Dinge, die wir ohne den Film nicht wüssten

klaraputzich
Verfügbare Informationen zu "Dinge, die wir ohne den Film nicht wüssten"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - Klementine
  • Forum: klaraputzich
  • Forenbeschreibung: Hilfe zur Selbsthilfe in Putz- und Ordnungsfragen
  • aus dem Unterforum: Klönschnack
  • Antworten: 3
  • Forum gestartet am: Donnerstag 26.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Dinge, die wir ohne den Film nicht wüssten
  • Letzte Antwort: vor 17 Jahren, 4 Monaten, 29 Tagen, 11 Stunden, 29 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Dinge, die wir ohne den Film nicht wüssten"

    Re: Dinge, die wir ohne den Film nicht wüssten

    Anonymous - 16.02.2007, 12:13

    Dinge, die wir ohne den Film nicht wüssten
    Autos, die zusammenstoßen, gehen fast immer in Flammen auf.

    Ein Mann wird keinerlei Schmerzen zeigen, während er auf grausamste Art verprügelt wird, aber er wird zurückzucken, wenn eine Frau versucht, seine Wunden zu säubern.

    Man wird höchstwahrscheinlich jede Schlacht überleben, es sei denn, man macht den Fehler und zeigt jemandem ein Bild von seiner Freundin, welche zu Hause auf einen wartet.

    In einem Kampf, bei dem Kampfkunst im Spiel ist, spielt es keine Rolle, ob die anderen dir zahlenmäßig weit überlegen sind - deine Feinde werden dich geduldig einer nach dem anderen angreifen und in bedrohlicher Pose um dich herumtänzeln, bis du ihren Vorgänger außer Gefecht gesetzt hast.

    Man braucht nur einmal in den Rückspiegel zu blicken um festzustellen, dass man verfolgt wird (funktioniert auch auf stark befahrenen Straßen).

    Revolver haben prinzipiell mehr als 8 Schuss Munition, es sei denn, der Held zählt mit.

    Während jeder polizeilichen Untersuchung wird es notwendig sein, mindestens einmal ein Striptease-Lokal aufzusuchen.

    Es ist für jedermann leicht, ein Flugzeug zu landen, wenn man nur von jemanden mündlich dazu angeleitet wird.

    Das Lüftungssystem eines jeden Gebäudes ist ein perfektes Versteck, niemand wird je auf die Idee kommen, dich dort zu suchen, und du kannst unentdeckt in jeden anderen Teil des Gebäudes wandern.

    Von jedem Fenster in Paris aus kann man den Eiffelturm sehen.

    Alle Bomben sind mit elektronischen Zeitzündern ausgestattet, die große rote Displays haben, damit man genau weiß, wann sie hochgehen.

    Wenn man durch die Stadt gejagt wird, kann man üblicherweise in einer gerade vorbeiziehenden St.Patricks-Day-Parade untertauchen - zu jeder Zeit im Jahr.

    Alle Betten haben spezielle L-förmig geschnittene Bettdecken, welche bis zu den Achseln einer Frau, aber jedoch nur bis zur Taille des Mannes reichen, der neben ihr liegt.

    Wenn man ein Taxi bezahlt, schaut man nicht auf sein Portemonnaie, wenn man einen Schein rausnimmt; man greift einfach wahllos einen raus und reicht ihn rüber. Es wird immer der genaue Fahrpreis sein.

    Küchen haben keine Lichtschalter. Wenn man nachts eine Küche betritt, öffnet man stattdessen den Kühlschrank und benutzt dessen Licht.

    Ein einzelnes Streichholz reicht aus, um einen Raum von der Größe eines Stadions zu erleuchten.

    Mittelalterliches Fußvolk hatte perfekte Zähne.

    Jede Person, die von einem Alptraum erwacht, wird aufrecht im Bett sitzen und keuchen.

    Es ist nicht nötig, "Hallo" oder "Auf Wiedersehen" zu sagen, wenn man mit Telefongesprächen anfängt oder aufhört.

    Selbst wenn man auf einer schnurgeraden Strasse fährt, ist es nötig, das Lenkrad alle paar Momente energisch nach links und nach rechts zu drehen.

    Es ist immer möglich, direkt vor dem Haus zu parken, welches man besuchen will.

    Wenn eine Person durch einen Schlag auf den Kopf bewusstlos geschlagen wird, wird sie niemals eine Gehirnerschütterung oder einen Schädelbruch erleiden.

    Keiner, der jemals in eine Autojagd, Entführung, Explosion, einen Vulkanausbruch oder einer Alien-Invasion verwickelt war, wird jemals einen Schock erleiden.

    Einmal aufgetragen, wird sich Lippenstift niemals abreiben - nicht einmal beim Schnorcheltauchen.

