Ronald Bilius Weasley

In the End - The Rebellion Begins
Verfügbare Informationen zu "Ronald Bilius Weasley"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Ronald Weasley - Bijou Beks
  • Forum: In the End - The Rebellion Begins
  • aus dem Unterforum: Angenommene Steckis!
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Montag 23.07.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Ronald Bilius Weasley
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 4 Monaten, 23 Tagen, 1 Stunde, 20 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Ronald Bilius Weasley"

    Re: Ronald Bilius Weasley

    Ronald Weasley - 23.07.2007, 19:00

    Ronald Bilius Weasley
    G E N E R A L_ T H I N G S

    Name:
    Ronald Bilius Weasley

    Rufname:
    Ronald

    Spitzname
    Ron

    Geburtsdatum:
    1. März 1980

    Geburtsort:
    London / England

    Wohnort:
    Fuchsbau / London

    Alter:
    17 Jahre

    Klasse:
    7. Klasse

    Ex Haus/Schule:
    Gryffindor

    Gesinnung
    gut

    Haustier
    Früher hatte Ron eine Ratte namens Kräzte, die sich aber später als Peter Pettigrew herausstellte. Seitdem Tage an, hatte er eine kleine Eule bekommen, die man Pigwidgeon getauft hatte. Aber Ron nennt diese nur Pig, da es kürzer war und besser.

    F A M I L Y
    Abstammung
    Mutter:
    Molly Weasley

    Vater:
    Arthur Weasley

    Schwester:
    Ginerva Molly Weasley

    Brüder:
    Bill Weasley
    Charlie Weasley
    Percy Ignatius Weasley
    Fred und George Weasley (Zwillinge


    L O O K

    Haarfarbe:
    Rote feurige Haare, die bei den Weasleys üblich war

    Augenfarbe:
    grüne Augen (oder blau? oô)

    Körper/ Statur:
    Eigentlich kann ein Weasley – jedenfalls vom Aussehen her – eher nach der Mutter oder nach dem Vater kommen - wie man darauf kommt? Nun, das lässt sich eigentlich ganz einfach erklären:
    Wenn man nach Molly Weasley kommt, dann ist man eher von einer kleinen, gedrungen Gestalt, ganz im Gegensatz zu Arthur Weasley, der mit seiner großen schlaksigen Gestalt alle überragt – genau das spiegelt sich auch in ihren Kindern wieder. Dabei trifft das Zweite am meisten auf Ronald Bilius Weasley zu.
    Ron ist von hoch gewachsener, schlaksiger Gestalt, mit der er oftmals die meisten aus seiner Jahrgangsstufe überragt.

    Accessoires /Kleidungsstil
    Er trägt meist die abgetragenen Kleidungen seiner großen Brüder. Aber auch selbsgestrickte Pullover mit seinem namen drauf, die seine Mutter immer für ihn macht.


    C H A R A C T E R

    Charakter:
    Ron ist eigentlich von Natur aus ein ziemlich netter Junge. Er kann aber auch oft ziemlich stur und nicht gerade nette Worte von sich geben. Besonders Hermine gegenüber. Da Verhält er sich immer ziemlich stur und vertritt immer seine Meinung bei ihren ‚Diskussionen’, die immer ziemlich oft sind. Es geht immer um Kleinigkeiten. Doch nicht immer ist Ron Schuld, wie Hermine immer behauptet. Zwar war er ziemlich faul in Sachen Hausaufgaben und will diese immer von ihr abschreiben, aber das ist nicht immer der Streitpunkt.
    Wie alle in seiner Familie, ist auch er nach Gryffindor gekommen, was ihn auch etwas stolz machte. Er hatte auch gezeigt warum er nach Gryffindor gekommen war. Nämlich mit seinem kleinen Stück an Mut. Jedoch ist der Weasley ziemlich gekränkt, wenn ihm etwas nicht gefällt oder ihm sagt, er könne es nicht so gut. Er fühlt sich schnell hintergangen, was man im vierten Schuljahr deutlich sieht, als Harry beim Trimagischen Turnier ausgewählt wurde. Da hatte er sogar ein heftigen Streit mit seinem besten Freund angefangen, was sich aber später zum Glück wieder legte.
    Aber trotzdem fühlt sich Ron manchmal ziemlich unwohl, wenn er bei Harry steht, da er fast kaum war genommen wird. Und wenn, dann ist er nur ein ‚Helfer’ und Freund von dem großen Harry Potter. Ja, Ron war in so was ziemlich genervt. Doch trotz allem steht er seinem besten Freund immer zur Seite und hilft ihm so gut er kann.
    Ron hat auch noch gute Sachen an sich. Er hat Humor, auch wenn dass Hermine nicht so bestätigen kann. Und seine Freunde können sich wirklich auf ihn verlassen. Er bleibt seinen Freunden treu und hilft denen so gut er kann. Das sieht man jedes Mal, wenn er mit Harry und Hermine unterwegs war.
    Eine aufbrausende Art hat Ron auch. Wenn es um Malfoy geht wird er das ziemlich und kann sich fast schon nicht mehr beherrschen. Besonders wütend wird er aber, wenn Malfoy Hermine beleidigt. Und das tat dieser ziemlich oft. Man muss Ron dann schon aufhalten, damit er nicht wütend über Malfoy herfällt und ihn Krankenhaus-Reif prügelt.


