erster tag

Ihr-Domainname.de
Verfügbare Informationen zu "erster tag"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Lilly - luisas
  • Forum: Ihr-Domainname.de
  • Forenbeschreibung: Beschreibung Ihres Forums
  • aus dem Unterforum: Tagebuch Lilly
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Donnerstag 18.01.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: erster tag
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 20 Tagen, 20 Stunden, 3 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "erster tag"

    Re: erster tag

    Lilly - 17.03.2007, 15:54

    erster tag
    Als ich heute morgen aufstand war ich total aufgeregt , denn heute war mein erste Tag auf dem VRH Flocke. Ich zog mich rasch an und wusch mich noch schnell und schon fuhr ich mit dem Rad los zum Stall. In meiner Aufregung hab ich sogar ganz vergessen zu frühstücken , aber das machte mir nichts.

    Endlich war ich da. Zuerst schaute ich mich noch einmal ein bisschen um , da ich noch einmal genau wissen wollte wo alles ist. Als ich alles gesehen hatte , mistete ich erst einmal die Boxen meiner Pferde aus. Nachdem ich fertig war beschloss ich mich erst einmal um Picasso zu kümmern. Ich überlegte wo er wohl seinen könnte. Achja auf der Weide . Wo den auch sonst :lol: .Bei der Weide angekommen sah ich das Picasso neben den andren Pferden stand. Ich blieb dort eine Weile stehen und sah den Pferden beim grasen zu. Dann rief ich Picasso. Er spitzte die Ohren , aber mehr passierte nicht. Ich versuchte es nochmal. Nun setzte er sich langsam in Bewegung. Als er in meiner Nähe war , machte ich das Gatter auf und nahm ihn am Halfter. Ich sprach leise mit ihm und führte ihn zum Putzplatz , wo ich ihn dann anband. Dann holte ich meinen Putzkasten und fing an ihn gründlich zu putzten. Er war ziehmlich dreckig , wahrscheinlich hatte er sich im Matsch gewältzt oder so. Nach dem Putzten schmuste ich ein wenig mit ihm und er bekam ein Leckerlie. Danach holte ich seinen Dressursattel und sein Trense und machte ihn für das Dressurtraining fertig. Ich führte ihn in die Dressurhalle und dort führte ich ihn erst einmal 10 Minuten warm , bevor ich aufstieg. Dann ritt ich ihm am langen Zügel ein paar Runden. Er ging fleißig vorwärts und lies sich auch am langen Zügel sehr gut biegen. Nach ca. 20 Minuten nahm ich dann die Zügel auf und begann ihn am Zügel zu reiten und an zu traben. Zuerst bin ich leicht getrabt , aber wie ich sah lies er sich ziehmlich gut zusammen reiten und beschloss immer abwechselnt aus zu sitzten und leicht zu traben. Ich ritt Zirkel , Volten , Schenkelweichen , Schulterherein , Handwechsel , Schlangenlienen und viel mehr. Dann übte ich Schritt- Trabübergänge um zu sehen wie diese mit ihm funktionierten. Er machte das sehr schön. Ich parrierte ihn durch und gurtete noch einmal nach , damit mein Süßer keinen Satteldruck bekommt oder Ähnliches. Danach trabte ich wieder an und ging in die Galloparbeit. Ich ritt Zirkel und Handwechsel umd Gallopwechsel zu üben. Er machte das gut. Nur einmal wollte er mich testen in dem er einfach stehen geblieben ist und nicht mehr weiter gegangen ist , aber das lies ich ihm nicht durch gehen. Danach ritt ich mit ihm noch eine L-Dressur Aufgabe. Nach ca. 2 Stunden Training beschloss ich den Sattel etwas zu lockern und gab ihm den langen Zügel. Er streckte sich , lief mit dem Kopf fast auf dem Boden und kaute zufrieden auf dem Gebiss. Als er trocken war lobte ich ihn und stieg ab. Er bekam von mir auch ein Leckerlie. Nun führte ich ihn zum Putzplatz zurück , wo noch sein Halfte hing. Ich sattelte und trenste ihn ab. Ich putzte ihn noch einmal über , knuddelte ihn und brachte ihn dann wieder auf die Weide.

