Wrestling World
Verfügbare Informationen zu "Smackdownbericht"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Ill Freak
  • Forum: Wrestling World
  • Forenbeschreibung: You Gonna have much Fun
  • aus dem Unterforum: Smackdown
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Sonntag 03.10.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Smackdownbericht
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 4 Monaten, 10 Tagen, 11 Stunden, 18 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "Smackdownbericht"

Re: Smackdownbericht

Ill Freak - 09.10.2004, 13:50
Smackdownbericht
WWE SmackDown
Donnerstag, 07.10.2004
Kommentatoren: Michael Cole & Tazz

Die Show begann mit einem Rückblick auf das Last Ride Match bei No Mercy. Nach einem harten Kampf war der Undertaker drauf und dran, John Bradshaw Layfield in einen Leichenwagen zu stecken, doch aus diesem stieg überraschend John Heidenreich, welcher den Taker attackierte, ihn in den Leichenwagen schmiss und so JBL zur Titelverteidigung verhalf. Nach dem Match rammte Heidenreich den Leichenwagen mit Wagen und dieser ging in Flammen auf. Man wartete also gespannt darauf, ein Gesundheitsupdate vom Deadman zu hören.

Die Musik vom neuen WWE United States Champion ertönte und John Cena ging unter Jubelrufen der Fans zum Ring, wo er sich gleich das Mikro griff. Bevor er etwas sagte, schrien die Fans schon seinen Namen, bis dieser sagte, dass der Champion zu Hause sei, da er in seiner Heimatstadt sei. Und das Leben sei verdammt gut zu ihm im Moment. Die Red Sox seien in den Playoffs, die Patriots gewinnen und gewinnen und der United States Champion sei wieder zurück in Boston. Cena lobte seinen Gegner Booker T, doch nach einer Sekunde machte er weiter und unterhielt die Leute mit Witzchen über Michael Cole, welcher sich fragte, wieso sich Cena über ihn lustig machte. Doch heute Abend wollte er noch etwas anderes tun. Für einmal wolle er sich zurücklehnen und relaxen, um den Moment zu geniessen. Deswegen werde er jemanden aus dem Publikum auswählen, damit diese Person sich über Cole witzig machen könnte. Er schaute durch die Zuschauer und nun war es Zeit für Carlito Caribbean Cool, sein Debüt zu geben auf der SmackDown Bühne. Er kam mit einem Apfel in der Hand zum Ring und griff sich gleich das Mikro. Carlito sagte, dass Cena gerade den United States Titel gewonnen habe und das er sich ein bisschen wie Ricky Ricardo anhöre. Dies sei wirklich cool, vor allem wenn man bedenken würde, dass Leute, die ein Red Sox Trikot tragen, niemals etwas gewinnen würden. Carlito sagte Cena, er solle relaxen, denn er sei hier, um den coolsten Typen von SmackDown zu finden. Die Fans chanteten für Cena und Carlito meinte, dass er Cena nicht cool finde, denn seiner Meinung nach sei Cena ein Punk. Und Carlito spucke in das Gesicht von Punks, denn solche Leute seien nicht cool. Cena sagte, er kenne Carlito. Er sei der grössere Jackass-Star als A-Rod. Er wisse nicht, ob Carlito taub sei, aber er sei definitiv im falschen Teil der Stadt. Er solle ruhig in den Apfel beissen, doch er werde nicht spucken, sondern schlucken müssen. Carlito meinte, dass Cena lustig sei. Nach allem, was er wisse, habe Cena ja fünf Kämpfe gebraucht, um zum Champion zu werden. Ihm reiche einer. Cena sagte, dass es wirklich cool wäre, wenn er Carlito durch halb Boston kicken würde. Carlito wich zurück und sagte, es wäre cool, um den United States Titel zu kämpfen, doch dies jetzt zu tun, wäre uncool, was die Fans mit Buhrufen quittierten. Carlito sagte, er müsse sich umziehen, denn Kleider wie diese sollte man nicht ruinieren. Später am Abend würde er es aber mit Cena aufnehmen. Dann verpasste er Cena einen krachenden DDT, spuckte ihm seinen Apfel ins Gesicht und ging über die Rampe zurück in die Umkleidekabine, während Cena mit Apfelresten auf dem Gesicht im Ring zurückblieb.