    L I K E S & D I S L I K E S

    Lieblingsfächer:
    Verteidigung gegen die dunklen Künste
    Zauberkunst [da ist es immer so laut das er sich mit Harry unterhalten kann]

    Hassfächer:
    Zaubertränke
    Pflege magischer Geschöpfe
    Geschichte der zauberei


    Vorlieben:
    - Zauberschach
    - Quidditch
    - mit Hermine und Harry unterwegs sein
    - Schokofrösche
    - Bertie Botts Bohnen


    Stärken:
    - Zauberschach
    - Quidditch
    - Loyalität
    - Treu
    - flexibel
    - intilligent wenn auch faul

    Schwächen:
    - ist ziemlich trottelig
    - Armut seiner Familie
    - Angst vor Spinnen
    - Sturheit
    - Hermine, die er aber nicht zugibt
    - Zaubertränke
    - eifersüchtig
    - eigensinnig
    - starrsinnig


    T H E_ S T O R Y_O F _ M Y _ L I F E

    Vorgeschichte:

    Rons erstes Schuljahr in Hogwarts

    Ron und Harry Potter begegnen sich zum ersten Mal 1991 zu Beginn ihres ersten Schuljahres im Hogwarts-Express und sind von diesem Zeitpunkt an die besten Freunde. Auf dieser Fahrt begegnen sie neben ihrem Erzfeind Draco Malfoy und dessen Freunden, Vincent Crabbe und Gregory Goyle, auch ihrer Klassenkameradin Hermine Granger, die sie anfangs gar nicht leiden können. Erst, nachdem sie Hermine an Halloween 1991 vor einem Troll gerettet haben, den Professor Quirrell ins Schloss gelassen hat, werden die drei Gryffindor-Schüler Freunde.
    Auch mit dem Wildhüter von Hogwarts, Rubeus Hagrid, schließt er Freundschaft, und dessen Saurüde, Fang, schleckt ihm gleich bei seinem ersten Besuch freudig die Ohren ab. Als Hagrid auf die verrückte Idee kommt, in seinem Holzhaus einen Drachen aufzuziehen, erkennt Ron sofort, dass Hagrid ein Drachenei im Feuer ausbrütet. Der junge Norwegische Stachelbuckel, den Hagrid "Norbert" getauft hat, verletzt Ron schließlich an der Hand, die sich entzündet. Um Hagrid unnötige Probleme mit dem Drachen zu ersparen, setzt sich Ron mit seinem Bruder Charlie in Verbindung, der in Rumänien Drachen studiert. Während der Gryffindor-Schüler seine verletzte Hand in Madam Pomfreys Krankenstation kuriert, holen Charlies Freunde den jungen Drachen eines Nachts auf dem Westturm ab.
    Auf der Suche nach Nicolas Flamels "Stein der Weisen", der in diesem Schuljahr vor Lord Voldemort im Schloss versteckt wird , müssen Ron, Harry und Hermine einige Hindernisse überwinden, die von Professor Dumbledore und verschiedenen Lehrern zum Schutz des Steins installiert worden sind. Nachdem sie an dem dreiköpfigen Hund Fluffy vorbei gekommen sind, landen sie zunächst in Professor Sprouts Teufelskralle. Anschließend müssen sie unter zahllosen fliegenden Schlüsseln, die Professor Flitwick verzaubert hat, den richtigen Schlüssel einfangen, um die Tür zu Quirrells Troll zu öffnen – der allerdings schon k.o. ist. Seine guten Schachkünste und seine Freundschaft stellt Ron unter Beweis, als er Professor McGonagalls riesiges Schachspiel schlägt und sich selbst zum Ende der Partie opfert, damit Harry und Hermine den Weg zum Stein fortsetzen können (HP1,16). Am Ende des Schuljahres bekommt Ron von Dumbledore 50 Hauspunkte für Gryffindor, als Anerkennung für die beste Schachpartie, die in Hogwarts seit vielen Jahren gespielt wurde

    Rons zweites Schuljahr in Hogwarts

    In den Sommerferien des Jahres 1992 fliegt Ron mit den Zwillingen Fred und George den Ford Anglia seines Vaters nach Surrey, um Harry aus dem Zimmer zu befreien, in dem dieser von seinem Onkel, Vernon Dursley, eingesperrt worden ist. Gemeinsam reisen sie von dort zum Fuchsbau, wo Harry den Rest der Ferien verbringt. Für die Schuleinkäufe begibt sich Ron mit Harry und seinen Geschwistern in die Winkelgasse. Bei "Flourish & Blotts", wo sie die Schulbücher kaufen wollen, finden an diesem Tag gleich zwei aufregende Ereignisse statt. Gilderoy Lockhart gibt eine Signierstunde, und Arthur Weasley liefert sich eine Prügelei mit Lucius Malfoy.
    Zu seinem zweiten Schuljahr fliegt Ron mit Harry im verzauberten Ford Anglia seines Vaters nach Hogwarts, weil der Hauself Dobby den Durchgang zu Gleis 9 ¾ versperrt hat und sie den Hogwarts-Express nicht erreichen können. Der Flug endet mit einer Bruchlandung in der Peitschenden Weide, wobei Rons Zauberstab zerbricht. Zu allem Überfluss verpasst Ron die Auswahlzeremonie seiner Schwester, und als die beiden Jungen von Professor Snape nach ihrer Ankunft erwischt werden, müssen sie sogar mit einem Rausschmiss rechnen. Und als wären sie mit den auferlegten Strafarbeiten nicht schon genug gestraft, schickt Mrs Weasley ihrem Sohn einen Heuler, der sich gewaschen hat.

