die unendliche geschichte ^^

Tais Forum
Verfügbare Informationen zu "die unendliche geschichte ^^"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Superhuhn90 - Janina - Shimy - andi - Mathias - Ari - Manu - Kaddi - Flo - tatta - rosa - Nüdäl - Dolly
  • Forum: Tais Forum
  • aus dem Unterforum: Für jeden der was loswerden will
  • Antworten: 586
  • Forum gestartet am: Mittwoch 20.12.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: die unendliche geschichte ^^
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 3 Monaten, 2 Tagen, 10 Stunden, 31 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "die unendliche geschichte ^^"

    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 24.12.2006, 11:33

    die unendliche geschichte ^^
    soso für alle die net wissen wies funktioniert:
    aalso hab mir gedacht, dass wir hier auch ne kleine geschichte schreiben...

    die bekannten REGELN: immer NUR 3 Wörter hinzufügen...

    ich denk mir mal wenn wir selbst in der geschichte vorkommen wird des alles lustiger...
    also: personen egal, hauptsache einer von uns

    ich mach dann auch mal en anfang:
    (am besten immer den alten text kopieren un dann einfügen!)



    Eines tages war...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 24.12.2006, 13:27


    Eines tages war ein Konzert mit



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 24.12.2006, 14:11


    Eines tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 24.12.2006, 14:19


    Eines tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom



    Re: die unendliche geschichte ^^

    andi - 24.12.2006, 14:37


    Eines tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn".Kurz bevor



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Mathias - 24.12.2006, 15:04


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 24.12.2006, 17:24


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu

    (maan ihr benausen..des heißt eig. "das gelbe vom ei"...is jetz unsre heut spontan gegründete band...mitglieder sin mei sis un ich^^ wir haben morgen en konzert bei unsrer oma :roll: )



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 24.12.2006, 17:57


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi:

    (jaaah ich bin schon ganz aufgeregt...lampenfieber und so^^)



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 24.12.2006, 20:11


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön dass ihr



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 24.12.2006, 20:38


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön, dass ihr gekommen seid und die



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 24.12.2006, 21:25


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön, dass ihr gekommen seid und die bands sind auch



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 24.12.2006, 21:45


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön, dass ihr gekommen seid und die bands sind auch ganz ok. Außer



    (ähhhhhhhm shimschi, kannst du auf drei zählen?)



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 25.12.2006, 11:53


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön, dass ihr gekommen seid und die bands sind auch ganz ok. Außer die Überraschungsbänd, die

    (ähm...null, ein, zwei, drei! :oops: )



    Re: die unendliche geschichte ^^

    andi - 25.12.2006, 12:16


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön, dass ihr gekommen seid und die bands sind auch ganz ok. Außer die Überraschungsbänd, die waren wohl am



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 25.12.2006, 15:30


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön, dass ihr gekommen seid und die bands sind auch ganz ok. Außer die Überraschungsbänd, die waren wohl am Nordpol gewesen und



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 25.12.2006, 16:03


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön, dass ihr gekommen seid und die bands sind auch ganz ok. Außer die Überraschungsbänd, die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 25.12.2006, 19:25


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön, dass ihr gekommen seid und die bands sind auch ganz ok. Außer die Überraschungsbänd, die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Ari - 25.12.2006, 20:13


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön, dass ihr gekommen seid und die bands sind auch ganz ok. Außer die Überraschungsbänd, die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen können wir ja



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 25.12.2006, 21:30


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön, dass ihr gekommen seid und die bands sind auch ganz ok. Außer die Überraschungsbänd, die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen können wir ja schlafen oder so



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 25.12.2006, 22:21


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön, dass ihr gekommen seid und die bands sind auch ganz ok. Außer die Überraschungsbänd, die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen können wir ja schlafen oder so tun als ob



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Ari - 25.12.2006, 22:26


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön, dass ihr gekommen seid und die bands sind auch ganz ok. Außer die Überraschungsbänd, die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich spass haben obwohl wir eigentlich



    Re: die unendliche geschichte ^^

    andi - 25.12.2006, 22:52


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön, dass ihr gekommen seid und die bands sind auch ganz ok. Außer die Überraschungsbänd, die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich spass haben obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 25.12.2006, 23:32


