HDB-Gelder

Dartforum des NDV e.V.
Verfügbare Informationen zu "HDB-Gelder"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Mr.Fister - milchmann - Svenni - iskariot - Jeanne d'Art - Lunik - Bonus - Zeitdieb - Loser - bonifatius - Sonja - Jane Doe - doubletrouble
  • Forum: Dartforum des NDV e.V.
  • Forenbeschreibung: Willkommen im NDV-Forum!
  • aus dem Unterforum: DBH
  • Antworten: 29
  • Forum gestartet am: Samstag 10.06.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: HDB-Gelder
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 4 Monaten, 4 Tagen, 1 Stunde, 44 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "HDB-Gelder"

    Re: HDB-Gelder

    Mr.Fister - 19.03.2007, 14:31

    HDB-Gelder
    Hallo Zeitdieb! Danke für die pn. Hier ist der neue Thread.



    Re: HDB-Gelder

    milchmann - 20.03.2007, 04:40


    Und hier wird jetzt der kalte HDB-Kaffee nochmal erhitzt?
    Na Prost Mahlzeit - ich kann dieses alte Geschwafel nicht mehr hören.
    Neeiiiii-eenn - lesen möcht ichs auch nicht. :!:
    Der HDB ist tot. Toter gehts nicht.



    Re: HDB-Gelder

    Svenni - 20.03.2007, 08:03


    Soweit mir bekannt haftet der ehemalige HDB-Vorstand mit seinem Privatvermögen, wenn Gelder fehlen, denn der HDB war kein eingetragener Verein.

    Warum werden/wurden diese Leute nicht belangt und gerichtlich zur Herausgabe gezwungen?

    Und: Ist so etwas nicht Veruntreuung?

    Svenni



    Re: HDB-Gelder

    iskariot - 20.03.2007, 11:06


    was DU nicht alles weisst..

    soweit ICH weiss bist du doch überhaupt nicht im hdb gemeldet gewesen. frag mal deinen vater oder rechne selber mal nach, schlaumeier :wink: :lol:



    Re: HDB-Gelder

    Jeanne d'Art - 20.03.2007, 14:10


    milchmann hat folgendes geschrieben: Und hier wird jetzt der kalte HDB-Kaffee nochmal erhitzt?
    Na Prost Mahlzeit - ich kann dieses alte Geschwafel nicht mehr hören.
    Neeiiiii-eenn - lesen möcht ichs auch nicht. :!:
    Der HDB ist tot. Toter gehts nicht.

    Es glaubt doch wohl keiner ernsthaft daran, daß sich irgend jemand von den damaligen Funkties dazu äußern wird.
    Über Waterloo redet man in Frankreisch auch nicht gerne.
    Come on - ca va?!

    Jeanne



    Re: HDB-Gelder

    Lunik - 20.03.2007, 18:13

    Es war einmal...
    Für diese aus dem tiefen Abseits gegebene Steilvorlage wird sich ein ganz
    bestimmter, altgedienter Funktionär nicht wirklich freuen können.

    Besagter "Vorfall" ereignete sich 1997/1998 und nur wenige wissen was damals wirklich geschah.

    Tatsächlich wird Geld von einem ehemaligen HDB-Vorsitzenden verwahrt. Und tatsächlich hatten und haben der HDB von 1998 e.V. und der DBH e.V. keinen Anspruch auf dieses Geld.

    Vermittlungsangebote Dritter lehnt der eingangs erwähnte "alte Haudegen" rigoros ab. Schließlich hat auch er Eigentum des alten HDB in seinem Besitz, über dessen Verbleib gesprochen werden müsste....

    Ende der Geschichte.

