Kennedy-Mythos gelöst!

nahostforum-world.de
Verfügbare Informationen zu "Kennedy-Mythos gelöst!"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Hausdrache - Spargel - Sharif - Samogon - Iskander - LuckyGeorge - Don - Das Tier
  • Forum: nahostforum-world.de
  • Forenbeschreibung: In diesem Politikforum könnt ihr über den Nahen Osten, die Welt, Politik allgemein und was euch sonst noch bewegt diskutieren
  • aus dem Unterforum: Amerika
  • Antworten: 16
  • Forum gestartet am: Dienstag 03.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Kennedy-Mythos gelöst!
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 7 Monaten, 21 Tagen, 3 Stunden, 32 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Kennedy-Mythos gelöst!"

    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Hausdrache - 21.02.2007, 12:37

    Kennedy-Mythos gelöst!
    Und wieder einmal hat sich eine Verschwörungstheorie in Luft aufgelöst. So einfach kann manchmal die Wahrheit sein, auch wenn einigen wilde Geschichten von geheimen Mächten, die die Welt steuern, lieber sind. :lol:

    Zitat: Neuer Film löst Rätsel um Kennedys tödliche Schusswunde

    Mehr als 40 Jahre lag er im Verborgenen. Jetzt ist ein neuer Film zu John F. Kennedys Ermordung aufgetaucht. Er zeigt den US-Präsidenten auf seiner letzten Autofahrt - und untergräbt eine der vielen Verschwörungstheorien.

    Hamburg/Dallas - Warum stimmen die Einschusslöcher nicht überein? Um den Tod von John F. Kennedy ranken sich unzählige Verschwörungstheorien - eine basiert auf den Einschusslöchern im Jackett und im Hemd des Präsidenten. Sie scheinen zu tief zu liegen, um mit der bei der Autopsie festgestellten Schusswunde im Nacken von JFK übereinzustimmen.

    Der Schluss der Komplott-Gläubigen: Hier wurde bei den Ermittlungen zu dem Attentat etwas vertuscht. Vermutlich habe es mehrere Todesschüsse gegeben. Ein weiterer vermeintlicher Beleg also für die häufig angenommene Verwicklung des CIA in die Ermordung.

    Der jetzt aufgetauchte neue Film aus Dallas zeigt allerdings: Kennedys Anzug ist nach oben gerutscht. Er sitzt hoch im Nacken. Der Schuss auf Kennedy fiel gut anderthalb Minuten nach der Aufnahme. Der verrutschte Anzug wäre damit eine einfache Erklärung für die unterschiedliche Höhe der Einschusslöcher.

    Amateurfilmer George Jefferies war sich der Brisanz seines Filmmaterials offenbar nicht bewusst. Erst in einem Gespräch mit seinem Schwiegersohn Wayne Graham merkte der Amerikaner, was er da jahrzehntelang für sich behalten hatte. Gemeinsam entschieden die beiden, den etwa 40 Sekunden langen, farbigen Stummfilm dem Sixth Floor Museum in Dallas zu stiften.

    Kennedy wurde am 22. November 1963 erschossen. Als Täter wurde Lee Harvey Oswald identifiziert, der kurz darauf ebenfalls erschossen wurde. Bis heute halten sich Gerüchte, Kennedy sei Opfer einer Verschwörung von entweder dunklen Mächten in Washington oder dem Militär in Verbindung mit der Rüstungsindustrie. Auch die Mafia oder das kommunistische Kuba könnten nach Ansicht von Verschwörungstheoretikern hinter dem Attentat stecken.

    Der neue Film zeigt Kennedy und seine Ehefrau Jacqueline weniger als 90 Sekunden vor dem Attentat. Zunächst ist eine wartende Menschenmenge zu sehen. Als die Präsidentenkolonne an der Kamera vorbeifährt, sieht man die damalige First Lady in ungewöhnlicher Schärfe, wie sie strahlt und den Schaulustigen zuwinkt. Neben ihr im Wagen sitzt Kennedy. Für einen kurzen Augenblick ist dabei das wichtige Detail zu erkennen: wie der Anzug des Präsidenten im Nacken eine große Falte wirft.

    Dass die Theorie nicht haltbar ist, hat allerdings auch schon Gerald Posner in seinem Buch "Case Closed" (1993), dem Standardwerk zu den Kennedy-Mutmaßungen, belegt. Sowohl ein Korsett, das Kennedy wegen seiner Kriegsverletzungen stets habe tragen müssen, als auch die unnatürliche Position, in der der Präsident während Autofahrten im Fond des offenen Wagens gesessen habe, gäben ausreichend Erklärungen für die verschobenen Einschusslöcher.

