Heal you

Tokio Hotel - Fanfictions
Verfügbare Informationen zu "Heal you"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anni-Bunny - geLogeN - herzchen - Leela
  • Forum: Tokio Hotel - Fanfictions
  • Forenbeschreibung: Das original TH-FF-Board. Schau rein, bleib da und mach's dir gemütlich. .: since Jan. 2006 :.
  • aus dem Unterforum: ONESHOTS - SLASH.
  • Antworten: 6
  • Forum gestartet am: Mittwoch 04.01.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Heal you
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 5 Monaten, 23 Tagen, 4 Stunden, 32 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Heal you"

    Re: Heal you

    Anni-Bunny - 21.12.2006, 23:35

    Heal you
    Da ich momentan ein bissl krank bin, habe ich natürlich nichts anderes zu tun, als mir ein paar Dramen auszudenken. ~3~ Dieses hier kam mir im halben Fieberwahn...gestern, als ich eher ins Bett bin und net pennen konnte. xD Nja, vielleicht habt ihr auch Freude daran, fände ich schön.^^

    Autorin: Anni^^
    Genre: Drama, One Shot
    Hauptpersonen: Georg, Bill
    Rating: PG-12 [Slash]
    Warnungen: siehe Rating und Genre, BixGe
    Disclaimer: Die Personen gehören nicht mir, ich verdiene kein Geld mit dieser FF und es entspringt alles meiner Fantasie.
    Claimer: Meine Idee und meine Umsetzung.
    Summary: Wenn jeder es sieht, aber keiner es weiß...oder ignoriert?

    Und nun - wie immer - viel Spaß beim Lesen!

