Piccola

Kleeblatt arabiens
Verfügbare Informationen zu "Piccola"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Kaethe - Lisa
  • Forum: Kleeblatt arabiens
  • aus dem Unterforum: Ausbilder
  • Antworten: 13
  • Forum gestartet am: Freitag 05.11.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Piccola
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 11 Monaten, 7 Tagen, 21 Stunden, 57 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Piccola"

    Re: Piccola

    Kaethe - 23.01.2005, 14:13

    Piccola
    Ausbilder: Lisa
    Wird ausgebildet zu: E Springen, A Dressur
    Punkte: 0/50

    Feertig!



    Re: Piccola

    Lisa - 23.01.2005, 19:50

    Sonntag, 23.01.05
    Heute war mein erster Tag mit der Jungstute Piccola.
    Ich kannte sie schon vom Sehen auf Ancora, wo ich selber meine zwei Pferde stehen hatte. Jetzt stand Piccola für die nächste Zeit im Ausbildungsstall, damit ich sie im Springen und Dressur fördern kann!
    Ich traf mich kurz vor der Arbeit mit Sarah, der Besitzerin. Sie sollte mir ein wenig von ihrem Pferd erzählen, damit ich mich "mental" schonmal vorbereiten kann *g* Wir unterhielten uns eine Weile und wärend dessen putzten wir gemeinsam das Pferd. Piccola sah mich neugierig an und schnupperte an mir. Ich freute mich auf das Ausbilden mit der Stute!
    Beim Satteln machte sie keine Probleme. Auch ansonsten war das Pferd total umgänglich, da würde es keine Probleme geben.
    Zunächst wollte ich die Stute heute nur mal kennen lernen und führte sie in die Halle. Beim Aufsteigen war sie etwas unruhig, sie schien sehr quirlig zu sein und wollte sofort los. Daran würden wir noch arbeiten, aber heute wollte ich, wie gesagt, nur mal schauen. Piccola hatte schöne fließende und kräftige Gänge, allerdings war sie im Maul etwas hibbelig und zuppelte mit dem Kopf hin und her. Da wartete ein wenig Training auf uns!
    Ich ritt sie 20 Minuten Schritt und rittt dann einige E-Lektionen. Sie braucte eine unglaublich feine Hand und man muss ihr immer wieder nachgeben. Einfach war sie jedenfalls nicht zu reiten. Am Ende, als sie etwas lockerer war, fügte sie sich aber allmählich und wurde ruhiger. Ich lobte sie sehr und ritt sie dann trocken.
    Für heute war genug, morgen würden wir richtig anfangen =)



    Re: Piccola

    Kaethe - 23.01.2005, 20:37


    Sehr gut! Ihr scheint klar zu kommen, also, viel Glück!



    Re: Piccola

    Lisa - 26.01.2005, 15:00

    Mittwoch, 26.01.05
    Heute war mein zweiter Tag mit der Stute. Ich war die letzten zwei Tage krank gewesen und konnte mich deshalb leider nicht um Piccola kümmern, doch jetzt war ich endlich richtig für sie da.
    Piccola stand in irher Box und kaute gemächlich an nem Strohbüschel herum. Als sie mich kommen hörte blickte sie mich neugierig an und schnaubte leise. Ich öffnete ihre Boxentür und ging vorsichtig zu ihr in die Box, um sie zu begrüßen.
    Piccola trat gleich freundlich einen Schritt zur Seite und ließ sich echt brav aufhalftern. Ich kraulte sie erstmal kurz hinter den Ohren, führte sie dann aber auf den Putzplatz um sie fertig zu machen.
    Sie war dabei wir letztes mal sehr umgänglich, und ich war sehr schnell fertig. Nach 15 Minuten gings also schon in die Halle (:
    Erstmal wollte ich mit der Dressurarbeit beginnen. Auf dem Programm stand für die nächste Zeit: Ganze Paraden und halbe Paraden. Das heißt genauer gesagt: Aus dem Galopp in den Schritt und aus dem Trab ins stehen. Ich wollte erstmal mit dem Trab ins Halten beginnen.
    Dazu wärmte ich Piccola natürlich erstmal auf. sie ging rasch recht locker und ausgeglichen. Nach 20 Minuten begann ich dann aber mit der richtigen Arbeit.
    Zunächst einmal übte ich das Halten aus dem Schritt, um sie vorzubereiten. Hui, da kamen aber beträchtliche Fehler auf. Das schien nicht ganz ihre stärke zu sein, nie waren ihre Hufe parallel. Einige Mal musste ich sie sehr korrigieren und wenn sie dann richtig stand, löste sich Piccola schnell wieder aus der Stellung sodass ich heute nicht mehr zur neuen Lektion kam. Erstmal steht jetzt wohl auf dem Plan, ihr das richtige Halten überhaupt mal anzueignen XD
    Ich lobte sie trotzdem ausgiebig und begann dann mit etwas Galopparbeit.
    Zum Glück kam Kaethe grad vorbei, und ich bat sie eben kurz Piccola zu halten damit ich zwei Trabstangen auf den Boden legen kann. Heute war schließlich Piccolas erste Springstunde XD
    Schnell hatte ich die Stangen hingelegt und dankte Kaethe. Dann gings weiter. Piccola war sehr neugierig und sah sich die Stangen genau an. Nach kurzer Zeit steuerte ich dann das erste mal am langen ügel darauf zu. Piccola zögerte kurz, schnupperte dann an den Stangen und ging dann brav rüber. Das hatte sie sehr gut gemacht. Ich lobte sie und wiederholte das dann erst im Schritt, dann im Trab. Piccola schien dafür wirklich eine Begabung zu haben (:
    Nach insgesamt 1 1/2 Stunden training waren wir beide aber fertig. Ich ritt sie trocken, sattelte dann ab und dann durfte sie zurück in ihre Box.



