Minakos Wohnung

Sailor Moon-Tsuki Shunen
Verfügbare Informationen zu "Minakos Wohnung"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Minako - Artemis - Loutus
  • Forum: Sailor Moon-Tsuki Shunen
  • Forenbeschreibung: Hier gehts um ein neues Sailor Moon RPG- neue Mitglieder werden immer noch gesucht:)
  • aus dem Unterforum: Die Wohnungen der Senshis
  • Antworten: 24
  • Forum gestartet am: Samstag 24.06.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Minakos Wohnung
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 20 Tagen, 5 Stunden, 27 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Minakos Wohnung"

    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 22.02.2007, 23:28

    Minakos Wohnung
    Von: Stammcafe

    Minako kommt zu Hause an und schmeißt sich erst mal aufs Bett. Sie greift sich vorsichtig an den Kopf und bemerkt, dass dieser immer noch ein wenig weh tut. Man waren die Kekse hart.

    *Bunny hat die Kekse bestimmt zu lange im Ofen gelassen. Hoffentlich wird Mamoru sich nicht die Zähne daran ausbeißen*, dachte Minako und musste in diesem Zusammenhang schmunzeln.



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 26.02.2007, 20:07


    Minako schaute auf die Uhr und bemerkte, dass es schon ziemlich spät war. Sie wollte doch zum Hikawa-Tempel und so zieht sie sich um und macht sich auf den Weg.

    Minako läuft zum Hikawa-Tempel



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 07.03.2007, 20:09


    Von: Straße


    Minako kommt zusammen mit Artimis zu Hause an. Sie ist sehr müde von dem anstrengenden Tag und beschließt etwas früher
    als sonst ins Bett zu gehen. Also isst sie mit Artimis noch Abendbrot, geht danach ins Bad und danach zu Bett.

    Doch bevor Minako einschläft, gehen ihr noch so viele Dinge durch den Kopf.
    *Wieso haben sie gerade jetzt schon wieder neue Feinde?
    Und von wem kam dieser merkwürdige Strahl, der Kuroi getroffen hat?
    Wer hat ihnen geholfen?
    Und was war bloß mit Ami los? Sie sagte zwar, dass sie nur einen schlechten Tag hatte, aber irgend etwas stimmt doch nicht!
    Und Seiya hat sich auch sehr komisch benommen und Bunny völlig aus der Fassung gebracht. Das war irgendwie gemein von ihm.*
    dachte Minako und schlief ein.



    - ENDE Tag 1 -
    __________________________________________________________________________



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 13.03.2007, 17:46


    - Anfang Tag 2 -


    Heute: Dienstag, der 2. April 1995

    Minakos Wecker klingelte sie wach. Doch Minako wollte am liebsten liegen bleiben und zog die Decke über den Kopf. Artimis machte einen regelrechten Aufstand, damit er Minako aus dem Bett bekam.

    Minako brummte Artimis zwar miesepetrig an und stand dann doch aus dem Bett, ging ins Bad und machte das Frühstück und ihr Essen für die Schule fertig. Nachdem sie ihre Schultasche gepackt hatte machte sie sich auf den Weg zur Schule....

    Zu: Juban-Schule



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 05.05.2007, 20:02


    Von: Straße

    Minako kommt in ihrer Wohnung an und wird sofort von Artimis belagert, der natürlich Hunger hat. Sie seufzte kurz und machte für Artimis und sich Abendbrot.

    Da Artimis neugierig war, was heute geschehen ist, erzählte Minako, was alles passiert ist. Die Geschichte mit dem Auge machte Artimis ziemlich nachdenklich. Und auch die Geschichte mit Bunny und Seiya, sowie die Sache mit Ami machte ihm große Sorgen.

    Als die beiden mit dem Essen fertig waren gingen sie auch bald schlafen.

    „Hoffentlich passiert nichts schlimmeres!“ sagte Minako noch zu Artimis und schlief ein.


    - ENDE Tag 2 -
    __________________________________________________________________________



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 12.05.2007, 22:15


    - Anfang Tag 3 -


    Heute: Mittwoch, der 3. April 1995

    Minako wachte mit einem Riesenschreck auf und bemerkte, dass es schon ganz schön spät war. Sie stand auf und Schrie erst mal vor entsetzen, als sie auf den Wecker schaute und hastete ins Bad, um sich zu duschen, zähne zu putzen, ect. .
    Arimis saß da und grinste vor sich hin. Das war mal wieder typisch für Minako.