    Der zerbrochene Zauberstab sorgt in diesem Schuljahr für einige Aufregung, da er fortan häufiger rückwärts losgeht. Als Ron sich für Hermine an Draco Malfoy rächen will, weil der sie "Schlammblut" nennt, geht der Fluch nach hinten los, und Ron muss einige Stunden damit verbringen, Schnecken zu spucken, wovon Ginnys Klassenkamerad, Colin Creevey, nur zu gern ein Foto gemacht hätte
    Für Aufregung ganz anderer Art sorgen indes die "Kammer des Schreckens" und das Monster, welches in ihr lebt. „Dank“ eines alten Tagebuchs von Lord Voldemort lässt Rons Schwester einen Basilisken auf die Schule los, der nach und nach mehrere Schüler und sogar Sir Nicholas De Mimsy-Porpington versteinert. Um hinter das Geheimnis der Kammer zu kommen, folgen Ron und Harry nach einem Hinweis von Hagrid den Spinnen in den Verbotenen Wald. Dort begegnen sie der sprechenden Acromantula Aragog und erfahren, dass die "Kammer des Schreckens" 50 Jahre zuvor schon einmal geöffnet wurde. Als Ginny in die Kammer verschleppt wird, bricht Ron mit Harry und Lockhart auf, um seine Schwester zu retten. Der rückwärtsfeuernde Zauberstab kommt jedoch sehr gelegen, als ihn Professor Lockhart durch einen Trick an sich bringt und der Vergessenszauber "Amnesia" nicht Ron und Harry trifft, sondern Lockhart selbst.

    Rons drittes Schuljahr in Hogwarts

    Die Sommerferien des Jahres 1993 verbringt Ron mit seiner Familie in Ägypten, da Mr Weasley den jährlich vergebenen Großen Goldpreis des Tagespropheten gewonnen hat. Dort besuchen sie den ältesten Weasley-Sohn, Bill, und Ron ist ganz fasziniert von den Flüchen der alten ägyptischen Magier. In Ägypten kauft Ron ein Spickoskop, welches er Harry samt einem Ausschnitt aus dem "Tagespropheten" zum Geburtstag schickt.
    Am 31. August 1993 reisen die Weasleys in die Winkelgasse, um die Schuleinkäufe zu erledigen – und von Mr Weasleys Gewinn kaufen sie Ron einen neuen Zauberstab: vierzehn Zoll lang, aus Weidenholz und Einhornhaar. In Sorge um seine Ratte Krätze sucht er mit Harry und Hermine die "Magische Menagerie" auf. Dort kauft Ron ein Ratten-Tonikum und macht Bekanntschaft mit einer wild gewordenen Katze namens Krummbein. Ausgerechnet diese Katze legt sich seine Freundin Hermine als Haustier zu, worauf er Krätze wiederholt beschützen muss, weil Krummbein immer wieder versucht, die Ratte zu fangen. Da Sirius Black aus Askaban ausgebrochen ist und angeblich Harry Potter umbringen will, übernachtet die ganze Familie an diesem Tag im "Tropfenden Kessel", weil Rons Vater ein Auge auf Harry werfen soll. Von dort bricht Ron am nächsten Morgen zu seinem dritten Schuljahr nach Hogwarts auf.
    Da es sich zu einer Art Regel entwickelt hat, dass der Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste jährlich wechselt, bekommt Ron auch in diesem Schuljahr einen neuen Lehrer für dieses Fach. Professor Lupin macht seine Schüler zuerst mit einem Irrwicht bekannt, der sich in Rons Gegenwart in eine Spinne verwandelt. Als Ron seinen "Riddikulus"-Zauber auf den Gestaltwandler anwendet, verliert diese Spinne all ihre Beine und kullert hilflos durch den Raum. Des Weiteren lernt Ron bei Lupin Kappas, Grindelohs, Hinkepanks und Rotkappen kennen, welche die Drittklässler bei ihrer Jahresabschlussprüfung bekämpfen müssen. Auch "Pflege Magischer Geschöpfe" zählt nun zu Rons Unterricht. Das Fach wird von Hagrid unterrichtet, der seine Schüler gleich in der ersten Stunde mit Hippogreifen beeindrucken möchte. Als der Hippogreif Seidenschnabel Draco verletzt und Mr Malfoy ein Verfahren gegen das Tier erwirkt, sichert Ron Hagrid seine Hilfe bei der Vorbereitung auf die Anhörung zu. Doch über seinen Streit mit Hermine, deren Kater offensichtlich Krätze getötet hat, vergisst Ron die Anhörung vollkommen und fühlt sich ganz schuldig, als Hagrid den Prozess am 20. April 1994 verliert. Als er Anfang Juni 1994 mit Harry und Hermine heimlich das Schulgebäude verlässt, um Hagrid vor der Hinrichtung Seidenschnabels beizustehen, findet Ron zu seiner Überraschung Krätze in Hagrids Hütte wieder. Gemeinsam mit seiner widerspenstigen Ratte und seinen Freunden verlässt Ron an diesem Abend Hagrids Haus durch die Hintertür, damit sie nicht von Dumbledore, Cornelius Fudge oder dem Henker, Walden Macnair, gesehen werden, die sich der Hütte zur Hinrichtung nähern.
    Neben Krummbein und Krätze hält auch Sirius Black einige Aufregung für Ron bereit. Nachdem Black zuerst das Portrait der Fetten Dame angegriffen hat, gelingt es dem entflohenen Häftling kurze Zeit später problemlos, an Sir Cadogan vorbeizukommen, da ihm Krummbein von Neville Longbottoms Nachttisch eine Passwortliste stehlen kann. Black dringt in den Schlafraum der Gryffindors ein, zerfetzt die Vorhänge von Rons Bett und erschreckt den aus dem Schlaf schreckenden Jungen beinahe zu Tode. Die Tage darauf genießt Ron die Aufmerksamkeit, die ihm geschenkt wird, sehr. Er schildert jedem, der es hören will, in allen Einzelheiten sein Erlebnis und freut sich, zum ersten Mal in seinem Leben mehr Beachtung als Harry zu bekommen.
    Am Ende des Schuljahres, als Ron mit Harry, Hermine und Krätze aus Hagrids Hütte zurück zum Schloss schleichen wollen, wird Krätze erneut von Krummbein angegriffen. Ron hechtet den beiden Tieren hektisch hinterher und kann Krätze in Sicherheit bringen – für einen Augenblick. Denn Black stürzt sich in Gestalt eines großen schwarzen Hundes auf Ron und zerrt ihn in den Geheimgang unter der Peitschenden Weide, der in die Heulende Hütte führt, wobei er sich ein Bein bricht. Dort entpuppt sich Rons Ratte Krätze als Peter Pettigrew, den alle für tot hielten, und es wird klar, dass in Wahrheit Pettigrew den Tod von James Potter und dessen Frau, Lily Potter, verschuldet hat, und nicht Sirius Black. Auf der Heimfahrt bekommt Ron als Entschädigung für sein "falsches" Haustier von Sirius die kleine Eule geschenkt, mit der er Harry die Genehmigung für die Hogsmeade-Besuche geschickt hat. Ginny tauft die quirlige Eule auf den Namen "Pigwidgeon", doch Ron ruft sie nur "Pig", weil ihm der Name eigentlich nicht gefällt.


