glotzomanie?

Weiberstammtisch
Verfügbare Informationen zu "glotzomanie?"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - wichtel - rabenmutter - Wodenn - zauberlehrling - Alex - Twins - Sunshine
  • Forum: Weiberstammtisch
  • Forenbeschreibung: - ein Forum mit Wohnzimmeratmosphäre -
  • aus dem Unterforum: Verschiedenes
  • Antworten: 17
  • Forum gestartet am: Samstag 03.03.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: glotzomanie?
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 3 Monaten, 29 Tagen, 20 Stunden, 6 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "glotzomanie?"

    Re: glotzomanie?

    Anonymous - 26.07.2007, 15:51

    glotzomanie?
    hallo ins rund,

    aus aktuellem anlass ("mamaaaaaaaaa, saskia hat aber gesagt, sie darf soviel fernsehen gucken wie sie will....") *zwinkerzuangela* , hier eine frage an euch, zu einem thema, welches sich hier so langsam zum dauerbrenner entwickelt.

    meine kinder dürfen kein fernsehprogramm schauen, abgesehen von "wissen macht ah!" für die große (in der stillen hoffnung, daß sie dabei was lernt... 8) ) und gelegentlich am wochenende einen film mit der ganzen familie.

    da leonie jetzt öfters mal mault, weil ihrer meinung nach fernsehkonsum für vorpubertierende üüüüüberlebenswichtig ist, nun also meine frage:

    wieviel fernsehen und vor allem, was (fernsehprogramm oder video bzw. dvd) schauen eure kinder? meine zwei sind vier und fast zehn, wobei mich eher die gepflogenheiten der älteren kinder interessieren, da luzie (noch) relativ einfach zu handeln ist.... :wink:

    neugierige grüße, andrea :D



    Re: glotzomanie?

    wichtel - 26.07.2007, 17:42


    Hallo Andrea,

    na ich trete jetzt mal gaaaanz leise, denn mein Zwerg darf sehr wohl Fernseh gucken, allerdings wird das TV nicht als Babysitter genutzt.
    Abends wird aber sehr wohl der Sandmann gesehen und "Wissen macht ah" sowieso, vorrausgesetzt das Tjalf nicht die Zeit verspielt :wink:

    Ich bin nicht so wild darauf, das ich ihn dann auch noch erinnere, das es Zeit für TV ist. :roll:

    Wissen macht Ah ist überhaupt seine Lieblingssendung, am schönsten ist es wenn sie Experimente machen, die dann mit Vorliebe nachgemacht werden.
    Ich mußte schon so manches Zubehör besorgen, um z.B. Wasserdruck erklären zu können. :wink:

    Also, er darf Fernsehen, aber nicht ständig und immer und auch nicht alles was da so abgespielt wird.

    Ich bekenne mich dazu :oops:

    LG
    Sonja
    die dann am 2.8 auf alle Kritik gewappnet ist



    Re: glotzomanie?

    Anonymous - 26.07.2007, 18:58


    Hallo,

    oh ja, Fernsehen, auch hier ein Dauerthema :roll:
    Seit Anbeginn gibt es klare Regeln dafür: mittags während ich das Essen vorbereite eine Sendung, nachmittags nix und abends Sandmännchen, ab und an (sprich je nach Wetter) eine Sendung davor. Das war es.
    Trotzdem meint der Große, er müsse es jeden Tag aufs Neue ausdiskutieren, das nervt.
    Klar, das Nachbarsmädchen schaut erheblich mehr, aber das ist für mich keine Grund, meine Einstellung dazu zu ändern.

    LG Ulrike



    Re: glotzomanie?

    rabenmutter - 26.07.2007, 19:56

    Re: glotzomanie?
    grabbel hat folgendes geschrieben: "mamaaaaaaaaa, saskia hat aber gesagt, sie darf soviel fernsehen gucken wie sie will...." :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

    Das stimmt definitv NICHT! ;)

    Hallo erstmal :lol:

    Aaaalso Saskia darf TV gucken, ja das meinetwegen auch jeden Tag - Mach ich auch.

