Bewerbung von Hans_Delbrück

Corona
Verfügbare Informationen zu "Bewerbung von Hans_Delbrück"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - Gproffff - tinkerbell - CorHansen - Papsti - dickschiff - gert das wiesel - crible
  • Forum: Corona
  • Forenbeschreibung: Forum der Allianz Corona
  • aus dem Unterforum: Deferona
  • Antworten: 50
  • Forum gestartet am: Mittwoch 20.09.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Bewerbung von Hans_Delbrück
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 9 Monaten, 11 Tagen, 8 Stunden, 54 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Bewerbung von Hans_Delbrück"

    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 05.12.2006, 15:09

    Bewerbung von Hans_Delbrück
    Hallo zusammen!

    Ich würde gerne Eurer Deff-Alli Deferona beitreten. Der erste Blick auf mein Profil http://welt1.travian.de/spieler.php?uid=52588 wird Euch gleich sagen lassen: Nein!

    Ich weiß selber, ich bin mit meinen 69 EW mehr als klein, ich bin ein Zwerg. Meine Koordinaten 234/3 machen auch deutlich, dass keiner von Euch in meiner Nähe ist. Dazu kommt: Ich kann auch nicht mit der 1:1 Regel dienen, da ich 2 Std. brauche, um genügend Ressourcen für eine einzige Phalanx zu bekommen. Diese Gegenargumente kenne ich also selber.

    Warum solltet ihr mich aber trotz meiner Schwäche nehmen? Allein deshalb, weil ihr Euch vielleicht vorstellen könnt, dass ich doch irgendwann mal einen kleinen Beitrag leisten kann.

    Ich spiele das Spiel nicht zum ersten, sondern genau genommen zum 3. Mal. Bei T2 hatte ich zunächst einen Account, den ich alleine gespielt habe und war recht erfolgreich. Dann kam allerdings ein Krieg, der zwar für mich recht erfolgreich verlief, aber leider meine Zeitkapazität sprengte, weshalb ich den Account abgab. Aber ich bin einen Monat später wieder bei einem Freund eingestiegen und wir haben den Account dann, obwohl weit abseits gelegen, unter die Top30 bekommen. Wir sind dann im Kampf um das Weltwunder ausgestiegen, weil wir keine Gegner mehr in der Umgebung hatten und das Spiel für uns langweilig wurde. Wir haben den Account dann weitergegeben. Trotz meiner Größe bin ich also kein Anfänger.

    Wahrscheinlich wollt ihr aber auch wissen, warum ich mich bei Euch bewerbe. Nun, ich brauche keinen Schutz. Ich habe es immer noch nicht verstanden, wie man sich als Farm missbrauchen lassen kann, ohne etwas dagegen zu tun. Das jedenfalls kann ich selber. Ich hab hier auch keine Feinde und wenn ich sie hätte, dann würde ich wohl auch selber mit ihnen fertig. Aber da ich das Spiel kenne, habe ich keine Lust, als Nobody in den äußeren Ringen zu hängen und einer Allianz um Platz 500 herum zu verhungern. Mein Account ist zwar noch klein, sollte aber bis zum Rundenende eine Größe haben, die dazu geeignet ist, genügend Deff zu schicken, um hilfreich zu sein.

    Ich selber bin 28 Jahre alt und schreibe meine Doktorarbeit in Geschichte zur Vorgeschichte des Ersten Weltkrieges. Bis April lebe ich in einer Fernbeziehung, weshalb ich a) zunächst einmal meistens Zeit habe, aber b) wenn ich meine Freundin sehe kann sich das auch mal ändern ;-) Im Normalfall bin ich jeden Tag mehrmals online, wenn auch keine 24/7, da ich aufgrund der Archivrecherchen, die ich für meine Doktorarbeit betreibe, nicht rund um die Uhr online sein kann. Forumsaktiv bin ich sehr, es kann aber schon mal länger werden ;-) Mirc ist auch kein Problem, aber ich werde meine Anwesenheit meist auf Krisenzeiten beschränken.

    Eben weil ich das Spiel kenne, hätte ich mich bei Euch nicht beworben, wenn mir gproffff nicht vorgeschlagen hätte, es einfach mal zu probieren. Wir hatten ein paar mal miteinander gemailt, nachdem er im Forum auf einen Beitrag von mir geantwortet hatte. Vielleicht schaut ihr Euch das dort auch noch an, das sagt wohl auch etwas über mich aus: http://forum.travian.de/showthread.php?t=18517

    Selbstverständlich habe ich mich sonst nirgends beworben.