    Dat Bunny
    =3

    ~~~

    Jetzt haben sie uns hier auf eine kleine Ecke Mauer gequetscht. Wir warten ab. Allerdings mit einer echt bedrückenden Stimmung.
    Noch spielt draußen eine unserer Vorbands, sie sind echt gut. Sunrise Avenue? Ich glaube ja.
    Und ich, ich sitze neben dir.
    Du starrst vor dich hin, hälst meine Hand. Nein, viel mehr halte ich deine. Die sonst so schöne, dünne Hand, die sich oft nur wiegend und zart bewegt, hängt nun schlaff herab, zeigt keine Regung. Und sie ist kalt, kalt und schwitzig.
    Ich weiß, wieso. Wir beide, zusammengequetscht. Kein Problem an sich, aber wir versuchen, es den anderen nicht so offen zu zeigen.
    Sie wissen es, sie wissen alles. Aber sie müssen es trotzdem nicht aushalten.
    Das wollen sie auch nicht.
    Wenigstens sitzen wir so eng beieinander, dann bemerken sie es nicht sofort. Obwohl sie es eh wissen.
    Das ist doch alles dumm.
    Kurz drücke ich ermutigend deine Hand. Du tust nichts, bist fast schon apathisch und starrst weiter vor dich hin. Nach ein paar Sekunden zuckst du leicht, aber nur, weil sich Gustav kurz bewegt. Es ist unbequem.
    Schließlich steht er auf.
    Nun haben wir mehr Platz.
    Wie erwartet rutschst du weg, trotzdem erschrecke ich mich. Was soll das?
    Und nun sieht auch jeder, dass wir unsere Hände halten.
    Ich spüre einen Seitenblick von Gustav, der gerade etwas trinkt.
    Es tut mir ja leid, aber was sollen wir dagegen tun? Uns vollkommen ignorieren, dass können wir nicht. Es geht einfach nicht.
    Selbst, wenn du kurz davor stehst. Das will ich nicht.
    Nur - wenn es besser für dich ist, akzeptiere ich das.
    David erscheint um die Ecke und ruft uns. Wir sollen dann bald nochmal alles checken, uns selbst, unseren Konzertablauf.
    Du räusperst dich leise. Ich möchte dich nicht loslassen, du mich auch nicht.
    Nun drückst auch du meine Hand, nur ganz leicht, aber für mich unendlich stark spürbar.
    Tom steht auf, schenkt uns, vorallem mir, einen missbilligenden Blick und geht dann, ohne uns auch nur aus den Augen zu lassen, langsam los.
    Ich weiß, dass dich das sehr verletzt. Das Tom so ist. Zu dir.
    Aber auch, dass er nun auch von mir nicht mehr viel hält. Mir tut es weh.
    Er war so ein guter Freund, dann fand er es aber heraus und es war vorbei.
    Ich erhebe mich und ein paar unserer Bodyguards laufen vorbei. Sofort reißt du deine Hand von mir los.
    Kurz erhasche ich einen Blick auf Tom, der Gustav einen verschwörerischen Blick zuwirft.
    Und ich weiß, dass du das auch gesehen hast.
    Es tut mir wahnsinnig weh...
    Ich weiß genau, dass du jetzt am liebsten wegrennen würdest, dich verkriechen willst, in einer dunklen Ecke.
    Willst einsam sein und weinen. Einfach nur den Frust rauslassen.
    Ich weiß nicht mehr, wie oft du schon die Frage gestellt hast, wieso sie es nicht einfach versuchen zu akzeptieren.
    Immer wieder.
    Im Traum.
    Niemals würdest du es Tom ins Gesicht sagen...das weiß ich doch.
    Und ich verstehe dich, ich liebe dich ja.
    Nur habe ich nachts, wenn wir nebeneinander im Bett liegen, solche Ängste durchzustehen. Das du eines Tages sagst, dass es aus ist.
    Oder noch viel schlimmer - dass du es einfach nicht schaffst und daran kaputtgehst.
    Ist doch hin wie her.
    Wir gehen hinter den anderen her, du gehst hinter mir, also kann ich dich nichtmal betrachten.
    Deinen zierlichen, fast schon anmutigen Körper...
    Dabei will ich ihn doch immer sehen.
    Neben mir, vor mir, unter mir, um mich herum...
    Fühlen.
    Fühlen will ich ihn...
    Vielleicht heute, vielleicht.
    Ich höre eine eher langsame Melodie und eine gute Stimme, ob sie traurig ist, kann ich nicht sagen, dank meiner Englischkenntnisse.
    Die Band ist wirklich gut. Und es ist eine Band. Eine.
    Was sind wir? Noch eine richtige Band? Sind wir gespalten?
    Nein, viel eher bin ich alleine. Tom hält zu dir, Gustav wird sich raushalten. Ich weiß es nicht. Will ich ehrlich gesagt auch nicht.
    Wir begeben uns nochmal in unseren Bereich und bereiten uns vor. Jeder macht sein Ding.
    Du gehst ins Bad.
    Ich würde dir gerne folgen, aber es geht nicht.
    Nicht etwa wegen den anderen, zumindest nur indirekt.
    Du würdest es jetzt einfach nicht zulassen. Du willst deine Ruhe...und Zeit für dich.
    Es ist ja nicht viel.
    Nach einiger Zeit sind wir alle versammelt, wir beide sitzen nebeneinander und händchenhaltend auf der Ledercouch, Gustav trippelt an der Wand entlang, trommelt dabei mit den Drumsticks auf seine Knie.
    Er hört mal wieder Metallica. Ich muss sachte lächeln. Man hört das durch den ganzen Raum, er summt ja auch mit.
    Und Tom, der beoachtet uns mit Adleraugen. Das ich dir auch ja nicht ZU nahe komme.
    Dabei ist das meine Sache.
    Dennoch - verärgern will ich ihn nicht. Nicht noch mehr.
    Für ihn werde ich immer der Schuldige sein...und wie das erst wehtut.
    Wieder kommt David angehetzt, ruft uns raus. Auch die zweite Band war dran. Okay, dann heißt es jetzt, die alltägliche Tokio Hotel-Fassade aufzusetzen.
    Immer schön machohaft grinsen, zwinkern zwischendurch, lässig wirken und ganz cool den Bass halten, smooth sein.
    Meine Rolle ist doch toll.
    Und deine...tja, du beginnst wie auf Knopfdrück zu lächeln, ein bisschen frech, aber auch total süß. Ich könnte dich küssen...
    Aber das macht sich gerade schlecht. Nachher...
    Wir gehen wieder raus, hinter eine Absperrung, durch die man uns dennoch sieht, da ich das Geschreie höre. Manchmal schmerzt das richtig in den Ohren.
    Kommt wohl von meinen Kopfschmerzen, vergeht wieder.
    Nun stehen wir da also, ich neben dir, streiche beinahe wie zufällig über deinen Arm.
    Du starrst geradeaus, aber diesmal machst du dich wirklich nur für das Konzert bereit. Ein paar unserer Crewmitglieder sprechen uns Mut zu, du grinst ihnen mit einem Spruch entgegen. Vor uns stehen die anderen beiden, also sieht man uns nur so halb.
    Aber eines sehe ich gerade ganz genau...ich will es gar nicht wahrhaben.
    Dir läuft eine Träne über die linke Wange. Du weinst nicht, aber eine Träne kam doch von deinem wunderschönen braunen Auge gerollt. Ich bin so froh, dass sie noch nicht stumpf sind, noch können sie leuchten. Sie leuchten immer bei mir.
    Du liebst mich, dass ist echt ein tolles Gefühl - unbeschreiblich.
    Aber die Träne, die macht mir auch wieder Angst um dich.
    Nachher, ich weiß es, nachher...
    Dann werde ich dich davon heilen, wie ich es so oft tue. Ich werde dich heilen und besänftigen, damit du nicht weinen musst.
    Ich werde dich von deinem Kummer heilen.
    Bill, ich liebe dich.