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging sagte manu zu dem kleinen Schimschi: schön, dass ihr gekommen seid und die bands sind auch ganz ok. Außer die Überraschungsbänd, die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich spass haben obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 26.12.2006, 11:57


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also...
    (immer höchstens drei Wörter, sonst is wiztlos)



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 26.12.2006, 12:07


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber



    Re: die unendliche geschichte ^^

    andi - 26.12.2006, 14:45


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 26.12.2006, 18:21


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen iglu direkt vor



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 26.12.2006, 19:26


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 26.12.2006, 20:00


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 26.12.2006, 20:26


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand, die Fische darin



    Re: die unendliche geschichte ^^

    andi - 26.12.2006, 20:45


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand, die Fische darin waren absolut begeistert



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 26.12.2006, 21:02


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand, die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 26.12.2006, 21:12


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand, die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Kaddi - 26.12.2006, 21:19


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand, die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss...

    ..... so der/die/das Kaddi meldet sich jetz au ma zu wort hihihi ICH BIN UNWÜRDIG s 8)



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 26.12.2006, 21:22


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand, die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 26.12.2006, 21:49


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand, die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 26.12.2006, 22:02


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand, die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 26.12.2006, 22:11


    ab 50 is ma DOPSBALL-Sammler!!! :lol: scheiße erwischt^^ich hab ne ganze kiste voll^^

    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand, die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne gasmasken leben



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Ari - 27.12.2006, 09:01


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand, die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne gasmasken leben und so dachte



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 27.12.2006, 11:12


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 27.12.2006, 11:25


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia dass sie mal



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 27.12.2006, 12:54


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diesen...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 27.12.2006, 12:58


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 27.12.2006, 13:57


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 27.12.2006, 14:29


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb die Sache zu



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 27.12.2006, 14:48


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb die Sache zu tun. sie nahmen


    (was für ne sache? :roll: )



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 27.12.2006, 16:50


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb die Sache zu tun. sie nahmen eine Knoblauchzehe, einen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 27.12.2006, 17:03


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb die Sache zu tun. sie nahmen eine Knoblauchzehe, einen stinkenden schuh von



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 27.12.2006, 17:54


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb die Sache zu tun. sie nahmen eine große kanne mit



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 27.12.2006, 18:03


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb die Sache zu tun. sie nahmen eine große kanne mit fischköpfen un warfen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 27.12.2006, 18:31


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb die Sache zu tun. sie nahmen eine große kanne mit fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu

    (irgendwie gabs hier grad 2 verschiedene Geschichten :?: von wegen Fischköpfe und Knochblauchzehen :?: :?: )



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 27.12.2006, 18:40


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb die Sache zu tun. sie nahmen eine große kanne mit fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden schuh von


    (so jetz hättn wir wieder alles soweit ich des seh^^)



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 27.12.2006, 19:07


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb die Sache zu tun. sie nahmen eine große kanne mit fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden schuh von einer knoblauchzehe, weil

    (jetzt is wieder alles dabei^^)



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 27.12.2006, 19:43


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb die Sache zu tun. sie nahmen eine große kanne mit fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden schuh von einer knoblauchzehe, weil sie alles dabei



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 27.12.2006, 19:48


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb die Sache zu tun. sie nahmen eine große kanne mit fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden schuh von einer knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten wenn



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 27.12.2006, 19:53


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine Große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten wenn, sie es schaffen...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 27.12.2006, 19:57


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine Große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 27.12.2006, 20:02


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. deshalb



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 27.12.2006, 20:25


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 27.12.2006, 20:56


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu



    Re: die unendliche geschichte ^^

    andi - 28.12.2006, 09:07


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren denn wenn



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 28.12.2006, 12:30


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 28.12.2006, 12:38


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 28.12.2006, 12:48


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 28.12.2006, 14:11


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 28.12.2006, 14:27


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 28.12.2006, 15:05


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 28.12.2006, 15:36


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. deshalb



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 28.12.2006, 16:16


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. deshalb holten sie ein



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 28.12.2006, 16:41


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. deshalb holten sie ein sparschwein und legten



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 29.12.2006, 11:10


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. deshalb holten sie ein sparschwein und legten es auf den



