Vereinsjugendtag und Jahreshauptversammlung am 23.02.2007

Forum des TuS Langenheide
Verfügbare Informationen zu "Vereinsjugendtag und Jahreshauptversammlung am 23.02.2007"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: TuS-Cheffe - Robinho - Kevin
  • Forum: Forum des TuS Langenheide
  • Forenbeschreibung: www.tus-langenheide.de
  • aus dem Unterforum: TuS Langenheide
  • Antworten: 6
  • Forum gestartet am: Dienstag 24.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Vereinsjugendtag und Jahreshauptversammlung am 23.02.2007
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 11 Monaten, 27 Tagen, 9 Stunden, 20 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Vereinsjugendtag und Jahreshauptversammlung am 23.02.2007"

    Re: Vereinsjugendtag und Jahreshauptversammlung am 23.02.2007

    TuS-Cheffe - 19.01.2007, 10:46

    Vereinsjugendtag und Jahreshauptversammlung am 23.02.2007
    Der diesjährige Vereinsjugendtag findet am 23.02.2007, 17.00 Uhr in der Massenschmiede statt. Die Jahreshauptversammlung unseres Vereins an gleicher Stelle am 23.02.2007 um 20.00 Uhr.

    Neben den üblichen Tagesordnungspunkten werden wir beim Vereinsjugendtag eine(n) neue(n) Jugendausschußvorsitzende(n) wählen bzw. bei der Jahreshauptversammlung bestätigen dürfen. Ferner haben wir zu den Tagesordnungen der beiden Versammlungen zwei Punkte aufgenommen, die für unseren Verein überaus wichtig und zukunftsweisend sein dürften. Es handelt sich hierbei um die Fassung eines Grundsatzbeschlusses zum Bau eines Kunstrasenfußballfeldes in Langenheide unter dem Motto „Kunstrasen – die Chance für den TuS“ und die Diskussion über eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zum 01.01.2008 (im Zusammenhang mit dem möglichen Bau eines Kunstrasenplatzes).

    Zu diesen beiden Punkten habe ich zum besseren Verständnis und zur Erklärung ein gesondertes Schreiben erstellt, welches den jeweiligen Einladungen beigefügt wird.

    Hier vorab der Text dieses Schreibens, damit sich zumindest die Mitglieder und fleissigen Leser unseres Forums hierüber vorab schon einmal informieren und entsprechende Meinungen mittels eigener Beiträge kund tun können.

