Freude, Hass & Trauer

Ihr-Domainname.de
Verfügbare Informationen zu "Freude, Hass & Trauer"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Miri - Lizz - Vanessa - nala06
  • Forum: Ihr-Domainname.de
  • Forenbeschreibung: Beschreibung Ihres Forums
  • aus dem Unterforum: Berichte
  • Antworten: 5
  • Forum gestartet am: Sonntag 15.07.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Freude, Hass & Trauer
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 3 Monaten, 26 Tagen, 11 Stunden, 27 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Freude, Hass & Trauer"

    Re: Freude, Hass & Trauer

    Miri - 21.07.2007, 15:11

    Freude, Hass & Trauer
    Ich wachte mit verweinten Augen auf. Hatte mir gestern Marcus, am späten Abend, doch tatsächlich gesagt, er würde zu Micky nach Island fahren. Marcus? Er lag neben mir im Bett. Ich sah auf die Uhr. Kurz vor vier, ich musste erst um halb sechs aufstehen. Ich kuschelte mich zurück in die Kissen. "Marcus?" schoss es mir durch den Kopf. "Den habe ich doch gestern raus geschmissen!" Ich riss die Augen auf. Neben mir lag nicht mein Ex-Freund. Es war Charly. Charly Janzen, der Bruder von Franzis bester Freundin. Charly war bisher ein guter Kumpel für mich. Nicht mehr, nicht weniger. Nun anscheinend, war er mehr, als nur ein guter Kumpel. Mich hielt nichts mehr im Bett. Ich schlug die Bettdecke weg. Einmal, vor etwa drei Wochen war ich schon mal mit Charly im Bett gelandet. Ich hatte nur die Unterwäsche an. Ich drehte das Radio an und ging erstmal Duschen. Das Radio trillerte, als ich aus der Dusche kam, When You´re Gone von Avril Lavigne Erneut sah ich auf den Wecker, zwanzig nach vier. Ich zog mir eine beige Bluse und eine dreiviertel Jeans an und schlich aus dem Zimmer. Zuerst lief ich hinüber zur Reithalle. Gestern Abend war ich sauer, stinksauer! Aber im Reiterstübchen war nichts los. Selbst der Brötchenbote, der Samstags und Sonntags immer um vier kam, war noch nicht da gewesen. Deshalb nahm ich mir zwei Äpfel mit. Einen für Sir. Whisper und einen für mich. Zuerst sah ich noch bei meinen anderen Lieblingen vorbei. Erst bei Luci, dann bei Bonfire, danach ging ich zu Vulky. Bei der Schimmelstute, war ich nicht alleine. "Na, wie lebt es sich so im Solo Leben?" stichelte Kevin. "Nerv nicht! Außerdem bin ich nicht allein." "Mit wem bist du denn zusammen, wenn man Fragen darf." "Nein. Darfst du nicht." "Was? Was darf ich nicht? "Fragen. Wenn du mich nun bitte entschuldigst." "Oh ja, meine Verehrteste. Stehe ihnen zu Diensten." Ich schlenderte aus dem Stutenstall, hinein in den Hengststall. Sir Whisper tänzelte ungeduldig herum. Ich wollte den Hengst heute ohne Sattel mit ins Gelände nehmen. Ich hatte eine Stelle, weiter unten am Bach, da ritt ich immer hin, wenn ich traurig war. Dort konnte man sich unterm Wasserfall abkühlen, die Füße und die Beine ins Wasser stellen, Steine schmeißen und oben, auf dem Fels, wo der Wasserfall begann, konnte man wunderbar die Wut ins Tal schreien. Ich hatte diesen Ort nur Yvonne und Lizz verraten. Es gab auch nur einen einzigen Weg, wie man hier her kam. Der war zwischen den ganz engen Klippen durch. Ich ritt oben zum Wasserfall Anfang. Ich stieg von Sir. Whispers Rücken. Wie schon oft rief ich dem Hengst zu "Ab nach Unten!" Das hieß, der Braune lief den Berg wieder herunter, den Klippenweg entlang zum See. Wenn ein Hinderniss auf dem Weg lag, das Sir Whisper nicht überwinden konnte, dreht er sicu um, kommt wieder nach oben. Geht dann bis an den Rand und wiehert zwei mal. Der Hengst machte sich auf den Weg. Ich nahm drei Schritte Anlauf und war gerade dabei den letzten Sprung zu machen, da hörte ich jemanden Warte schreien. Ich zog mein Bein zurück und wartete gespannt, wer das war. Eine mir wohl bekannte Stute kam zwischen den Felsen hervor. "Miss Wipp, wo hast du denn Lissylein gelassen?" Ich klopfte der Stute den Hals. Da kam auch meine eine Beste Freundin oben an. "Hast du gut geschlafen?" "Nein, du etwa?" Lizz schüttelte den Kopf und ließ Miss Wipp ebenfalls nach unten zu Sir Whisper traben. Wir sprangen zusammen. Ich war ja so verdammt glücklich!

