Tagessprüche Oktober 2006

Lebensgarten - komm rein, mach mit!
Verfügbare Informationen zu "Tagessprüche Oktober 2006"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - Compuexe
  • Forum: Lebensgarten - komm rein, mach mit!
  • aus dem Unterforum: Weisheiten
  • Antworten: 37
  • Forum gestartet am: Mittwoch 05.07.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Tagessprüche Oktober 2006
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 2 Monaten, 21 Tagen, 6 Stunden, 55 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Tagessprüche Oktober 2006"

    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 01.10.2006, 06:56

    zum 1. Oktober 2006
    Strenge ist zulässig, wo Milde vergebens ist.
    ~•~
    Pierre Corneille, französischer Dramatiker
    *06.06.1606 (Rouen) †01.10.1684 (Paris)



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 02.10.2006, 06:19

    zum 2. Oktober 2006
    Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
    mein sind die Jahre nicht, die etwa mögen kommen;
    der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht,
    so ist der mein, der Zeit und Ewigkeit gemacht.
    ~•~
    Andreas Gryphius, eigentlich: Andreas Greif, deutscher Barokdichter
    *02.10.1616 (Glogau/Schlesien) †16.07.1664 (Glogau/Schlesien)
    ~•~
    Der Sohn eines evangelischen Archidiakons erhielt seine erste Bildung auf den Schulen zu Görlitz, Glogau und Fraustadt und besuchte seit 1634 das Gymnasium zu Danzig. 1636 wurde er Hauslehrer bei dem kaiserlichen Pfalzgrafen Georg von Schönborn in Fraustadt, der ihn 1637 zum Dichter krönte. Ab 1638 nahm er in Leyden ein Sprachenstudium auf. 1644 unternahm er Reisen nach Den Haag, Paris, Florenz, Rom und Straßburg. 1647 ließ er sich in Fraustadt nieder.



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 03.10.2006, 06:19

    zum 3. Oktober 2006
    Ein Mann kann höchstens vollständig sein,
    eine Frau aber vollkommen.
    ~•~
    Eleonara Duse, italienische Schauspielerin
    *03.10.1858 (Vigevano) †21.04.1924 (Pittsburgh)

    :ja:



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 04.10.2006, 06:17

    zum 4. Oktober 2006
    Der Mensch kennt alle Dinge der Erde,
    aber den Menschen kennt er nicht.
    ~•~
    Jeremias Gotthelf; eigentlich Albert Bitzius, schweizer Pfarrer, Dichter, Epiker und Erzähler
    *04.10.1797 (Murten/Kanton Freiburg) †22.10.1854 (Lützelflüh/Emmental)



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 05.10.2006, 07:24

    zum 5. Oktober 2006
    Die meisten Menschen fühlen nicht, sie glauben zu fühlen;
    sie glauben nicht, sie glauben zu glauben.
    ~•~
    Denis Diderot, französischer Philosoph, Schriftsteller und Enzyklopädist
    *05.10.1713 (Langres) †31.07.1784 (Paris)
    ~•~



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 06.10.2006, 06:24

    zum 6. Oktober 2006
    Eine gute Tat vollendet man,
    indem man die Undankbarkeit verzeiht.
    ~•~
    Marie-Thérèse Geoffrin, französische Salonnière und Mäzenin
    *26.06.1699 (Paris) †06.10.1777 (Paris)



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 07.10.2006, 06:47

    zum 7. Oktober 2006
    Die Hoffnung sieht, was noch nicht ist, aber doch werden wird.
    ~•~
    Charles Pierre Péguy, französischer Schriftsteller
    *07.01.1873 (Orléans) †05.09.1914 (bei Villeroy/Seine-et-Marne)
    ~•~
    Nach sozialistischen Anfängen wandte Péguy sich einem mystischen Katholizismus zu. In Péguys eigener Verlagsbuchhandlung erschien zwischen 1900 und 1914 die von ihm herausgegebene Literaturzeitschrift Cahier de la Quinzaine, in der etwa Jean und Jérôme Tharaud, Georges Sorel und Romain Rolland publizierten. Wie Émile Zola engagierte er sich in der Dreyfus-Affäre. 1908 kehrte er zum Katholizismus zurück. Péguy fiel in der Marneschlacht im 1. Weltkrieg.
    Zu Péguys religiös-nationalistischen Werken - zumeist litaneiartige Versdichtung - gehört Le Mystère de la charité de Jeanne d'Arc (1910, Das Mysterium der Erbarmung).



