Das darfst du jetzt Propaganda nennen:

Kruger-Sauf-Club
Verfügbare Informationen zu "Das darfst du jetzt Propaganda nennen:"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Rebell
  • Forum: Kruger-Sauf-Club
  • Forenbeschreibung: -=KSC=- born in march 2003 -=KSC=-
  • aus dem Unterforum: Politecke
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Freitag 24.03.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Das darfst du jetzt Propaganda nennen:
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 6 Monaten, 10 Tagen, 13 Stunden, 23 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Das darfst du jetzt Propaganda nennen:"

    Re: Das darfst du jetzt Propaganda nennen:

    Rebell - 14.01.2007, 19:59

    Das darfst du jetzt Propaganda nennen:
    Die Bundeskanzlerin spricht sich in ihrer Neujahrsansprache für eine Fortsetzung des neoliberalen Reformkurses aus. Dabei spielen diesmal die Sozialdemokraten die Opposition und fordern ein Ende des Reformkurses. Was für eine Heuchelei, sie fordern ein Ende des Reformkurses, den sie einst begonnen haben! Und selbst wenn die Sozialdemokraten wieder an der Macht wären, würden sie es sein, die diese Reformen durchpreschen und die Jesusdemokraten würden den Gegenpart spielen.
    Die Kanzlerin spricht davon, dass die Reformen notwendig seien, um die Arbeitslosigkeit abzubauen und um die Verschuldung der Haushalte zu verringern. Dann wollen wir ihre Aussagen mal dem Ergebnis ihrer Politik gegenüberstellen.
    Die Arbeitslosigkeit ist nicht gesunken, nur durch eine, wiedermal, veränderte Zählweise, fielen Einige aus der Statistik heraus. Die Kanzlerin fordert mehr Wachstum, das einzige Wachstum was es in Deutschland noch gibt, sind die Profite des Großkapitals und die Verbraucherinsolvenzen die, seit Jahren stabil zweistellig wachsen.
    Wenn die Kanzlerin wirklich an diesen Zuständen etwas ändern wollte, warum hat sie es bis heute nicht gemacht?
    Wenn die Demokraten sich für eine Besserung dieser Zustände einsetzen und sich dennoch nichts ändert, dann müssen ihre Programme nichts taugen. Vielleicht sollten die Demokraten sich mal ein Paar wirkliche Lösungen für die Probleme dieser Zeit einfallen lassen. Oder aber, die Demokraten wollen an diesen Zuständen gar nichts ändern, sondern sind nur Marionetten des Großkapitals, die von diesen Zuständen profitieren.
    Es muss endlich wieder Politik von der Gemeinschaft, für die Gemeinschaft gemacht werden. Diese Gemeinschaft ist und bleibt das deutsche Volk!
    Das deutsche Volk muss sich endlich seiner Kraft bewusst werden. Es bringt nichts in den Kneipen rumzusitzen und besoffen auf das System rumzupöbeln und damit seine begrenzte Lebenskraft sinnlos zu vergeuden. Es gibt hier auch keinen Grund mehr irgendwas zu feiern, denn es gibt kein persönliches Glück in Zeiten völkischen Unglücks! Betäubt vom Feier- und Medienrausch, verfettet vom Industriefraß, der uns billig zugeworfen wird, ist ein Volk nicht mehr in der Lage zu kämpfen. Leben ist Kampf, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Jeder Deutsche hat die moralische Pflicht, sich für Deutschland einzusetzen, denn von den Vorleistungen unserer Ahnen profitieren wir heut alle. Jede Gemeinschaft kann nur überleben, wenn ihre Mitglieder mehr geben als nehmen.
    Dabei ist es wichtig, sich langfristige Ziele zu stecken und nicht schnell irgendwas zu tun, um sein Gewissen zu beruhigen. Schließt euch der Widerstandsbewegung an, redet mit Nachbarn, Sportkollegen, klärt den Polizeibeamten auf, der euch zu einer Verkehrskontrolle angehalten hat, erzieht eure Kinder nach der deutschen und natürlichen Lebensanschauung, grüßt freundlich jeden Volksgenossen! Singen befreit die Seele, in keinem anderen Volk der Welt, gibt es so viele und schöne Volkslieder wie im Deutschen. Die kleinen Schritte sind dabei besser als die Großen, der Widerstand gegen dieses Regime muss langsam, dafür aber unaufhaltsam wachsen. In der Breite liegt dabei die Kraft, in der weltanschaulichen Tiefe ihr Geist und im drohenden Untergang die Notwendigkeit.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Kruger-Sauf-Club

    1/4-Meile-Rennen in Werneuchen - gepostet von Meier am Montag 15.05.2006
    Einsatzübung für Ausscheid/Ü18 in Dannenberg - gepostet von richter am Sonntag 24.09.2006
    8. richter - gepostet von richter am Samstag 03.06.2006
    Ich packe meinen Koffer Teil2... - gepostet von richter am Freitag 03.11.2006
    So Leutz nu aber... - gepostet von richter am Freitag 24.03.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Das darfst du jetzt Propaganda nennen:"

    Peace, Propaganda & The Promised Land - TheBORG (Montag 07.08.2006)
    Pokemon nennen - yugimuto (Montag 04.12.2006)
    Propaganda :) - Tillule (Montag 14.05.2007)
    Melotron - Propaganda im TV - Freeze_Frame (Montag 25.12.2006)
    Die Wachtturm-Gesellschaft und die Propaganda - Xantos (Samstag 05.01.2008)
    Bildzeitung: Hizbollah macht Propaganda - libanese4ever (Samstag 05.08.2006)
    Wie soll ich mich nennen?? - Letten (Donnerstag 14.10.2004)
    Propaganda - Blutbengel (Freitag 04.08.2006)
    Alle nennen mich Pony - Das Moderatorenteam (Donnerstag 15.02.2007)
    Beim Namen nennen ?! - Bonés (Donnerstag 10.08.2006)