Friedensvertrag zwischen Israel und Syrien

nahostforum-world.de
Verfügbare Informationen zu "Friedensvertrag zwischen Israel und Syrien"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Talley - Hausdrache
  • Forum: nahostforum-world.de
  • Forenbeschreibung: In diesem Politikforum könnt ihr über den Nahen Osten, die Welt, Politik allgemein und was euch sonst noch bewegt diskutieren
  • aus dem Unterforum: Naher Osten
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Dienstag 03.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Friedensvertrag zwischen Israel und Syrien
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 6 Monaten, 18 Tagen, 8 Stunden, 16 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Friedensvertrag zwischen Israel und Syrien"

    Re: Friedensvertrag zwischen Israel und Syrien

    Talley - 16.01.2007, 17:11

    Friedensvertrag zwischen Israel und Syrien
    Wie Haaretz meldet, (allerdings von beiden Regierungen heftig dementiert,) haben sich syrische und israelische Vertreter auf eine Formel für einen Friedensvertrag und einen Abzug aus dem Golan geeinigt.
    Demnach zieht sich Israel auf die Grenze von vor 1967 zurück.
    Sowohl auf israelischer Seite, wie auch auf syrischer Seite wird es eine demilitarisierte Zone geben.
    Der Golan selbst wird ein Nationalpark unter syrischer Administration aber mit freiem Zutritt für Israelis.
    Israel erhält die Wasserrechte.
    Syrien beendet die Unterstützung von Hamas und Hisbollah.
    So soll es aussehen:


    Ein Riesenschritt, falls sich die Meldung bewahrheiten sollte, würde ich sagen. Und ein ausgesprochen mutiger dazu.



    Re: Friedensvertrag zwischen Israel und Syrien

    Hausdrache - 16.01.2007, 17:30


    Von orf wir Ähnliches verlautbar:

    Zitat: "Haaretz": Geheimes Abkommen zwischen Israel und Syrien

    Israel und Syrien haben nach einem israelischen Zeitungsbericht in zweijährigen Geheimverhandlungen einen Friedensvertrag ausgehandelt.

    Die von ranghohen Repräsentanten beider Seiten ausgearbeitete Vereinbarung sehe unter anderem einen schrittweisen Rückzug Israels von den 1967 eroberten Golanhöhen vor, berichtete die israelische Zeitung "Haaretz" heute.

    Das Büro des israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert teilte jedoch mit, entsprechende Vereinbarungen mit Syrien seien "nicht bekannt". Die offiziellen Friedensverhandlungen beider Staaten waren vor sieben Jahren gescheitert. -> http://www.orf.at/

    Aus dem Spiegel-Interview geht hervor, dass es sich nicht um einen Friedensvertrag handelt, sondern lediglich um "Vorbereitungen" zwischen Unterhändlern, privaten Bürgern beider Seiten. Haaretz hat also a bissl "auf den Putz gehauen". ;) :

    Zitat: "Scharon war an israelisch-syrischen Verhandlungen nicht interessiert"

    Israelische und syrische Unterhändler hätten geheim ein Friedensabkommen vorbereitet, berichtet die Zeitung "Haaretz". Syrien-Experte Eyal Zisser dämpft die Erwartungen im Interview mit SPIEGEL ONLINE.

    SPIEGEL ONLINE: Herr Zisser, laut "Haaretz" gab es geheime Gespräche zwischen israelischen und syrischen Unterhändlern. Bricht im Nahen Osten demnächst der Frieden aus?

    Zisser: Der Zeitungsbericht weckt zu hohe Erwartungen. Es gab zwar Kontakte von hohen Funktionäre oder Intellektuellen. Aber an den Gesprächen waren auf beiden Seiten lediglich private Bürger beteiligt.

    SPIEGEL ONLINE: Hatten sie denn kein offizielles Mandat?

    Zisser: Nein. Aber die Israelis informierten die Regierung in Jerusalem, und die syrischen Vertreter setzten vermutlich ebenfalls ihre Regierung ins Bild. Doch es war nichts Offizielles. Solche "geheimen" Kontakte gab es in der Geschichte israelisch-arabischer Beziehungen immer wieder. Das ist nicht neu.

