klaraputzich
Verfügbare Informationen zu "Hoffnungsschimmer"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - Klementine - kokopellina
  • Forum: klaraputzich
  • Forenbeschreibung: Hilfe zur Selbsthilfe in Putz- und Ordnungsfragen
  • aus dem Unterforum: Gedankenmüll
  • Antworten: 40
  • Forum gestartet am: Donnerstag 26.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Hoffnungsschimmer
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 2 Monaten, 11 Tagen, 1 Stunde, 39 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "Hoffnungsschimmer"

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 12.11.2006, 00:34
Hoffnungsschimmer
Liebes Tagebuch
Ich habe mich getraut heute hier mal anzufangen mehr darüber rauszufinden, ob ich ein Messie bin. Es ist wirklich ganz schön viel. Ich dachte, ich könnte mal schnell alle Punkte hier abhaken, aber es ist doch mehr, als ich dachte. Jetzt ist gleich Mitternacht und deshalb soll es genug sein für heute. Morgen ist auch noch ein Tag und vorne auf der Seite steht: „Lieber kleine Schritte“ oder so ähnlich. Hätte nicht gedacht, daß schon nur die gelben Säcke beim Ballast so anstrengend sind. Bin mal gespannt wie`s weitergeht.
Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Klementine - 12.11.2006, 03:34

Jawohl Hoffnungsschimmer, immer in kleinen Schritten arbeiten! :super:
Wir schlafen auch viel besser, wenn wir beim Einschlafen an drei kleine, aber geschaffte Aufgaben des vergangenen Tages denken, als wenn wir über eine große Aufgabe grübeln, die wir zwar angefangen aber leider nicht beendet haben, weil uns zwischendurch die Puste ausging. :?

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 17.11.2006, 02:05

Liebes Tagebuch
Schon sind wieder Tage vergangen, obwohl ich doch hier jeden Tag schreiben wollte, naja.
Seit ich hier gelandet bin, geht mir das ganze Drumrum irgendwie nicht mehr aus dem Kopf. Hier sind so viele Unterpunkte, zu denen ich noch was schreiben wollte, aber ich stell fest, daß alles viel komplizierter ist, als ich dachte. Als ich das zu dem Ballast mit den gelben Säcken geschrieben hab, dachte ich, ich hätte das schon voll im Griff, aber hinterher hab ich gemerkt, daß das üüüberhaupt nicht stimmt. Muß mich immer noch bei jeder Dose usw zwingen, überleg immer noch jedes Mal, dabei ist das doch voll bescheuert und kostet so viel Kraft.
Heute hab ich 9 gelbe Säcke an die Straße gestellt und ausgerechnet dann kommt die Nachbarin und glotzt auch noch blöd. Dabei kann ich eigentlich voll stolz sein, meine Kinder haben nämlich schon mindestens 2 davon mit dem Kram (Safttüten usw) aus ihren Zimmern gefüllt. Sie haben ohne daß ich meckern mussste ihre Zimmer aufgeräumt und ich bin voll glücklich darüber.
Die Wäsche hab ich auch immer noch auf dem Laufenden, aber dazu muß ich mich auch doller zwingen, als ich gehofft hatte. Jedesmal wieder morgens, wenn ich in den Keller komm: "Mach es jetzt gleich, es dauert nicht lange usw usw"
Das Backofenspray hab ich auch noch nicht benutzt, aber ich hab fast jeden Tag gekocht, auch wenns mal was Schnelles war.
Wenn ich mir hier immer die ganzen anderen Punkte angucke, zu Denen ich auch noch so viel hätte, wirds mir irgendwie zuviel, aber es hetzt mich ja keiner. Ist bestimmt keiner böse, wenn ich die später mache.
Da sieht man`s mal wieder: Ich setz mich immer selbst unter Druck, will schnell schnell was ändern, alles richtig machen usw und hab dann keine Kraft.
Ich hatte heute irgendwie einen "traurigen" Tag, obwohl es voll warm war und die Sonne aus allen Löchern geschienen hat und hab mir dafür Vorwürfe gemacht.
Tja liebes Tagebuch, nun merk ich, daß ich einfach ein bißchen lockerer werden sollte, werd`s einfach morgen (oder besser nachher) wieder probieren
Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 17.11.2006, 21:06