Man sah nach der Werbung nochmals Zusammenschnitte der Ereignisse und Theodore R. Long gab bekannt, dass Carlito Caribbean Cool auf John Cena treffen würde um den United States Championship.

Kenzo Suzuki Vs. Rey Mysterio

Die Musik der Tag Team Champions wurde gespielt und Kenzo kam mit Rene Dupree zum Ring, um ihn gegen Rey Mysterio zu unterstützen. Dupree griff sich das Mikro und sprach in französisch zu den Fans, welchen er beibrachte, dass er und Kenzo immer noch die Tag Team Champions seien. Hiroko sagte anschliessend, dass Kenzo Suzuki Amerika lieben würde. Dieser griff sich das Mikro und sang dann Teile von "New York, New York", was von den Fans mit Buhrufen quittiert wurde und Rey Mysterio in Begleitung von Rob Van Dam zum Ring rief. Die Glocke ertönte und die beiden Männer starteten mit einem Lockup. Kenzo sandte Rey in die Ringecke und verfehlte anschliessend einen Chop, so dass Rey Mysterio ein paar Kicks zeigen konnte. Es folgte ein Baseball Slide zwischen den Beinen von Suzuki durch, doch Kenzo schlug ihn mit einer harten Rechten nieder. Mit einem Big Boot landete Rey dann schliesslich hart auf der Matte, wo ihm dann Rob Van Dam zur Hilfe kam und Kenzo einen Kniestoss und einen harten Schlag verpasste, doch im Ring schaffte es Kenzo doch noch, einen Arm Lock gegen Rey Mysterio zu zeigen. Dieser konnte jedoch aufstehen und schlug ein paar Rechte in die Richtung von Kenzo, doch Suzuki verpasste ihm einen Schlag in den Rücken. Rey kickte Kenzo ins Gesicht und traf dann sein Knie. Nach einer Headscissors hiess es dann für Kenzo, mit dem Ringboden Bekanntschaft zu machen, ausserdem folgte ein Springboard Cross Body gegen den Tag Team Champion für Zwei. Rey schlug ihn mit ein paar weiteren Rechten, doch Suzuki konnte mit einem Double Underhook Reverse DDT kontern. Nun ging es eine Weile, bis Rey Suzuki nochmals eine Headscissors verpassen konnte, gefolgt von einem Corkscrew für Zwei. Es sollte der 619 folgen, doch anstatt Suzuki traf er zuerst Rene Dupree auf der gegenüberliegenden Seite, was Kenzo auszunutzen versuchte, gleich darauf aber trotzdem den 619 für Suzuki bedeutete. Rene Dupree griff anschliessend ein und griff sich das Bein von Rey Mysterio, doch Rob Van Dam kümmerte sich um den lästigen Franzosen. Im Ring wollte Kenzo ein Manöver zeigen, doch Rey Mysterio konterte ihn mit einem Rollup zum Sieg aus!
Gewinner: Rey Mysterio

Josh Mathews interviewte JBL backstage und die Fans buhten heftig. Mathews fragte JBL über das Last Ride Match aus und JBL schnitt ihm gleich das Wort ab. Er wollte einen grossen Präsidenten zitieren: "No New Champion!" JBL sagte, er habe nichts gewusst, was Heidenreich mit dem Undertaker vorhatte, doch er wusste, dass JBL den Deadman besiegen würde, was ihm ja auch gelungen sei und zwar in einem der brutalsten Matches der WWE Geschichte. Er habe der Welt wieder einmal bewiesen, dass sie falsch gelegen sei, und er sei stolz darauf, hier als unser aller WWE Champion zu stehen. Josh Matthews fragte ihn, was er von seinem heutigen Gegner - Hardcore Holly - halte und JBL entgegnete, dass er es nicht verdient hätte, gegen dieses Landei kämpfen zu müssen. Bob Holly sei verrückt, doch er werde es auch mit ihm aufnehmen, wie dies die Fans von JBL erwarteten. Deswegen sei er der populärste Champion aller Zeiten und die Fans könnten jetzt schon "JBL, JBL, JBL" chanten, denn sein Match sei als nächstes dran.