    ABER: eigentlich genau wie Ulrike haben wir klare Regeln, die nicht diskutierbar sind aus dem einfachen Grunde, das zuviel Fernsehen doof, weil unkreativ und lahm macht. Früher war es Sandmännchen und die Sendung davor. Mittlerweile darf ab 18:15 KiKa geschaut werden bis zum Sandmännchen (dafür ist sie nach eigener Aussage schon zu groß :) ). Das heisst also in der Woche eine halbe Stunde am abend, manchmal auch weniger, wenn wir später nach Hause kommen. Wochenende gibts dann Morgens auch schonmal "Au Schwarte", das mag ich auch sehr gerne zum wachwerden :)

    Sollte es doch zu Diskussionen kommen, die ein einfaches "OchMenno" großartig überschreiten, kann es auch schonmal passieren, das der Fernseher eine Weile ausbleibt, damit man (sprich Kind) mal wieder lernt, was man sonst noch so machen kann 8)

    Krankheit und total verregnete Sonntage gelten als Ausnahme - Da gibts dann auch schonmal eine DVD (z.B. BibiBlocksberg) oder wie letzten Sonntag "1,2 oder 3" am Nachmittag.

    Heute gab es gar kein Fernsehen. Saskia hat ihre Strickliesl wiedergefunden, die war wichtiger - Paul braucht einen Schal (nein Andrea, nicht dein Paul sondern unser Paul :lol: )

    Ich denke auch hier ist es wie bei vielem: Die Dosis macht das Gift.

    Lieben Gruß
    Angela



    Re: glotzomanie?

    Wodenn - 26.07.2007, 22:30


    Hallo zusammen,

    ich war vor kurzem bei einem abendlichen Vortrag im Kindergarten: Thema Kinder und Fernsehen.
    Leider finde ich gerade die Flyer samt Adresse von dem vortragenden Institut nicht mehr. Reiche ich später nach.

    Ich bin da hin, in der Annahme, dass da ganz fürchterlich gegen das Fernsehen gewettert würde: Fernsehen ist schlecht, bitte nur max. 30 Minuten am Tag, usw.

    Die Frau ging aber auf ganz andere Sachen ein.
    (Klar hat sie gesagt, dass JEDEN Tag 2 Stunden dann doch ein bisschen viel sei, usw., aber das ist uns ja eh allen klar.)

    Sie beschrieb die Wirkung, die Ängste, die Sichtweisen, die Kinder wahrnehmen und Erwachsene nicht. Kinder nehmen -laut ihrer Aussage- nur partiell auf. Eine für Erwachsene deutlich kuschelige und fröhliche Szene kann für Kinder beängstigend wirken, weil im Hintergrund z.B. eine Schaukel sich bewegt, ein Hund vorbeiläuft, oder sonstwas.

    Dann brachte sie den Schock (auch für mich): Es ging dann in der Fragestunde um einzelne Sendungen, dann auch um Tom + Jerry, als auch Schwammkopf.
    Sie sagte dann, dass Tom + Jerry für die Kids ziemlich harmlos sei, weil nach dem Hammerschlag von der Katze auf die Maus oder andersrum gleich alles wieder gut sei, und das Tier keinen längerfristigen Schaden genommen habe.
    Es würde keine Angst bei den Kindern auslösen und es gäbe auch keine Nachahmungsgefahr.

    Sie sagte, dass es beim Fernsehen / DVD nicht unbedingt auf die Zeit ankommt, sondern vielmehr auf die Wirkung auf die Kinder.

    Für Schwammkopf hatte sie auch nur gute Worte. (Häh??)

    Nach dem Abend war ich ziemlich verwirrt und hatte mir vorgenommen, Schwammkopf mal mit meinem Sohn zu gucken. Bin ich bisher nicht dazu gekommen.

    Viele Grüsse,

    Astrid



    Re: glotzomanie?

    zauberlehrling - 27.07.2007, 07:52


    @ Sonja:
    Da Tjalf viel Spaß an Experimenten zu haben scheint, wäre das ja vielleicht auch etwas für ihn, hab aber leider keine Altersangabe entdecken können:
    "365 einfache Experimente für Kinder" von Curchill, Loeschnig und Mandell, Tandem Verlag, 10 Euro
    In dem Buch werden einfache Versuche mit Alltagsmaterialien beschrieben, so daß man nicht immer erst los muß, um die entsprech. Utensilien zu kaufen.
    Was Fernsehen betrifft, so gilt bei uns nach früherem ständigen Hickhack grundsätzlich die Regel, daß sie nicht länger als eine Stunde täglich gucken darf, entweder am Stück (dafür stelle ich mittlerweile den Wecker) oder auch aufgeteilt. Favorit ist immer Kika , und das abends zur Sandmännchenzeit. Sonntags schaut sie sich gern mal Michel oder die Maus an oder einen Märchenfilm, der jedoch in der Regel länger als eine Stunde läuft, was bei uns aber als Ausnahme besonders betont wird.
    Lieben Gruß von Valle
    P.S.: Fällt TV mal flach, bleibt es am Folgetag aber auch bei der Stunde, obwohl Gwen die versäumte gerne nachholen würde.