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 29.12.2006, 11:12


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. deshalb holten sie ein sparschwein und legten es auf den iglu der mitlerweile



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 29.12.2006, 12:25


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. deshalb holten sie ein sparschwein und legten es auf den iglu der mitlerweile grün leuchtete, da



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 29.12.2006, 15:51


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. deshalb holten sie ein sparschwein und legten es auf den iglu der mitlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    andi - 29.12.2006, 15:58


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. deshalb holten sie ein sparschwein und legten es auf den iglu der mitlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war.Mit dem Inhalt



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 29.12.2006, 20:10


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. deshalb holten sie ein sparschwein und legten es auf den iglu der mitlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 29.12.2006, 20:32


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mitlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 29.12.2006, 20:54


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mitlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 29.12.2006, 23:40


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mitlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 30.12.2006, 00:12


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mitlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 30.12.2006, 12:01


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mitlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der ente die sich



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 30.12.2006, 15:57


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mitlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der ente die sich für schlau hielt



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 30.12.2006, 18:10


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mitlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 30.12.2006, 18:40


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem bein stehn kann, wird die ganze welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mitlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den duden auswendig



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 30.12.2006, 18:57


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 30.12.2006, 19:55


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die bibel vor sich



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 30.12.2006, 21:32


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 30.12.2006, 22:05


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine zeit



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 31.12.2006, 14:00


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 31.12.2006, 16:06


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Kaddi - 31.12.2006, 19:33


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 01.01.2007, 12:52


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 01.01.2007, 15:36


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 01.01.2007, 15:47


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 01.01.2007, 17:43


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 01.01.2007, 18:17


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie selbstmord.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 01.01.2007, 21:15


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie selbstmord. Da kam zufällig



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 01.01.2007, 21:25


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie selbstmord. Da kam zufällig andi um die



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 01.01.2007, 21:31


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie selbstmord. Da kam zufällig andi um die ecke und merkte



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 01.01.2007, 21:49


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie selbstmord. Da kam zufällig andi um die ecke und merkte dass marco und



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 01.01.2007, 23:07


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie selbstmord. Da kam zufällig andi um die ecke und merkte dass marco und marcel ihn verfolgten.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 02.01.2007, 11:28


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie selbstmord. Da kam zufällig andi um die ecke und merkte dass marco und marcel ihn verfolgten. sie waren ihm



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 02.01.2007, 15:04


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 02.01.2007, 15:34


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 02.01.2007, 18:43


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 02.01.2007, 20:22


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 02.01.2007, 22:36


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 03.01.2007, 11:42


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die männer in



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 03.01.2007, 12:16


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die männer in ein fass zu



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 03.01.2007, 12:32


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die männer in ein fass zu hauen und sie



    Re: die unendliche geschichte ^^

    andi - 03.01.2007, 15:43


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die männer in ein fass zu hauen und sie anschließend auf ganz



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 03.01.2007, 17:26


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die männer in ein fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige weise verschwinden



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 03.01.2007, 19:54


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die männer in ein fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige weise verschwinden zu lassen, indem



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 04.01.2007, 12:50


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die männer in ein fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige weise verschwinden zu lassen, indem er sie in



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 04.01.2007, 13:32


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die männer in ein fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige weise verschwinden zu lassen, indem er sie in hustensaft ertränkte und



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 05.01.2007, 10:26


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die männer in ein fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige weise verschwinden zu lassen, indem er sie in hustensaft ertränkte und in cola auflöste.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 05.01.2007, 10:30


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die männer in ein fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige weise verschwinden zu lassen, indem er sie in hustensaft ertränkte und in cola auflöste. Danach ging er



    Re: die unendliche geschichte ^^

    andi - 05.01.2007, 12:06


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die männer in ein fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige weise verschwinden zu lassen, indem er sie in hustensaft ertränkte und in cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 05.01.2007, 12:14


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die männer in ein fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige weise verschwinden zu lassen, indem er sie in hustensaft ertränkte und in cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu marco und



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 05.01.2007, 16:36


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 05.01.2007, 17:31


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass marcel noch nich



    Re: die unendliche geschichte ^^

    andi - 07.01.2007, 13:37


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass marcel noch nicht mal sein Schlagzeug