    Re: Piccola

    Kaethe - 26.01.2005, 17:51


    Mhm, ich bin ja immer hilfsbereit :lol:



    Re: Piccola

    Lisa - 29.01.2005, 20:39

    Samstag, 29.01.05
    Heute kam ich wieder zu meiner "Ausbildungsstute" Livia. Die Stute stand grad fröhlich mit Katinka auf dem Paddock im Schnee und tollte umerher. Sie hatte scheinbar eine Menge Spaß und ich störte sie nur ungern (:
    Sie war sehr Nass und ich brauchte beim Putzen heute sehr sehr lange. Der Schlamm klebte zäh in ihrem Fell und ließ sich kaum rausbürsten. Ich war lange damit beschäftigt und als ich sie endlich fertig gesattelt hatte, waren 45 Minuten vergangen. Jetzt mussten wir aber ranhalten.
    Die letzten Tage hatten wir weiter verstärkt an den halben und ganzen Paraden geüb und sie hatte gute fortschritte erzielht. Das halten klappte tadellos mit geschlossenen Hufen, nur beim parieren in den Schirtt vom Galopp aus zerviel sie ein bisschen aus der Stellung. Aber das würde bestimmt bald von selbst kommen.
    Heute mussten wir langsam mit etwas neuesm Anfangen. Ich wollte, dass sie besser untertritt, vor allem im Schritt ging die kleine ganz unpassabel XD Über 1 Stunde ritten wir praktisch nur schritt, bloß ab und zu legte ich einige lokerungsübungen ein. Das war trotzdem sehr anstrengend weil ich mich ziemlich konzentrieren musste...
    Nach der Arbeit galoppierte ich noch ein bwenig und ließ es dann für heute sein. Sie kam zurück auf den Paddock und ich verabschiedte mich von der süßen (:



    Re: Piccola

    Kaethe - 30.01.2005, 18:34


    Sehr gut!