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 08.10.2006, 05:58

    zum 8. Oktober 2006
    Die Geschichte gibt uns
    einen recht traurigen Einblick in die menschliche Natur.
    ~•~
    Harriet Taylor Mill, englische, feministisch-politische Philosophin
    *08.10.1807 (London) †03.11.1858 (Avignon)



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 09.10.2006, 07:07

    zum 9. Oktober 2006
    In der Liebe ist es wie beim Verbrechen -
    ohne den richtigen Komplizen wird es nichts.
    ~•~
    Christian Reuter, deutscher Schriftsteller
    *09.10.1665 (Kütten bei Halle/Saale) †00.00.1712 (Berlin?)
    ~•~
    Christian Reuter war als Vertreter der literarischen Satire von der Leipziger Universität relegiert; neben angriffslustigen Lustspielen um die Figur der "Frau Schlampampe" ist v.a. sein Hauptwerk, der Roman "Schelmuffskys Warhafftig Curiöse und sehr gefährliche Reisebeschreibung zu Wasser und Lande" (1696/97; Schelmuffsky ist der Sohn von Schlampampe) zu nennen.



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 10.10.2006, 07:16

    zum 10. Oktober 2006
    Das Schwierigste tun wir heute, das Unmögliche morgen,
    und übermorgen tun wir das, was uns Spaß macht.
    ~•~
    Fridtjof Nansen, norwegischer Forscher und Politiker
    *10.10.1861 (Gut Store Frön bei Oslo) †13.05.1930 (Lysaker bei Oslo)
    ~•~
    Fridtjof Nansen war Zoologe und Meereskundler. Er durchquerte als erster 1888 Grönland auf Skiern in Ost-West-Richtung und erreichte 1893/96 mit der "Fram" und mit Schlitten 86,4 Grad Nord. Von 1897 bis 1916 wirkte er als Professor in Oslo und von 1906 bis 1908 als Gesandter in London. 1918 setzte er sich für die Heimkehr der im Osten zurückgehaltenen deutschen Kriegsgefangenen ein, leitete 1921-1923 die Maßnahmen gegen die russische Hungersnot und bemühte sich um humane Durchführung des Bevölkerungsaustauschs nach dem griechisch-türkischen Krieg 1922/23 (1,2 Millionen Griechen der Türkei gegen 600 000 Türken Griechenlands). Ein von Nansen angeregter Pass des Völkerbundes ("Nansenpass") für Staatenlose, Emigranten und Flüchtlinge wurde von 31 Staaten anerkannt. 1922 erhielt er den Friedensnobelpreis.



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 11.10.2006, 06:54

    zum 11. Oktober 2006
    Wir Menschen verwenden unsere höchsten Kräfte
    zu albernen Resultaten.
    ~•~
    Conrad Ferdinand Meyer, schweizerischer Dichter und Romanschreiber
    *11.10.1825 (Zürich) †28.11.1898 (Kilchberg b. Zürich)
    ~•~
    Conrad Ferdinand Meyer studierte für kurze Zeit Geschichte, Philologie und Malerei. Er wurde zweisprachig erzogen und wandte sich erst um 1870 endgültig dem deutschen Kulturkreis zu. Zunächst schrieb er fast nur Gedichte und Balladen, deren Form sich ständig läuterte. Seine Themen waren die schweizerische Landschaft, die christliche Religion und deren Geschichte, das Problem von Macht und Sittlichkeit, der Gegensatz von Individualgefühl und christlich-mittelalterlicher Gebundenheit. Meyer formulierte und korrigierte lange an seinen Arbeiten, besonders an den Gedichten und Balladen. 1871 wagte er sich mit der Versdichtung "Huttens letzte Tage" an die Öffentlichkeit. In der Zeit von 1875 bis 1891, den glücklichsten Jahren seines Lebens, erschienen in rascher Folge die Novellen, die durch ihre gewählte, sparsame, bildstarke Sprache einen hohen Platz in der deutschsprachigen Literatur einnehmen. Seine Gedichte werden heute der frühen symbolischen Lyrik zugeordnet.
    Er litt zeitlebens an Depressionen und verbrachte deshalb viele Jahre in psychiatrischen Kliniken.