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Gproffff - 05.12.2006, 15:27


    Hallo,

    wie versprochen werde ich dein Anliegen intern zu Sprache bringen :)

    gruss

    proff



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 05.12.2006, 15:47


    Thx :)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    tinkerbell - 05.12.2006, 17:38


    Nur dass du dir soviel Zeit genommen hast dies zu schreiben, zeigt, wie ernst es dir ist. :wink:



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 05.12.2006, 22:44


    Ich habe im Laufe des Tage, nach der obigen Bewerbung, auch noch meinen alten Freund angemailt, ob er nicht auch Lust hat, wieder einzusteigen. Seine erste Reaktion war positiv, aber er hat sich noch nicht entschieden. Da wir beide ziemlich gut harmonieren, würde das den Account aufwerten. Auch andere angedachte Lösungen würden wir dann zu zweit angehen wollen.

    Er schreibt wie ich seine Doktorarbeit, ist 26. Jahre alt und schreibt nicht ganz so lange Texte wie ich, dafür kann er sie besser formulieren ;)

    Wollte es Euch nur mitteilen, da es vielleicht bei der Entscheidungsfindung relevant sein könnte, einigen habe ich es auch schon per IGM mitgeteilt.



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 12.12.2006, 19:00


    Nachdem nun eine Woche ins Land gezogen ist, wollte ich Euch kurz auf den neuesten Stand bringen. Ihr habt schließlich im öffentlichen Teil des Forums mehrfach Eure Faulheit bekannt, weshalb ich davon ausgehen muss, dass ihr unser Wachstum nicht im Detail verfolgt habt.

    Zunächst einmal: Mein alter Partner ist wieder mit dabei, wir sind nun in Zukunft also doppelt so gut. Vor allem aber erhöht sich dadurch unsere Onlinepräsenz, da er traditionell wenig schläft.

    Entsprechend konnten wir unsere Punktezahl auch deutlich erhöhen. Zwar nicht in absoluten Zahlen - das ist mit einem Dorf schwer, zumal wenn man nicht auf Punkte sondern auf Effizienz setzt - aber doch relativ gesehen. Denn von den 67 Punkten während meiner Bewerbung aus gestartet überschreiten wir heute die 200. Das ist immerhin eine Steigerung um 200%. Dem aufmerksamen Beobachter wird dabei nicht entgangen sein, dass wir auch in absoluten Zahlen gegenüber einigen der Mitglieder der Deferona Boden gut gemacht haben.

    Auch militärisch geht es aufwärts, auch wenn wir leider weiterhin unter den Mindestanforderungen der Allianz bleiben. Dennoch gibt es erste Erfolge zu vermelden. Ihr kennt doch sicher das Lied: "Ich hab drei Haare auf der Brust ich bin ein Bär (Mann)". In Anlehnung an das Lied und mit der gleichen Selbstironie möchte ich verkünden: "Ich hab 11 Punkte in der Off, ich bin ein Krieger".

    Nun ich weiß, dass diese Fortschritte den Account noch immer nicht zu einem attraktiven Mitglied einer Top20-Allianz machen. Wer von Euch Zeitung liest oder Nachrichten schaut weiß, wie wichtig es heute ist, Investitionen in die Zukunft zu tätigen. Und wenn doch jemand nicht ganz so faul ist, kann er sich ja mal die Mühe machen sich die anderen Accounts anzuschauen, die entweder so viele Punkte haben wie wir oder die zu einem vergleichbaren Zeitpunkt begonnen haben. Ihr werdet schnell feststellen, dass da keiner mitgekommen ist (zumindest habe ich noch keinen gefunden ;)).

    Wahrscheinlich hatten sie aber auch nicht eine so gute und umfangreiche Hilfe wie wir: Morbus1, Gproffff und rumpie haben uns sehr gut unterstützt, wofür wir ihnen sehr dankbar sind. Deswegen sind wir natürlich auch der Allianz verpflichtet und würden auch bei einer Absage nicht einfach den Weg zu einer anderen Allianz suchen, sondern wohl auf eine spätere Aufnahme hinarbeiten. Aber es könnte natürlich passieren, dass wir, im verzweifelten Versuch noch mehr Ressis zu beschaffen, um den Anforderungen der Deferona zu genügen, unsere Off-Truppen immer weiter ausbauen, so dass der Account irgendwann automatisch zu einem Off-Account wird und dem Profil der Deferona nicht mehr entspricht. Wir wären dann wohl gezwungen, einen Antrag bei der Corona zu stellen ;)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 12.12.2006, 19:03


    Wie ihr vielleicht an der gewohnten Kürze des Beitrags erkannt habt, habe ich ihn geschrieben ;)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Gproffff - 12.12.2006, 23:58


    Achso ähm ja...wäre man jetzt nicht drauf gekommen. rofl

    Wenn ihr es zeitmässig hinbekommt, dpiel doch einen offensiven gallier. ich hab damit kein problem :)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 13.12.2006, 06:39


    Wir sind zwar beide Spieler, die das Offensive lieben, aber wir müssen beide an unsere Diss. denken und uns selbst beschränken :cry: Wir bleiben also defensiv.