    Dann machte Minako noch schnell ihr essen, während sie Artimis angiftete, dass er aufhören soll so blöde zu grinsen. :evil:

    Als sie damit fertig war raste sie aus dem Haus.


    Zu: Juban Schule



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 19.06.2007, 17:59


    Von: Straße

    Minako kam mit Artimis zu Hause an.

    „Es ist schon merkwürdig, was heute passiert ist. Ein Dämon, der einen Menschen beherrschen kann. Wer hätte das gedacht? Gott sei dank konnte Bunny sie ihre Mutter retten.“ Sagte sie zu Artimis, der zustimmend nickte.

    „Aber ich kann es einfach nicht begreifen, warum diese Chikira so gemein zu uns allen ist. Sie tut ja gerade so, als wäre sie hier die Chefin!“ schimpfte sie vor sich hin und Artimis versuchte sie zu beruhigen.

    Dann aßen die beiden noch gemeinsam Abendbrot und gingen kurze Zeit später ins Bett.
    Vor dem Einschlafen, dachte Minako noch mal an Yaten, der immer sehr nett zu ihr war, er hat ihr auch heute im Kampf geholfen.

    Wer weis, vielleicht mag er mich ja mehr, als ich bisher vermutet hatte, dachte Minako bei sich und schlief ein.



    - ENDE Tag 3 -
    __________________________________________________________________________



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 26.06.2007, 14:01


    - Anfang Tag 4 -


    Heute: Donnerstag, der 4. April 1995

    Minako rekelte sich in ihrem Bett hin und her. Die Uhr zeigt bereits, dass es schon ziemlich spät ist. Artimis ist bereits wach und versucht natürlich Minkao wach zu bekommen, da sie in die Schule muss. Doch damit hat er kaum Erfolg.

    „ Ich will noch nicht aufstehen! Ich bin noch müüüüüüdeeeeee! Gääähn.“ Sagte Minako in total verschlafenen Zustand und drehte sich im Bett um.



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 26.06.2007, 19:38


    Minako wachte dann doch voller Schrecken auf und stellte fest, dass sie doch tatsächlich verschlafen hatte.

    „ARTIMIS!! WIESO HAST DU MICH DENN NICHT WACHGERÜTTELT?“ schrie Minako den völlig verdutzten Kater an und lief feuerrot an.

    Artimis verteidigte sich, dass er es versucht habe, aber sie hätte ja einfach weiter geschlafen. In der Zwischenzeit rasste Minako ins Bad, zog sich an, schnappte ihre Tasche und nahm sich nur schnell etwas Obst und ein Trockenes Brötchen mit. Dann rannte sie in die Schule.

    Zu: Juban - Schule



    Re: Minakos Wohnung

    Artemis - 03.07.2007, 10:19


    Artemis saß seufzend auf der Fensterbank und sah Minako zu, wie sie mit einer staubwolke die Straße, in Richtung schule raste.


    *Wann wirst du erwachsen..*



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 15.08.2007, 19:32


    Von: bei den Three Lights

    Minako und Loutus kommen in der Wohnung an.

    *Wie erkläre ich das bloß Artimis?* dachte Minako noch bei sich und schloss die auf.

    „ Also da sind wir erst mal. Du kannst es dir im Wohnzimmer erst mal gemütlich machen.“ sagte sie zu Loutus und suchte erst mal nach Artimis.

    „ Artimis! Ich bin wieder da und habe noch Besuch mitge.... Äh... Artimis?“ fragte Minako, nachdem sie durch die Wohnung gelaufen und ihn nicht gefunden hat.

    * Komisch, wo steckt er denn. Also zu Hause ist er nicht. Merkwürdig* dachte sie.
    Loutus hatte sich inzwischen etwas zaghaft auf das Sofa gesetzt und bestaunte Minako´s Wohnung.
    „ Ich fürchte mein Kater streunt mal wieder durch die Gegend. Naja, ich mache uns erst mal etwas zum Abendbrot.“ Sagte sie fröhlich und rotierte in der Küche herum. Nach kurzer Zeit brachte sie für beide Reisbällchen und Tee auf den Wohnzimmertisch.

