RadSIM '07
Verfügbare Informationen zu "22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Matze - Tyrala - Formatc - Kessler - Alfonso - Jeremy - Marca - Damiano_Cunego - T-MobileFan - Harryhase der V. - Paddi
  • Forum: RadSIM '07
  • Forenbeschreibung: Mehr Radsport geht nicht
  • aus dem Unterforum: Die Renntaktiken
  • Antworten: 28
  • Forum gestartet am: Mittwoch 24.01.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC
  • Letzte Antwort: vor 11 Jahren, 11 Monaten, 20 Tagen, 21 Stunden, 38 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC"

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Matze - 17.02.2007, 20:39
22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC
Nominierung für das Team Liquigas:

00/95 POZZATO Filippo (ITA) [LIQ]
00/95 CARLSTRÖM Kjell (FIN) [LIQ]
00/95 CHICCHI Francesco (ITA) [LIQ]
00/95 TRENTI Guido (USA) [LIQ]
00/95 WEGELIUS Charles (GBR) [LIQ]
00/95 DA DALTO Mauro (ITA) [LIQ]
00/95 CALCAGNI Patrick (SUI) [LIQ][/u]

(Da ich bis 24.02. nicht on sein kann, bitte ich meine Taktik bis zu diesem Tag für jede Etappe zu benutzen, danke!!)

Kapitän ist Pozzato. Wir sind ein reines Spritnerteam und hoffen durch einen starken Kapitän auf den Gesamtsieg! Wir haben einen starken Sprinterzug mitgebracht, der den ganzen Winter zusammen trainiert zusammen trainiert hat. Carlström soll versuchen in vielen Gruppen, die für ihn günstig erscheinen, mitzugehen. Fals er keine Aussicht auf einen Etappensieg hat, reit er sich wieder in den Sprinterzug ein. Wir versuchen durch Kooperation mit anderen Sprinterteams die Ausreißer wieder einzufangen und dann kommt unser Sprinterzug zum Einsatz.Wegelius soll möglichst lange ein hohes Tempo anschlagen. Trenti, der Edelanfahrer von Pozzato fährt ihn in eine günstige Position undzieht für ihn den Sprint an und unser Kapitän vollendet dann das Mannschaftswerkt zum Sieg!

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Tyrala - 20.02.2007, 09:27

Lampre-Fondital:

00/90 ARDILA CANO Mauricio Alberto (COL) 12.05.1979 [LAM]
00/90 GAVAZZI Francesco (ITA) 01.08.1984 [LAM]
00/90 NAPOLITANO Danilo (ITA) 31.01.1981 [LAM]
00/90 REDONDO RAMOS José Antonio (ESP) 05.03.1985 [LAM]
00/90 CASTANEDA Jaime (COL) 29.10.1986 [LAM]
00/90 BONO Matteo (ITA) 11.11.1983 [LAM]

Etappe 1:

Am Anfang der Etappe sollen alle Fahrer im Mittelfeld bleiben. Dann so bei 30km sollen Bono und Castaneda nach vorne gehen Tempo bolzen, der Rest soll im Mittelfeld bleiben dann bei 40km soll sich Gavazzi vor Napolitano spannen und auch nach vorne fahren wo Bono und Castaneda immer noch Tempo bolzen, Ardila und Redondo sollen im Mittelfeld bleiben.Bei 48km lässt sich Bono fallen und Castaneda bolzt weiter Tempo, direkt dahinter Gavazzi und Napolitano. Bei 49,5km soll dann auch Castaneda sich fallen lassen und dann soll Gavazzi den Sprint für Napolitano anfahren und dann SIEG.

Etappe 2:

Am Anfang und Mitte des Rennens sollen alle fahrer im Mittelfeld bleiben dann bei 100km sollen Redondo und Ardila nach vorne gehen die anderen bleiben im Mittelfeld von dort sollen die beiden einen Angriff starten und dann auch möglichst durch zukommen. Am Anfang nach dem Angriff gibt Redondo Gas und dann macht es Ardila halt immer im Wechsel und dann vielleicht SIEG.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Formatc - 20.02.2007, 13:59

Credit Agricole

00 / 95 DEAN Julian (NZL) 28.01.1975 [C.A]
00 / 95 HIVERT Jonathan (FRA) 23.03.1985 [C.A]
00 / 95 KEMPS Aaron (AUS) 10.09.1983 [C.A]
00 / 95 RENSHAW Mark (AUS) 22.10.1982 [C.A]
00 / 95 ROCHE Nicolas (IRL) 03.07.1984 [C.A]
00 / 95 ROLLAND Pierre (FRA) 10.10.1986 [C.A]


Gesamttaktik:

Wir haben viele junge Fahrer hier am Start, die zeigen wollen, was sie können, daher werden sie attackieren gehen und vielleicht finden sie ja mal die richtige Gruppe. Kapitän ist Mark Renshaw, er wird sich immer in der Nähe der Favoriten für den Gesamtsieg aufhalten, also in der Nähe von Gerrans, Pozzato usw, wenn sie attackieren geht er mit. Für den Sprint haben wir Dean und Kemps, hier müssen sie nicht für Hushovd fahren, sondern dürfen zeigen was sie können.

