Das Ende des Menschsein?

nahostforum-world.de
Verfügbare Informationen zu "Das Ende des Menschsein?"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Sharif - Jonas - Torsten - lennox - carabao - Deist
  • Forum: nahostforum-world.de
  • Forenbeschreibung: In diesem Politikforum könnt ihr über den Nahen Osten, die Welt, Politik allgemein und was euch sonst noch bewegt diskutieren
  • aus dem Unterforum: Weltanschauungen, Religion, Geschichte und Philosophie
  • Antworten: 7
  • Forum gestartet am: Dienstag 03.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Das Ende des Menschsein?
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 8 Monaten, 10 Tagen, 3 Stunden, 11 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Das Ende des Menschsein?"

    Re: Das Ende des Menschsein?

    Sharif - 04.03.2007, 10:57

    Das Ende des Menschsein?
    Diesen Strang eröffne ich, da ich einen Artikel über eine merkwürdige Strömung gefunden habe, die ich in meinen Augen für bedenklich halte.

    Die ZEIT hat folgendes geschrieben: [...]Der Mensch, so die transhumanistische These, ist nur eine Art Missing Link, das das Optimum an Entwicklung darstellt, was die Evolution zu leisten vermag. Die Evolution wird übrigens von More als viel zu langsam und in vielerlei Hinsicht als erfolglos dargestellt, da ihr beispielsweise ein klar determiniertes Ziel fehlt. Dieses Telos zu definieren, ist seiner Ansicht nach die eigentliche Aufgabe des Menschen, der im 21. Jahrhundert die Evolution endgültig entmündigen und seine weitere Entwicklung in Form einer wissenschaftlich- technisch gesteuerten Postanthropogenese selbst übernehmen soll. Die ersten Etappen dieser von den Extropianern forcierten und herbeigesehnten Entwicklung sind gezielte Eingriffe in das Erbgut des Menschen sowie die Ergänzung und Verbesserung seines Körpers und Geistes durch eine Vielzahl von Prothesen wie implantierbare Chips oder künstliche Exoskelette. Auf der Wunschliste ganz oben steht dabei eine direkte Vernetzung des Gehirns mit dem Computer und dem Internet. Außerdem soll mit allen nur zur Verfügung stehenden technischen Mitteln das Leben verlängert werden.

    Doch das so entstehende Hybridwesen aus Mensch und Maschine, Cyborg genannt, wird auch nur als Übergangsform angesehen, da der menschliche Körper dank seiner biologischen Herkunft und Beschränktheiten nicht als zukunftstauglich angesehen wird. Stattdessen sollen Roboter oder Chips den Geist des Menschen übernehmen und ihn somit unsterblich machen. Die entsprechende Technik nennen die Entropianer „Uploading“, ein Prozess, bei dem das Bewusstsein eines Menschen aus dem Gehirn – wie auch immer – extrahiert und digital gespeichert werden soll. Um die angestrebte Unsterblichkeit auch garantieren zu können, sollen natürlich möglichst viele Kopien erstellt werden, die, im ganzen Universum verteilt, selbst bei der Zerstörung einzelner Pseudoindividuen, die ewige Fortexistenz sichern sollen. Auf diese Weise sollen die Kopien gleichzeitig das Universum erforschen, ihm die letzten Geheimnisse entreißen und es vor der Entropie bewahren, sprich beherrschen.
    [...]
    Und so gleicht der Transhumanismus einer Heilslehre und die Bewegung einer Glaubensgemeinschaft, sosehr Rationalität und Wissenschaftlichkeit auch beteuert werden. Viel zu leichtfertig hantiert More mit Begriffen, die sich einer rationalen Objektivierung entziehen, wie etwa dem der Vollkommenheit. Der Begriff ist nämlich eine absolute Metapher, die sich einer exakten Definition entzieht und einen unermesslichen Bedeutungsüberschuss impliziert. Vollkommenheit ist ein seit Jahrtausenden tradiertes Postulat, eine gleichfalls betagte wie aktuelle Utopie, eine Konstruktion des menschlichen Geistes, die uns ebenso zu beflügeln wie zu terrorisieren vermag, ein faszinierendes Telos, von Religionen, Philosophien und Ideologien immer wieder bemüht und immer wieder anders definiert, sodass sich im Laufe der Zeit ein weit gefächertes Angebot unterschiedlichster Vollkommenheiten angesammelt hat. More hat dieses Angebot lediglich um ein weiteres vergrößert, diesmal um ein technisch-basiertes.
    [...]
    Obwohl More den Menschen, also auch sich selbst, als extrem unvollkommen interpretiert, sieht er sich dennoch in der Lage, Vollkommenheit zu definieren. Plausible Begründungen für die von ihm aufgestellten Kriterien der Vollkommenheit liefert er indes nicht, sondern präsentiert uns die Maschine als ultimatives Paradigma, das nicht in Frage gestellt werden darf. Warum etwa ein vollkommenes Wesen unsterblich zu sein hat und kopierbar sein muss, bleibt sein Geheimnis. Was dieses unsterbliche und mit dem gesamten Wissen des Universums voll gestopfte Superwesen in jenem Universum eigentlich tun soll, erfährt man auch nicht. Noch weniger erfährt man über die Gefahren, die die von ihm propagierte Neukonstruktion des Menschen zwangsläufig mit sich bringt. More ist lediglich davon überzeugt, dass sich seine Idee am Markt durchsetzen wird, sobald die entsprechenden Techniken vorhanden sind. Doch welcher Konzern welchen Kunden für welches Geld in einen Cyborg verwandelt, interessiert ihn allenfalls am Rande. Ganz zu schweigen von den sozialen Konflikten, die sich aus diesem Prozess ergeben würden, oder den Plänen der Militärs, die für Übermenschen und Cyborgkrieger mit Sicherheit Verwendung haben werden. Die Metamorphose in eine Maschine reicht völlig aus, um bis in alle Ewigkeit glücklich zu sein. Was will man more.[...]