    Re: glotzomanie?

    wichtel - 27.07.2007, 08:07


    @Valeria Vielen Dank, werde mal sehen, ob ich dieses Buch irgendwo ergatter, selbst wenn er heute noch etwas klein dafür sein sollte, irgendwann ist es dann soweit :wink:

    @Astrid Oh ich denke du hast bei Schwammkopf nicht viel verpasst, bei mir ist diese Sendung absolut verpönt, da ich davon überzeugt bin, hier werden die Kids völlig verblödet...., allerdings habe ich auch nur mal reingeschaut und dann auch ziemlich schnell weitergeschaltet.... :roll:

    Na ich bin gespannt wie es hier so weiter geht, scheine ja doch nicht so der Exot in punkto TV zu sein :lol: :lol:

    LG
    Sonja



    Re: glotzomanie?

    Anonymous - 27.07.2007, 13:53


    halloli,

    sonja, der exot scheine wohl eher ich zu sein...muß ich jetzt ein schlechtes gewissen dem armen kind gegenüber kriegen? :?

    sie hat kein nintendo, keine playstation, minimal fernsehen - das arme ding lebt ja völlig hinterm mond, na... wenigstens darf sie tokio hotel hören....

    astrid, das tom und jerry schädlich für kinderseelen sein soll, war mir ehrlich gesagt neu, ich habe die sendung als kind geliebt und auch niemalsnicht angst dabei gehabt, wieso auch? zum schluß sind doch alle wieder quicklebendig, nicht mehr plattgewalzt und guter dinge....

    liebe grüße (bin in eile), andrea



    Re: glotzomanie?

    wichtel - 27.07.2007, 16:38


    Hallo Andrea,

    ne Exot würde ich dich nicht nennen, eher bewundernswert, das du das so durchhalten kannst :wink:

    Also ne Playstation gibt es bei uns auch nicht, auch kein Nintendo und Tjalf kann auch noch nicht mit dem Computer umgehen....
    Muß meiner Meinung nach auch nicht sein, meiner kann aber draußen in der Buddelkiste spielen, oder den lieben langen Tag mit mir oder Oma Blümchen pflanzen bzw. pflegen, und er weiß sogar was er gepflanzt hat. Meine Neffen wissen dafür wie welches PC Spiel funktioniert und Playstation ohne geht ja gar nicht..... :roll:

    Na ich will hier man nicht noch mehr aus dem Familiennähkästchen plaudern... :wink:

    LG
    Sonja
    die gerade aus den Blaubeeren kommt



    Re: glotzomanie?

    rabenmutter - 27.07.2007, 19:18


    N'abend :)

    hmmmmm, ich stolpere gerade etwas über die Begrifflichkeiten, bzw. "Wertungen" und denke mal ein bisschen provokativ schriftlich vor mich hin. Das, das Folgende in keinem Fall irgendjemanden angreifen möchte und soll ist klar - nech?!?!?!?! ;)

    Wichtel hat folgendes geschrieben: ....ne Exot würde ich dich nicht nennen, eher bewundernswert, das du das so durchhalten kannst

    Ganz ehrlich, ich finde es nicht bewundernswert - bzw. ich finde es für mich nicht erstrebenswert dies durchzuhalten. Wie schon gesagt, meine ich, dass die Dosis das Gift macht. Ein zuviel und das Falsche an Medienkonsum ist sicher nicht gut, darüber brauchen wir uns nicht unterhalten. Genauso meine ich aber auch, dass ein Zuwenig ins Ungute umschlagen kann (aber nicht muss). Was verboten wird ist doch gerade spannend - Ich sehe auch ein bisschen die Gefahr, dass zügellos konsumiert wird, sobald der Rücken zugedreht ist und warum soll ich meinem Kind etwas verweigern, dass ich selbst gerne nutze? Ist es nicht viel eher meine Aufgabe, Kind einem vernünftigen Umgang mit Medien zu vermitteln?