Tour of DU Classics:

Nicolas Roche versucht am Anfang mit einer Gruppe weg zu gehen, um sich die Zwischensprints zu sichern. Der Rest hält sich sicher im Feld auf. Im Finale setzen wir auf zwei unterschiedliche Strategien. An der zwei Kilometer Marke wird Mark Renshaw attackieren und versuchen im Solo die Etappe zu gewinnen, die Tempohärte über zwei Kilometer das horrende Tempo zu treten hat er. Die andere Alternative bietet der Sprint. Dean und Kemps werden nicht zusammenarbeiten, sondern sich unterschiedliche Hinterräder suchen. Dean geht an das Hinterrad von McEwen und Kemps an das Hinterrad von Napolitano, von dort aus sollte für beide eine Top5 Platzierung, wenn nicht beser, drin sein.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Kessler - 20.02.2007, 13:59

Discovery Channel Pro Cycling Team


00 DEVINE John (USA) [DSC]
00 BEPPU Fumiyuki (JPN) [DSC]
00 CUMMINGS Steven (GBR) [DSC]
LOWE Trent (AUS) [DSC]
00 VANDBORG Brian [DSC]
00 BILEKA Volodymyr (UKR) [DSC]

Down Under Classics:

Da wir keinen Sprinter im Team haben, werden wir versuchen durch Ausreißversuche die Siege zu holen. Wir halten uns die ersten 20 Runden schön zurück. Kurz bevor die Glocke zur 21 Runde erklinkt greifen wir mit BEPPU Fumiyuki und VANDBORG Brian. Sie werden so Power geben, dass sie richtig fertig sind, wenn sie im Ziel angelangt sind. Falls sie es schafen und ein großen Vorsprung haben, greift Vandbourg an und gewinnt dieses Rennen. Falls sie eingeholt werdne, wird Löwe im Ausreißerversuch sein Glück versuchen. Wir greifen so lange an, bis einer Wegkommt

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Alfonso - 20.02.2007, 16:11

Cofidis


0 / 80 AUGE Stéphane (FRA) 06.12.1974 [COF]
0 / 80 DE WEERT Kevin (BEL) 27.05.1982 [COF]
0 / 80 DUQUE Leonardo (COL) 10.04.1980 [COF]
0 / 80 HARY Maryan (FRA) 27.05.1980 [COF]
0 / 80 HOJ Frank (DEN) 04.01.1973 [COF]
0 / 80 MONIER Damien (FRA) 27.08.1982 [COF]
0 / 80 WIGGINS Bradley (GBR) 28.04.1980 [COF]
0 / 80 ZAMPIERI Steve (SUI) 04.06.1977 [COF]

Gesamt:

Unser Kapitän ist S.Zampieri. Wenn er auf einer Etappe Glück hat kann er in der entscheiden Gruppe dabei sein,die den Rundfahrtsieg unter sich ausmacht.
Sonst setzen wir auf Ausreißversuche und hoffen das wir mit der entscheidende Gruppe dabei sind.

TdU Classic:

Wir setzen gleich B.Wiggins als Zeitfahrmeister in die Gruppen des Tages.Wenn sie sich hinten nicht einig sind könnte das unser Bigpoint vorne sein. Er soll unbedingt in der Gruppe bleiben und daraus ein kl.Angriff lancieren für den Sieg. Das wäre dann eien gute Ausgansposition für das weiter Geschehen

Sonst reagieren wir mit Zampieri auf Angriffe der Fav´s.


1.Etappe

Zampieri soll sich heút in die Gruppe des Tages setzen. Er wird versuchen die Bw´s und die Etappe zu holen,sodass wir mind. ein Trikot im Besitz haben.Dafür soll er alles geben. Mit einer Attacke kann er alle in die Schranken weisen und den Sieg vlt.holen.

Der Rest versucht keine Zeit zu verlieren im Feld

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Jeremy - 21.02.2007, 13:57

Team CSC
O'GRADY Stuart (AUS) [CSC]
BLAUDZUN Michael (DEN) [CSC]
GOSS Matthew Harley (AUS) [CSC]
JOHANSEN Allan (DEN) [CSC]
KLOSTERGAARD LARSEN Kasper (DEN) [CSC]
PEDERSEN Martin (DEN) [CSC]
ROBERTS Luke (AUS) [CSC]
SORENSEN Chris (DEN) [CSC]

Down Under Classics:
Da die Etappe sehr kurz ist sollte ein Sprint machbar sein, wir werden daher Blaudzun, Johansen, Klostergaard und Sorensen dazu abstellen das Feld zusammen zu halten. Ein Gruppe darf nie mehr ein 2min haben und ab 30km vor dem Ziel geben wir richtig Gas.
Einen Sprintzug bauen wir allerdings nicht auf, Goss und Roberts werden O'Grady vorne halten und für eine gute Ausgangsposition sorgen. Am ende soll Stu O'Grady seine ganze Erfahrung ausspielen und das erste Rennen der Saison gewinnen.
Martin Pedersen darf nebenher für sich alleine fahren und selber versuchen in die Top10 zu sprinten. Wer von den Arbeitstieren am Ende noch die Kraft hat soll Pedersen Vorne halten.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Marca - 21.02.2007, 14:52

Gerolsteiner

0/95 FROHLINGER Johannes (GER) 09.06.1985 [GST]
0/95 GATTO Oskar (ITA) 01.01.1985 [GST]
0/95 HASELBACHER René (AUT) 15.09.1977 [GST]
0/95 LÖVKVIST Thomas (SWE) 04.04.1984 [GST]
0/95 NAZON Jean-Patrick (FRA) 18.01.1977 [GST]
0/95 PRONI Alessandro (ITA) 28.12.1982 [GST]

Ich mach gleich alle auf einmal, weil ich mindestens bis Montag weg bin

Gesamttaktik:
Einrollen, Kilometer sammel und in den Sprints rein halten. Lövkvist vllt in der GW vorne plazieren.

