Jazz Club

.:]†[:.City Cruelty.:]†[:.
Verfügbare Informationen zu "Jazz Club"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Evangeline Shadwell - ChrisMorrison - Nick stokes
  • Forum: .:]†[:.City Cruelty.:]†[:.
  • Forenbeschreibung: Philadelphia 2008, vier Gangs, vier Wege und viele tausend Schicksäle, tauche ein in eine Welt voller Hass, Gewalt und Liebe...
  • aus dem Unterforum: [ Ausgehmöglichkeiten ]
  • Antworten: 42
  • Forum gestartet am: Samstag 04.11.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Jazz Club
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 7 Monaten, 13 Tagen, 15 Stunden, 27 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Jazz Club"

    Re: Jazz Club

    Evangeline Shadwell - 08.12.2006, 19:04

    Jazz Club
    Der Jazz-Club von draußen



    Von innen



    Einer der wenigen jazz-Clubs in Philadelphia.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 09.03.2007, 23:54


    Chris hatte sich in eine Ecke des Clubs gesetzt, wo noch ein Tisch frei gewesen war. Sie fühlte sich hier eigentlich überhaupt nicht wohl, doch immerhin hatte sie sich mit Nick hier verabredet. Zwar freute sie sich auf das Treffen und auf ihn, aber das Warten war fast schon die Hölle. Hätte es denn nicht vielleicht auch ein weniger besuchter Ort sein können? Das machte sie schon fast wahnsinnig. War das etwa Paranoia? Naja, bei dem Mädchen war das recht gut möglich... Immerhin verfügte sie nicht gerade über seelische Stärke, nahm Drogen seit sie Nick kannte und hatte außer ihn niemanden, bis auf Evangeline vielleicht...
    Sie war also auf Nick angewiesen, konnte ohne ihn gar nicht mehr und war anders gesehen eigentlich völlig in seiner Hand. Er konnte alles mit ihr tun, hauptsache er war nur bei ihr...



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 10.03.2007, 00:07


    Lies den wagen vor dem Club zum stehen kommen und stellte den Motor ab, kurz verharrte still schweigen im Auto und starrte gerade aus. Dann mit einem Ruck und einem kleinen seuftzer löste er den gurt und stieg aus. Mit schwung schlug er die Tür des Wagens zu und wand sich dann dem Club zu, er hatte sich hier mit Chris verabredet. Er setzte ein Lächeln auf und schritt dann in den Club hinein, innen lies er den Blick umherschweifen, es war gut besucht und er brauchte einige zeit um Chris in einer Ecke des Clubs auszumachen, als ihm dies schlieslich gelang ging er zu ihr und setzt sich neben sie. Schnell hauchte er ihr einen kuss auf die lippen "hey, na wie gehts dir?" fragte er sie mit einer gespielten freundlichkeit, denn eigentlich gings ihm zimlich dreckig, er hatte mal wieder Depressionen.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 10.03.2007, 00:18


    Als Christine Nick sah war sie bereits sehr erleichtert und freute sich auch darüber als er sich gleich zu ihr setzte und sie küsste. Sofort hielt sie sich an ihn, fest an seine Brust und spürte, wie ihr ein paar Tränen kamen. Manchmal hatte sie ihre gefühle nicht mehr unter Kontrolle, war oft verwirrt und nicht wenig depressiv. "Wie soll es mir gehn?! Gar nicht gut!" sagte sie leicht verzweifelt und hielt sich noch immer fest, "Du hattest mich allein gelassen...was soll ich da denn machen?"



