Shettyclub
Verfügbare Informationen zu "Longierhilfe"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: schneemandy - graziano - *Santana* - Peanut - Shetty Uta - gimmi - dusty
  • Forum: Shettyclub
  • Forenbeschreibung: Das Forum für Shettyfreunde
  • aus dem Unterforum: Bodenarbeit
  • Antworten: 16
  • Forum gestartet am: Donnerstag 09.12.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Longierhilfe
  • Letzte Antwort: vor 11 Jahren, 4 Monaten, 1 Tag, 9 Stunden, 38 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "Longierhilfe"

Re: Longierhilfe

schneemandy - 14.02.2008, 14:34
Longierhilfe
Kennt ihr diese Gurte/Seile, die man zum Longieren benutzt? Weiß leider nicht wie sie heißen, werde aber mal versuchen sie zu beschreiben.

Also:
Es sind zwei dünnere Seile/Gurte die jeweils im Gebissring eingehakt werden. Dann laufen sie nach unten zwischen den Vorderbeinen durch und hinter ihnen wieder nach oben zum Rücken/Widerrist. Dort werden sie in der benötigten Länge zusammengeknotet/geschnallt.

Wer weiß wie die Teile heißen, und wer hat damit welche Erfahrungen gemacht?

Re: Longierhilfe

graziano - 14.02.2008, 15:46

wenn du willst dass dein Pferd sich selbst runterrieglet kannst du sie benutzen. willst du sowas vermeiden solltest du es lassen und einfach normale dreieckszügel mit Longiergurt nehmen.

mehr dazu heute abend...

Re: Longierhilfe

*Santana* - 14.02.2008, 15:48

Ganz genau,benutz lieber vernünftige Dreiecker!

Durch die Schulterbewegung zerrt sich das Pferd jedes Malö selbst im Maul... :roll:

Re: Longierhilfe

Peanut - 14.02.2008, 17:37

wir habe die auch...also wir haben die ganz locker ,so das das pferd sich selständlig dehnt!!
wenn man die jedoch zu eng macht ist das nicht gerade pferdefreundlich!!!

Re: Longierhilfe

schneemandy - 14.02.2008, 19:29

Huhuuu, ich habe gefragt wie die Teile heißen und wer welche Erfahrungen damit hat. Ich habe nicht gesagt das ich sie benutzen will, ich longiere, wenn ausgebunden, dann mit Ausbinder.
Ich habe diese Teile nur gesehen, und es interessiert mich, wozu sie gut sein sollen oder nicht. :wink:

Re: Longierhilfe

Shetty Uta - 14.02.2008, 19:30

meinst du diese seile die in den katalogen als longierhilfe verkauft werden? sieht aus als hätte das pferd mit beiden vorderbeinen durch den zügel getreten und das ende übern widerist liegend!

habe ich noch nie benutzt und kann mich nur grazianos meinung anschliessen,kauf dir lieber dreieckszügel. die kann man als lauffer-verschnallung oder in wiener einschnallung nutzen. je nach dem was man mit dem pferd machen will bzw. mit dem longieren bewirken will.

Re: Longierhilfe

schneemandy - 14.02.2008, 19:33

Ja Uta, diese Teile meine ich :D sehen aus als wenn man die Pferdies in die Zügel "verwickelt" hat :wink:

Wozu sollen sie gut sein, was bezwecken sie wirklich?

Re: Longierhilfe

Peanut - 14.02.2008, 20:06

maike:
sie bezwecken die dehnung der pferde,was mit normalen ausbinder nicht möglich ist, und es manche pferden nicht liegt den kopf in trab runterzu nehmen ...also ich finde diese dinger richtig klasse!!!

Re: Longierhilfe

schneemandy - 14.02.2008, 20:36

Danke Peanut :wink:

Und wie heißen die Teile nun...einfach nur Longierhilfe, oder haben die auch nen richtigen Namen?

Re: Longierhilfe

Shetty Uta - 14.02.2008, 20:42

und warum soll sich ein pferd, das man mit dreieckszügeln ausbindet sich nicht v/a strecken können?

Re: Longierhilfe

graziano - 14.02.2008, 21:09

Ich glaub die heißen Longierhilfe. Son Ding kaufen wäre allerdings auch rausgeschmissenes Geld, da kannste dir ein Seil nehmen und Karabiner an den enden anbauen.

Mit Dreieckszügeln bzw umgebauten Schlaufern als Dreieckszügel lässt sich das vorwärts abwärts eigentlich bestens erzielen. Die Zügel sind an beiden enden fixiert, so kann sich das Pferd daran abstoßen. Nach unten hin ist der Weg offen. zum vorwärts abwärts strecken.