Liebes Tagebuch

Nachdem ich ja erst so spät zu Bett gekommen bin, hab ich heut ein bißchen länger geschlafen. Bin zwar trotzdem wie gerädert, aber hab mir ständig das vom letzten Eintrag vorgesagt: "locker bleiben"
So hab ich doch mehr geschafft, als ich gedacht hätte und hab sogar hier im Forum noch ohne Druck geschrieben. Das hat mir gut getan.
Die Liste gefällt mir auch, besonders, da ich damit nicht übertrieben hab. Ich mache das so eigentlich schon lange, nur hab ich das gar nicht wirklich gemerkt. Jetzt kann ich es sehen und abhaken und wenn es richtig "sitzt" vielleicht was neues zutun. Außerdem glaub ich, daß vielleicht einiges von den Tätigkeiten bald weniger wird, weil es langsam hier besser wird. Die anderen merken langsam auch was und lassen viel weniger stehen und liegen als noch vor einem Monat.
Ich möchte mir auch einen Plan ausdenken, wo jeder mithilft. Ich weiß nur noch nicht wie genau, aber das wird bestimmt auch bald kommen *lockerbleib*
Ich hab richtig doll Kopfschmerzen schon den ganzen Tag und nichtmal Tabletten helfen, also werd ich jetzt gleich zu Bett gehen. Bin einfach hundemüde und will nur noch schlafen. Kommt mir zwar komisch vor um diese Uhrzeit, aber mein Sohn hat eben gesagt: "Mama, das ist doch egal wie spät es ist, wenn Du krank bist, mußt Du ins Bett". Das hat mir soo gut getan, ich könnt fast heulen *schnief*
Ich wünsch mir einen schööönen Traum
Gute Nacht

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 17.11.2006, 22:31

Oh Mann Hoffungsschimmer :o

Nebenan in meinem täglichen Putzbericht jubiliere ich und hier gehts einem Menschen gar nicht gut. :(

Ich drück und knuddel Dich mal ganz doll
:knuddel: :hug: :knuddel: :hug: :knuddel: :hug:

Und nun schleich ich mich hier wieder raus und lass Dich weiter schlafen :schleich:

Gute Nacht, angenehme Träume! :wave: :herz:

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 17.11.2006, 22:42
ohne Worte
:knuddel: :herz: :knuddel: :herz: :knuddel:
Dein wauwy
:wave:

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 18.11.2006, 00:41

Erhol dich gut und gute Besserung

:knuddel: und :hug: und :herz:

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 18.11.2006, 22:02

Danke, Ihr Lieben, für die lieben Wünsche, das tut ja richtig guuut :D

Liebes Tagebuch
Ich habe letzte Nacht fast nicht schlafen können, wegen der blöden Migräne. So doll hab ich das schon lange nicht mehr gehabt. War auch ganz allein, weil die Kinder alle weg waren, und das hat mir Angst gemacht irgendwie, aber dann fiel mir ein, daß ich ja früher mit Musik ganz gut entspannen konnte. Also bin ich ins Gästezimmer gewechselt, wo ein CD-Player steht und hab mir meine Entspannungsmusik angemacht. Ich hab die CD sogar nach sooo langer Zeit wiedergefunden, wo ich doch erst dachte ich müsste noch lange suchen und das Musikhören hat mir dann total gut geholfen. Also konnt ich dann doch ein bißchen schlafen.
Ich hab heute dann langsam gemacht und doch noch ganz schön viel erledigt bekommen. Jetzt wolte ich hier noch ein bißchen schreiben und weil ich mir gestern vorgenommen hab mit den schönen Sachen anzufangen, hab ich mich getraut einfach alle neuen Mitglieder mal zu begrüßen. Das hat Spaß gemacht. Die Liste abhaken ist auch ne tolle Sache, aber eigentlich wollt ich heute noch mal mit irgendeinem Punkt vom "Umfeld" anfangen. Das wäre so wichtig glaub ich, aber mein Kopf läßt mich nicht länger vor der Mattscheibe sitzen. Das halt ich nicht aus, also werd ich jetzt mit Kerzenlicht ein bißchen auf der Couch meine schöne wiederentdeckte CD hören.
Morgen ist auch noch ein Tag.
Es tut so gut hier zu schreiben.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 19.11.2006, 21:18