    Lunik



    Re: HDB-Gelder

    Mr.Fister - 20.03.2007, 20:31


    @ Zeitdieb

    Siehste :?: Hier kommt nicht viel :!: Jedenfalls nicht von denen die dabye waren 8)



    Re: HDB-Gelder

    Bonus - 20.03.2007, 21:46


    Hallo Mr. Fister du hast da wohl einen gewisse Abneigung gegen jemand bestimmtes. Wenn diese Person das Geld unrechtmäßig zurückhalten würde hätte es doch sicherlich der damalige Vorsitzende (ich meine den der sich auf alles mit dem Arsch setzt) geschafft an das Geld ran zukommen. Das ist meines Wissens nicht passiert, bzw. ist er wohl gerichtlich vor eine Wand gelaufen. Übrigens auch wenn es damals noch Mark waren, dürften es jetzt immer noch einige Tausend Euro sein selbst bei einer niedrigen Verzinsung auf dem Sparbuch wo das Geld liegt. Ich glaube nicht das der von dir Beschuldigte unbedingt das Desinteresse an der Aufklärung hat. Eher wohl der Nachfolger der Gelder und Sachgegenstände aus dem HDB in einen nicht nachfolgeberechtigten Verband übernommen hat. Übrigens bin ich einer aus der alten Riege der zufällig beim Büro aufräumen auf einige Unterlagen gestoßen ist und so mal wieder auf die Idee kam zu schauen was im Verband los ist. Wie ich es schon mal geschrieben habe es hat sich nicht viel geändert. Außer vielleicht, das einer der Hauptprotagonisten (ich kann mir das Kopfschütteln nicht verkneifen) sogar noch einen hoch gerutscht ist. Bin ja mal gespannt ob es eine Zensur gibt, denn dieses Forum wird ja vom NDV betrieben. Wo war der eine gleich noch hin hochgerutscht?;-)



    Re: HDB-Gelder

    Zeitdieb - 21.03.2007, 01:36


    Mr.Fister hat folgendes geschrieben: @ Zeitdieb

    Siehste :?: Hier kommt nicht viel :!: Jedenfalls nicht von denen die dabye waren 8)
    Ja, aber das ist eigentlich auch egal. Wenn ich alles recht verstanden habe, ist ja auch der DBH nicht der Rechtsnachfolger des HDB. Insofern haben wir als DBH-Mitglieder nichts mit dem HDB zu tun, auch wenn wir (zum Teil) dessen ehemalige Mitglieder sind.

    Die DBH-Gründung ist sicher nicht so optimal gelaufen, wie es hätte sein können, sonst hätte man wohl Anspruch auf eine Rechtsnachfolge gehabt. Aber welchen Aufwand das mit sich gezogen hätte, kann ich auch nicht beurteilen. Immerhin sind mit dem DBH als eingetragener Verein die Grundvoraussetzungen geschaffen worden, dass sich eine solche Geschichte nicht einfach so wiederholen kann.



    Re: HDB-Gelder

    Lunik - 21.03.2007, 08:39


    Zeitdieb hat folgendes geschrieben: Mr.Fister hat folgendes geschrieben: @ Zeitdieb


    Die DBH-Gründung ist sicher nicht so optimal gelaufen, wie es hätte sein können, sonst hätte man wohl Anspruch auf eine Rechtsnachfolge gehabt. Aber welchen Aufwand das mit sich gezogen hätte, kann ich auch nicht beurteilen. Immerhin sind mit dem DBH als eingetragener Verein die Grundvoraussetzungen geschaffen worden, dass sich eine solche Geschichte nicht einfach so wiederholen kann.

    -----
    Lieber Zeitdieb!

    Es ist schon interessant welche Gerüchte um dieses Geld ranken.

    So hält sich eines um die Klagefreudigkeit jenes Bösewichtes, der in Wahrheit immer nur beklagt wurde. Erfolglos.

    Es darf angenommen werden, das die nutzlosen rechtlichen und strafrechtlichen Bemühungen auf Herausgabe des Geldes in der Summe mehr Kosten für den HDB von 1998 und den DBH e.V. verursachten als der strittige Betrag.

    Jener klagefreudige Bösewicht versucht bis heute dieses Geld an die rechtmäßigen Eigentümer (die Mitglieder des HDB von 1992 e.V.i.G.) zurückzugeben. Dafür hat er sogar das DDV-Ehrengericht um Vermittlung gebeten.

    Alle Bemühungen scheiterten an der von "Bonus" so getroffen geschilderten Person.

