Cristo e la risposta

www.endlich-frei.de.tl
Verfügbare Informationen zu "Cristo e la risposta"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: capello - ConnorMcManus - Shlomo - womast the ogreslayer - René - Gestaltwandler - die Sarah ; ) - Gabriel - NadBig - tommy c
  • Forum: www.endlich-frei.de.tl
  • Forenbeschreibung: "Herzlich Willkommen in der unabhängigen übergemeindlichen Oase"
  • aus dem Unterforum: Dit & Dat
  • Antworten: 151
  • Forum gestartet am: Mittwoch 04.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Cristo e la risposta
  • Letzte Antwort: vor 11 Jahren, 9 Monaten, 29 Tagen, 8 Stunden, 6 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Cristo e la risposta"

    Re: Cristo e la risposta

    capello - 13.02.2007, 17:59

    Cristo e la risposta
    Kennt jemand "Cristo e la risposta" ? Christus ist die Antwort
    Ich werde am 5 März für 3 Wochen auf Missionreise nach Italien fahren. Ins Weltmeisterland :wink:



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 13.02.2007, 21:03

    Re: Cristo e la risposta
    capello hat folgendes geschrieben: Kennt jemand "Cristo e la risposta" ? Christus ist die Antwort
    Ich werde am 5 März für 3 Wochen auf Missionreise nach Italien fahren. Ins Weltmeisterland :wink:

    Nein, aber es hört sich schon sehr langweilig an!



    Re: Cristo e la risposta

    Shlomo - 13.02.2007, 22:45

    Re: Cristo e la risposta
    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: capello hat folgendes geschrieben: Kennt jemand "Cristo e la risposta" ? Christus ist die Antwort
    Ich werde am 5 März für 3 Wochen auf Missionreise nach Italien fahren. Ins Weltmeisterland :wink:

    Nein, aber es hört sich schon sehr langweilig an!

    Für diese blasphemie gegenüber die weltmeister italien verdienst du einen blitz aufm kopp!

    ZACK!!!



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 14.02.2007, 12:28


    Connor, du weißt doch gar nicht worum es geht, also sei doch einfach still. Du findest es also langweilig obdachlosen und drogenabhängigen zu helfen? Fang mal an zu leben



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 14.02.2007, 14:23


    capello hat folgendes geschrieben: Connor, du weißt doch gar nicht worum es geht, also sei doch einfach still. Du findest es also langweilig obdachlosen und drogenabhängigen zu helfen? Fang mal an zu leben


    Ja das ist langweilig, weil es nichts bringen wird! Schildere mir doch bitte wie genau ihr diesen Menschen helfen werdet



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 14.02.2007, 14:23

    Re: Cristo e la risposta
    Shlomo hat folgendes geschrieben: ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: capello hat folgendes geschrieben: Kennt jemand "Cristo e la risposta" ? Christus ist die Antwort
    Ich werde am 5 März für 3 Wochen auf Missionreise nach Italien fahren. Ins Weltmeisterland :wink:

    Nein, aber es hört sich schon sehr langweilig an!

    Für diese blasphemie gegenüber die weltmeister italien verdienst du einen blitz aufm kopp!

    ZACK!!!

    Ach wegen dir brennt mein Haus!



    Re: Cristo e la risposta

    womast the ogreslayer - 14.02.2007, 14:40


    Capello hat folgendes geschrieben: Kennt jemand "Cristo e la risposta" ? Christus ist die Antwort
    Ich werde am 5 März für 3 Wochen auf Missionreise nach Italien fahren. Ins Weltmeisterland


    Dann wünsch ich dir viel Freude, Spaß und das du einiges erlebst.
    Viva Italia!!!

    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: Ach wegen dir brennt mein Haus!

    Nicht weinen!

    Du musst ja nicht auf der Strasse schlafen, nur weil dein Haus abgebrannt ist!



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 14.02.2007, 20:54


    [quote="womast the ogreslayer"] Capello hat folgendes geschrieben: Kennt jemand "Cristo e la risposta" ? Christus ist die Antwort
    Ich werde am 5 März für 3 Wochen auf Missionreise nach Italien fahren. Ins Weltmeisterland


    Dann wünsch ich dir viel Freude, Spaß und das du einiges erlebst.
    Viva Italia!!!

    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: Ach wegen dir brennt mein Haus!

    Nicht weinen!

    Du musst ja nicht auf der Strasse schlafen, nur weil dein Haus abgebrannt ist!

    eigentlich müsste ich dir ja respekt entgegen bringen, weil du echt gut mit den pc umgehen kannst, aber nein du bist ja ein voll... uns ars... ! Ach egal was bringt es dir beleidigungen an den Kopf zu werfen eigentlich nichts, aber ich freue mich immer auf deine noch dümmeren Antworten! Also mach weiter so du Held!



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 15.02.2007, 11:55


    Connor, wir werden den Menschen helfen in dem wir ihnen dienen, ihnen Essen geben, Wohnungen anbieten, ihnen zuhören. Den Drogenabhängigen wird ebenfalls Hilfe angeboten.
    Ich bitte dich darum das du den Womast nicht beleidigst, du kennst ihn doch nicht.



    Re: Cristo e la risposta

    René - 15.02.2007, 14:08


    capello, mein freund, spar dir die mühe einer erklärung!
    er wird es ja doch nicht verstehen... :?



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 15.02.2007, 14:46


    capello hat folgendes geschrieben: Connor, wir werden den Menschen helfen in dem wir ihnen dienen, ihnen Essen geben, Wohnungen anbieten, ihnen zuhören. Den Drogenabhängigen wird ebenfalls Hilfe angeboten.
    Ich bitte dich darum das du den Womast nicht beleidigst, du kennst ihn doch nicht.

    Mit Hilfe meinst du die vermittlung christlicher probaganda, aber na jemand muss diesen Menschen helfen. Die drogenabhängige bekommen die eine Therapie oder schickt ihr die in die Kirche?



    Re: Cristo e la risposta

    René - 15.02.2007, 14:59


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: capello hat folgendes geschrieben: Connor, wir werden den Menschen helfen in dem wir ihnen dienen, ihnen Essen geben, Wohnungen anbieten, ihnen zuhören. Den Drogenabhängigen wird ebenfalls Hilfe angeboten.
    Ich bitte dich darum das du den Womast nicht beleidigst, du kennst ihn doch nicht.

    Mit Hilfe meinst du die vermittlung christlicher probaganda, aber na jemand muss diesen Menschen helfen. Die drogenabhängige bekommen die eine Therapie oder schickt ihr die in die Kirche?

    hab ich doch recht gehabt.

    @capello: perlen vor die seue ...

    @connor: wenn du richtig lesen würdest, hättest du festgestellt, das es primär um essen geben, wohnung anbieten, zuhören geht. letztere eine eigenschaft, über die du mir bekannt bisher noch nicht verfügst.
    wenn du das als christliche propaganga bezeichnest, stehe ich darauf...



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 15.02.2007, 23:04


    René hat folgendes geschrieben: ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: capello hat folgendes geschrieben: Connor, wir werden den Menschen helfen in dem wir ihnen dienen, ihnen Essen geben, Wohnungen anbieten, ihnen zuhören. Den Drogenabhängigen wird ebenfalls Hilfe angeboten.
    Ich bitte dich darum das du den Womast nicht beleidigst, du kennst ihn doch nicht.

    Mit Hilfe meinst du die vermittlung christlicher probaganda, aber na jemand muss diesen Menschen helfen. Die drogenabhängige bekommen die eine Therapie oder schickt ihr die in die Kirche?

    hab ich doch recht gehabt.

    @capello: perlen vor die seue ...

    @connor: wenn du richtig lesen würdest, hättest du festgestellt, das es primär um essen geben, wohnung anbieten, zuhören geht. letztere eine eigenschaft, über die du mir bekannt bisher noch nicht verfügst.
    wenn du das als christliche propaganga bezeichnest, stehe ich darauf...

    DANKE das du mir das nochmal sagst du intelligenzbestie!

    Werden die Drogenabhängigen mit ner Therapie behandelt oder mit Gottes Hilfe!! Und du weißt vieles nicht über mich also nimm dir nicht die frechheit heraus über mich zu urteilen! Wieso fährt capello extra nach italien um menschen zu helfen hier gibt es auch probleme?



    Re: Cristo e la risposta

    René - 15.02.2007, 23:42


    er hats noch immer nicht gepeilt.
    :? :(



    Re: Cristo e la risposta

    Gestaltwandler - 16.02.2007, 10:42


    Connor ich verstehe nicht wieso du dich so aufregst... ich finde toll was Capello da macht.. es kann nie schlecht sein anderen Menschen zu helfen.



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 16.02.2007, 12:37


    Warum ich nach Italien fahre? Erstmal muss ich dir sagen das z.B. in Hamburg und in meiner Ortschaft auch aktiv bin. Das mit Italien hat sich spontan ergeben. Da ich Italiener bin freut mich das um so mehr in meine Heimat zu fahren.
    Connor, nichts kann ich tun ohne die Kraft Gottes, ich brauche ihn, ich bin abhängig, ja sogar süchtig, ich will immer mehr von diesem einzigartigen Gott.



    Re: Cristo e la risposta

    Shlomo - 16.02.2007, 13:36


    Connor will lieber die forke haben :wink:



    Re: Cristo e la risposta

    René - 16.02.2007, 15:21


    Gestaltwandler hat folgendes geschrieben: Connor ich verstehe nicht wieso du dich so aufregst... ich finde toll was Capello da macht.. es kann nie schlecht sein anderen Menschen zu helfen.

    er hats verstanden. :D

    @connor: also komm, du schaffst das auch!!! :wink:



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 16.02.2007, 15:23


    Shlomo hat folgendes geschrieben: Connor will lieber die forke haben :wink:


    GENAU



    Re: Cristo e la risposta

    René - 16.02.2007, 15:25


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: Shlomo hat folgendes geschrieben: Connor will lieber die forke haben :wink:


    GENAU

    jetzt hat ers zerbissen ... :lol:



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 16.02.2007, 15:33


    Gestaltwandler hat folgendes geschrieben: Connor ich verstehe nicht wieso du dich so aufregst... ich finde toll was Capello da macht.. es kann nie schlecht sein anderen Menschen zu helfen.

    Natürlich nicht aber ich zweifle an seinen ehrlichen Motiven, weil er macht auf mich den Eindruck eines Fanatiker auf mich und ich glaube er nutzt diese Fahrt um diesen armen Menschen Christus auf die BAcke zu drücken!

    Ne NE bei christlichen Engangement muss man aufpassen!



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 16.02.2007, 15:33


    René hat folgendes geschrieben: ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: Shlomo hat folgendes geschrieben: Connor will lieber die forke haben :wink:


    GENAU

    jetzt hat ers zerbissen ... :lol:

    Richtig



    Re: Cristo e la risposta

    René - 16.02.2007, 16:05


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben:
    Ne NE bei christlichen Engangement muss man aufpassen!

    das will ich doch sehr hoffen!