    Rons viertes Schuljahr in Hogwarts

    In den Sommerferien 1994 laden die Weasleys Harry Potter zu sich in den Fuchsbau und zum Besuch des Finales der Quidditch-Weltmeisterschaft ein. Dazu reist Ron mit seinem Vater und den Zwillingen Fred und George per Flohpulver in den Ligusterweg Nummer vier, um Harry bei dessen Onkel und Tante, Vernon und Petunia Dursley, abzuholen. Bei dieser Gelegenheit bekommt Ron auch Harrys Cousin, Dudley Dursley, zu Gesicht, den er bis zu diesem Tag nur aus Harrys Erzählungen kannte.
    Zur Quidditch-WM brechen sie in aller Frühe auf, da die Kinder noch nicht apparieren dürfen und mit einem Portschlüssel reisen müssen, der sie um fünf Uhr sieben vom "Wieselkopf" zum WM-Stadion bringen soll. Dabei werden sie von Arthurs Kollegen, Amos Diggory, und dessen Sohn, Cedric Diggory, begleitet, der Ron als Kapitän und Sucher der Hausmannschaft von Hufflepuff bekannt ist. Am Zeltplatz angekommen, werden sie von Mr Roberts empfangen und beginnen umgehend mit dem Zeltaufbau. Als Ron mit Harry und Hermine über den Campingplatz geht, um Wasser zu holen, begegnet er auch seinen Zimmergenossen Dean Thomas und Seamus Finnigan, die das Finale zusammen mit Seamus Mutter, Mrs Finnigan, ansehen. Zurück am Zelt stellt ihnen Mr Weasley einige seiner Kollegen vom Zaubereiministerium vor. So bekommt Ron unter anderem zwei der Unsäglichen zu Gesicht: Mr Croaker und Broderick Bode.
    Das Finale zwischen Irland und Bulgarien beobachtet Ron aus der Ehrenloge heraus, in der auch die Zaubereiminister Fudge und Mr Oblansk sitzen. Dort begegnet er auch zum ersten Mal der Hauselfe Winky, die ihrem Meister, Barty Crouch senior, einen Platz freihalten soll. Dank des Omniglases, welches er von Harry geschenkt bekommt, kann er die Flugkünste des bulgarischen Suchers Viktor Krum und der irischen Jäger Troy, Moran und Mullet gut verfolgen. Dass er Harry allerdings keine echten Galleonen für das Omniglas zurückgezahlt hat, sondern nur Leprechaun-Gold, das wird ihm erst bewusst, als er in Hagrids Unterricht mit Hilfe eines Nifflers Leprechaun-Gold aus einem Gartenbeet einsammeln soll.
    Nach dem Aufmarsch der Todesser in der Nacht nach dem WM-Finale stellt Professor Dumbledore den alten Auror Alastor Moody als neuen Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste ein. Auf dessen Unterricht ist Ron besonders gespannt, denn "Mad-Eye" Moody nimmt mit ihnen auch die unverzeihlichen Flüche durch, führt sie an Spinnen vor und lässt die Schüler am eigenen Leib erfahren, wie sie sich anfühlen und wie sie zu bekämpfen sind. Der alte Lehrer – der in Wahrheit der durch Vielsafttrank verwandelte Barty Crouch junior ist – bringt Ron und Harry auch auf die Idee, die Berufslaufbahn der Auroren einzuschlagen.
    Als in seinem vierten Schuljahr das Trimagische Turnier in Hogwarts stattfindet, hat Ron, wie viele andere Jungen der Schule auch, nur noch Augen für Fleur Delacour, die als Champion für die französische Zauberschule, Beauxbatons, am Turnier teilnimmt. Ron ist von Anfang an der Meinung, dass Fleur eine Veela ist, was sich zumindest zum Teil bewahrheitet. Dass es Harry trotz der Altersbeschränkung gelingt als vierter Champion am Turnier teilzunehmen, führt dazu, dass sich Ron beleidigt von Harry distanziert und das erste Hogsmeade-Wochenende mit Fred und George und deren Freund, Lee Jordan, verbringt. Bis zur ersten Aufgabe, bei der die Champions einem Drachen ein goldenes Ei stehlen müssen, ist er fest davon überzeugt, dass Harry einen Weg gefunden hat, an dem Turnier teilzunehmen, ohne Ron, der das Preisgeld von tausend Galleonen gerne gewonnen hätte, darüber in Kenntnis zu setzen.