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 10.03.2007, 00:26


    Nick verdrehte die augen, sie war manchmal echt etwas zu anhängich, sie schien ja fast von ihm abhänging zu sein und nicht mehr ohne ihn leben zu können. Seufzend sah er auf das häufchen elend an seiner brust hinab und legte vorsichtig einen arm um sie "na, nun bin ich ja da, aber wenn ich mal nicht da bin könntest du ja auch mal unter die leute gehen" er wand den kopf in richtung club mitte. Das es ihm selbst nicht gut ging behielt er lieber für sich, das würde ansosten zu noch mehr verzeiflung bei chris führe, so dachte er zumindest.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 10.03.2007, 00:34


    Sie bekam nichts davon mit, dass Nick ihr Verhalten scheinbar nervig fand und sah ihn dann nur fragend mit Unverständnis an. "Ich will nicht unter irgendwelche Leute... Das kann ich gar nicht. Außerdem...brauche ich nur dich! Ist das etwa nicht in Ordnung? Bist du damit nicht einverstanden?" fragte sie letztlich noch niedergeschlagen und wollte wirklich einfach nur SEINE Nähe und IHN, niemand anderen sonst.



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 10.03.2007, 00:43


    "ist ja schon gut, es ist in ordnung" erneut seufzte er, wie konnte jemand nur so derart anhänglich und verssessen sein? "nun lass uns über etwas anderes reden...hast du durst? willst du was trinken?" Nick schloss die augen und lehnte den kopf zurück gegen die wand und lauschte der leise der Musik, sein kopf dröhnte, er hätte die pillen vorhin nicht schlucken sollen, sie hatten ihn nur depresiv gemacht. Langsam öffnete er wider die augen und sah Chris, immer noch auf eine antwort wartend, an.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 10.03.2007, 00:50


    Sie war sich zwar nicht ganz sicher, wie sie seine Antwort in einer derartigen Stimmung auffassen sollte, nahm es aber einfach nur hin und antwortete auf seine Frage: "Mhm, ja...ich wollte vorhin nur auf dich warten." Kurz sah sie ihn einfach nur an und kam ihm dann näher, kniete sich etwas auf die Sitzfläche und sah Nick nun mehr von oben in die Augen, nah vor seinem Gesicht. Dann berührte sie ihn sanft von seinem Haar über die Wange und fragte in einem leisen Flüsterton: "Hast du was genommen?" Dabei war ihr Blick sanft und hatte etwas erotisches in sich.



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 10.03.2007, 01:01


    Er schwieg eine weile "dann hol ich uns gleich etwas" als sie sich über ihn beugte udn durch seine haare und über seine wange stirch schloss er kurz geniesend die augen "ja, natürlich habe ich etwas genommen" antwortete er ihr auf ihre frage hin "willst du etwa auch was?" hakte er dann mit einem geöffneten auge nach.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 10.03.2007, 01:09


    Weiterhin verharrte ihre Handfläche vorsichtig an seinem Gesicht und ihr Blick wand sich nicht ab. "Ja..." hauchte sie ihm verführerisch zu und gab ihm einen sanften Kuss auf die Lippen. Sie konnte sich nicht mehr dagegen wehren...gegen dieses Gefühl...gegen das Verlangen... Es hatte sie einfach in Besitz genommen, genauso wie das Verlangen nach ihm...



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 10.03.2007, 01:19


    Nick erwiderte ihren kuss und legte sogleich seine Hand in ihren nacken, mit der andern kramte er kurz in seiner jackentasche bis er gefunden hatte was er suchte, eine kleine pille. Schmunzelnd zog er ihr seine lippen, er legte sich die pille auf die zunge und sah sie fordernd an. Nick schien sie ebenso süchtig gemacht zu haben wie er es war, doch störte ihm das nicht im gegenteil, das ganze hatte etwas, endlich hatte er jemanden mit dem er sein "hobby" gemeinsam verfolgen konnte.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 10.03.2007, 01:28


    Erst beobachtete sie, was Nick tat und sah ihn dann lächelnd an. Ohne weiter zu zögern küsste sie ihn, begann mit seiner Zunge zu spielen um so an die Pille zu kommen und sie schlucken zu können. Trotzdem brach sie den Kuss nicht ab, hielt sich dabei an seinem Oberteil fest und genoss das Spiel mit seiner heißen Zunge einfach.