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 12.10.2006, 07:59

    zum 12. Oktober 2006
    Der Erzieher soll das Kind zwei Dinge lehren:
    den Frieden und die Arbeit.
    Und ein Ding verabscheuen lehren: den Krieg.
    ~•~
    Anatole France; eigentlich Jacques Anatole François Thibault, französischer Schriftsteller
    *16.04.1844 (Paris) †12.10.1924 (La Béchellerie bei Tours)
    ~•~
    Anatole France war ein Nachfolger von Voltaire und Ernest Renan. Er arbeitete als Literaturkritiker für "Le Temps", wurde 1896 in die Académie française aufgenommen. Für sein literarisches Gesamtwerk, das aus Dramen, Romanen und Gedichten besteht, erhielt er 1921 den Nobelpreis für Literatur.
    Hauptwerke: "Die Götter dürsten", "Der Aufruhr der Engel", "Thaïs".



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 13.10.2006, 06:18

    zum 13. Oktober 2006
    Die Freiheit ist nicht die Willkür, beliebig zu handeln,
    sondern die Fähigkeit, vernünftig zu handeln.
    ~•~
    Rudolf Virchow, deutscher Pathologe und Politiker
    *13.10.1821 (Schivelbein/Hinterpommern) †05.09.1902 (Berlin)
    ~•~
    1843 war Virchow als Kompanie-Chirurg an der Charité in Berlin angestellt und bereits 1845 erschienen seine ersten wichtigen Arbeiten auf dem Gebiet der Hämatologie. Nach der Habilitation 1847 wurde Virchow Privatdozent und Prosektor an der Charité und begründete zusammen mit Benno Reinhardt das "Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medizin".
    Virchows Arbeiten gaben der medizinischen Forschung neue Impulse, v.a. die Erforschung der Entzündungen, der Blutkrankheiten, der Tuberkulose und des Krebses basieren auf der Virchowschen Zellularpathologie. 1856 übernahm er die Leitung des neu gegründeten Pathologischen Instituts in Berlin.
    Virchow engagierte sich verstärkt sozial, wurde als Vortragender und Herausgeber in der Volksbildung tätig, gehörte 1861 zu den Mitbegründern der "Fortschrittspartei", wurde 1862 in den Preußischen Landtag und 1880 in den Reichstag gewählt, wo er zu den Wortführern der Opposition und den erbittertsten Gegnern der Bismarck'schen Politik gehörte. Sowohl seine aktive politische Tätigkeit wie seine Leistung als Wissenschaftler trugen zu seinem außerordentlichen Ruf bei, den er in aller Welt genießt.



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 14.10.2006, 06:09

    zum 14. Oktober 2006
    Heute ist Weltnormentag:

    Das uneingeschränkte, exakte Befolgen aller Normen und Vorschriften der Staatsgewalt
    macht den Menschen zu einer Marionette, die - überdrüssig -
    irgendwann ihre Fäden abschneidet und sich entweder
    Schlaftabletten oder eine Schrotflinte kauft... Amok.
    ~•~
    Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph
    *22.02.1788 (Danzig) †21.09.1860 (Frankfurt am Main)



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Compuexe - 14.10.2006, 06:44


    Heute ist auch Welthospiztag.

    Auch dir an dieser Stelle mal einen Dank für das tägliche Zitat, Christa!


    :kuss:



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 14.10.2006, 07:08


    Danke, Compu!

    Laut Wikipedia ist der Welthospiztag am 8. Oktober, heute ist allerdings deutscher Hospiztag (http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Gedenktage_und_Aktionstage).
    Aber deren Gedenk(tage)kalender-Seiten scheinen nicht aufeinander abgestimmt zu sein, denn dort (http://de.wikipedia.org/wiki/14._Oktober) ist er nicht erwähnt.

    Zum Hospiz-Gedenktag gerne noch ein weiteres Zitat:
    ~•~
    Wir müssen immer lernen,
    zuletzt auch noch sterben lernen.
    ~•~
    Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin
    *13.09.1830 (Schloß Zdislawitz/Mähren) †12.03.1916 (Wien)

    LGvZC



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Compuexe - 14.10.2006, 07:25


    Zitante Christa hat folgendes geschrieben: Danke, Compu!