Non Title Match:
Hardcore Holly Vs. John Bradshaw Layfield

Als Holly in den Ring kam, rollte sich JBL aus dem Ring, worauf ihn Holly verfolgte. Wieder zurück im Ring stampfte JBL gleich auf ihm rum. JBL verpasste Holly einen Irish Whip, doch dieser schlug gleich auf JBL ein. Holly stampfte auf ihm rum und verpasste ihm eine harte Rechte, welcher er noch weitere folgen liess. Gleichzeitig schrie er ihn wie von Sinnen an und schlug wie von Sinnen auf den Kopf von JBL ein, welcher erst mit einem Schlag auf den Rücken von Holly für Ruhe sorgen konnte. Er verpasste nun seinerseits Holly einen Chop und verpasste ihm ein paar Rechte. Holly wurde mit dem Kopf voran in den Turnbuckle geschleudert, doch dies schien keinen Effekt auf ihn zu haben, da er gleich mit ein paar Rechten konterte. Er prügelte JBL zu einem anderen Turnbuckle und schlug JBL nieder mit einem Tritt gegen das Gesicht des WWE Champions. Dann drückte er den Fuss in die Wunde auf JBL's Kopf, bis dieser sich wehrte und einen Fall Away Slam durchziehen konnte. JBL folgte Holly nach draussen und verpasste ihm einen Kick an den Kopf. Er slammte ihn mit dem Kopf voran in den Kommentatorentisch und wollte ihn in die Treppe senden, doch Holly konterte und so krachte JBL in der Ringtreppe. Holly rollte JBL in den Ring zurück, wo es zu einem Twocount reichte. Holly konnte JBL einen Schlag in den Rücken verpassen, so dass dieser auf der Matte landete. Holly traf einen Suplex zum Twocount, doch JBL konterte dann mit einem Griff in die Augen von Holly und verpasste ihm anschliessend einen Neckbreaker. Er coverte und erreichte damit einen One Count. Holly kämpfte sich zurück mit einem Shoulder Knock Down, als Orlando Jordan heraus kam. Holly traf einen Back Body Drop gegen JBL und liess gleich einen Standing Drop Kick für einen Twocount folgen. Er traf einen weiteren Suplex und stieg aufs oberste Seil, wo er einen Flying Elbow für einen weiteren Twocount traf. Holly nahm JBL hoch und whippte ihn, doch dieser konnte sich ducken und wollte eine Clothesline from Hell treffen, welche er jedoch verfehlte. Holly traf den Alabama Slam, doch Orlando Jordan griff ein. JBL rollte sich heraus und der Ringrichter startete damit, JBL auszuzählen, was dann auch geschah.
Gewinner durch Count Out: Hardcore Holly

In einem Videozusammenschnitt sah man, wie Billy Kidman mit seiner Shooting Star Press Chavo Guerrero verletzte. Dieser kriegte dann sofortige medizinische Versorgung und es wurde uns bekannt gegeben, dass Chavo zurückkehren wird in zwei Wochen.

Heyman war nun backstage zu sehen und er stiess mit Theodore R. Long zusammen, welcher ihn gleich fragte, ob er überrascht sei. Long sagte, was er und Heidenreich bei No Mercy getan hätten, wäre zu viel des Guten gewesen und wäre ein wahrer Alptraum gewesen. Er wäre verdammt, wenn er so etwas noch einmal zulassen würde. Die Mediziner haben das Wrack aufgeschweisst, doch der Undertaker musste nicht gerettet werden, denn er war gar nicht mehr im Wagen, als sie diesen öffneten. Nichts war da zu sehen, niemand war drin, deswegen werde er Paul Heyman und John Heidenreich auch nicht suspendieren oder feuern, denn er wisse, dass der Undertaker sich jetzt um sie Beide kümmern würde, und zwar auf seine eigene Weise, zu seiner Zeit. Long fragte Heyman, ob er seine Präsenz nicht spüren könne und Heyman meinte, dass Heidenreich nicht fürchte, weswegen er heute ein Gedicht vortragen werde. Heyman sagte, er fände das selbst nicht sonderlich lustig, denn sein Klient sei ein furchtloser Dämon und dieser Dämon lese Gedichte im Ring vor, weswegen er vor gar nichts Angst habe.