Down Under Classic

Wir halten uns koplett raus. Im möglichen Massensprint ziehen Proni und Nazon für Haselbacher an

1. Etappe
Frohlinger versucht sich in einer Gruppe. Nazon bring Haselbacher im Sprint in Position

2. Etappe
Heute Proni in die Gruppe und Nazon wieder für Haselbacher im Schlussspurt

3. Etappe
Heute geht niemand in die Gruppe am Anfang. Diese lassen wir nicht zu weit weg, stellen sie 15 Kilometer vor dem Ziel und dann versucht sich Lövkvist am Ansteig 8 Kilometer vor dem Ziel abzusetzen

4. Etappe
Gatto geht heute zu Beginn in die Gruppe. Am letzten Anstieg versucht Lövkvist wieder dran zu bleiben und dann kurz vor Schluss selbst anzugreifen.

5. Etappe

Heute helfen alle für einen Massenspurt. Gatto - Proni - Nazon fahren dann für Haselbacher an

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Damiano_Cunego - 21.02.2007, 15:22

bisher sehe ich nur eine relevante Taktik für die Tour of DU Classics (ist nicht Etappe 1 sondern ein eingenständiges Kriterium)!

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

T-MobileFan - 21.02.2007, 18:16

Predictor-Lotto

00/90 MC EWEN Robbie (AUS) 24.06.1972 [PRL]
00/90 LLOYD Matthew(AUS) 24.05.1983 [PRL]
00/90 GATES Nick (AUS) 10.03.1972 [PRL]
00/90 BRANDT Christophe (BEL) 06.05.1977 [PRL]
00/90 VAN AVERMEAT Greg (BEL) 17.05.1985 [PRL]
00/90 RODRIGUEZ Fred(USA) 03.09.1973 [PRL]

Gesamtaktik
Ziel ist der Gesamtsieg mit McEwen, da gibts nichts dran zu rütteln und mindestens 2 Etappensiege! Dafür sollen sich alle außer McEwen natürlich den Arsch aufreißen. Brandt und Van Avermeat dürfen sich in Gruppen beweisen.

Down Under Classic
Lloyd soll in eine Gruppe gehen und wenn die durchkommt sich so gut wie möglich platzieren. Ansonsten zieht im Massensprint Rodriguez McEwen den Sprint perfekt an!

1. Etappe
Komplett raushalten, Sprint wird von Rodriguez angezogen für McEwen! Der hängt sich an O'Grady und soll dann an ihm vorbeiziehen

2. Etappe
Van Avermeat darf ausreissen und die Wertungen sich am besten sichern, am Ende wie auf Etappe 1.

3. Etappe
Diesmal soll wieder keiner ausreißen und am Ende sollen alle dafür sorgen, dass es 100%ig zum Massensprint kommt oder McEwen zumindest in der ersten Gruppe ins Ziel kommt und dort dann gewinnen soll.

4. Etappe
Brandt darf heute mal ausreissen, der Rest versucht wieder, einen Massensprint herbeizuführen, wo Rodriguez ihn wieder für McEwen mustergütig anziehen soll.

5. Etappe
Rodriguez darf auf der letzten Etappe in eine Gruppe und die soll am besten durchkommen, wo er dann einfach seine Sprintfähigkeiten ausspielen soll.
Ansonsten hängt sich McEwen wieder an O'Grady und soll das best mögliche rausholen!

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Harryhase der V. - 22.02.2007, 07:33

Auch hier ist die "deadline" heute um 12:00 Uhr

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Paddi - 22.02.2007, 14:06

Ag2r-Prévoyance:
00/95 GERRANS Simon (AUS) 16.05.1980 [A2R]
00/95 BONNET William (FRA) 25.06.1982 [A2R]
00/95 CALZATI Sylvain (FRA) 01.07.1979 [A2R]
00/95 LEMOINE Cyril (FRA) 03.03.1983 [A2R]
00/95 NAIBO Carl (FRA) 17.08.1982 [A2R]
00/95 USOV Alexandre (BLR) 27.08.1977 [A2R]

Taktik Gesamtwertung:
Simon Gerrans ist unser Kapitän für die Gesamtwertung. Er versucht seinen Erfolg von 2006 zu wiederholen.

Taktik Tour Down Under Classics:
Cyril Lemoine geht in die Ausreißergruppe, wenn sie durchkommt, versucht er sich kurz vor dem Ziel abzusetzen, wenn nicht, gibt er im Sprint alles. Wenn es im Feld zum Sprint kommt, geht Usov an das Hinterrad von McEwen und geht ca. 100m vor dem Ziel raus und gewinnt das Ding!