    Bei uns gibt es auch keine Playstation, warum auch wir haben PC's an denen man spielen kann - aber uralte Gameboys, die in der Schublade stauben und von Saskia noch nie genutzt wurden. Dafür weiss aber Saskia schon recht gut mit meinem PC und so manch Lernspiel umzugehen. Spricht was dagegen, am nachmittag mal ein halbes Stündchen am PC zu rechnen oder Lesespiele zu machen oder gar mal völlig sinnbefreit zu spielen?

    Ich halte es im Gegenteil eher für wichtig, Kinder auch frühzeitig an den PC zu lassen, damit sie einen natürlichen Umgang damit lernen. Und wie schon beim Fernsehen: Mit welchem Argument soll ich meinem Kind etwas verweigern, dass ich selbst gerne nutze und dessen Nutzung ich auch vorlebe. Meine Große muss mittlerweile an den PC um Dinge für die Schule zu tun. Ich bin froh, dass ich ihr nicht erst heute erklären muss, was der Unterschied zwischen Maus und Tastatur ist. Sie ist damit aufgewachsen, wie mit anderen Dingen auch.

    Das ich im Gegenzug genauso vorlebe, was man ausser Medienkonsum sonst noch sinnvolles machen und von meinen Kindern ganz klar fordere, mir dies gleichzutun ist genauso klar, wie die zeitliche Einschränkung und Auswahl der altersgerechten Programme. UND: ich nenne mich nicht umsonst Rabenmutter 8). So tue ich meinen Kindern manchmal gar schreckliches an und setze sie einem Zustand aus, der sich Langeweile nennt und einen zwingt seine Gehirnwindungen und Phantasie anzuschmeißen um sich zu beschäftigen....mit z.T. erstaunlichen Ergebnissen :)

    Ich finde kaum etwas schlimmer, als Kinder die ausser PC Spielen, Fernseh- und Kinodarstellern nix im Kopp haben und mit sich anzufangen wissen aber wenn Kind neben dem Draussenspiel und dem Miteinander mit anderen Kindern und vielen anderen pädagogisch wertvollen Dingen am Abend Fernseh schaut oder mal (wir sprechen von 1 bis 2 mal die Woche, öfters verlangt Saskia gar nicht danach) am PC spielen möchte finde ich das völlig OK - Die Mischung machts.

    Völlig friedfertige, aber dikussionsfreudige und trotzdem liebe
    Grüße :lol:
    Angela



    Re: glotzomanie?

    Anonymous - 27.07.2007, 20:22


    soso,

    also doch schlechtes gewissen... :wink:

    jetzt muß ich doch auch mal ein paar kleinigkeiten klarstellen, nicht rechtfertigen, nur zur erklärung hinzufügen....

    als leonie auf die welt kam, hatte ich überhaupt keinen fernseher, der alte war kaputt gegangen und ich wollte einfach mal ausprobieren, wie lange ich es ohne glotze aushalte (wohlgemerkt: ich). das kind wuchs fortan ohne fernseher im haushalt auf und erreichte unbeschadet sein viertes lebensjahr. den kommenden winter würde ich gerne vergessen, war das kind doch quasi nonstop krank, so gut wie nie im kindergarten und ich dementsprechend angekekst, weil man mit 40 fieber und lungenentzündung im november nicht mehr wirklich auf den spielplatz geht und auch das allseits beliebte memory bei der 500sten wiederholung ein wenig an reiz verliert...
    also spendierte die oma einen fernseher, damit das kind gelegentlich mal sinnbefreit unterhalten werden könne und auch die geplagte mutti ab und an des abends zwischen wadenwickeln und inhalationen erfahren möge, was in der welt so vor sich geht.

    einen computer gab es bei uns ebenfalls nicht, noch heute bin ich ein superDAU und kann außer www.weiberstammtisch.net aufrufen und einigen windows-spielen mit dem höllenapparat nicht wirklich viel anfangen. (ah - halt, er ersetzt meine gute alte schreibmaschine).