    Ein paar Tage später, waren Charly und ich wiklich zusammen. Nach der zweiten Woche, seitdem ich mit Marcus Schluss gemacht hatte, war mir morgens speiübel. Charly und ich kannten uns schon vor der Beziehung, so schlief er immer bei mir mit im Bett. Ich übergab mich fast. Fest entschlossen sagte er "Wenn das so weiter geht...jedenfalls kannst du erstmal liegen bleiben. Okay? Ich entschuldige dich gern bei den anderen." "Nein! Ich will aufstehen." Das tat ich auch. Gemeinsam machten wir uns um kurz nach fünf, auf den Weg zum Reiterstübchen. Hier duftete es nach frischem Brot. Ich setzte mich neben meinen Schatz und meine eine Beste Freundin. Mir ging es jetzt wieder besser. Normalerweise aß ich immer zwei Brote. Heute hatte ich jedoch bereits nach dem ersten halben, keinen Hunger mehr. Lizz, die mich kannte, als ich noch nicht mal geboren war, musterte mich. "Ich brauche nachher noch etwas von dir, Miri." Ich wusste was die Freundin vor hatte. Trotzdem ging ich nach dem Frühstück zu ihr ins Zimmer. "Miriam, was ist mit dir los?" "Nichts. Wassollte sein?" "Ich merke doch, das etwas anders ist als sonst. Los! Sag schon! Es sei denn.... Du wilst es nicht sagen, dann brauchst du auch nicht." "Es sei denn, was?" Es schien so, al hätte meine Beste Freundin richtig kombiniert. Yvonne, die Trainerin, eine andere Beste Freundin, kam nachdem sie geklopft hatte, herein. "Sorry Leute, kannst du..." "Kannst du bitte wieder raus gehrn, Yvi?" "Lass doch. Ich habe meine Regel seid den letzten paar Wochen nicht bekommen. Sie ist seit acht Tagen überfällig." Wir redeten fast eine gesamte Stunde. Wir kamen zu dem Entschluss, dass Lizz mit mir zum Arzt fährt.

    Kreidebleich kam ich wieder aus dem Haus von Dr. Elvira Ingelmann. Der Test war eindeutig positiv. Zu Hause ging ich in zum Büro meiner Eltern. "Herr Bergmann, schön dass sie sich mal melden. Leona, das ist Marcus Berger." "Das ist ja schön das du mal anrufst." Einige Sekunden Stille. Ich wollte nicht lauschen. Aber jetzt klopfen? Ja! Drei mal klopfte ich. "Ja bitte. Miriam, weißt du wer das hier am Telefon ist?" "Nein, aber...Mami, kann ich dich mal kurz sprechen?- Allein!" Mama sah Vati an. Dann folgte sie mir und Lissy in mein Zimmer. "Was ist denn so wichtig, Miriam?" Ich erzählte Mama alles. Zum Schluss atmete sie tief durch. "Weiß Charly das?" Ich schüttelte den Kopf. "Willst du es ihm jetzt sagen?" Ich nickte. Mama schickte Lizz Charly zu holen. Sie fragte mich, ob ich sicher sei, dases von Charly käme. "Nein. Aber es war der Tag, mitten von der Woche, wo Marcus nicht da war." Lizz und Charly traten ins Zimmer. Mama und Lissy gingen heraus. "Was ist los, Süße? Du kannst mir alles sagen." Ich wusste nicht, wie ich anfangen sollte. Ich setzte mich vor Charly und nahm seine Hände in meine. "Ich...ich bin schwanger." "Wirklich?" Wortlos nickte ich. "Ist doch nicht schlimm. Alleswas du nun tust, ist deine Entscheidung. Ich werde dir gerne helfen, vorrausgesetzt, du willst, dass ich dir helfe! Egal, ob es von Marcus ist. Aber, möchtest du denn überhaupt schon mit 17 Jahren Mutter werden?" "Oh Charly, sicher doch. Es muss von dir sein! Ich bin mir aber nivht ganz sicher." "Wenn du magst, mach ich einen Vaterschaftstest." Ich war verwundert über diese Sicherheit, es würde das geschehen, was ich wollte. Und natürlich wollte ich ein Baby. Ein kleines Süßes Ding. Ich packte Charly an der linken Hand und wir fuhren zum Arzt. Der Test ergab, zu 58,85% war er der Vater. Ich hatte furchtbare Angst, es wäre von Marcus. Ich redete mit meinem Ex, der auf keinen Fall Vater werden wollte. Er machte ebenfalls einen Vaterschaftstest. Dieses mal ergab der Test, zu 1,27% war Marcus der Vater. Ich war so glücklich, so happy! Das Kind war von Charly! Ich durfte jetzt noch ein dreiviertel Monate reiten.



    Re: Freude, Hass & Trauer

    Lizz - 22.07.2007, 13:08


    Der Text ist ja voll lol. Ich wäre nie auf diese Idee gekommen. Tja, wozu habe ich so eine gute freundin!!!!!!*gg*



    Re: Freude, Hass & Trauer

    Miri - 22.07.2007, 20:19


    Danke...weißte noch, als Klavier HDGDL gesagt hat?



    Re: Freude, Hass & Trauer

    Vanessa - 30.07.2007, 19:26


    Cooler Bericht! :)



    Re: Freude, Hass & Trauer

    nala06 - 09.08.2007, 23:01


    Jop, echt sau geil!!! :D



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Ihr-Domainname.de

    Leica und Blacky - gepostet von nala06 am Donnerstag 09.08.2007
    Herbstturnier auf Selva Dorte - gepostet von Miri am Donnerstag 06.09.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Freude, Hass & Trauer"

    Hass Wut - engelchen (Donnerstag 22.02.2007)
    Wut?Hass? Was ist es? - Angst (Sonntag 08.05.2005)
    Saraweno, der Hass in Person - Saraweno (Donnerstag 03.05.2007)
    Hass-Liebe [**kommis?**] - J-a-n-i-n-e (Donnerstag 27.04.2006)
    airwolf - FirstLady (Donnerstag 22.05.2008)
    ich schieb trauer trauer - Pubääär (Dienstag 28.06.2005)
    In stiller Trauer... - klippenkotzer (Freitag 25.08.2006)
    Lieblings und Hass Monster - Elfenschrei (Samstag 04.11.2006)
    R.I.P. Trauer-Thread - Yamato (Montag 04.09.2006)
    staatlich verordnete trauer? - 500g-gehacktes (Mittwoch 05.01.2005)