Breakout Forum
Verfügbare Informationen zu "verbindungen bund freier jugend - ring freiheitlicher jugend"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: breakout - T.H. - Angelfire
  • Forum: Breakout Forum
  • Forenbeschreibung: Alternativer Veranstaltungskalender für Wels, Oberösterreich etc.
  • aus dem Unterforum: Politik
  • Antworten: 4
  • Forum gestartet am: Donnerstag 17.08.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: verbindungen bund freier jugend - ring freiheitlicher jugend
  • Letzte Antwort: vor 11 Jahren, 8 Monaten, 29 Tagen, 8 Stunden, 44 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "verbindungen bund freier jugend - ring freiheitlicher jugend"

Re: verbindungen bund freier jugend - ring freiheitlicher jugend

breakout - 06.02.2007, 12:28
verbindungen bund freier jugend - ring freiheitlicher jugend
Freiheitlicher Nachwuchs fällt ebenfalls mit Fotos auf
Internetplattform: Seite von Linzer RFJ-Funktionär enthält kompromittierende Bilder - Aufnahmen von rechtsextremen Demos und fremdenfeindlicher Faschingsfeier
Während sich Parteiobmann Strache immer noch heftiger Kritik wegen Bildern ausgesetzt sieht, die ihn im Kreise von rechtsextremen "alten Bekannten" zeigen, sorgen auf den hinteren Rängen der FPÖ schon wieder Fotos für Aufregung: Andreas Retschitzegger, stellvertretender Bezirksobmann des Rings Freiheitlicher Jugend (RFJ) Linz-Land, hat auf einer Onlineplattform als "Retschi 85" Bilder veröffentlicht, die ihn unter anderem bei Aufmärschen des Bundes freier Jugend (BFJ) zeigen.

"Im neonazistischen Spektrum"

Der BFJ bewegt sich laut Österreichischem Dokumentationsarchiv (DÖW) "im neonazistischen Spektrum". Der renommierte Verfassungsjurist Heinz Mayer erstellte Anfang 2005 ein Gutachten über die "Arbeitsgemeinschaft für demokratische Politik" (AFP) und den BFJ, das besagt, dass die "von der AFP zu verantwortenden Publikationen seit Jahrzehnten massiv gegen die Bestimmungen des Verbotsgesetzes verstoßen. Offenkundige und verbrämte Verherrlichung nationalsozialistischer Ideen und Maßnahmen, zynische Leugnung von nationalsozialistischen Gewaltmaßnahmen, eine hetzerische Sprache mit deutlich aggressivem Ton gegen Ausländer, Juden und "Volksfremde" sowie eine Darstellung "des Deutschen" als Opfer sind typische und stets wiederkehrende Signale.

Von besonderer Aggressivität sind die Beiträge im JUGEND ECHO. Hier wird ständig "Kampfbereitschaft" der nationalen Jugend eingefordert; NS-Biographien werden als Vorbild dargestellt, Rassenhass wird propagiert. JUGEND ECHO wird in der Erstausgabe als "Kampfschrift der nationalen Jugend in Österreich" bezeichnet und vom "Bund Freier Jugend" (BFJ), einer unselbständigen Unterorganisation der AFP, gestaltet." (Auszug aus dem Gutachten)

Ku Klux Klan und Zion

Auf den Bilder, die auf der Plattform veröffentlich wurden, sind neben Demonstrationen des BFJ, an denen auch der stellvertretende RFJ-Vorsitzende teilnahm, Fotos einer Faschingsfeier zu sehen, die diverse menschenverachtende Kostüme offenbaren: So wird unter anderem ein Ku Klux Klan-Mitglied dargestellt. Ein junger Mann mit aufgeschminkten blauen Flecken und Wunden im Gesicht hat eine Tafel um den Hals, auf der zu lesen ist: "Ich Schwein habe mein Volk an Zion" (Text danach nicht mehr lesbar, Anm. d. Red).

Bekannt wurden die Bilder durch Recherchen der Sozialistischen Jugend Oberösterreich (SJ OÖ). SJ-Landesvorsitzender Michael Lindner betont: "Ein freiheitlicher Jungfunktionär ist offenbar Aktivist des rechtsextremen BFJ." Die Bilder würden eindeutig belegen, dass der RFJ-Funktionär bei verschiedensten BFJ-Aufmärschen mitgewirkt hat.

Andreas Retschitzegger wollte gegenüber derStandard.at zu den Vorwürfen nicht Stellung nehmen.

Die betroffene Internetplattform reagierte jedenfalls sofort auf die Vorwürfe und nahm die Bilder vom Netz. Josef Vogelsam, einer der Geschäftsführer: "Wir haben einige Kontrollmechanismen, und wenn so etwas trotzdem erscheint, wird es natürlich sofort entfernt, sobald wir davon Kenntnis haben". Man arbeite auch eng mit der Polizei zusammen, um entsprechende Emtwicklungen langfristig zu unterbinden.