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Kessler - 22.02.2007, 17:19

Discovery Channel Pro Cycling Team


00 DEVINE John (USA) [DSC]
00 BEPPU Fumiyuki (JPN) [DSC]
00 CUMMINGS Steven (GBR) [DSC]
LOWE Trent (AUS) [DSC]
00 VANDBORG Brian [DSC]
00 BILEKA Volodymyr (UKR) [DSC]

Etappe 1

Heute ist der Tag der Ausreißer. Wir schicken Lowe in die erste Ausreißergruppe, wo er mit Tempo machen soll. Bei 110km etwa grefit Vandborg an und macht alleine eine Flucht, Er boltzt so, dass er an Ende der Etappe fix und fertig ist. Er sollte die 40km wohl alleine schaffen. Er greift auch an, wenn die Gruppe vorne noch net eingefangen ist. Falls Lowe 5km vor dem Ziel noch in der Gruppe ist und sie durchkommen, greift er solange an bis er wegkommt und sprintet dann um den Sieg.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Jeremy - 22.02.2007, 19:54

Team CSC
O'GRADY Stuart (AUS) [CSC]
BLAUDZUN Michael (DEN) [CSC]
GOSS Matthew Harley (AUS) [CSC]
JOHANSEN Allan (DEN) [CSC]
KLOSTERGAARD LARSEN Kasper (DEN) [CSC]
PEDERSEN Martin (DEN) [CSC]
ROBERTS Luke (AUS) [CSC]
SORENSEN Chris (DEN) [CSC]

Etappe 1:
Ähnliches spiel wie am Vortag, wir fahren für einen Sprint. Im Finale bauen wir dieses mal einen Zug auf: Angefangen von Michael Blaudzun, der das Tempo erstmal hochhalten soll und dafür sorgen dass niemand mehr Wegfährt. Darauf folgen Matt Goss und Luke Roberts bis 500m vor dem Ziel. Als letzter Mann kommt Martin Pedersen, der nun richtig Gas geben soll um den Sprint perfekt für Stu O'Grady vorzubereiten, auf das er nun den ersten Sieg einfährt.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Alfonso - 23.02.2007, 07:23

Cofidis


0 / 80 AUGE Stéphane (FRA) 06.12.1974 [COF]
0 / 80 DE WEERT Kevin (BEL) 27.05.1982 [COF]
0 / 80 DUQUE Leonardo (COL) 10.04.1980 [COF]
0 / 80 HARY Maryan (FRA) 27.05.1980 [COF]
0 / 80 HOJ Frank (DEN) 04.01.1973 [COF]
0 / 80 MONIER Damien (FRA) 27.08.1982 [COF]
0 / 80 WIGGINS Bradley (GBR) 28.04.1980 [COF]
0 / 80 ZAMPIERI Steve (SUI) 04.06.1977 [COF]

Gesamt:

Unser Kapitän ist S.Zampieri. Wenn er auf einer Etappe Glück hat kann er in der entscheiden Gruppe dabei sein,die den Rundfahrtsieg unter sich ausmacht.
Sonst setzen wir auf Ausreißversuche und hoffen das wir mit der entscheidende Gruppe dabei sind.

1.Etappe

Zampieri soll sich heút in die Gruppe des Tages setzen. Er wird versuchen die Bw´s und die Etappe zu holen,sodass wir mind. ein Trikot im Besitz haben.Dafür soll er alles geben. Mit einer Attacke kann er alle in die Schranken weisen und den Sieg vlt.holen.

Wenn es doch wieder nach einem Massensprint aussieht versucht HOJ Frank sein Glück etwa 2km vor dem Ziel.Als Däne ist er sehr tempofest und liebt solche Vorhaben. Der Rest ersucht die Züge etwas zu stören,sodass er wegkommt.

Der Rest versucht keine Zeit zu verlieren im Feld

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Paddi - 23.02.2007, 10:30

Ag2r-Prévoyance:
00/95 GERRANS Simon (AUS) 16.05.1980 [A2R]
00/95 BONNET William (FRA) 25.06.1982 [A2R]
00/95 CALZATI Sylvain (FRA) 01.07.1979 [A2R]
00/95 LEMOINE Cyril (FRA) 03.03.1983 [A2R]
00/95 NAIBO Carl (FRA) 17.08.1982 [A2R]
00/95 USOV Alexandre (BLR) 27.08.1977 [A2R]

Taktik Gesamtwertung:
Simon Gerrans ist unser Kapitän für die Gesamtwertung. Er versucht seinen Erfolg von 2006 zu wiederholen.

Taktik 1.Etappe:
Heute könnte eine Gruppe durchkommen, daher schicken wir William Bonnet in die Gruppe des Tages. Wenn die Gruppe durchkommt, geht er bei Angriffen mit, greift aber nicht selber an! In einem Sprint wird er wohl der beste sein. Wenn es zum Massensprint kommt, geht Usov an das Hinterrad von Robbie McEwen und geht von dem aus 80-90m vor dem Ziel raus und versucht das Ding zu gewinnen, das gleiche macht er auch wenn die Ausreißer durchgekommen sind.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Formatc - 23.02.2007, 13:58