    Sie setzte sich Loutus gegenüber und nahm ihre Tasse Tee in die Hand.

    „ Also leider hatte ich gerade nichts anderes da, aber ich hoffe das Essen schmeckt dir trotzdem.“ ^^

    „ Aber nun erzähl mal, hast du mit Yaten gesprochen? Und wie ist es überhaupt möglich, dass du noch lebst? Ich dachte der Planet wäre damals in die Luft geflogen?“ wollte Minako wissen und wartete gespannt auf seine Antworten...



    Re: Minakos Wohnung

    Loutus - 15.08.2007, 21:03


    "Ja ich habe mit ihr...ähm...ihm gesprochen...doch er hat sich nicht überzeugen lassen. Ich habe alles versucht. Alles. Doch der Andere...der hat ihn völlig eingenommen. Ich bin ratlos...wie kann ich sie überzeugen, dass sie meine Schwester ist?"
    Loutus stockte einen Moment und dann erzählte er die Geschichte seiner und Yatens Vergangenheit.
    "Ich habe mit meinen Eltern, die die Herrscher von Healer waren und meinen beiden Schwestern früher auf Healer gewohnt. Meine Zwillingsschwester Yaten und meine kleine Schwester Shanna. An Yatens und meinem 5. Geburtstag kam Metalia und hatte vor das Leben auf Healer auszulöschen. Du musst wissen, sie war die Mutter meines Vaters...und immer hatte sie böse Absichten. Erst schickte sie einen Machtstrahl auf ihren Sohn-> meinen Vater und mich...dann auf Shanna und dann auf meine Mutter, die sich schützend vor Yaten stellte. Niemand konnte etwas gegen ihre überhebliche Kraft tun. Als Metalia sicher war, dass die Königsfamilie ausgerottet war und sie verschwand, tauchte ein warmes Licht auf. Eine Frau. Yaten schüttelte am Leichahm unserer Mutter herrum und weinte...sie schrie, weil sie sich dachte, sie wäre die einzig Überlebende. Ich war zu schwach um mich bemerkbar zu machen. Die Frau nahm sie in den Arm und schaffte sie von Healer weg.
    Ein paar Momente später habe ich all meinen Mut und meine letzte Kraft zusammengenommen und hab nach dem Transporter meines Vaters gegriffen....voller Schmerzen hab ich mich noch von Healer wegteleportieren können...und ich habe gesehn, wie er explodierte."
    Loutus senkte den Kopf...
    "Jahre über Jahre bin ich in verschiedensten Universen, Sonnensystemen und Planeten gewesen...eine Zeit lang reiste ich mit einem Weiteren, der ebenfalls seine Familie suchte. Er verstarb, als wir gegen Wesen des Bösen kämpften mussten. Ich wuchs alleine auf...ich brachte mir alles alleine bei. Und ich bete die Sterne an, von ihnen kann ich Einiges über meine Zukunft erfahren...aber das ist nur nebensächlich.
    Ich suche nach Yaten, seit ich 5 Jahre alt bin...und habe sie nicht gefunden...doch ist vielleicht jetzt die Zeit gekommen...Ich bin mir sehr sicher, dass sie es ist. Nur sie ist sich noch nicht sicher, dass ich es bin..."



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 15.08.2007, 21:20


    Minako hörte aufmerksam zu, was Loutus ihr erzählte und bekam dabei ein trauriges Gesicht.

    „ Mh... jetzt wird mir auch klar, warum Yaten glaubt, dass du Tod bist. Er hat ja tatsächlich gedacht, dass der Planet explodiert ist und du mit ihm. Woher sollte er ... ach nee ... Yaten ist ja in Wirklichkeit ein sie.. (Minako schüttelte den Kopf).. woher sollte sie denn wissen, dass du noch entkommen bist?“ sagte sie mit trauriger Stimme.

    Dann schaute sie in Loutus traurige Augen.
    „ Es ist schrecklich, wenn man seine Familie verliert. Aber noch schlimmer ist es, wenn man jemanden gefunden hat und dieser einem nicht glaubt. Ach Loutus ich wünschte ich könnte dir irgendwie helfen, dass Yaten dir endlich glaubt. Aber ich weis nicht wie?“ sagte sie zu ihm und sah ihn immer noch in seine traurigen Augen.