Kurt Angle war mit seinen Jungs Mark Jindrak und Luther Reigns unterwegs und sagte zu ihnen, dass er nie hätte als General Manager gefeuert werden sollen. Er sagte, er hätte eine bronchiale Infektion gehabt und als er gegen Big Show durch Count Out verloren habe, hätte das Match zuende sein sollen oder wenigstens hätte es verschoben werden sollen, doch er wurde dazu gezwungen, wieder zum Ring zu gehen. Angle sagte, er sei darüber so wütend, dass er es am liebsten gegen Big Show aufnehmen würde, doch die Doktoren hätten ihm ein Verbot ausgesprochen. Angle meinte, Jindrak solle Show eine Lektion erteilen, doch er werde persönlich beim Ring sein und darauf schauen, dass dieser nicht betrüge.

Theodore R. Long wurde gezeigt und gab uns bekannt, dass es in der nächsten Woche in Manchester zu einem Rematch zwischen Hardcore Holly und John Bradshaw Layfield kommen werde, doch dann werden die Hardcore Regeln gelten und es würde um den WWE Championship gehen.

The Big Show Vs. Mark Jindrak

Ausserhalb des Ringes konnte Big Show sich Jindrak greifen und zog ihn gleich mit sich in den Ring, bevor er ihn in die Ringecke warf. Show verpasste ihm ein paar harte Schläge, mit welchen er Jindrak im Ring umherscheuchte. Show hatte Jindrak nun in einer Ringecke und verpasste ihm einen harten Schlag, während Angle sich das Geschehen von draussen ansah. Big Show stand dann über Jindrak, hob ihn hoch und schlug ihn gleich wieder nieder. Er stand wieder über ihm und nahm ihn erneut hoch, um ihm einen Body Slam zu verpassen. Er trat dann auf Jindrak ein und schlug ihn mit einer Clothesline nieder. Er starrte zu Kurt Angle, ging nach draussen und ging auf Angle zu. Angle entfernte sich und The Big Show ging zurück zum Ring, wo Jindrak einen Dropkick zeigen konnte, mit welchem er Show wieder nach draussen beförderte. Jindrak stieg nach draussen und schlug auf den Rücken von Big Show ein, ausserdem stiess er ihn in die Ringtreppe. Danach brachte er Show wieder in den Ring und coverte für Zwei, bevor er auf ihn eintrat und ihm ein paar Linke verpasste, welche allerdings verpufften. Show schlug Jindrak nieder, welcher allerdings nochmals mit einem Drop Kick konterte. Jindrak drehte den Arm von Show um das oberste Seil und wollte ihn damit schwächen, doch Show drückte ihn in die Ringecke, aus welcher sich Jindrak aber wieder befreien konnte. Er kickte Big Show ins Gesicht, doch dieser wollte Jindrak einen Choke Slam verpassen, was aber aufgrund der verletzten Schulter nicht gelang. Show warf Jindrak über das oberste Seil mit der linken Hand, doch Angle versuchte jetzt ins Match einzugreifen, bis Eddie Guerrero ihn davon abhielt. Reigns kam ebenfalls herausgerannt, doch auch um ihn kümmerte sich Eddie Guerrero, während im Ring The Big Show Jindrak einen Choke Slam zum Threecount durchziehen konnte.
Gewinner: The Big Show

Gleich nach dem Kampf feierten die beiden Faces im Ring und liessen sich von den Fans bejubeln.

Carlito Caribbean Cool war backstage mit Josh Mathews zu sehen, welcher gleich nochmals die Situation zwischen John Cena und Cool zusammenfasste. Er fragte ihn, wieso er Cena nicht respektierte. Keinen Respekt zu zeigen sei uncool, meinte Carlito, genau wie Mathews uncool sei mit seinen hässlichen Haaren, seiner falschen Bräune und seinem hässlichen Shirt. Mathews sei nicht cool. Cena würde Carlito nicht respektieren, denn er habe ihm ja auch nicht seine Hand geschüttelt. Carlito möchte keinen Respekt, er fordere ihn! Doch bevor die Nacht zuende sei, werde jeder in der Arena ihn respektieren, wie dies auch Cena tun würde. Sie würden die Definition von Cool erfahren, denn heute Abend werde ein neuer United States Champion gekürt werden. Letzten Endes ein cooler United States Champion. Und das sei für Carlito Caribbean Cool eine coole Sache.

