Küchenkräuter - nicht nur Würze sondern auch Heilmittel

klaraputzich
Verfügbare Informationen zu "Küchenkräuter - nicht nur Würze sondern auch Heilmittel"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Klementine
  • Forum: klaraputzich
  • Forenbeschreibung: Hilfe zur Selbsthilfe in Putz- und Ordnungsfragen
  • aus dem Unterforum: Kochrezepte
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Donnerstag 26.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Küchenkräuter - nicht nur Würze sondern auch Heilmittel
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 24 Tagen, 19 Stunden, 54 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Küchenkräuter - nicht nur Würze sondern auch Heilmittel"

    Re: Küchenkräuter - nicht nur Würze sondern auch Heilmittel

    Klementine - 21.03.2007, 13:58

    Küchenkräuter - nicht nur Würze sondern auch Heilmittel
    VidaVida verrät Ihnen, welche Kräuter zu welchen Lebensmitteln passen und wie sie Ihrer Fitness helfen. Denn wer Kräuter geschickt zum Würzen einsetzt, kann Salz sparen und lagert somit weniger Wasser im Körper ein.


    Basilikum

    Ein Klassiker der italienischen Küche! Dieser aus Asien stammende Lippenblütler darf im Kräuterbeet keinesfalls fehlen. Denn die Basilikum-Blätter bereichern Salate, Gemüsegerichte, Nudelsoßen und Kräuterdips mit ihrer unverwechselbaren sommerlichen Note. Geben Sie die frischen, zerkleinerten Blätter erst kurz vor Ende der Garzeit zu den Speisen, so behält Basilikum sein Aroma.

    Falls Sie im Frühsommer doch noch von einer Erkältung heimgesucht werden, können Sie Basilikumblätter aufbrühen. Dieser „Tee“ wirkt schweißtreibend und schleimlösend. Aber auch bei Magenbeschwerden und Blähungen weist Basilikum eine wohltuende Wirkung auf.


    Petersilie

    Die Petersilie gehört zu den klassischen deutschen Küchenkräutern und findet sich häufig in Suppen, Gemüsegerichten und Salaten. Streuen Sie zerkleinerte Petersilie großzügig über Ihre Speisen, aber achten Sie darauf, dass Sie die Petersilie nicht mitkochen und erst über das fertige, nicht zu heiße Gericht geben. Denn Petersilie liefert Ihnen eine Extra-Portion Vitamin C für die Abwehrkräfte, und dieses Vitamin ist sehr hitzeempfindlich.


    Schnittlauch

    Kein Frühlingssalat oder Magerquark ohne frischen Schnittlauch. Der würzige Geschmack gibt Salaten, Dips und Gemüsegerichten das gewisse Etwas. Die ätherischen Öle des Schnittlauchs sollen Blutdrucksenkend, verdauungsfördernd und gegen Blähungen wirken. Aber auch im Vitamin-C-Gehalt und durch seinen hohen Mineralstoffgehalt schneidet der Schnittlauch sehr gut ab.


    Oregano

    Auch diese im Mittelmeerraum beheimatete Gewürzpflanze ist in der italienischen Küche sehr beliebt und darf auf Pizza und in Pastasoßen nicht fehlen. Sie passt aber auch sehr gut zu Gemüsegerichten (Zucchini, Paprika etc.) wie auch zu Kartoffelgerichten und Schweine- und Rinderbraten. Oregano sollte nur kurz mitgekocht werden, damit sich das süßlich-würzige Aroma am besten entwickeln kann.

    Oregano soll Blähungen, Durchfall und Magenschmerzen lindern und bei Menstruationsbeschwerden und Mund- und Rachenentzündungen helfen. Außerdem weist Oregano desinfizierende und antibakteriellle Eigenschaften auf, die besonders bei Atemwegserkrankungen und Husten hilfreich sein können.


    Thymian

    Der Thymian mag es gern trocken und sonnig, denn durch Sonneneinstrahlung verbessert sich sein Aroma. Thymianblätter können frisch oder getrocknet in der Küche zum Einsatz kommen. Er eignet sich hervorragend für Fleisch- und Kohlgerichte, aber auch für Gemüsegerichte (z.B. Zucchini, Auberginen, Tomaten) und Salate. Im Gegensatz zu vielen anderen Küchenkräutern darf Thymian mitgekocht werden, er schmeckt dann noch intensiver.

    Thymian schmeckt nicht nur gut, sondern hilft auch hervorragend bei Erkrankungen der oberen Atemwege, da er krampf- und schleimlösend wirkt. Zusätzlich wird ihm auch eine beruhigende und fiebersenkende Wirkung zugesprochen, unter anderem bei Asthma, Halsschmerzen und Verdauungsbeschwerden. Unser Tipp: Kochen Sie Thymianblätter als Tee auf und lassen Sie danach den Sud weiter in einem Topf köcheln – Ihre Atemwege werden es Ihnen danken!


    Zitronenmelisse

    Die mehrjährige Pflanze kann bis zu 80cm hoch wachsen und liebt feuchteren Boden. Die Blätter eigenen sich zum Würzen von Salaten, Kräuterbutter, Süßspeisen (beispielsweise Obstsalate, Quarkspeisen etc.) oder auch zum Verfeinern von Getränken, z.B. Cocktails, und auch als Tee, der kalt oder warm getrunken werden kann.

    Melisse wirkt beruhigend und schlaffördernd. Ihr ätherisches Melissenöl hat zudem entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung, die bei vielen Erkrankungen lindernd wirkt.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum klaraputzich

    Tiere - gepostet von Klara Putzich am Mittwoch 22.11.2006
    Und noch ne Neue...! :-) - gepostet von Mona10775 am Donnerstag 15.11.2007
    Alles Gute zum Geburtstag, liebe Emily! - gepostet von Klementine am Donnerstag 28.06.2007
    Hallo! Ich bins!!! - gepostet von chaosbeseitigerin am Freitag 25.05.2007
    Bettbezüge wechseln - wie oft? - gepostet von Klementine am Dienstag 13.03.2007
    Herzlichen Glückwunsch chaosbeseitigerin! - gepostet von emily.erdbeer am Dienstag 09.10.2007
    Wirsingtopf mit Hackbällchen - gepostet von Klementine am Dienstag 16.01.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Küchenkräuter - nicht nur Würze sondern auch Heilmittel"

    Freispruch Cannabis als Heilmittel - hanfhaus (Mittwoch 18.10.2006)
    Wie würze ich einen Braten richtig lecker ? - DJ Thunder (Samstag 17.03.2007)
    Heilmittel für Sehnen - takvorian (Donnerstag 07.04.2005)
    Ein Heilmittel (GELÖST) - manick (Sonntag 11.03.2007)
    Ein Heilmittel - luedze (Freitag 02.03.2007)
    Ein Heilmittel << 150.000 Silizium, 10.000 Helium - luedze (Freitag 16.03.2007)
    Ein Heilmittel - eminem (Sonntag 27.05.2007)
    Quest: Ein Heilmittel - rendrek (Sonntag 08.04.2007)
    Sunnys Heilmittel - Julia (Mittwoch 21.03.2007)
    Ein Heilmittel : 150k Silizium - administrator (Samstag 02.06.2007)