    Re: Piccola

    Lisa - 04.02.2005, 22:37

    Freitag, 04.02.05
    Freitag, 04.02.05

    Die letzten Tage war ich wie immer täglich dagewesen und habe mit der Süßen Piccola trainiert, die beträchtliche Fortschritte machte. Mittlerweile beherrschte sie das Halten aus dem Trab perfekt und das parieren vom galopp in den Schritt klappte auch recht gut. Im Schritt viel sie generell immer ein wenig auseinander, da tat sie sich leicht schwer.
    Jetzt wurde es wirklich an der Zeit, sich mal um das Rückwärtsrichten zu kümmern.
    Heute putzte ich Piccola nur schnell über und sattelte sie flott da ich in letzter Zeit nie so viel Zeit hatte. Das tat mir echt leid weil ich mich ja schon länger mit Piccola beschäftigte, aber ging momentan nicht anders.
    Wir gingen in die Halle, da draußen sooo viel Schnee lag. Das war echt heftig und deshalb stapften wir zum Hallentor. Sie war wie gewohnt leer, auf KA wars ja (zum Glück) nie so voll wie anderswo. Man konnte sich jedenfalls immer super konzentrieren...
    Ich ritt Piccola ganz ordentlioch warm und begann erst nach 30 Minuten mit der eigentlichen Arbeit. Warum? Weil man fürs Rückwärtsrichten am Anfang wirklich "dabei" sein sollte. Piccola stand jedenfalls wunderbar am Zügel und sie hatte ja bereits das orrekte stehen gelernt. Jetzt bereitete ich sie mit Paraden vor auf das was kommt. Sie zuckte mit den Ohren und schien zu wissen dass es jetzt auf was neues zugeht. Ich stellte sie weiter an den Zügel und trieb dann borsichtig vorwärts. Zögernd machte sie einen Schritt vorwärts, aber ich setzte mich tiefer in den Sattel und nahm die Beine weiter dran. Irritiert blieb sie stehen und setzte dann ein Bein nach hinten. "Suuuuper, Mäuschen" flüsterte ich ihr lobend zu. Sie hatte wohl verstanden dass das was gutes war was sie tat (: Sie nahm den kopf tiefer und gaute ordentlich am Gebiss, man hörte es leicht knartschen. Schaum tropfte von ihrem Maul und sie schien sehr konzentriert. Ich war total zufireden, sie war rückwärts gegangen und das sogar halbwegs grade XD Am Ende wehrte sie sich dann etwas gegen den Zügel und wurde steif, deshalb hörte ich auf, lobte sie und ließ sie von einer anderen Ausbilderin, die mir die letzten Minuten zugesehen hatte helfen, einen E-Sprung + Stangen aufzubauen. Das Springen hatten wir wegen dem vielen Dressurtraining vernachlässigt aber ich hatte auch erkannt dass sich Piccola dabei um einiges leichter tut. Weitere 30 Minuten sprang ich sie das erste mal ,was sofort ohne Probleme klappte. Also dazu war sie wirklich bestens geeignet. Ich lobte sie dann nach dem harten Training heute und führte sie zurück in ihre Box.



    Re: Piccola

    Kaethe - 05.02.2005, 10:17


    Brave Piccola, gibt sich wirklich Mühe :D
    Und für den schönen Bericht gibt's nicht nur die üblichen 5 Punkte, sondern gleich 8 ;)



    Re: Piccola

    Lisa - 07.02.2005, 13:13

    Montag, 07.01.05
    hui, cool kaethe, das freut mich voll (:

    Der Tag war wunderschön als ich Vormittags zu meiner auf KA ging. Sofort machte ich mich auf den Weg zur knuffeligen Piccola. Sie war jetzt schon länger in meiner Ausbildung dass es sehr komisch sein würde wenn sie die nächsten Wochen langsam mal fertig war... *sfz*
    Piccola brummelte leise als sie mich bemerkte und kam langsam den Paddockzaun entlang. Sie blieb aufmekrsam stehen und ich streichelte ihr zur Begrüßung vorsichtig über ihnem weichen Hals. Ich senkte den Kopf, prustete und wartete sichtlich darauf dass ich sie aufhalftern würde *g*
    Ich machte Piccola dann draußen auf dem Putzplatz fertig und ging dann auf den Dressurplatz. Das wetter war so herrlich, das musste man einfach genießen XD Der Schnee war komplett geschmolzen und es roch nach Frühling.
    Die letzten Tage hatte ich mit Piccola weiter das Rückwärtsrichten geübt. Das war ziemlich unspektakulär alles gewesen, sie war in dieser Sache einfach sehr gut und blieb jetzt auch versammelt wenn man sie fein ritt. Deshalb würde es jetzt zu einer neuen Sache gehen... Das Seitwärtsrichten.
    Nach 20 Minuten warmreiten begann ich dann vorsichtig mti der Arbeit. Ich verkürzte den inneren Zügel leicht und spielte viel im Maul. Piccola wehrte sich sehr gegen den ungleichmäßigen Druck und warf den Kopf hoch. Sie musste dabei noch feiner geritten werden, wirklich ein anspruchsvolles Pferd (; Ich probierte es einfach mal, sie zwar zu stellen aber nicht wie sonst leicht nach innen zu richten sondern nach außen. Piccola schien sichtlich verwirrt und wurde sehr steif im Hals. Sie versperrte sich regelrecht... so konnte ich nicht weiterarbeiten, also machte ich 20 Minuten einige Volten zum Dehnen. Dann gings aber wieder los. Erst nach 1 1/2 Stunden schwerer Arbeit fügegte sie sich leicht im Maul, aber von Seitwätsgehen war noch keine Spur. Nun, wir waren ja auch erst am Anfang (; Ich ließ es deshalb für heute mit der Dressur gut sein und kümmerte mich jetzt weiter ums Springen.
    Letztes mal hatte Piccola ja gezeigt was sie drauf hat, das Springen schien ja das leichteste für sie zu sein. Sie war ja schon gut druchgeschwitzt deshalb ging ich gleich rüber zum Springplatz um mit ihr zu arbeiten. Ich trabte an und machte erst nochmal etwas Stangenarbeit. Piccola machte das ja regelrecht im schlaf, deshalb probierte ich mal aus sie in der Stellung über die Stangen zu reiten. Schnell war Katinka versammelt und es konnte los gehen. Ich ließ sie am Zügel und gab auch nicht nach, das ist auch eine super übung für die Dressur auch wenn man das eigentlich erst später macht. Piccola war leicht verwirrt und nahm den Kopf hoch so dass mir die Zügel aus der Hand gerissen wurden. Ok, es ist auch wirklich schwieriger, aber irgendwie musste ich Piccola doch ein wenig fordern (:
    Ichj versuchte es nocheinmal und hielt die Hände weicher. Jeztt klappte das schon etwas besser, nun hatte ich auch endlich was im Springen was ich wirklich üben konnte (;
    Nach weiteren 45 Minuten war es gut für heute. Ich lobte Piccola, stellte die Süße Stute zurück in ihre Box und verbaschiedete mich dann.