    Manchen alten "Freunden" dieses Bösewichts ist es lieber die Geschichte vom einkassierten Geld unter vorgehaltener Hand flüsternd zu verbreiten als diese Sache zu regeln und eigenes Verschulden zu gestehen.

    >Für die Wahrheit sollten zehn tage reichen<

    Lunik
    Ein Zeitzeuge



    Re: HDB-Gelder

    Zeitdieb - 21.03.2007, 09:41


    Ist ja interessant. Da bist Du anscheinend näher an der "anderen" Seite dran als ich. Hat denn das DDV-Ehrengericht einen Vermittlungsversuch unternommen? Und wer sind denn die rechtmäßigen Eigentümer, sprich: die Mitglieder des HDB? Gibt es da überhaupt noch welche? Bin ich etwa noch Mitglied im HDB, ohne etwas davon zu wissen? Ich glaube nicht. Wenn Du auch da mehr weißt als ich, bin ich für weitere Aufklärung stets dankbar.

    Allerdings komme ich durcheinander, wenn Du alle Hauptprotagonisten gleich betitelst ("Bösewicht"); zumindest liest sich Dein Beitrag bei näherer Betrachtungsweise so, als meintest Du zwei verschiedene. Eine solche Ausdrucksweise kann leicht so verstanden werden, als wolle man Verwirrung schaffen statt Aufklärung.



    Re: HDB-Gelder

    Mr.Fister - 21.03.2007, 14:09


    Bonus hat folgendes geschrieben: (ich meine den der sich auf alles mit dem Arsch setzt)

    häää?
    kpm
    lol
    :wink:



    Re: HDB-Gelder

    Loser - 21.03.2007, 18:01


    Mr.Fister hat folgendes geschrieben: Bonus hat folgendes geschrieben: (ich meine den der sich auf alles mit dem Arsch setzt)

    häää?
    kpm
    lol
    :wink:

    gehts noch fister? bring doch mal was konstruktives statt sone teeniekacke.
    kpm... paaaaah



    Re: HDB-Gelder

    Bonus - 21.03.2007, 21:41


    Hallo Zeitdieb. Wenn Du damals Mitglied im HDB v.1992 gewesen bist, bist Du es noch heute und hast schon etwas mit dem Geld zutun. Es waren dann auch deine Beiträge. Aufgelöst wurde er nämlich noch nicht. Man müßte dann über das Geld gar nicht mehr reden, weil die Satzung geregelt hätte wohin das Geld fließt. Vereine aus dieser Zeit gibt es ja auch noch. Also könnte man diesen Verband mal wieder aufleben lassen und über das Geld entscheiden. Sehr interessant wird dann aber die Frage: Was ist mit den Geldern (Bankbestand, Bargeld) und Sachwerten geschehen, die ein nicht nachfolgeberechtigter Verband einkassiert hat? Wenn ich in meine Unterlagen schaue ergab alles zusammen schon einen 5stelligen DM-Betrag. Davon liegt nun ungefähr die Hälfte auf einem Sparbuch rum, wahrscheinlich zu einem erbärmlichen Zinssatz. :(



    Re: HDB-Gelder

    Bonus - 21.03.2007, 21:54


    Hallo Mr.Fister, hätte nicht gedacht, das es dich so sprachlos macht wenn sich einer von den die dabei waren meldet.

    häää?
    kpm
    lol

    Ist schon ein hoch interessanter Beitrag zeugt von viel Verstand. Ich glaube als mein Sohn 3/4 Jahr alt war hat er solche Töne von sich gegeben. Dein bester Beitrag war bis jetzt die Einrichtung dieses Thread. :)



    Re: HDB-Gelder

    Mr.Fister - 22.03.2007, 01:20


    Bonus hat folgendes geschrieben: Beitrag zeugt von viel Verstand
    ebend 8)
    und du bist auch gut drauf :shock:



    Re: HDB-Gelder

    bonifatius - 22.03.2007, 11:08


    Bonus hat folgendes geschrieben: Hallo Mr. Fister du hast da wohl einen gewisse Abneigung gegen jemand bestimmtes. Wenn diese Person das Geld unrechtmäßig zurückhalten würde hätte es doch sicherlich der damalige Vorsitzende (ich meine den der sich auf alles mit dem Arsch setzt) geschafft an das Geld ran zukommen. Das ist meines Wissens nicht passiert, bzw. ist er wohl gerichtlich vor eine Wand gelaufen. Übrigens auch wenn es damals noch Mark waren, dürften es jetzt immer noch einige Tausend Euro sein selbst bei einer niedrigen Verzinsung auf dem Sparbuch wo das Geld liegt. Ich glaube nicht das der von dir Beschuldigte unbedingt das Desinteresse an der Aufklärung hat. Eher wohl der Nachfolger der Gelder und Sachgegenstände aus dem HDB in einen nicht nachfolgeberechtigten Verband übernommen hat. Übrigens bin ich einer aus der alten Riege der zufällig beim Büro aufräumen auf einige Unterlagen gestoßen ist und so mal wieder auf die Idee kam zu schauen was im Verband los ist. Wie ich es schon mal geschrieben habe es hat sich nicht viel geändert. Außer vielleicht, das einer der Hauptprotagonisten (ich kann mir das Kopfschütteln nicht verkneifen) sogar noch einen hoch gerutscht ist. Bin ja mal gespannt ob es eine Zensur gibt, denn dieses Forum wird ja vom NDV betrieben. Wo war der eine gleich noch hin hochgerutscht?;-)

    -----

    Du bist gut informiert!

    Leider nicht richtig.

    Mir liegt noch heute eine Information des NDV vor, die etwas anderes sagt!

    Hier der Wortlaut:


    Hannover den 17.07.1998
    Lieber HDB-Mitglieder!
    Die neue Saison steht vor der Tür und schon sind uns wieder Querelen aus Euren Bezirksverband zu Ohren gekommen. In der letzten Zeit kommt ins Präsidium des NDV e.V. das Telefon nicht mehr zur Ruhe. Grund dafür ist ein offener Brief von R. K. , der Anfang Juli die Runde machte. In dieseni Schreiben wird versucht. Euch in Bezug auf die Zukunft des HDB zu verunsichern. Wie wir Euren Anrufen entnommen haben, ist der Eindruck entstanden, als gäbe es im Moment zwei verschiedene HDB-Organisationen.

    Dem ist nicht so!

    Zur Verdeutlichung: Anfang 1990 wurde der Hannoversche Dart Bezirksverband gegründet. Seit der Saison 90/91 ist dieser HDB Mitglied im NDV. Alle im HDB organisierten Vereine sowie deren Einzelmitglieder sind mittelbare Mitglieder des NDV. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

    Der HDB hat sich lediglich Ende April 1998 in einem eingetragenen Verein umgewandelt.
    Deswegen darf seitdem der Zusatz. "e.V." zu Recht benutzt werden. Wie Ihr wißt, tauchte dieses "e.V." schon bis Oktober 1997 ständig in der Namenslührung des HDB auf, was aber niemals berechtigt
    Als das jetzige Präsidium des HDB e.V. in Bezug auf diesen Fehler die betreffenden Unterlagen prüfte, stellte man fest, daß ein Votum einer HDB-Delegiertenversammlung von 1992 vorlag, das sich eindeutig für diese Eintragung ausgesprochen hatte.
    Um sich beim Amtsgericht als Verein eintragen zu lassen. ist es zwingend erforderlich, eine Satzung vorzulegen, die auch formal dem BGB entspricht. Also wurden juristisch notwendige Änderungen vom HDR-Präsidium in Zusammenarbeit mit einem Notar vorgenommen.........

    gez.
    NDV-Vizepräsident

    J. S.

    --------------

    Boni



    Re: HDB-Gelder

    Svenni - 22.03.2007, 11:23


    @Bonus

    Du bist gut informiert!

    Leider nicht richtig.

    Mir liegt noch heute eine Information des NDV vor, die etwas anderes sagt!


    Ich kann Boni nur beipflichten!

    Im NDV-Informer 7+8/98 gibt es auf Seite 35 eine zweiseitige beantwortung eines Leserbriefes durch den damaligen NDV-Präsidenten Saager. Dieser deckt sich mit
    den Aussagen des damaligen NDV-Vize, die Boni hier zitierte.