    das kind wollte auch witzigerweise nur seltenst fernsehschauen, nicht computerspielen oder gameboyen, auch wenn dergleichen in unserem verwandten- und bekanntenkreis durchaus an der tagesordnung ist.
    erst mit beginn der grundschule begann das thema langsam brisanter zu werden.
    ein freitagabend-familien-kino-ritual wurde eingeführt, allemannhoch mit popcorn auf dem sofa, disney und pixar zeichentrickfilme rauf und runter geguckt, alle waren zufrieden und keiner maulte.

    dann kam wissen macht ah! und nach wissen macht ah! kommt "einfach genial", "b.a.r.z.", "schloß einstein" und wie die ganzen filmchen so alle heißen. logo nachrichten und "kika live" nicht zu vergessen. also wurde erst auf wma! plus logo erhöht, später kam noch "kika live" dazu.(ups, ich sehe gerade, daß ich das im eröffnungsthread unterschlagen habe, sorry) JETZT gibbet jeden abend diskussionen um noch mehr...und genau das nervt mich.

    klar, ich schaue auch fern, sogar ziemlich viel (zumindest solange bis ich auf dem sofa einschlafe und das geht eigentlich recht fix), aber ich habe auch geraucht und trinke alkohol, bin aufgrund falscher essgewohnheiten stark übergewichtig und habe auch sonst so einiges getan, was erwachsene halt so machen...das ist also meiner meinung nach kein argument, von wegen, "wenn ich das tue, darf das kind das auch".

    computerspiele hat sie auch schon gespielt, wir haben für ein referat im internet recherchiert und sollte ein ninten-dog zum geburtstag auf dem wunschzettel stehen, wird sie ihn wohl auch bekommen.

    lange rede, kurzer sinn, ich habe generell nix gegen fernseh/filmkonsum bei kindern, ja, sie sollen lernen vernünftig damit umzugehen, ja, sie sollen auch den umgang mit dem pc lernen (bloß von wem???), was mich hauptsächlich nervt ist dieses unsäglich doofe, hirnamputierte und blödimkopfmachende kinderfernsehprogramm. diese grässliche manga-schei***, der grottige zeichentrickmüll (von den uralt klassikern mal abgesehen), diese bescheuerten spongebob und bernd, das brot- dingers...*schüttel*...da packt mich das kalte grausen.

    (deshalb wollte ich auch wissen, was eure kiddies so gucken.)

    und noch viel schlimmer ist dieser dauernde, panische blick auf die uhr, "mamaaaaaaaaaaa, jetzt ist gleich wissen macht ah! dran, kann ich nicht vorm fernseher essen?"...*aaaaaaaargh*..das geht ja wohl mit neun jahren gar nicht, finde ich ja selbst bei erwachsenen blöd "ich muß jetzt los, gzsz/dsds/sportschau/etc. fängt gleich an"...ein absolutes no-go das!

    meine meinung!

    boah, is dat widder vill jeworden getz, da hab ich mich ja mal richtig in rage geschrieben, hihi....
    ich bin gespannt auf weitere meinungen hier...

    ach so, leonie macht nächste woche im juz-ferienprogramm ihren internet-führerschein, dann kann sie ihrer alten mutter wahrscheinlich noch was beibringen und darf dann auch nach wunsch öfters an den pc, weil ich dann davon ausgehe, daß sie zumindest ansatzweise weiß, was sie da tut (im gegensatz zu mir).

    nun recht müde grüße, andrea



    Re: glotzomanie?

    Alex - 27.07.2007, 21:49


    Hallo,

    ich kann ja noch nicht wirklich mitreden, zumindestens was Kinder angeht :wink:

    Bei uns ist es so, dass mein GG ständig die Kiste laufen hat. Meist NTV. Ich selbst neige zu Daily-Soap-Sucht, versuche aber immer wieder ab und an mich davon frei zu machen und dann andere Dinge zu tun (was mir sehr gut tut :D )

    Fenia selbst wächst somit -meiner Meinung nach- mit viel Fernsehen auf. Sie ist erst zwei, aber sie schaut nicht wirklich oft in den Fernseher. Vielleicht weil es selbstverständlich ist, vielleicht weil sie noch zu klein dafür ist. Keine Ahnung...

    Mir selbst ist aber aufgefallen, dass die Kindersendungen früher besser waren. Michel, Pippi, Fünf Freunde usw, gibt es sowas heute noch :?:

    Und Andrea, was du von Leonie schreibst, dass sie alles stehen und liegen lässt...Ich bemerke, dass auch von mir wie schnell ich in diese "Sucht" reinfalle... Von daher finde ich es schon gut, dass du sie da versuchst zu bremsen.