    [R&R pls!]



    Re: Heal you

    geLogeN - 22.12.2006, 00:20


    oh gooooott....
    wenn da sowas bei raus kommt könntest du öfter krank sein..
    ...das klingt gemein.
    aber...
    ich könnt immer quieken und springen, wenn ich iwas von dir les und das ist erst recht mal wieder toll geworden.
    jaja..
    bill und georg....ich bin doch ganz stark dafür..+hust+
    wenn jetz einige personne hier wären...die würden mich wieder schlagen,,
    aber die beiden passen doch einfach zu toll zusammen..
    (na du weißt das ja eh, ne? ;))



    Re: Heal you

    Anni-Bunny - 22.12.2006, 00:27


    Dankee~!
    Du mutierst hier gerade zu meinem besten Leser, muss ich dir mal sagen. Finde ich sehr schön.^^ Danke für deine Revs jedes Mal.
    Und dass ich öfters mal krank sein sollte deswegen ist mir auch schon aufgefallen. *lach* Also kein Problem.
    Und klar finde ich, dass die beiden toll zusammenpassen...
    Wer würde dich für den Gedanken schlagen!? ôO
    Also ich weiß ja net...xD

    Thx nochmal! <3



    Re: Heal you

    geLogeN - 22.12.2006, 00:33


    uuh..einige, einige...xD
    :lol:

    und..jaah..ich les halt gern so tolle sachen.. ;)



    Re: Heal you

    herzchen - 22.12.2006, 14:55


    heey
    oooh ich weiß grad gar nicht was ich sagen soll... ich hab mir deine ff durchgelesen und du hast das wirklich so schön beschrieben...Kompliment!Ich finde Georgs Gefühle sind total gut nachvollziehbar geschrieben und einfach klasse..
    ich bin wirklich begeistert ;-)
    Du kannst echt schön schreiben, ich war gerade sehr begeistert.
    ja..

    also ich würde mich freuen nochmal sowas von dir zu lesen ...



    Re: Heal you

    Leela - 02.01.2007, 01:52


    wunderschön
    traurig
    ichfinde das is die passende beschreibung für die ff
    ich mag sie wirklichs her
    lg



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Tokio Hotel - Fanfictions

    Mario Barth - gepostet von Dani288 am Samstag 20.10.2007
    Dat Lil Dings - gepostet von Lil am Mittwoch 15.08.2007
    Suche Partner für FF - gepostet von wirhamunstotgeliebt am Donnerstag 28.06.2007
    Panic! at the disco - gepostet von *..::Little~Angel::..* am Samstag 27.01.2007
    Beschreibt euch in 3 Worten!! - gepostet von punkfreaki <3 am Freitag 22.12.2006
    The Bane Of His Life [ABGESCHLOSSEN] - gepostet von D-Girl1990 am Freitag 10.03.2006
    Without love!! - gepostet von '*'Billyzz'*' am Freitag 13.10.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Heal you"

    What are you reading? - metalamazon (Donnerstag 06.10.2005)
    What kind of dog would you be??? - Dani (Dienstag 24.01.2006)
    I'll be right here waiting for you... - Sweet-Girl (Donnerstag 16.03.2006)
    do you like when frida sing with marie fredriksson - joos (Montag 27.11.2006)
    [size=18][/size] ADVERTISING FOR YOU - Till (Freitag 18.05.2007)
    you and me - Neli (Sonntag 03.09.2006)
    Telling You Goodbye - .: Fallen Angel :. (Dienstag 27.03.2007)
    your reason why you go to parties... - true1984 (Freitag 05.08.2005)
    we will we will .... you - Jasmin (Dienstag 11.04.2006)
    Bewerbung Paladin heal - Willi (Sonntag 09.12.2007)