    Laut Wikipedia ist der Welthospiztag am 8. Oktober, heute ist allerdings deutscher Hospiztag

    Hast Recht, da hab ich aus Deutschland die Welt gemacht. :D



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 14.10.2006, 07:34


    Zitat: Hast Recht, da hab ich aus Deutschland die Welt gemacht.

    ... da bist Du nicht der erste ;)

    LGvZC



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Compuexe - 14.10.2006, 08:58


    Ja, aber ich hab es zumindest friedlich versucht. :D



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 15.10.2006, 06:16

    zum 15. Oktober 2006
    Das habe ich getan, sagt mein Ged?chtnis,
    das kann ich nicht getan haben, sagt mein Stolz.
    Und das Ged?chtnis gibt nach.
    ~?~
    Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller
    *15.10.1844 (R?cken b. L?tzen/Sachsen) ?25.08.1900 (Weimar)
    ~?~
    Mehr von und ?ber Nietzsche
    http://www.zitante.de/Autoren_suchen/autoren.php?a_id=116



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 15.10.2006, 06:19

    zum 15. Oktober 2006
    Das habe ich getan, sagt mein Ged?chtnis,
    das kann ich nicht getan haben, sagt mein Stolz.
    Und das Ged?chtnis gibt nach.
    ~?~
    Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller
    *15.10.1844 (R?cken b. L?tzen/Sachsen) ?25.08.1900 (Weimar)
    ~?~
    Mehr von und ?ber Nietzsche:
    http://www.zitante.de/Autoren_suchen/autoren.php?a_id=116



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 15.10.2006, 07:18

    zum 15. Oktober 2006
    Das habe ich getan, sagt mein Gedächtnis,
    das kann ich nicht getan haben, sagt mein Stolz.
    Und das Gedächtnis gibt nach.
    ~•~
    Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller
    *15.10.1844 (Röcken b. Lützen/Sachsen) †25.08.1900 (Weimar)
    ~•~
    Mehr von und über Nietzsche:
    http://www.zitante.de/Autoren_suchen/autoren.php?a_id=116



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 16.10.2006, 06:07

    zum 16. Oktober 2006
    Zum heutigen Welternährungstag

    Fremder Hunger langweilt,
    fremdes Glück reizt.
    ~•~
    Kurt Tucholsky (Kaspar Hauser, Ignaz Wrobel, Theobald Tiger, Peter Panter), deutscher Schriftsteller und Satiriker der Weimarer Republik
    *09.01.1890 (Berlin) †21.12.1935 (Hindas/Schweden)



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 17.10.2006, 05:49

    zum 17. Oktober 2006
    Es ist keine Kunst, ein ehrlicher Mann zu sein,
    wenn man täglich Suppe, Gemüse und Fleisch zu essen hat.
    ~•~
    Georg Büchner, deutscher Dramatiker und Revolutionär
    *17.10.1813 (Goddelau/Darmstadt) †19.02.1837 (Zürich)
    ~•~
    Georg Büchner studierte Medizin. In 1834 gab er seine erste sozialistische Kampfschrift "Hessischer Landbote" heraus und gründete eine geheime "Gesellschaft für Menschenrechte". Nach seiner Flucht 1836 war er Dozent für Anatomie in Zürich. Sein schmales Werk zeigt einen kühnen psychologischen und historischen Realismus, bedrängt von Fragen nach der menschlichen Existenz. Georg Büchner starb an Typhus.



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 18.10.2006, 06:00

    zum 18. Oktober 2006
    Die Begriffe von Glück
    sind so verschieden wie die Genüsse und Sinne,
    mit welchen sie genossen werden.
    ~•~
    Heinrich von Kleist, deutscher Schriftsteller
    *18.10.1777 (Frankfurt a.d. Oder) †21.11.1811 (Wannsee/Berlin)
    ~•~
    Kleist kam nach dem frühen Tod des Vaters 1788 in das Haus des Predigers S. Cartel und besuchte das französische Gymnasium. 1792 trat er in das Potsdamer Garderegiment ein, nahm am Rheinfeldzug (1796) teil, wurde Leutnant (1797) und schied 1799 freiwillig aus dem Dienst aus.