    Das Sixth Floor Museum, das nun den Film besitzt, widmet sich ganz dem Leben und Tod Kennedys. Es ist an der Dealey Plaza untergebracht - in dem Gebäude, von wo aus die tödlichen Schüsse fielen. Kurator Gary Mack ist froh über die Neuerwerbung: "Jeder, der den Konvoi vor dem Attentat filmte, denkt, seine Aufnahmen seien unwichtig. Aber für Historiker sind alle Fotos und Amateurvideos bedeutend, um in der Zukunft mögliche weitere Fragen zu beantworten." Museumsdirektorin Nicola Longford hat die Bevölkerung aufgerufen, mögliche weitere Aufnahmen nicht wegzuwerfen, sondern ebenfalls an das Museum zu geben. Der bislang einzige Film der Ermordung stammt von Augenzeuge Abraham Zapruder.

    dab/Reuters/AFP/dpa -> http://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/0,1518,467510,00.html

    Gruß
    Hausdrache



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Spargel - 21.02.2007, 18:05


    Ob dann alle Verschwörungsfilme über Kennedy in der Mülltonne landen werden? Ich fürchte nein. Es wird trotzdem genug Leute geben, die an diesen Humbug auch weiterhin glauben wollen. :lol:



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Sharif - 22.02.2007, 16:13


    Leider haben viele Angst vor der nackten und einfachen "Wahrheit", weshalb einer eigenen Wahrheit sich bedient wird, auch wenn sie falsch ist.

    Gruß.



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Samogon - 22.02.2007, 18:36


    Ahso??? Ich dachte e wurde schon im letzten jahr ein zeuge gefunden, der die nackte aber doch so unglaubliche "wahrheit" bestätigen sollte... De Man, der Osvald persönlich angagierte um kennedy zu töten.



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Hausdrache - 22.02.2007, 18:50


    Hallo Samogon! Schön, dass Du da bist und herzlich willkommen. wink2

    Gruß
    Susanna



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Samogon - 22.02.2007, 21:50


    Hausdrache hat folgendes geschrieben: Hallo Samogon! Schön, dass Du da bist und herzlich willkommen. wink2

    Gruß
    Susanna
    Hallo susanna. Danke für die einladung, finde es recht nett hier, muss mich aber erst einlesen :)



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Iskander - 22.02.2007, 21:57


    Samogon hat folgendes geschrieben:
    Hallo susanna. Danke für die einladung, finde es recht nett hier, muss mich aber erst einlesen :)

    Auch von mir ein willkommen, das Forum befindet sich noch in einer frühen phase. Doch langsam aber sicher geht es vorran, was wir brauchen sind viele User und viele Threads. :)



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Samogon - 22.02.2007, 22:11


    bist du derselbe iskander wie aus dem politikforum?



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Iskander - 22.02.2007, 22:16


    Samogon hat folgendes geschrieben: bist du derselbe iskander wie aus dem politikforum?

    Das ist naheliegend also ja. Ich nehme mal an das du der ebenfalls derselbe Samogon wie aus dem PF bist oder irre ich mich da? ;)



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Samogon - 22.02.2007, 22:24


    Das stimmt.



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Hausdrache - 23.02.2007, 00:53


    Iskander hat folgendes geschrieben: Samogon hat folgendes geschrieben:
    Hallo susanna. Danke für die einladung, finde es recht nett hier, muss mich aber erst einlesen :)

    Auch von mir ein willkommen, das Forum befindet sich noch in einer frühen phase. Doch langsam aber sicher geht es vorran, was wir brauchen sind viele User und viele Threads. :)
    Hey... dafür das wir noch so jung sind, haben wir inzwischen ziemlich viele (vorallem auch GUTE) user. Erschreck mir Samogon also nicht so mit unserer "Kleinheit". :lol:
    Ich bin stolz auf unsere Größe. headup1 Vorallem wenn man überlegt, dass ich ganz allein angefangen habe.

    lieben Gruß
    Susanna



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Spargel - 23.02.2007, 08:50


    Mir gefällt das Forum sehr gut. Sei stolz drauf. smatch1



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    LuckyGeorge - 24.02.2007, 17:18

    Re: Kennedy-Mythos gelöst!
    Dann spiel ich hier mal den VT'ler. :)

    Hausdrache hat folgendes geschrieben: Und wieder einmal hat sich eine Verschwörungstheorie in Luft aufgelöst.

