Bewrbung von Gamlin

Untitled
Verfügbare Informationen zu "Bewrbung von Gamlin"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - dimi - das Ding - Glutäus - Kermit - Kaleunt - conny123
  • Forenurl: Klick
  • Forenbeschreibung: United Travian Forum
  • aus dem Unterforum: Bewerbung als Mitglied
  • Antworten: 18
  • Forum gestartet am: Donnerstag 09.11.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Bewrbung von Gamlin
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 6 Monaten, 22 Tagen, 4 Stunden, 24 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Bewrbung von Gamlin"

    Re: Bewrbung von Gamlin

    Anonymous - 28.01.2007, 13:31

    Bewrbung von Gamlin
    HI,

    Geschlecht: männlich
    Staus: sehr aktiv
    Geburtsdatum: 28.5.91
    Koordinaten:x-24 y40
    Einheiten:23 Legionäre
    19 Prätorianer
    10 Imperianer

    Held folgt bald

    baue bald getreide mühle werkstatt und das 2.dorf wird auch bald gegründet.


    mfg
    Gamlin

    p.s. Hoffe auf antwort



    Re: Bewrbung von Gamlin

    dimi - 28.01.2007, 22:31


    ich bin dagegen :abgelehnt: :dagegen:



    Re: Bewrbung von Gamlin

    das Ding - 29.01.2007, 07:22


    Ich bin ebenfalls Dagegen! :abgelehnt: :dagegen: :abgelehnt:



    Re: Bewrbung von Gamlin

    Glutäus - 29.01.2007, 13:26


    Schreibt auch dazu warum ihr dagegen seid. Es gibt doch einen Grund dafür, aus Spass schreibt ihr das ja nicht hier rein.



    Re: Bewrbung von Gamlin

    Kermit - 29.01.2007, 13:32


    Kinder... ganz meine Worte.


    Da manch einer nicht dazu in der Lage ist, nenn ich mal den wahrscheinlichen Grund für die Ablehnung:


    Du bist noch ein bisschen zu klein für unsere Ally. Du solltest etwa unserem Ally-Schnitt entsprechen.


    (so viel Mühe war das jetzt nicht)



    Re: Bewrbung von Gamlin

    Glutäus - 29.01.2007, 13:53


    Mensch Kermit. Das nimmt doch den pädagogischen Aspekt 8) aus der Sache raus wenn du den beiden alles vorsagst :D.



    Re: Bewrbung von Gamlin

    Kermit - 29.01.2007, 14:25


    Jedoch steht der Respekt gegenüber Externen über der Pädagogik für Interne. :!:



    Ich kann auch Nachhilfeunterricht geben, ist kein Thema.



    "Respekt vor dem Anderen ist die Grundlage einer Beziehung."
    © Damaris Wieser, (*1977)


    Kabääääm!



    Re: Bewrbung von Gamlin

    Glutäus - 29.01.2007, 14:32


    Ja, da muss ich dir zustimmen.

    "Es ist viel wertvoller, stets den Respekt der Menschen als gelegentlich ihre Bewunderung zu haben!"

    Jean-Jacques Rousseau (1712-78)



    Re: Bewrbung von Gamlin

    Kermit - 29.01.2007, 14:38


    „Die Menschen sind böse; eine traurige und fortdauernde Erfahrung erübrigt den Beweis; jedoch, der Mensch ist von Natur aus gut, ich glaube, es nachgewiesen zu haben; […] Man bewundere die menschliche Gesellschaft soviel man will, es wird deshalb nicht weniger wahr sein, dass sie die Menschen notwendiger Weise dazu bringt, sich in dem Maße zu hassen, in dem ihre Interessen sich kreuzen, außerdem sich wechselseitig scheinbare Dienste zu erweisen und in Wirklichkeit sich alle vorstellbaren Übel zuzufügen“
    ebenfalls Jean-Jacques Rousseau


    Was sagt uns das?