    Dann studierte er Philosophie, Physik, Mathematik und Staatswissenschaft in Frankfurt/O. (1799/1800).

    Zwischen 1802 und 1803 lebte er in Weimar bei Wieland, wo er auch Goethe und Schiller kennenlernte.

    1804 trat er in den preußischen Staatsdienst ein. Er wurde 1807 in Berlin als vermeintlicher Spion festgenommen. 1807-1809 war er in Dresden, wo er mit Tieck verkehrte und mit A. Müller den "Phöbus" herausgab. 1810 gab er mit A. Müller die "Berliner Abendblätter" heraus, die schon kurz darauf wegen Zensurschwierigkeiten eingestellt werden mußten. Ohne literarischen Erfolg, an menschlichen Bindungen zweifelnd und über die politische Lage verzweifelt, nahm er sich gemeinsam mit der unheilbar kranken Henriette Vogel am Wannsee das Leben.



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 19.10.2006, 06:43

    zum 19. Oktober 2006
    Ein Geschenk geziemend und
    im rechten Geist entgegennehmen zu können,
    kann sogar das Gegengeschenk ersetzen.
    ~•~
    James Henry Leigh Hunt, englischer Schriftsteller und Kritiker
    *19.10.1784 (Southgate/Middlesex) †28.08.1859 (Putney)
    ~•~
    Hunt wurde in der Schule von Christ's Hospital in London erzogen. Er erlangte eine gute Staatsstellung, gab sie aber 1808 auf, um sich als regierungsfeindlicher Schriftsteller an der mit seinem Bruder gegründeten Zeitschrift "The Examiner" zu betätigen. Im Laufe seines Lebens gab Hunt noch eine Reihe weiterer Zeitschriften heraus. 1812 erwarb ihm eine Flugschrift viele Freunde unter den Liberalen, brachte ihn jedoch für zwei Jahre ins Gefängnis. Lord Byron lud ihn 1822 nach Italien ein, um mit ihm eine Zeitschrift herauszugeben. "The Liberal" hielt sich jedoch nur vier Nummern lang.
    Hunt war bei aller Geschicklichkeit und Vielseitigkeit in seinen Dichtungen mehr Wegbereiter als Künstler. So setzte er sich für Shelley und Keats ein. Seine Essays bilden eine Vorstufe zum Zeitungsaufsatz der Gegenwart. In "Imagination and Fancy" gibt er seine romantische Definition der Dichtung als "imaginative passion".
    ~•~
    Kurzbiographie aus: Multimedia Enzyklopädie 2003, Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung
    des Tandem Verlag GmbH, Königswinter (http://www.tandem-verlag.de)



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 20.10.2006, 06:37

    zum 20. Oktober 2006
    Das Auge kann 1000 Meter weit sehen,
    aber es sieht nicht die eigenen Wimpern.
    ~•~
    Chinesische Weisheit



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 21.10.2006, 06:50

    zum 21. Oktober und Geburtstag von Alfred Nobel (1833)
    Die Schwierigkeiten wachsen,
    je näher man ans Ziel kommt.
    ~•~
    Alfred Nobel, schwedischer Chemiker und Industrieller
    *21.10.1833 (Stockholm) †10.12.1896 (San Remo)
    ~•~
    Kurzbiographie:
    Alfred Nobel erfand 1864 das Dynamit und stiftete testamentarisch den Nobelpreis, einen seit 1901 jährlich durch die schwedische Akademie der Wissenschaften verteilten (wechselnden) Geldbetrag von etwa 140 000 Kronen aus den Zinsen des Nobel'schen Vermögens für hervorragende Leistungen in Physik, Chemie, Medizin, Literatur und im Dienst des Friedens (Friedensnobelpreis durch norwegische Kommission verliehen).
    ~•~
    Viele weitere Informationen gibt's bei Wikipedia:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Nobel


    Mein Gedanke zum Spruch:
    Auch wenn die Schwierigkeiten zum Ziel hin wachsen, so sind sie leichter zu bewältigen, eben weil man das Ziel näher vor Augen hat.

    Nachtrag: Ich habe soeben im Betreff das Geburtsjahr von 1933 in 1833 geändert... war mal wieder zu schnell *g*



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 22.10.2006, 06:46

    zum 22. Oktober und Geburtstag von Franz Liszt (1811)
    Glücklich, wer mit den Verhältnissen zu brechen versteht,
    ehe sie ihn gebrochen haben!

