3. Tag (Longe+Überraschung)

Forum von VRH Golden Rose
Verfügbare Informationen zu "3. Tag (Longe+Überraschung)"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Loa - Anna
  • Forum: Forum von VRH Golden Rose
  • Forenbeschreibung: Hier könnt ihr eure Berichte reinschreiben und auch mit den anderen Middis quasseln etc... ;-)
  • aus dem Unterforum: Alte Probeberichte
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Donnerstag 23.11.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: 3. Tag (Longe+Überraschung)
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 1 Monat, 6 Tagen, 15 Stunden, 40 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "3. Tag (Longe+Überraschung)"

    Re: 3. Tag (Longe+Überraschung)

    Loa - 16.01.2007, 22:50

    3. Tag (Longe+Überraschung)
    Auch als ich heute Morgen erwachte, fühlte ich mich wunderbar erholt. Es war in den zwei Tagen, die ich nun schon hier war, so viel passiert, dass ich bis jetzt noch gar keine Zeit für Gedanken an zu Hause gehabt hatte und außerdem hatte ich das Gefühl, dass es mir schon lange nicht mehr so gut gegangen war. Ich streckte mich zufrieden und blickte mich dann in dem kleinen Zimmerchen um und blieb dann einfach noch ein bisschen liegen und blickte aus dem Fenster in einen tristen Himmel, der meine Vorfreude jedoch auch nicht dämpfen konnte. Ich vergrub mich noch ein bisschen in ein Buch und als ich aufstand, war es bereits halb 10. Da ich aber heute völlig frei von irgendwelchen Terminen oder Verabredungen war, ging ich fröhlich duschen, zog dann meine Stallklamotten an und kramte zu guter letzt noch meine Regenjacke aus einem der zwei Koffer. Dann hüpfte ich pfeifend die Treppen der kleinen Pension runter, kaufte mir ein belegtes Brötchen beim Bäcker und aß es auf dem Weg zu Golden Rose. Es gibt nichts gemütlicheres, als langsam mit dem Fahrrad bei Regen am Waldrand entlangzufahren und zu frühstücken :P Doch ganz schön nass kam ich auf dem Hof an und begutachtete noch einmal lächelnd das Hofschild, bevor ich das Tor öffnete und erstmal Annas Drahtesel irgendwo gesichert abstellte. Es herrschte schon reges Treiben und ich winkte Sakura zu, die ich am Putzplatz mit Morito erkannte. Nachdem ich kurz bei Al Hattal, Golden Rose und Highlight vorbeigeschaut und jeden ein bisschen gekrault hatte, zog es mich dann aber doch erstmal ins Stübchen, denn meinen heutigen Kaffee hatte ich noch nicht gekriegt ^^ Ich kochte mir also einen und setzte mich dann ans Fenster, wärmte meine Hände an der heißen Tasse und schaute gedankenverloren auf den verregneten Hof. "Na, schlecht geschlafen?", fragte eine Stimme hinter mir. Ich drehte mich um, entdeckte Anna und grinste: "Nein, eigentlich nicht... Ich seh doch nicht etwa so aus, oder?" Sie lachte und ließ sich ebenfalls mit ner Tasse Kaffee zu mir plumpsen. "Hat dich auch mal wieder die Sucht hergetrieben, hm?", grinste ich und Anna beschränkte sich darauf, geräuschvoll einen großen Schluck zu nehmen xD Anna erzählte mir, dass heute schon wieder ein neues Mitglied das erste Mal hier gewesen war und das so langsam aber sicher richtig Leben in die Bude kam. "Ach übrigens, es gibt ein kleines Hofpferdeturnier. Hängt da am Schwarzen Brett, falls du Lust hast..", sie zwinkerte. "Du weiß ja, ich bin für alles zu haben und dabei ist das heute grade mal der zweite Tag mit Sir Glen xD", grinste ich. Nachdem wir jeder zwei Tassen Kaffee intus hatten, war mir wieder warm und Anna musste auch los, um weiteren Bürokram zu erledigen. Bevor ich zu der Sattelkammer für die Hofpferde ging, schaute ich mir den Turnieraushang erst nochmal genauer an und beschloss mich dann, für den Parcours und den Putzwettbewerb anzumelden. "Na das wird mit meinem Tollpatsch ein Spaß... oh Luna, hast du mich erschreckt", sagte ich und hielt mir die Hand ans Herz, als die Hündin wie aus dem Nichts auftauchte. "Iiih hau ab, du bist nass", sagte