    Wem es nichts sagt, ein weiterer Anstoß:

    In Rousseaus pädagogischem Hauptwerk Emil oder über die Erziehung wird die fiktive Erziehung eines Jungen beschrieben. Die Erziehung beginnt im Kindesalter und endet mit der Heirat Émiles mit 25 Jahren. Der Zögling wird in seiner Kindheit von allen kulturellen Einflüssen abgeschottet. So wie die Natur einfach da ist, soll auch die urwüchsige Natur des Kindes zur Entfaltung gebracht werden. Jegliche direkte Einflussnahme von außen ist demnach zu vermeiden.

    Das Hauptziel in der Jugendzeit Émiles ist die Herausbildung der sozialen Instinkte. Rousseau betont zwar immer wieder die Selbsttätigkeit des Zöglings, der sich vieles selbst aneigne, doch die eigentliche Kunst der Erziehung besteht darin, Émile soweit zu beeinflussen, dass sein Wille mit dem des Erziehers übereinstimmt. Die pädagogische Arbeit findet gewissermaßen „hinter seinem Rücken“ statt.

    Rousseaus Theorien beeinflussten viele namhafte Pädagogen und Pädagoginnen, so z.B. Johann Heinrich Pestalozzi, Johann Gottfried Herder, Adolph Diesterweg, Maria Montessori und Ellen Key.



    Re: Bewrbung von Gamlin

    Glutäus - 29.01.2007, 15:00


    So sieht es aus! Kann ich nur bestätigen.

    Grundlage für Rousseau zielgerichtete Ideologie war Aristoteles.

    Aristoteles (griechisch Ἀριστοτέλης, * 384 v. Chr. in Stageira / Makedonien, † 322 v. Chr. in Chalkis / Euböa) gilt neben Sokrates und seinem Lehrer Platon als der bedeutendste griechische Philosoph. Er war außerdem ein wichtiger Naturforscher und einer der einflussreichsten Denker der abendländischen Geistesgeschichte, der zahlreiche Disziplinen entweder selbst begründete oder entscheidend beeinflusste. Nach seiner Herkunft wurde Aristoteles auch Der Stagirit genannt.



    Re: Bewrbung von Gamlin

    Kermit - 29.01.2007, 17:11


    Ich glaube, wir sollten Rousseaus Theorien nicht als Ideologie bezeichnen, denn ich denke, dass dieser Begriff hier weniger zutreffend ist:



    Der Begriff Ideologie (griechisch ιδεολογία - die Ideenlehre) bezeichnet eine Weltanschauung, ein Ideal oder ein System von Wertvorstellungen.

    Trotz unterschiedlicher Forschungsschwerpunkte in den Wissenschaften wie Philosophie, Politikwissenschaft (Politische Ideologie), Soziologie und Neue Politische Ökonomie wird der Begriff dort wertneutral und rein beschreibend verwendet.

    Entsprechend der in der Aufklärung verwendeten Bedeutung als Vorurteile, mit denen die Vernunft behaftet ist, wird der Begriff alltagsspachlich meist pejorativ (abwertend) genutzt um eine nicht geteilte Weltanschauung als nicht "objektiv" zu kritisieren. Eine Ideologie ist demnach ein fixiertes Weltbild, das auf fixierten Grundannahmen beruht, welche ein Ideologe für axiomatisch hält bzw. darauf basierend einen Wahrheitsanspruch postuliert.



    Re: Bewrbung von Gamlin

    Kaleunt - 29.01.2007, 19:49


    mook nich so'n Gedööns
    zu tief in die buddel geguckt ..wa? :roll:
    nee nee nee.. alle sprüttenvull...
    :wink:



    Re: Bewrbung von Gamlin

    Glutäus - 29.01.2007, 20:09


    Kermit hat folgendes geschrieben: ... Eine Ideologie ist demnach ein fixiertes Weltbild, das auf fixierten Grundannahmen beruht, welche ein Ideologe für axiomatisch hält bzw. darauf basierend einen Wahrheitsanspruch postuliert ...