Nach einer Zusammenfassung vom Kampf zwischen Billy Kidman und Paul London bei No Mercy kam dieser auch gleich zum Ring für sein Match:

Billy Kidman Vs. Charlie Haas

Die Glocke ertönte und die beiden Wrestler umkreisten sich. Ein Lockup folgte und Haas setzte einen Waist Lock an, aus welchem er den Fire Man's Carry zeigte. Haas setzte einen Armbar an und schlug dann auf die Schulter von Kidman ein. Dieser kämpfte sich mit einer harten Rechten zurück, doch Haas antwortete mit einem weiteren Fire Man's Carry. Haas rollte Kidman für Zwei ein und zeigte gleich einen Scoop Slam für einen erneuten Twocount. Kidman konnte kontern und würgte Haas dann mit der Hilfe des zweiten Seiles. Kidman flippte Haas herum und schlug mit dem Knie in den Rücken von Haas. Kidman nahm Haas in einen Headlock und Jackie schlug auf die Ringmatte, um die Fans hinter Charlie Haas zu bringen, doch Kidman warf Haas auf die Matte. Wie aus dem Nichts liess Haas einen T-Bone Suplex folgen. Danach kam ein Irish Whip gegen Kidman, welchem er eine Clothesline folgen liess. Er stieg dann aufs oberste Seil und liess einen Flying Cross Body zum Twocount folgen. Haas nahm Kidman hoch, doch dieser griff ihm in die Augen. Er sandte Haas dann gleich in einen Turnbuckle und liess einen Kick ins Gesicht folgen. Kidman stieg aufs oberste Seil für die Shooting Star Press, als Jackie in den Ring kam. Kidman sprang wieder vom Seil herunter und Jackie verpasste ihm eine Ohrfeige. Kidman slammte sie anschliessend im Ring und verpasste Haas einen Dropkick. Danach warf er den Ringrichter nach draussen und stieg aufs oberste Seil, doch er entschied sich, die Shooting Star Press nicht zu zeigen. Rico kam herausgestürmt und checkte, was mit Jackie los war, als Kidman nach draussen ging. Kidman ging zurück mit einem Lachen auf dem Gesicht, während sich Rico, Charlie Haas und Offizielle um Miss Jackie kümmerten, welcher es nicht gut zu gehen schien. Rico und Charlie Haas halfen ihr anschliessend in den Backstagebereich zurück, doch sie sah sehr angeschlagen aus.
Gewinner durch Disqualifikation: Charlie Haas

Orlando Jordan stiess backstage auf den Five Time WCW Champion Booker T und Orlando versuchte, sich bei ihm einzuschmeicheln. Booker meinte nur, dass dieser sofort die Hand von seiner Schulter nehmen solle, denn er sei von niemandem der Hund und lasse sich nichts von einem Speichellecker wie Orlando Jordan sagen. Can you dig that, sucka? Booker T entfernte sich danach von Orlando Jordan, welcher ziemlich wütend war.

Im Ring waren dann Heidenreich und Heyman zu sehen für eine erneute Gedichtslesung des Hühnen. Doch vorher griff sich Heyman das Mikro und meinte, sie seien trotz der überraschenden Neuigkeiten hier. Man habe den Undertaker zwar nicht im Leichenwagen gefunden und es könnte durchaus sein, dass der Deadman sogar hier sei, doch trotz dieser Vorfälle dachte er, es sei an der Zeit, ein bisschen Kultur in dieses unzivilisierte Programm zu streuen. Er würde es zu schätzen wissen, wenn die Fans und der Taker den Wunsch seines Klienten, etwas poetisches beizutragen, respektieren würden. Heidenreich meinte, er wollte seine Gefühle mit uns teilen, doch der Taker sollte ihn besser nicht unterbrechen, was auch für alle anderen gelten würde. Heyman sagte ihm, er soll loslegen, doch die Fans unterbrachen ihn sogleich. Heyman sagte ihm, er solle durchatmen, doch Heidenreich war sauer und ging zu den Fans, um sie einzuschüchtern. Ein Fan stand dann im Weg von ihm und er schlug ihn gleich nieder. Heidenreich schrie dann die Fans an, womit dieses grossartige Stück Kultur und Poesie endete.