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 10.03.2007, 01:43


    Nick lehnte sich nun vollends nach hinten und genoss einfach nur noch das ganze, das er etwas zu trinken holen wollte hatte er derweil wieder vergessen. Er lies seine hände auf ihre hüften sinken und zog chris nun ganz auf sein schoß. Erneut griff er in seine jackentasche um nun eine weitere Pille heraus zu holen, wieder löste er den kuss und nun war er es der die pille ein nahm und herunterschluckte, sofort presste er wider seine lippen auf die ihren. Schon nach kurzer zweit begann die wirkung der Pillen und ein warmes angenehmen gefühl stieg in ihm hoch.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 10.03.2007, 01:52


    Chris ließ sich einfach auf Nicks Schoß ziehen, spürte so seine Nähe und Wärme und genoss seine Küsse, während sie selbst auch langsam die Wirkung der Droge spürte. Es war eine heiße Welle der Ausgeglichenheit, die sich in ihrem Körper ausbreitete und ihre Wahrnehmung in der Weise beeinflusste, dass sie alles noch viel intensiver spürte. Ihr war heiß und sie wollte mehr von Nick, als nur seine Lippen und seine Zunge. Viel zu gut waren die Gefühle und Empfindungen in diesem Zustand...



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 10.03.2007, 02:02


    Er lies einen lustvollen seufzter von sich verlauten, die drogen, chris auf seinem schoß, das alles war sehr anregend. Langsam öffnete er wieder die augen und besah Chris eine weile, dann senkte er seine lippen auf ihren hals und begann diese zu liebkosen. Ihm war heiß, er hatte ein unglaubliches verlangen chris die kleider vom leib zu reißen, was jedoch in anbetracht der anwesenden öffentlichkeit nicht möglich war, wobei es wohl kaum jemanden aufgefallen wäre da die beiden in einer dunkelen und recht abgelegenen ecke saßen.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 10.03.2007, 02:09


    Die Küsse an ihrem Hals lösten unkontrolliert einen leisen Stöhner bei ihr aus. Die Brührungen, die Hitze und die Verwirrtheit ihres Körpers erregten sie und beraubten sie ihrer Gedanken. Alles andere um sie herum verschwamm und nur noch Nick war klar für sie, während die anderen Leute im Club überhaupt nicht mehr von ihr wahrgenommen wurden. In diesem Zustand war es ihr völlig egal, ob sie hier nun weiter gingen oder nicht, da sie die Realität gar nicht mehr registrierte...



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 10.03.2007, 02:19


    Nick schob seine hand unter Chris's rock und riss ihr förmlich den tanga herunter, nun war es ihm egal, ob sie nun jemand sehen würde oder nicht, was eh unwahrscheinlich war. Fordernd zog er wieder ihren kopf zu dem seinen und küsste sie innig, seine sinne waren volkommen vernebelt, er wusste weder wo er war noch welches jahr sie hatte, er wusste nur noch seinen namen, den von chris und das er sie wollte, hier und jetzt.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 10.03.2007, 02:27


    "Hah..." Chris mochte es, wenn Nick so fordernd war und sie dabei spüren konnte, dass er sie wollte. Seine Küsse erwiderte sie voller leidenschaft. Mittlerweile wurde sie auch etwas wilder, sie brachte ihr Verlangen mehr hervor und spürte ihr Herz härter schlagen. "Nick" wisperte sie erregt, strich ihm erst durchs Haar und hielt sich dann fest an seinem Rücken, an seiner Kleidung.



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 10.03.2007, 02:36


    Nick's lippen zierte ein schmunzeln, er wusste das er tun konnte was er wollte und Chris würde es gutheißen und ihn gewähren lassen. Etwas unbeholfen versuchte er seinen gürtel zu öffnen, es war schwer da seine koordinations fähigkeit sehr eingeschränkt war und so dauerte es eine weile bis er den gürtel und danach den reißverschluss seiner hose auf hatte.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 10.03.2007, 02:43


    Das Mädchen kümmerte sich nicht um die Tatsache, dass Nick sich scheinbar nicht mehr so gut unter Kontrolle hatte und streichelte währenddessen einfach über seinen Körper, seine Brust und küsste ihn dabei erneut. Fast verlief für sie alles wie in Trance, ihre Handlungen waren einzig von Gefühlen und den Empfindungen gelenkt, während ihre Gedanken ausgeschaltet waren.