Rechte Lieder

Auch außerhalb von Öberösterreich kratzt der RFJ gerne am rechten Rand: Wie das Nachrichtenmagazin "Profil" diese Woche berichtet, hat sich etwa ein Mitglied des RFJ-Vorstandes im 15. Wiener Gemeindebezirk diverse Nazi-Devotionalien bei einem Internetversand bestellt. Ein Parteifreund, Obmann des RFJ Wien 22, zeigt eher musikalisches Interesse: Auf seiner Internet-Bestellliste scheinen NS-Hardcore-CDs auf.(az/derStandard.at, 5.2.2007)

http://derstandard.at/?url=/?id=2755305

Re: verbindungen bund freier jugend - ring freiheitlicher jugend

T.H. - 10.02.2007, 11:16

Zitat: Jungblauer am ganz rechten Rand

Eine illustre Fotogalerie präsentierte "retschi_85" bis gestern auf dem Internet-Portal szene1.at: rechtsradikale Aufmärsche, Propaganda und Wanderausflüge mit dem Wimpel des rechtsextremen Bundes freier Jugend (BfJ). Der 21-jährige "retschi_85" ist auch im Ring Freiheitlicher Jugend (RFJ) tätig - und zwar in der Funktion eines Vizebezirksobmannes.

Über die Freizeitaktivitäten seines Jungfunktionärs habe er nichts gewusst, sagt RFJ-Landesobmann Detlef Wimmer. Sollte er aber zeitgleich in BfJ und RFJ tätig gewesen sein, sei das ein Ausschlussgrund - auch wenn der BfJ für Wimmer eine "Jugendorganisation wie jede andere auch". Die Sozialistische Jugend (SJ), die auf die Fotos hingewiesen hatte, sieht "die Verstrickungen zwischen FP und rechtsextremer Szene bestätigt". "Retschi_85" selbst, wollte die Bilder nicht kommentieren - und nahm sie gestern vom Netz.

OÖN vom 06.02.2007

Re: verbindungen bund freier jugend - ring freiheitlicher jugend

T.H. - 10.02.2007, 11:18

Zitat: Blaue Nachsicht für Jungfunktionär

Retschi_85" darf im Ring Freiheitlicher Jugend (RFJ) bleiben. Der 21-jährige Jungfunktionär, der, wie berichtet, beim rechtsextremen Bund Freier Jugend (BfJ) aktiv war und Bilder von rechtsradikalen Aufmärschen im Internet veröffentlicht hatte, habe versichert, seit Eintritt bei den Blauen nicht mehr an BfJ-Veranstaltungen teilgenommen zu haben, sagt Detlef Wimmer, Landeschef des Rings Freiheitlicher Jugend und Linzer FP-Stadtparteiobmann. Für ihn ist der Fall erledigt, zumal der BfJ eine "erlaubte Jugendorganisation" sei. Wenn auch die "Art und Weise", wie der BfJ seine Ziele verwirkliche, nicht die seine sei, so Wimmer.

Von Personen, "die durch ihr Erscheinungsbild und Handeln in der Öffentlichkeit den Eindruck erwecken, dass sie Sympathien mit einem totalitären System wie dem Nationalsozialismus hegen", distanzierte sich der RFJ vorsorglich.

FP-Landesparteichef Lutz Weinzinger gab sich nach Aussprache mit der Parteijugend tadelnd: "Die Jungen müssen etwas mehr aufpassen, wer da zu ihnen will." Den betroffenen Funktionär solle man sich hinsichtlich seiner jetzigen Haltung noch genauer anschauen. Schließlich mache die Geschichte "ein schlechtes Bild".

Michael Lindner, Landesvorsitzender der Sozialistischen Jugend (SJ), die auf "Retschis" Fotos im Internet hingewiesen hatte, zweifelt an der Abgrenzung der Jungblauen zum Rechtsextremismus. "Wenn Detlef Wimmer den BfJ für eine normale Jugendorganisation und die Teilnahme an NPD-Demonstrationen für unproblematisch hält, zeigt das doch seine Geisteshaltung", sagt Lindner.

OÖN vom 08.02.2007

Re: verbindungen bund freier jugend - ring freiheitlicher jugend

Angelfire - 13.02.2007, 23:53
nichts neues
auf szene1.at ist das allerdings nichts neues!

die kontrolle dort auch wenn sich jetzt das wort blöd anhört ist sehr schwach, teilweise kommt es mir sogar so vor als würden es die admins eher auf linksgerichtet user zielen als auf die rechten idioten!
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
transplanted composers - gepostet von breakout am Freitag 04.05.2007
Buchpräsentation "Der rechte Rand" - gepostet von breakout am Sonntag 16.09.2007
30. 8. Veranstaltung zum Ulrichsberg, Wels - gepostet von torax am Mittwoch 29.08.2007
film gegen "zigeuner"-klischees - gepostet von breakout am Samstag 09.09.2006
Genial - gepostet von Angelfire am Dienstag 26.12.2006
Kampf dem Bettel-Tourismus - gepostet von T.H. am Dienstag 06.02.2007
Ähnliche Beiträge
Wassermann 21.01 - 19.02 (300° - 330°) - Angel_of_Darkness (Mittwoch 19.08.2009)
Rock am Ring 08 - kleinesfieseswindchen (Mittwoch 30.01.2008)
Man muss dem Bund eine Chance geben!! - Lucy (Montag 03.01.2005)
The Gowen im Ring - Zach Gowen (Donnerstag 17.05.2007)
Bewerbung für Bund der Schlangen - Anonymous (Sonntag 17.12.2006)
Barbara Freier - Ak-freak (Mittwoch 01.02.2006)
Freier Nvidia-Treiber unterstützt G8x-Baureihe - gnomed (Donnerstag 31.05.2007)
ca.700 Bilder vom Ring - we-to-11 (Sonntag 08.04.2007)
8.6. - 9.6. Punk am Ring; Albersdorf - Schimmel (Freitag 09.03.2007)
Bund der Veteranen - Hase (Dienstag 13.11.2007)