    Re: Piccola

    Kaethe - 07.02.2005, 14:41


    Rund 30 Zeilen- 8 Punkte, denn...
    20 Zeilen etwa = 5 Punkte und bevor ich halbe Zaheln und so mache, runde ich lieber auf *lol*



    Re: Piccola

    Lisa - 09.02.2005, 21:04


    Heute war mein letzter Tag mit der Stute Piccola. Wir hatten die letzten Wochen täglich hart trainiert und ich fand, dass man sie langsam wirklich sehr gut A-Dressur reiten konnte. Heute wollte ich die zwei Hauotlektionen nochmal durchgehen - aber erstmal musste ich Piccola fertig machen.
    Die süße Stute stand gelangweilt in ihrer Box und schien sehr froh zu sein, als ich heute zu ihr kam. Sie sah aprubt auf und schnaubte leise.
    Ich öffnete vorsichtig ihre Boxentür und ging zu ihr hinein. Nach einigen Streicheleinheiten halfterte ich sie auf und führte sie raus auf den Putzplatz.
    Mit ihrer Besitzerin stand ich ja im regen Kontakt, und sie freute sich schon sehr Piccola bald endlich "fertig" zu haben (:
    Die Stute war heute totaaal dreckig. Sie wollte mir den letzten Tag wohl besonders schwer machen....
    Ich putzte sie "zum Abschied" ganz gründlich und massierte sie noch leicht. Das hatte eh den Vorteil dass sie sich schneller entspannt.
    Dann gings aber in die Halle. Zunächst ritt ich sie warm. Danach gings in die Halle, weil das Wetter sooo schlecht war...
    Ja, nach einem letzten ausgiebigen Warmreiten wiederholte ich dann nochmal alles. Besonders die Seitengänge und Rückwrötsrichten (: Ja, sie hatte sich die tage sehr gut gemacht und wunderbare Fortschritte erziehtl.
    1 Stunde lang arbeitete ich in der Dressur, danach gings mit dem Srpringen weiter. aber dabei abs ja eh keine Probleme, deshalb sprang ich ein letztes mal über einen Pacours mit 5 Sprüngen und ritt dann langsam trocken.
    War eine wirklich schlne Zeit mit Piccola!



    Re: Piccola

    Kaethe - 10.02.2005, 10:28


    Jop, Piccola ist fertig. Aber ich habe schon den nächsten Fall für dich, wenn du magst. Übernimmst du PR Hamzah? Er ist ein ganz süßer, wenn auch ein wenig nervös *lol*



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Kleeblatt arabiens



    Ähnliche Beiträge wie "Piccola"

    Höhle von Soleil und Piccola Luce - Piccola Luce (Sonntag 01.07.2007)
    Piccola putzen - pfefferminze (Montag 31.10.2005)
    Ricotta fritta von piccola insalata di pomodori - sinussister (Mittwoch 14.02.2007)
    Piccola Luce - Piccola Luce (Samstag 30.06.2007)
    Ein wenig reiten auf Piccola - Anonymous (Sonntag 06.11.2005)
    Sono io:la-piccola - karin (Donnerstag 20.07.2006)