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 16.02.2007, 22:52


    Du hast keine Ahnung, du bist ---. Also sowas verletztes wie dich habe ich selten gesehen. Lass dich therapieren, hol dir Hilfe. Ich sag dir mal was du schlaumeier. Ich habe hier versucht um dich als mensch zu kämpfen, nicht um dir etwas aufzuzwängen, nicht damit du auf Knien herum rutscht und allen zeigst wie toll du bist, ich habe um dich gekämpft weil in deinen Beiträgen zu lesen ist wie schlecht es dir geht, das du ein riesen Problem hast, zudem bist du sehr unreif und feige. Komm, wir treffen uns, polier mir die Fresse ( würdest du eh nicht schaffen ) aber nein, du bist ein erbärmlicher Feigling der einen kräftigen Schiss in der Hose hat. Rene, tut mir leid.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 17.02.2007, 00:13


    capello hat folgendes geschrieben: Du hast keine Ahnung, du --- Also sowas verletztes wie dich habe ich selten gesehen. Lass dich therapieren, hol dir Hilfe. Ich sag dir mal was du schlaumeier. Ich habe hier versucht um dich als mensch zu kämpfen, nicht um dir etwas aufzuzwängen, nicht damit du auf Knien herum rutscht und allen zeigst wie toll du bist, ich habe um dich gekämpft weil in deinen Beiträgen zu lesen ist wie schlecht es dir geht, das du ein riesen Problem hast, zudem bist du sehr unreif und feige. Komm, wir treffen uns, polier mir die Fresse ( würdest du eh nicht schaffen ) aber nein, du bist ein erbärmlicher Feigling der einen kräftigen Schiss in der Hose hat. Rene, tut mir leid.

    Capello... Schnief.. du verletzt meine Gefühle du warst doch mein --- und jetzt gibts du auf! Ne Ne das kannst du doch nicht machen ich habe stets unsere sinnlosen Unterhaltungen genossen,weil bisher mich niemand so sehr amüsiert hat, wie du! Ich wünsch dir ganz ganz viel Spaß in Italien, hier ein Vorschlag von mir, bleib dort!

    Noch einen schönen Samstag!

    Und entschuldigung für diesen weiteren sinnlosen Beitrag!!!!!!!!!!!!!!!!!



    Re: Cristo e la risposta

    René - 17.02.2007, 13:46


    ich möchte euch jetzt bitten, alle streitigkeiten beiseite zu legen.
    warum beleidigt ihr euch.
    @connor: warum kannst du es nicht verstehen, das es menschen gibt, die anderen wirklich helfen wollen.



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 18.02.2007, 15:05


    Armer Kerl



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 03.03.2007, 13:14


    Nur noch 2 Tage, dann geht es los. Hab mir grad ne Digitalkamera zugelegt, ich schicke euch dann Fotos zu



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 06.03.2007, 21:09


    Ciao a tutti. Es ist hier wunderbar, einfach unfassbar, so stelle ich mir das Christsein vor. Wir leben zusammen in Gemeinschaft, verbreiten das Evangelium, wir nehmen uns so wie wir sind und haben Jesus in der Mitte.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 06.03.2007, 21:59


    capello hat folgendes geschrieben: Ciao a tutti. Es ist hier wunderbar, einfach unfassbar, so stelle ich mir das Christsein vor. Wir leben zusammen in Gemeinschaft, verbreiten das Evangelium, wir nehmen uns so wie wir sind und haben Jesus in der Mitte.

    Verbreiten das Evangelium? Ich wünsche dir viel Spaß auf deiner Propaganda Tour: Habt ihr schon jemanden geholfen oder nur konvertiert?



    Re: Cristo e la risposta

    womast the ogreslayer - 07.03.2007, 02:18


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: capello hat folgendes geschrieben: Ciao a tutti. Es ist hier wunderbar, einfach unfassbar, so stelle ich mir das Christsein vor. Wir leben zusammen in Gemeinschaft, verbreiten das Evangelium, wir nehmen uns so wie wir sind und haben Jesus in der Mitte.

    Verbreiten das Evangelium? Ich wünsche dir viel Spaß auf deiner Propaganda Tour: Habt ihr schon jemanden geholfen oder nur konvertiert?

    Sprach´s und spielte ´ne Runde Beutelgolf...nicht war Connor?!



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 07.03.2007, 14:24


    womast the ogreslayer hat folgendes geschrieben: ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: capello hat folgendes geschrieben: Ciao a tutti. Es ist hier wunderbar, einfach unfassbar, so stelle ich mir das Christsein vor. Wir leben zusammen in Gemeinschaft, verbreiten das Evangelium, wir nehmen uns so wie wir sind und haben Jesus in der Mitte.

    Verbreiten das Evangelium? Ich wünsche dir viel Spaß auf deiner Propaganda Tour: Habt ihr schon jemanden geholfen oder nur konvertiert?

    Sprach´s und spielte ´ne Runde Beutelgolf...nicht war Connor?!

    Sorry ich verstehe diese schlechte Metapher nicht!



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 09.03.2007, 17:53


    Ja, hier passiert eine ganze Menge Connor. Menschen werden durch die Kraft Jesu geheilt , Menschen bekommen fuer ihr Leben eine voellig neue Hoffnung. Es ist hier sehr warm, es gibt jeden Tag Pasta und die Maedchen sind einfach wunderschoen...



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 10.03.2007, 00:04


    capello hat folgendes geschrieben: Ja, hier passiert eine ganze Menge Connor. Menschen werden durch die Kraft Jesu geheilt , Menschen bekommen fuer ihr Leben eine voellig neue Hoffnung. Es ist hier sehr warm, es gibt jeden Tag Pasta und die Maedchen sind einfach wunderschoen...

    du erinnerst mich an die Leute der Scyntology Sekte die sind irgendwie genauso verblendet wie du!

    Ja Ja anschauen ist schön aber anfassen ist besser!



    Re: Cristo e la risposta

    René - 10.03.2007, 12:15


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben:

    Ja Ja anschauen ist schön aber anfassen ist besser!

    na klar: wenn es was zu helfen und zu tun gibt, müssen alle mit anfassen. du würdest wahrscheinlich nur zuschauen, wie?!



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 10.03.2007, 12:59


    René hat folgendes geschrieben: ConnorMcManus hat folgendes geschrieben:

    Ja Ja anschauen ist schön aber anfassen ist besser!

    na klar: wenn es was zu helfen und zu tun gibt, müssen alle mit anfassen. du würdest wahrscheinlich nur zuschauen, wie?!

    Na Ja einer muss ja die Ameisen anleiten!



    Re: Cristo e la risposta

    René - 10.03.2007, 13:09


    ja sicher. aber einer der auch davon plan hat. :wink:



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 10.03.2007, 15:29


    René hat folgendes geschrieben: ja sicher. aber einer der auch davon plan hat. :wink:

    sehr gut dann kannst du auf jeden Fall einer davon sein!

    Was macht ihr eigentlich konkret mit den Menschen dennen ihr helft ausser Bekehrung und Hilfeleistungen? Wies spielt sich das ab ?



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 19.03.2007, 21:01


    Ich bin gestern geheilt worden, vielen Dank an Jesus



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 20.03.2007, 15:19


    capello hat folgendes geschrieben: Ich bin gestern geheilt worden, vielen Dank an Jesus

    Geheilt? Von was? Von deiner Dummheit oder Fanatismus?

    Connor: Verwarnung (Admin)



    Re: Cristo e la risposta

    die Sarah ; ) - 20.03.2007, 15:24


    Das ist jetzt ein wenig Makaber von dir, mein lieber ConnorMcManus!!!
    Denk dir dein Teil mal bitte...



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 20.03.2007, 17:43


    sarah.rätz hat folgendes geschrieben: Das ist jetzt ein wenig Makaber von dir, mein lieber ConnorMcManus!!!
    Denk dir dein Teil mal bitte...

    Hört es sich nicht in euren Ohren komisch an, wenn jemand sagt Jesus hat mich geheilt? es hört sich genauso an, wie die etwas extrem gläubigen Ami Idioten von der anderen seite des atlantik!

    Ich erkenne zwischen einen islamischen Extremisten und capello keinen unterschied. Und warum! Nicht wegen das was sie tun, sondern was sie denken,tun und wo von sie überzeugt sind.

    Vielleicht ist capello nicht dumm aber fanatisch!



    Re: Cristo e la risposta

    Gabriel - 20.03.2007, 18:00


    Capello hat folgendes geschrieben: ich bin gestern geheilt worden
    was klingt daran so seltsam :?:
    wenn ich gestern krank war, dann beim arzt antibiotika bekommen habe und es mir heute besser geht, dann macht eine solche aussage doch besten sinn. wenn eine heilung auf irgendeine andere art und weise stattgefunden hat, dann würde ich das gleiche sagen.

    Capello hat folgendes geschrieben: vielen dank an Jesus
    was ist hier wieder verkehrt :?:
    capello glaubt an Gott, deshalb dankt er Ihm für das Gute, was ihm wiederfahren ist.

    @connor
    ein wenig respekt für die (religiösen) überzeugungen anderer menschen wäre durchaus angebracht.:!:



    Re: Cristo e la risposta

    Shlomo - 20.03.2007, 19:25


    Passt ja nicht in die perfekte welt von connor wo alles crazy und widersprüchlich ist :wink:



    Re: Cristo e la risposta

    womast the ogreslayer - 23.03.2007, 01:22


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: capello hat folgendes geschrieben: Ich bin gestern geheilt worden, vielen Dank an Jesus

    Geheilt? Von was? Von deiner Dummheit oder Fanatismus?

    Connor: Verwarnung (Admin)



    Re: Cristo e la risposta

    René - 23.03.2007, 01:36


    jupp. das leben kann so gerecht sein ... :wink: 8)



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 25.03.2007, 18:25


    Bin wieder da. Habe noch ein paar sehr krasse Zeugnisse gesehen und erlebt, Halleluja preist den Herrn denn seine Werke sind vollkommen und seine Taten sind gerecht.



    Re: Cristo e la risposta

    René - 25.03.2007, 19:32


    Ja, der Herr ist gut! Der Herr ist soooooooooo gut!

    Halleluja! Amen!!!



    Re: Cristo e la risposta

    NadBig - 25.03.2007, 19:34


    capello hat folgendes geschrieben: Bin wieder da. Habe noch ein paar sehr krasse Zeugnisse gesehen und erlebt, Halleluja preist den Herrn denn seine Werke sind vollkommen und seine Taten sind gerecht.

    Köntest du das bitte näher erleutern?



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 26.03.2007, 11:21


    Ein sehr schönes Zeugniss war, als wir am Bahnhof die Obdachlosen Afgahnen besucht haben. 2 von ihnen haben sich bekehrt und taufen lassen und arbeiten nun im Camp mit.

    Ich bin erneut geheilt worden.

    Jemand läuft seid langem auf Krücken, man hat für ihn gebetet und er fing an zu tanzen, und nun kann er wieder richtig arbeiten

    Ich hatte einige Bilder von Gott bekommen für das Camp und für eine Person

    Ich bin mit Essen und trinken mehr als versorgt gewesen



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 26.03.2007, 12:00


    capello hat folgendes geschrieben: Ein sehr schönes Zeugniss war, als wir am Bahnhof die Obdachlosen Afgahnen besucht haben. 2 von ihnen haben sich bekehrt und taufen lassen und arbeiten nun im Camp mit.

    Ich bin erneut geheilt worden.