Credit Agricole

00 / 95 DEAN Julian (NZL) 28.01.1975 [C.A]
00 / 95 HIVERT Jonathan (FRA) 23.03.1985 [C.A]
00 / 95 KEMPS Aaron (AUS) 10.09.1983 [C.A]
00 / 95 RENSHAW Mark (AUS) 22.10.1982 [C.A]
00 / 95 ROCHE Nicolas (IRL) 03.07.1984 [C.A]
00 / 95 ROLLAND Pierre (FRA) 10.10.1986 [C.A]


Gesamttaktik:

Wir haben viele junge Fahrer hier am Start, die zeigen wollen, was sie können, daher werden sie attackieren gehen und vielleicht finden sie ja mal die richtige Gruppe. Kapitän ist Mark Renshaw, er wird sich immer in der Nähe der Favoriten für den Gesamtsieg aufhalten, also in der Nähe von Gerrans, Pozzato usw, wenn sie attackieren geht er mit. Für den Sprint haben wir Dean und Kemps, hier müssen sie nicht für Hushovd fahren, sondern dürfen zeigen was sie können.

1. Etappe:

Renshaw bleibt heute die ganze Zeit in der Nähe der Favoriten und wird von Roche und Rolland beschützt. Falls sich einer der Favoriten nach vorne lösen sollte, wird Renshaw mit gehen. Hivert ist heute für die Spitzengruppe zu ständig und wird attackieren, vllt hat er ja Glück und die Gruppe kommt durch. In diesem Fall soll er versuchen kurz vor dem Ziel zu attackieren und im Solo das Ziel zu erreichen. Im Fall eines Sprintes wird Dean für Kemps fahren, das Ziel ist es, Kemps am Hinterrad von McEwen zu platzieren. Eine Top5- Platzierung ist auf jeden Fall im Bereich des Möglichen.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Kessler - 24.02.2007, 00:03

Discovery Channel Pro Cycling Team


DEVINE John (USA) [DSC]
BEPPU Fumiyuki (JPN) [DSC]
CUMMINGS Steven (GBR) [DSC]
LOWE Trent (AUS) [DSC]
VANDBORG Brian [DSC]
BILEKA Volodymyr (UKR) [DSC]

Etappe 2

Heute könnte wieder ein Tag der Ausreißer sein . Wir schicken Vandborg in die erste Ausreißergruppe, wo er mit Tempo machen soll. Wenn es klar ist, das sie durchkoimmen wie egstern, taktiert er und kontert jeden Angriff und kommt hoffentlich alleine oder zu zweit weg. Dann sprintet er um den Sieg mit.Löwe hält sich ans gelbe trikot und versucht ganze Zeit neben ihn zu fahren, außer dieser Fahrer stürzt oder hat einen Platten.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Formatc - 24.02.2007, 00:56

Credit Agricole

00 / 95 DEAN Julian (NZL) 28.01.1975 [C.A]
00 / 95 HIVERT Jonathan (FRA) 23.03.1985 [C.A]
00 / 95 KEMPS Aaron (AUS) 10.09.1983 [C.A]
00 / 95 RENSHAW Mark (AUS) 22.10.1982 [C.A]
00 / 95 ROCHE Nicolas (IRL) 03.07.1984 [C.A]
00 / 95 ROLLAND Pierre (FRA) 10.10.1986 [C.A]


Gesamttaktik:

Wir haben viele junge Fahrer hier am Start, die zeigen wollen, was sie können, daher werden sie attackieren gehen und vielleicht finden sie ja mal die richtige Gruppe. Kapitän ist Mark Renshaw, er wird sich immer in der Nähe der Favoriten für den Gesamtsieg aufhalten, also in der Nähe von Gerrans, Pozzato usw, wenn sie attackieren geht er mit. Für den Sprint haben wir Dean und Kemps, hier müssen sie nicht für Hushovd fahren, sondern dürfen zeigen was sie können.

2. Etappe:

Wir wollen versuchen das Führungstrikot zu verteidigen, allerdings nicht um jeden Preis. Wir versuchen Renshaw in die Ausreissergruppe des Tages zu bekommen, damit wir nicht die Hauptlast der Arbeit im Feld tragen. Rolland und Roche werden am Anfang das Tempo machne, allerdings kein hohes um andere Teams zur Arbeit zu animieren. Im weiteren Verlauf der Etappe wird auch Dean an der Spitze mitarbeiten. Hivert hat heute eine Pause, soll sich aber in der Nähe von Lowe oder Fröhlinger und allen anderen aus der gestrigen Spitzengruppe halten und deren mögliche Angriffe kontern. In einen eventuellen Massensprint setzen wir auf Kemps, der sich den ganzen Tag ausruhen konnte. Er soll sich an das Hinterrad von McEwen hängen und eine Top5 Platzierung herausfahren.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Jeremy - 24.02.2007, 10:40

Team CSC
O'GRADY Stuart (AUS) [CSC]
BLAUDZUN Michael (DEN) [CSC]
GOSS Matthew Harley (AUS) [CSC]
JOHANSEN Allan (DEN) [CSC]
KLOSTERGAARD LARSEN Kasper (DEN) [CSC]
PEDERSEN Martin (DEN) [CSC]
ROBERTS Luke (AUS) [CSC]
SORENSEN Chris (DEN) [CSC]