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 13.12.2006, 16:46


    Nun ist es also doch geschehen: Zum ersten mal in meinem Leben hat mich bei einem Online-Game eine Allianz abgelehnt. Vielleicht hätte ich erwähnen sollen, dass ich im 4. Stock lebe und nun geneigt bin, mich runterzustürzen ;)

    Wie bereits angekündigt, werden wir uns weiterhin keiner anderen Allianz anschließen. Vielleicht sind die Moderatoren so nett und lassen diesen Thread geöffnet, damit ich hin und wieder ein wenig über unsere Fortschritte berichten kann, so auch für Euch die Möglichkeit besteht, uns später aufzunehmen. Sollte Eure Entscheidung jedoch entgegen meinen Informationen entgültig und später nicht mehr zu revidieren sein, bitte ich Euch, uns das mitzuteilen.



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Gproffff - 13.12.2006, 17:05


    Von allen Spammern bist du uns der liebste :D.



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    tinkerbell - 13.12.2006, 17:05


    ich würde nicht springen ist zu kalt.
    Ich hoffe, auch dass ich weiterhin deine Romane lesen kann. :wink:



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 13.12.2006, 18:00


    Na, wenn Du meine Texte so gerne liest: Meine Diss. erscheint ca. 2010 und wird 500-700 Seiten umfassen. Thema: Deutsche Russlandpolitik vor dem ersten Weltkrieg :)

    Aber bis es soweit ist, werde ich hier noch die ein oder andere Marginalie liegen lassen



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    tinkerbell - 13.12.2006, 19:34


    freue mich wieder was von dir zu hören. Wie bist du denn auf das Thema gekommen?



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 13.12.2006, 19:43


    Schlicht und ergreifend weil ich festgestellt habe, dass die Forschung hier bislang keine überzeugenden Antworten gefunden hat. ;)

    Ich hatte im Vorfeld des Ersten Weltkrieges ein Thema für meine Abschlussarbeit gesucht und letztlich in der Russlandpolitik gefunden. Da mich Russland insgesamt interessiert und fasziniert (man denke nur an Dostojewski, Tolstoi oder Tschechow oder auch mal an den Mord an Litwinenko - mal ehrlich, in welchem Land sind sonst noch solche Mordkomplotte denkbar ;)) und mich die Frage nicht loslässt, warum es zu einem solchen Krieg kommen konnte, obwohl kaum einer den Krieg wirklich gewollt hat, habe ich das Thema dann auch für meine Doktorarbeit gewählt.



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    tinkerbell - 14.12.2006, 11:39


    Die Schriftsteller ok, kenne nur zwei. Aber betreffend Mordkomplotte, die gibts überall. Vielleicht in Ländern wo der Graben zwischen Arm und Reich so tief ist, blüht auch die Korruption. Es wäre auch interessant, über die Russenmafia, die Yakuza, die Mafia in Italien und welches es noch gibt. 8)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 14.12.2006, 16:33


    Tschechow, ich nehme an, dass er der dritte ist, ist ein Dramatiker des 19. Jahrhunderts, der wunderbar den Zerfall des Adels beschrieben hat. Er schildert ihn als Degenerationsprozess ohne Ausweg. Einfach klasse ;)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    tinkerbell - 14.12.2006, 19:15


    Stimmt sogar in unserer Zeit. Was würde er sagen, wenn er unsere heutige Welt sehen würde' :cry:



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 14.12.2006, 19:48


    Naja, er zeigt, dass sich das Alte überlebt hat. Zwar feiert er das Neue nicht, aber er trauert dem Alten auch nicht nach. Er ist - ganz typisch für das 19. Jahrhundert - fatalistisch, glaubt an das unausweichliche.
    Als Zeitgenosse hätte ich mein Problem mit ihm: Denn ich glaube noch immer daran, dass man die Welt verbessern kann. Aber das ändert leider nichts daran, dass er es auch heute leicht hätte, Degenerationserscheinungen darzustellen ;) Und wahrscheinlich würde er es ziemlich gut machen... Man sollte ihn aber nicht dahingehend mißverstehen, dass früher alles besser war!

    Wer nicht gerne liest, muss sich nicht durch seine Dramen quälen. Er wird sehr regelmäßig in den deutschen Theatern gespielt.