    Jemand läuft seid langem auf Krücken, man hat für ihn gebetet und er fing an zu tanzen, und nun kann er wieder richtig arbeiten

    Ich hatte einige Bilder von Gott bekommen für das Camp und für eine Person

    Ich bin mit Essen und trinken mehr als versorgt gewesen

    Ach schön, dass deine Missionierungsfgahrt schön war. Soll ich was sagen , irgendwie wusste ich das deine Fahrt nach Italien eher einen Kreuzzug als einer Hilfsaktion gleicht. Dank dir verachte ich das Christentum noch mehr! Aber egal! Es lebe Allah!!

    La ilaha illah-llah Muhammadur Rasulu-llah

    Es gibt keinen Gott ausser Allah Muhammah ist der Gesandte Allahs.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 26.03.2007, 12:37


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: capello hat folgendes geschrieben: Ein sehr schönes Zeugniss war, als wir am Bahnhof die Obdachlosen Afgahnen besucht haben. 2 von ihnen haben sich bekehrt und taufen lassen und arbeiten nun im Camp mit.

    Ich bin erneut geheilt worden.

    Jemand läuft seid langem auf Krücken, man hat für ihn gebetet und er fing an zu tanzen, und nun kann er wieder richtig arbeiten

    Ich hatte einige Bilder von Gott bekommen für das Camp und für eine Person

    Ich bin mit Essen und trinken mehr als versorgt gewesen

    Ach schön, dass deine Missionierungsfgahrt schön war. Soll ich was sagen , irgendwie wusste ich das deine Fahrt nach Italien eher einen Kreuzzug als einer Hilfsaktion gleicht. .



    Re: Cristo e la risposta

    René - 26.03.2007, 14:18


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: capello hat folgendes geschrieben: Ein sehr schönes Zeugniss war, als wir am Bahnhof die Obdachlosen Afgahnen besucht haben. 2 von ihnen haben sich bekehrt und taufen lassen und arbeiten nun im Camp mit.

    Ich bin erneut geheilt worden.

    Jemand läuft seid langem auf Krücken, man hat für ihn gebetet und er fing an zu tanzen, und nun kann er wieder richtig arbeiten

    Ich hatte einige Bilder von Gott bekommen für das Camp und für eine Person

    Ich bin mit Essen und trinken mehr als versorgt gewesen

    Ach schön, dass deine Missionierungsfgahrt schön war. Soll ich was sagen , irgendwie wusste ich das deine Fahrt nach Italien eher einen Kreuzzug als einer Hilfsaktion gleicht. Dank dir verachte ich das Christentum noch mehr! Aber egal! Es lebe Allah!!

    La ilaha illah-llah Muhammadur Rasulu-llah

    Es gibt keinen Gott ausser Allah Muhammah ist der Gesandte Allahs.


    connor: was hast du für ein panorama an dir vorbeilaufen. ich frag mich ernsthaft, in welcher anstalt du ausgebrochen bist ...



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 26.03.2007, 18:59


    René hat folgendes geschrieben: ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: capello hat folgendes geschrieben: Ein sehr schönes Zeugniss war, als wir am Bahnhof die Obdachlosen Afgahnen besucht haben. 2 von ihnen haben sich bekehrt und taufen lassen und arbeiten nun im Camp mit.

    Ich bin erneut geheilt worden.

    Jemand läuft seid langem auf Krücken, man hat für ihn gebetet und er fing an zu tanzen, und nun kann er wieder richtig arbeiten

    Ich hatte einige Bilder von Gott bekommen für das Camp und für eine Person

    Ich bin mit Essen und trinken mehr als versorgt gewesen

    Ach schön, dass deine Missionierungsfgahrt schön war. Soll ich was sagen , irgendwie wusste ich das deine Fahrt nach Italien eher einen Kreuzzug als einer Hilfsaktion gleicht. Dank dir verachte ich das Christentum noch mehr! Aber egal! Es lebe Allah!!

    La ilaha illah-llah Muhammadur Rasulu-llah

    Es gibt keinen Gott ausser Allah Muhammah ist der Gesandte Allahs.


    connor: was hast du für ein panorama an dir vorbeilaufen. ich frag mich ernsthaft, in welcher anstalt du ausgebrochen bist ...

    Rene ich bin erschrocken du bist fähig Emotionen zu zeigen, in Schritt in Richtung Normalität. Glückwunsch! Vielleicht wirst du bald resozialisiert!

    Nein! Spaß bei Seite! Ich kläre mein denken auf!

    Folgendes:

    Ich habe nichts dagegen, dass capello anderne Menschen hilft, wo denkst du hin. Der Aspekt der nächstenliebe ist eine verloren gegangene Kunst!
    ABER wenn capello erzählt, dass er zwei anderesgläubige Bekehrt hat, dann bezweifle ich capellos motivation anderen zu helfen. DENN er nutzt das leid anderer Menschen, die dringend hilfe brauchen dazu aus, sie entweder stark zu beeinflussen oder gar zu manipulieren. die moderne christenheit bleibt in ihrer lethargie und versucht sich gar nicht der gesellschaft anzupassen, das einzige was herauskommt sind menschen die jeden bezug zur realität verloren haben und beginnen andere menschen zu benutzen. religion ist manipulation weil man sich dem kollektiven denken einer gruppe hingibt anstatt selbst zu denken. es mag sein, dass ich meine texte plumb schreibe, aber aus der motivation heraus, was ihr eigentlich für ein fantaisches und eigentlich gefährliches denken habt.

    ihr könnt euren gott preisen, aber lasst ihn in eurer Kirche

    mit sozialistischem Gruße

    CONNER



    Re: Cristo e la risposta

    René - 26.03.2007, 21:54


    schön, wenn ich auf dieser wortebene mit dir kummunizieren kann. ist besser als gar nichts.

    ich empfehle dir, das nächste mal mit capello mitzugehen und dir vor ort selbst ein bild zu machen, als schon wieder in eine sache hinein zu interpretieren.



    Re: Cristo e la risposta

    NadBig - 27.03.2007, 04:25


    in einer sache gebe ich ihm recht: Ich halte es für falsch Menschen die einen anderen glauben haben oder leben zu bekehren. Ich bin der Meinung, dass dadurch andere Kulturgüter zerstört werden.

    Ich weis allerdings nicht wie da hinten die Arbeit vonstatten geht also wäre es mal Klasse wenn hier jemand für solche leute wie mich die keinen richtigen Plan haben wie es läuft, reinpostet und mich aufklärt;)



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 27.03.2007, 14:30


    Stopp!!!!!!!!!!! Die beiden Obdachlosen haben nichts in ihrem Leben, ihr habt nicht in ihre Augen gesehen wie sie sich verändert haben, du hast nicht gesehen wie wir ihnen Essen gaben und es alles auf dem Boden lag weil sich alle drum gerissen haben.
    Die beiden haben einfach erkannt das sie so nicht leben wollen, und das jesus ihnen Hoffnung geben kann.
    Connor, du sitzt lieber mit deinem 100 Kilo Hintern auf deinem Stuhl und reisst grosse Sprüche, du hast nicht EINMAL in die Augen solcher Menschen gesehen.
    Es kamen 4 Rumänen und fragten mich nach Essen, ich hatte keins mehr!!!!!!!! Diese Blicke werde ich nie vergessen. Aber reiss deine Sprüche ruhig weiter, daran sieht man dass du von nichts eine Ahnung hast, das du ein Schnakker bist, mehr nicht.



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 27.03.2007, 14:54


    Wir gehören weder zu den evangelischen noch zu den Katholischen. Wir sind einzig und allein von Gott. Wenn wir einen Namen haben, dann Missionare. Wir sind keine Religion.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 27.03.2007, 16:17


    capello hat folgendes geschrieben: Stopp!!!!!!!!!!! Die beiden Obdachlosen haben nichts in ihrem Leben, ihr habt nicht in ihre Augen gesehen wie sie sich verändert haben, du hast nicht gesehen wie wir ihnen Essen gaben und es alles auf dem Boden lag weil sich alle drum gerissen haben.
    Die beiden haben einfach erkannt das sie so nicht leben wollen, und das jesus ihnen Hoffnung geben kann.
    Connor, du sitzt lieber mit deinem 100 Kilo Hintern auf deinem Stuhl und reisst grosse Sprüche, du hast nicht EINMAL in die Augen solcher Menschen gesehen.
    Es kamen 4 Rumänen und fragten mich nach Essen, ich hatte keins mehr!!!!!!!! Diese Blicke werde ich nie vergessen. Aber reiss deine Sprüche ruhig weiter, daran sieht man dass du von nichts eine Ahnung hast, das du ein Schnakker bist, mehr nicht.

    Ich habe niemals gesagt das deine Hilfe schlecht oder nutzlos sei. Im Gegenteil ich bin erstaunt über deine Hilfsbereitschaft. Aber deine Fahrtnach Italien, so wie du es bisher gesagt hast, hatte auch einen Ansatz Missionierung Soll ich dir sagen warum die beiden sich BEKEHRT HABEN LASSEN und zwar weil SIE HUNGER hatten nicht weil sie jesus oder den ganzen anderen scheiß eurer zugroß geratenen Sekte glauben, sondern weil sie ESSEN bekommen haben und ihr CHRISTEMN habt ihnen welches gegeben ich bezweifle das ihr diesen MENSCHEN HILFE ZUR SELBSTHILFE GEGEBEN HABT. SIE LEBEN VON DER HAND IM MUND ihr habt sie abhängig gemacht von eurem ESSEN und EUREM Geld!!! ich glaube niemals das sich diese MENSCHEN SONST BEKEHREN HABEN LASSEN. NA ja die kirche braucht anhänger weil es immer weniger werden. GUTE ARBEIT CAPELLO !



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 28.03.2007, 09:54


    Lieber Connor, bitte lese doch mal die Beiträge!!!!!!!!!!!! Wir sind keine Kirche!!!
    Nein, sie haben sich nicht bekehrt weil sie Hunger hatten, das mit dem Essen hatten sie längst hinter sich gebracht, sie haben die Botschaft gehört und sind dann auf uns zu gekommen. Sie sind sehr dankbar und sind froh das sie im Camp leben und arbeiten dürfen.



    Re: Cristo e la risposta

    Shlomo - 28.03.2007, 10:24


    Sie haben das brot des ewigen lebens gegessen. Connor frisst lieber die scheisse der vergänglichkeit und verderbens, so wie er redet...



    Re: Cristo e la risposta

    Gabriel - 28.03.2007, 10:41


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: NA ja die kirche braucht anhänger weil es immer weniger werden. GUTE ARBEIT CAPELLO !

    schon wieder liegt er völlig danaben der arme... die kirche erlebt weltweit aktuell den wohl größten boom ihrer geschichte. dass man in deutschland davon (noch?) nicht so viel mitbekommt, ändert nichts an der tatsache, dass die kirche weltweit jährlich um millionen mitglieder wächst.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 28.03.2007, 15:07


    Gabriel hat folgendes geschrieben: ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: NA ja die kirche braucht anhänger weil es immer weniger werden. GUTE ARBEIT CAPELLO !

    schon wieder liegt er völlig danaben der arme... die kirche erlebt weltweit aktuell den wohl größten boom ihrer geschichte. dass man in deutschland davon (noch?) nicht so viel mitbekommt, ändert nichts an der tatsache, dass die kirche weltweit jährlich um millionen mitglieder wächst.

    Ja dank leuten wie Capello,daher doch gute Arbeit!!!