    Zum Weihnachtsball, der anlässlich des Turniers stattfindet, möchte er nur allzu gerne mit Fleur gehen, doch als er sich endlich traut sie anzusprechen, blamiert er sich ganz fürchterlich und flüchtet in den Gemeinschaftsraum der Gryffindors. Dort verabredet sich Harry mit Parvati Patil, die ihre Zwillingsschwester, Padma Patil, überreden kann, mit Ron zum Ball zu gehen. Doch angesichts eines Partners, der seinem altmodischen Festumhang die Rüschen abgerissen hat und der sich zudem als Tanzmuffel herausstellt, wendet sich Padma sehr schnell den Schülern aus Beauxbatons zu. Hermine, die mit Viktor Krum zum Ball geht, erkennt er in ihrer festlichen Aufmachung nicht wieder, und noch im Jahr darauf plagt ihn eine gewisse Eifersucht auf "Vicky", wie er Krum nennt. An diesem Abend werden Ron und Harry auch ungewollt Zeugen eines Streits zwischen Hagrid und Madame Maxime und erfahren so, dass Hagrids Mutter eine Riesin war.

    Vor der zweiten Aufgabe, die am 24. Februar 1995 stattfindet, durchsuchen Ron und Hermine mit Harry die Bibliothek nach einer Möglichkeit, eine Stunde lang unter Wasser bleiben zu können. Doch ihre Suche wird ergebnislos unterbrochen, als Fred und George Ron und Hermine in Professor McGonagalls Büro bringen sollen. Dort werden die beiden, ebenso wie Cho Chang und Fleurs kleine Schwester, Gabrielle Delacour, in einen Zauberschlaf versetzt und anschließend im See bei den Wassermenschen versteckt. Die Champions müssen sie dort innerhalb einer Stunde befreien und zur Wasseroberfläche zurück bringen. Harry befreit aber nicht nur seinen Freund, sondern auch Gabrielle, und Ron hilft Harry dabei, die kleine Französin ans Ufer zu bringen - wofür Fleur erst Harry und dann auch Ron küsst.

    Rons fünftes Schuljahr in Hogwarts

    Anfang Juli 1995, etwa eine Woche nach Schulende, zieht Ron mit seinen Eltern, Fred, George und Ginny im Hauptquartier des Phönixordens ein, welches sich am Grimmauldplatz Nummer zwölf befindet. Dort begegnet er unter anderem den Ordensmitgliedern Nymphadora Tonks und Kingsley Shacklebolt, die Harry vom Ligusterweg nach London eskortiert haben . Wie alle anderen wartet Ron gespannt auf den Ausgang von Harrys disziplinarischer Anhörung, die am zwölften August im Zaubereiministerium stattfinden soll. Am Ende der Ferien kommen endlich die Hogwartsbriefe an, in denen Ron und Hermine mitgeteilt wird, dass sie zu Vertrauensschülern ernannt wurden. Von seinen vollkommen überraschten aber stolzen Eltern wünscht sich Ron als Belohnung dafür einen neuen "Sauberwisch Elf"

    Auf der Fahrt nach Hogwarts sitzt er zum ersten Mal nicht im gleichen Abteil wie Harry, da die Vertrauensschüler, zu denen auch Pansy Parkinson, Ernie Macmillan, Hannah Abbott und Antony Goldstein gehören, ein eigenes Abteil haben. Dennoch besucht er Harry, der sich ein Abteil mit Ginny, Neville und Luna Lovegood teilt. Die spleenige Luna, die den "Klitterer" verkehrt herum liest, bringt er mit einem spitzfindigen Kommentar über Goyle zum Lachen, und da Ron bei der Ankunft am Bahnhof von Hogsmeade als Vertrauensschüler gefragt ist, kümmert sich Luna um Pig und nimmt ihn mit in eine der Schulkutschen.

    Während Harry seine Strafarbeit bei Professor Umbridge absitzt, nimmt Ron an Angelina Johnsons Auswahlspielen für die Quidditch-Mannschaft teil, da nach Oliver Woods Schulabschluss ein neuer Hüter gesucht wird. Laut Angelina ist Ron zwar nicht so gut wie Wood, bekommt aber trotzdem den Vorzug vor Vicky Frobisher und Geoffrey Hooper. Leider ist Ron aber vor jedem Quidditchspiel so nervös, dass er nicht allzu erfolgreich spielt und viel Spott der Slytherins ertragen muss. Deren Schlachtgesang - "Weasley ist unser King!" - übernehmen die Gryffindors am letzten Maiwochenende 1996 aber leicht umgedichtet, als ihre Mannschaft dank Rons starker Leistung den Sieg über Ravenclaw erringt und den Quidditch-Pokal gewinnt.

    Wie seine Schwester Ginny tritt auch Ron im Oktober 1995 der "DA" bei, "Dumbledores Armee". Unter Harrys Anleitung lernt er im "Raum der Wünsche" Verteidigung gegen die dunklen Künste. Als Marietta Edgecombe die "DA" an Umbridge verrät, gelingt Ron und seinen Mitstreitern nur dank Dobbys Warnung die Flucht.

