End of the Line vom 14.02.2007 aus Miami

The Dynamite Wrestling Manager
Verfügbare Informationen zu "End of the Line vom 14.02.2007 aus Miami"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Legend-Killer - Bob Holly
  • Forum: The Dynamite Wrestling Manager
  • Forenbeschreibung: Dein Weg zum Wrestling-Promoter!
  • aus dem Unterforum: Legend-Killers Promotions
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Dienstag 07.03.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: End of the Line vom 14.02.2007 aus Miami
  • Letzte Antwort: vor 15 Jahren, 5 Monaten, 12 Tagen, 17 Stunden, 52 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "End of the Line vom 14.02.2007 aus Miami"

    Re: End of the Line vom 14.02.2007 aus Miami

    Legend-Killer - 02. März 2007, 07:48

    End of the Line vom 14.02.2007 aus Miami


    End of the Line vom 14.02.2007 aus Miami



    Das Lied "Chop Suey!" von "System of a Down" dröhnt aus den Boxen und es steigen Rot-Weiße Feuerwerke in die Luft. Die Fans jubeln während End of the Line ON AIR geht.

    J.R: Willkommen zu einer weiteren Ausgabe von End of the Line. Ich Jim Ross freue mich das sie eingeschalten haben um 1,5 Stunden pure Action zu sehen.

    J.L: Stimmt JR. Die AWO zeigt jede Woche Wrestling vom feinsten. Auch heute. Unter anderem sehen wir das dritte und vierte Match im Viertelfinale des Turnier um den #1 Contender auf den AWO Heavyweight Title zu finden. Den Anfang macht aber ein anderes Match. Ach verdammt was macht der hier?

    Die Musik von Joker dröhnt aus den Boxen und er ist auf dem weg zum Ring. Bevor Joker aber etwas sagen kann ertönt die Musik von Holly und der AWO World Hardcore Champ erscheint auf der Rampe.

    Joker: Gut dass du wieder unter den Lebenden bist Trottel. Ich habe schon befürchtet ich hätte dich zu tode geprügelt.

    Hardcore Holly: Das einzige was du vielleicht gemacht hast war mich zu tode zu langweilen. Was willst du überhaupt wieder? Du nervst weist du das?

    Joker: Natürlich weis ich dass. Alles Absicht. Deshalb will ich dir jetzt auch ein Angebot unterbreiten. Es gäbe eine Möglichkeit mich loszuwerden.

    Hardcore Holly: Welche?

    Joker: Wenn du jetzt und hier ein Match gegen mich gewinnen würdest.

    Hardcore Holly: Was ist der Haken?

    Joker: Wenn ich gewinnen bekommen ich eine Chance auf deinen Titel mit der Matchart meiner Wahl.

    Hardcore Holly: Okay. Aber nur wenn ich die heutige Matchart bestimmen darf.

    Joker: Okay.

    Hardcore Holly: Mal sehen wie du dich ohne das ganze Hardcore Zeug beweist. Ich will ein ganz normales Single Match gegen dich, mit DQ und Count Out. Mit allen Regeln.

    Joker: Gut.

    Holly geht in den Ring und das Match kann beginnen. (4.10 min.)

    Opener
    Non-Title Single Match
    Hardcore Holly(c) vs. Joker
    Referee: Nick Patrick

    Das Match der beiden Hardcorler fängt etwas langsamer mit einem Lock Up an. Holly kann hier durch einen harten Schlag auf den Rücken von Joker Punkten und Joker in die Knie zwingen. Holly macht danach mit einem Headlock weiter den Joker kontern kann indem er Holly in die Seile schickt und ihn dann mit einem Backbody Drop empfängt. Holly kommt aber sofort wieder auf die Beine bekommt aber gleich einen Scoop Slam von Joker ab. Joker will mit einem Elbow Drop weitermachen aber Holly rollt sich weg und kommt wieder auf die Beine. Holly kann Joker dann mit einem Dropkick zu Boden bekommen. Joker kommt aber sofort wieder auf die Beine, bekommt aber sofort eine Clothesline nach drausen ab. Joker kommt drausen aber schnell wieder auf die Beine und will sich gleich einen Stuhl schnappen. Der Referee ermahnt ihn aber und Joker lässt von der Idee ab. Joker slidet sich in den Ring und bekommt gleich einige Tritte von Holly ab. Holly hebt Joker hoch und will ihm den Alabama Slam verpassen aber Joker kann sich befreien und Holly Twisting Backbreaker verpassen. Joker mit dem Pin aber Holly kommt bei zwei raus. Joker hebt ihn danach wieder hoch und setzt den Joker Driver an. Holly kann sich aber befreien und den Falcon Arrow durchziehen. Holly krabbelt danach zu Joker hin und setzt ein Pin an aber es geht nur bis zwei. Holly hebt ihn danach hoch und setzt wieder den Alabama Slam an. Dieses mal kann Joker mit einem Sunset Flip kontern und hällt bei dem Pin die Hose von Holly fest. Der Referee haut dreimal auf die Matte und somit hat Joker die Titlechance bei God´s Dusk.