ich angewidert, doch als mich dann ihre lieben Augen anblickten, kraulte ich sie doch am Kopf xD "Ihr wisst aber auch immer, wie ihr uns rumkriegt..", murrte ich, zog dann meine Kapuze auf und stiefelte durch den Regen zur Sattelkammer. Schnell hatte ich das Halfter mit Strick und den Putzkasten des Irish Hunters gefunden und auch eine Longe und eine Longierpeitsche hingen hier. Da ich mir vorgenommen hatte, Sir Glen heute an der Longe zu testen, nahm ich Peitsche und Longe gleich mit und taperte dann zum Putzplatz, der glücklicherweise überdacht war. Sakura und Morito standen nicht mehr hier, aber so konnte ich mich wenigstens voll und ganz auf Sir Glen konzentrieren. Ich ließ Putzkasten, Longe und Peitsche hier stehen und schlenderte dann weiter zum Trakt der Hofpferde und taperte dann weiter zur Box von Sir Glen. "Hey Schöner", begrüßte ich ihn leise und schnalzte sanft mit der Zunge. Der Braune drehte sich neugierig um und streckte mir dann die Nase entgegen. Liebevoll kraulte ich ihn eine Weile über die halbhohe Boxentür hinweg und öffnete dann seine Box. Er schnoberte mich interessiert und schien auch keineswegs verstimmt, als er kein Leckerlie fand. Ich grinste und streifte ihm dann sanft das Halfter über. Sir Glen folgte mir willig aus der Box raus und stolperte erstmal, als wir auf den Hof traten xD "Du bist echt unglaublich", sagte ich lachend und machte mich dann mit dem Wallach Kopf schüttelnd auf zum Putzplatz, wo ich ihn bei seiner Putzbox anband. Der Braune beobachtete gespannt, wie ich die Box öffnete und ein paar Bürsten zu Tage brachte. Heute fand er es wohl sehr lustig, erstmal immer den Bürsten auszuweichen -.- "Muss das jetzt sein? Immer diese Austest-Spielchen...", seufzte ich, zuckte dann mit den Schultern und begann Sir Glen einfach zu putzen und irgendwann gab er anscheinend verwirrt Ruhe :P Überlegen grinsend nahm ich das zur Kenntnis, lobte den Wallach mit einem kurzen Halstätscheln und machte dann wie gehabt weiter, nur das mein Pferd jetzt anstandslos stehen blieb. Ich summte ein bisschen vor mich hin und schon bald hatte ich den ganzen Weidendreck von gestern aus seinem schönen Fell gestriegelt und wegkardätscht, so dass Sir Glen nun auch wieder aussah wie ein Sir ^^ "Wie sind sie eigentlich auf den Namen gekommen, wer immer dich auch so genannt hat?", fragte ich den Wallach grinsend. Okay, ich hatte noch nie jemand so elegant stolpern sehen, aber ansonsten hatte er ja nicht wirklich was von einem "Sir", jedenfalls charakerlich xD Ich grinste, kraulte den Wallach kurz und kratzte dann Hufe aus und machte mich an Schweif und Mähne. Sir Glen schien erstmal zu dem Schluss gekommen zu sein, die Austestereien sein zu lassen, denn er verhielt sich für das restliche Putzen wirklich vorbildhaft (abgesehen von dem einen Mal Putzbox umschmeißen, wobei ich aber den Gedanken hege, dass das wirklich nicht mit Absicht passiert ist xD) und so war ich mit dem Braunen sehr zufrieden. Sir Glen stupste mich liebenswürdig an, als ich Strick gegen Longe tauschte und folgte mir dann neugierig zur Longierhalle. Ich wollte es mit dem irischen Wallach langsam angehen und wie immer erstmal bei der Bodenarbeit anfangen, so, wie ich das eigentlich immer pflegte zu tun. Ich pfiff fröhlich ein kleines Liedchen vor mich, als ich die Bande hinter uns geschlossen hatte und taperte dann in die Mitte der runden Halle. "So Hübscher, dann wollen wir doch mal sehen, wie das so mit uns klappt", sagte ich munter, schnalzte mit der Zunge, sagte kurz danach klar und bestimmt "Raaaaaus" und deutete mit der Longierpeitsche auf seine Schulter. Ein leichtes Antippen war nötig, doch bald lief Sir Glen einen schönen Kreis um mich und schlackerte aufmerksam mit den Ohren. Ich spornte ihn zu einem etwas fleißigeren Tempo an und beobachtete ihn genau. Mit gefiel der Wallach und auch wenn er lieber unachtsam daherschlurfte, versteckten sich darunter