United States Championship Match:
John Cena (c) Vs. Carlito Caribbean Cool

John Cena schlug gleich mit harten Rechten gegen Carlito ein, doch dieser ging nach draussen für eine Verschnaufpause. Cena folgte ihm und warf ihn in den Ringpfosten, griff sich eine Hand von einem Fan und schlug Carlito damit. Danach verpasste er Cool einen harten Schlag und liess ihn in die Treppe krachen. Er warf ihn zurück in den Ring und Cool bat ihn um Gnade, doch Cena trat ihm zum Jubel der Fans in den Hintern. Cena liess einen Irish Whip gegen Cool in den Turnbuckle folgen, nahm ihn anschliessend hoch zu einem Suplex und hielt ihn laaange in der Höhe. Es folgte das erste Cover zum Twocount. Cena stand auf, verpasste Cool einen Kick in den Bauch und sandte ihn dann in die Seile für einen Back Body Drop, welchem er einen Legdrop für Zwei folgen liess. Danach kickte er erneut in den Bauch von Cool, whippte ihn in die Seile und liess einen Sidewalk Slam für Zwei folgen. Cena konnte es nicht glauben und schleuderte Cool nach draussen, wo er ihn nochmals in die Ringtreppe schickte. Cena kam zurück in den Ring und schlug sich auf die Brust wie ein Gorilla. Cool kam wieder in den Ring und wurde von Cena niedergeschlagen. Carlito zog anschliessend allerdings überraschend das Seil nach unten, was Cena nach draussen sandte. Carlito schlug Cena's Kopf auf den Apron und traf eine harte Rechte, welcher er noch weitere folgen liess. Er schlug den Kopf von Cena auf den Kommentatorentisch und stampfte anschliessend auf ihm rum. Danach folgten ein paar Linke und die beiden Gegner waren schon wieder im Ring. Carlito traf einen Axe Handle in den Rücken von Cena, doch dieser kämpfte sich mit harten Rechten und Stampfattacken wieder zurück. Sie gingen erneut nach draussen, wo sich Carlito wieder wehrte und einen Piledriver zeigen wollte, doch Cena konterte mit einem Slingshot in die Barrikade, was Cool in die Fans beförderte. Zurück aus der Werbung sah man, wie Cena den Kopf von Carlito in den Turnbuckle schlug. Cena traf einen Kick ins Gesicht von Cool und wollte den Cross Body zeigen, doch Cool wich aus. Carlito und Cena kamen danach langsam wieder auf ihre Beine, wobei Cool die Kontrolle übernahm, indem er einen Swinging Neckbreaker gegen Cena zeigte. Er trat auf das Gesicht von Cena und schlug auf ihn ein, bevor er seinen Kopf in den Turnbuckle schlug. Er whippte ihn ins Seil und verpasste ihm einen Back Elbow für Zwei. Carlito nahm Cena hoch und verpasste ihm einen Suplex für den Twocount. Er traf ein paar harte Schläge gegen Cena und einen Elbow Drop zum erneuten Twocount. Dann nahm er Cena in einen Headlock, aus welchem sich Cena allerdings befreien konnte und ihm einen Back Drop verpasste. Beide Männer waren dann am Boden, doch Cena stand wieder zuerst auf den Beinen. Cool kam auch hoch und wurde von Cena mit einer harten Rechten empfangen. Und noch einer. Dann whippte Cena Carlito ins Seil und verpasste ihm eine Clothesline. Er nahm ihn hoch und liess einen Bulldog folgen. Nun war es Zeit für den Five Knuckle Shuffle, welcher auch sass für Zwei. Cena stand auf, sichtlich sauer, pumpte sich die Schuhe auf und wollte den FU zeigen, doch Carlito konnte sich an den Seilen festhalten. Cena schmiss Carlito nach draussen und dieser landete auf der Treppe. Cool griff sich den Gürtel und brachte ihn in den Ring, wo er jedoch von Cena geschlagen wurde. Cena nahm den Titel in die Hand und der Ringrichter nahm ihm das Gold wieder ab. Diese Ablenkung konnte Carlito nutzen, sich die Kette von John Cena greifen und den Champion damit niederzuschlagen! Carlito liess das Cover folgen: One, Two, Three!
Gewinner und neuer United States Champion: Carlito Caribbean Cool

Nach dem Match liess sich Carlito Caribbean Cool feiern, aber die Fans pfiffen ihn nur aus. Er forderte den Ringrichter auf, ihm den Gürtel um die Hüften zu schnallen. Danach ging er an Cena vorbei, welcher immer noch am Boden lag und liess sich die Hand in die Höhe halten vom Ringrichter. Carlito Caribbean Cool ging die Rampe hoch, sagte, dass er die Nummer Eins sei und damit ging SmackDown Off-Air

Quelle : Genickbruch.com
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
Ähnliche Beiträge