    Winner of this Match via pinfall and #1 Contender for the AWO World Hardcore Title: Joker (11.50 min.)

    Joker lacht Holly aus und verpasst ihm noch einmal den Joker Driver. Danach geht er mit einem diabolischen Grinsen von dannen.

    J.R: Joker ist ein mieser Kerl.

    J.L: Und ein mieser Clown. Er ist nicht einmal lustig.

    J.R: Ich glaube nicht das Joker ein Clown ist. Eher eine böse Version eines Clownes.

    J.L: Simmt warscheinlich. Bevor wir aber den ganzen Abends laber schalten wir lieber mal in den Backstagebereich. Und danach geht es mit dem zweiten Match gleich weiter. (1.50 min.)

    Backstage

    Es wird in die Frauenumkleidekabine geschaltet wo Ashley Massaro und Trish Stratus sich befinden. Beide schweigen sich an und versuchen sich nicht in die Augen zu schauen. Trish wird das aber zu lächerlich und spricht Ashley an.

    Trish Stratus: Ashley es tut mir leid dass ich dich nicht zurückrufe. Ich war etwas geschockt.

    Ashley Massaro: Ja, okay. Ich weis, ich bin eine Klette. Ich sollte dich am besten in Ruhe lassen.

    Trish Stratus: Nein. Bleib, bitte. Ich mag dich, aber mehr nicht. Wir können Freunde sein aber mehr nicht, okay?

    Ashley Massaro: Okay.

    Beide umarmen sich noch und gehen dann getrennte wege. Danach wird wieder zum Ring geschalten. (2.10 min.)

    Ringside

    Match 2
    Non-Title Tag Team Match
    The Hooligans(c) vs. Cryme Time
    Referee: Jim Korderas

    Cryme Time mit der Chance zu zeigen das sie mehr sind als nur 0815 Gangster. Heute in einem Non-Title Match gegen die Hooligans. Das Match beginnt mit JTG und Brian Kendrick. Mit einem Lock Up geht es los den JTG durch einen Tritt in die Magengegend für sich entscheiden kann. JTG macht sofort mit einigen Punches und einigen Chops gegen den Hooligan weiter und drängt ihn damit in die Ringecke von Team Cryme Time. JTG drückt Kendrick in die seilbige und Shad klopft JTG auf die Schulter. Shad somit nun der aktive Mann im Ring. Shad kann auch Kendrick gleich mit einer Clothesline zusetzten und ihn danach wieder auf die Beine hohlen. Shad Whipt Kendrick in die Seile und will mit einem Big Boot nachsetzten aber Kendrick kann unten drunter durchsliden und hinter Shad ihm einen Kick in den Rücken verpassen. Danach geht Kendrick aufs Top Rope und kommt mit einem Moonsault auf Shad heruntergefolgen. Aber Shad fängt ihn auf und verpasst ihm einen Train Wreck. Shad danach mit einem Pin aber Kendrick kommt gerade noch so raus. Shad Whipt Kendrick danach in die Seile aber der kleine Highflyer kommt mit einer Diving Clothesline an. Shad juckt das nicht viel den er blieb einfach stehen. Kendrick versucht es lieber nicht noch einmal sondern wechselt mit seinem Tag Team Partner Paul London. Beide versuchen es dieses mal mit einer Double Flying Clothesline aber Shad kann mit einer Double Clothesline die beiden Highflyer Flügellahm machen. Shad wechselt nun mit JTG um das Match zu beenden. Shad schmeist Kendrick aus dem Ring und hebt London auf seine Schultern. Auf einmal ertönt aber die Musik der Naturals und sie kommen auch auf die Rampe. Shad lässt London runter und schaut in Richtung der Naturals. JTG ebenfalls. Kendrick ist auf einmal aber wieder im Ring und beide schmeisen Shad aus dem Ring. JTG kassiert den Solid Shooter und das Pin von London geht bis drei. Somit haben die Hooligans gewonnen.