doch wunderbare Gänge, die ich gespannt war, auszutesten. Ich ließ ihn erstmal einige Zeit auf der einen Hand Schritt laufen, beobachtete ihn und versuchte, in immer wieder ein bisschen anzuspornen. Sir Glen schien aufmerksam und stellte sich schon jetzt recht gut auf mich ein, allerdings ließ seine Körperhaltung auch ein bisschen auf Desinteresse schließen. Naja, wir mussten uns ja auch erstmal kennenlernen, gelle? :D "Okay Dicker, dann lass uns mal die Hand wechseln..", sagte ich munter, drehte meinen Körper anders zu ihm und hob die Hand. Sir Glen verstand recht schnell und wechselte gut die Seite, schranzte dann aber erstmal wieder ein bisschen zu mir in die Mitte, bevor ich ihn wieder nach außen beförderte :P Ich schnalzte wieder ein bisschen mit der Zunge und Sir Glen legte auch ein bisschen im Tempo zu, doch schlurfte immer noch so ein bisschen vor sich hin. Nach ein, zwei Runden im fleißigen Schritt, trabte ich ihn dann an, was ein kleiner Schlenker der Peitsche benötigte. Ansonsten reagierte er aber gut auf meine Stimm- und Körperhilfen und ich war recht zufrieden. "Och Glen, also ein bisschen deine Füße heben, kannst du schon", seufzte ich augenrollend, als der Wallach heftig gestolpert war. Er hatte sich erschreckt und einige Sprünge im Galopp gemacht, bis ich ihn zu einem ruhigen Trab runtergeschaukelt hatte. Hier war wohl viel Stangen- und Cavalettiarbeit angesagt, da musste er nämlich wohl oder übel die Hufe heben, doch nicht heute am ersten Tag. Auch im Trab und Galopp klappten die Handwechsel wirklich annehmbar und ich beobachtete den Wallach auch hier genau. Er schien langsam Gefallen an der ganzen Sache zu finden und trabte mit schwingendem Rücken und leicht pendelndem Schweif locker um mich herum und ich entdeckte auch ein kleines Fückchen des Trabs, den ich gestern auf der Weide beobachtet hatte ;) "Na das läuft doch ganz ausgezeichnet", sagte ich glücklich, lobte den Wallach verbal (wie meistens) und parierte ihn dann durch zum Schritt, was nur mit einem energischen "Brrt Scheeeritt" und einem leichten Longenzupfer verbunden war. Während der Wallach mit entspannt gesenktem Hals noch ein paar Runden im Schritt um mich herumzog, blickte ich auf die Uhr. Wir waren nun schon eine gute dreiviertel Stunde hier drin und ich befand es für genug. Mit einem Blick auf seine Hinterhand und einem leichten Longenzupfer kam Sir Glen auch lieb zu mir rein und wollte sich aber erstmal an mir schuppern. "Nix da", sagte ich lachend, wich ihm geschickt aus und kraulte den Wallach dann lobend, was ihn einem zufriedenen Grunzer entweichen ließ. Für unser erstes Zusammenarbeiten hatte es erstaunlich wenig gekriselt, aber noch ist ja nicht alle Tage Abend. Jedoch hatten wir schon einen guten Grundsatz wie ich fand und auf dem ließe sich sicher die nächsten Tage gut aufbauen. Lächelnd führte ich den Braunen zurück zum Putzplatz und kratzte ihm dort die Hufe aus und tauschte Longe wieder gegen Strick. Die Sonne ließ sich heute nun doch mal blicken und hatte den Regen vertrieben und das triste grau hatte sich in ein fast gleißendes weiß verwandelt. "Na komm Süßer, die Weide ruft", grinste ich Sir Glen an, zupfte aufmunternd am Strick und brachte den Braunen auf die Hofpferdeweide für Stuten und Wallache und bemerkte, dass auch History da stand. "Na, dann bist du ja nicht alleine..", sagte ich zufrieden, nahm dem Braunen das Halfter ab, tätschelte ihm nochmal den Hals und sah dann zu, wie er zu History trabte und die beiden sich begrüßten. Ich seufzte und sah Sir Glen noch zu, wie er sich eine geeignete Stelle zum Wälzen suchte und dann genüsslich alle Viere in die Luft streckte. Ich seufzte lächelnd, stützte mich auf einen der Zaunpfosten und hing noch ein bisschen meinen Gedanken nach und genoss die kalte Januarluft und das draußen sein, bevor ich dann erstmal Longe, Peitsche und Putzkasten des Wallachs wegräumte und dann seine