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    tinkerbell - 15.12.2006, 08:18


    So ich antworte dir über igm. Sonst werden wir fürs Forum noch gesperrt. :wink:



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 15.12.2006, 09:06


    Dazu kann ich nur sagen: Ich bin noch gar nicht freigeschaltet, also kann man mich auch nicht sperren ;)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 15.12.2006, 12:01


    Heinrich von Treitschke? Wer ist denn das schon wieder, mag sich der geneigte Leser jetzt fragen? Ganz einfach: Heinrich ist der Partner von Hans in dem kleinen aber wunderschönen Delbrück-Account. Ich wollte mich nur kurz einmal melden, um auch meinem sehnlichsten Wunsch Ausdruck zu verleihen: Eine zukünftige Mitgleidschaft in der Deferona. Die Gründe, die für eine Aufnahme sprächen, hat Hans ja bereits ausführlich dargelegt, weitere gute Gründe werden in Kürze dazukommen, wenn wir zum Beispiel unser zweites Dorf errichten, das den Namen Moabit tragen wird.

    Zu meiner Person: Ich arbeite genau wie Hans an einer Dissertation im Fach Geschichte, bin 26 Jahre alt und lese ab und an gerne ein Buch oder auch zwei. Meine Interessen liegen weniger im Bereich der Politikgeschichte als dem Bereich der Geschichte der Ideen. Daher muss ich dem lieben Hans hier auch kurz widersprechen: Dass nun das Fatalistische und der Glauben an das Unausweichliche eine gar so typische Eigenschaft des 19. Jahrhunderts wären, kann ich nicht sehen. Immerhin ist das 19. Jahrhundert wie wenige andere gleichzeitig von einem gewaltigen Glauben an den Fortschritt, an die Machbarkeit geprägt. Zwar finden sich sicherlich im Adel weit verbreitete Tendenzen, die einen Untergang derjenigen Gesellschaft beweinen, die vom Adel beherrscht wurde. Das Bürgertum aber, die bestimmende Schicht des europäischen 19. Jahrhunderts, legt eine ganz andere Haltung an den Tag. Erst im Ausklang des 19. Jahrhunderts verstärken sich auch hier die fatalistischen Tendenzen, die im übrigen in der Geschichte der Menschheit in mehr oder minder regelmäßigen Abständen wiederzukehren scheinen, denn irgenetwas geht ja immer gerade unter.

    Gut, mit diesem Text hat es sich dann wohl gehabt, eine zukünftige Aufnahme dürfte in den Bereich des Unmöglichen Rücken. Leider aber kann man als Historiker nie den Mund halten. ;)

    Mit den besten Grüßen
    Heinrich



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    tinkerbell - 15.12.2006, 12:18


    Super, ihr ergänzt euch phänomenal. :lol: :lol:
    Gebt nicht auf, ihr kennt ja den Spruch: steter Tropfen höhlt den Stein.



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 19.12.2006, 13:02


    Heinrich von Treitschke hat folgendes geschrieben: Dass nun das Fatalistische und der Glauben an das Unausweichliche eine gar so typische Eigenschaft des 19. Jahrhunderts wären, kann ich nicht sehen. Immerhin ist das 19. Jahrhundert wie wenige andere gleichzeitig von einem gewaltigen Glauben an den Fortschritt, an die Machbarkeit geprägt. Zwar finden sich sicherlich im Adel weit verbreitete Tendenzen, die einen Untergang derjenigen Gesellschaft beweinen, die vom Adel beherrscht wurde. Das Bürgertum aber, die bestimmende Schicht des europäischen 19. Jahrhunderts, legt eine ganz andere Haltung an den Tag. Erst im Ausklang des 19. Jahrhunderts verstärken sich auch hier die fatalistischen Tendenzen

    Nur für die, die das auch lesen ;)

    Ich gebe Dir natürlich recht, dass gerade die fatalistischen, also negativ belasteten Versionen des Unausweichlichen zum Ende des 19. Jahrhunderts stark zunehmen, während sie in der ersten Hälfte des Jahrhunderts im Bürgertum nur wenig ausgeprägt waren. Das ändert jedoch nichts daran, dass die Idee des Unausweichlichen bei Hegel oder Marx natürlich ganz prominent in der ersten Hälfte des Jahrhunderts vertreten ist.
    Aber ich gebe meine große Schwäche gerne in diesem kleinen Kreis preis: Ich neige dazu, das lange 19. Jahrhundert doch gerne einmal auf die Zeit 1870-1914 zu verkürzen, für die meine oben getätigte Aussage natürlich besser zutrifft. Und Tschechow darf man nicht dahingehend mißverstehen, dass er das Unausweichliche nur auf den Adel bezog.



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 19.12.2006, 13:04


    tinkerbell hat folgendes geschrieben: steter Tropfen höhlt den Stein.