Etappe 2:
Also alles alleine machen wir aber nicht. Dazu besteht kein Anlass. Die mit dem gelben sollen ertmal führen und Predictor hat uns, mit ihrem McEwen, dann auch gefälligst zu helfen. Machen wir es ganz anders, Luke Roberts soll mit in die Ausreißergruppe. Dann haben wir auch gleich einen Sprintstarken Mann dabei und sind von der Arbeit befreit.
In der Gruppe wird Roberts dementsprechend auch versuchen dafür zu sorgen das es zu einem Sprint kommt. Also zumindest nicht selber attackieren.
Im Sprint des Hauptfeldes ist natürlich wieder O'Grady gefragt, der erneut von Blaudzun, Goss und dann Pedersen angezogen wird.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Alfonso - 24.02.2007, 12:52

Cofidis


0 / 80 AUGE Stéphane (FRA) 06.12.1974 [COF]
0 / 80 DE WEERT Kevin (BEL) 27.05.1982 [COF]
0 / 80 DUQUE Leonardo (COL) 10.04.1980 [COF]
0 / 80 HARY Maryan (FRA) 27.05.1980 [COF]
0 / 80 HOJ Frank (DEN) 04.01.1973 [COF]
0 / 80 MONIER Damien (FRA) 27.08.1982 [COF]
0 / 80 WIGGINS Bradley (GBR) 28.04.1980 [COF]
0 / 80 ZAMPIERI Steve (SUI) 04.06.1977 [COF]

Gesamt:

Unser Kapitän ist S.Zampieri. Wenn er auf einer Etappe Glück hat kann er in der entscheiden Gruppe dabei sein,die den Rundfahrtsieg unter sich ausmacht.
Sonst setzen wir auf Ausreißversuche und hoffen das wir mit der entscheidende Gruppe dabei sind.

2.Etappe:

Die Mannschaft des Führenden hat nich gerad die Leue dafür das Gelbe zu verteidigen und dann legen noch die Sprinterteams die Arbei nieder,weil ja die Mannscahft des Führenden Tempo machen soll.

Das ist die Chance für F.Hoi. Als super Etappenjäger auf langen Etappen kann er sowas sicher hibekommen. Er hat ja eine gr.Rückstand auf den Führenden und sollte doch wegelassen werden.
im Sprint ist er dann in der Gruppe nicht zu unterschätzen, denn er hat schon oft solche Leitungen vollbracht. Wenn nicht soll er vor dem Ziel noch mal einen Angriff lancieren und das Dien mit nach Hause nehmen.

S.Zampieri versucht hinten keie Zeit zu verlieren und am besten noch die 1 min Rückstand wezubekommen mit ein paar Angriffen.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Tyrala - 24.02.2007, 13:20

Lampre-Fondital:

00/90 ARDILA CANO Mauricio Alberto (COL) 12.05.1979 [LAM]
00/90 GAVAZZI Francesco (ITA) 01.08.1984 [LAM]
00/90 NAPOLITANO Danilo (ITA) 31.01.1981 [LAM]
00/90 REDONDO RAMOS José Antonio (ESP) 05.03.1985 [LAM]
00/90 CASTANEDA Jaime (COL) 29.10.1986 [LAM]
00/90 BONO Matteo (ITA) 11.11.1983 [LAM]

Etappe 2:

Am Anfang und Mitte des Rennens sollen alle fahrer im Mittelfeld bleiben dann bei 60km am Berg Fox Creek Hill sollen Redondo und Ardila nach vorne gehen die anderen bleiben im Mittelfeld von dort sollen die beiden einen Angriff starten und dann auch möglichst durch zukommen. Am Anfang nach dem Angriff gibt Redondo Gas und dann macht es Ardila halt immer im Wechsel und dann vielleicht SIEG. Wenn es zum Massensprint kommt soll Gavazzi für Napolitano den Sprint anziehen und Napolitano den Sprint gewinnen.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Paddi - 24.02.2007, 14:55

[quote="Paddi"]Ag2r-Prévoyance:
00/95 GERRANS Simon (AUS) 16.05.1980 [A2R]
00/95 BONNET William (FRA) 25.06.1982 [A2R]
00/95 CALZATI Sylvain (FRA) 01.07.1979 [A2R]
00/95 LEMOINE Cyril (FRA) 03.03.1983 [A2R]
00/95 NAIBO Carl (FRA) 17.08.1982 [A2R]
00/95 USOV Alexandre (BLR) 27.08.1977 [A2R]

Taktik Gesamtwertung:
Simon Gerrans ist unser Kapitän für die Gesamtwertung. Er versucht seinen Erfolg von 2006 zu wiederholen.

Taktik 2.Etappe:
Sylvain Calzati geht in die Ausreißergruppe, er versucht die Bergwertungen zu holen. Wenn das Feld zu einem Zwischensprint kommt, sprintet er um Sekunden, im Zielsprint gibt Usov dann alles, davor geht er aber an McEwens Hinterrad.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Jeremy - 25.02.2007, 17:15

Team CSC
O'GRADY Stuart (AUS) [CSC]
BLAUDZUN Michael (DEN) [CSC]
GOSS Matthew Harley (AUS) [CSC]
JOHANSEN Allan (DEN) [CSC]
KLOSTERGAARD LARSEN Kasper (DEN) [CSC]
PEDERSEN Martin (DEN) [CSC]
ROBERTS Luke (AUS) [CSC]
SORENSEN Chris (DEN) [CSC]