    LG
    Alex



    Re: glotzomanie?

    wichtel - 28.07.2007, 08:01


    Hallo und guten Morgen :)

    eine schöne Disskussion, hatten wir ja lange nicht :wink:

    Ja, ich bewundere Andrea, sie schafft es mit ihrem ganzen drum herum, Kinder, Haushalt Hund und Mann, die Nebenjobs nicht zu vergessen, so konsequent mit dem Medium TV bei ihren Kindern zu sein.

    Ich bin auch davon überzeugt, das eine gesunde Mischung den Kindern nicht schadet, meiner darf ja auch gewisse Dinge im Fernsehen anschauen, wie du sagst, Angela, die Mischung macht das Gift.

    Was ich im meinem anderen Threat über PC, Playstation usw. sagte, nein ich lehne sie nicht grundsätzlich ab, nur finde ich es halt nicht gut, wenn z.B. bei meinen Neffen nichts anderes zählt und selbst der Kleine nicht mehr mit Lego und Co spielt, sondern Autorennen an der Playstation. Das Kind ist gerade mal 4 Jahre alt, und das kann ich nicht nachvollziehen.
    Sicher meine Kinder, zumindestens die beiden Großen haben auch jeder einen PC, können ins I-Net ( mit Kindersicherung versteht sich), aber muß mein 4 Jähriger schon am PC spielen, ne finde ich nicht, denn das kommt von ganz alleine, wenn er später in die Schule kommt.Auch die Grundschule arbeitet mit Lernprogrammen, daher kann und will ich ihn dann nicht davon abhalten, aber mit 4 muß dies noch nicht sein.



    LG und ein schönes Wochenende
    Sonja



    Re: glotzomanie?

    rabenmutter - 28.07.2007, 08:32


    Guten Morgen,

    ich finde es ja etwas anstrengend zu diskutieren, wenn man eigentlich absolut einer Meinung ist :lol:

    Mal ganz auf die Schnelle, bis "Au Schwarte" zu Ende ist und wir die Kisten ausschalten...

    Ja, Andrea den Blick auf die Uhr kenn ich und er nervt mich auch ab und an. Ich lege das mal in die Kategorie "Kinder brauchen Rituale" genau aus dem Grunde gibt es bei uns auch nach dem Abendbrot für Kinder (und da zähle ich Jessi in diesem Moment nicht mehr rein) kein Fernsehen mehr. Fernsehen gibt es hier für Kinder, die schon einen Schlafanzug anhaben, vor dem Abendrbrot. Das hat zwei Vorteile, zum einen trödelt Kind nicht beim Schalfanzug anziehen, bzw. ist dann selber schuld, zum anderen kann ich in Ruhe Abendbrot machen und wir haben einen festen Zeitablauf, der keinen Diskussionsspielraum zulässt. Wenn Abendbrot fertig ist, geht die Kiste aus - Punkt!

    Hier gibt es auch kein SpongeBob, keine sprechenden Brote und schon gar keine Simpsons, das meinte ich mit Auswahl der geeigneten Programme - Die obigen Programme habe ich noch nie gesehen, aber allein die VErmarktung dessen macht mich schon höchst aggressiv.

    Zum Thema PC-Spiele und Co hatte ich ja schon geschrieben,das ich nix gräuslicher finde als Kinder die nix anderes mehr im Kopp haben. Sonja da sind wir sowas von einer Meinung ;) Einen Nintendog habe ich für meine 14jährige rigeros abgelehnt und den geliehenen Nintendog einkassiert, bis er zurückgegeben wurde. So ein Quatsch kommt mir nicht ins Haus, sie soll sich lieber mal um ihre realen Tiere kümmern und mit dem realen Hund ihrer Freundin real spazieren gehen!

    Nächster Punkt, das Vorleben. Doch, dabei bleibe ich. Ich habe z.B. mit Rauchen aufgehört um meinen Kindern gegenüber besser argumentieren zu können, das sie dies besser nicht tun sollten (ein Grund, von vielen). Ich denke schon, das wir Kindern das zugestehen sollten (dem Alter entsprechend!!!) was wir selber offen tun, denn sie leben es eh nach - früher oder später und die Kraft für die Kämpfe ist vergebens.