    ~•~
    Franz von Liszt, ungarisch-deutscher Pianist und Komponist
    *22.10.1811 (Raiding bei Sopron) †31.07.1886 (Bayreuth)
    ~•~

    Eine kleine Auswahl an Liszt-Kompositionen zum kostenlosen Download (am Ende der Seite als zip-Datei) gibt's hier:
    http://piano-midi.de/liszt_d.htm

    Und eine lesenswerte Wikipedia-Seite zu diesem Künstler:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Liszt



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 23.10.2006, 06:22

    zum 23. Oktober und Geburtstag von Adalbert Stifter (1805)
    Das Beste aber,
    was ein Mensch für einen andern tun kann,
    ist doch immer das, was er für ihn ist.
    (aus: Der Nachsommer)
    ~•~
    Adalbert Stifter, eigentlich: Albert Stifter, österreichischer Schriftsteller
    *23.10.1805 (Oberplan/Böhmerwald) †28.01.1868 (Linz/Donau)
    ~•~
    Mehr über und 2 weitere Weisheiten von Adalbert Stifter:
    http://www.zitante.de/Autoren_suchen/autoren.php?a_id=131



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 24.10.2006, 06:42

    zum 24. Oktober, Tag der Vereinten Nationen
    Der ewige Friede ist ein Traum,
    und nicht mal ein schöner,
    solange die Nationen ein gesondertes Dasein führen.
    ~•~
    Helmuth Graf von Moltke, deutscher Generalfeldmarschall und Heerführer
    *26.10.1800 (Parchim) †24.04.1891 (Berlin)
    ~•~
    Am 24. Oktober 1945 trat die UN-Charta in Kraft.
    Ein sehr ausführlicher Bericht bei Wiki:
    http://de.wikipedia.org/wiki/UNO



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 26.10.2006, 06:30

    zum 26. Oktober und Geburtstag Graf von Moltke (1800)
    Untergebener zu sein bedeutet nicht nur,
    falsche Befehle des Vorgesetzten entgegenzunehmen,
    sondern sie auch besser auszuführen als dieser es kann.
    ~•~
    Helmuth Graf von Moltke, deutscher Generalfeldmarschall und Heerführer
    *26.10.1800 (Parchim) †24.04.1891 (Berlin)
    ~•~
    Kurzbiographie:
    Heeresreformer unter Berücksichtigung der modernen Verkehrstechnik (Eisenbahn, Telegraf) und des Einsatzes von Massenheeren; baute den Generalstab und mit Roon das preußische Heer auf; seit 1836 mit der Heeresreform in der Türkei betraut, gab als Generalstabschef Wilhelms I. durch seine Schlachtpläne den Feldzügen gegen Österreich bei Königgrätz (1866) und gegen Frankreich (1870/71) den entscheidenden Verlauf.
    ~•~
    Ausführliche Informationen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Helmuth_Karl_Bernhard_Graf_von_Moltke



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 27.10.2006, 08:32

    zum 27. Oktober und Geburtstag von Th. Roosevelt (1858)
    Tu, was du kannst,
    mit dem, was du hast,
    dort, wo du bist.
    ~•~
    Theodore "Teddy" Roosevelt, amerikanischer Politiker
    *27.10.1858 (New York) †06.01.1919 (Oyster Bay/New York)



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 28.10.2006, 06:41

    zum 28. 10. und Geburtstag von Amalie von Meysenburg (1816)
    Freundschaft kritisiert nicht in der Stunde des Leidens,
    sagt nicht nüchtern verständig, "wenn du es so und so gemacht hättest",
    sondern öffnet einfach die Arme und spricht:
    "Ich frage nicht, ich urteile nicht, hier ist mein Herz, daran ruh aus."
    Wenn man immer im voraus wüßte, wie man handeln müßte,
    dann gäbe es ja keinen Irrtum. Die Freundschaft rät und warnt vorher,
    nachher liebt sie. Das nur ist die echte, die falsche macht es umgekehrt.
    ~•~
    Amalie Malwida Wilhelmina Tamina Freiin von Meysenburg, deutsche Schriftstellerin
    *28.10.1816 (Kassel) †26.04.1903 (Rom)
    ~•~
    Amalie Meysenbug lebte in Rom. In ihrem Haus versammelte sie regelmäßig Persönlichkeiten des kulturellen Lebens. Sie schrieb selbst Erzählungen, Memoiren sowie Romane und war befreundet mit Wagner, Nietzsche und Garibaldi.
    Werke: "Memoiren einer Idealistin", "Phädra" u.a.