    Ganz so einfach ist das freilich nicht. Denn da waren ja nicht nur die Einschusslöcher.

    So ist es nach wie vor bemerkenswert, daß es ausser Oswald niemand geschafft hat mit einem Mannlicher-Carcano eine ähnliche Geschwindigkeit sowie Zielgenauigkeit zu erreichen. Oder die Tatsache, daß Oswald nur anderthalb Minuten nach dem letzten Schuss Cola trindend vor dem Gebäude gesehen wurde. Oder der Punkt, daß ca. die Hälfte aller Zeugen die Schüsse aus einer ganz anderen Richtung gehört hatten. Auch der Autopsiebericht spricht von einer Austrittswunde am Hinterkopf, also zu Oswalds Platz hin. Es gibt einfach zu viele unschlüssige Details, die nur mit einem Hobbyfilm nicht entkräftet werden können.

    BTW: Gabs da nicht mal eine Rekosntruktion des Geschehens auf Basis des Zapruder Films vor 3 oder 4 Jahren? Da diese Rekosntruktion den og. Film noch nicht kannte, aber steif und fest behauptete, daß die "Ein Schützen" Theorie sich anhand des Zapruder Films und der Schusslöcher vollständig beweisen liesse müsste die Rekosntruktion falsch sein - der og. Hobbyfilm gibt ja erst das fehlende Detail.

    Warten wir bis 2017 - vielleicht kommt da ja noch das ein oder andere Detail zu Tage.



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Hausdrache - 24.02.2007, 17:35

    Re: Kennedy-Mythos gelöst!
    Ja, warten wir bis 2017. Allerdings glaube ich nicht, dass damit alle ungeklärten Fragen beantwortet werden. Ich kenne keinen Fall, wo man auf alles eine Antwort parat hat, außer in Verschwörungstheorien. :D

    Gruß
    Susanna



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Don - 24.02.2007, 21:39


    Verschwörungstheorien sind der Renner in der Buchbranche. Gibt es ein Thema, mit dem sich in den letzten Jahren mehr Umsatz machen ließ?



    Re: Kennedy-Mythos gelöst!

    Das Tier - 25.02.2007, 12:14

    Re: Kennedy-Mythos gelöst!
    LuckyGeorge hat folgendes geschrieben: (...)Mannlicher-Carcano eine ähnliche Geschwindigkeit sowie Zielgenauigkeit zu erreichen(...)

    Zunächst wurde auch (noch) behauptet, es habe sich um einen 98K gehandelt - eine wesentlich präzisere Waffe.

    Sofern L.H. Oswald der EINZIGE Schütze war, dann hat er an diesem Tag ausgesprochen gut geschossen.

    Gruß

    T.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum nahostforum-world.de

    Israelische und Palästinensische Nation - gepostet von Iskander am Montag 05.02.2007
    399 Verfahren gegen EU-Staaten - gepostet von Hausdrache am Mittwoch 21.03.2007
    Israels biblische Grenzen ... - gepostet von magnusfe am Sonntag 26.11.2006
    Gott sei Dank - gepostet von Dayan am Montag 09.10.2006
    Iran: 18 Tote bei Anschlag - gepostet von Hausdrache am Mittwoch 14.02.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Kennedy-Mythos gelöst!"

    Ein anderes Forum! - Wunderland (Samstag 10.10.2009)
    Bewerbung: Feuer Mage und Tank Dudu - Anonymous (Mittwoch 02.04.2008)
    Der Werwolf, ein Mythos mit Biss - Anonymous (Samstag 12.11.2005)
    Daniel G.!!!!!! Mythos oder Realität?! - StarbuX (Montag 04.12.2006)
    Mythos Bäcker Herziger!! - impression (Samstag 20.05.2006)
    PROBLEM GELÖST Friedhof - LiTtLeCoCoChEnO (Dienstag 10.07.2007)
    1. Kriegbericht von Mythos - Mythos (Mittwoch 31.05.2006)
    Nicht vergessen - ray777 (Sonntag 21.09.2008)
    wie verschicke ich am schnellsten große dateien von pc zu pc - Darkerlein (Donnerstag 15.01.2009)
    Radio - Jackson (Mittwoch 21.05.2008)