Box ausmistete. Ich hatte mich grade entschieden, mir einen weiteren Kaffee im Stübchen zu gönnen, als mein Handy klingelte. Verdutzt, da mich sonst nie einer anruft, ging ich perplex dran. "Rat mal wo ich bin", meldete sich eine zu bekannte Stimme. "Stine!?", fragte ich entgeistert. "Nein, der Weihnachtsmann in Strapse.. Ja natürlich Stine! Also, rat mal wo ich bin!" "Ähm keine Ahnung, aufm Mando Konzert?", fragte ich entgeistert, doch dann schaltete mein Hirn. "Nee, sonst wär es erstens nicht so leise und zweitens würdest du mich sicher nicht währenddessen anrufen", fügte ich mit an die Lippe tippend hinzu. "Gut geschlussfolgert Dr. Watson", sagte Stine und ich hörte, dass sie grinste. "Ich hab keine Ahnung", gab ich auf. "Okay Tipp, geh mal ins Stübchen", sagte sie. "Was soll denn nun das schon wieder und woher weißt du überhaupt, wo ich bin?", fragte ich und peilte einfach überhaupt nichts. "Loa, geh einfach, okay?", sagte sie. "Okay, aber ich weiß wirklich nicht was da...", sagte ich, doch Stine hatte aufgelegt. Verwirrt starrte ich mein Handy an, als ob es mir irgendeine Erklärung schuldig war und stiefelte dann ins Stübchen. Erstens siegte bei mir mal wieder die Neugierde und zweitens gab es da Kaffee. Ich öffnete die Tür und eine Stimme sagte: "Du bist echt das verpeilteste Kind, was ich kenne.." Mir klappte der Mund auf und ich ließ alles fallen, was ich in den Händen hatte (betraf im Moment zum Glück nur mein Handy und ein Labello xD) und starrte Stine an, die grinsend vor mir stand. "Was...was...was machst du denn hier?", brachte ich entgeistert raus und plötzlich überwog die Freude. "Mensch Stiiine", quietschte ich und sprang meiner Rockröhre in die Arme. Stine lachte, drückte mich feste und sagte: "Du machst mit deinem Quietschen Ulf Konkurrenz". Ich konnte ihr gar nicht sagen, wie froh ich war, sie zu sehen. Ich war doch nicht so alleine hier, wie ich gedacht hatte. Anna und jetzt auch noch Stine. Das war echt ne riesen Überraschung und Anna, die Sau, hatte es doch tatsächlich geschafft, ihren Mund zu halten und mir kein Sterbenswörtchen gesagt ^^ Die nächsten zwei Stunden verbrachte ich glücklich mit Stine im Stübchen. Sie erzählte mir, wie sie hierher gekommen war und wie sie das mit mir erfahren hatte. Dann begannen wir mit dem Schwärmen von alten Zeiten, wo wir uns immer wieder umarmten und sagten, wie sehr wir uns doch vermisst hätten xD "Dreht ihr ne Soap?", fragte Anna, die uns in einer emotonialen Phase erwischte und setzte sich zu uns. "Ja, GZSZ für Arme, war schon immer mein Traum", grinste ich. "Ach Mädels, ich wär dafür, dass wir heute Abend irgendwo auf uns anstoßen, oder nicht?" Stine, das kleine Partymädchen war sowieso gleich dabei und Anna brauchte auch nicht großartig überredet werden :D Wir quasselten noch ein bisschen, wobei Stine mir erzählte, dass sie sich für die schöne Stute Gianna entschieden hatte, die mir auch am Anfang aufgefallen war, bevor wir unsere lustige Runde dann erstmal auflösten. Anna wuselte gleich wieder los, um irgendwas zu erledigen und Stine kam mit mir zu Sir Glen's Koppel. "Stine!?" "Hm" "Warum bist du wirklich hier?", fragte ich sie und blickte sie von der Seite an. Ihre leicht gelockten, schwarzen Haare umspielten ihr hübsches Gesicht. "Zuhause war alles scheiße", sagte sie und blickte mich an. "Neuanfang?" Sie lächelte und nickte. "Kenn ich, ging mir ja auch nicht anders..", wir blickten eine Weile über die riesige Weide und schwiegen. "Ich bin froh, dass du da bist", sagte sie und blickte mich an. "Und ich erst", gab ich mit einem Lächeln zurück und schlüpfte durch den Zaun, um Sir Glen holen zu gehen. Der Braune stand wie gestern auch ziemlich weit hinten und bewegte sich auch kein Stück, allerdings ließ er sich so auch anstandslos aufhalftern. Ich kraulte den Irish Hunter kurz am Hals und hatte das Gefühl, dass nun einfach nichts mehr schiefgehen könnte...