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 10.03.2007, 03:18


    Nun war es Nick's boxershort die wiechen musste, bezihungsweise geöffnet wurde. Noch hatte niemand notiz von den beiden genommen, was auch gut so war. Mit einem Ruck hob er chris's becken etwas an um sie nun auf sich zu setzten und so in sie einzudringen, es war ein berauschendes gefühl, was durch die drogen um ein vielfaches intensiviert wurde.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 10.03.2007, 03:26


    Das erwartete und dennoch plötzliche Eindringen ließ das Mädchen einen winzigen Moment verkrampfen, während sie sich fest an seinen Schultern hielt. Es war ein so intensives und starkes Gefühl, dass Chris sich im Augenblick des Entspannens kurz vergaß und leicht aufstöhnen musste. Diese Verbindung ließ sie noch heißer atmen als zuvor...



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 10.03.2007, 03:38


    Nick warf den Kopf in den nacken und lies ein leises stöhnen vernehmen, nun sahen doch ein zwei gäste zu den beiden, wandten sich doch wieder ab, da das ganze von ausen recht harmlos aussah. Sanft begann er sein becken gegen das ihre zu bewegen, seine atmung verschnellerte sich um ein vielfaches.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 10.03.2007, 03:45


    Das Mädchen begann ebenfalls sich mit zu bewegen, spürte Nick noch viel genauer als es wohl eigentlich normal war und konnte nicht umhin dabei teilweise zu stöhnen oder zu keuchen. Ihr Blick war leicht getrübt, nahm das Wirkliche kaum noch war und zeigte nur ihre Erregung, während sich ihre Lippen erneut an seine schmiegten und ihre Zunge fordernd begann zu spielen.



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 10.03.2007, 03:49


    Seine hand fuhr hoch unter ihr top und zu ihrer brust, welche er sanft liebkoste. Als er seine augen öffnete sah er alles um sich herum nur verschwommen und ungenau weshalb er sie wieder schloss und sich einfach auf das immer stärker werdende gefühl in ihm Konzentrierte.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 10.03.2007, 03:57


    Auch sie hielt ihre Augen nun geschlossen und genoss das Ganze einfach in vollen Zügen. Es war so schön, so unbeschreiblich gut und dieser Moment gehörte nur den beiden Jugendlichen, ihnen ganz allein. Allein ihm gab sie sich hin und allein ihm gehörte sie...



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 10.03.2007, 23:57


    Nick erwiderte fast schon stürmisch ihren kuss und lies seine Hände über ihren ganzen Körper streicheln, kurz flaterten seine augenlieder und sein kopf sackte etwas nach hinten ein kurzer Blackout, hervorgerunfen durch seinen zu schnellen Puls. Jedoch hob er den kopf schon nach einigen sekunden wieder und machte mit weiter als ob nichts geschehen wäre.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 11.03.2007, 01:01


    Von Nicks kleinem Blackout bekam das Mädchen nichts mit, da ihre Augen noch immer geschlossen waren. Sie spürte nur die ganzen Berührungen ihres Liebsten und ihn selbst in sich... Allerdings bewirkte die Pille, die sie zuvor geschluckt hatte bei ihr eine viel stärkere Reaktion als normal war. Ihr Stöhnen konnte sie nicht unterdrücken und sie verspürte eine so unglaubliche Hitze, dass es ihr vorkam, als würde sie brennen...