    Winner of this Match via pinfall: Brian Kendrick and Paul London, The Hooligans (12.50 min.)

    Die Naturals griffen ins Match ein um Cryme Time den Sieg zu kosten. Die Naturals attackieren weiter die beiden Diebe und vermöbeln sie. Bis auf einmal GM Eric Bischoff herauskommt, natürlich mit einem Mic bewaffnet.

    Eric Bischoff: Hab ich den nie ruhe? Okay. Da mir die Aktionen von euch ja eigentlich gefallen, sie aber leider nicht regelgerecht für unseren Präsidenten sind, muss ich eine faire Entscheidung mal vollbringen. Da fällt mir auch schon etwas ein. Team Cryme Time wird nächste Woche auf die Naturals treffen und das Siegerteam bekommt ein Title Shot bei God´s Dusk auf die Tag Team Titles der Hooligans. Und, Stevens, Douglas. Alles was jetzt passiert geht mich nix an.

    Bischoff dreht sich um und die Naturals gehen weiter auf ihre Gegner ein. Bis die Hooligans wieder kommen und die Naturals vertreiben.

    J.R: Gute Leistung von den Hooligans und Cryme Time. Nur die Naturals versauen das Match wieder.

    J.L: Sie haben doch erst richtig Pepp reingebracht.

    J.R: Pepp. Der einzige der Pepp hat, bist sicherlich nicht du. Vielleicht aber unsere neueste Verpflichtung. Hier eine Promo zu ihm. (2.00 min.)

    Man sieht einige alte Szenen von AJ Styles in der AWO. Unter anderem seine Zeit als AWO Evolution Champ. Seine Hammer Fehde gegen CM Punk. Und natürlich Szenen vom einzigen Ladder in the Cell Match der Geschichte der DWA. Am Ende sieht man noch einmal Styles und er sagt dass er bald die AWO wieder aufräumen wird. Danach wird wieder zu JR und King geschalten. (1.50 min.)

    J.R: Auf ihn freue ich mich wieder. Styles hat mächtig was drauf.

    J.L: Er wurde gefeuert. Er hat überhaupt nix drauf.

    J.R: Ein Match zwischen euch beiden würdest du nach drei Sekunden verlieren, also sei ruhig. Schalten wir lieber in den Ring wo jetzt gleich unser drittes Viertelfinal Match stattfinden wird. Und da kommt auch schon Eric Bischoff zur Matchbekanntgabe.

    Bischoff kommt wieder zum Ring und wieder sind zwei Arbeiter dabei die, die Trommel für Bischoff tragen.

    Eric Bischoff: So meine lieben Freunde hier in.... Verdammt wo sind wir noch einmal.

    Einer von Bischoffs Arbeitern flüstert ihn etwas ins Ohr.

    Eric Bischoff: Miami?. Wie zur Hölle sind wir hier den gelandet? Aber nun Schluss mit den nettigkeiten. Unser drittes Viertelfinal Match steht an. Der erste Teilnehmer ist: Rey Mysterio.

    Mysterio kommt sofort zum Ring und er wird von den Fans laut bejubelt. Bischoff zieht die zweite Kugel und dieses mal steht Chavo Guerrero drauf. Der kommt auch gleich zu seinem zweiten Match in seiner AWO Karriere zum Ring. Beide geben sich noch einmal die Hand und es kann losgehen. (2.20 min.)