    Hier der auszugsweise Wortlaut des Artikels:

    ----------
    .....Die derzeitige Situation im HDB ist einfach zu erklären:

    Auf der Delegiertenversammlung des HDB in Döteberg wurde K.-P. M. zum Vorsitzenden und mit ihm der Sportwart, der Schatzmeister und der Schriftführer gewählt.

    Diese gewählten Vertreter des HDB haben, einem Wunsch der Delegierten
    aus dem Jahre 1992 folgend, das bis dahin Versäumte nachgeholt und den HDB beim Registergericht in Hameln eintragen lassen, Zu der dafür vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Gründungsversammlung konnten nicht alle dem HDB angehörenden Vereine und Clubs eingeladen werden, da dem neu gewählten Vorstand bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht alle Unterlagen des zurückgetretenen HDB-Vorstandes unter
    der Leitung von N. K. übergeben worden waren,

    Deshalb hat Klaus-Peter alle
    Vereine, die nicht an der Gründungsversammlung teilnehmen konnten, gebeten, ihren Eintritt in den jetzt eingetragenen HDB e.V. schriftlich zu erklären.
    Dieser HDB e.V. mit Sitz in Hameln ist Rechtsnachfolger des HDB mit Sitz in Hannover.
    Anzumerken ist, ob bei dem bisher bekannten HDB, also einem nicht eingetragenen
    Verein, überhaupt von einen Sitz in Hannover gesprochen werden kann.

    Es handelt
    sich also um keinen neuen Verein und es gibt auch keine zwei HDB; und daß der
    Vorsitzende eines eingetragenen Vereines den Titel "Präsident" führt, ist auch
    allgemein üblich......

    Peter Saager
    NDV-Präsident

    ----------

    Solch kompetente und langjährige Funktionäre werden sich wohl kaum irren, wie
    Bonus behauptet- oder?

    Svenni



    Re: HDB-Gelder

    Sonja - 22.03.2007, 11:49


    Zeitdieb hat folgendes geschrieben: Ist ja interessant. Da bist Du anscheinend näher an der "anderen" Seite dran als ich. Hat denn das DDV-Ehrengericht einen Vermittlungsversuch unternommen? Und wer sind denn die rechtmäßigen Eigentümer, sprich: die Mitglieder des HDB? Gibt es da überhaupt noch welche? Bin ich etwa noch Mitglied im HDB, ohne etwas davon zu wissen? Ich glaube nicht. Wenn Du auch da mehr weißt als ich, bin ich für weitere Aufklärung stets dankbar. ...

    hallo zusammen,

    ja, ich hatte vor einiger Zeit ein Vermittlungsangebot unterbreitet.

    Der "Geldverwalter" hätte es auch gerne angenommen. Eine Vermittlung ist allerdings nur möglich, wenn beide Seiten damit einverstanden sind, da es sich um eine interne Angelegenheit des HDB von 1992 (und nur von diesem) handelt. Dies war nicht der Fall. Ich hatte dem Vertreter der "Anspruchsteller" jedoch drei Möglichkeiten beschrieben, wie man diese alte Geschichte relativ schnell und einfach erledigen könnte. Die hier stattfindende Diskussion lässt darauf schließen, dass diesbezüglich allerdings noch nichts unternommen wurde.

    Festzustellen wäre hier, dass der "Geldverwalter" diese Schritte nicht einleiten kann. Dies müsste vielmehr der zuletzt eingetragene und immer noch im Amt befindliche Vorstand des HDB von 1992 e.V. tun. Alternativ auch die Mitglieder gem. den satzungsmäßigen Regelungen hinsichtlich eines Minderbegehrens.