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 07.01.2007, 13:44


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 08.01.2007, 11:57


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 08.01.2007, 14:45


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. er sagte



    Re: die unendliche geschichte ^^

    andi - 08.01.2007, 22:22


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. er sagte "hey,ich muss



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 09.01.2007, 10:16


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. er sagte "hey,ich muss aufs klo! geht



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 09.01.2007, 10:42


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 09.01.2007, 14:46


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 09.01.2007, 18:39


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 10.01.2007, 10:32


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und



    Re: die unendliche geschichte ^^

    andi - 10.01.2007, 10:55


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 10.01.2007, 12:38


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 10.01.2007, 13:15


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 10.01.2007, 14:52


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 10.01.2007, 15:16


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 10.01.2007, 18:52


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. außerdem leuchtete



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 11.01.2007, 11:05


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 11.01.2007, 12:00


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 11.01.2007, 12:26


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 11.01.2007, 15:00


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 11.01.2007, 17:10


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nicht



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 11.01.2007, 17:21


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes . er hatte



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 11.01.2007, 17:28


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes . er hatte ein Rudel Glühwürmchen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 11.01.2007, 17:30


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes . er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 13.01.2007, 12:46


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 13.01.2007, 16:08


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 13.01.2007, 17:18


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 14.01.2007, 14:25


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 14.01.2007, 14:30


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 14.01.2007, 15:29


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein handy zum glühen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 14.01.2007, 15:50


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein handy zum glühen bringen, doch das



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 14.01.2007, 15:52


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein handy zum glühen bringen, doch das scheiterte an der



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 14.01.2007, 16:07


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein handy zum glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen türklingel weil



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 15.01.2007, 18:53


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein handy zum glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen türklingel, weil sie nicht wasserfest



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 15.01.2007, 19:43


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein handy zum glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 16.01.2007, 12:17


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 16.01.2007, 16:23


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    andi - 16.01.2007, 18:30


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 16.01.2007, 18:37


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten prilblumen zu



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 17.01.2007, 11:04


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 19.01.2007, 12:56


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 19.01.2007, 13:46


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach floh.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 20.01.2007, 12:49


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 20.01.2007, 13:44


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 20.01.2007, 15:08


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 20.01.2007, 19:06


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 21.01.2007, 10:31


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 21.01.2007, 11:08


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 21.01.2007, 14:13


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen salto machen.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 22.01.2007, 09:42


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen salto machen. Außerdem waren sie



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 22.01.2007, 10:43


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 22.01.2007, 13:21


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 22.01.2007, 15:53


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 22.01.2007, 16:35


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 22.01.2007, 18:48


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die regentropfen ganz böse



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 22.01.2007, 20:17


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die regentropfen ganz böse pläne gegen die



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 23.01.2007, 09:51


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. ...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 23.01.2007, 12:29


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 24.01.2007, 10:48


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 25.01.2007, 19:35


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit atombomben auszutrocknen und



    Re: die unendliche geschichte ^^

    tatta - 25.01.2007, 20:09


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit atombomben auszutrocknen und der sonne einen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 26.01.2007, 09:23


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 26.01.2007, 13:56


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 26.01.2007, 17:12


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 27.01.2007, 17:43


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 28.01.2007, 12:02


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 28.01.2007, 18:47


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum,



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 28.01.2007, 22:09


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob liebesbriefe wirklich



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 29.01.2007, 14:22


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 29.01.2007, 15:12


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 29.01.2007, 15:45


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 29.01.2007, 18:53


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 30.01.2007, 13:32


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 30.01.2007, 16:41


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten,



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 30.01.2007, 17:34


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstar, weil



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 31.01.2007, 11:29


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwer...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 31.01.2007, 12:15


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 01.02.2007, 14:10


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 01.02.2007, 16:46


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 02.02.2007, 11:46


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 02.02.2007, 14:05


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 02.02.2007, 20:10


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und depressionen haben.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 02.02.2007, 20:12


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und depressionen haben. Allerdings hielt dies



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 05.02.2007, 11:58


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 05.02.2007, 16:53


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 06.02.2007, 19:35


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 11.02.2007, 15:44


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte da die ampel



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 11.02.2007, 16:02


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte da die ampel die kamele erschlagen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 11.02.2007, 16:10