Etappe 3/4/5:
Es gibts keine Attacken mehr von uns, daher auf den letzten Etappen immer das selbe Bild von uns: Wir fahren für einen Sprint. Blaudzun, Goss und Roberts bereiten den Sprint vor, Pedersen fährt an und O'Grady sprinten zum Sieg.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Kessler - 25.02.2007, 21:09

Discovery Channel Pro Cycling Team


DEVINE John (USA) [DSC]
BEPPU Fumiyuki (JPN) [DSC]
CUMMINGS Steven (GBR) [DSC]
LOWE Trent (AUS) [DSC]
VANDBORG Brian [DSC]
BILEKA Volodymyr (UKR) [DSC]

Etappe 3

Wir schicken BEPPUin die erste Ausreißergruppe, wo er mit Tempo machen soll. Er kontert nur und greift nicht selber an. Dann sprintet er um den Sieg mit.Löwe hält sich ans gelbe trikot und versucht ganze Zeit neben ihn zu fahren, außer dieser Fahrer stürzt oder hat einen Platten.

Eappe 4

VANDBORG Brian und Löwe greifen zusammen am großen letzten berg an und arbeietn zusammen bis zum Ziel. Sie werden versuchen das gelbe Trikot zu bekommen
[url][/url]

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Paddi - 25.02.2007, 21:48

Ag2r-Prévoyance:
00/95 GERRANS Simon (AUS) 16.05.1980 [A2R]
00/95 BONNET William (FRA) 25.06.1982 [A2R]
00/95 CALZATI Sylvain (FRA) 01.07.1979 [A2R]
00/95 LEMOINE Cyril (FRA) 03.03.1983 [A2R]
00/95 NAIBO Carl (FRA) 17.08.1982 [A2R]
00/95 USOV Alexandre (BLR) 27.08.1977 [A2R]

Taktik Gesamtwertung:
Simon Gerrans ist unser Kapitän für die Gesamtwertung. Er versucht seinen Erfolg von 2006 zu wiederholen.

Taktik 3.Etappe:
Cyril Lemoine geht in die Ausreißergruppe, dort arbeitet und nur sehr wenig mit, sodass er kurz vor Ende der Etappe oder Ende des Fluchtversuches den anderen entwischen kann. Er gibt dann alles bis ins Ziel, falls das Feld geschlossen ankommt, geht Usov an das Hinterrad von McEwen und geht 100m vor dem Ziel raus und versucht zu gewinnen.

Taktik 4.Etappe:
Sylvain Calzati geht wieder in die Ausreißergruppe und holt die Bergwertungen, wenn die Ausreißergruppe durchkommt, greift er 10 km vorm Ziel an und zieht seinen Angriff wie bei der Tour durch und gewinnt, falls das Feld geschlossen ankommt, geht Usov wie bei der ganzen rundfahrt an das hinterrad von mcewen und geht wieder 100m vorm ziel raus und versucht zu gewinnen

Taktik 5.Etappe:
Keiner geht in die Ausreißergruppe. Am letzten Berg greift Gerrans zusammen mit Naibo und Calzati an, Calzati versucht die Bergwertung zu holen und dann zusammen mit Naibo alles geben Gerrans ganz vorne ins Ziel zu führen, wenn andere Favoriten angreiften versucht auch William Bonnet mitzugehen, wenn eine Gruppe um Gerrans ankommt bei der Bonnet nich dabei ist, gibt Gerrans alles im Sprint für den Etappensieg, wenn Bonnet dabei ist,bereitet Gerrans den Sprint für ihn vor und Bonnet versucht dann die Etappe zu gewinnen!

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Alfonso - 25.02.2007, 21:55

Cofidis


0 / 80 AUGE Stéphane (FRA) 06.12.1974 [COF]
0 / 80 DE WEERT Kevin (BEL) 27.05.1982 [COF]
0 / 80 DUQUE Leonardo (COL) 10.04.1980 [COF]
0 / 80 HARY Maryan (FRA) 27.05.1980 [COF]
0 / 80 HOJ Frank (DEN) 04.01.1973 [COF]
0 / 80 MONIER Damien (FRA) 27.08.1982 [COF]
0 / 80 WIGGINS Bradley (GBR) 28.04.1980 [COF]
0 / 80 ZAMPIERI Steve (SUI) 04.06.1977 [COF]

Gesamt:

Unser Kapitän ist S.Zampieri. Wenn er auf einer Etappe Glück hat kann er in der entscheiden Gruppe dabei sein,die den Rundfahrtsieg unter sich ausmacht.
Sonst setzen wir auf Ausreißversuche und hoffen das wir mit der entscheidende Gruppe dabei sind.

3.Etappe

Hier versuchen wir B.Wiggins wieder in der Gruppe zu haben um dann einen gute Chance am ende der Etappe zu haben im Sprint. das hat er schon oft gezeigt.

Hinten ,wenn die Gruppe eingeholt wird,werden wir Attacken setzen. S.Zampieri und F.Hoj werden alles dafür tun aus dem Feld zu attackieren.
Vor allem "Steve" soll den Rückstand dezimieren.

4.Etappe

Attacke von S.Auge. Der Franzose soll hier was Unglaubliches reißen und die Etappe im Solo holen.Er ist sehr tempofest und fährt sehr aggressiv. Er soll aus der Gruppe nochmal attackeiren und so gewinnen.