    So, das war jetzt bestimmt verworren und missverständlich, macht ja aber nix. Dann haben wir Stoff für weitere Diskussionen. Ich muss jetzt ausmachen :)

    Lieben Gruß
    Angela



    Re: glotzomanie?

    Twins - 29.07.2007, 10:34


    Hallo,

    interessante Diskussion. Ich oute mich als Familie, die den Kids das Komplett-Programm anbietet. Wir haben 3 Fernseher, jedes Kind hat einen Game-Boy oder PSP , Playstation haben die Jungs sich gerade vom Taschengeld gekauft und 2 Computer stehen auch zur Verfügung.

    Damit wäre der Tag zu füllen :lol: - aber es gibt leider die doofen Eltern die Regeln aufstellen. Unsere Kids sind mit 11 und 15 Jahren natürlich in einem Alter wo dies alles auch seinen Reiz hat. Deshalb wird währed der Schulzeit die Bildschirmzeit auf max 2 Stunden am Tag begrenzt. ( in Ferien werden dann auch mal längere Spielezeiten erlaubt) Wie die Kids sich das dann einteilen, müssen sie wissen, Fernsehen oder Computer oder Playstation.
    Und manchmal wird einen bildschirmfreie Woche für die ganze Familie eingeführt - was auch uns Eltern nicht ganz leicht fällt.

    Und was die Programme angeht - meinen Eltern fanden damals Tom und Jerry furchtbar- "das ist ja so hinterhältig - ob das gut fürs Kind ist???" Und wir regen uns nun über Schwammkop auf - wir werden halt Älter und empfinden es als Schwachsinn, aber unsere Kids finden es toll - so wie wir Tom und Jerry!

    Gruß Martina



    Re: glotzomanie?

    Sunshine - 02.08.2007, 13:00


    Hallo Mädels,

    nun will ich auch mal meinen Senf dazugeben :lol:

    Mein Großer ist jetzt 7 und total fernsehsüchtig - sag ich jetzt mal. Ich bin aber Rabenmutter und lasse ihn in letzter Zeit so gut wie gar nicht TV glotzen, weil er mir danach regelmässig ausflippt und nochmehr herumzappelt als schon zuvor.
    Früher durfte er mittags mal Kika oder SuperRTL schauen, ja auch Spongebob, den liebt er. Und ich habe früher auch Tom und Jerry geliebt, heute ist es eben dieser komische Schwamm.
    Au Schwarte kennen und lieben wir auch, ab und an darf er es morgens mal sehen. Wenn mein GG da ist, erlaubt er eh mehr Fernsehen als ich. :evil:
    Fabian ist eher fernsehfaul, schaut zuerst mit, dann aber geht er spielen. Gutes Kind :lol:

    Wissen macht ah - kenne ich gar nicht. Niklas ist auch so ein Experimentierfreudiger, wann kommt denn diese Sendung?

    @Sonja (wichtel): wir haben ein Buch von Ravensburger geschenkt bekommen: Hermann Krekeler : Experimente für alle Sinne (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten, Körperwahrnehmung), kostet ca. 13,00 Euro. Und soviel muß man für die Experimente gar nicht besorgen.
    Vielleicht ist das ja etwas für Deinen Kleinen?
    Dieser Herr Krekeler ist der Nachbar meiner Freundin - sieht auch aus wie ein Professor :) Niklas findet es bei ihm total klasse, weil er immer so schöne Experimente macht.

    Liebe Grüße
    Patricia



    Re: glotzomanie?

    wichtel - 02.08.2007, 15:41


    Hallo Patricia,

    wann Wissen macht AH kommt kann ich dir sagen, nämlich Mo-Do 19.25 auf Kika. Irgendwie kommt es auch am WE, ich glaube im 1. oder 2. Programm, aber das weiß Tjalf nicht. :wink:


    LG
    Sonja



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Weiberstammtisch

    Ferien auf dem Bauernhof - Mit Beweisfotos :-) - gepostet von rabenmutter am Samstag 25.08.2007
    Suche Homöopathen zwecks Hüftkrankheit-Globulis - gepostet von Wodenn am Donnerstag 20.09.2007
    @ Sandra (Happydeany) - gepostet von rabenmutter am Dienstag 12.06.2007



    Ähnliche Beiträge wie "glotzomanie?"