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte da die ampel die kamele erschlagen hatte und diese



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 11.02.2007, 16:16


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte da die ampel die kamele erschlagen hatte und diese zu zombies wurden.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 11.02.2007, 16:29


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte da die ampel die kamele erschlagen hatte und diese zu zombies wurden.die zombies machten



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 11.02.2007, 16:33


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte da die ampel die kamele erschlagen hatte und diese zu zombies wurden.die zombies machten laute geräusche, die



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 11.02.2007, 16:42


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte da die ampel die kamele erschlagen hatte und diese zu zombies wurden.die zombies machten laute geräusche, die sich komisch anhörten.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 11.02.2007, 16:49


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte da die ampel die kamele erschlagen hatte und diese zu zombies wurden.die zombies machten laute geräusche, die sich komisch anhörten. deswegen dachte der



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 11.02.2007, 18:58


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte da die ampel die kamele erschlagen hatte und diese zu zombies wurden.die zombies machten laute geräusche, die sich komisch anhörten. deswegen dachte deR rasenmäher nicht daran



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 11.02.2007, 20:23


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte da die ampel die kamele erschlagen hatte und diese zu zombies wurden.die zombies machten laute geräusche, die sich komisch anhörten. deswegen dachte deR rasenmäher nicht daran, dass kamele auch



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 11.02.2007, 23:07


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 12.02.2007, 17:08


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 12.02.2007, 18:26


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 13.02.2007, 16:14


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 13.02.2007, 16:35


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von

    Schabrackentapir :lol: des Wort gefällt mir :D



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 15.02.2007, 14:34


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 15.02.2007, 20:23


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 16.02.2007, 15:17


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 17.02.2007, 11:20


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von motten benutzt worden.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 17.02.2007, 20:14


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von motten benutzt worden. Aber das war



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 18.02.2007, 16:00


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 18.02.2007, 19:26


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn janina hatte eh



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 19.02.2007, 12:27


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn janina hatte eh eine in Reserve...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 19.02.2007, 14:27


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 19.02.2007, 17:37


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. sie



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 20.02.2007, 14:16


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. sie hatte aber keinen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 20.02.2007, 16:43


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. sie hatte aber keinen
    ohrstöpsel weil juLe



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 21.02.2007, 20:13


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 23.02.2007, 19:11


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 24.02.2007, 10:29


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 24.02.2007, 12:49


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 24.02.2007, 14:45


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam kaddi



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 24.02.2007, 18:44


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam kaddi nur Bauchschmerzen, denn



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 26.02.2007, 16:08


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 26.02.2007, 19:14


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 27.02.2007, 13:35


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 27.02.2007, 14:55


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 28.02.2007, 12:03


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 01.03.2007, 15:07


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Kaddi - 01.03.2007, 16:25


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manu´s Auto....



    Re: die unendliche geschichte ^^

    rosa - 02.03.2007, 10:20


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manu´s Auto zumleben erwacht war



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 02.03.2007, 13:05


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manu´s Auto zumleben erwacht war. Der Topf mit

    HEE ROSA...SCHUMMELN GILT NED!!^^



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 02.03.2007, 13:30


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manu´s Auto zumleben erwacht war. Der Topf mit war voll mit



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 02.03.2007, 16:52


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 02.03.2007, 17:37


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem mülleimer der



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 03.03.2007, 11:31


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 03.03.2007, 15:55


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte weil lisa ihr



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 03.03.2007, 19:35


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 03.03.2007, 20:08


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 03.03.2007, 20:29


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 03.03.2007, 20:31


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 03.03.2007, 20:36


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen


    @vera: TOLLES BILDI :) WIE KRIEGT MA DES HIN MIT DEN 2 sätzen???



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 04.03.2007, 11:15


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig

    einfach mal nach smileys googeln,wenn du einen (in dem fall animierten)gefunden hast, speichern, und hier hochladen - fertig :D



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 04.03.2007, 12:15


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst

    toll des mach ich doch aber so nen tollen habsch no net gefunden...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 04.03.2007, 12:20


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl

    moment. ich guck kurz bei google,da is nämlich so ne seite da gibts gaaaaaaaaanz viele smileys!