    Liebe Vereinsmitglieder und Eltern unserer Vereinsjugend,

    der TuS Langenheide e.V. steht vor einer seiner schwersten Entscheidungen, aber gleichzeitig auch vor einer seiner größten Chancen und Herausforderungen in der Vereinsgeschichte.
    Der Bau der beiden Langenheider Rasensportplätze und der Sporthalle Anfang der 1970er Jahre, der sich kurz danach anschließende Bau der Flutlichtanlage sowie die Errichtung unseres Vereinsheimes Mitte der 1990er Jahre, waren ganz sicher auch schon Meilensteine in unserer Vereinsgeschichte.
    Was der Verein jetzt jedoch plant, sprengt für uns den Rahmen der zuvor genannten Maßnahmen bei Weitem und deshalb ist es unerlässlich, dass sich der Vereinsvorstand mit diesem Schreiben an alle Mitglieder und die Eltern unserer Vereinsjugend wendet, um über das unsererseits geplante Projekt mit dem Arbeitstitel „Kunstrasen - die Chance für den TuS“ zu informieren.
    Der Vereinsvorstand und natürlich unsere vielen Fußballspieler(innen) haben in den vergangenen Jahren verschiedene Plätze inspiziert und tragen ja auch inzwischen zahlreiche Meisterschaftsspiele auf Kunstrasenplätzen anderer Vereine aus. Aus der daraus gewonnenen Überzeugung haben wir beschlossen, verstärkt in der Angelegenheit an die Stadt Werther heranzutreten und auf die Problematik unserer Rasenplätze und die der gesamten Fußballsportler(innen) Werthers aufmerksam zu machen.
    Natürlich sind wir glücklich in Langenheide zwei Rasenplätze zur Verfügung zu haben. Wenn diese den entsprechenden Untergrund und funktionierende Drainagen hätten sowie für uns bei schlechter Witterung ausreichende anderweitige Trainingsmöglichkeiten vor Ort verfügbar wären, müssten wir uns mit dem Thema Kunstrasen eigentlich auch kaum auseinander setzen. Dies ist aber leider nicht so. Tatsache ist, dass bei unseren vielen Fußballerinnen und Fußballern ab Ende Oktober, bis meistens in den Mai hinein, der geordnete Trainings- und Spielbetrieb auf den beiden Langenheider Rasensportplätzen nahezu ruhen muss, weil diese dann nicht mehr bzw. nur noch sehr eingeschränkt bespielbar sind. Der Verein und seine Mitglieder geben inzwischen viel Geld für die Nutzung des kommerziellen Soccer-Domes in Bielefeld-Dornberg aus, damit unsere Kicker(innen) im Herbst und Winter überhaupt noch einigermaßen ihrem Sport nachgehen können. Unsere kleine Langenheider Turnhalle ist für den Fußballsport nahezu ungeeignet und schafft dem Problem fehlenden Sportraumes deshalb nur sehr geringe Abhilfe. Bei aktuell 57 Fußballmannschaften in ganz Werther (mit Abstand den meisten im Altkreis Halle/Westf.), ist der eine Wertheraner Kunstrasenplatz für alle ganz einfach nicht ausreichend.
    Seit Jahren sind wir nun schon bestrebt, den Vereinsmitgliedern und insbesondere unseren aktiven Jugend- und Seniorenfußballspielerinnen und -spielern ein angenehmes Umfeld bei der Ausübung ihres Hobbys zu bieten. Hierzu gehört ganz besonders ein (gut) bespielbarer Fußballplatz. Unsere beiden Rasenspielflächen entsprechen nicht mehr der heutigen Struktur und den Anforderungen unseres Vereins. Wir haben nämlich inzwischen einen aktuellen Platzbelegungsbedarf von jährlich 2.200 Stunden und sind mit unseren inzwischen ca. 560 Mitgliedern bei einer Größenordnung angelangt, die uns schon fast dazu zwingt, unseren zahlreichen Jugendkickerinnen und –kickern sowie natürlich auch unseren aktiven erwachsenen Spielerinnen und –spielern zeitgemäße Möglichkeiten zur Ausübung ihres Sports zu bieten. Was unser Verein mit großer Sorgfalt, Einsatz und Herzblut aufgebaut hat, sollten wir nicht so einfach wieder hergeben! Unserer Ansicht nach werden wir schon in den kommenden Jahren sehen, dass die kleinen ländlichen Fußballvereine ohne einen Kunstrasenplatz sportlich „ausbluten“ und damit massiv in ihrer Existenz bedroht sein werden. Die Jugend stellt die Zukunft der Vereine dar, die Geburtenzahlen sind jedoch landesweit rückläufig. Nur Vereine mit einem guten Umfeld und einer auch die Jugend ansprechenden Infrastruktur werden langfristig überleben können.
    Hier wird sich besonders bei derart ländlichen Vereinen wie dem unseren, schon in naher Zukunft - trotz größter anderweitiger Bemühungen um ein gutes Umfeld - der Kreis schließen, wenn wir die sich uns bietenden Möglichkeiten nicht intensiv auf Machbarkeit prüfen, konkretisieren und umsetzen.
    Die Diskussion zu einem Kunstrasenplatz in Langenheide wurde durch uns bereits mehrfach angestrebt und entfacht. Einige Gespräche mit der Politik und Verwaltung Werthers haben inzwischen stattgefunden und durch unsere Zähigkeit, Geduld und vorhandenen Argumente, könnte eine Realisierung unseres großen Wunsches in absehbarer Zukunft und mit vereinten Kräften möglich zu werden.