Liebes Tagebuch

Heute habe ich mir einen "faulen" Tag gegönnt, sogar im Schlabberlook. Ich hatte Besuch von einer lieben Freundin und ich habe es geschafft eine halbe Stunde rauszugehen, obwohl das Wetter schietig war. Ich werde hier auch nicht lange abhängen, sondern den Tag zuende faul sein. Dann schaff ich die nächste Woche vielleicht besser, da hab ich nämlich ganz schön viel auf dem Zettel.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 20.11.2006, 19:50

Liebes Tagebuch

Jetzt hats mich doch erwischt. Hatte gedacht ich kriegs nicht, aber wo doch alle Kinder auch krank waren, gings wohl gar nicht anders. Bin tootaaal erkältet, aber hab trotzdem mein Tagespensum gut geschafft. Hab einfach mehr Pausen gemacht, aber es geht mittlerweile schon viel schneller mit den Aufgaben. Kann bestimmt bald ein paar mehr dazutun.
Es wird hier immer gemütlicher *freu*
Jetzt mach ich Feierabend mit Haushalt für heute und ruh mich aus.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 23.11.2006, 16:57

Liebes Tagebuch

War nun doch zwei volle Tage außer Gefecht, aber jetzt geht`s mir wieder besser. Besonders, weil ich hier heut wieder sooo viel Schöönes gelesen hab und auch für mich etwas aufschreiben konnte, was mich schon lange beschäftigt hat. Hab zwar dauernd drüber nachgedacht, aber das ist was ganz anderes als Aufschreiben, stell ich fest.
Heute morgen hab ich mal wieder festgestellt, daß eigentlich mein ganzes Leben irgendwie in totaler Unordnug ist und das hat mich total runtergezogen, aber dann hab ich mich hier rangesetzt und mir vorgenommen ein bißchen Ordnung zu schaffen, indem ich anfange die Punkte zum Umfeld, die mich schon lange beschäftigen mal anzugehen. Wollte das eigentlich nur für mich machen, aber als ich es dann auf meinem PC gespeichert hatte, reichte das irgendwie nicht. Ich wollte einfach gern, daß es "sichtbarer" ist, kann auch nicht erklären warum.
Irgendwie hab ich das Gefühl, wenn es da draußen zu lesen ist, bin ich nicht ganz so allein und es ist endlich mal richtig raus. Schließlich kennt mich ja keiner, was soll mir schon passieren. Und wenn einer genervt ist von soviel Gelaber, brauch er es ja nicht lesen oder?
Immer diese blöden Zweifel, ob etwas richtig ist oder war oder nicht, das kann doch nicht normal sein. Chaos halt irgendwie!
Egal, ich werd jetzt für heute hier Schluß machen. Auch wenn ich länger am PC gesessen hab als normal: Es hat mir gut getan.
Und nun mach ich mir nen schönen restlichen Tag mit den Kindern, die Lust haben.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 01.12.2006, 20:57

Liebes Tagebuch

Es ist viel passiert in letzter Zeit, aber das meiste davon war eigentlich schön. Ich hab jetzt heut hier schon wieder ganz schön lang gesessen und getippt, aber es bringt mir auch richtig was. Vieles von den Themen hier bringt mich zum Nachdenken über Sachen, an die ich vorher nicht denken wollte, aber das hilft auch irgendwie, weil ich dann plötzlich so komische Zusammenhänge feststelle, die mich immer blockiert haben. Schreibe das jetzt für mich alleine auf und wenn ich das dann genauer und kurz auf den Punkt bringen kann, schreib ich`s hier bestimmt mal irgendwo hin.
Nun muß aber erstmal genug sein für heute.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Klementine - 04.12.2006, 00:46

Freut mich Hoffnungsschimmer, dass auch Du eine Erkenntnis hattest :D

Hilft irgendwie ungemein dieses Forum.... :knuddel:

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 04.12.2006, 19:42

Liebes Tagebuch

Die gemalte Sonne in meinem Profilbild scheint mich heut das erste mal richtig freundlich bis tief innen an. Mir geht es langsam immer besser und dann läuft auch alles besser, oder umgekehrt? Ist ja auch egal, was nun zuerst war, das Huhn oder das Ei, letzten Endes passiert grad so viel Schönes einfach so. Ich lerne ne Menge über mich selbst und trotzdem geht es einfach weiter. Der ganze Schmerz und die Scham und all die blöden Gefühle in mir kommen langsam raus, aber das Leben geht mit der neuen Routine, die ich jetzt lerne einfach weiter und tut gut. Ich hatte so ne Angst vor all den "schlimmen" Gefühlen, hab sie immer weggeschoben, weil ich gedacht hab wenn ich sie zulaß, werd ich bestimmt eklig oder bitter oder so. Dabei hat mich das "verstecken" viel mehr Kraft gekostet. So viel, daß ich ja fast gar nix mehr geschafft hab, immer wieder in Depris rutschte usw., aber im Moment geht alles irgendwie richtig. Weil ich nicht tatenlos dasitz vielleicht ?! Mit meinem Plan komm ich halt immer wieder weg vom Grübeln und das hilft mir echt gut, davon ganz ab, daß das Saubermachen und Ordnunghalten irgendwie jetzt tiefer geht.

Hoffnungschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 07.12.2006, 19:14

Liebes Tagebuch

Seit ich das neulich geschrieben hab`, ist vieles wieder anders geworden.
Hab die Routinen schleifen lassen und einiges hat mich doch ziemlich runtergezogen, aber trotzdem stimmt der letzte Eintrag noch!
Das Leben ist halt ein auf und ab, aber solange es immer wieder aufwärts geht, ist`s auch ok.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 09.12.2006, 03:36

Liebes Tagebuch

Kann irgendwie nicht schlafen, es war einfach soo viel heute. Hab hier im Forum ein wenig Entspannung gefunden und bei den Kreativgeschichten fiel mir plötzlich so vieles ein, was ich mal gemacht hab. Es hat mir alles Spaß gemacht, aber irgendwie hab ich dann immer wieder aufgehört, weil es mir so sinnlos erschien oder weil es nicht mehr nötig war. Aber als ich so geschrieben hab eben, zum Sticken oder Nähen, da kam so`n schönes Gefühl auf, das ich doch sicher wieder haben könnte, wenn ich es einfach nur als Hobby machen würde. Meine Hobbys waren immer gut, solange ich damit jemand erfreuen konnte, aber irgendwann hatten halt alle z.B. ein Dinkelkissen o.ä. und dann machte es keinen Sinn mehr. Meine Hobbys scheinen so vergänglich, aber andersrum fehlen sie mir. Mir fehlt der Ausgleich, den ich durch sie hatte. Was kann ich nur dagegen tun ?
Am besten erstmal schlafen gehen. Morgen hab ich dann für solch sentimentale Gedanken eh wieder keine Zeit mehr und das ist wahrscheinlich auch richtig und gut so.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 09.12.2006, 12:32

Hallo Hoffnungsschimmer

Wenn du Kerzen machst, die kannst du selber ja auch gebrauchen in der dunklen Jahreszeit. Genauso wenn du Strümpfe strickst oder dir eine Tischdecke stickst. Wenn du sticken möchtest, ich habe noch eine Packung, diese war damals vom Aldi, eine Weihnachtstischdecke mit Stickgarn. Ich gebe sie gerne ab. :D :herz:

Hast du schon mal Filet-Häkeln gemacht? Da habe ich auch noch ganz viel Garn und gebe gerne welches ab.

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 09.12.2006, 22:07

Danke Putzliesel, das ist echt lieb :herz:
Habe hier selber noch genügend zum Sticken usw., müßte das erstmal aufbrauchen, aber bin halt so unmotiviert :?

Liebes Tagebuch

Heute ist ein weiterer irgendwie trauriger Tag. Fühl mich sooo allein und am Wochenende ist`s oft besonders schlimm. Im Moment frag ich mich oft, ob`s nicht besser ist ne schwierige Beziehung zu haben, als gar keine.
In meiner letzten Beziehung nach meiner Ehe hab ich mich total ausgenutzt gefühlt bzw. ich wurde sogar sicher ausgenutzt, aber zumindest hat er mich geliebt, auf seine Weise. Er behauptet`s sogar heute noch und will weiter alles versuchen, um mich zurückzubekommen, aber es scheint mir absolut nicht richtig. Es ändert sich sowieso nichts und ich werde weiter wie all die letzten Jahre sowieso mit allem allein sein nur daß ich mich zusätzlich noch um ihn kümmern muß. Also wieso trauer ich um sowas oder vermisse die paar Kleinigkeiten? Bin doch wohl nur bescheuert!
Gott sei Dank ist er weiiit weg und so bin ich vor nem Rückfall sicher!!!