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 04.03.2007, 12:22


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. sie

    dankääää! merkt ma bei dem teil was ich jetz drin hab dass des in dernacht n werwolf sein soll?



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 04.03.2007, 12:35


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. sie beschloss sich nun

    ja,merkt man :D guckst du:http://www.world-of-smilies.com/



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 04.03.2007, 12:39


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. sie beschloss sich nun einzubuddeln da sie



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 04.03.2007, 12:41


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. sie beschloss sich nun einzubuddeln da sie sowieso keine Freunde



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 04.03.2007, 15:35


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. sie beschloss sich nun einzubuddeln da sie sowieso keine Freunde hatte. sie war



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 04.03.2007, 18:33


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. sie beschloss sich nun einzubuddeln da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war KEIN MOF und



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 06.03.2007, 14:04


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 06.03.2007, 17:07


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 06.03.2007, 19:59


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der dusche ( ihr einziger

    loooos farin urlaub texte raussuchen -.-



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 07.03.2007, 15:36


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der dusche ( ihr einziger freund war ihre



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 07.03.2007, 15:40


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes...
    Hey Sandra, versuch uns net zu beeinflussen :wink: .



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 07.03.2007, 19:30


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. manu


    langweiler



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 08.03.2007, 13:54


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 08.03.2007, 17:27


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 08.03.2007, 20:02


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    andi - 09.03.2007, 01:45


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 09.03.2007, 13:29


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei sandra



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 09.03.2007, 15:12


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei sandra in der Gefriertruhe.



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 09.03.2007, 15:13


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei sandra, da nicht auffällt



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 09.03.2007, 15:14


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte sandra



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 09.03.2007, 15:20


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte sandra nämlich auch unzählige



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 09.03.2007, 15:27


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 09.03.2007, 15:49


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 10.03.2007, 10:03


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken was



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Kaddi - 10.03.2007, 22:17


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken was in Castrop-Rauxel :roll:



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 11.03.2007, 11:35


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 11.03.2007, 19:06


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der flo fand das



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 11.03.2007, 20:11


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 11.03.2007, 20:17


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 11.03.2007, 20:36


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 12.03.2007, 15:57


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 13.03.2007, 17:29


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 14.03.2007, 16:52


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 18.03.2007, 20:17


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 24.03.2007, 16:52


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. letztendlich beschloss er



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 26.03.2007, 15:21


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. letztendlich beschloss er, den Staub zu



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 27.03.2007, 15:36


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Letztendlich beschloss er, den Staub zu schnupfen. Er musste...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Flo - 29.03.2007, 14:38


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Letztendlich beschloss er, den Staub zu schnupfen. Er musste dafür das Kopfkissen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 30.03.2007, 18:31


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 30.03.2007, 18:43


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 30.03.2007, 18:45


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 30.03.2007, 18:46


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er weil er



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 30.03.2007, 18:56


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er, weil er nix zu Essen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 30.03.2007, 19:05


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er, weil er nix zu Essen hatte und deswegen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 30.03.2007, 19:11


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er, weil er nix zu Essen hatte und deswegen den Fernseher angenagt



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 30.03.2007, 19:19


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er, weil er nix zu Essen hatte und deswegen den Fernseher angenagt hat. Als dann



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 30.03.2007, 19:21


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er, weil er nix zu Essen hatte und deswegen den Fernseher angenagt hat. Als dann auch die Tührrahmen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 30.03.2007, 19:22


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er, weil er nix zu Essen hatte und deswegen den Fernseher angenagt hat. Als dann auch die Tührrahmen von ihm gegessen



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 30.03.2007, 19:23


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er, weil er nix zu Essen hatte und deswegen den Fernseher angenagt hat. Als dann auch die Tührrahmen von ihm gegessen waren wusste er,



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 30.03.2007, 19:23


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er, weil er nix zu Essen hatte und deswegen den Fernseher angenagt hat. Als dann auch die Tührrahmen von ihm gegessen waren wusste er, dass er schon



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 30.03.2007, 19:25


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er, weil er nix zu Essen hatte und deswegen den Fernseher angenagt hat. Als dann auch die Tührrahmen von ihm gegessen waren wusste er, dass er schon jetzt nicht mehr zu



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Manu - 06.04.2007, 17:24


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er, weil er nix zu Essen hatte und deswegen den Fernseher angenagt hat. Als dann auch die Tührrahmen von ihm gegessen waren wusste er, dass er schon jetzt nicht mehr zu retten war. Er...