    Naja, im Sinne des Allianzverbandes "Corona" müsste es eigentlich heißen: "steter Tropfen hüllt in Nebel" ;)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    tinkerbell - 19.12.2006, 14:44


    Da kann ich nur sagen: :n158:



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 19.12.2006, 15:59


    Oh, du ewiger Foren-Missbrauch, aber vielleicht betrachtet man die Aus- und Einlassungen wenigstens als Edel-Spam. ;)


    Das Unausweichliche ist ja nicht immer gleichzusetzen mit dem Fatalistischen, denn fatalistisch ist die Idee des Unausweichlichen bei Hegel und Marx sicher nicht, zumindest nicht in dem heute üblichen Sinne des Wortes. Darüber hinaus bleibt aber auch festzustellen, dass die Frage nach dem Typischen einer Zeit nicht schon allein durch das Vorhandensein beantwortet ist. Die Idee des Unausweichlichen nun ist sicherlich keine Erfindung des 19. Jahrhunderts, spezifisch wäre dann eher ihre Ausformulierung. Was die Epoche zwischen 1870 und 1914 angeht, so ist der Fatalismus zumindest in deren ersten Teil vielleicht eher ein Phänomen unter Künstlern und Intellektuellen. Worunter dann ja auch Tschechow fiele.

    Gruß
    Heinrich



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 19.12.2006, 16:19


    Dass das Fatalistische und das Unausweichliche nicht identisch ist, habe ich ja eingestanden, wobei ich unter "fatal" doch in gewisser Weise eine Spielart des Unausweichlichen verstehe.
    Als Ideenhistoriker wirst Du mir aber doch sicher nicht verkaufen wollen, dass Marx und Hegel zwar existierten, aber keinen repräsentativen Charakter für ihre Zeit darstellten. Gerade die Rationalität des Zeitalters, verbunden mit der Tendenz der Säkularisierung der Zeit, brachten es doch mit sich, dass die Frage nach dem Sinn des Lebens zunehmend ersetzt oder zumindest ergänzt wurde durch die Frage nach dem Sinn der Geschichte. Dies legte in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Grundlagen für die teleologischen Ideologien, die in der zweiten Hälfte begannen, den politischen Alltag zu bestimmen und die danndas 20. Jahrhundert bestimmten. BTW: Auch den Liberalismus verstehe ich da als teleologisch, denkt man mal an die Neokons und Fukuyama.

    So, ich denke, der nächste Antrag ist damit auch abgelehnt, wir werden aber trotzdem nicht aufgeben ;)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    CorHansen - 20.12.2006, 19:20


    hallo ihr beiden,
    setzt euch doch bitte, mit mir ingame in verbindung.

    mfg CorHansen



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 21.12.2006, 16:16


    So liebe Leute, ich muss Euch schon jetzt schöne Feiertage wünschen, da ich ab morgen in die Weihnachtsferien entschwinde. Bis zum 27. wird Heinrich den Account alleine führen müssen. Da ich gleich in die Uni und einem Vortrag vom Heinrich zuhören darf und morgen wohl nur noch kurz reinschauen kann, muss ich in gewohnter Kürze noch unseren derzeitigen Stand darlegen:

    Es sieht gut aus :)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 31.12.2006, 14:47


    Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch und hoffe, dass wir uns nächstes Jahr in der selben Alli wiedersehen :n138:



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Papsti - 31.12.2006, 15:26


    lol also auf soche themen zu kommen is schon schwer und dann sie auch noch zu verstehen :n122:



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 31.12.2006, 17:11


    Hallo Papstili,

    zunächst einmal vielen Dank, dass Du uns nicht für debil hältst, wir sind so selbstverliebt, dass wir diesem Vorwurf massiv entgegentreten müssten ;)

    In anderen Fragen muss ich Dir aber wiedersprechen: Ich finde die Idee einer Defensivtruppe nicht genial. Ganz und gar nicht. Finde eher, dass sie sich aus logischen Überlegungen als eine von mehreren Optionen der Allianzorganisation geradezu aufdrängt. Ich weiß nicht aus welcher Allianz Du kommst und wie ihr Euch organisiert, aber ich kann Euch nur raten, auch auf Arbeitsteilung zu setzen. Denn Accounts, die versuchen, sowohl Off- als auch Deff-Truppen zu produzieren, werden letztlich von beidem zu wenig haben.