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 11.03.2007, 01:19


    Er stöhnte auf und erschlaffte sogleich, sein atem war schnell und flach, er lies sein kopf nach hinten gegen die wand sinken und rang etwas nach luft, es war ein unvergleichliches gefühl. Anscheinend waren die beiden während des ganzen aktes unbehelligt geblieben, denn kaum jemand hatte die beiden bemekrt geschweige denn direkt angesehen.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 11.03.2007, 01:25


    Unter schneller Atmung und leichtem Keuchen sank sie auf Nick zusammen. Sie war irgendwie völlig fertig, konnte nicht mehr und blieb erstmal so auf Nicks Brust liegen. Noch immer war ihr wahnsinnig heiß, es wollte nicht weichen...das war doch nicht normal. Überhaupt fühlte sie sich auch etwas benommen und sah leicht verschwommen, sobald sie die Augen öffnete...



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 11.03.2007, 01:34


    Ihm entfuhr ein leises "uff" er war geschaft, ausgelaugt und fühlte sich als würde er jeden moment das bewusstsein verlieren. Er hob seine hand und fuhr sich durchs gesicht und wischte sich den schweiß von der stirn. Dann wand er seinen blick umher als wäre er auf der suche nach etwas oder jemande, sein sehvermögen war stark beinträchtigt und im ersten moment erkannte er nur umrisse und bewegungen.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 11.03.2007, 01:39


    Das junge Mädchen war am Ende ihrer Kräfte, sie konnte nicht mehr, hielt es nicht mehr aus und wusste gar nicht mehr richtig, was überhaupt los war. Diese schreckliche Hitze, die nicht weichen wollte, was war das denn nur? Warum hörte es nicht auf und warum war ihr so schwindelig? Die Augen konnte sie nicht mehr offen halten, es war zu unangenehm alles verschwommen zu sehen. Noch immer war ihre Atmung unruhig und nicht unter Kontrolle zu bringen, während sie nur einmal leise hauchte:"Heiß!" Dabei lag sie weiterhin auf dem Jungen und konnte sich kaum rühren...



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 11.03.2007, 01:42


    Er betrachtete nun Chris, die irgendwie schien als würde es ihr schlecht gehen. Leicht legte Nick den kopf schief und strich über ihre wange "heiß?" hakte er nach, nach und nach machte er sich sorgen was mir chris los war, so hatte er sie noch nie erlebt .



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 11.03.2007, 01:47


    Chris antwortete nicht und atmete nur weiter schwer, als würde sie kaum Luft bekommen. Die Berührung Nicks merkte sie kaum, fast nahm sie nichts mehr um sich herum wahr und war einer Ohnmacht sehr nahe. Die Hitze war nicht etwa nur ein Gefühl, welches sie sich vielleicht einbildete, ihr ganzer Köper und auch ihr Gesicht waren heiß, sodass selbst der Junge dies spüren konnte.



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 11.03.2007, 01:55


    Erschrocken merkte er das sie förmlich glühte, nun war ihm klar das etwas nicht stimmte, sie musste die pillen nicht vertragen haben. Vorsichtig und behutsam hob er sie von sich herunter und setzte sie neben sich, schnell zog er seine unterhose und hose wider hoch und verschloss den gürtel wieder. Dann wandte er sich wieder chris zu und fühlte ihren puls, dieser raste förmlich, auch war ihre atmung unruhig, was sollte er nun tun? Er konnte schlecht einen krankenwagen rufen.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 11.03.2007, 02:01


    Kaum bemerkte sie die Bewegung und bewegte sich auch nicht weiter selbst. Ihren Kopf ließ sie einfach nach hinten sinken, während nun selbst die Geräusche, welche eben noch halbwegs verständlich waren, für sie verstummten. Sämtliche Wahrnehmungsfähigkeiten waren nun lahm gelegt, allein ihr Bewusstsein war noch vorhanden, obwohl man nicht sagen konnte, wie lange noch...