    * Mein Gott, ist Yaten denn so blind, dass er nicht erkennt, dass es sein Bruder ist. Er sieht ihm wirklich ähnlich und selbst mit dieser Narbe im Gesicht kann man die Ähnlichkeit erkennen. Er hat irgendwie so einen sanften Blick. Richtig süss , genau wie Yaten. Naja er ist ja auch der Zwillingsbruder. – HEY WAS DENKE ICH DENN DA?* Minako musste den Blick abwenden und räusperte sich.

    Schnell nahm sie eine Tasse und trank einen Schluck Tee, um die Situation zu überspielen.



    Re: Minakos Wohnung

    Loutus - 16.08.2007, 20:18


    Loutus bemerkte Minakos Gedankengänge nicht und antwortete: "Ich weiß es selbst nicht...ich weiß nicht wie ich sie überzeugen kann...vor allen Dingen weiß ich nicht warum sie ... männlich ist...?!"



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 16.08.2007, 22:16


    Minako schaute etwas verdutzt.

    „ Naja... also eigentlich haben sie die Gestalt von Männern angenommen, weil es so für sie leichter war die Prinzessin zu finden. Damals haben sie nur gesungen, um sie zu finden und mit ihrer Hilfe Galaxia zu vernichten. Sie war bisher unser schwerster Gegner. Und alle bis auf Sailor Moon hatten damals ihr Leben gelassen.“ Minako senkte den Blick, als sie daran zurückdachte.

    „ Doch dann hat Sailor Moon es geschafft Galaxia zu besiegen und alle anderen waren gerettet. Ihre Kraft ist wahnsinnig groß musst du wissen und selbst die Star Lights haben ihr zum Schluss vertraut, obwohl sie anfangs skeptisch waren.“ sagte sie.

    „ Tja und dann sind sie erst mal zurück zu ihrem Planeten. Nach einer Weile sind sie dann wieder aufgetaucht und zeitgleich auch die neuen Feinde. Wir werden bedroht. Und auch Yaten scheint zu glauben, dass du zu den bösen gehörst. Aber ich glaube das nicht.“

    Sie lächelte Loutus wieder, der inzwischen seine Reisbällchen gegessen und den Tee ausgetrunken hatte.
    Sie räumte den Tisch wieder ab und stellte es in den Geschirrspüler. Dann rückte sie den Tisch etwas weg und zog das Bett aus. Sie legte eine Decke darauf, gab Loutus ein Kissen und gab ihn noch eine weitere Decke, womit er sich zudecken konnte.

    „ Ich hoffe, dass es auch bequem genug für dich ist?“ fragte sie ihn und lächelte ihn an.



    Re: Minakos Wohnung

    Loutus - 17.08.2007, 18:16


    "Das wird sicher gehn Minako...ich habe, glaub ich, noch nie auf so etwas weichem geschlafen...", sagte Loutus und lächelte sanft. "Ich habe mich noch gar nicht für das Essen bedankt! Also: Danke! War sehr lecker...!"

    Dann dachte er einen moment nach und fragte: "Sailor Moon...ist das nicht Königin Serenity? Oder irre ich mich da...der Name kommt mir so bekannt vor...kennst du sie etwa?"
    Loutus kannte Serenity/Sailor Moon vom Namen her, da sie, nach seinen Eltern, eine der Trauzeuginen bei ihrer Hochzeit war. Und außerdem war der Name in allen Universen bekannt...



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 18.08.2007, 00:07


    Minako schmunzelte, als sich Loutus bei ihr bedankte.

    „ Das freut mich, wenn es dir geschmeckt hat.“

    Dann ging sie auf Loutus Fragen ein.
    „ Ich sehe schon, du weist über vieles bescheid. Ja das stimmt. Sailor Moon ist die ehemalige Mondprinzessin Serenity und die Zukünftige Königin von Kristall Tokio. Und ja, ich kenne sie schon sehr lange und habe mit ihr zusammen schon viele harte Kämpfe ausgetragen. Sie ist sehr stark, auch wenn man es ihr nicht gleich ansieht. Sie ist die stärkste Kriegerinn in diesem Universum die ich kenne und sie hat uns allen schon so oft das Leben gerettet.“ sagte Minako zustimmend.