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 10.12.2006, 01:13

Liebe Hoffnungsschimmer,

besser keine Beziehung als eine schlechte!!!
Lass Dich nie mehr auf was halbes ein. Denn dann bist Du nicht offen und bereit, wenn doch vielleicht mal der "Richtige" vor der Tür steht. Sicher muss man in der Liebe Kompromisse eingehen. Aber Kompromisse für einen Mann einzugehen, den du NICHT liebst, ist wirklich unnötig.

Was die Hobbys betrifft: Du kannst doch Sachen spenden. Liesel strickt und häkelt doch auch viel für andere, ob nun für uns hier im Forum oder für Hilfspakete für Rumänien. Du kannst auch Sachen für Basare (Kirche, Schule, Gemeinde,...) basteln, sticken, stricken oder häkeln.

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 10.12.2006, 14:00

Danke Raubtigger, für die liebe Unterstützung :herz:

Hab gestern noch in meinem "Märchenbuch" gelesen und dort noch einiges an Bestätigung usw. für mich gefunden

Fand bei "Däumelinchen" das hier:
"Eine Beziehung - auch eine schlechte - zu beenden kann zunächst das Gefühl hervorrufen, auf einem Seerosenblatt einen reißenden Fluß herunterzutreiben und jegliche Kontrolle über sein Leben zu verlieren. Versuchen Sie, an der Fahrt Gefallen zu finden. Sie werden ganz gewiß wieder festen Boden unter die Füße bekommen." (Wendy Paris)

Genau das war mir eigentlich von Anfang an klar und wichtig, hab`s nur zwischenzeitlich völlig vergessen bzw. vielleicht hat mich die Kraft verlassen, weil zu viele Teufelchen auf mich einhackten.
Ist auch gar nicht so, daß ich jetzt auf einen Märchenprinzen warte o.ä. Möchte einfach meine Ruhe und erstmal zu mir selbst finden, aber das Alleinsein überhaupt ist halt manchmal schwierig. Aber zum Rausgehen hab ich auch noch keine Lust, fühl mich dem noch nicht gewachsen.
Werde meine Freiheit einfach wieder bewußter genießen, so wie`s meine Signatur ja auch sagt, hab doch nichts zu verlieren. Der Rest wird sich dann finden.

Danke für Eure liebe Hilfe :knuddel:

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 10.12.2006, 18:46

Liebes Tagebuch

Hab also heute einen schööönen Tag getrödelt und getüddelt. Hat sooo guuut getan, das werd ich jetzt mal öfter genießen.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

kokopellina - 10.12.2006, 20:46

Tja, die Geschichte mit dem "Märchenprinzen" ist schon so`ne Sache...
Ich muß zugeben, daß ich manchmal insgeheim doch noch ganz frech auf einen hoffe... vielleicht erklärt das meine Vorliebe für Frösche :pfeif:

kokopellina

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 13.12.2006, 20:16

Was nur die meisten durcheinander bringen:
Der Frosch würde zwar zum Prinzen, aber nicht durch einen Kuss, sondern weil die Prinzessin ihn an die Wand geklatscht hat!!!
:super:

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 18.12.2006, 18:16

Liebes Tagebuch

Im Moment ist wieder alles sooo viel. Die Hausarbeit an sich ist es eigentlich gar nicht, aber hab sooo viele andere Probleme, die mir irgendwie die Kräfte rauben. Mit meinen Kindern läuft grad auch wieder einiges gar nicht gut und ich mach mir halt Sorgen und auch Vorwürfe. Ständig denk ich, ich hab Schuld. Ich versuch alles, sie zu verstehen, ihnen zu helfen usw. aber da sind halt Grenzen. Hilfe von außen lehnen sie total ab und ich wüßt niemand, der ihnen mal helfen könnte, dabei wär das so wichtig. Ich kann nicht alles alleine schaffen und sie müssen doch auch mal die Möglichkeit haben, sich jemand anderem anzuvertrauen.
Okay, sie wissen von Adressen und Möglichkeiten, das war mir immer wichtig, aber grad tut`s mir wieder so weh, daß keiner von meiner Familie sich mal wirklich bemüht hat. Sie haben zu niemand Vertrauen und wenn ich mal um Hilfe gebeten hab, hieß es immer "Du bist die Mutter". Das haben sie natürlich auch gemerkt und nun sind sie jeder für sich irgendwie soooo allein :cry:
Bin halt grad wieder supersentimental, aber das muß aufhören.
"Wenn Du keine Sonne mehr siehst, mal Dir eine" ist einer meiner Lieblingssprüche und deswegen hab ich mir die Sonne hier ausgesucht.
Werd jetzt mal wieder selber eine malen gehen.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Klementine - 18.12.2006, 22:52