    Die Umwandlung unseres bestehenden Rasensportplatzes mit Flutlichtanlage in einen Kunstrasenplatz würde ca. 400.000,00 € kosten; ganz sicher ist dies sehr viel Geld! Die Stadt Werther ist aufgrund ihrer bekannten, angespannten Haushaltslage nicht dazu in der Lage, einen Kunstrasenplatz in Langenheide in voller Höhe alleine zu finanzieren. Frau Bürgermeisterin Weike hat uns gegenüber aber inzwischen signalisiert, dass in absehbarer Zukunft, bei entsprechender Zustimmung seitens des Rates der Stadt, die Möglichkeit bestehen könnte, einen guten Teil der Finanzierung des Baus eines Kunstrasenplatzes in Langenheide seitens der Stadt zu übernehmen. Anderweitige öffentliche Gelder oder Unterstützung sind für unsere Sportplatzanlage leider nicht zu bekommen. Die für die gesamte Stadt Werther gewährten Landesmittel aus der Sportpauschale (jährl. 40.000,00 €) könnten teilweise zur Mitfinanzierung eines für das Projekt möglicherweise seitens der Stadt aufzunehmenden Darlehens herangezogen werden. Aus den Landesmitteln der Schulpauschale darf voraussichtlich, trotz einer Mitnutzung der Sportplatzanlage durch die Grundschule Langenheide, kaum Geld erwartet werden und ein Antrag auf eine Darlehensgewährung seitens des Landesportbundes (25.000,00 €) würde an unseren fehlenden Eigentumsverhältnissen scheitern.
    Um eine Verwirklichung unseres großen Wunsches und Vorhabens erreichen zu können, muss nun in erster Linie eine politische Entscheidung getroffen werden, die wir durch eine in Kürze von uns zu tätigende Einlegung einer offiziellen Einwendung gegen die Haushaltssatzung der Stadt Werther für das Jahr 2007 erreichen wollen. Das Projekt steht hierdurch dann auch erkennbar in der politischen Diskussion. Bei Zustimmung seitens der Politik hat unser Verein, nach jetzigem Stand, einen Betrag von ca. 100.000,00 € durch Eigenleistungen, das Einwerben von Spenden und durch eine Kreditaufnahme für den dann noch verbleibenden Betrag, aufzubringen. Ohne eine solche, sehr hohe Eigeninitiative, werden wir in Langenheide ganz sicher keinen Kunstrasenplatz bekommen können, wodurch aus Sicht des Vorstands unser Verein in absehbarer Zeit in seinem jetzigen Bestand bedroht sein wird. Es heißt also für unseren Verein abzuwägen und zu entscheiden. Sind wir mehrheitlich willens und dazu in der Lage uns dieser großen Herausforderung zu stellen? Unterstützen die Vereinsmitglieder und Eltern unserer Vereinsjugend dieses Großprojekt? Können wir mit der Unterstützung zahlreicher Spender(innen) rechnen und durch „Manpower“ und finanzielle Unterstützung des Vorhabens, auch und besonders durch unsere Mitglieder, eine solche Sache stemmen? Fragen über Fragen. Die Antworten müssen aus unserem Verein heraus kommen! Beim diesjährigen Vereinsjugendtag am 23.02.2007 um 17.00 Uhr sowie der Jahreshauptversammlung am 23.02.2007 um 20.00 Uhr, ist hierzu in unserem Vereinslokal Massenschmiede die Gelegenheit gegeben.
    Gleichzeitig haben wir als Tagesordnungspunkt für die Versammlungen eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zum 01.01.2008 aufgenommen. Diese steht in engem Zusammenhang mit dem Kunstrasenprojekt. Zu einer möglichen Projektfinanzierung wird es unerlässlich sein, dass alle Mitglieder ihren Beitrag dazu leisten. Dies ist u. a. über einen erhöhten Mitgliedsbeitrag möglich. Wir werden daher den Versammlungen vorschlagen, den Mitgliedsbeitrag, sofern dem Kunstrasenprojekt politisch zugestimmt wird und es umgesetzt werden sollte, um monatlich 1,00 € ab dem 01.01.2008 zu erhöhen. Hieraus ergäbe sich für den gesamten Verein eine Beitragsmehreinnahme von ca. 6.000,00 €, durch die eine Finanzierung des unsererseits finanziell zu erbringenden, voraussichtlichen Eigenanteils, für den Verein finanziell solide darstellbar wäre. Auch vor dem Hintergrund, dass die Mitgliedsbeiträge zuletzt vor 10 Jahren angehoben wurden denken wir, dass eine Mehrbelastung unserer Mitglieder in dieser Höhe, bei Umsetzung eines derartigen Projektes, vertretbar ist. Die Entscheidung hierüber liegt natürlich ausschließlich bei Euch selbst. Wir denken auch, dass es aus Solidaritätsgründen zu keiner Unterscheidung zwischen den einzelnen Sparten und den aktiven und passiven Mitgliedern kommen sollte. Wir sind ein Verein und das wollen wir auch bleiben! Der Vereinsvorstand hofft in dieser Angelegenheit auf die Einsicht und Unterstützung des gesamten Vereins sowie aus der Elternschaft unserer Kinder und Jugendlichen. Wir freuen uns auf den Besuch vieler Mitglieder und Eltern der Vereinsjugend zu einem konstruktiven Vereinsjugendtag bzw. zu unserer Jahreshauptversammlung am 23.02.2007.