    Die Weihnachtsferien 1995 verbringt er mit Harry und seinen Geschwistern im Haus von Sirius Black am Grimmauldplatz. Doch der Grund dafür ist nicht erfreulich. Arthur Weasley wurde während einer Wache für den Phönixorden von einer giftigen Riesenschlange gebissen und kann nur überleben, weil Harry diesen Vorfall in einem Traum miterlebt hat. Vom Grimmauldplatz aus besucht Ron seinen Vater zweimal im St.-Mungo-Hospital auf der "Dangerous" – Dai – Llewellyn – Station. An Weihnachten begegnen sie im St.-Mungo auch Gilderoy Lockhart, der immer noch unter den Folgen des Vergessenszaubers leidet. In Lockharts Zimmer trifft Ron auf Neville und dessen Großmutter, Augusta Longbottom, die gerade einen Besuch bei Nevilles Eltern beendet haben. Bis zu diesem Tag war Ron nicht bekannt, dass Frank Longbottom und dessen Frau, Alice Longbottom, auf der Station für Fluchschäden behandelt werden.

    Am Ende des Schuljahres stehen die ZAG-Prüfungen für die Fünftklässler an, die von Professor Tofty und Professor Marchbanks abgenommen werden. Die ZAGs sind unter anderem ausschlaggebend für die Berufswahl der Schüler, weshalb die Gryffindors nacheinander in McGonagalls Büro zur Berufsberatung erscheinen. Unter den zahllosen Broschüren, die überall im Gemeinschaftsraum der Gryffindors ausliegen, interessiert sich Ron unter anderem für "Berufe im Zuchtpilzhandel".
    Während ihrer nächtlichen Astronomieprüfung beobachten die Schüler gespannt, wie Professor Umbridge mit einigen Auroren zu Hagrids Hütte geht, um den Wildhüter der Schule zu verweisen. Dabei werden sie Zeugen, wie die zu Hilfe eilende McGonagall von vier Schockzaubern getroffen zu Boden geht und Hagrid mit seinem ebenfalls getroffenen Hund, Fang, in die Dunkelheit flüchtet.

    Nur kurz darauf helfen Ron, Hermine, Ginny, Neville und Luna ihrem Freund Harry dabei, mit Sirius Black Kontakt aufzunehmen, halten für ihn Wache und starten Ablenkungsmanöver – doch sie werden alle erwischt! Von Umbridges Inquisitionskommando, zu dem auch Draco, Millicent Bulstrode, Crabbe und Warrington gehören, werden sie alle aufgegriffen und in Umbridges Büro geschleppt. Während Harry und Hermine die Schulleiterin in den Verbotenen Wald zu der vermeintlichen Waffe von Dumbledore führen, können die anderen das Inquisitionskommando mit ein paar Schockzaubern, einem Entwaffnungszauber, einem Lähmzauber von Neville und einem Flederwichtfluch der Extraklasse überwältigen und fliehen. Sie folgen Harry und Hermine in den Wald, und gemeinsam fliegen sie auf Thestralen nach London zum Zaubereiministerium, wo sie Sirius in Gefahr glauben. In der Mysteriumsabteilung angekommen, liefern sich die sechs Schüler einen Kampf mit mehreren Todessern, die für Lord Voldemort eine Prophezeiung stehlen sollen. Dabei wird Ron zuerst von einem Zauber getroffen, der ihn pausenlos über alles kichern und zu allem Überfluss mit "Accio!" eines der schwimmenden Gehirne aufrufen lässt. Von den Gedankententakeln der Gehirne berührt bricht er zusammen und muss daraufhin einige Zeit mit "Dr. Salbaders amnesischer Salbe" behandelt.

    Rons sechstes Schuljahr in Hogwarts

    Im Gegensatz zum Rest seiner Familie findet es Ron äußerst angenehm, dass Fleur Delacour die Sommerferien im Fuchsbau verbringt. Er hat immer noch eine Schwäche für die schöne Französin, die aber mittlerweile mit seinem ältesten Bruder Bill verlobt ist. In diesen Sommerferien wohnt auch Harry im Fuchsbau, der dort auch seinen sechzehnten Geburtstag feiert. Während der Feier erfahren Harry und Ron unter anderem, dass man Igor Karkaroff tot aufgefunden hat und dass Florean Fortescue offensichtlich verschleppt wurde. Gemeinsam mit Ginny, Harry und Hermine spielt Ron den ganzen Sommer über Quidditch – und wartet auf die Ergebnisse der ZAG-Prüfung. Doch zu seiner Erleichterung hat er sieben ZAGs geschafft und somit mehr, als Fred und George zusammen – wenngleich seine Noten nicht ganz so gut sind, wie die von Harry oder gar Hermine.
    Gegen Ende des Sommers stehen wie üblich ihre Hogwarts-Einkäufe in der Winkelgasse an. In Begleitung von Hagrid geht Ron mit Harry und Hermine zu "Madam Malkin", wo sie Draco und dessen Mutter, Narzissa Malfoy, begegnen. Anschließend treffen sie sich mit Mr und Mrs Weasley und besuchen "Weasleys Zauberhafte Zauberscherze", den Laden von Fred und George. Ron ist absolut fasziniert von dem Sortiment, welches seine Brüder aufgebaut haben, muss aber enttäuscht feststellen, dass sie ihm, obwohl er ihr Bruder ist, nichts davon schenken wollen. Als Harry, Ron und Hermine sehen, wie Draco ohne seine Mutter durch die Winkelgasse läuft, schleichen sie ihm unter dem Tarnumhang nach, und es gelingt ihnen mit Hilfe einiger Langziehohren, einen Teil des Gespräches aufzuschnappen, das Draco mit Mr Borgin von "Borgin & Burkes" führt.