Hallo Hoffnungsschimmer,

tut mir ja leid, dass es bei Dir momentan nicht rundläuft. Ich hoffe, das gibt sich bald wieder :hug: :knuddel: :herz:

Ist die Sonne schön geworden? Strahlt sie auch schön? Zeich ma :D

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 21.12.2006, 21:22

Kann die Sonne nicht zeigen Klementine, aber waren Seiten voll von gekritzelten mit Smiliegesicht, kritzel sie im Moment üüüberall hin ;)

Liebes Tagebuch

Alles ist völlig aus dem Ruder. Meine Stimmungen wechseln deswegen so oft, daß ich manchmal nicht mehr weiß ob ich grad weine oder lache.
Muß grad wieder üüüberall aufpassen nicht ausgenutzt zu werden, dabei weiß ich kaum noch, wer oder was ich eigentlich bin oder will.
Es kann doch nur besser werden !!!

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 22.12.2006, 19:41

Hallo Hoffnungsschimmer

Sei einmal ganz :herz: lich :hug: und :knuddel:

Re: Hoffnungsschimmer

Klementine - 22.12.2006, 19:48

Ich glaube, es ist wieder Zeit für einen schönen Spaziergang, danach ein schönes Wohlfühlbad und dann ein gutes Buch.

Hilft mir immer sehr :herz: :hug: :knuddel:

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 23.12.2006, 20:21

Danke, Ihr Lieben :herz:

Liebes Tagebuch

Ich hab die letzten Tage einfach gemacht, was anliegt, langsam und mit Pausen, aber egal wie es mir grad ging und das hat geholfen. Jetzt seh ich alles ein wenig leichter mittlerweile, auch wenn vieles noch total ungeklärt ist, aber was soll`s. Es ist Weihnachten und das möcht ich einfach nur genießen. Der Rest kommt dann schon.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 26.12.2006, 00:12

Liebes Tagebuch

Weihnachten ist immer so voller zwiespältiger Gefühle für mich, aber denk mal das geht allen so. Ist halt irgendwie vollgepackt mit Erwartungen usw.
Wir hatten einen schönen ruhigen Heiligabend und heute haben wir alle nur gemütlich vor uns hingedümpelt. Morgen dann das Familientreffen, das wird bestimmt auch schön und dann ist wieder Alltag. Letzten Endes feiern wir zu Weihnachten die Geburt Jesu und die war "einfach", ohne Pomp und Pesel. Das ist mir immer superwichtig, daß das nicht vergessen wird.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 30.12.2006, 01:35

Liebes Tagebuch

Meine Gefühle machen mit mir, was sie wollen, aber eben hab ich wieder festgestellt, wie schnell sie sich plötzlich zum Guten wenden können ohne das was Großes passieren muß. Depris plagen mich seit Tagen heftigst, aber zwischendurch gibt`s immer wieder kleine Glücksmomente. Ich muß sie nur noch bewußter suchen und dann möglichst in vollen Zügen genießen, auch wenn sich das vielleicht übertrieben anhört. Vielleicht hilft mir das, damit ich nicht wieder zu den Medis muß, zu denen ich nicht mehr möchte. Werd`s versuchen und sehen und ansonsten wär`s mit ihnen sicher auch nicht sooo schlimm, wie ich denke. So oder so, es geht immer irgendwie weiter, ich muß nur offen bleiben.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 31.12.2006, 22:14

Liebes Tagebuch

Der letzte Tag im Jahr heut und ich hab alles sauber. Freu mich total so das Neue Jahr starten zu können!
Alle blöden Gefühle sind mir grad egal, es geht mir gut und ich bin so froh, daß es das hier gibt.
Jetzt geh ich und werd ein wenig feiern und das neue Jahr freudig begrüßen!

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Klementine - 02.01.2007, 22:01

Ich hoffe, Du bist gut im neuen Jahr angekommen?
Und dass sich Deine blöden Gefühle langsam in gute Gefühle umwandeln?