    Minako machte eine kurze Pause. Dann sprach sie weiter und fragte etwas verdutzt:

    „ Aber sag mal, du hast doch Metalia erwähnt. Sie hat deine Familie zerstört, richtig? Ist das die Selbe, die zum Königreich des Dunklen gehörte? Wir haben früher gegen das dunkle Königreich gekämpft und es auch gott sei dank besiegt, aber ich verstehe bis heute noch nicht, woher sie so plötzlich kamen.“



    Re: Minakos Wohnung

    Loutus - 18.08.2007, 23:59


    "Ja sie gehörte zum Königreich des Dunkeln...wie mein Vater einst. Er war Metalias Sohn...jedoch hat er sich dann in meine Mutter verliebt und sie hat ihn bekehren können.
    Metalia war schon immer grausam...ein Glük, dass ihr sie besiegen konntet. Sie hat nicht nur mir Schlimmes angetan...", stellte Loutus mit Bedauern fest.

    "Nun ich glaube, ich sollte mich jetzt hinlegen. Ich bin vom heutigen Tag sehr erschöpft. Ich will nicht unhöflich sein, aber heute ist viel passiert."



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 19.08.2007, 22:08


    „ Du hast recht, wir sollten jetzt lieber schlafen gehen. Wer weis was morgen wieder alles los ist. Also... dann schlaf gut Loutus. Gute Nacht!“ sagte Minako und lächelte ihn noch mal an, bevor sie noch mal kurz ins Bad verschwand. Sie machte das Licht im Wohnzimmer aus und ging ins Schlafzimmer. Doch bevor sie die Tür zumachte drehte sie sich noch mal um.

    „ Falls irgendetwas ist, kannst du mich jederzeit wecken.“

    Dann kuschelte sie sich in ihr Bett und schlief kurze Zeit später ein.


    - ENDE Tag 4 -
    __________________________________________________________________________



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 28.08.2007, 18:07


    - Anfang Tag 5 -


    Heute: Freitag, der 5. April 1995

    Minako wachte heute ziemlich früh auf, schaute vorsichtig zur Tür hinaus und bemerkte, dass Loutus noch tief und fest schlief. Sie schlich sich leise ins Bad und weckte danach Loutus vorsichtig.

    „ Loutus, guten Morgen. Hast du gut geschlafen?“ fragte sie, als er sie noch etwas leicht verschlafen anschaute.

    „ Du kannst noch schnell ins Bad gehen und dann gibt es Frühstück, ja? Beeile dich bitte.“ Sagte sie fröhlich und hüpfte in der Küche umher, um alles zum Frühstück fertig zu machen.
    [/i]



    Re: Minakos Wohnung

    Loutus - 29.08.2007, 20:36


    Loutus öffnete ganz zarghaft seine Augen und schaute in die von Minako. "Guten Morgen"
    Als er dann ins Bad ging sah er dieses Waschbecken...Loutus wusste, dass irgendwo das Wasser rauskommen müsse, jedoch wusste er nicht wo. Bisher hatte er von solch Becken nur gelesen.
    Ein ein paar Momenten ging das Wasser an und zwar mit solch lautem Strahl, dass Loutus sich erschrocken hatte und hinfiel.
    Danach richtete er sich auf, als ob nichts gewesen wäre und machte sich fertig.

    Wieso tut sie das...wieso lässt sie mich hier verweilen?...Sie kümmert sich um mich, als ob wir uns scon Jahrzehnte kennen würden..., dachte Loutus und betrat wieder das Wohnzimmer.
    Minako hantierte derweil noch in der Küche, kam aber auch schnell herrausgetänzelt um das Essen auf den Tisch zu stellen.
    Dann fragte Loutus: "Kann ich die irgendwie helfen?"



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 29.08.2007, 23:19


    „ Nö, nö! Geht schon.“ Sagte sie in ihrer fröhlichen Art, stellte das Essen auf den Tisch und setzte sich dann Loutus gegenüber.

    Der Tisch war nun reichlich mit Brötchen, Marmelade, Wurst und Käse gedeckt. Auch eine Schale Obst hatte Minako noch bereitgestellt.