    Mit sportlichen Grüßen
    Euer

    Eckhard Lohmann
    (1. Vorsitzender)



    Re: Vereinsjugendtag und Jahreshauptversammlung am 23.02.2007

    Robinho - 22.01.2007, 14:17


    Also erstmal fände ich es sensationell, wenn wir es schaffen würden, in Langenheide einen Kunstrasenplatz zu bekommen. Mein Frage wäre allerdings noch, was für eine Art von Kunstrasen mit den angesprochenen 400.000 Euro realisierbar wäre. Also ich weiß ja nicht wie die anderen Vereinsmitglieder das sehen, aber ein Kunstrasenplatz wie der in Werther wäre meiner Meinung nach nicht so die optimale Lösung.....auch wenn er der billigste ist. Ein Kunstrasen mit Granulat wäre schon echt nicht schlecht!
    Was man auch noch bedenken muss, sind die Folgekosten eines Kunstrasens. Z.B. muss man den Platz glaube ich immer mit einer bestimmt Maschine pflegen und das Granulat regelmäßig erneuern.
    ...aber das wird sicher alles bei der Jahreshauptversammlung besprochen :-P

    MfG

    Robin



    Re: Vereinsjugendtag und Jahreshauptversammlung am 23.02.2007

    TuS-Cheffe - 23.01.2007, 09:18


    @robinho

    Keine Angst, die Art von Kunstrasen, wie sie in Werther verlegt wurde, ist inzwischen absolut veraltet und wird von den führenden Herstellern auch nicht mehr angeboten. Wir denken da schon an die neuste Generation Kunstrasen mit Granulat und entsprechend weicheren und längeren Fasern. So in der Art, wie erst kürzlich in Peckeloh verlegt wurde.
    Natürlich muss auch ein Kunstrasenplatz gepflegt werden. Dafür gibt es, wie Du schon ganz richtig bemerkt hast, entsprechende Maschinen. Die Kunstrasenpflege ist aber längst nicht so teuer wir die regelmäßige Rasenpflege und wird natürlich in unserer Pflegevereinbarung mit der Stadt Werther entsprechend berücksichtigt werden müssen. Aber wie Du schon angemerkt hast, die Einzelheiten werden wir dann noch bei den jeweiligen Versammlungen besprechen.

    Gruß
    Eckes



    Re: Vereinsjugendtag und Jahreshauptversammlung am 23.02.2007

    Kevin - 23.01.2007, 09:53


    Moin Cheffe!