    Re: 3. Tag (Longe+Überraschung)

    Anna - 21.01.2007, 12:12


    löl.... genial, genialer... Loa :mrgreen: :respekt:



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Forum von VRH Golden Rose

    4. Bericht --> vorletzes mal reiten mit Bambi - gepostet von Tina am Samstag 17.02.2007
    News - gepostet von Anna am Donnerstag 23.11.2006
    16. Tag (Regen, ein roter Tiger und ein besonderer Raum) - gepostet von Loa am Donnerstag 28.06.2007
    sarah's Berichte in der Probezeit - gepostet von Sarah am Mittwoch 28.02.2007
    Sir Glen - gepostet von Jacqueline am Mittwoch 18.07.2007
    Kür - gepostet von Tina am Freitag 04.05.2007



    Ähnliche Beiträge wie "3. Tag (Longe+Überraschung)"

    27. Tag Abend - Fiona Webb (Mittwoch 18.07.2007)
    Letzter Tag mit meiner Süßen!! - Anna (Dienstag 20.06.2006)
    Waterloo at 'Aktuelle Schaubude' - complete - hamlet3 (Montag 08.09.2008)
    HMC sagt Guten Tag - HMC (Sonntag 07.10.2007)
    Neuer Tag - anna92 (Donnerstag 13.07.2006)
    24. Tag/Mittags - Jodi Fountain (Freitag 22.06.2007)
    Ein neuer Tag - Kristina (Freitag 27.10.2006)
    8.Tag/Nachmittags - Riley Ward (Donnerstag 12.04.2007)
    26. tag morgens - Fiona Webb (Sonntag 01.07.2007)
    unser tag im garten von schwägerin nicole.*gg* - schneckeschatz (Sonntag 02.07.2006)