www.thumaroil.de - Das Forum
Verfügbare Informationen zu "02.02: Die Abenteuer des Haku Yamamoto"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Thorsten - Uwe
  • Forum: www.thumaroil.de - Das Forum
  • Forenbeschreibung: DVB, DVD, RPG und Hi-Def. - Hobbys, die Spaß machen!
  • aus dem Unterforum: Durpar-Kampagne
  • Antworten: 3
  • Forum gestartet am: Freitag 16.09.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: 02.02: Die Abenteuer des Haku Yamamoto
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 2 Monaten, 13 Tagen, 14 Stunden, 49 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "02.02: Die Abenteuer des Haku Yamamoto"

Re: 02.02: Die Abenteuer des Haku Yamamoto

Thorsten - 06.02.2007, 16:29
02.02: Die Abenteuer des Haku Yamamoto
Die Abenteuer des Haku
Vergl. Auch zunächst Zusammenfassung von Michaela vom 21.1.07

Also bis zum Turm, den wir in den unterirdischen Katakomben gefunden haben war ich noch dabei. Kurz vorher haben wir ja den Hinterhalt von Grottenschraten vereitelt und den Drowanführer verfolgt. Dabei hat Jetamino durch Schnelligkeit bewiesen, dass Sie eine tötliche Kriegerin sein kann…
Kurz bevor wir also gemeinsam den Turm erforschen wollten haben mich fürchterliche Kopfschmerzen geplagt. Die Stimmen, die seit Tagen in meinen Kopf sind, sprachen wieder zu mir. Angst und Furcht packte mich- ich bin geflohen- dazu zwangen mich auch die Stimmen. Dann bin ich schnellstens zur Feder. Einige Stunden später wachte ich schweißgebadet spät abends alleine in meinem Zimmer auf.

Mir war klar, diese Furcht konnte nur Magie auslösen. Dennoch war meine Tat eines Samurais unwürdig.
Als am nächsten morgen die Gruppe immer noch nicht zurück war, machte ich mich auf Proviant zu besorgen um dann alleine wieder zum Turm zu finden. Ich konnte den Rest doch nicht im Stich lassen.

Nach dem kurzen Einkauf am morgen wurde ich von weitem Zeuge wie ein Mann mitten auf der Straße von 2 Gestalten ermordet wurde. Sie trugen wahrscheinlich Umhänge und Katanas (Samuraischwerter). Einen von denen hab ich dann verfolgt, der mich aber abhängen konnte. Er war sehr schnell und konnte im Nu auf eines der Dächer turnen. Ihm blieb sogar die Zeit mich von oben zu beobachten. Am Tatort zurückgekehrt haben mich meine Befürchtungen bestätigt: die Bevölkerung hielt mich wohl für einen der Attentäter. Die Stadtwache hat mich dann verfolgt. Durch Glück konnte ich aber fliehen und wieder in die Feder zurückkehren. Bei dem Toten handelte es sich wohl um einen höheren Beamten, soviel konnte ich selbst in Erfahrung bringen. Aber selbst in der Feder war ich nicht mehr sicher. Überall ruhten Blicke auf mir. Ich war also Mittelpunkt eines Komplotts!

Den Rest des Tages verbrachte ich in meinem Zimmer um dann abends zu dem Marktplatz zu schleichen. Dort war ja der Brunnen der mich wieder in die Unterwelt bringen sollte.

Doch dann sah ich wie in dem Waffengeschäft (wo wir vorher einen Morgenstern verkauft haben) eingebrochen wurde. Mehrer Gestalten lungerten davor und es roch seltsam nach Erde…Ich schrie nur noch : „Feuer, Feuer!!!“ Das sollte den Einbruch vereiteln. Kurz danach war der halbe Marktplatz gefüllt, sodass der Einbruch hoffentlich vereitelt wurde. Alleine war es unvernünftig die Einbrecher anzugreifen. Also stieg ich die Leiter des Brunnens hinab. Als ich die Fackel anmachen wollte, wurde ich von einem auflauernden Mann angegriffen. Kurz geduckt- Katana gezogen -und schon flog der Kopf ab! Was für ein Treffer!

Den Weg zum Turm erwies sich als unproblematisch. Doch beim Turm selber war keine Spur von der Gruppe. Vermutlich waren Sie schon rein gegangen. Einige Geräusche im Dunkeln haben dann meine Aufmerksamkeit geweckt. Als ich nachsehen wollte habe ich zunächst unten am Turm eine Attrappe von mir gebaut und bin dann die Treppe nach oben mit einer weiteren Fackel. Leider war oberhalb der Treppe nicht die Gruppe, sondern Zombies. Mit meiner Hiebwaffe hab ich dann zwei fertig gemacht und bin leicht verletzt wieder runter zum Eingang. Obwohl mir die wabbelnde Masse, die offensichtlich ein magisches Portal sein musste, nicht geheuer war und diese noch von 2 weiteren Zombies bewacht wurde, bin ich kurz entschlossen zum Eingang gestürmt. Ein Zombie hat mich dann noch gut erwischt, aber ich war wenigstens im Turm.

