Bergfloh versucht sich als Zeitfahrer

www.radsport-orient.de
Verfügbare Informationen zu "Bergfloh versucht sich als Zeitfahrer"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Cosmas - Jo Friedsam - Reni
  • Forum: www.radsport-orient.de
  • Forenbeschreibung: Ihre ORIENTierung für Radsport in Mainz
  • aus dem Unterforum: Schwarzes Brett
  • Antworten: 5
  • Forum gestartet am: Donnerstag 24.11.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Bergfloh versucht sich als Zeitfahrer
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 2 Monaten, 9 Tagen, 3 Stunden, 17 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Bergfloh versucht sich als Zeitfahrer"

    Re: Bergfloh versucht sich als Zeitfahrer

    Cosmas - 14.08.2007, 13:34

    Bergfloh versucht sich als Zeitfahrer
    (cla) Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen verlautet, versuchte sich der einschlägig berüchtigte Bergfloh Cosmas L. am Wochenende bei den Südwestdeutschen Zeitfahrmeisterschaften als Rouleur. Statt eines Zeitfahrrades trat er mit seinem leichtgewichtigen Bergrad an und ging das Risiko ein, bei dem wie immer starken Wind in Rüssingen (Pfalz) damit abzuheben.

    Zum allseitigen Erstaunen kam er dennoch in der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft der Elite auf den 3. Podiumsplatz, wo er mit seinen dünnen Waden für Verunsicherung sorgte. Der erreichte Schnitt von 43,7 km/h für die 23,5 km (Zeit: 32:15) lässt erneut Zweifel an den legalen Mitteln im Radsport wachwerden, der Hobbysportler versichert jedoch, dass diese Zeit allein mit Müsli und Training erreicht worden sei.

    Die später nachreisende Lebenspartnerin musste dennoch zu ihrem Leidwesen den Rucksack des Ermüdeten nach Mainz zurücktransportieren, da das Weichei über Rückenschmerzen klagte, konnte das Tempo des "Zeitfahrers" zumindest im Windschatten aber mühelos bis nach Hause mithalten.

    Heimliche Fotografien belegen, dass dünne Zeitfahrer auf dicken Zippfelgen zumindest komisch aussehen können:


    In der Gesamtwertung taucht L. als 6. auf, da auch die Saarländer und U23 diesmal recht stark waren. Wie sie dort allerdings selbst beim Sieger (Philipp Reeb mit 30:45!) auf einen Schnitt von 43,0 kommen, bleibt das Geheimnis des Veranstalters und Adam Rieses...



    Re: Bergfloh versucht sich als Zeitfahrer

    Jo Friedsam - 14.08.2007, 18:05

    Chapot!!
    Hallo Cosmas,

    bin echt beeindruckt - Chapot!! Ich glaube, so einen Schnitt bin ich das letzte Mal in den siebziger Jahren mit meiner 125er MZ gefahren. Aber ich hatte auch keine so schnittigen Helm.

    Beste Grüße
    Jo



    Re: Bergfloh versucht sich als Zeitfahrer

    Reni - 15.08.2007, 17:20


    (rp) Bei ihrem Jahrestreffen in Offenburg haben amerikanische Wissenschaftler der Universität Velomonia, Texas Untersuchungsergebnisse präsentiert, die belegen, dass die männlichen Tiere der Gattung der Pregaäffchen aerodynamische Vorteile durch die starke Behaarung im Gesichtsfeld haben. Bei den schnellen Laufspielen der Pregaäffchen siegen in überdurchschnittlich vielen Fällen die männlichen Tiere mit dem stärksten Bartwuchs.
    Die UCI verfolgt die wissenschaftlichen Bemühungen mit Interesse, es wird erwogen, starken Bartwuchs auf die Liste der unerlaubten Hilfsmittel zu setzen.
    Für das leibliche Wohl der Wissenschaftler war bestens gesorgt.



    Re: Bergfloh versucht sich als Zeitfahrer

    Cosmas - 15.08.2007, 22:11

    Weitere Ergebnisse der Tagung in Offenburg
    (cla) Weiterhin fiel den Wissenschaftlern auf, dass bei den Kletterwettbewerben der Weibchen - die Pregaweibchen klettern zuweilen Juccapalmen um die Wette hinauf, um als erste an die wohlschmeckende Boninen-Frucht zu gelangen - meist diejenigen mit den ausgeprägtesten Unterschenkelbeulen gewannen. Die UCI prüft darum, ob auch übermäßige Wadenausprägung auf die Schwarze Liste gesetzt werden soll.

    Ein rundum gelungener Tag für alle Beteiligten, die zufrieden den Heimweg antreten konnten.



    Re: Bergfloh versucht sich als Zeitfahrer

    Cosmas - 15.08.2007, 23:03

    Re: Chapot!!
    Jo Friedsam hat folgendes geschrieben: Chapot!! Ich glaube, so einen Schnitt bin ich das letzte Mal in den siebziger Jahren mit meiner 125er MZ gefahren. Aber ich hatte auch keine so schnittigen Helm.
    Danke, Jo! Na ja, ich wäre ja sowieso lieber z.B. so gefahren, leider darf man das ja heutzutage nicht mehr (man könnte am Wendepunkt der Rennstrecke, wo man ca. 10-15 km/h fährt, wegrutschen...)

    Cosmas



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum www.radsport-orient.de

    Lizenzanträge Saison 2007 - gepostet von Anonymous am Samstag 13.01.2007
    Samstagsausfahrt - gepostet von Anonymous am Mittwoch 13.12.2006
    Info für Jürgen - gepostet von jimi am Samstag 15.07.2006
    der absolut geniale Harzer Roller - gepostet von Wolle am Dienstag 04.07.2006
    Rund um den Hockenberg, Wiesbaden-Kloppenheim 20.08.2006 - gepostet von Anonymous am Dienstag 22.08.2006
    Laufen im Gonsenheimer Wald mit Christopher - gepostet von chrisknp am Dienstag 07.11.2006
    Orient goes Mountainbike Marathon Kiedrich - gepostet von Anonymous am Montag 18.06.2007
    Verkaufe TREK Carbon Madone 5.5 frameset (NEU) - gepostet von Stefan am Donnerstag 03.05.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Bergfloh versucht sich als Zeitfahrer"

    Hugh als Kind - Vampira (Dienstag 20.03.2007)
    Ich hab Als erster 300 beiträge - dicker dickie (Montag 14.08.2006)
    Bewerbung Als Offi - Drbuchner (Mittwoch 06.06.2007)
    Bewerbung als Hexenmeister - Steh (Mittwoch 09.05.2007)
    Bewerbung als schurke - Anonymous (Dienstag 10.10.2006)
    Pferd zum einreiten oder weiter ausbilden gesucht - Theda (Dienstag 17.06.2008)
    warum ist pun k rock beseer als HIP HOP - Anonymous (Sonntag 03.09.2006)
    Wie würdet Ihr eine Kontaktanzeige als AB formulieren? - Colognely (Montag 29.10.2007)
    B3w3rBunG als Prot3ktoR - Anonymous (Samstag 04.11.2006)
    So Jungs, diese Forum ist ja noch dunkler als das andere... - Dr. Eisenpimmel (Freitag 22.09.2006)