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Superhuhn90 - 07.04.2007, 12:23


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er, weil er nix zu Essen hatte und deswegen den Fernseher angenagt hat. Als dann auch die Tührrahmen von ihm gegessen waren wusste er, dass er schon jetzt nicht mehr zu retten war. Er kackte ihm aufn



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 07.04.2007, 12:34


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er, weil er nix zu Essen hatte und deswegen den Fernseher angenagt hat. Als dann auch die Tührrahmen von ihm gegessen waren wusste er, dass er schon jetzt nicht mehr zu retten war. Er kackte ihm aufn Bauch als er



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Nüdäl - 07.04.2007, 19:04


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er, weil er nix zu Essen hatte und deswegen den Fernseher angenagt hat. Als dann auch die Tührrahmen von ihm gegessen waren wusste er, dass er schon jetzt nicht mehr zu retten war. Er kackte ihm aufn Bauch als er endlich angefangen hatte



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Shimy - 07.04.2007, 19:06


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen und warfen noch Schuhlöffel dazu und einen stinkenden Schuh von einer Knoblauchzehe, weil sie alles dabei haben wollten, wenn sie es schaffen, den großen Auftritt zu sabotieren. Deshalb fingen sie schon mal an zu hyperventilieren, denn wenn man sich so schlecht auf einem Bein stehn kann, wird die ganze Welt untergehen, denn sowas muss nunmal jeder können. Deshalb holten sie ein Sparschwein und legten es auf den Iglu, der mittlerweile grün leuchtete, da ihm kotzübel war. Mit dem Inhalt war nicht zu Spaßen, denn er war sehr explosiv. Die beiden gingen raus, mit der Ente die sich für schlau hielt, denn sie wusste den Duden auswendig und laberte die Bibel vor sich hin. Aber sie hatten keine Zeit, ihr zuzuhören, deshalb gingen sie Heim. Daheim war es ganz schrecklich, denn jemand sang ein hässliches Lied von Modern Talking. Deshalb begingen sie Selbstmord. Da kam zufällig Andi um die Ecke und merkte, dass Marco und Marcel ihn verfolgten. Sie waren ihm unheimlich, denn sie sahen aus wie Nashörner beim Frühjahrsputz. Er rannte los zur Bücherei um die Männer in ein Fass zu hauen und sie anschließend auf ganz unauffällige Weise verschwinden zu lassen, indem er sie in Hustensaft ertränkte und in Cola auflöste. Danach ging er in den Proberaum zu Marco und wunderte sich, dass Marcel noch nicht mal sein Schlagzeug gegessen hatte und trotzdem schon satt war. Er sagte: "Hey, ich muss aufs Klo! Geht raus, damit ich mich entleeren kann. Aber die anderen blieben da und machten Witze über den Marco, denn sie fanden es unheimlich, wie er seine Nase verbiegen konnte. Außerdem leuchtete der Geldbeutel von innen in taisgelb und von außen in taisrot. Das war aber nichts besonderes. Er hatte ein Rudel Glühwürmchen verschluckt un sie danach mit Wodka in eine Briefmarke getaucht und sie verdaut. Anschließend wollte er noch sein Handy zum Glühen bringen, doch das scheiterte an der hässlichen Türklingel, weil sie nicht wasserfest errichtet worden war. Dann gab es noch einen tollen Bauernhof Teppich mit rosa-roten Prilblumen zu sehen und die Tannenbäume im Aquarium schmeckten nach Floh. Am Ende des überaus lehrreichen Vortrags zeigte er explodierende Eichhörnchen, welche wie Haselnüsse vergraben werden und danach einen zehnfachen Salto machen. Außerdem waren sie bunt angestrichen, weil es geregnet hatte. Das war aber schlecht, da die Regentropfen ganz böse Pläne gegen die USA erstellt hatten. Die USA beschloss die Wolken mit Atombomben auszutrocknen und der Sonne einen