DSA Dummköpfe und ungerechte eSeLs

10b Forum
Verfügbare Informationen zu "DSA Dummköpfe und ungerechte eSeLs"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Tommy - Dennis - aLeX - Chris - Henrik M.
  • Forum: 10b Forum
  • Forenbeschreibung: Forum der Klasse 10b des VLG's
  • aus dem Unterforum: Alles mögliche
  • Antworten: 8
  • Forum gestartet am: Donnerstag 18.11.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: DSA Dummköpfe und ungerechte eSeLs
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 8 Monaten, 3 Tagen, 17 Stunden, 18 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "DSA Dummköpfe und ungerechte eSeLs"

    Re: DSA Dummköpfe und ungerechte eSeLs

    Tommy - 27.11.2004, 15:20

    DSA Dummköpfe und ungerechte eSeLs
    Hi Leute,
    ich habe gedacht, eine Klasse mit so vielen DSA-Spielern braucht in ihrem Forum auch ein DSA Topic.

    Viel Spaß dabei!



    Re: DSA Dummköpfe und ungerechte eSeLs

    Tommy - 27.11.2004, 15:26


    Ich finde ihr solltet folgendes mal gelesen haben!
    Auf dem Zenit
    Die Zeit Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre war nicht nur das "Goldene Zeitalter" des Rollenspiels, denn mit dem zunehmenden kommerziellen Erfolg und der gro-ßen Verbreitung, gelangte das Rollenspiel auch in einen öffentlichen Fokus, der nicht immer wohlwollend war. Während es auf der einen Seite also weitere erfolgreiche Experimente und Innovationen durch neue Rollenspiele oder Neuauflagen innerhalb der Rollenspielszene gab, ge-riet die Szene auch in den Fokus von Sitten- und Jugend-wächtern, die eine Verbindung zwischen diesen Spielen und gefährlichen okkulten Sekten bzw. Satanismus sahen.
    Zwei Fälle in den USA waren Grundlage dieser Verdäch-tigungen. Zunächst gab es an der Michigan State Universi-ty den Fall James Dallas Egbert III, einem Wunderkind, das unter dem Erfolgsdruck zusammenbrach und zunächst zu Drogen griff und sich für einen ersten damit Selbst-mordversuch in die Gänge der Universität zurück zog. Nach diesem misslungenen Selbstmordversuch lief er ei-nige Zeit später weg. Der Detektiv, der den entlaufenen Jungen suchen sollte, fand für ihn unverständliche Auf-zeichnungen über die Katakomben der Universität und das Rollenspiel D&D und stellte die These auf, das der Junge seine eigene Variante des Spiels in den Katakomben hatte spielen wollen. Diese Geschichte gelangte an die Presse und wurde landesweit weiterverbreitet. Als der Junge sich einen Monat später stellte und darauf angesprochen wurde, sagte er dass D&D mit seinem Verschwinden nichts zu tun gehabt hätte. Fast ein Jahr danach, etwa elf Monate später, unternahm er einen weiteren Selbstmordversuch an dem er sechs Tage später tatsächlich starb. In der Berichterstat-tung über diesen Selbstmord wurden die beiden Ereignisse Weglaufen und Selbstmord mit der Theorie des Detektivs zu einem verquickt ohne den zeitlichen Abstand zu be-rücksichtigen .
    1981 veröffentlichte Rona Jaffe ein Buch mit dem Titel "Mazes and Monsters", das die Medienversion des Egbert-Falls aufgriff. In ihrem Buch verläuft sich die Hauptfigur Robbie Wheeling in den Gängen unter der Universität während er ein Rollenspiel spielt. Als er daraus zurück-kehrt hat er seinen Realitätssinn verloren und kann nicht mehr zwischen seiner wahren und seiner Spielidentität un-terscheiden. Ein Jahr darauf läuft der Film "Mazes and Monsters" ("dt. "Labyrinth der Monster") mit Tom Hanks läuft im US-Fernsehen.
    Wiederum ein Jahr später, 1983, kam es in einem zweiten Fall zu einer weiteren Tragödie. Der junge Rollenspieler Irving Pulling beging Selbstmord, welchen seine Mutter Patricia Pulling dem Rollenspiel anlastete. Sie gründete die Organisation "Bothered about Dungeons and Dragons" (BADD). Von Seiten dieser Organisation wurde das Rollenspiel durch fragwürdige Recherchen und tendenziöse Manipulation der Berichterstattung (z.B. durch die Kürzung relativierender oder positiver Aussagen ohne Wissen der jeweiligen Autoren) mit Okkultismus und Satanismus in Verbindung gebracht. Rollenspiele sollten demzufolge zu Selbstmorden unter Jugendlichen führen. Daher darf es nicht verwundern, wenn von fundamentalistische Christen zur Verbrennung von Rollenspiel-Material aufgerufen wurde .
    Nachdem der Science-Fiction-Autor und Spieledesigner Michael A. Stackpole 1990 einen sehr detaillierten Auf-satz, den sogenannten "Pulling Report", veröffentlichte, in dem er die fragwürdigen Methoden und Beispiele des BADD aufdeckte, löste sich BADD noch im selben Jahr auf und die öffentliche Wahrnehmung des Hobby "Rollen-spiel" wurde seitdem wieder ausgeglichener und die Be-richterstattung objektiver.