    Viele Grüße
    Sonja



    Re: HDB-Gelder

    Sonja - 22.03.2007, 13:07

    Rechtsnachfolger ja oder nein?
    Es gibt sicher verschiedene Wege, eine Rechtsnachfolge festzulegen, die bloße Neugründung eines Verbandes, ohne den alten ordnungsgemäß aufzulösen und ohne dass die Mitglieder des alten Verbandes über den Vorgang entsprechend den Statuten etc. abstimmen, ist allerdings keiner. Sonst könnte ja rein theoretisch jeder einen neuen Verband gründen und irgendwelche Gelder einfordern. Insofern hatte der HDB von 1998 keinen Anspruch auf die Gelder und Sachwerte des HDB von 1992. Zudem regelt die Satzung des letzteren, wer bei Auflösung das Vermögen erhält. Das war, nach den mir vorliegenden Informationen nicht der HDB v. 98. Ferner ist zu berücksichtigen, dass der HDB 92 noch nicht aufgelöst wurde, der von 98 hingegen von Amts wegen gelöscht wurde. Nur weil damals kommuniziert wurde, dass es sich um den Rechtsnachfolger handelt, muss dies nicht zutreffen. Auch der jetzige DBH ist kein Rechtsnachfolger des HDB 92. Er hat halt lediglich mehr oder weniger die selben Mitglieder und ggf. Funktionäre.



    Re: HDB-Gelder

    Bonus - 22.03.2007, 15:58


    Hallo Bonifatius und Svenni, was der NDV geschrieben und veröffentlicht hat muß noch lange nicht rechtens sein. In der damaligen Zeit hat ein gewisser NDV-Präsi viel Zeug veröffentlicht was sich hinterher als dummes Zeug rausgestellt hat. Ein Beispiel dafür ist z.B. der Verein für den ich gespielt habe und dessen Vorsitzender ich war, wird als Gründungsmitglied des HDB 1998 im Gründungsprotokoll aufgeführt und wir waren gar nicht da. Soviel zu den Veröffentlichungen und Stellungnahmen des NDV. Stellt euch doch mal die Frage warum es den HDB v.1998 nicht mehr gibt und ein Verband mit ganz neuem Namen gegründet wurde. Im übrigen hat Sonja zwei sehr interessante Kommentare abgegeben die sachlich gut formuliert sind. Die sollten mal als Denkanstöße dienen.



    Re: HDB-Gelder

    Loser - 22.03.2007, 19:02


    Bonus hat folgendes geschrieben: Hallo Bonifatius und Svenni, was der NDV geschrieben und veröffentlicht hat muß noch lange nicht rechtens sein. In der damaligen Zeit hat ein gewisser NDV-Präsi viel Zeug veröffentlicht was sich hinterher als dummes Zeug rausgestellt hat. Ein Beispiel dafür ist z.B. der Verein für den ich gespielt habe und dessen Vorsitzender ich war, wird als Gründungsmitglied des HDB 1998 im Gründungsprotokoll aufgeführt und wir waren gar nicht da. Soviel zu den Veröffentlichungen und Stellungnahmen des NDV. Stellt euch doch mal die Frage warum es den HDB v.1998 nicht mehr gibt und ein Verband mit ganz neuem Namen gegründet wurde. Im übrigen hat Sonja zwei sehr interessante Kommentare abgegeben die sachlich gut formuliert sind. Die sollten mal als Denkanstöße dienen.

    Ach ja - und es ist so traurig, daßde Wahres schreibst, Bonus. :cry: Manchmal kann ich mich des Gefühls nicht erwehren, daß bis heute manch eine/r dafür leiden muß. :?



    Re: HDB-Gelder

    Bonus - 22.03.2007, 21:37


    Hallo Loser, mich würde mal interessieren warum sich hier keiner aus dem DBH Führungskader dazu äußert. Scheinbar hat keiner mehr so das richtige Interesse an der Kohle. Warum hauen wir Alten das nicht einfach auf den Kopf, laden noch ein paar Weggefährten aus alten HDB v. 1992 Tagen ein, machen ein geiles Turnier und was übrig bleibt spenden wir irgendeiner Jugendabteilung. Vor allen Dingen würden dann die ganzen Anschuldigungen die über bestimmte Leute in die Welt gesetzt werden endlich stimmen. Könnten, nach der Party, aber wahrscheinlich all die schlechten Menschen auch mitleben.