Hinten ,wenn die Gruppe eingeholt wird,werden wir Attacken setzen. S.Zampieri und F.Hoj werden alles dafür tun aus dem Feld zu attackieren.
Vor allem "Steve" soll den Rückstand dezimieren.

5.Etappe

K.De Weert geht Attackieren. De Weert soll sich die Arbeit teilen udn vlt.ein paar Punkte sammeln. Hinten achten wir drauf das Auge und vor allem Zampieri ihren Plätze im Classment halten können.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Formatc - 25.02.2007, 23:24

Credit Agricole

00 / 95 DEAN Julian (NZL) 28.01.1975 [C.A]
00 / 95 HIVERT Jonathan (FRA) 23.03.1985 [C.A]
00 / 95 KEMPS Aaron (AUS) 10.09.1983 [C.A]
00 / 95 RENSHAW Mark (AUS) 22.10.1982 [C.A]
00 / 95 ROCHE Nicolas (IRL) 03.07.1984 [C.A]
00 / 95 ROLLAND Pierre (FRA) 10.10.1986 [C.A]


Gesamttaktik:

Wir haben viele junge Fahrer hier am Start, die zeigen wollen, was sie können, daher werden sie attackieren gehen und vielleicht finden sie ja mal die richtige Gruppe. Kapitän ist Mark Renshaw, er wird sich immer in der Nähe der Favoriten für den Gesamtsieg aufhalten, also in der Nähe von Gerrans, Pozzato usw, wenn sie attackieren geht er mit. Für den Sprint haben wir Dean und Kemps, hier müssen sie nicht für Hushovd fahren, sondern dürfen zeigen was sie können.

3. Etappe:

Wenn wir das Führungstrikot noch haben sollten, werden wir Renshaw wieder in die Gruppe des Tages schicken. Dean, Roche und Rolland werden wieder arbeiten, werden sich aber aus der Arbeit zurückziehen, wenn sie niemand unterstützt. Hivert bleibt wieder bei Lowe, Fröhlinger un Co. am Hinterrad und kontert ihr Attacken. Im Sprint setzen wir wieder auf Kemps mit der alt bewährten Taktik des schnellsten Hinterrads.

4.Etappe:

Heute schicken wir Kemps mit in die Gruppe des Tages, sollte die Gruppe durchkommen, haben wir einen starken Fahrer vorne, der uns den Etappensieg sichern kann. Hivert hält sich wie die letzten Tage in der Nähe der Fahrer auf, die ihm am nähesten im Gesamtklassement sind. Roche, Renshaw und Rolland machen heute die Arbeit im Feld, werden aber nicht alles geben und keine Gruppe zurückholen, wenn sich kein anderes Team an der Führungsarbeit beteiligt. Im Sprint setzen wir diesmal auf Dean.


5.Etappe:

Heute steht wieder eine kurze Etappe über 90 Kilometer an. Wenn wir hier immer noch das Trikot des Gesamtführenden haben, werden Roche, Rolland, Renshaw und Dean alles tun, um es zu verteidigen, wenn das nicht reicht, arbeitet Hivert selbst mit oder versucht mit in die Gruppe zu kommen. Im Sprint setzen wir heute wieder auf Kemps.

Re: 22.02. - 27.02. Jacob's Creek Tour Down Under AUS 2.HC

Tyrala - 26.02.2007, 17:15

Lampre-Fondital:

00/90 ARDILA CANO Mauricio Alberto (COL) 12.05.1979 [LAM]
00/90 GAVAZZI Francesco (ITA) 01.08.1984 [LAM]
00/90 NAPOLITANO Danilo (ITA) 31.01.1981 [LAM]
00/90 REDONDO RAMOS José Antonio (ESP) 05.03.1985 [LAM]
00/90 CASTANEDA Jaime (COL) 29.10.1986 [LAM]
00/90 BONO Matteo (ITA) 11.11.1983 [LAM]

Etappe 4:

Alle Faher bleiben im Mittelfeld wenn ein Angriff kommt gehen Gavazzi , Napolitano , Bono und Castaneda mit. Castaneda und Bono machen Tempo und auch manchmal Gavazzi sie versuchen durch zukommen und das dann Napolitano auf vorarbeit von Gavazzi den Sprint gewinnt.
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
Anmeldung - gepostet von Harryhase der V. am Mittwoch 31.01.2007
meine RadSIM - gepostet von Valenciana am Sonntag 22.07.2007
Ähnliche Beiträge
under the sea - yuichan (Samstag 25.11.2006)
Six Feet Under - Anonymous (Dienstag 06.09.2005)
GZ Under ,-) - Toss (Freitag 21.09.2007)
six feet under - Stefan (Montag 27.03.2006)
71:55:8 - under_construction - Admiral_Mynappa (Montag 07.05.2007)
Down Under - scapegoat666 (Sonntag 08.10.2006)
Under Attack v Just Like That - drimnagh (Dienstag 12.12.2006)
Six Feet Under - Vincent Vega (Freitag 11.03.2005)
Under and Alone - Christian Slater (Montag 18.04.2005)
Six feet Under, Nile, Belphegor, Finntroll 30.11.07 LIF - Nosferatwo (Sonntag 05.08.2007)