    Erkennt man aber, das Arbeitsteilung - im übrigen eine der bedeutendsten menschlichen Entwicklungen überhaupt, wenn ich mir diese Bemerkung, die mir möglicherweise den Vorwurf der Selbstverliebtheit bringen könnte, erlauben darf - in diesem Spiel die Effektivität erhöht, dann ist es logisch, dass es Leute gibt, die auch den defensiven Part übernehmen müssen. Wiederum im Sinne der Effektivität halte ich es für sinnvoll, dass Leute mit einem größeren Zeitvolumen die Offensive betreuen, Leute mit etwas geringerem Zeitvolumen die Defensive. Diese Aufteilung entspringt der Erkenntnis, dass das Planen und Durchführen von Offensivaktionen, gepaart mit gutgeplanten Ablenkungsmanövern einen schonmal den ganzen Tag am Rechner hält.
    Da sowohl Heinrich als auch ich nicht in der Lage sind, so zeitintensiv zu spielen, haben wir uns für einen defensiven Account entschieden und entsprechend orientieren wir uns bei der Allianzsuche. Da wir eigentlich Spieler mit sehr offensiven Spielverständnis sind, war uns der Allianzverbund der Corona sofort sympathisch, die Allianzaufteilung zeugt zudem von Spielverständnis.

    Ich hoffe, Deine Frage damit ausreichend beantwortet zu haben.


    @papsti, das Verstehen ist immer nur eine Frage des Trainings, wir machen halt nicht viel anderes als: 1. Lesen, 2. Travian und 3. Trinken (naja, bißchen schon ;)). Entsprechend gut sind wir in den drei Dingen. Aber ohne Heinrich je spielen gesehen zu haben, würde ich behaupten, dass wir beide keine guten Fußballer sind, weil wir eben nur selten Fußball trainieren :)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 31.12.2006, 17:36


    Ich bin nun mal ein dummer kleiner Dummbatz


    Der Beobachter



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 12.01.2007, 19:46


    Hallo zusammen,

    damit wir hier nicht im Archiv landen, wollte ich kurz unseren gegenwärtigen Stand mitteilen. Wir sind soeben beim 1000. EW angekommen und natürlich mächtig stolz ;)

    Naja, so stolz nun auch wieder nicht, ist nur eines von vielen Zwischenzielen. Da Punkte bekanntlich nicht kämpfen, halten wir unsere Truppenstärke immer etwa im Verhältnis 1:1, wobei die Off-Truppen stark überwiegen. Ich hoffe, ihr nehmt uns dann trotzdem noch auf, ansonsten müssten wir bei der Corona anfragen :)

    Leider haben wir allerdings mit den KP zu kämpfen, da wir uns keine Feste leisten können. Entsprechend wird es noch was dauern, bis wir das 4. Dorf haben. Sobald es aber soweit ist, werden wir uns wieder melden. Ich denke, dann sollten wir eine Größe haben, die Euch gnädig genug stimmt, um uns aufzunehmen. Weil dies weiterhin unser Ziel ist, lehnen wir fast täglich Allianzangebote ab. Okay, zugegeben, in eine Popelallianz würden wir ohnehin nicht gehen ;)

    Man liest sich (bin hin und wieder auch im Irc zu finden)!

    Gruß
    Hans



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    dickschiff - 12.01.2007, 21:21


    Bin ja richtig gespannt auf den Tag, an dem Euch die Ernennungsurkunde zum Deferonamitglied ausgehaendigt wird. Weiter so :!:



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 13.01.2007, 18:23


    dickschiff hat folgendes geschrieben: Bin ja richtig gespannt auf den Tag, an dem Euch die Ernennungsurkunde zum Deferonamitglied ausgehaendigt wird.

    Ich auch ;) Außerdem bekomme ich dann nicht mehr IGMs wie folgende:

    "hasst du bock bei uns mit zu machen
    wer echt cool wenn du willst schreib back wennn nicht biite auch^^ wir freuen uns auf dich
    ach komm doch wer sau cool bist so die ganze zeit ohne clan ist doch öde mach mal :)"

    Wo er aber Recht hat, hat er Recht :)

    Aber wahrscheinlich konnte ich noch nicht genügend Gründe dafür liefern, weshalb ihr mich aufnehmen solltet. Mein Gesprächspartner hat aber noch welche:

    "naja aber wenn du bei uns mitmachen würdest dann würden sich so viele anschließen und dann wären wir sone groß alli das wir dann entlich krieg gegen anderen allis machen könnten:)"

    Vielleicht überzeugt Euch das ja 8)

    Ich musste dem armen Kerl aber leider absagen, da wir ja schon "vergeben" sind. Ich sagte ihm also, dass wir eher zu einer etwas größeren Alli gehen würden. Da gab er mir gleich ein Angebot mit, das meinen Beitritt für Euch vielleicht noch lukrativer machen würde:

    "labber bitte lass dann mal allis bündnis oder diesen anderen machen bitte"

    Wenn ich Euch damit immer noch nicht erweichen kann, dann bleibt mir bald nichts anderes mehr übrig als folgende IGM an Euch weiterzuleiten:

    "Du hast jetzt noch 71 stunden und 45 minuten zeit. Mach was du willst mit meinem Dorf. Ich logge mich jetzt aus und werde mich auch nimmer einloggen. Übernimm das dorf, mach es dem erdboden gleich, raub es aus, es ist mir scheißegal was du treibst. Ich such mir jetzt ein anständiges spiel wo es keinen lutscher gibt der andere nur aus spaß an der freude nieder macht."