    Halt mir fällt noch eine Möglichkeit ein. Man könnte sich ja auch an das NDV-Präsidium zwecks der Vermittlung einer geeigneten Party-Location wenden. "Der sich auf alles mit dem Arsch setzt", wird doch bestimmt behilflich sein. So muß er später keine unangenehmen Fragen wegen des Rest Geldes beantworten. :lol:



    Re: HDB-Gelder

    Jane Doe - 23.03.2007, 11:55

    Das Schweigen der Wölfe?
    Der interessierte Leser dieses Threads vermisst nach Abwägung aller hier veröffentlichten Meinungen so langsam eine aufklärende Verlautbarung damaliger und heutiger Funktionäre,
    dass das erwähnte Geld und auch übergebene Sachwerte tatsächlich für den HDB von 1992 (e.V.i.G.) verwendet wurde und nicht womöglich anderen Vereinen, die keinesfalls Rechtsnachfolger sind oder waren, zugeflossen ist.

    Diese Leute können doch nicht die Herausgabe verwahrter Gelder an Personen oder Vereine verlangen, denen es nicht gehört.

    Das hier an den Tag gelegte Schweigen lässt doch vieles vermuten…


    Trotzdem Küsschen

    Jane Doe



    Re: HDB-Gelder

    Sonja - 23.03.2007, 12:13


    Hallo nochmal,

    tja das mit dem Interesse halte ich für eine berechtigte Frage. Mir als Außenstehende entzieht es sich an der Kenntnis, warum über diese Angelegenheit zwar alle paar Jahre wieder gesprochen wird, aber keiner etwas in Richtung Lösung unternimmt. Dabei könnte diese Sache - wie bereits erwähnt - relativ einfach und schnell erledigt werden und zwar so, dass das Vermögen nicht zwingend "verloren" geht, sondern - falls von den Mitgliedern des HDB 92 gewünscht - beispielsweise dem DBH zu Gute kommen könnte. Meines Erachtens müsste dies doch sowohl im Interesse des alten Vorstandes als auch der damaligen Mitglieder liegen, die jetzt zum Großteil dem DBH angehören.

    @Bonus: Deine Idee mit der Party wirst Du wohl leider nicht verwirklichen können :wink:



    Re: HDB-Gelder

    Sonja - 23.03.2007, 12:28

    Re: Das Schweigen der Wölfe?
    Jane Doe hat folgendes geschrieben: Der interessierte Leser dieses Threads vermisst nach Abwägung aller hier veröffentlichten Meinungen so langsam eine aufklärende Verlautbarung damaliger und heutiger Funktionäre,
    dass das erwähnte Geld und auch übergebene Sachwerte tatsächlich für den HDB von 1992 (e.V.i.G.) verwendet wurde und nicht womöglich anderen Vereinen, die keinesfalls Rechtsnachfolger sind oder waren, zugeflossen ist.

    Diese Leute können doch nicht die Herausgabe verwahrter Gelder an Personen oder Vereine verlangen, denen es nicht gehört.

    Das hier an den Tag gelegte Schweigen lässt doch vieles vermuten…

    Frage:
    Was hättest Du denn von der Äußerungen wohin evtl. Sachwerte oder Gelder gewandert sind, wenn dem so wäre?

    (Mal davon abgesehen, dass Du es dann auch überprüfen müsstest.) Aber ändert das auch was an der derzeitigen Situation (sprich ein noch existenter Verband, ein verwaltetes (Teil-)Vermögen)? Wenn die mir vorliegenden Infos richtig sind, handelt es sich beim HDB92 um einen eher inaktiven Verband. Um die Sache an akta zu legen, müsste jemand die Initiative ergreifen - sei es der 1. Vorstand (des HDB92 natürlich), sein Stellvertreter, der Schatzmeister oder aber die Mitglieder selbst. Es gibt da verschiedene Möglichkeiten. Allerdings würde das hier zu weit führen. Ich kann Euch aber gerne anbieten, mich zu kontaktieren. Mein Unterstützungsangebot steht nach wie vor.



    Re: HDB-Gelder

    doubletrouble - 23.03.2007, 16:47


    Jane Doe hat folgendes geschrieben: ...
    dass das erwähnte Geld und auch übergebene Sachwerte tatsächlich für den HDB von 1992 (e.V.i.G.) verwendet wurde und nicht womöglich anderen Vereinen, die keinesfalls Rechtsnachfolger sind oder waren, zugeflossen ist.