    Genau das taten die Aufklärer zu deren Zeit. Sie stellten das bisherige Bilde der Welt um und zeigten das von ihnen postulierte "bessere" Weltbild :o .

    Daher passt Ideologie hier - aus der Sicht des Aufklärers - bestens.



    Re: Bewrbung von Gamlin

    conny123 - 29.01.2007, 23:58


    könntet ihr mal bei Gelegenheit wieder aufs Thema kommen, hier ging es um eine Bewerbung.
    Euer pseudo-intellektuelles Gequatsche ist nicht für jeden ergiebig.



    Re: Bewrbung von Gamlin

    Glutäus - 30.01.2007, 00:16


    Sorry, wir Rookies wollten uns nur einbringen :!:



    Re: Bewrbung von Gamlin

    Kermit - 30.01.2007, 00:18


    Zum Thema wurde bereits alles Notwendige gesagt.

    Thema:
    - Bewerbung für nen Beitritt
    - wurde von 2 abgelehnt
    - ersichtlicher Grund wurde von uns (Gesäßmuskel und mir) angegeben
    - Grund: weiter Abstand zum Allyschnitt (s.o.)
    - fehlt nur noch das Machtwort von jemanden, der wirklich was zu Sagen hat


    Daher ist unser Exkurs in intellektuell anspruchsvollen Themen in keiner Weise schädlich, eher förderlich.

    Pseudo-intellektuell sind diese Themen übrigens in keiner Weise. Sie entsprechen voll und ganz der Definition von "intellektuell":


    Siehe Definition "Intellektueller":

    Ein Intellektueller ist eine Person, die sich eingehend und reflektiert mit gesellschaftlichen oder anderen grundlegenden theoretischen Themen und Fragestellungen beschäftigt und die häufig aber nicht notgedrungen in der Literatur, Kunst oder im wissenschaftlichen Bereich tätig ist. Dort hat sie i.d.R. Kompetenzen erworben oder ist qualitativ ausgewiesen. In den öffentlichen Auseinandersetzungen und Diskursen interveniert sie oder bezieht kritisch oder affirmativ Position, hinterfragt, analysiert, kritisiert soziale und politische Vorgänge und beeinflusst dadurch deren Entwicklung



    Re: Bewrbung von Gamlin

    Kermit - 30.01.2007, 00:20


    <- Veteran


    Aber Meraxes meinte schon, wir sollten unsere Exkurse für den internen Bereich aufsparen, weil wir den externen Bereich "sauber und übersichtlich" halten wollen. Ich glaube, er will uns nur nicht mit den anderen teilen müssen.


    In wissenschaftlichen Abhandlungen ist ein Exkurs eine in den Text eingefügte oder als Anhang beigefügte selbständige und in sich geschlossene Abschweifung. Der Begriff stammt aus dem Lateinischen.



    Re: Bewrbung von Gamlin

    Glutäus - 30.01.2007, 00:28


    Dem hab ich nichts mehr hinzu zu fügen :wink:



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Untitled

    Angriffe und Rohstoffe - gepostet von ClaudiusMaximus am Freitag 08.12.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Bewrbung von Gamlin"

    Frage zu Bremswerten - NF-VT 86 (Freitag 28.03.2008)
    Sonntag normaler Spieltag - Lars (Freitag 17.12.2010)
    Happy B Machasolas - girl (Dienstag 01.04.2008)
    Bewrbung Fabian 70er Pala - Anonymous (Donnerstag 02.08.2007)
    Bewrbung - West (Samstag 12.02.2005)
    Bewrbung eines paladins - Anonymous (Mittwoch 08.08.2007)
    Bewrbung Sordan Priester - Anonymous (Freitag 17.08.2007)
    Bewrbung an den Klingenwind Clan - Anonymous (Samstag 18.08.2007)
    1ste Eingegangene Bewrbung! - muedchen (Sonntag 29.05.2005)
    Bewrbung Mèdivh - Anonymous (Sonntag 13.01.2008)