:herz: :hug: :knuddel:

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 05.01.2007, 01:22

Liebes Tagebuch

Warum hab ich dauernd das Gefühl nicht mein Leben zu leben?
Ich mag wieder überhaupt nicht aufstehen morgens, weil irgendwie nichts da ist, was mir Freude macht.
Im Moment hab ich wieder ganz doll das Gefühl, daß alle mir nur Kraft abziehen und von mir selbst überhaupt nichts übrig bleibt. Wenn ich Grenzen setzen will oder auch mal Nein sagen, dann ist das immer superanstrengend, weil jeder meint mir das dann ausreden zu müssen und mir ein schlechtes Gewissen macht. Jeder will dann reden und reden und ich kann doch nicht einfach weggehen. Es ist doch mein Haus, warum muß ich da auch immer noch so für mein bißchen Privatleben kämpfen?
Manchmal ist mir schon sehr klar, warum ich mich lieber immer mehr isoliere. Ist halt irgendwie die einzige Möglichkeit mich selbst zu schützen sonst ist bald gar nichts mehr von mir übrig.
Aber wenn ich so rede, wie jetzt, zeigt das doch auch, wie ungerecht ich eigentlich zu anderen Menschen bin, wenn ich nur schlecht von ihnen denke, dabei will ich doch jeden einfach nur so nehmen, wie er oder sie ist. Bin doch irgendwie an allem selber Schuld. Voll verrückt.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 08.01.2007, 20:15

Liebes Tagebuch

Wenn man länger nicht hier war, hat man soo viel zu lesen und schafft doch irgendwie nicht alles zu beantworten. Es ist schön zu sehen, wie es anderen geht und sich mit ihnen auszutauschen und zu freuen, tut richtig gut. Wenn ich das aber zu oft mache, wirds mir manchmal zu viel oder aber ich häng hier zu lange rum und deswegen komm ich halt einfach seltener oder manchmal nur kurz. Es hilft mir total hier sein zu können, wie ich bin.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 09.01.2007, 04:10

Liebe Hoffnungsschimmer,

hier im Forum können wir uns so zeigen, wie wir sind.
Und wir mögen Dich so, wie Du bist. Mit all Deinen schlechten Gefühlen und Zweifeln. Und auch wir freuen uns, von Dir zu lesen.

Du musst ja nicht immer ALLE neuen Beiträge lesen, wenn Du hier bist.
Lies doch einfach nur die Themen, die Dich interessieren oder die Dir Spaß machen.

Sei ganz lieb :hug: und :knuddel: .

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 23.01.2007, 20:16

Daaanke, das tut gut :oops:

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 03.02.2007, 02:45

Liebes Tagebuch

Ich lese hier von außen mit ohne mich einzuloggen, und wenn ich dann hier bin, mag ich im Moment auch nur hier bei mir lesen und schreiben. Vielleicht ist das nicht richtig? Ich weiß es nicht. Ich habe eben kurz bei den anderen schauen wollen, aber es macht mir dann nur noch mehr Schwierigkeiten und deswegen hab ich es gelassen. Ich muß erstmal meinen Kram sortieren. Meine Probleme krieg ich sonst glaub ich nie geregelt, wenn ich immer nur bei anderen schaue. Natürlich haben andere es noch schwerer u.s.w., aber ich kann ihnen doch eh nicht helfen, auch wenn ich es gern würde. Ich bekomme auch immer lauter nettgemeinte Ratschläge, aber helfen tut es nicht wirklich, wenn ich ehrlich bin und ich will nicht genauso sein.
Warum muß nur jeder irgendwie trotzdem alleine für sich kämpfen?
Mut machen und Anfeuern, okay, das könnte ich, aber im Moment geht das auch irgendwie nicht.

Hab "draußen", wo es alle lesen können geschrieben und hab neulich den Link weitergegeben. Jetzt hab ich plötzlich Angst, daß jemand mich erkennt an Dem, was ich da geschrieben hab. Ist doch verrückt, aber immer hab ich Angst, ich könnte was falsch ausgedrückt haben oder, oder, oder. Sch...ängste!!! Ich muß lernen, mit Ihnen klarzukommen, aber es ist so verdammt schwer manchmal.