    Match 3
    AWO Heavyweight Title #1 Contender Tournament - Quarterfinals - Match 3
    Chavo Guerrero vs. Rey Mysterio
    Referee: Mickie Hansen

    Das dritte Viertelfinal Match im Turnier kann beginnen. Vor dem Match folgt ein Handshake der beiden. Danach geht es sofort richtig zur Sache. Zum Anfang hat Chavo Rey in einen Side Headlock den Rey aber schnell kontern kann mit einigen Elbogenschlägen. Chavo haut es nach hinten und er kommt wieder angerannt. Rey ist aber zu schnell und kann Chavo mit einem Arm Drag auf den Boden hauen. Chavo kommt aber sofort wieder hoch und läuft gleich in den nächsten Arm Drag. Chavo rennt wieder auf Rey nur dieses mal zeigt Rey einen Hurracanrana mit nachfolgendem Pin. Aus dem Chavo aber bei zwei wieder herauskommt. Beide stehen sich wieder gegenüber und Rey fängt das Grinsen an. Mit einem Lock Up geht es weiter den dieses mal Chavo für sich entscheiden kann. Chavo kann Rey einen Vertical Suplex verpassen macht aber gleich mit einem zweiten weiter. Der dritte soll auch folgen aber Rey kann sich befreien und steht nun hinter Chavo. Rey verpasst Chavo einen Reverse Falling DDT und versucht es mit einem Pin aber Chavo kommt bei zwei wieder raus. Rey hebt ihn danach hoch und Whipt ihn in die Seile. Chavo kommt mit einem Kitchen Sink zurück den Rey von den Beinen hohlt. Chavo hebt danach Rey hoch und Whipt ihn in eine Ringecke. Es folgt ein Running Dropkick gegen Rey in der selbigen Ringecke. Danach hohlt er Rey wieder hoch und setzt ihn aufs Top Rope. Chavo stellt sich mit dem Rücken zu Rey und fasst ihm unter die Arme. Er hebt Rey hoch und verpasst ihm die Crucifix Sit-Down Powerbomb. Chavo setzt gleich ein Pin hinterher, aber Rey kommt nach zwei wieder raus. Chavo hebt Rey danach hoch und zeigt nacheinander drei Vertical Suplex. Die Threz Amigos. Chavo geht danach aufs Top Rope und will den Frogsplash zeigen. Aber auf einmal steht Petey Williams auf dem Apron und wackelt an den Seilen. Chavo verliert die Balance und fällt runter in die Ringmitte. Langsam kommen Rey und Chavo wieder auf die Beine. Chavo schaut zu Williams der immer noch auf der Rampe steht. Rey verpasst Chavo in dem Moment aber einen Dropkick in den Rücken womit Chavo aufs zweite Seil fällt. Rey zeigt seinen 619 und lässt den Drop the Dime folgen. Rey mit dem Pin und dem folgenden Three Count. Somit ist Rey im Halbfinale.

    Winner of this Match via pinfall and in the Semifinals of the Tournament: Rey Mysterio (14.50 min.)

    Petey Williams lenkt Chavo ab und sichert so Rey den Sieg. Rey hat Petey nicht einmal bemerkt und feiert seinen Sieg. Williams rennt auf einmal in den Ring und will Chavo attackieren. Er hat aber nicht mit Rey gerechnet den der verpasst Williams einen Dropkick dass er gleich wieder aus dem Ring geht. Rey und Chavo umarmen sich noch kurz und gehen dann wieder in den Backstagebereich.

    J.R: Rey ist im Halbfinale durch Williams. Es war aber nicht seine Absicht. Mindestens hat er Chavo wieder geholfen.

    J.L: Bla Bla. Friede, Freude Eierkuchen. Wie langweilig. Wir sind in einer Wrestling Promotion, wir brauchen Action.

    J.R: Was willst du eigentlich immer mit deiner Action? Im Ring läuft mehr Action als sonstwas. Das einzige in unserer Sendung wo sie umschalten ist dein Gelaber. Aber darüber wollen wir uns nicht vertiefen. Ah so wie ich sehe kommt unser nächstes Turnier Match.

    Wieder ist Eric Bischoff auf dem weg zum Ring, die Lostrommel ist noch beim Ring.

    Eric Bischoff: Immer noch alle da? Schade. So, unser viertes Viertelfinal Match steht an. Im Halbfinale haben wir jetzt schon: Rey Mysterio, Kurt Angle und einen Wrestler der von unseren Präsidenten in der nächsten Woche bekannt gegeben wird. So aber nun sind wir hier und ich ziehe gleich einmal den ersten Namen. Nummer eins ist: Carlito.

    Der Mann aus der Karibik kommt auch sofort unter lauten Pops zum Ring und wird gefeiert.