    SPIEGEL ONLINE: Wie relevant sind diese Gespräche?

    Zisser: Als die israelischen Vertreter dem damaligen Ministerpräsidenten Scharon davon erzählten, warf dieser sie nicht aus dem Büro hinaus. Das scheint mir das Wichtigste an diesen Gesprächen zu sein. Dies bedeutet aber nicht, dass Scharon an einer Wiederaufnahme israelisch-syrischer Friedensverhandlungen interessiert war. Die Gespräche verpflichteten ihn zu nichts. Sie stellten für ihn kein Risiko dar.

    SPIEGEL ONLINE: Und sein Nachfolger Ehud Olmert verfolgt dieselbe Linie?

    Zisser: Er war informiert, aber auch er unterstützte die Gespräche nicht.

    SPIEGEL ONLINE: Meinen Sie, dass diese Gespräche fortgeführt werden?

    Zisser: Möglich ist es, aber ich bezweifle, dass es sinnvoll ist. Ein Durchbruch oder gar ein Frieden ist nur möglich, wenn sich die Regierungen einschalten. Dazu braucht es einen politischen Willen. Doch es gibt derzeit keine Vertrauensbasis. Sowohl die Regierungen in Jerusalem und in Damaskus, als auch die syrische und die israelische Bevölkerung misstrauen sich gegenseitig. Sinnvolle Gespräche sind deshalb nur möglich, wenn sie unter der Schirmherrschaft eines ernsthaften amerikanischen Unterhändlers geführt werden, der von der US-Regierung einen entsprechenden Auftrag erhalten hat.

    SPIEGEL ONLINE: Da kann man sich wenig Hoffnung machen: Die Amerikaner sind derzeit keine besonders guten Freunde des syrischen Regimes.

    Zisser: Deshalb sind sie auch nicht interessiert, dieses Mandat zu übernehmen.

    SPIEGEL ONLINE: Können Sie sich denn vorstellen, dass ein syrisch-israelischer Ausgleich zu einem regionalen Frieden führen würde?

    Zisser: Nein, denn der Konflikt mit den Palästinensern würde dadurch nicht gelöst. Ein syrisch-israelischer Friedensvertrag würde höchstens für eine etwas bessere Atmosphäre in der Region sorgen.
    Das Interview führte Pierre Heumann. Er ist Nahost-Korrespondent der Schweizer "Weltwoche" -> http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,460050,00.html

    Hausdrache



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum nahostforum-world.de

    Gedankenakrobatik für Fortgeschrittene: Der Bisky-Spagat - gepostet von Torsten am Mittwoch 04.04.2007
    Was bedeutet euer nick? - gepostet von Hausdrache am Dienstag 03.10.2006
    Verständigung - gepostet von Hausdrache am Montag 01.01.2007
    aktuelle Lage im Libanon - gepostet von Hausdrache am Samstag 07.10.2006
    jüdischer Friedhof verwüstet - gepostet von Hausdrache am Samstag 03.03.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Friedensvertrag zwischen Israel und Syrien"

    auf nach syrien - Morgoth (Samstag 24.12.2005)
    israel - sälä (Donnerstag 18.10.2007)
    Friedensvertrag mit [BdS] Bund des Schicksals - Sorac (Freitag 05.11.2004)
    ya israel el sheitan! - stay-arabe (Freitag 15.12.2006)
    ronaldinho ist für israel gegen libanon - libanese4ever (Sonntag 20.08.2006)
    Israel greift Flüchtlingslager an! - mishu (Mittwoch 09.08.2006)
    Venezuela bricht die diplomatischen Beziehungen zu Israel ab - TheBORG (Mittwoch 09.08.2006)
    Staat "Israel" - Samer (Mittwoch 13.12.2006)
    Israel - Israel (Dienstag 12.09.2006)
    Israel Waffen an Fatah geliefert! - Hausdrache (Donnerstag 28.12.2006)