Liebesbrief zu schreiben die darüber sehr verärgert war und sie verklagte. Vor dem Bundesverfassungsgericht stritten sei sich darum, ob Liebesbriefe wirklich lebensgefährlich sind. Man einigte sich, dass Liebesbriefe Windpocken verursachen. Die Kamele aber, die alle Freaks schon aufgefressen hatten, rülpsten lautstark, weil diese so schwere Gase entwickelten. Allerdings fielen sie danach die Treppe runter, weil sie zu fett geworden sind und Depressionen haben. Allerdings hielt dies den ganzen Verkehr auf, der um den Kreisverkehr herrschte, da die Ampel die Kamele erschlagen hatte und diese zu Zombies wurden. Die Zombies machten laute Geräusche, die sich komisch anhörten. Deswegen dachte der Rasenmäher nicht daran, dass Kamele auch manchmal einen guten Haarschnitt gebrauchen könnten. Also ging der Schabrackentapir Angeln, um eine Perücke von Janinas Vorrat zu fischen. Aber diese war schon von Motten benutzt worden. Aber das war nicht schlimm, denn Janina hatte eh eine in Reserve, die sie auch schnell verspeiste. Sie hatte aber keinen Ohrstöpsel weil Jule damit ihre Pommes aufgespiest hatte und deshalb erkrankt war. Aber von all dem bekam Kaddi nur Bauchschmerzen, denn sie hatte schließlich einen gefüllten Frosch verspeist. Der wundervolle Tag war aber noch nicht ganz perfekt, weil die Geburtstagstorte in Manus Auto zum Leben erwacht war. Der Topf mit war voll mit Speiseresten aus Sandras verschimmeltem Mülleimer, der schon Brummermücken beherbergte, weil Lisa ihr das französische Thunfischbaguette ins Gesicht geklatscht hatte. Aber die liebe kleine Shimy hat es gegessen weil sie so hungrig war und sonst wäre sie wohl tot gegangen. Sie beschloss sich nun einzubuddeln, da sie sowieso keine Freunde hatte. Sie war kein MoF und trotzdem lag sie alleine in der Dusche (Ihr einziger Freund war ihre Zahnbürste.). Letzten Endes starb sie. Manu kümmerte sich um ihre Hinterlassenschaften, welche sehr wertvoll waren.Der größte Teil landete bei Sandra in der Gefriertruhe. Dort lagerte Sandra nämlich auch unzählige Herrenuhren, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verticken, was in Castrop-Rauxel alltäglich war. Der Flo fand das aber albern und beschloss, ihre eine Socke unterm Bett hervorzuholen und damit eine riiiiesige Staublawine auszulösen, welche den Schwarzmarkt eingrauen sollte. Er musste dafür das Kopfkissen umbringen und Federn in die Wand kleben. Dann schniefte er, weil er nix zu Essen hatte und deswegen den Fernseher angenagt hat. Als dann auch die Tührrahmen von ihm gegessen waren wusste er, dass er schon jetzt nicht mehr zu retten war. Er kackte ihm aufn Bauch als er endlich angefangen hatte auf seiner Trompete



    Re: die unendliche geschichte ^^

    Janina - 08.04.2007, 09:58


    Eines Tages war ein Konzert mit Tais, Atticus Finch und "Das Gelbe vom Huhn". Kurz bevor es los ging, sagte Manu zu dem kleinen Schimschi: Schön, dass ihr gekommen seid und die Bands sind auch ganz ok, außer die Überraschungsbänd. Die waren wohl am Nordpol gewesen und sind deswegen so brutal schlecht drauf. Aber so lange die spielen, können wir ja schlafen oder so tun als ob wir unglaublich Spaß haben, obwohl wir eigentlich überhaupt und sowieso total genervt von denen sind. Also bauen wir lieber einen richtig großen Iglu direkt vor dem Fischaquarium, welches da halt rumstand. Die Fische darin waren absolut begeistert und schwammen tot durch die Luft. Aber irgendwann muss jede Bänd aufhören zu stinken, denn die Menschheit will ohne Gasmasken leben und so dachten Sandra und Claudia, dass sie mal etwas gegen diese Tierquälerei unternehmen müssten und beschlossen deshalb, die Sache zu tun. Sie nahmen eine große Kanne mit Fischköpfen