    Eric Bischoff: So und der zweite ist: The Undertaker.

    Bei dem Namen ticken die Fans schon gleich aus und nachdem das Licht ausging erst recht. Der Deadman kommt wie üblich zum Ring und entlägt sich seinem Hut und seiner Jacke. (3.00 min.)

    Co-Main Event
    AWO Heavyweight Title #1 Contender Tournament - Quarterfinals - Match 4
    Carlito vs. The Undertaker
    Referee: Jack Doane

    Das etwas ungleiche Duell geht mit einem etwas ängstlichen Carlito. Der Deadman geht ihn nach und will ihm einige Punches verpassen aber Carlito weicht immer wieder aus. Als Carlito in einer Ringecke steht schlägt der Deadman wieder zu und wieder weicht Carlito aus. Dieses mal steht der Deadman in der Ringecke und wird von Carlito mit Punches bombadiert. Den Deadman juckt das aber wenig und er packt sich Carlito einfach und schleudert ihn in die Ringecke. Es hagelt Punches vom Undertaker und auch einige Uppercuts. Zum Ende wirft er einfach Carlito in die Ringmitte. Der Taker will Carlito gleich hohlen aber der rollt sich schnell aus dem Ring. Carlito hällt sich drausen erst einmal das Kinn und ruht sich aus. Der Deadman hat aber etwas dagegen und geht Carlito nach. Er packt ihn sich und haut seinen Kopf gegen die Ringtreppe. Danach wird Carlito noch gegen die Fanbarrikade geschmissen. Um den Count Out zu untebrechen muss der Deadman kurz in den Ring und geht danach gleich wieder raus. Der Deadman hebt Carlito drausen hoch und will ihn auf die Barrikade schmeisen. Aber Carlito kann sich befreien und der Deadman rennt gegen die Barrikade. Carlito verpasst ihm noch einige Tritte und geht danach wieder in den Ring. Er wartet bis der Deadman wieder auf die Beine kommt und Carlito kommt danach mit einem Crossbody rausgesprungen. Der Undertaker fängt ihn aber auf und haut ihn Rücken vorran gegen einen Ringpfosten. Danach hebt er ihn in den Ring aber noch so dass sein Kopf über den Apron nach drausen hängt. Es folgt der zimlich schmerzhafte Leg Drop auf dem Apron. Danach geht der Deadman wieder in den Ring und hebt Carlito hoch. Er dreht den Arm von Carlito einmal um und bearbeitet ihn noch etwas. Danach geht er aufs Top Rope und zeigt den Seiltanz. Der Taker macht das Zeichen zum Chokeslam und wartet bis Carlito wieder auf die Beine kommt. Er packt ihn als er wieder steht an der Gurgel und zieht den Chokeslam durch. Danach macht er das Zeichen zum Tombstone der das Match beenden soll. Er hebt Carlito hoch und lässt ihn einfach mal so stehen. Carlito wankt und bekommt auf einmal einen Stuhl in den Rücken. Sabu ist in den Ring gerannt und hat Carlito einen Schlag mit einem Stuhl gegen den Rücken verpasst. Der Undertaker wird durch diese Aktion Disqualifiziert und somit ist Carlito im Halbfinale.

    Winner of this Match via disqualification and in the Semifinals of the Tournament: Carlito (13.20 min.)

    Sabu attackiert Carlito damit der weiter ist und der Deadman aus dem Turnier drausen ist. Sabu will sich sofort wieder mit dem Stuhl in der Hand verziehen aber auf einmal geht wieder das Licht aus und nach einigen Momenten geht das Licht wieder an und der Deadman steht hinten Sabu. Der dreht sich um und kassiert einen harten Punch. Zwischen beiden entsteht ein harter Brawl der im Backstagebereich weiter geht. Mit einem harten Chair Shot kann sich Sabu aber vom Taker befreien und haut danach ab.

    J.R: Sabu dieser Mistkerl. Somit ist der Undertaker aus dem Rennen und Carlito ist als nächster im Halbfinale des Turniers.

    JR kann aber nicht weiterreden den die Musik von Bobby Lashley lässt ihn verstummen. Der Kraftprotz kommt zum Ring und lässt sich gleich ein Mic geben.