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 11.03.2007, 02:06


    Er ohrfeigte sie leicht, sie musste bei bewusstsein bleiben, ansonsten hätte er ein richtiges Problem. "bleib wach, bleib bei mir, los mach die augen auf und seh mich an" redete er auf chris ein. Erneut lies er den blick umherwandern ob noch jemand bemerkt hatte wie schlecht es chris ging.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 11.03.2007, 19:01


    Chris spürte die Ohrfeigen und hörte die Stimme nur schwach, versuchte aber auf sie zu hören und die Augen zu öffnen. Eigentlich sah sie Nick direkt an, doch erkennen konnte sie kaum etwas, alles war total verschwommen. "Nh...Nick..." wisperte sie schwach, ihr war immer noch sehr heiß, wahrscheinlich handelte es sich auch um Fieber, welches sich durch die Pille erst richtig ausgebreitet und verstärkt hatte...



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 11.03.2007, 20:49


    Er seufzte erleichtert auf als sie mehr oder weniger zu sich kam "ich bring dich besser nach hause chris, du brauchst unbedingt bett ruhe" er erhob sich leicht und zog sie mit sich. Nun stehend stützte er sie und buxierte sie in richtung ausgang, er hoffte innig das sie nun nicht mittem im club zsuammen brechen würde.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 13.03.2007, 15:38


    Ein ganz leises Stöhnen entwich ihr, als sie von Nick mitgezogen wurde und so auf die Beine kam. Es war nicht leicht für sie, sich so zu halten, doch mit seiner Hilfe brach sie zumindest nicht zusammen. Sie hielt es nicht die ganze Zeit aus, die Augen offen zu halten, vertraute dafür aber voll und ganz ihrem Helfer...



    Re: Jazz Club

    Nick stokes - 18.03.2007, 19:26


    Nick trug chris mehr oder weniger aus dem club und hiefte sie dann in sein auto auf den beifahrer sitz, dann stieg er selbst ein und lies den motor an. Sein blick richtete sich auf das mädchen neben ihm welches er nun mitleid ansah, er war schuld das es ihr so ging. Er wand seinen blick wieder auf die straße und trat aufs gas "wir fahren am ebsten zu dir" murmelte er mehr zu sich als zu ihr, zu ihm konnten sie nicht, wenn seine eltern chris so sehen würden, die hölle auf erden würde ausbrechen.



    Re: Jazz Club

    ChrisMorrison - 18.03.2007, 19:36


    Insofern sie es überhaupt noch mitbekam, war Chris sehr froh, als sie das Auto erreicht hatten und sie sich auf dem Sitz befand. Es war wirklich ein erleichterndes Gefühl nicht mehr stehen zu müssen, wenn man es sowieso kaum noch schaffte. Mit dem Kopf zurück an den Sitz gelehnt, hatte das Mädchen die Augen geschlossen und versuchte noch immer etwas ruhiger zu atmen, was ihr aber nur in der Weise gelang, dass sich das Tempo verlangsamte...

    tbc: Haus von Chris



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum .:]†[:.City Cruelty.:]†[:.

    Änderung - Slack Hands - gepostet von Anonymous am Dienstag 12.12.2006
    An Jessümaus - gepostet von Rachel Rowland am Freitag 06.04.2007
    Neuer Plot? Andere Ideen? - gepostet von JustinJones am Sonntag 14.01.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Jazz Club"

    09.06.2007 The Sweet Voice Club - Funatic (Donnerstag 07.06.2007)
    Fight like a girl club - Berserker (Samstag 18.03.2006)
    Heute Abend T-Club - Anonymous (Donnerstag 10.03.2005)
    FFSFF-Club - <3.Pinay.Karii (Montag 17.12.2007)
    Apocalyptica-Club [.net] - Lolly (Dienstag 18.10.2005)
    Club-Knigge - BeverlyC (Montag 15.11.2004)
    In da Club - Richie_Angel (Sonntag 24.09.2006)
    YakuSaar-Club - Yoshio (Sonntag 12.02.2006)
    ANTI ERZIEHER CLUB!!!!!!!!!!!!!!!!! - killben (Dienstag 21.11.2006)
    WHS - CLUB - roflcopter (Mittwoch 01.02.2006)