    Muss mich gleich entschuldigen und für die geplante Versammlung heute abmelden. Finde die idee an sich sehr gut. Nur gilt es natürlich ein kosenz zu finden welches finantechnisch dem Verein ein so großes projekt möglich macht. Mich würde interessieren ob vielleicht schon gespräche mit Sponsoren geführt wurden?! Vielleicht findet sich ja jemand der ordentlich € beisteuert? 100.000€ ist schonmal nen recht großer batzen. Da muss unser Platzwart schon ordentlich Würstchen verkaufen :D ! Was ich meine ist, das man vielleicht als erstes an unsere Sponsoren heran tritt, um finanziell vielleicht schon eine abgesicherte kleine rücklage zu haben. Dies würde die sache vielleicht auch Politisch einfacher machen.


    MfG
    Kevin



    Re: Vereinsjugendtag und Jahreshauptversammlung am 23.02.2007

    TuS-Cheffe - 23.01.2007, 10:45


    @ Kevin

    Die Versammlungen sind am 23.02.2007 und nicht heute. Eine schriftliche Einladung geht Anfang Februar an alle Mitglieder raus. Hinsichtlich möglicher Sponsoren haben wir uns natürlich auch schon so unsere Gedanken gemacht und werden bei den Versammlungen auch ein mögliches Sponsoringmodell vorstellen.
    Fakt ist und bleibt aber, dass wir als Vorstand zunächst einmal einen Auftrag seitens der Mehrheit unserer Mitglieder brauchen, um überhaupt konkrete Dinge in die Wege leiten zu können. Die Umsetzung des Projekts wird ganz sicher auch nicht von Heute auf Morgen gehen und insofern wird unser Verein ausreichend viel Zeit haben, um die finanziellen Dinge in die Wege zu leiten. Wir müssen zunächst sowieso erstmal abwarten, wie sich die Mehrheit der Politiker Werthers zu unserem Antrag äußert und was dann geht.

    Gruß
    Eckes



    Re: Vereinsjugendtag und Jahreshauptversammlung am 23.02.2007

    Kevin - 23.01.2007, 11:32


    Oh glatt verguckt :D Ok dann bin ich natürlich auch dabei. Is klar das eine solche entscheidung zeit und viel vorbereitung braucht um das Projekt letztendlich starten zu können. Finde die Initiative echt gut und würde mir wünschen wenn alles so funktioniert wie es geplant und letztendlich im Februar hofentlich befürwortet ist. Danke für die Info´s!



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Forum des TuS Langenheide

    Danke für die Mitarbeit beim Stadtfest - gepostet von TuS-Cheffe am Montag 14.05.2007
    TuS Langenheide - TuS Hoberge Uerentrup: 1 - 0 (0-0) - gepostet von TuS-Cheffe am Sonntag 11.03.2007
    18 Uhr HALLENTRAiNING! - gepostet von Oli W. am Donnerstag 23.11.2006
    Saisonauftakt - gepostet von TuS-Cheffe am Montag 16.07.2007
    Hörste - Langenheide 1:6 (1:5) - gepostet von JoJo am Sonntag 04.11.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Vereinsjugendtag und Jahreshauptversammlung am 23.02.2007"

    Frankfurt IAA 2007 - SileZ (Montag 08.10.2007)
    Ski Challenge 2007 - Sanguinarius Senex (Dienstag 19.12.2006)
    Ausstellung in KÖLLE, am 10.02.2007 - Loewchen (Samstag 10.02.2007)
    Stänli Cöp 2007 - Kilik (Mittwoch 04.04.2007)
    Backdraft 12. Mai 2007 - Anonymous (Sonntag 01.04.2007)
    Am 18.02.2007 grillen? - FU-fan (Donnerstag 15.02.2007)
    April 2007 - Toben (Sonntag 01.04.2007)
    Probenbeginn 2007 - Susanne (Freitag 05.01.2007)
    Jahreshauptversammlung - thacyp (Montag 13.03.2006)
    Heathrow 04.10.2007 - Maise (Samstag 24.11.2007)