    Zu Beginn des neuen Schuljahres ist er, genauso wie Harry, überrascht und entsetzt, dass Snape Verteidigung gegen die dunkeln Künste übernimmt. Jedoch haben er und Harry so die Möglichkeit den UTZ-Kurs in Zaubertränke zu belegen, da der neue Zaubertranklehrer, Horace Slughorn, ein "Annehmbar" für mehr als ausreichend hält. Dafür freut sich Ron umso mehr auf die vielen Freistunden, die er in diesem Jahr haben wird. Da er in Geschichte und Wahrsagen durchgefallen ist und offensichtlich Astronomie ebenso wenig weiter machen wird, wie Pflege Magischer Geschöpfe, hat er in diesem Jahr nur noch Zauberkunst, Verwandlung, Verteidigung gegen die dunkeln Künste, Zaubertränke und Kräuterkunde.

    Auch in diesem Jahr bewirbt sich Ron wieder als Hüter für Gryffindor. Sein schärfster Konkurrent ist dabei der Siebtklässler Cormac McLaggen. Ron gewinnt das Ausscheidungsspiel gegen Cormac mit 5:4 - allerdings ist ihm nicht bewusst, dass Hermines helfende Hand mit einem Verwechslungszauber gegen McLaggen nachgeholfen hat.
    Als Ron einmal gemeinsam mit Harry durch die Gänge Richtung Gryffindor-Turm schlendert, ertappt er Ginny beim Knutschen mit Dean Thomas und fürchtet sofort um den guten Ruf seiner kleinen Schwester. Doch Ginny behauptet, dass sich Ron nur deshalb so darüber aufregen würde, weil er selbst noch nie ein Mädchen geküsst hätte, und dass der beste Kuss, den er je gekriegt hat, von unserem Tantchen Muriel war. In ihrem Zorn erwähnt sie, dass selbst Hermine schon mit Viktor Krum geknutscht hat, was Ron sehr zu treffen scheint, denn er grübelt eine ganze Weile darüber nach.

    Am Morgen vor dem ersten Quidditchspiel ist Ron so nervös, dass Harry und der Rest der Gryffindors befürchten, Ron könnte nicht mal einen Ball fangen. So überlistet Harry ihn und lässt ihn glauben, er habe ihm etwas von seinem "Felix Felicis" verabreicht. Und tatsächlich gewinnen die Gryffindors das Spiel, und Ron hat eine wahre Glanzleistung auf dem Feld vollbracht. Als Harry ihm letztlich beichtet, er habe ihm gar nichts vom Zaubertranke untergemischt, ist Ron umso glücklicher.
    Bei der anschließenden Feier scheint er Gefallen an Lavender Brown zu finden, die ihm schon das ganze Schuljahr über Blicke zugeworfen hat. Als er gerade hemmungslos mit Lavender knutscht, bemerkt er nicht, wie Hermine aus dem Gemeinschaftsraum stürzt, und die beiden suchen sich ausgerechnet das Klassenzimmer für ein ungestörtes Stelldichein aus, in welchem Harry gerade Hermine zu trösten versucht. Vollkommen außer sich über Rons Verhalten jagt ihm Hermine einen Schwarm Kanarienvögel auf den Hals, die ihn gnadenlos picken – was Ron absolut übertrieben findet, immerhin habe Hermine ja auch schon mit Viktor geknutscht

    Als Weihnachten näher rückt, sind Harry, Ginny und Hermine Mitglieder im so genannten "Slug-Klub" und zu Slughorns kleiner Weihnachtsfeier eingeladen. Ron hatte gehofft, dass Hermine ihn vielleicht fragen würde, ob er mit ihr hingeht, doch Hermine zieht die Gesellschaft von Cormac McLaggen vor, und Ron ist tief getroffen.

    Die Weihnachtsferien 1996 verbringt Ron mit Harry im Fuchsbau bei seiner Familie. Das Geschenk von Lavender - ein Goldkettchen, dessen goldene Buchstaben die Worte "Mein Herzblatt" bilden -gefällt ihm aber ganz und gar nicht, und Ron warnt Harry, dass er darüber bei niemanden ein Wort verlieren soll, und versteckt die Halskette umgehend unter seinem Kopfkissen. Auch sonst verläuft das Weihnachtsfest nicht mit der üblichen Gemütlichkeit. Im "Magischen Rundfunk" wird ein Konzert von Mrs Weasleys Lieblingssängerin, Celestina Warbeck, übertragen, was weder sein noch Fleurs musikalischer Geschmack zu sein scheint. Und Rufus Scrimgeour, der neue Zaubereiminister, taucht mit Percy zu einem Überraschungsbesuch auf, was in Percys endgültigem Zerwürfnis mit der Familie endet.

    Die gegenseitige Eifersucht von Ron und Hermine lässt zwischen den beiden einen erbarmungslosen Streit entfachen, der Harry nur selten in den Genuss von beiden Freunden bringt. Zu dritt sieht man sie kaum noch, was aber auch daran liegt, dass Ron und Lavender kaum mehr voneinander ablassen können. Nach den Weihnachtsferien begrüßt Lavender ihren Freund mit einem kreischenden "Won-Won!", was bei ihren Mitschülern zu Kicheranfällen führt.

