Traum während des KH-Aufenthaltes

Wunderwelten
Verfügbare Informationen zu "Traum während des KH-Aufenthaltes"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Sonnenkind - marie - Anonymous
  • Forum: Wunderwelten
  • Forenbeschreibung: Spiritualität, Esoterik, Mitmenschlichkeit, Netzwerk der Zuneigung
  • aus dem Unterforum: Träume
  • Antworten: 4
  • Forum gestartet am: Freitag 19.01.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Traum während des KH-Aufenthaltes
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 1 Monat, 11 Tagen, 9 Stunden, 41 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Traum während des KH-Aufenthaltes"

    Re: Traum während des KH-Aufenthaltes

    Sonnenkind - 27.01.2007, 15:33

    Traum während des KH-Aufenthaltes
    Hallo, Ihr Lieben,

    während ich im KH lag, hatte ich sehr heftige Träume. Klar, das, was ich erlebt habe, hat mein Leben von einem Moment zum anderen verändert und ich wurde mit sehr tiefen Ängsten konfrontiert.
    Alleine die Untersuchungen waren für mich - mit Spritzenphobie - der reine Horror - Tabletten einnehmen für mich, die ich alles versuche, "natürlich" anzugehen, ebenfalls.
    Einige Tage war ich auf die paar Quadratzentimeter meines Bettes "fest"gelegt, weil ich nicht aufstehen durfte und war für fast jedes menschliche Bedürfnis auf einen anderen Menschen angewiesen.

    Ich träumte, dass ich auf einen Dachboden stieg und dort sah, wie sich einer der vielen Kartons, die dort herumstanden und -lagen, bewegte. Plötzlich hob sich einer der Kartons und darunter kam ein kleines, etwa zweijähriges Mädchen zum Vorschein, das wohl die ganze Zeit hier "gelebt" hatte. Es hatte nur ein kleines weißes Hemdchen an und auf den ersten Blick hatte ich den Eindruck, dass ihr Kopf zu groß für den Körper sei.
    Sofort rief ich alle möglichen "Helfer", wie z.B. die Polizei an, schilderte meinen "Fund" und dass das Kind zwar reden könne, aber ich den Eindruck hätte, es sei nicht von hier.
    Erst nach dem Aufwachen, als mir dieser Traum nicht mehr aus dem Kopf ging, wurde mir bewusst, dass ich keinen Moment gewagt habe, direkt mit diesem Kind in Verbindung zu treten, es mal genauer anzuschauen, mit ihm zu reden oder oder oder ... Sondern sofort andere Leute zu Hilfe rief ...-) Das einzige war, dass ich zu dem "Polizisten" im Traum sagte, dass ich das Kind bei mir behalten würde, wenn es "sonst niemandem gehöre" bzw. "es niemand sonst haben wollte".

    Ich finde das so traurig und auch beschämend - weil ich im echten Leben Kinder so liebe. Dieses kleine Wesen ist jetzt "bei mir", ich habe ihm dann, als wach war und über all das nachdachte, versprochen, dass es bei mir bleiben darf, solange es möchte und dass ich mich gerne um es kümmere, wenn es das ebenfalls möchte.

    Na ja, das wollte ich Euch gerne mal erzählen. Vielleicht habt Ihr auch noch den einen oder anderen Gedanken dazu?

    Würde mich freuen. Sende Euch viele liebe Grüße

    Eure Uli



    Re: Traum während des KH-Aufenthaltes

    marie - 27.01.2007, 16:55


    liebe uli,

    zum traum ... du hast mal gesagt, dass du schwierigkeiten hast mit deinem inneren kind in kontakt zu kommen ... und das ist wohl der erste schritt dahin, zögerlich zwar und ängstlich ,aber ich glaube, du bist grad auf einem sehr guten weg ....



    Re: Traum während des KH-Aufenthaltes

    Anonymous - 27.01.2007, 18:20


    liebe uli,

    ich sehe deinen traum aus zwei richtungen....

    zum einen wie marie, dein inneres kind und du hast angst mit ihm in kontakt zu treten und versuchst dir hilfe zu holen und nur wenn niemand es will, es bei die behalten...es zeigt mir auch, dass du probleme hast gewisse eigenschaft von dir zu akzeptieren...vielleicht eine art mangelndes selbstbewußtsein bzw die angst nicht geliebt zu werden....

    zum weiten sehe ich das kind gerade durch den etwas zu großen kopf als symbol deiner erkrankung und des krankenhausaufenthaltes....ich denke es zeigt sehr deutlich dein problem, die erkrankung anzunehmen...ich bin sicher, wenn du dich damit arrangiert hast, wirst du auch mit dem kind in kontakt treten können....

    ich wünsche dir dafür ganz viel kraft und alles liebe und glaube mir, ich weiß welchen weg du gerade gehst....



    Re: Traum während des KH-Aufenthaltes

    Anonymous - 01.03.2007, 00:22


    Liebes Sonnenkind, ich glaube auch, das du in Verbindung mit deinem kleinen Ich getreten bist, welches eventuell stärker war, als du im Jetzt, vor der Untersuchung warst. Das warst du selbst, denn du hast das Kind nicht angeschaut. Sich selbst sieht man oft im Traum nicht.
    Also mir gehts so



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Wunderwelten

    24.Juni 2007 - gepostet von marie am Sonntag 24.06.2007
    Schöne Bilder - gepostet von Binmalda am Samstag 10.03.2007
    29.09.07 - gepostet von Yin-Yang am Samstag 29.09.2007
    Farbe - gepostet von marie am Donnerstag 08.02.2007
    Es hört nicht auf... - gepostet von true am Montag 04.06.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Traum während des KH-Aufenthaltes"

    Einzelparameter des Blutes - sputnik (Freitag 21.07.2006)
    Lieblingslied des Tages - skynd (Donnerstag 28.10.2004)
    Gemeinschaft des Adels - [GdR] Saodras (Sonntag 01.07.2007)
    Telefongespräche - Tine (Mittwoch 23.04.2008)
    Spieler des Monats - cracking (Freitag 22.06.2007)
    Regeln des Forums - derhonk (Sonntag 21.05.2006)
    Stimmungslied des Jahres - TanjaR (Samstag 09.02.2008)
    Die KBs des wings - imperator of peace (Montag 28.05.2007)
    Das Tagebuch des Sauron - ballerman007 (Sonntag 03.12.2006)
    Ausschreibung des Wettbewerbes für 2006 - Anonymous (Mittwoch 22.03.2006)