    Lasst es bitte nicht soweit kommen :cry:

    Gruß
    Hans

    P.S. @dickschiff: Ich fürchte, der Post wird Dir nicht gefallen, aber ich hoffe Du bemerkst anerkennend, dass ich aufgrund Deiner letztmaligen Kritik auf die Nennung von Namen verzichtet habe :)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Gproffff - 13.01.2007, 21:48


    Ich vermutemla der User heisst/hiess Lollipop ?



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 13.01.2007, 21:57


    Falsche Vermutung :) Die IGMs, die von zwei verschiedenen Personen stammen, habe ich mir ganz alleine verdient :P

    Lolipop hat sich bei mir nicht mehr gemeldet, ist aber eine sehr einträgliche Farm geworden :D



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    dickschiff - 14.01.2007, 12:54


    Hans Delbrück hat folgendes geschrieben: [..]
    lol :D

    So aehnlich ging's mir in Welt 5, bis ich mich entschloss, mich diesen Liebesbezeugungen durch Gruendung einer eigenen Allianz zu entziehen :roll:

    Zitat: P.S. @dickschiff: Ich fürchte, der Post wird Dir nicht gefallen, aber ich hoffe Du bemerkst anerkennend, dass ich aufgrund Deiner letztmaligen Kritik auf die Nennung von Namen verzichtet habe :)
    Ich bin kein Reiter weltfremder Prinzipien.

    Das Zitieren themenbezogener, anonymisierter Auszuege aus IGMs hat eine andere Qualitaet als die Wiedergabe kompletter Schriftwechsel. ;)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 16.01.2007, 11:58


    dickschiff hat folgendes geschrieben:
    bis ich mich entschloss, mich diesen Liebesbezeugungen durch Gruendung einer eigenen Allianz zu entziehen

    Auch wir hatten nun die Faxen dicke, nachdem sich mehr und mehr Allianzen dachten: Der arme Kerl spielt so allein, da frage ich gleich, willst Du nicht rein?

    Nein!

    Daher haben wir uns entschlossen nun auch eine Allianz zu gründen. Über das Profil und die Ziele der Allianz klärt Euch folgender Link auf:

    http://welt1.travian.de/allianz.php?aid=4352

    Ich hoffe, ihr verzeiht uns die kleine Copyright-Verletzung ;)


    Wie ihr dem Profil entnehmen könnt, gehen wir grundsätzlich keine Bündnisse und NAPs ein. Wenn ihr aber doch unbedingt wollen solltet, könnte es sein, dass sich eine Mehrheit in der Allianz findet, die aufgrund des besonderen Verhältnisses zu Eurem Allianzverbund exklusiv für Euch eine Ausnahme macht. Bitte habt aber Verständnis, dass wir erst intern eine Abstimmung machen müssten. Das kann schon mal 48 Std. dauern.

    Gruß
    Hans



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    gert das wiesel - 19.01.2007, 13:18


    Und sonst so? :n161:



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 22.01.2007, 22:15


    Und sonst so haben wir das vierte Dorf, drei Spieler der Deferona überholt und marschieren stramm auf die fünfzehnhundert zu :)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Gproffff - 22.01.2007, 22:33


    Weitermachen Soldat!



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 22.01.2007, 22:40


    Hans Delbrück in seinem Lauf
    hält weder Ochs noch Esel auf!



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 27.01.2007, 23:49


    Wow Hans!
    Einen so wortgewandter Schreiberling ist mir auf Travians Weiten noch nie untergekommen! Wie ich Dich um Deine verschlungenen Schachtelsätze beneide; die würden sich auch in meiner Dissertation über Fraktionierte Würzekochung bei der Pils-Herstellung gut machen!
    Ich beobachte diesen Thread mit wachsendem Interesse und habe mit einigen Mitverbündeten bereits Wetten laufen wann eure Aufnahme vollzogen wird!

    Aber mal ehrlich! Ich fände es schade wenn ihr aufgenommen würdet, denn das würde ja schließlich zur Schließung dieses Threads führen und was soll ich dann vor dem Einschlafen lesen?