    Zu seinem siebzehnten Geburtstag bekommt er von Harry ein Paar neue Hüterhandschuhe geschenkt und erwischt aus Versehen eine Schachtel Schokokessel, die mit Liebestrank gefüllt sind - eigentlich ein Weihnachtsgeschenk von Romilda Vane an Harry. Im Bann des Liebestrankes wird Ron von Harry zu Professor Slughorn geschleppt, der Ron auch gleich das Gegenmittel verabreicht. Doch zu Rons Pech bietet Slughorn ihnen noch ein Gläschen Fassgereiften Met an – nicht ahnend, dass dieser vergiftet wurde. Ron, der als erster davon trinkt, bricht Schaum spuckend zusammen, und er verdankt es nur Harrys Geistesgegenwärtigkeit und einem Bezoar, dass er überlebt.

    Zu dieser Zeit beginnt auch der Apparierkurs für die Sechstklässler. Unter Aufsicht der Hauslehrer und der Anleitung von Wilkie Twycross, dem Apparierlehrer vom Zaubereiministerium, werden sie in diese magische Fortbewegungsmethode eingewiesen. Da Ron und Hermine schon siebzehn Jahre alt sind, können sie – ebenso wie Terry Boot, Michael Corner und Blaise Zabini –an der ersten Apparierprüfung teilnehmen, die am einundzwanzigsten April 1997 stattfindet. Doch während Hermine die Prüfung problemlos besteht, lässt Ron bei seinem Versuch eine halbe Augenbraue zurück, weshalb er an diesem Tag durchfällt und die Prüfung erneut im Sommer zusammen mit Harry ablegen muss
    Rons Beziehung zu Lavender endet eines Abends, als er gemeinsam mit Hermine aus seinem Schlafsaal kommt. Für Lavender scheint klar zu sein, dass Ron sie gerade betrogen hat, und macht mit ihm Schluss. Ron stört dies allerdings nicht, da er das schon seit einiger Zeit selbst vorhatte, aber einfach nicht den Mut aufbrachte, es Lavender zu sagen.
    Im Gegensatz zu Harry glaubt Ron nicht, dass Draco Malfoy irgendetwas im Schilde führt. Er kann sich nicht vorstellen, dass Lord Voldemort Draco in seine Dienste genommen hat, und nimmt Harrys Spekulationen lange Zeit nicht ernst . Erst als Dobby berichtet, dass Draco im „Raum der Wünsche“ verschwindet und sehr darauf bedacht ist, nicht bemerkt zu werden, wird auch er misstrauisch . Er ist sogar einverstanden, ein Auge auf Draco zu werfen, während Harry mit Dumbledore das Schloss verlässt. Spätestens, als Todesser – darunter Alecto und Amycus - in Hogwarts einfallen und Draco mit Snape aus dem Schloss flieht, muss er seinem Verdacht wohl zustimmen. Mit Hilfe von Harrys "Felix Felicis" überstehen Ron, Hermine, Ginny, Luna und Neville den Kampf nahezu unbeschadet. Doch Professor Dumbledore hat weniger Glück, als Ron und seine Freunde. Er wird von Snape mit dem unverzeihlichen Fluch "Avada Kedavra" getötet und stürzt vom Astronomie-Turm.
    Einen so großen Verlust musste die Weasley-Familie indes nicht einbüßen. Rons ältester Bruder, Bill, wurde zwar vom Werwolf Fenrir Greyback gebissen, aber da der nicht verwandelt war, entwickelt Bill nur eine Vorliebe für blutige Steaks. Als Mrs Weasley schließlich an die Aufrichtigkeit von Fleurs Liebe glaubt, kann Ron der Hochzeit seines Bruders im Sommer 1997 entgegenblicken.

    Auf Albus Dumbledores Beerdigung tröstet Ron Hermine, und es scheint, als ob sich die beiden endlich etwas näher gekommen sind. Als Harry seinen Freunden am Ende der Beerdigung eröffnet, dass er nächstes Jahr nicht mehr nach Hogwarts zurückkehren wird, beschließen Ron und Hermine ihm zu folgen. Harrys Bemühungen, die beiden davon abzubringen, sind erfolglos.



    T H I N G S_F O R _ T H E _ B O A R D

    Avatarperson:
    Rupert Grint

    Bist du mit unseren Regeln einverstanden?
    klaro ^^



    Re: Ronald Bilius Weasley

    Bijou Beks - 24.07.2007, 19:26


    Hei Ele,
    willkommen in unserem Board ;-)
    Super cooler Stecki, auch wenn er nicht nach unserer Vorlage ist. Du hast trotzdem mein ganz dickes WOB und bist somit angenommen

    Viel Spass an unserem Board!

    LG
    Julia



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum In the End - The Rebellion Begins



    Ähnliche Beiträge wie "Ronald Bilius Weasley"

    Weasley`s Zauberhafte Zauberscherze - Andrea Lupin (Sonntag 01.07.2007)
    Och armer Ronald McDonald - boogle (Freitag 20.01.2006)
    Ronald Bilius Weasley - Loony-Franzi (Montag 13.03.2006)
    Ronald Bilius Weasley - Ronald Weasley (Sonntag 02.09.2007)
    Scott Ronald - Elle (Sonntag 25.03.2007)
    1. Wie heißt der jüngste Sohn der Familie Weasley? - Chloe (Donnerstag 18.01.2007)
    Happy Birthday Ronald I. - max (Freitag 28.09.2007)
    Ronald B. Moore über Star Trek: XI - dersievereint (Donnerstag 05.04.2007)
    Ginny Weasley - Lilian Rose (Donnerstag 09.02.2006)
    laber - hip (Donnerstag 27.09.2012)