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 28.03.2007, 15:11


    capello hat folgendes geschrieben: Lieber Connor, bitte lese doch mal die Beiträge!!!!!!!!!!!! Wir sind keine Kirche!!!
    Nein, sie haben sich nicht bekehrt weil sie Hunger hatten, das mit dem Essen hatten sie längst hinter sich gebracht, sie haben die Botschaft gehört und sind dann auf uns zu gekommen. Sie sind sehr dankbar und sind froh das sie im Camp leben und arbeiten dürfen.

    aber du verbreitest die inhalte einer kirche also gibt es da keinen unterschied! Aber glaub doch was du willst , dass machst du doch eh schon!!!



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 28.03.2007, 15:22


    Und wieder mal schreibst du nur Quatsch, wenn du etwas nicht weisst dann tu nicht so als ob.
    Von der Kirche verbreite ich nicht einen Buchstaben, alles was ich den Menschen sage ist aus der Bibel. Aus der Bibel!!!!!!
    Und die Bibel gab es vor der Kirche, du Intelligenzbolzen



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 28.03.2007, 18:56


    capello hat folgendes geschrieben: Und wieder mal schreibst du nur Quatsch, wenn du etwas nicht weisst dann tu nicht so als ob.
    Von der Kirche verbreite ich nicht einen Buchstaben, alles was ich den Menschen sage ist aus der Bibel. Aus der Bibel!!!!!!
    Und die Bibel gab es vor der Kirche, du Intelligenzbolzen

    ok dann nochmal für solche pedantischen menschen wie dich: du verbreitest die propaganda und lügen der bibel an ahnungslose arme mesnchen und verwirfst so die chance der selbsthilfe!!!!!!!!!!



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 29.03.2007, 10:04


    Du Schlaumeyer, woher weisst du denn das eine Lüge ist?



    Re: Cristo e la risposta

    Shlomo - 29.03.2007, 10:26


    Zitat: ok dann nochmal für solche pedantischen menschen wie dich: du verbreitest die propaganda und lügen der bibel an ahnungslose arme mesnchen und verwirfst so die chance der selbsthilfe!!!!!!!!!!
    Sorry, aber die sachen, die du als propaganda und lügen bezeichnest helfen tatsächlich menschen zur selbsthilfe. Es gibt sehr viele große und anerkannte organisationen, die auf grundlage dieser "lügen" arbeiten und menschen helfen.

    Und warum? Weil diese "lügen" funktionieren und menschen aus ihre misere helfen.

    Und wenn diese "lügen" helfen, sind sie wahrheit.

    Bisher hast du auch kein argument gebracht warum der glaube nicht helfen kann und warum die bibel nur lügen beinhaltet.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 29.03.2007, 11:33


    Shlomo hat folgendes geschrieben: Zitat: ok dann nochmal für solche pedantischen menschen wie dich: du verbreitest die propaganda und lügen der bibel an ahnungslose arme mesnchen und verwirfst so die chance der selbsthilfe!!!!!!!!!!
    Sorry, aber die sachen, die du als propaganda und lügen bezeichnest helfen tatsächlich menschen zur selbsthilfe. Es gibt sehr viele große und anerkannte organisationen, die auf grundlage dieser "lügen" arbeiten und menschen helfen.

    Und warum? Weil diese "lügen" funktionieren und menschen aus ihre misere helfen.

    Und wenn diese "lügen" helfen, sind sie wahrheit.

    Bisher hast du auch kein argument gebracht warum der glaube nicht helfen kann und warum die bibel nur lügen beinhaltet.

    Warum sind Märchen Lügengeschichten?

    Menschen sind einfache schlichte Wesen, ich kann nicht glauben das halbwegs gebildete Menschen einfach so einem blinden glauben folgen können. Aber na ja was solls das hab ich jedenfalls hier gelernt euch kann man nicht verstehen.

    Wenn du Missionierung als Selbsthilfe betrachtest ok.! Dann seid ihr doch alle so tolle christen



    Re: Cristo e la risposta

    Shlomo - 29.03.2007, 12:10


    Diese märchen bilden die grundlage der verfassung vieler nationen, so auch deutschland. Wenn diese "märchen" als selbsthilfe anwendbar sind, so sind es keine märchen mehr.



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 29.03.2007, 20:40


    Ist schon interessant das du sagst die Bibel sei eine Lüge, hast sie ja noch nicht mal gelesen. Ich sag doch auch nicht bei dir zuhause zieht es aus wie im Schweinestall obwohl ich noch nie einen Fuss hineingesetzt habe, somit bist du derjenige der lügt.
    Mann nennt uns lügner, und wir sagen doch die Wahrheit ( 2Korinther 6,8)



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 30.03.2007, 17:43


    capello hat folgendes geschrieben: Ist schon interessant das du sagst die Bibel sei eine Lüge, hast sie ja noch nicht mal gelesen. Ich sag doch auch nicht bei dir zuhause zieht es aus wie im Schweinestall obwohl ich noch nie einen Fuss hineingesetzt habe, somit bist du derjenige der lügt.
    Mann nennt uns lügner, und wir sagen doch die Wahrheit ( 2Korinther 6,8)

    He He dieser Versuch war nicht schlecht!

    Du hast Recht,ich kenne mich nicht so gut in der Bibel aus, wie du! Aber dank der Medien sogar der Literatur sieht man doch was Christen tuen!!!!
    Ich findd doch die inhalte nicht falsch sondern die art und weise wie christen anderen menschen helfen. beispiel du hilfst den menschen aber trotzallem konntest du es nicht lassen andere menschenzu bekehren , das finde ich falsch. so geht kulturerbe verloren, stell dir doch mal vor das christentum wäre in der vergangenheit nicht so expansiv, welch unterschiedliche kulturelle erben wir noch hätten. die welt wäre auf jeden fall bunter. aber durch die missionierung wird die welt nur einfarbig.

    lügen? was sind lügen! du berufst dich auf etwas was du zwar für wahr hälst, aber es gibt kaum beweise das es wahr ist beispiel arche noah! daher will ich dir deinen glauben nicht nehmen,nein sondern ich halte es in dieser hinsicht für richtig das chrisliche inhalte in der kirxhe oder zu hause bleiben dies gilt für die anhänger der evolutionstheorie!

    MISSIONIERUNG IST VERWEHRFLICH! UND ZEUGT VON SCHLECHTEM CHARAKTER



    Re: Cristo e la risposta

    tommy c - 30.03.2007, 18:43


    @Capello: sorry die dumme Frage, aber wo in bella Italia warst Du denn? Sag näxtes Mal bescheid, wenn Du fährst/fliegst..! War letzten Herbst in der Toskana - wunderbares Land!! :D

    @Connor: egal, was Du schreibst.. Ich weiß nur, daß ich selbst ohne Jesus längst draufgegangen wäre.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 30.03.2007, 18:53


    tommy c hat folgendes geschrieben: @Capello: sorry die dumme Frage, aber wo in bella Italia warst Du denn? Sag näxtes Mal bescheid, wenn Du fährst/fliegst..! War letzten Herbst in der Toskana - wunderbares Land!! :D

    @Connor: egal, was Du schreibst.. Ich weiß nur, daß ich selbst ohne Jesus längst draufgegangen wäre.


    Draufgegangen? Kannst du das bitte etwas genauer erläutern!



    Re: Cristo e la risposta

    Gabriel - 30.03.2007, 18:59


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: beispiel du hilfst den menschen aber trotzallem konntest du es nicht lassen andere menschenzu bekehren , das finde ich falsch. so geht kulturerbe verloren, stell dir doch mal vor das christentum wäre in der vergangenheit nicht so expansiv, welch unterschiedliche kulturelle erben wir noch hätten. die welt wäre auf jeden fall bunter. aber durch die missionierung wird die welt nur einfarbig.

    ja, so ein mist!!! sonst hätten wir jetzt in deutschland noch geile menschenopfer und andere heidnische blutriten. außerdem würden wir keine bildung und keine schrift haben (außer der runenschrift der priesterkaste)... ach ja, und wir würden bäume anbeten...

    nein danke.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 30.03.2007, 19:18


    Gabriel hat folgendes geschrieben: ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: beispiel du hilfst den menschen aber trotzallem konntest du es nicht lassen andere menschenzu bekehren , das finde ich falsch. so geht kulturerbe verloren, stell dir doch mal vor das christentum wäre in der vergangenheit nicht so expansiv, welch unterschiedliche kulturelle erben wir noch hätten. die welt wäre auf jeden fall bunter. aber durch die missionierung wird die welt nur einfarbig.

    ja, so ein mist!!! sonst hätten wir jetzt in deutschland noch geile menschenopfer und andere heidnische blutriten. außerdem würden wir keine bildung und keine schrift haben (außer der runenschrift der priesterkaste)... ach ja, und wir würden bäume anbeten...

    nein danke.

    du glaubst also das das christentum für das verantwortlich ist was wir zivilisiert nennen das ich nicht lache das christentum hat den europär zum mordenen und blutrünstigen unmenschen gemacht. wir wollen nicht vergessen das im namen jesu getötet wurde. ok welche religion hat das nicht getan. im namen der religion getötet. andere kulturen dazu gezwugen den eigenen glauben aufzunehmen ansonsten drohten konsequenzen heute ist das auch nicht anderes hier wird mir auch für meine gedanken das fegefeuer vorrausgesagt. das christentum hat sich in keiner weise geändert es ist immer noch diese selbstsücjtige untolerant (Welches gebot auch immer: du sollst keinen anderen götter neben mir haben) gefährliche schrott unternehmen. daher bin ich der meinung christentuim bleibe in deiner kirche und belästige niemanden mit euren ach so edlen motiven, die ihr eh in eurem bestreben die anhängerzahl eurer sekte zu erhöhen, vergesst oder gar noch missbraucht!



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 30.03.2007, 21:35


    Das ich von Jesus erzähle ist das was Jesus mir aufgetragen hat, ich empfinde es als Christ meine Pflicht.
    Thommy, ich war in Roma



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 30.03.2007, 21:51


    capello hat folgendes geschrieben: Das ich von Jesus erzähle ist das was Jesus mir aufgetragen hat, ich empfinde es als Christ meine Pflicht.
    Thommy, ich war in Roma

    ok du hast eine botschaft von jesus erhalten, die auch gerne mit allen mitteln auch wenn es ethisch falsche sind zu erreichen. he he das ist ja fast wie krieg. ich drücke doch auch nicht jedem meine antichristlichen nein meine antireligiösen ideen auf. wenn menschen die sich für jesus interessieren sollen die ruhig in die kirche gehen und sich das holen was die brauchen aber ich empfinde es nicht für richtig die menschen auf der straße mit dieser sekte zu belästigen!