    Quelle: „Wenn ich mal groß bin, möchte ich Gott werden“

    Den Ekel, den ich beim Lesen des Cyborgsgeschwaffel etc. empfunden habe, könnte ich in keiner Form euch übermitteln.

    Gruß.

    PS: Eine Diskussion über diesen Thema bleibt trotz meiner Abneigung vorhanden, da über den eigenen Schatten gesprungen werden sollte, was ich auch gerne vor hätte.



    Re: Das Ende des Menschsein?

    Jonas - 06.03.2007, 11:06

    Re: Das Ende des Menschsein?
    Sharif hat folgendes geschrieben: Den Ekel, den ich beim Lesen des Cyborgsgeschwaffel etc. empfunden habe, könnte ich in keiner Form euch übermitteln.
    Was More will ist eine Maschine, aber kein perfekter Mensch. Dieser Herr scheint mir ein wenig verwirrt zu sein.



    Re: Das Ende des Menschsein?

    Sharif - 06.03.2007, 15:56

    Re: Das Ende des Menschsein?
    Hallo Jonas.

    Jonas hat folgendes geschrieben: Sharif hat folgendes geschrieben: Den Ekel, den ich beim Lesen des Cyborgsgeschwaffel etc. empfunden habe, könnte ich in keiner Form euch übermitteln.
    Was More will ist eine Maschine, aber kein perfekter Mensch. Dieser Herr scheint mir ein wenig verwirrt zu sein.

    Finde ich auch sehr verwirrend, da er behauptet, dass menschliche Bewusstein in eine Maschinen zu übertragen.

    Wie dies gehen soll, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, da dass Bewusstsein doch aus dem menschlichen Körper entspringt.

    Sehr merkwürdig.



    Re: Das Ende des Menschsein?

    Torsten - 27.03.2007, 09:14


    So ein Spinner.

    Dem sollte man mal paar Maschinenteile dranbasteln. Vielleicht taugt er ja wenigstens als Rasenmäher was.



    Re: Das Ende des Menschsein?

    lennox - 29.03.2007, 13:04


    Torsten hat folgendes geschrieben: So ein Spinner.

    Dem sollte man mal paar Maschinenteile dranbasteln. Vielleicht taugt er ja wenigstens als Rasenmäher was.
    endlich ein beitrag von dir, dem ich absolut zustimme.



    Re: Das Ende des Menschsein?

    carabao - 29.03.2007, 18:17


    Da sieht man mal wohin Technikglaeubigkeit uns fuehren kann.

    Ganz, ganz gefaehrlich solche Spinner.



    Re: Das Ende des Menschsein?

    Deist - 30.03.2007, 07:08


    Die Idee mit den Cyborgs ist doch schon ziemlich alt.
    In den 80ern wimmelte es schon von B-Movies zu diesem Thema.
    Aber jedem das seine :)



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum nahostforum-world.de

    Amoklauf im Münsterland - gepostet von Hausdrache am Montag 20.11.2006
    provokationen um die al-aqsa-moschee - gepostet von intihaar am Freitag 09.02.2007
    Offener Brief zum Verhalten des Bundesministers Schäuble - gepostet von sünnerklaas am Mittwoch 04.04.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Das Ende des Menschsein?"

    Nareas - Das Ende - Mind (Samstag 05.08.2006)
    Einzelparameter des Blutes - sputnik (Freitag 21.07.2006)
    Lieblingslied des Tages - skynd (Donnerstag 28.10.2004)
    Gemeinschaft des Adels - [GdR] Saodras (Sonntag 01.07.2007)
    Telefongespräche - Tine (Mittwoch 23.04.2008)
    Spieler des Monats - cracking (Freitag 22.06.2007)
    Das Ende der Festplatte - master (Mittwoch 12.04.2006)
    Regeln des Forums - derhonk (Sonntag 21.05.2006)
    Stimmungslied des Jahres - TanjaR (Samstag 09.02.2008)
    Die KBs des wings - imperator of peace (Montag 28.05.2007)