    Jedes Schloss kann innerhalb von Sekunden mit einer Kreditkarte oder einer Büroklammer geöffnet werden - es sei denn, es ist die Tür zu einem brennenden Gebäude, in dem ein Kind eingeschlossen ist.

    Schieße auf ein Auto, egal wohin, auch wenn es der Reifen ist, das Auto wird sofort explodieren.

    Jeder kann Schlösser mit der Haarnadel seiner Freundin aufmachen (auch wenn sie kurze Haare hat, wird sie eine Haarnadel haben).

    Jeder kann reiten, es braucht nur ein Pferd herumzustehen und ab geht die Post.

    Die Telefonkabel sind lange genug um während des Telefonierens, das ganze Haus zu durchwandern.

    Man kann gefahrlos aus einem Verkehrsflugzeug in 8000 m Höhe aussteigen, um dann einem zufällig vorbeikommenden Fallschirmspringer dessen Fallschirm zu entreißen.

    Mit Glassplittern kann man in Sekundenschnelle die dicksten Seile durchtrennen.

    Mit einem Schweizer Messer, einem Bindfaden und einer Büroklammer kann man Bomben bauen, Reaktoren reparieren und sogar die Sicherheitssysteme des KGB lahm legen.

    Jeder kann sich ins Pentagon einhacken, das geht ganz geschwind, sogar in Zeiten als es noch Commodore 64 gab.

    Der böse Bube ist nie nach dem ersten Mal tot, du musst ihn schon öfter umbringen.

    In der Zukunft werden die Autos nicht mehr fahren sondern fliegen, werden aber immer noch die Form eines Autos haben.

    In nur einer Woche kann man Karate so erlernen, um den jahrelangen Weltmeister so nebenbei eine aufs Maul zu hauen und sich dessen Titel krallen. Und das, obwohl dieser die modernsten Trainingsgeräte hat und man selber mit Baumstämmen trainiert.

    Wenn man bei einer engen Bergstraße bergab fährt, werden fast immer die Bremsen versagen.

    Hungrige bengalische Tiger sind leicht durch erwürgen zu töten.

    Danke Hollywood!




    Was mir noch einfällt:

    Wenn Du Dich verabredest am Telefon brauchst Du weder Zeit noch Ort abzumachen, um dies festzulegen reicht es, einfach einzuhängen.



    Re: Dinge, die wir ohne den Film nicht wüssten

    Klementine - 16.02.2007, 14:28


    Stimmt haargenau, das hat mich auch immer aufgeregt, dass die Filme immer so an der Realität vorbei gehen.

    Mittlerweile ist man ja wenigstens dazu übergegangen, das Auto beim Verlassen abzuschließen...



    Re: Dinge, die wir ohne den Film nicht wüssten

    Anonymous - 18.02.2007, 11:05


    Alle anderen Verfolger ballert der Böse gnadenlos nieder, nur den Helden lässt er am Leben, um ihm seinen Plan haarklein zu erklären.

    Der Held gibt sich damit immer zufrieden, dass der Böse reglos am Boden liegt. er ist aber nie tot, sondern nur bewusstlos und kann immer wieder auftauchen.

    Helden können an jedem Seil mit bloßen Händen herunter rutschen, ohne dass sie sich verletzen.

    Man kann vom Dach eines Hauses springen und auf einem LKW landen, ohne dass das in den Gelenken wehtut.

    Was haben die für ein Make Up, dass sie nach einer Prügelei keine blauen Augen oder Schrammen haben? So wie das immer rummst und knirscht beim Schlagen, muss doch da was kaputt gehen?



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum klaraputzich

    Was mir gelungen ist - Von Emely - gepostet von emily.erdbeer am Sonntag 30.09.2007
    Hallo! Ich bins!!! - gepostet von chaosbeseitigerin am Freitag 25.05.2007
    Scheint ziemlich wahr, die Geschichte ;) - gepostet von Klementine am Mittwoch 11.04.2007
    Ich möchte einfach "Danke" sagen - gepostet von Klementine am Sonntag 07.01.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Dinge, die wir ohne den Film nicht wüssten"

    Die Mucke zum Film^^ - Gwenn (Donnerstag 03.02.2005)
    der film - Lena (Sonntag 15.04.2007)
    kein... ohne... - ballerman007 (Samstag 09.12.2006)
    Fatherland - der Film - Josef D. (Montag 20.11.2006)
    Kolon ohne reservierung - bskdennis (Donnerstag 30.03.2006)
    Hamburg ohne Kompany - Danny_1993 (Dienstag 28.08.2007)
    Ideen für einen neuen Film?! - wiebke (Dienstag 12.09.2006)
    Das Leben in dieser Welt ist echt zum k... Ohne Mos nix los - matman (Donnerstag 03.05.2007)
    Ohne Dich - steffi112 (Freitag 23.07.2004)
    Film-Rätsel - WolfsHund (Sonntag 06.01.2008)