    Bobby Lashley: Ich bin hier, weil ich Rache will. Um das gleich einmal zu sagen. Benjamin tat einen riesigen Fehler. Hättest du und Bischoff nicht Umaga angeheuert und er nicht ausgerastet währe, währe ich nun im Halbfinale. Aber du und der inkompetenteste GM der Wrestling Geschichte mussten mich ja von einem wilden Buschman attackieren lassen.

    Die Musik von Eric Bischoff ertönt wieder einmal und der GM kommt extrem sauer mit Shelton Benjamin auf die Rampe.

    Eric Bischoff: Du glaubst ich sein ein schlechter GM? ICH? Sicherlich nicht. Du bist nur ein Miserabler Wrestler.

    Bobby Lashley: Komm her und ich zeige dir wer hier miserabel im Ring ist.

    Eric Bischoff: Du willst dich beweisen? Okay. Ich habe da einen passenden Gegner für dich. AWO Heavyweight Champion Ken Kennedy. Aber natürlich in einem Non-Title Match.

    Kennedy kommt auch gleich zum Ring und es kann losgehen. (2.30 min.)

    Main Event
    Non-Title Single Match
    Ken Kennedy(c) (w/Shelton Benjamin, Eric Bischoff) vs. Bobby Lashley
    Referee: Chad Patton

    Der Champion hat es wieder einmal mit einem harten Brocken zu tun. Dieses mal gegen Bobby Lashley. Es geht mit einem Lock Up los den Lashley gewinnt indem er Kennedy einfach durch den Ring schmeist. Lashley wartet dann bis Kennedy wieder auf den Beinen ist und sich zu ihm herumdreht. Es setzt einen Overhead Belly to Belly Suplex gegen den AWO Champ. Kennedy kommt danach aber wieder hoch fängt sich aber eine Clothesline ein. Kennedy kommt wieder sofort auf die Beine aber fängt sich auch gleich wieder eine Clothesline ein. Dieses mal bleibt er liegen. Lashley will gleich mit einem Elbow Drop weitermachen, aber der misslingt weil Kennedy sich wegrollte. Kennedy kommt sofort auf die Beine und verpasst Lashley einige Tritte gegen den Rücken. Danach packt er ihn und Whipt ihn in eine Ringecke. Es folgt eine Clothesline und ein Bulldog hinterher. Kennedy lässt sich von den Fans ausbuhen und dreht sich zu Lashley um. Er packt ihn sich und bekommt auf einmal einen knallharten Spinebuster ab. Lashley versucht es sofort mit einem Pin aber Kennedy kommt noch knapp vor drei raus. Lashley hebt danach Kennedy hoch und wirft ihn in eine Ringecke. Es folgen einige Shoulder Blocks in die Ecke und es soll auch ein Spear folgen. Kennedy kann sich aber wegrollen und Lashley knallt gegen den Ringpfosten. Kennedy nutzt die Situation schnell aus und rollt Lashley ein. Kennedy hällt dabei das Seil fest um den Druck zu verstärken. Der Referee sieht das aber und lässt das Pin nicht zählen. Kennedy nimmt sich Lashley und verpasst ihm einen Neackbreaker. Danach geht er aufs Top Rope und will seine Kenton Bomb zeigen. Lashley kommt aber schnell wieder auf die Beine und schleudert Kennedy vom Top Rope herunter. Der kommt aber schnell wieder auf die Beine wird aber mit einem Spear zu Boden gerissen. Lashley versucht es mit einem Pin aber keiner zählt. Der Referee stand genau hinter Kennedy und wurde von der Wucht auch erwischt. Lashley versucht den Referee wieder zu wecken aber es nutzt nix. Benjamin steht auf einmal hinter ihm und verpasst ihm einen Schlag mit einem Stuhl in den Rücken. Es folgt noch ein Chairshot gegen den Kopf und danach die Kenton Bomb von Kennedy. Der Referee ist aber immer noch nicht da und kann nicht zählen. Bischoff geht einfach in den Ring und lässt die Hand des Referees dreimal auf die Matte hauen. Somit hat Kennedy gewonnen.

    Winner of this Match via pinfall: Ken Kennedy (17.40 min.)