    Re: Cristo e la risposta

    Gabriel - 30.03.2007, 22:35


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: ok du hast eine botschaft von jesus erhalten, die auch gerne mit allen mitteln auch wenn es ethisch falsche sind zu erreichen. he he das ist ja fast wie krieg. ich drücke doch auch nicht jedem meine antichristlichen nein meine antireligiösen ideen auf. wenn menschen die sich für jesus interessieren sollen die ruhig in die kirche gehen und sich das holen was die brauchen aber ich empfinde es nicht für richtig die menschen auf der straße mit dieser sekte zu belästigen!

    oh doch. du versuchst uns ziemlich aggressiv deine atheistischen ideen aufzudrücken und schreckst da auch nicht vor beleidigungen und drohungen zurück.

    ich habe nie gesagt, dass das christentum über die jahrhunderte ohne fehler war. leider hat die europäische christenheit häufig ein verdrehtes bild des christentums präsentiert. da gibt es nichts schön zu reden oder weg zu erklären, sondern nur um vergebung zu bitten und sich zu bessern.
    das christentum hat aber auch nicht die europäer zu blutrünstigen monstern gemacht - das waren sie schon vorher. in seinem tiefsten innern ist sowieso jeder mensch ein blutrünstiges monster - häufig haben wir nur genug selbstbeherrschung um es nicht offen auszuleben.

    unsere zivilisation ist allerdings zentral auf den ideen des christentums und der bibel aufgebaut. die menschenrechte stammen direkt aus der bibel. die demokratie wäre ohne die christlichen und griechischen philosophischen wurzeln europas überhaupt nicht denkbar. deshalb hat die demokratie auch z.b. im irak oder afghanistan keinen erfolg!



    Re: Cristo e la risposta

    tommy c - 30.03.2007, 22:46


    @Connor: Mit "draufgegangen" meinte ich, daß ich aufgrund einer Krankheit fast gestorben wäre. Zum Zeitpunkt der Krankheit war ich kein Christ. Irgendwoher wußte ich aber, daß Jesus mir helfen kann. Ich betete & entschied mich für Jesus. Die Krankheit war nicht von heute auf morgen weg, die Lebensgefahr war aber vorbei. Das Leben veränderte sich enorm positiv.

    Jahre zuvor bin ich mit 70-80 km/h gegen einen Baum gebrettert. Totalschaden. Mir ist nix passiert, außer vielleicht einer verbeulten Brille. Die Jungs von der Autofirma wollten meiner Unversehrtheit nicht glauben... Ich bin davon überzeugt, daß Jesus mich schon da bewahrt hat, obwohl ich damals null Interesse für Ihn hatte.

    @Capello: Rom? Cooool! 8) Warste auch in den Vatikanischen Museen?



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 30.03.2007, 23:29


    Gabriel hat folgendes geschrieben: ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: ok du hast eine botschaft von jesus erhalten, die auch gerne mit allen mitteln auch wenn es ethisch falsche sind zu erreichen. he he das ist ja fast wie krieg. ich drücke doch auch nicht jedem meine antichristlichen nein meine antireligiösen ideen auf. wenn menschen die sich für jesus interessieren sollen die ruhig in die kirche gehen und sich das holen was die brauchen aber ich empfinde es nicht für richtig die menschen auf der straße mit dieser sekte zu belästigen!

    oh doch. du versuchst uns ziemlich aggressiv deine atheistischen ideen aufzudrücken und schreckst da auch nicht vor beleidigungen und drohungen zurück.

    ich habe nie gesagt, dass das christentum über die jahrhunderte ohne fehler war. leider hat die europäische christenheit häufig ein verdrehtes bild des christentums präsentiert. da gibt es nichts schön zu reden oder weg zu erklären, sondern nur um vergebung zu bitten und sich zu bessern.
    das christentum hat aber auch nicht die europäer zu blutrünstigen monstern gemacht - das waren sie schon vorher. in seinem tiefsten innern ist sowieso jeder mensch ein blutrünstiges monster - häufig haben wir nur genug selbstbeherrschung um es nicht offen auszuleben.

    unsere zivilisation ist allerdings zentral auf den ideen des christentums und der bibel aufgebaut. die menschenrechte stammen direkt aus der bibel. die demokratie wäre ohne die christlichen und griechischen philosophischen wurzeln europas überhaupt nicht denkbar. deshalb hat die demokratie auch z.b. im irak oder afghanistan keinen erfolg!


    durch das expansive verhalten des christentums sind uns viele kulturerben verloren geegangen damit meine ich nicht die erben der westlichen kultur sondern vieleher die erben der amerikanischen kultur, aber was soll man auch in alten kamellen rumgurken. das stimmt das ich euch hier ziemlich mit meinem halbwissen auf die nerven gehe aber trotzallem renn ich nicht draußen durch die gegend und will jeden von meiner meinung überzeugen. kann es sein das sich meinungsfreiheit und religionsfreiheit manchmal im weg stehen.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 30.03.2007, 23:32


    tommy c hat folgendes geschrieben: @Connor: Mit "draufgegangen" meinte ich, daß ich aufgrund einer Krankheit fast gestorben wäre. Zum Zeitpunkt der Krankheit war ich kein Christ. Irgendwoher wußte ich aber, daß Jesus mir helfen kann. Ich betete & entschied mich für Jesus. Die Krankheit war nicht von heute auf morgen weg, die Lebensgefahr war aber vorbei. Das Leben veränderte sich enorm positiv.

    Jahre zuvor bin ich mit 70-80 km/h gegen einen Baum gebrettert. Totalschaden. Mir ist nix passiert, außer vielleicht einer verbeulten Brille. Die Jungs von der Autofirma wollten meiner Unversehrtheit nicht glauben... Ich bin davon überzeugt, daß Jesus mich schon da bewahrt hat, obwohl ich damals null Interesse für Ihn hatte.

    @Capello: Rom? Cooool! 8) Warste auch in den Vatikanischen Museen?

    mit schlimmen autounfällen kenne ich mich sehr sehr gut aus. ein zwei narben erinnern mich immer noch gerne an meine fehler, aber ich sah es einfach so dass ich ein sehr großer glückspilz war und in mein noch davon gekommendes leben keine übersinnlichen aktivitäten hineininterpretiere. vielleicht bringenn besondere situationen menschen dazu sich einem imaniginären etwas anzuvertrauen. die menschen sind schon komisch!



    Re: Cristo e la risposta

    Gabriel - 31.03.2007, 00:35


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: durch das expansive verhalten des christentums sind uns viele kulturerben verloren geegangen damit meine ich nicht die erben der westlichen kultur sondern vieleher die erben der amerikanischen kultur, aber was soll man auch in alten kamellen rumgurken. das stimmt das ich euch hier ziemlich mit meinem halbwissen auf die nerven gehe aber trotzallem renn ich nicht draußen durch die gegend und will jeden von meiner meinung überzeugen. kann es sein das sich meinungsfreiheit und religionsfreiheit manchmal im weg stehen.

    es ist ziemlich irrelevant, ob du draußen auf der straße oder draußen im forum versuchst deine religiöse (bzw. atheistische) meinung aggressiv an den mann zu bringen. das prinzip ist das gleiche.
    religionsfreiheit steht der meinungsfreiheit nicht im wege, sie ist vielmehr ein teil davon. (deshalb darfst du hier auch frei deine meinung sagen)

    die amerikanischen hochkulturen waren übrigens auch sehr blutrünstig - menschenopfer und kriege zum gewinn von neuen sklaven und opfern waren an der tagesordnung. (und damit will ich den christlichen völkermord in keinster weise legitimieren!)



    Re: Cristo e la risposta

    tommy c - 31.03.2007, 11:36


    @Connor: Ich frage mich nur, was daran so verwerlich sein soll, an eine liebende Person zu glauben, die es gut mit mir meint. Meine Überzeugung ist, daß nix "bloß" geschieht, auch wenn einem viele Dinge sinnlos vorkommen... :?



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 31.03.2007, 14:16


    Gabriel hat folgendes geschrieben: ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: durch das expansive verhalten des christentums sind uns viele kulturerben verloren geegangen damit meine ich nicht die erben der westlichen kultur sondern vieleher die erben der amerikanischen kultur, aber was soll man auch in alten kamellen rumgurken. das stimmt das ich euch hier ziemlich mit meinem halbwissen auf die nerven gehe aber trotzallem renn ich nicht draußen durch die gegend und will jeden von meiner meinung überzeugen. kann es sein das sich meinungsfreiheit und religionsfreiheit manchmal im weg stehen.

    es ist ziemlich irrelevant, ob du draußen auf der straße oder draußen im forum versuchst deine religiöse (bzw. atheistische) meinung aggressiv an den mann zu bringen. das prinzip ist das gleiche.
    religionsfreiheit steht der meinungsfreiheit nicht im wege, sie ist vielmehr ein teil davon. (deshalb darfst du hier auch frei deine meinung sagen)

    die amerikanischen hochkulturen waren übrigens auch sehr blutrünstig - menschenopfer und kriege zum gewinn von neuen sklaven und opfern waren an der tagesordnung. (und damit will ich den christlichen völkermord in keinster weise legitimieren!)

    es kommt darauf an in welchem ausmasse man versucht seine meinung anderen nahe zu bringen. ich war nie der überzeugung euch hier zu bedrohen sondern viel eher ist es meine bloße ohnmacht die ich verspühre wenn ihr hier euer gedankengut zu tage bringt, wie seltsam menschen doch denken können. ich bin doch ein kleiner dummer mensch meine meinung ist beutungslos, aber wenn tausende wie beispielsweise bei jesus house viele menschen bekehren wollen, dann halte ich das für falsch, weil religion sollte im öffentlichen leben keine große rolle spielen, vieleher dort wo die menschen die diese botschaft hören wollen und dieses dort ist die kirche und nicht draußen, wo leicht zu manipulierende personen durch die gegend laufen. betreiber von jesus house könnte man mit rattenfänger vergleichen. ich sagte man könnte.....

    kulturerbe. auch das christentum hat sich von der inquisition entfernt und ein bisschen entwickelt, warum nicht auch die anderen kulturen. ach nein das können wir gar nicht wissen die christen haben sie vernichtet. ich berufe mich auf die fähigkeit der menschen sich zu entwickeln , stell dir bloß welch unterschiedliche kulturen wir noch hätten. aber diese vorstellungen sind natürlich belanglos , aber trotzallem wäre es interessant zu erfahren was wäre wenn......



    Re: Cristo e la risposta

    Gabriel - 31.03.2007, 14:27


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: es kommt darauf an in welchem ausmasse man versucht seine meinung anderen nahe zu bringen.

    und wo willst du die grenze ziehen? an einer außenmauer eines kirchengebäudes? das macht doch keinen sinn.

    die grenze ist da zu ziehen, wo aus einer freien meinungsäußerung das aufZWINGEN einer meinung wird. da wo ich den unwilligen oder ungläubigen die macht der inquisition auf den hals hetze (nach dem motto: glaub oder stirb). ob ich eine veranstaltung in der fischhalle oder in der kirche oder auf der straße mache ist dabei völlig irrelevant.

    bist du auch gegen öffenliche politische veranstaltungen?



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 31.03.2007, 15:36


    Wie hat es Martin Luther so schön gesagt - wer nicht die heilige Schrift hat, muss sich mit seinen eigenen Gedanken begnügen. Wer keinen Kalk hat, mauert mit Dreck 8)



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 31.03.2007, 16:02


    Gabriel hat folgendes geschrieben: ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: es kommt darauf an in welchem ausmasse man versucht seine meinung anderen nahe zu bringen.

    und wo willst du die grenze ziehen? an einer außenmauer eines kirchengebäudes? das macht doch keinen sinn.

    die grenze ist da zu ziehen, wo aus einer freien meinungsäußerung das aufZWINGEN einer meinung wird. da wo ich den unwilligen oder ungläubigen die macht der inquisition auf den hals hetze (nach dem motto: glaub oder stirb). ob ich eine veranstaltung in der fischhalle oder in der kirche oder auf der straße mache ist dabei völlig irrelevant.

    bist du auch gegen öffenliche politische veranstaltungen?

    ich bin gegen keinerlei veranstaltung, sondern ich denke man sollte dies eher als eine dienstleistungsveranstaltung sehen. wenn du etwas brauchts gehst du dort hin und lässt dich nicht mitten auf der straße davon bombardieren. jeder für sich.