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 29.10.2006, 06:34

    zum 29.10.2006 und Internationalem Internet-Tag
    Hallo zusammen, laut Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Gedenktage_und_Aktionstage#Oktober) gibt es seit 1999 den Internationalen Internettag, der auf den 29. Oktober gelegt wurde.

    Aus diesem Anlaß ein Zitat eines meiner (klassischen) Lieblingsaphoristiker:

    Der Fortschritt erdrückt uns mit Bedürfnissen;
    er macht die Bequemlichkeit von gestern
    zur Unbequemlichkeit von heute, und so
    genießen wir ein immer sorgenvolleres Glück.
    ~•~
    Emanuel Wertheimer, deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischen Ursprungs
    *10.05.1846 (Budapest) †24.08.1916 (Berlin)

    Einen schönen langen Sonntag wünscht
    Zitante Christa



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 30.10.2006, 05:35

    zum 30.10. und Geburtstag von Richard Sheridan
    Sprachliche Gewandtheit ist das Einzige, bei dem eine Mutter wünscht,
    ihre Tochter möge ihr darin nicht gleichen.
    ~•~
    Richard Brinsley Sheridan, englischer Schriftsteller
    *30.10.1751 (Dublin/Irland) †07.07.1816 (London)
    ~•~
    Sheridan war ab 1776 Leiter des Drury Lane Theatre in London, für das er mehrere gesellschaftskritische Komödien schrieb. Seine Theaterstücke sind beißende Satiren auf die englische Gesellschaft. In den 80er Jahren war Sheridan Parlamentsabgeordneter, Sekretär der Schatzkammer und Mitglied des Kronrates.



    Re: Tagessprüche Oktober 2006

    Anonymous - 31.10.2006, 06:50

    zum 31.10. und Halloween *g*
    In die Traum- und Zaubersphäre
    Sind wir, scheint es, eingegangen.
    Führ uns gut.
    ~•~
    aus: Faust, Walpurgisnacht
    Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
    *28.08.1749 (Frankfurt a. Main) †22.03.1832 (Weimar)



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Lebensgarten - komm rein, mach mit!

    Hier ist er... Sunny - gepostet von Cucciolo am Freitag 27.10.2006
    Auftragsarbeit - gepostet von Urschl am Montag 21.08.2006
    So langsam weiß ich nciht mehr, was das Ganze soll. - gepostet von Compuexe am Samstag 23.09.2006
    Drei-Insel-Fahrt Teil 3: Usedom - gepostet von Chaoty am Mittwoch 27.06.2007
    Hat sich was geändert? - gepostet von Compuexe am Freitag 08.12.2006
    Seltsame Tiere unter Wasser - gepostet von Chaoty am Samstag 26.05.2007
    Na, dann mal los, zur Vorstellung ;-) - gepostet von tirza88 am Sonntag 05.08.2007
    die Mondfinsternis - gepostet von Laura am Sonntag 04.03.2007
    wer kennt sich mit "zeugen jehovas" aus? - gepostet von rote diva am Montag 04.09.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Tagessprüche Oktober 2006"

    Den übermütigen passiert das......... - redid (Montag 11.10.2010)
    Motorradplaner 2006/2007 - 8ball (Dienstag 14.08.2007)
    Forenupdate Oktober 2007 - Nordseeengel (Montag 01.10.2007)
    Oktober - nordseeengel (Montag 03.10.2005)
    Anmeldung La horsa - Anonymous (Samstag 16.02.2008)
    Kinostarts Oktober - Chicco (Dienstag 30.03.2004)
    bringt true--baru nach ner durchzechten nacht nach hause !!! - Lino (Donnerstag 03.07.2008)
    Haus am See - Kleiner Süßer (Dienstag 02.11.2010)
    Vorstellungen - Burgunder (Mittwoch 03.11.2010)
    Homepage Improvements Oktober 2007 - Helloweenie (Samstag 13.10.2007)