    „ Dann lass es dir mal schmecken.“ sagte sie abermals zu Loutus und lächelte kurz.

    Loutus bedankte sich und die beiden begannen zu essen. In der Zwischenzeit überlegte Minako, was sie nun mit Loutus anfangen sollte. Konnte sie ihn einfach mit als Schüler in die Juban – Schule einschleußen? Aber das würde auffallen, dass er nicht von hier ist. Wer weis wie Yaten überhaupt reagieren würde? Und Taiki würde das erst recht nicht gefallen. Allerdings muss es doch eine Möglichkeit geben, wie Loutus noch mal mit Yaten sprechen konnte. Fragt sich nur, wie sie das anstellen sollte.

    Während Minako grübelte, rührte sie gedankenverloren ihren Kaffee um.

    „ Sag mal Loutus... was hast du jetzt eigentlich vor? Willst du noch mal mit Yaten sprechen?“ fragte sie mit einem leichten Seufzer.



    Re: Minakos Wohnung

    Loutus - 30.08.2007, 18:53


    "Wahrscheinlich nicht...das hat keinen Sinn. Ich weiß dass Yaten meine Schwester ist und wenn er es nicht glauben will, dann ist es eben so....Yaten soll von selbst auf mich zu kommen...wenn sie das nicht tut..dann verlasse ich diesen Planeten und kehre auf meinen Lieblingsplaneten zurück.", antwortete Loutus und versuchte sich an einem Brötchen.



    Re: Minakos Wohnung

    Minako - 30.08.2007, 22:58


    „ Das klingt aber nicht gerade ermutigend. Du hast endlich jemanden aus deiner Familie gefunden und willst einfach aufgeben, wenn Yaten nicht allein auf dich zukommt? Nix da! Dem werde ich heute mal gehörig die Meinung geigen!“ sagte Minako entschlossen und hatte dabei einen entschlossenen Gesichtsausdruck.

    Die beiden aßen noch ihr Frühstück auf und räumten ab. Dann machte sich Minako noch schnell was für die Schule fertig.

    „ Weist du was? Du kommst einfach mit in die Schule! Egal was die anderen sagen! Ich glaube dir jedenfalls und bestimmt auch Ami. Und sollte dich jemand belästigen kriegt er es mit mir zu tun!“ brauste es aus ihr heraus und bevor Loutus reagieren konnte, zog sie ihn schon hinter sich her.

    Loutus und Minako laufen zur Juban - Schule



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Sailor Moon-Tsuki Shunen

    Sailor Moon - gepostet von usagi am Freitag 07.07.2006
    Werbung - gepostet von Bunny am Donnerstag 18.01.2007
    Tuxedo Mask - gepostet von Mamoru am Sonntag 22.10.2006
    Trauer - gepostet von Bunny am Montag 30.07.2007
    Huhu!!! Ich bin´s.. Euer Seiya ;) - gepostet von Seiya Kou am Donnerstag 23.08.2007
    Sailor Moon Bildchen^^ - gepostet von Yaten am Samstag 30.12.2006
    Banner - gepostet von Bunny am Mittwoch 25.07.2007
    Planet Euphe-Heimatplanet der Sailor Starlights - gepostet von Taiki am Samstag 12.05.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Minakos Wohnung"

    Suche/Wohnung in Graz - stefan (Donnerstag 12.07.2007)
    Übel:Mooshammer tot in Wohnung gefunden! - Kulashaker (Freitag 14.01.2005)
    100 Ratten in verdreckter Wohnung - Dutch (Dienstag 22.03.2005)
    "Die erbrämliche Wohnung der Beimer - Zeiglers" - Prof. Dr. Knall (Sonntag 19.08.2007)
    Polizei entdeckt drei Tote in Berliner Wohnung - CAT_021985 (Freitag 14.05.2004)
    Wohnung - Septembergrau (Mittwoch 22.08.2007)
    wohnung!!! - schätzelein (Mittwoch 18.07.2007)
    Tommis Wohnung - Antti (Mittwoch 18.07.2007)
    Sender explodiert - Teepott (Montag 24.03.2008)
    Wohnung zu vergeben ... - pow (Dienstag 28.09.2004)