    Re: Cristo e la risposta

    Gabriel - 31.03.2007, 17:42


    ich denke wir sind wohl einer meinung, dass es falsch ist druck oder zwang auszuüben um andere menschen vom eigenen glauben zu überzeugen.

    ich halte es aber trotzdem richtig, dass man den eigenen glauben auch öffentlich auf der straße ausleben darf - solange er nicht die rechte, gesundheit oder freiheit eines anderen einschränkt.

    das gleiche recht hat für alle zu gelten: ein politiker darf seinen stand aufstellen und um stimmen werben. ein moslem darf mit kopftuch rumlaufen... scientology or die mormonen dürfen auch gerne um mitglieder werben.
    es darf aber weder ein politiker mit schlägertrupps aufwarten, noch ein moslem einen anschlag auf einen zug planen oder ein christ die inquisition wieder beleben.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 31.03.2007, 19:36


    Gabriel hat folgendes geschrieben: ich denke wir sind wohl einer meinung, dass es falsch ist druck oder zwang auszuüben um andere menschen vom eigenen glauben zu überzeugen.

    ich halte es aber trotzdem richtig, dass man den eigenen glauben auch öffentlich auf der straße ausleben darf - solange er nicht die rechte, gesundheit oder freiheit eines anderen einschränkt.

    das gleiche recht hat für alle zu gelten: ein politiker darf seinen stand aufstellen und um stimmen werben. ein moslem darf mit kopftuch rumlaufen... scientology or die mormonen dürfen auch gerne um mitglieder werben.
    es darf aber weder ein politiker mit schlägertrupps aufwarten, noch ein moslem einen anschlag auf einen zug planen oder ein christ die inquisition wieder beleben.

    was sagst du zur aussage die wissenschaft macht den menschen unbeudeten



    Re: Cristo e la risposta

    Gabriel - 31.03.2007, 20:10


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: was sagst du zur aussage die wissenschaft macht den menschen unbeudeten

    versteh nicht, was du damit sagen willst? die wissenschaft(en) drehen sich doch zu 90% um den menschen - wie sollen sie ihn da unbedeutend machen?

    ich will übrigens die gleiche forderung auch an die wissenschaft stellen. ich finde es gut, dass es wissenschaftler gibt, die alle möglichen dinge erforschen. aber das gibt ihnen noch lange nicht das recht ihre ergebnisse als einzig korrekte wahrheit darzustellen und das mit steuergeldern zu finanzieren. sobald das wissenschaftsargument eine diskussion zerstört, sind ernsthafte bedenken angebracht.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 01.04.2007, 02:34


    Gabriel hat folgendes geschrieben: ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: was sagst du zur aussage die wissenschaft macht den menschen unbeudeten

    versteh nicht, was du damit sagen willst? die wissenschaft(en) drehen sich doch zu 90% um den menschen - wie sollen sie ihn da unbedeutend machen?

    ich will übrigens die gleiche forderung auch an die wissenschaft stellen. ich finde es gut, dass es wissenschaftler gibt, die alle möglichen dinge erforschen. aber das gibt ihnen noch lange nicht das recht ihre ergebnisse als einzig korrekte wahrheit darzustellen und das mit steuergeldern zu finanzieren. sobald das wissenschaftsargument eine diskussion zerstört, sind ernsthafte bedenken angebracht.

    damit meine ich das das christentum den menschen als wunder, als gottes werk betrachtet, er wird als etwas bedeutsames interpretiert. jedoch sagt die wissenschaft das die menschheit ein staubkorn in den weiten des alls ist. der mensch ist bedeutungslos kannst du dich damit abfinden?

    ich denke einfach das die forschungen und die daraus resoltierenden ergebnisse wesentlich plausibler, gar realistisch vorstellbar sind im gegensatz zu den geschenissen/wunder die in der bibel erläutert werden. der mensch hat sich in ein zeitalter der fragen entwickelt und gott vermag ohne blinden glauben nicht alle fragen zu beantworten. vielleicht macht dies die menschen haltlos das sie gerade darum die religion den glauben suchen,um geborgen zu sein. die ergebnisse der wissenschaft macht die menschen religiös. paradox nicht wahr. natürlich sind das nur mutmassungen und keine tatsachen.



    Re: Cristo e la risposta

    Gabriel - 01.04.2007, 02:53


    da muss ein missverständnis vorliegen.

    die bibel legt zwar einerseits eine große bedeutung auf den menschen als krönung der schöpfung und als "zielobjekt" der liebe des Schöpfers - andererseits betont sie aber auch die völlige abhängigkeit des menschen von eben diesem Schöpfer und die verlorenheit des menschen innerhalb der schöpfung. die größe und schönheit des universums verlangt vom menschen demut und akzeptanz der größe des Schöpfers.

    das klingt für mich nicht wesentlich anders als die ergebnisse von wissenschaftlichen erkenntnissen. die wissenschaft fokussiert sich auch einerseits total auf den menschen, während sie ihn andererseits als total klein erscheinen lässt.

    in der wissenschaft gibt es andererseits auch viele aspekte, die überhaupt nicht eindeutig sind, sondern vielmehr viel raum zum zweifel lassen. unsere welt ist häufig zu komplex als dass wir sie mit unserem kleinen verstand erschließen könnten. was für philosophische schlussfolgerungen daraus zu ziehen sind, das bleibt jedem selbst überlassen.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 01.04.2007, 03:02


    Gabriel hat folgendes geschrieben: da muss ein missverständnis vorliegen.

    die bibel legt zwar einerseits eine große bedeutung auf den menschen als krönung der schöpfung und als "zielobjekt" der liebe des Schöpfers - andererseits betont sie aber auch die völlige abhängigkeit des menschen von eben diesem Schöpfer und die verlorenheit des menschen innerhalb der schöpfung. die größe und schönheit des universums verlangt vom menschen demut und akzeptanz der größe des Schöpfers.

    das klingt für mich nicht wesentlich anders als die ergebnisse von wissenschaftlichen erkenntnissen. die wissenschaft fokussiert sich auch einerseits total auf den menschen, während sie ihn andererseits als total klein erscheinen lässt.

    in der wissenschaft gibt es andererseits auch viele aspekte, die überhaupt nicht eindeutig sind, sondern vielmehr viel raum zum zweifel lassen. unsere welt ist häufig zu komplex als dass wir sie mit unserem kleinen verstand erschließen könnten. was für philosophische schlussfolgerungen daraus zu ziehen sind, das bleibt jedem selbst überlassen.

    du meinst philosophie statt wissenschaft! ist der mensch so klein, mit diesm gedanken kann ich mcih nicht anfreunden, ich glaube an die fähigkeit des sich entwickeln. könnte man dann das christentum nicht als gefestigte philosophie betrachten, in die jeder hinein interpretiern kann was er will. ist das nicht wirkür, sollte nicht jeder die chance haben seinen glauben unabhängig der schriften auszuleben.aber es kann nicht die reine unbescholdene philosophie über beispielsweise die entstehung des menschen geben da der exogene faktor bei der wntwicklung des menschens zu groß istm daher wird es meistens zu zwei frónten kommen und zwar die der wissenschaft und die der religion.

    vielleicht wusstest du es schon das in der hälfte der amerikanischen statten die evolutiionstheorie nicht gelehrt werden darf, es gibt auch bibellobysten, daher kann sich keine seite beschweren .



    Re: Cristo e la risposta

    Gabriel - 01.04.2007, 10:51


    philosophie und theologie sind auch wissenschaften. aber in diesem fall meinte ich naturwissenschaften. sie kommen auch bei einem ausklammern einer möglichen existenz Gottes doch auf ähnliche ergebnisse bezüglich der bedeutung des menschen wie die bibel.

    wissenschaft und religion widersprechen sich dabei keineswegs zwangsläufig.
    und deine statistik über das lehren der evolutionstheorie in amerikanischen schulen ist auch grob falsch. das könnte höchstens auf die hälfte der privaten schulen zutreffen, weil es dort viele konfessionsschulen gibt. in den öffentlichen schulen wird überall die evolutionstheorie gelehrt (auch wenn teilweise ein umdenken zu beginnen scheint)
    dass es auch "bibellobbyisten" gibt ist klar. ihre erfolge sind aber bei der deutlichen trennung von staat und kirche in den USA eher begrenzt. in deutschland könnte ein solcher lobbyismus wesentlich erfolgreicher sein, da der staat die kirchen finanziert (zumindest die beiden hauptkirchen) und auch den religionsunterricht in den schulen ermöglicht. tatsächlich wird hier aber von einflussmöglichkeiten der kirche kaum gebrauch gemacht.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 01.04.2007, 18:00


    Gabriel hat folgendes geschrieben: philosophie und theologie sind auch wissenschaften. aber in diesem fall meinte ich naturwissenschaften. sie kommen auch bei einem ausklammern einer möglichen existenz Gottes doch auf ähnliche ergebnisse bezüglich der bedeutung des menschen wie die bibel.

    wissenschaft und religion widersprechen sich dabei keineswegs zwangsläufig.
    und deine statistik über das lehren der evolutionstheorie in amerikanischen schulen ist auch grob falsch. das könnte höchstens auf die hälfte der privaten schulen zutreffen, weil es dort viele konfessionsschulen gibt. in den öffentlichen schulen wird überall die evolutionstheorie gelehrt (auch wenn teilweise ein umdenken zu beginnen scheint)
    dass es auch "bibellobbyisten" gibt ist klar. ihre erfolge sind aber bei der deutlichen trennung von staat und kirche in den USA eher begrenzt. in deutschland könnte ein solcher lobbyismus wesentlich erfolgreicher sein, da der staat die kirchen finanziert (zumindest die beiden hauptkirchen) und auch den religionsunterricht in den schulen ermöglicht. tatsächlich wird hier aber von einflussmöglichkeiten der kirche kaum gebrauch gemacht.

    ich habe durch die medien und durch diverse literatur erfahren dass in den usa sogar einige politische instanzen like bush voralem ultra konservative fantatischce christen republikaner versuchen die ergebnisse der evolutionstheorie zu nichte zu machen . ich halte wissenschaft und relgion für zwei unterschiedliche wege die sich in keinerlei weise überschneiden alles andere ist heuchelei und der versuch das christentum modern da stehen zu lassen.

    hier trifft meine überzeugung zu das das chiristentum ein bals ausgeträumter traum ist es ist nur eine frage der zeit!