Eine Schlangenstimme, deren Sprache ich nicht verstand begrüßte mich zugleich. Aber ich ignorierte sie und ging den rechten Gang den Turm hoch. In einem Zimmer entdeckte ich Fußspuren meiner Kameraden und ein weiteres Portal. Da bin ich wieder durchgegangen. Ich gelangte so in einen riesigen Raum der überall leuchtete. In der Mitte stand die 5m hohe Statue eines Schlangenwesens. Wahrscheinlich ein Altar. Um nicht die Götter zu entzürnen oder Fallen auszulösen wollte ich zurück, aber plötzlich waren alle Eingänge durch Steinplatten versperrt. Ich entdeckte noch einen uralten Rucksack der nur Ausrüstungssachen enthielt. Nichts besonderes. UND 2 Zettel.
Auf dem einen Stand „Jadeschlange“ und auf dem anderen waren Namen, die durchgestrichen waren:
1. Car-Aval 2. Thri-Laros 3. Tassos

Der vierte Name „ Vic-Rass “war nicht durchgestrichen.
Doch plötzlich füllte sich der ganze Raum sehr schnell mit Wasser. Ich bin dann auf die Schlangestatue geklettert und hab versucht mit einem Pfeil, der mit einem 15m Hanfseil befestigt war, die Glaskuppel zu durchbohren. Es gelang mir soweit auch und oberhalb der Kuppel schien Tageslicht herab, das mich einhüllte.Urplötzlich stoppte das Wasser und ein halbdurchsichtiges Wesen mit roten Augen stieg aus der Wasseroberfläche aus. Es umkreiste mich, doch mit Disziplin entging ich dem unheimlichen Blick. Ich musste hier schnellstens raus. Es schien mich aber nicht berühren zu wollen oder können.
Eine mir zunächst nichtverständliche Frauenstimme sprach wieder zu mir in meinen Kopf. Doch irgendwann verstand ich die Sprache! Das Wesen stellte sich als YIGG vor und befreite mich aus der misslichen Lage. Sie würde die Reinheit meines Herzen sehen und dass ich keinem unnötig und grundlos Schaden zufügen würde. Und das bestätigte ich nur. Dank dem Bushido und der Lehre der Disziplin die mein Vater mir gelehrt hat!

Als das Wasser wieder abfloss verschwand auch wieder YIGG. Ich habe natürlich aus lauter Dankbarkeit sofort 90 Goldmünzen geopfert und den Altarraum vom Dreck befreit. Dann wurde der Durchgang wieder frei und als ich durch ein weiteres Portal ging war ich plötzlich mitten im Ozean. So grade konnte ich mich ans Ufer retten und feststellen, dass ich am leben war. Doch es stellte sich auch heraus, dass ich ca. 10 Tagesreisen von Tannath entfernt aufgetaucht war. Das war bestimmt ein magisches Portal.

Zu guter letzt bin ich alleine nach Tannath gewandert und hab dort meine Abenteuergruppe glücklich wieder gefunden.

Re: 02.02: Die Abenteuer des Haku Yamamoto

Thorsten - 06.02.2007, 16:31

Fortsetzung folgt

Re: 02.02: Die Abenteuer des Haku Yamamoto

Uwe - 07.02.2007, 18:03

Ich bin total begeistert! Sehr schön! :D
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
13./14.07. - gepostet von Thomas am Donnerstag 14.06.2007
Lust auf was Neues? - gepostet von Uwe am Mittwoch 28.06.2006
02.12. Auf den Spuren von Ali und dem Schlangenkult - gepostet von Thumaroil am Dienstag 05.12.2006
31.10. - Halloween - gepostet von Thumaroil am Freitag 05.10.2007
49. KW - 09.12. / 10.12. - gepostet von Thumaroil am Dienstag 15.11.2005
Herzlichen Glueckwunsch zum Geburtstag Uwe - gepostet von Alarith am Mittwoch 23.08.2006
11/12/13/08 - gepostet von Thomas am Mittwoch 12.07.2006
21./22.09. - gepostet von Thomas am Montag 20.08.2007
Spielatmosphäre - gepostet von Thorsten am Freitag 09.03.2007
Ähnliche Beiträge
Haku - Atsukokage (Freitag 21.09.2007)
Die Abenteuer von Waffelman Nutellaman und co. kurz: Energy - Kakashi (Mittwoch 07.11.2007)
Das Abenteuer - thonderbold (Montag 08.05.2006)
Das Abenteuer beginnt... - belleza (Dienstag 21.11.2006)
Tipps fürs Meistern und zum Abenteuer - cello (Dienstag 15.05.2007)
Welche Abenteuer haben wir? - TraumEngel (Sonntag 18.03.2007)
27.6 gibt es heute noch volleyball?? - Ketty (Mittwoch 27.06.2012)
2 abenteuer - Redsheep (Donnerstag 18.03.2004)
Der Zirkus der Abenteuer - Jaxx (Dienstag 10.05.2005)
Deen neien M3 bei "Abenteuer Auto" - Ibanez (Montag 21.05.2007)