    Und dann stand da noch folgendes:Auch in Deutschland gab es einschlägige Medienbe-richte über Rollenspiele, wie an diesem Beispiel der Bild-Zeitung zu sehen ist. "Intrigen, Hass, Mord, Kämpfe – ein grausames Spiel". Der Bild-Experte äu-ßert sich so: "Die Hauptgefahr ist das Hineinwachsen in Gruppenrituale, wie sie für Psychosekten typisch sind. (...) Die möglichen Folgen: Veränderung der I-dentität und Abhängigkeit von der Gruppe".
    Die Überschrift der Bildzeitung war:
    DAS SCHWARZE AUGE
    EIN HORRORSPIEL WIRD WIRKLICHKEIT
    So jetzt könnt ihr euch eure Meinung bilden!



    Re: DSA Dummköpfe und ungerechte eSeLs

    Dennis - 27.11.2004, 23:30


    Meine Güte Tommy da haste dir aber Arbeit gemacht -.-



    Re: DSA Dummköpfe und ungerechte eSeLs

    aLeX - 28.11.2004, 17:13


    oh ja
    ausserdem war das schon....nun ja......ein ganz klein bisschen naiv das die sagen wenn man sich in andere Perosnen hereindenkt dass man dann genau so handeln würde....

    ....krank die leute....!



    Re: DSA Dummköpfe und ungerechte eSeLs

    Chris - 29.11.2004, 20:51


    Jo, kopieren und einfügen ist wirklich hart. lol

    Ich finde die BILD ist krank und ich glaube eh nicht was daran steht...
    Bin ich etwa ein psychopathischer Killer??? GAHAHAHAHA :twisted:



    Re: DSA Dummköpfe und ungerechte eSeLs

    Henrik M. - 03.12.2004, 13:40


    und ich erst (Verweis auf Matzes Gedicht für mich)! ...

    ja ich bring mich auch um, wenn mein Spieler es nicht schafft, einen angreifener abzuwehren.

    Kampf ja, sechs stunden rumlaufen und mit leuten reden und unschuldige befreien und ne halbe stunde die bösen auslöschen, damit sie nix mehr können, wobei sie teilweise auch nur eingeschränkt bewegungsfähig gemacht werden, damit gardisten sie ins gefängnis tun können

    Hinterhalte/Intrigen legen eig nur die bösen und die helden versuchen die aufzulösen/ zu vereiteln

    Hass gibt es besonders viel: es laufen zwerge, elfen, menschen, Echsenmenschen, zauberer zusammen durch die gegend und helfen Trollen, Goblins, Kobolden, tieren, Bäumen, Menschen (inkl.Frauen und kindern), Zwergen, Elfen, Echsenmenschen, Zauberern/ Druiden, Verzauberten...

    Mord wird meistens nur in notfällen zum selbstschutz bzw. schutz von anderen gemacht. außerdem nur die bösen.



    Re: DSA Dummköpfe und ungerechte eSeLs

    Tommy - 17.12.2004, 17:58


    Tja ganz viel arbeit hat sich der tommy da gemacht! Nämlich so viel, wie Chris sagte.
    Henrik, ich finde deine Überzeugung spitze,aber ganz so ist es dann doch nicht, es sei denn wir beiden spielen(event. mit Jana)alleine, denn ich erinnere an folgendes: Was wir haben keine Beweise? Wir bringen ihn einfach um!
    Wie gut dass er so böse war...
    Einhoc auf die gloreichen, unfehlbaren, wunderschönen, mit blendender Intelligenz geborenen Meist...
    Ach nee ich glaub das hörtsich doch zu sehr nach Eigenlob an. :lol:



    Re: DSA Dummköpfe und ungerechte eSeLs

    Henrik M. - 17.12.2004, 18:35


    ok, stimmt. ich hab ein bisschen übertragen. aber die bild übertreibt auch!



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum 10b Forum

    eklig lange sachen - gepostet von Henrik M. am Dienstag 04.01.2005



    Ähnliche Beiträge wie "DSA Dummköpfe und ungerechte eSeLs"

    DSA - Wann? - Amat (Dienstag 26.09.2006)
    DSA: Ausdauer - eckes (Samstag 08.04.2006)
    DSA - harleqin (Mittwoch 01.12.2004)
    DSA LARP Termin 2006 - Annukka (Mittwoch 10.05.2006)
    DSA-Spieltermine - Christoph (Mittwoch 17.01.2007)
    DSA oder Shadowrun im Forum spielen - fussel (Sonntag 04.02.2007)
    Herr der Ringe vs. DSA & AD&D - Blechmuetze (Mittwoch 18.05.2005)
    Unser BND Partner -=DSA=- - kackspecht (Dienstag 17.04.2007)
    Wie ist dsa auto - Bleifuß (Sonntag 11.11.2007)
    DSA am 30.12.: Von Stammtischphilosophen und Zwergenbingen - Tsayano (Freitag 15.12.2006)