    Re: Cristo e la risposta

    Gabriel - 01.04.2007, 18:11


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: ich habe durch die medien und durch diverse literatur erfahren dass in den usa sogar einige politische instanzen like bush voralem ultra konservative fantatischce christen republikaner versuchen die ergebnisse der evolutionstheorie zu nichte zu machen . ich halte wissenschaft und relgion für zwei unterschiedliche wege die sich in keinerlei weise überschneiden alles andere ist heuchelei und der versuch das christentum modern da stehen zu lassen.

    hier trifft meine überzeugung zu das das chiristentum ein bals ausgeträumter traum ist es ist nur eine frage der zeit!

    deine "diverse literatur" stelle ich mal ganz dreist in frage.

    entscheidend in dieser diskussion ist, dass die evolutionstheorie sich nicht um fakten dreht, sondern um spekulationen zur erklärung des universums, der welt und des lebens. viele aussagen der evolutionstheorie sind schon widerlegt worden, andere sind sehr sinnvoll zur erklärung unserer umwelt.

    dass christentum und wissenschaft einander ausschließen ist großer unsinn. richtig ist, dass die (katholische) kirche zu beginn der neuzeit einige dogmatische behauptungen unsinnigerweise gegen korrekte wissenschaftliche erkenntnisse verteidigt hat. das bedeutet aber nicht, dass das christentum an sich wissenschaftsfeindlich ist. im gegenteil: die bibel fordert dazu auf, die schöpfung zu studieren und zu versuchen sie zu verstehen (die bibel fordert also den menschen dazu auf sich wissenschaftlich zu betätigen)



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 01.04.2007, 19:03


    Gabriel hat folgendes geschrieben: ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: ich habe durch die medien und durch diverse literatur erfahren dass in den usa sogar einige politische instanzen like bush voralem ultra konservative fantatischce christen republikaner versuchen die ergebnisse der evolutionstheorie zu nichte zu machen . ich halte wissenschaft und relgion für zwei unterschiedliche wege die sich in keinerlei weise überschneiden alles andere ist heuchelei und der versuch das christentum modern da stehen zu lassen.

    hier trifft meine überzeugung zu das das chiristentum ein bals ausgeträumter traum ist es ist nur eine frage der zeit!

    deine "diverse literatur" stelle ich mal ganz dreist in frage.

    entscheidend in dieser diskussion ist, dass die evolutionstheorie sich nicht um fakten dreht, sondern um spekulationen zur erklärung des universums, der welt und des lebens. viele aussagen der evolutionstheorie sind schon widerlegt worden, andere sind sehr sinnvoll zur erklärung unserer umwelt.

    dass christentum und wissenschaft einander ausschließen ist großer unsinn. richtig ist, dass die (katholische) kirche zu beginn der neuzeit einige dogmatische behauptungen unsinnigerweise gegen korrekte wissenschaftliche erkenntnisse verteidigt hat. das bedeutet aber nicht, dass das christentum an sich wissenschaftsfeindlich ist. im gegenteil: die bibel fordert dazu auf, die schöpfung zu studieren und zu versuchen sie zu verstehen (die bibel fordert also den menschen dazu auf sich wissenschaftlich zu betätigen)

    na ja wenn du meinst das der "spiegel" kacke ist, dann ist das dann wohl deine meinung. es ist wahr das sich in den usa eine front von fanatistischen christlichen glauben formiert. da kannst du dich auf den kopf stellen, aber es ist einfach tatsache dass viele wissenscahftliche aspekte dort zu nichte gemacht werden.

    der christliche glaube ist ebenfalls nur spekulation und die bibel ist ein buch in das man viel hinein interpretieren kann, sieh was mit dem koran passiert, ich glaube es ist nur eine frage der zeit bis die bibel ebenfalls so missbraucht wird.

    daher verschreibe ich mich nicht auf eine seite, obwohl ich die wissenschaft sehr interessant finde. die bibel gibt die motivation zu forschen.



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 02.04.2007, 15:22


    Aber dennoch ist und bleibt die Bibel das meistverkaufte und am meisten gelesene Buch aller Zeiten, die Verfälschung hätte schon längst stattfinden können, aber da ich davon ausgehe das Gott das im Blick hat, wird es nicht passieren.
    Im Gegensatz zu dem Koran, da gibt es keinen Gott der das überblicken kann, somit ist es kein Problem ihn immer wieder neu auszulegen



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 03.04.2007, 00:04


    capello hat folgendes geschrieben: Aber dennoch ist und bleibt die Bibel das meistverkaufte und am meisten gelesene Buch aller Zeiten, die Verfälschung hätte schon längst stattfinden können, aber da ich davon ausgehe das Gott das im Blick hat, wird es nicht passieren.
    Im Gegensatz zu dem Koran, da gibt es keinen Gott der das überblicken kann, somit ist es kein Problem ihn immer wieder neu auszulegen

    na ja die bibel ist wie alt? 2000 Jahre, daher halte ich das für keine große Leistung! die bibel wuirde auch missbraucht, also brauchst du gar nicht zu denken die bibel wäre besser als dwer koren alles andere wäre arrogant.

    ach ja die nachricht die du mir geschrieben hast am 27.3. ich kann nicht zurück schreiben, weil mir rene diese funktion genommen hat. unser toller zensor



    Re: Cristo e la risposta

    Gabriel - 03.04.2007, 01:09


    ein hoch auf den zensor ;)

    das alter der bibel hat mit deren verkaufszahlen nun gar nichts zu tun.
    heute werden in einer woche mehr bibeln verkauft als in den 1500 jahren zusammen!

    die bibel ist auch heute noch der absolute bestseller.

    das hat allerdings kaum aussagekraft über die wahrheit der aussagen der bibel. das hat gar keine aussagekraft über die möglichkeit die bibel zu missbrauchen und zu verdrehen.
    über den wahrheitsgehalt und die relevanz der bibel im persönlichen leben muss sich jeder selbst eine meinung bilden - am besten durch lesen der bibel und durch irgendwelche dummen pseudo-wissenschaftlichen aussagen.
    dass die bibel verdreht und missbraucht worden ist, das steht wohl außer frage und kann nur von absoluten ignoranten verleugnet werden. ein missbrauchen stellt aber deshalb nicht den wert der bibel in frage. beispiele für missbrauchen der bibel machen also auch keine aussagen über ihre relevanz oder ihren wahrheitsgehalt.



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 03.04.2007, 11:19


    Connor, welche Gründe könnten einen dazu bewegen einen solchen Weg zu gehen? Der einen teilweise zum Außenseiter macht, wo man sich des öfteren beleidigen lassen muss...
    Was könnte einen dazu bewegen?



    Re: Cristo e la risposta

    Gabriel - 03.04.2007, 17:04


    capello hat folgendes geschrieben: Connor, welche Gründe könnten einen dazu bewegen einen solchen Weg zu gehen? Der einen teilweise zum Außenseiter macht, wo man sich des öfteren beleidigen lassen muss...
    Was könnte einen dazu bewegen?

    es gibt millionen idioten, die aus irgendwelchen gründen außenseiter und beleidigte sind. was will man daraus ableiten?



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 03.04.2007, 17:08


    Ist es nicht das was Gott von uns verlangt?



    Re: Cristo e la risposta

    NadBig - 03.04.2007, 17:51


    capello hat folgendes geschrieben: Ist es nicht das was Gott von uns verlangt?
    Das wir Idioten und Aussenseiter sind?



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 03.04.2007, 21:05


    Nicht das wir Idioten sind, sondern das wir uns und unser Ego zurückstellen.



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 07.05.2007, 10:27


    Nur noch 3 Wochen, dann gehe ich wieder nach Italien, diesmal aber für eine längere Zeit.
    Auch wenn meine Gemeinde nich bereit ist mich weder im Gebet noch finaziell zu unterstützen, ich mach das denn mein Friede und Feuer ist größer.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 07.05.2007, 15:16


    capello hat folgendes geschrieben: Nicht das wir Idioten sind, sondern das wir uns und unser Ego zurückstellen.

    Machst du das, wenn ja dann merkt man davon nix



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 07.05.2007, 15:35


    Na ja, Connor, du weisst halt nicht was ich im verborgenen für die Menschen tue, ich möchte auch nicht das irgendwer sieht was ich tue, weil es ist mir viel wichtiger das es dem der bekommt besser geht, außerdem reicht es mir wenn Gott das sieht.



    Re: Cristo e la risposta

    NadBig - 07.05.2007, 16:00


    capello hat folgendes geschrieben: Nur noch 3 Wochen, dann gehe ich wieder nach Italien, diesmal aber für eine längere Zeit.
    Auch wenn meine Gemeinde nich bereit ist mich weder im Gebet noch finaziell zu unterstützen, ich mach das denn mein Friede und Feuer ist größer.

    Spricht ja nicht für deine Gemeinde, oder?



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 07.05.2007, 16:31


    Nein, spricht nicht für sie. Aber ich gehöre Gott, nicht der Gemeinde.



    Re: Cristo e la risposta

    René - 07.05.2007, 16:48


    capello hat folgendes geschrieben: Nein, spricht nicht für sie. Aber ich gehöre Gott, nicht der Gemeinde.

    du hast ja noch uns. ich werde dich im gebet unterstützen. :wink:



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 07.05.2007, 18:46


    Danke Rene:-)



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 07.05.2007, 19:07


    capello hat folgendes geschrieben: Na ja, Connor, du weisst halt nicht was ich im verborgenen für die Menschen tue, ich möchte auch nicht das irgendwer sieht was ich tue, weil es ist mir viel wichtiger das es dem der bekommt besser geht, außerdem reicht es mir wenn Gott das sieht.

    Ja mir gehts genauso, ich habs auch gern wenn Gott mir beim Saufen zu sieht , das wird mir immer ganz warm ums herz



    Re: Cristo e la risposta

    René - 07.05.2007, 19:50


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben: capello hat folgendes geschrieben: Na ja, Connor, du weisst halt nicht was ich im verborgenen für die Menschen tue, ich möchte auch nicht das irgendwer sieht was ich tue, weil es ist mir viel wichtiger das es dem der bekommt besser geht, außerdem reicht es mir wenn Gott das sieht.

    Ja mir gehts genauso, ich habs auch gern wenn Gott mir beim Saufen zu sieht , das wird mir immer ganz warm ums herz

    das er dir beim saufen zusieht, kannst du von ausgehen



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 07.05.2007, 20:18


    Nein Connor, das meine ich nicht. In der Bibel steht wenn du etwas gutes tun möchtest dann lass deine rechte Hand nicht sehen was die linke macht, was bedeutet das du nicht wie ein Heuchler handeln sollst damit alle sehen wie toll du bist.
    Du sagtest ja du hälst mich für einen Egoist.



    Re: Cristo e la risposta

    Shlomo - 08.05.2007, 08:21


    ConnorMcManus hat folgendes geschrieben:
    Ja mir gehts genauso, ich habs auch gern wenn Gott mir beim Saufen zu sieht , das wird mir immer ganz warm ums herz :lol: :lol:



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 08.05.2007, 12:16


    Connor, vieleicht solltest du zu den Anonymen gehen, eventuell kann man dir dort helfen.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 10.05.2007, 15:54


    capello hat folgendes geschrieben: Connor, vieleicht solltest du zu den Anonymen gehen, eventuell kann man dir dort helfen.

    In eine religöse Bande von Säufern soll ich gehen....

    Aber nur wenn du in den Super Abenteuer Club gehst oder zu Scientolgy, die suchen leichtgläubige Menschen, wie dich.



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 10.05.2007, 16:22


    Du bist echt ne arme sau Connor, mein tiefes Mitgefühl



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 10.05.2007, 20:22


    capello hat folgendes geschrieben: Du bist echt ne arme sau Connor, mein tiefes Mitgefühl

    Ha Ha was regst du dich auf...ich mache mich bloß über dich lustig...du machst dich über meine Lebensweise lustig....