    MfG Bob der Braumeister



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 28.01.2007, 10:04


    Hallo Bobby,

    die einfachste Art, Schachtelsätze zu bilden ist das Ersetzen eines "." durch ein "," ;) Oder Du schreibst einen einfachen Satz:

    "Marc fährt mit dem Auto"

    und fügst was ein:

    "Marc, der hier zu Besuch war, fährt mit dem Auto"

    und dann wieder:

    "Marc, der hier zu Besuch war, um mit mir über meine Diss. zu sprechen, fährt mit dem Auto"

    und dann wieder:

    "Marc, der hier zu Besuch war, um mit mir über meine Diss. zu sprechen, weil er sich auch schon mit dem Thema auseinander gesetzt hat, fährt mit dem Auto"

    und dann wieder:

    "Marc, der hier zu Besuch war, um mit mir über meine Diss. zu sprechen,weil er sich auch schon mit dem Thema auseinandergesetzt hat, als er in Hamburg in die Uni ging, fährt mit dem Auto"

    Ich denke, das Prinzip ist klar ;) Im übrigen würde ich bei einem Thema, bei dem 50% der Leute nach dem ersten Wort abschalten und 30% nach dem zweiten und von den verbliebenen 20% wiederum 19% sagen, "Ich mag lieber Kölsch" oder "Ich mag lieber Weizen", auf einfachere Sätze setzen ;)

    Wenn Du mir sagst, welches Datum Du als Beitrittsdatum getippt hast, kann ich gerne eine Punktlandung versuchen. Die Ressis zur Belohnung kannst Du gerne in mein Hauptdorf schicken ;)

    Und wenn Du nicht weißt, was Du lesen sollst: Meine Diss kommt etwa 2010 auf den Markt, da dürften ein paar Schachtelsätze drin sein, auch wenn einige meiner Korrekturleser immer meinen, sie mir rausstreichen zu müssen ;)

    Gruß
    Hans



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 30.01.2007, 20:33


    Dabei lässt sich doch Folgendes einmal feststellen: Der liebe Hans ist noch ein ganz harmloser unter den Gewaltigen der deutschen Sprache! Freude bereiten doch erst die Sätze, bei denen man sich nach drei Seiten fragt, ob bis Ende des Buches noch ein Punkt vorgesehen ist oder nicht! ;)



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    crible - 30.01.2007, 20:36


    die lsutigsten Schrieber/Redner sind die, bei denen man die Rede mehrmals durchlesen muss, um überhaupt einen Sinn von vielen herrasuzufinden :lol: gutes Besipiel:

    http://www.isnichwahr.de/redirect6460.html

    :lol: :lol: die kennt natürlcih schon jeder^^



    Re: Bewerbung von Hans_Delbrück

    Anonymous - 02.02.2007, 20:42


    Schöner Bewerbungsthread, da bekommt man ja fast Lust sich auch zu bewerben (na gut, daraus wird erstmal nicht, habe ja auch keinen Dualpartner, und wahrscheinlich habe ich mich im Travian Forum sowieso schon zu stark als Noob geoutet :oops: ).

    Naja, Gratulation, das ihr es noch geschafft habt, aufgenommen zu werden.

    mit besten Grüssen, dein beliebeter Handelspartner :wink:
    Neuronix



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Corona

    Strange von -DR- droht wegen 2 Äxten - gepostet von Beauty am Donnerstag 17.05.2007
    Ich habe das Monster besiegt ;) - gepostet von Anonymous am Donnerstag 02.08.2007
    Bewerbung für die Deferona - gepostet von Anonymous am Montag 30.04.2007
    Bewerbung D Artagnan - gepostet von Anonymous am Montag 28.05.2007
    nachtaktiver - gepostet von waterfighter am Freitag 16.03.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Bewerbung von Hans_Delbrück"

    Bewerbung Chip und Chap - berserker (Sonntag 04.02.2007)
    Bewerbung Pladin - Anonymous (Sonntag 24.06.2007)
    Bewerbung von Ghostsnapper - Anonymous (Dienstag 13.03.2007)
    Bewerbung 60er Druide[Tryout failed] - Eridan (Dienstag 05.12.2006)
    Regeln zum schreiben einer Bewerbung - mitsurugi (Sonntag 09.01.2005)
    Bewerbung Kingspartan - Anonymous (Samstag 03.11.2007)
    Bewerbung - RaStA PoLe (Montag 22.05.2006)
    Bewerbung für Kara und den 25er Raid - Horax (Montag 15.10.2007)
    Bewerbung eines Hexenmeisters[Tryout failed] - Ryu (Donnerstag 18.01.2007)
    Bewerbung eines Hexenmeisters - Anonymous (Montag 03.12.2007)