Bei den Longierhilfen sehe ich das Problem, dass die pferde sich selbst runterriegeln sobald sie versuchen sich abzustoßen. Durch die Bewegung der Vorderbeine bewegen sich auch laufend die strippen und ziehen im pferdemaul. Diese Dinger sind wenn dann nur sehr selten anzuwenden und für Korrekturen geeignet.
Also ich würde die Hände weg lassen von den Teilen. Hab das damals als die neu waren mal mit einem Pony ausprobiert mit einem paar warmblutzügeln, genauso verschnallt wie diese longierhilfe. Das Pony war alles andere als glücklich und es bringt so halt nichts.

Ich würde an deiner stelle lieber mit normalen ausbindern oder halt mit schlaufzügeln, bzw dreieckszügeln longieren. Ohne Ausbinder longieren bringt eigentlich rein gar nichts. Au0er halt zu anfang zum bisschen lockern und zum ende zum "loslassen" und strecken.

Re: Longierhilfe

gimmi - 14.02.2008, 23:05

Da sist die HO-Longierhilfe. Ich bin da auch nicht so fan von, weil ich der Meinung bin, dass ein v-a nicht durch riegeln im Maul erzwungen werden soll. Eine Freundin verwendet das Ding auch, natürlich locker eingeschnallt, und ihr Pferd reagiert tip-top darauf. Aber bei weniger sensiblen Pferden ist das sicherlich nicht geeignet. (die eine bei uns im Stall verwendet den Halsverlängerer auch als HO-Longierhilfe, aber bei einem Pferd! Das arme Ding muss sich komplett aufrollen und zwar ohne Einwärmungsphase und zum Schluss auch ohne Auslaufen:-(((( Wir arbeiten aber dran, ihr zu zeigen, dass es auch anders geht...ist nicht einfach, sie ist einfach so 'man hat das schom immer gemacht'.)

Re: Longierhilfe

schneemandy - 14.02.2008, 23:09

Filou longiere ich meistens noch am Halfter ohne Ausbinder, denn wir stehen ja noch am Anfang. Aber wir werden am Wochenende locker ausgebunden anfangen.... mit Ausbindern, die ich ja nun mal schon habe.

Wie oben schon gesagt, mich interessierte einfach, was das für Teile sind, die ich gesehen habe...gibt soo viel neumodischen Kram :oops: , und ich möchte doch wenigstens halbwegs wissen um was es sich da alles handelt :wink:

Re: Longierhilfe

gimmi - 15.02.2008, 20:15

Also, auch wie gesagt, hab ich auch geschrieben...(Du wolltest wissen wie sie heisst): HO-Longierhilfe

Re: Longierhilfe

schneemandy - 16.02.2008, 07:56

Danke Gimmi, beim erstem mal hatte ich es überlesen :oops:

Bei uns im Stall hat gestern auch jemand fürn Haffi son ein Teil benutzt, wohl auch recht locker geschnall... das sah eigentlich gut aus, und das Pferd wirkte auch locker und zufrieden.

Re: Longierhilfe

dusty - 16.02.2008, 17:18

Ich habe nach diesem Prinzip Dusty eine Zeitlang mit einem Halsverlängerer longiert. Also, den Halsverlängerer vom Warmblut wie diese HO-Longierhilfe "verschnallt". Hat ihm ganz gut gezeigt, dass man nicht immer nur Kopf hoch und rennen muss. Ab und an - halt intervallweise - setze ich ihn ein, da ich leider keine Dreiecker für Dusty hier bekomme.
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
Hufpflege - gepostet von Fjordi777 am Mittwoch 10.05.2006
Brauche sofort Rat !!!!!!!!! - gepostet von cabero am Dienstag 03.04.2007
name? - gepostet von Jazz am Mittwoch 09.05.2007
Naja schwierig zu sagen.... - gepostet von Rockylover am Mittwoch 22.11.2006
Fliegennierendecke zum Fahren - gepostet von graziano am Mittwoch 08.08.2007
Mäxle und Lisa sagen auch hallo - gepostet von mäxle am Freitag 30.06.2006
Ähnliche Beiträge
Subway to Sally - Nackt - Laura (Mittwoch 18.04.2007)
Nackt Skifahren - Thomas (Donnerstag 11.01.2007)
Sedaris, David - Nackt - leseratte4 (Mittwoch 29.08.2007)
wer macht was wo wie und warum nicht nackt? - kasi (Freitag 05.05.2006)
Fans dürfen nackt ausgezogen werden - H5N1 (Mittwoch 07.06.2006)
Valesca>>>Minirock oder Nackt? - Nazijäger (Donnerstag 13.07.2006)
Grace Park Nackt scene und Maxim Shoot - starbuck77 (Sonntag 29.04.2007)
Karkus wanna join ^^[Accepted] - Karkus (Sonntag 17.02.2008)
http://www.meine-ex-nackt.6x.to/?id=47635 - Fritz (Sonntag 21.10.2007)
Ein Fede nackt in Orgrimmar :D - Haerion (Freitag 23.03.2007)