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 10.05.2007, 21:46


    In jedem deiner Beiträge liegst du falsch, mein lieber. Ich reg nicht über dich auf, du tust mir leid.
    Ich mach mich auch nicht über dich lustig so wie du es tust.
    Les die Beiträge einfach mal genauer.



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 11.05.2007, 12:34


    capello hat folgendes geschrieben: In jedem deiner Beiträge liegst du falsch, mein lieber. Ich reg nicht über dich auf, du tust mir leid.
    Ich mach mich auch nicht über dich lustig so wie du es tust.
    Les die Beiträge einfach mal genauer.


    Weißt du schreiben kann man viel....ich zweifle einfach daran dass du so bist wie du es sagst....weil du rufst ja zum selbsthass auf



    Re: Cristo e la risposta

    René - 11.05.2007, 13:01


    connor, du bestehst nur aus vorurteilen. lerne ihn erst mal kennen, bevor du so was machst.



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 11.05.2007, 14:07


    Genau Connor, schreiben kann man viel, du hetzt und lachst über die Leute die anderen Menschen helfen. Wenn du das für Richtig hälst, bitte!



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 11.05.2007, 21:42


    René hat folgendes geschrieben: connor, du bestehst nur aus vorurteilen. lerne ihn erst mal kennen, bevor du so was machst.

    lerne ihn kennen.....

    Ist er so wie hier?



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 11.05.2007, 21:46


    Connor, wofür veurteilst du mich? Lass mir doch mein Leben, es kann dir egal sein. Ob ich ehrliche Motive habe oder nicht das weisst du nicht und es geht dich auch nichts an.
    Weisst du, ich gebe alles auf, ich gehe ohne Geld und ohne Geld zu bekommen. Was für Motive bleiben denn noch?



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 12.05.2007, 14:19


    capello hat folgendes geschrieben: Connor, wofür veurteilst du mich? Lass mir doch mein Leben, es kann dir egal sein. Ob ich ehrliche Motive habe oder nicht das weisst du nicht und es geht dich auch nichts an.
    Weisst du, ich gebe alles auf, ich gehe ohne Geld und ohne Geld zu bekommen. Was für Motive bleiben denn noch?

    Missionierung

    ICh kann keinen mEnschen aktzeptieren der anderen ihren Glauben aufdrängt..mich nervt nur an dir dass du dich provelierst...aber wie du schon treffend sagtest es kann mir egal sein.

    Und das sollte es sein, bloß ich verabscheue Missionare..ist meine persönliche Einstellung..



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 12.05.2007, 15:41


    Leider hast du keine Ahnung was ein Missionar tut.



    Re: Cristo e la risposta

    René - 12.05.2007, 23:36


    connor, wenn du von einer sache richtig begeistert und überzeugt bist - erzählst du es nicht auch anderen, oder versuchst sie zu übereden, zb. einen film zu schauen, der dir besonders gefallen hat, oder eine speise zu essen, wo du voll von begeistert bist, oder in einem geschäft zu kaufen, wo es besonders preiswert ist, oder zu einem arzt, anwalt, steuerberater zu gehen, wo du genau weisst, das dieser mann gut ist und dir schon oft geholfen hat, vielleicht auch in ausweglosen situationen. das behällst du doch auch nicht für dich, oder ?! du wirst bewusst, oder unbewusst versuchen, deinen freunden, mitmenschen, das zu empfehlen, anzupreisen. und warum? um ihnen etwas gutes zu tun.
    ein missionar ist von Gott begeistert und voll überzeugt, weil auch er schon oft hat hilfe erfahren dürfen von dem gepriesenen.
    also erzählt auch er es weiter, mit der absicht, anderen menschen damit etwas gutes tun zu dürfen.
    was bitte, ist daran so verwerflich?!



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 13.05.2007, 16:04


    René hat folgendes geschrieben: connor, wenn du von einer sache richtig begeistert und überzeugt bist - erzählst du es nicht auch anderen, oder versuchst sie zu übereden, zb. einen film zu schauen, der dir besonders gefallen hat, oder eine speise zu essen, wo du voll von begeistert bist, oder in einem geschäft zu kaufen, wo es besonders preiswert ist, oder zu einem arzt, anwalt, steuerberater zu gehen, wo du genau weisst, das dieser mann gut ist und dir schon oft geholfen hat, vielleicht auch in ausweglosen situationen. das behällst du doch auch nicht für dich, oder ?! du wirst bewusst, oder unbewusst versuchen, deinen freunden, mitmenschen, das zu empfehlen, anzupreisen. und warum? um ihnen etwas gutes zu tun.
    ein missionar ist von Gott begeistert und voll überzeugt, weil auch er schon oft hat hilfe erfahren dürfen von dem gepriesenen.
    also erzählt auch er es weiter, mit der absicht, anderen menschen damit etwas gutes tun zu dürfen.
    was bitte, ist daran so verwerflich?!

    Du redest von belanglosen Dingen ich rede vom Glauben und niemand hat das Recht den Glauben eines anderen Menschen zu beeinfluussen ausser er selbst. Daher ist das was Capello tut falsch. Ich versuche niemanden von etwas zu überzeugen..



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 13.05.2007, 16:05


    capello hat folgendes geschrieben: Leider hast du keine Ahnung was ein Missionar tut.

    Doch das habe ich....Mitmenschlichkeit unter den Mantel deiner propaganda vertuschen ..vielleicht bist du sogar ein wesentlich schlechterer Mensch als ich es einer bin



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 02.06.2007, 10:29


    Ich bin angekommen. Es ist sehr schoen hier, die Leute sind sehr nett.
    Gestern haben wir auf der Spanischen Treppe evangelisiert, war sehr gut.
    Liebe Gruesse aus Roma



    Re: Cristo e la risposta

    NadBig - 02.06.2007, 15:23


    Wie ist denn die Luft da unten?
    Habe heute in der Zeitung gelesen das da Haschisch und Kokain Spuren in der Luft sein sollten.... genieße deinen Rausch^^



    Re: Cristo e la risposta

    ConnorMcManus - 02.06.2007, 20:48


    NadBig hat folgendes geschrieben: Wie ist denn die Luft da unten?
    Habe heute in der Zeitung gelesen das da Haschisch und Kokain Spuren in der Luft sein sollten.... genieße deinen Rausch^^

    Echt?

    Fantastisch, ein Grund mehr nach Rom zu kommen!!!



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 03.06.2007, 15:53


    Ihr redet nur Scheiss



    Re: Cristo e la risposta

    NadBig - 03.06.2007, 17:26


    nenene du. das stimmt schon: im Zentrum und bei der Uni solls am schlimmsten sein. Sobald ich einen Scanner habe oder den Artikel im Inet gefunden habe stelle ich ihn gerne rein

    Schön durchatmen^^



    Re: Cristo e la risposta

    NadBig - 03.06.2007, 17:29


    http://www.welt.de/vermischtes/article912210/Rom_ist_offenbar_voll_auf_Droge_.html

    oder

    http://www.google.de/search?sourceid=navclient&hl=de&ie=UTF-8&rlz=1T4HPEB_deDE224DE224&q=kokain+hasch+rom

    kannst dir ja mal anschauen^^ sollen wir dir ne gasmaske zu schicken;)



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 10.08.2007, 15:21


    Liebe Gruesse aus Italien. Bin grad auf Sizilien, in Gela.
    Mir geht es soweit gut, geistlich komme ich sehr gut voran, ich lerne viel dazu.
    Wer moechte kann ja mal Psalm 71 lesen.



    Re: Cristo e la risposta

    tommy c - 10.08.2007, 18:53


    Oh, auf Sizilien. Dort sollen mal Riesen gelebt haben...

    Oder man lese Ps 78, oder 31 oder 6 oder 50...am besten alle 8)



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 14.10.2007, 19:52


    Liebe Gruesse aus Rom. Hier ist alles gut, nicht viel neues. Ich fange an Deutschland wirklich zu vermissen.
    Bald kommt David Wilkerson zu uns, da bin ich sehr gespannt drauf.



    Re: Cristo e la risposta

    Shlomo - 15.10.2007, 08:25


    Capello, fratello mio! Schön wieder was von dir zu hören! Wie kannst du bloss deutschland vermissen??



    Re: Cristo e la risposta

    René - 15.10.2007, 14:33


    @capello alter römer, viele grüße an dich und grüß mir dem kaiser.



    Re: Cristo e la risposta

    womast the ogreslayer - 17.10.2007, 12:07


    Shlomo hat folgendes geschrieben: Capello, fratello mio! Schön wieder was von dir zu hören! Wie kannst du bloss deutschland vermissen??

    Genau..denn das geht teilweise langsam vor die Hunde...



    Re: Cristo e la risposta

    René - 17.10.2007, 12:56


    aber unser forum ist erst am erblühen ... :D



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 17.10.2007, 15:19


    Mir geht es hier soweit gut, auch wenn das staendige Leben untereinander eine echte Herausforderung ist. Ich habe einen ziemlichen verrueckten Container, ich lebe zusammen mit einem ex Transvestiten der sein Leben mit Jesus Hilfe geaendert hat. Ich hoffe das ich im Januar Deutschland kommen kann und das wir uns dann sehen.



    Re: Cristo e la risposta

    Gabriel - 17.10.2007, 15:27


    capello hat folgendes geschrieben: Mir geht es hier soweit gut, auch wenn das staendige Leben untereinander eine echte Herausforderung ist. Ich habe einen ziemlichen verrueckten Container, ich lebe zusammen mit einem ex Transvestiten der sein Leben mit Jesus Hilfe geaendert hat. Ich hoffe das ich im Januar Deutschland kommen kann und das wir uns dann sehen.
    würde mich sehr freuen dich mal wieder zu sehen mein lieber.



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 19.10.2007, 19:19


    Ja, ich wuerde mich auch sehr freuen - ihr fehlt mir



    Re: Cristo e la risposta

    René - 19.10.2007, 19:59


    dann sollten wir vielleicht unser forentreffen auf januar verlegen ...



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 23.10.2007, 13:47


    Bitte plant mich da nicht mit ein, ich weiss ja nicht ob es klappt oder nicht. Plant das mal fuer euch, entweder ich bin da oder nicht



    Re: Cristo e la risposta

    capello - 22.12.2007, 15:30


    Ihr lieben, ich wuensche euch allen ein gesegnetes Fest, und alles Liebe fuer das neue Jahr.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum www.endlich-frei.de.tl

    Shlomo.... - gepostet von sarah.rätz am Dienstag 05.12.2006
    Gesundheitstips - gepostet von René am Mittwoch 21.02.2007
    Keith Green mit 11 Jahren - gepostet von Shlomo am Mittwoch 26.09.2007
    Ich bin dann mal weg - gepostet von NadBig am Donnerstag 14.06.2007
    Die perfekte Welt - gepostet von ConnorMcManus am Freitag 16.03.2007
    was soll ich mit connor machen? - gepostet von René am Mittwoch 07.02.2007
    Shlomo und die Charismatiker - gepostet von Shlomo am Sonntag 06.05.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Cristo e la risposta"

    Los Muertos de Cristo - macho iberico (Donnerstag 26.04.2007)