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Anonymous - 09.04.2007, 19:02

Hallo Ihr Lieben :herz:

Ja, mich gibt’s noch und ich möchte hier mal kurz aufschreiben, was sich so getan hat:
Ich habe mit Eurer Hilfe kräftig an mir gearbeitet, auch wenn man’s hier nicht mehr gesehen hat. Ich habe Punkt für Punkt die Sachen hier, die mich ansprechen für mich bearbeitet und muß sagen: Es hat mir seeehr gut getan. Mein Haushalt läuft wieder ganz gut und ich selbst habe meine Mitte irgendwo wieder gefunden. Okay, ich habe immer noch Depris und auch Angstattacken, aber die sind für mich mittlerweile recht erklärbar. Ich habe mich mit ihnen soweit geeinigt, als dass ich sie dann händle, wenn sie da sind, mich aber nicht wieder vollkommen von ihnen runterziehen lasse und das klappt ganz gut.
Die Ängste sind das, was mich davon abhält hier weiter öffentlich zu schreiben. Mein Ex-Partner hat das Forum hier schon vor einiger Zeit gefunden und mich auch hier „überwacht“. Er war (oder ist) sehr besitzergreifend und kontrollierend und ich habe vor einiger Zeit beschlossen, ihm dazu keinerlei Möglichkeit mehr zu bieten, also hab ich nur noch für mich privat hier weitergemacht, ohne mich einzuloggen. Für mich war’s vielleicht der einfachste Weg, okay, aber anders hätte ich`s nicht gepackt mich weiter von ihm zu befreien und trotzdem auch an meinem Messproblem zu arbeiten. Bei mir hängt das Messietum ganz klar mit meiner psychischen Verfassung zusammen und wechselt sich dann mit Putzsucht ab.
Da ich aber jetzt mein Leben wieder selbst kontrolliere, hab ich auch das Gott sei Dank zur Zeit ganz gut im Griff.
Ich möchte hier mal ganz doll „Danke“ sagen dafür, dass es Euch gibt, Ihr habt mir echt klasse weitergeholfen allein schon durch die „Themenvorgabe“.
Ich werde es weiter so halten, dass ich nur von außen lese, mir reicht das nämlich im Moment völlig. Ich denke Ihr werdet mich dann sicher bald löschen, aber das macht mir nichts. Kann mich ja wieder anmelden, wenn ich wieder bereit bin mehr sichtbar mitzumachen. Werde dann mit dem gleichen Namen wiederkommen, denn unter anderem Nick zu schreiben, nur weil mich so`n Typ überwacht würde mir nicht helfen. Das wär mir erstens echt zu doof und zweitens würde er mich auch dann finden.
Schön, dass es Euch gibt und seid versichert, ich bin oft in Gedanken bei Euch, wenn ich von draußen lese

Lieben Gruß

Hoffnungsschimmer

Re: Hoffnungsschimmer

Klementine - 09.04.2007, 21:24

Hallo liebe Hoffnungsschimmer,

ich weiß ja, was bei Dir los ist, hast es mir ja mitgeteilt. Du wirst nicht gelöscht, außer Du wünscht es, wenn Du wirklich mit einem neuen Nick mit uns zusammen weiterputzen möchtest :hug:

Freut mich, dass es Dir besser geht :D :knuddel:
Ohne Kerle ist das Leben viel einfacher 8)
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
Wahrheiten und Irrtümer über unsere Lebensmittel - gepostet von Klementine am Mittwoch 30.05.2007
Boahh - es steht mir manchmal bis zum Hals, aber... - gepostet von kokopellina am Mittwoch 06.12.2006
Pflanzen entstauben - gepostet von emily.erdbeer am Mittwoch 29.08.2007
Was mir gelungen ist - Von Emely - gepostet von emily.erdbeer am Sonntag 30.09.2007
Rückenschmerzen - gepostet von catja am Donnerstag 06.09.2007
Wohin mit Haarspangen? - gepostet von DyingFairy am Dienstag 07.08.2007
Ähnliche Beiträge
Hoffnungsschimmer sagt "Hallo" - Hoffnungsschimmer (Samstag 11.11.2006)
Ein Hoffnungsschimmer ? - imulon (Mittwoch 07.03.2007)
Schicksalsschläge&Hoffnungsschimmer - ~.LovesRichie.~ (Montag 02.07.2007)
Kein Hoffnungsschimmer... - krischi (Montag 08.01.2007)
Hevalz - Hoffnungsschimmer - Erkan-P (Freitag 20.05.2005)