    Danach machte ich mich auf den Weg zur Hengsweide. Dort standen Carprilli und Caleb. Ich machte das Gatter auf und holte beide von der Weide. Carprilli stellte ich erst einmal in seine Box , denn mit ihm wollte ich nachher einen Ausritt machen um die Gegend zu erkunden und der könnte lange dauern. Also wendete ich mich erst einmal Caleb zu. Ich band ihn am Putzplatz an , wie zuvor Picasso. Ich putzte ihn gründlich durch. Er genoss es sichtlich. Als ich ferit g war drehte er seinen Kopf zu mir und lies sich ausgibig von mir streicheln. Er war sehr lieb und genoss die Aufmerksamkeit die ich ihm schenkte. Ich holte seinen Springsattel , sowie sein Trense und sattelte ihn auf. Heute wollte ich mit ihm springen , denn ich hatte keine Lust noch einmal Dressur zu reiten. Ich beschloss auf dem Springplatz zu trainieren. Ich führte ihn erst ein paar Runden und saß dann auf. Nach 10 Minuten am langen Zügel lief er schön vorwärts-abwärts. Ich nahm die Zügel auf und tabte an. Ich ritt soweit es ging Zirkel und Handwechsel. Danach gurtete ich noch einmal nach , tabte wieder an und ging über in den Gallop. Sein Gallpdf war herrlich. Ich machte einen Handwechsel mit Gallopwechsel. Als er warm war und sich gut versammeln lies ritt ich einen Ochser an. Ich versammelte ihn und ritt gerade auf ihn zu. Ich merkte wie er sich mit der Hinterhand abdrückte und lehnte mich nach vorne , außerdem gab ich ihm die Zügel. Er sprang traumhaft. Danach ritt ich eine Tribbelbarre an. Er sprang ab und macht sich lang. Es war einfach nur wundervoll. Danach dachte ich mir einen Parcours aus. Er war : Ochser , 2 fache , Tribbelbarre , Steil , Steil , Mauer , Wassergraben , Ochser , 3 fache. Ich sprang diesne Parcours. Caleb hat zwar einmal verweigert , aber er machte das sehr schön. Ich parrierte ihn in den Schritt durch , weil ich heute noch nicht zuviel von ihm fordern wollte , und ließ mir die Zügel von ihm aus der Hand kauen. Ich ritt ihn trocken. Als ich fertig war stieg ich ab und tätchelte ihn erst einmal richtig. Dann bekam er noch ein Leckerlie von mir. Ich brachte ihn dann wieder in zum Putzplatz und machte ihn für die Koppel fertig. Ich brachte ihn auf die Koppel und sofort lief er zu den anderen Hengsten und sie tobten durch die Gegend.

    Nun wendete ich mich Carprilli zu. Als ich in den Stall kam , döste er vor sich hin. Ich rief leise seinen Namen. Sofort war er wieder voll da. Er schaute mich neugierig an und spitze die Ohren. Ich ging in seine Box und holte ihn raus. Wir liefen zum Putzplatz. Ich putze ihn und dann sattelte ich ihn auf. Da wir ins Gelände wollten , nahm ich einen VS-Sattel. Ich sprach mit ihm und erzählte ihm das wir heute ausreiten würden. Ich saß auf dem Hof auf und ritt vom Hof. Ich hatte eine Karte bekommen auf dem die Ausreitwege standen. Ich ritt ihm erst einmal ein Stück am langen Zügel die Straße entlang. Ich wollte heute mal mit ihm einen entspannten Ausritt machen. Ich hielt an und gurtete nach. Dann schaute ich auf die Karte und beschloss nach links auf einen Trabweg abzubiegen. Dort ritten wir erst ein paar Minuten Schritt , dann nahm ich die Zügel auf und trabte an. Er hat einen angenehmen Trab , den man in der Dressur bestimmt sehr gut aussitzten kann. Ich schaute mir die Landschaft an. Hier war alles sehr schön mit Bäumen bestückt. Nun kam ich an einen Weg der auf der Karte als Schrittweg eingezeichnet war. Ich trabte zwar noch ein paar Minuten , parrierte dann aber durch. Auf einmal flog ein kleiner Vogel aus dem Gebüsch und Carprilli zuckte ein wenig zusammen , aber ich redete ihm leise mit beruhigender Stimme zu und hoffte das er nicht durchgehen würde. Er beruhigte sich aber ziehmlich schnell. Dann bogen wir ab und ich kam an einem wundervollen See an. Carprilli mochte diese Stelle anscheinden sehr gerne. Jednefalls sah es so aus. Ich blieb kurz stehen um noch einmal nachzugurten und er guckte sich um , als wenn er der König des Sees wär. Dann trieb ich ihn weiter und wir kamen auf einen Weg an dem man galoppieren konnt. Also gingen wir in den Galopp. Wow , dachte ich. Carprillis Galopp war sehr schnell , aber auch sehr angenehm zum sitzten. Wir machten noch einen sehr schönen Ausritt , der ca. 2 Stunden dauerte. Wieder beim Stall , machte ich ihn für die Nacht fertig , da es schon sehr spät war. Ich brachte ihn in die Box und holte auch Picasso und Caleb rein.

    Wieder zu Hause , machte ich mit meinen Hund Kyra einen ausgiebigen Spaziergang. Der war sehr schön und ich spielte noch ein wenig mit Kyra im Wald.



    Re: erster tag

    luisas - 17.03.2007, 17:16

    sehr gut
    Sehr schöner Bericht! Dafür bekommst du 480FT!



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Ihr-Domainname.de

    Fernando!! - gepostet von Andrea am Dienstag 15.05.2007
    Springen Julia und Sonja die Zweite - gepostet von luisas am Donnerstag 15.03.2007
    Anmeldung mone - gepostet von mone am Dienstag 25.09.2007



    Ähnliche Beiträge wie "erster tag"

    27. Tag Abend - Fiona Webb (Mittwoch 18.07.2007)
    Letzter Tag mit meiner Süßen!! - Anna (Dienstag 20.06.2006)
    Waterloo at 'Aktuelle Schaubude' - complete - hamlet3 (Montag 08.09.2008)
    HMC sagt Guten Tag - HMC (Sonntag 07.10.2007)
    Neuer Tag - anna92 (Donnerstag 13.07.2006)
    24. Tag/Mittags - Jodi Fountain (Freitag 22.06.2007)
    Mein erster Pferdebericht - Sabine (Donnerstag 10.05.2007)
    Ein neuer Tag - Kristina (Freitag 27.10.2006)
    8.Tag/Nachmittags - Riley Ward (Donnerstag 12.04.2007)
    Erster Beitrag - Hamtaro (Montag 29.03.2004)