    Kennedy gewinnt durch das Eingreifen von Benjamin und Bischoff. Die drei feiern zusammen bis auf einmal Umaga aus den Zuschauerreihen herausgesprungen kommt und er im Ring alles attackiert was er findet. Lashley und Benjamin kassieren einen harten Splash und Kennedy den Samoan Spike. Nun soll auch Bischoff attackiert werden aber der droht damit Umaga zu feuern sollte er ihn attackieren. Umaga schaut ihn nur böse an und geht dann wieder.

    J.R: Umaga ist vollkommen unberechenbar. Was soll man nur gegen ihn machen?

    J.L: Keine Ahnung. Das können wir aber die Woche auch nicht mehr beantworten den unsere Sendezeit ist vorbei. Schalten sie nächste Woche wieder ein zu einer weitern Folge End of the Line. Auf Wiedersehen sagen der King Jerry Lawler....

    J.R: ...und good old Jim Ross. (1.20 min.)

    Mit einem wütenden Bischoff und vollkommen fertigen Wrestlern im Ring geht End of the Line OFF AIR.

    Halle: Miami - 60.000 € - 28.000 - Groß
    Showlänge: 89.00 min.
    Ticketpreis: 22 €



    Re: End of the Line vom 14.02.2007 aus Miami

    Bob Holly - 02. März 2007, 08:07


    Zuschauer: 27.100 [von 28.000 möglichen]
    Ticketverkauf: 596.200 €
    Merchandising: 14.800€
    Gesamt: 611.000 €


    Fanaussagen:
    "Womes... sabber!"
    "Die Fehden sind ja echt gut, doch leider fehlt der wöchentliche Anschluss!"
    "Die Hardcore Division braucht wohl mal einen neuen, oder?"


    Most Pops:
    Hardcore Holly (er beweist größe und gewährt Joker eine weitere Chance)
    AJ Styles (will come Back soon... yeah!)
    Hooligans (machen des Cryme Time Save xD)


    Most Heat:
    Sabu (die Sau... aber schlau ist er!)
    Joker (nutzt die Gelegenheit und schwächt den Hardcore Champion noch einmal mit seinem Finisher)
    Naturals (kosten Cryme Time den Sieg... pfui)
    Petey Williams (greift in das Qualifying Match ein und kostet Chavo den Sieg)
    Eric Bishoff (Heatzieher schlechthin)


    Backstagestimmung:
    alles bestens!


    Verletzungen:
    Chris Benoit ist wieder Fit
    Eric Young ist wieder Fit



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum The Dynamite Wrestling Manager

    EWA Hardcore Television #57 - 14.04.07 - gepostet von Legend-Killer am Sonntag 15.04.2007
    RCW TV Special - gepostet von Germanwing am Sonntag 29.04.2007
    *Ultimate Authority* [11.09.07] - gepostet von Germanwing am Montag 10.09.2007
    Nostop Action #14 - 04.11.07 - gepostet von HeadHunter am Donnerstag 15.11.2007
    EWA Rising Massacre #14 - 01.02.07 - gepostet von Bob Holly am Freitag 02.02.2007
    Hard Sunday am 25.3.07 in Greenwich - gepostet von Freakzilla am Sonntag 25.03.2007
    Uncensored - gepostet von Germanwing am Samstag 16.06.2007
    EWA PPV - The Panical Conversation - 12.11.06 - gepostet von Bob Holly am Montag 13.11.2006
    LAST MAN STANDING - gepostet von CB am Sonntag 11.02.2007



    Ähnliche Beiträge wie "End of the Line vom 14.02.2007 aus Miami"

    20 surfing dolphins line up to catch a wave - infoshark (Donnerstag 12.07.2007)
    NIN: Line-Up bzw. Stil-Wechsel | 15.9. - Glückspirat (Samstag 15.09.2007)
    schmidt th line 15" - geextah (Freitag 20.07.2007)
    Release - nemesis (Donnerstag 04.11.2010)
    Live In Miami 2004 - sabbracadabra (Samstag 07.08.2004)
    The Living End - Hot Pants®© (Dienstag 21.12.2004)
    Line up persistance tour 2007 - Thunderlips (Samstag 14.07.2007)
    Savage Circus... new page, new line-up... - Helloweenie (Montag 03.09.2007)
    End of the Line vom 04.07.2007 aus Los Angeles - Legend-Killer (Sonntag 15.07.2007)
    www.Zen.de OFF LINE?!?!? - lila (Dienstag 17.07.2007)