    Diese Leute können doch nicht die Herausgabe verwahrter Gelder an Personen oder Vereine verlangen, denen es nicht gehört...

    Jane Doe


    Für die übergebenen Sach- und Geldwerte gibt es mit Sicherheit Übergabeprotokolle/Überweisungsbelege.
    Aber im Ernst, glaubt denn jemand wirklich, dass z.B. Computerhardware, übergebenes Geld irgendwo rumschmoren?
    Das wurde vermutlicher Weise erst (unrechtmäßiger Weise) für den HDB 98 und dann dem DBH verwandt. Aber da will doch eigentlich keiner drauf rumreiten, da es ja irgendwie unserem Dartsport zugute kam.

    Fakt bleibt, es gibt keinen Rechtsnachfolger für den HDB von 92, er ist nach wie vor Existent und alle Vereine mit deren Mitgliedern, soweit diese noch existieren, sind natürlich auch noch Mitglied im HDB92 !

    Sonja hat die Verfahrensweise beschrieben und es wäre wirklich sooooo einfach, wenn der Vorstand des HDB von 92 einmal Courage und wahre Größe zeigt. Muß er halt mal reumütig vor die Versammlung treten, sich ein wenig schelten lassen, aber letztendlich wollen wir ja nicht 25 Jahre Steinbruch in Sibirien (ok manche vielleicht) sondern "nur" eine korrekte Abwicklung des HDB von 92!
    Da der HDB92 KEIN e.V. ist, kann eine MV im § der Satzung "im Falle einer Auflösung" fast JEDE Verwendungsmöglichkeit des Vereinsvermögens beschließen.
    Bleibt zu hoffen, dass Vermittlungsversuche fruchten oder der alte HDB92 Vorstand doch noch von sich aus aktiv wird. Sonja hat ja auch schon andere Möglichkeiten beschrieben: "Alternativ auch die Mitglieder gem. den satzungsmäßigen Regelungen hinsichtlich eines Minderbegehrens." und ich kann mir kaum vorstellen das der "Geldverwalter" dies bis zu seiner Rente bleiben möchte.

    sonnigen Gruß
    ebenfalls ein Zeitzeuge



    Re: HDB-Gelder

    milchmann - 24.03.2007, 12:50


    Bonus hat folgendes geschrieben: "Der sich auf alles mit dem Arsch setzt"
    Irgendwas erinnert mich da an Kevin Costner... :lol:



    Re: HDB-Gelder

    Bonus - 24.03.2007, 21:20


    Hallo Milchmann, der sieht aber besser aus. Sowohl Costner wie auch der Wolf :lol: :lol:

    Als Beweis geh mal auf die Adressenseite. Hab ich recht :?:



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Dartforum des NDV e.V.

    DBH Ligeneinteilung - gepostet von doubletrouble am Dienstag 18.07.2006
    Count down - gepostet von wagen55 am Dienstag 01.05.2007
    Meldung German Open - gepostet von Rainer Schmitt am Sonntag 18.03.2007



    Ähnliche Beiträge wie "HDB-Gelder"

    HDB bekommt nicht genug von ihren Threads - ProRipper (Sonntag 11.11.2007)
    Rippy bekommt nicht genug von HDB - MC Coup (Sonntag 11.11.2007)
    Wie findest du's bis jetzt - Shiro (Montag 05.05.2008)
    Wer nervt am meisten (Rippy&HDB)? - ProRipper (Sonntag 11.11.2007)
    Gelöschte Threads - Zeitdieb (Dienstag 08.07.2008)
    Uuund hier noch einer für dich, HDB! - ProRipper (Sonntag 11.11.2007)
    Rippy & HDB - MC Coup (Mittwoch 07.11.2007)
    HDB will den Thread hier ! - ProRipper (Sonntag 11.11.2007)
    Schulball HdB Leopoldstadt - Manfred (Sonntag 13.05.2007)
    Nerven wir (Rippy&HDB)?????? - HotDollaBeat (Sonntag 11.11.2007)