11.11.2006 wC2 Vfl Herford - TSG Altenhagen-Heepen 2

FORUM der TSG Altenhagen / Heepen
Verfügbare Informationen zu "11.11.2006 wC2 Vfl Herford - TSG Altenhagen-Heepen 2"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Kehrfrau
  • Forum: FORUM der TSG Altenhagen / Heepen
  • Forenbeschreibung: Offizielles Forum der TSG Altenhagen / Heepen
  • aus dem Unterforum: C - w/m Jugend
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Samstag 20.05.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: 11.11.2006 wC2 Vfl Herford - TSG Altenhagen-Heepen 2
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 2 Monaten, 6 Tagen, 23 Stunden, 42 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "11.11.2006 wC2 Vfl Herford - TSG Altenhagen-Heepen 2"

    Re: 11.11.2006 wC2 Vfl Herford - TSG Altenhagen-Heepen 2

    Kehrfrau - 11.11.2006, 22:24

    11.11.2006 wC2 Vfl Herford - TSG Altenhagen-Heepen 2
    Vfl Herford - TSG Altenhagen-Heepen 2 - 15:14 (8:7)

    War der vergessene Pammi Pamm schuld? Aber das letzte Wort ist noch nicht gesprochen...

    Der Tag fing schon recht mies an, normalerweise steht uns ein Kader von 13 Leuten zur Verfügung, doch durch Krankheit und anderer „Problemchen“ traten heute nur acht Spielerinnen an. Dieser Hiobsbotschaft folgten noch weitere, u.a. das Fehlen eines Trikots (Ersatztrikot aufgrund des großen Kaders sowieso nicht mehr vorhanden), Pammi Pamm wurde zu Hause vergessen und der Tatsache, dass zwei weitere Spielerinnen sehr angeschlagen waren. Doch frohen Mutes zogen unsere Spielerinnen in die erste Halbzeit. Durch eine wache Abwehr und viel Tempo konnten wir unsere ersten Tore sichern, doch auch die Gegner zogen stets nach. Bis zum 6:6 schien alles in geregelten Bahnen zu verlaufen, doch in der 20. Spielminute stellten Gäste-Protokoll Führer, sowie die Eltern auf der Tribüne fest, dass uns der eine 7m nicht angerechnet worden sei. Selbst die hochkonzentrierten Spielerinnen bemerkten diesen Zwischenfall und konnten nicht glauben, dass es anstatt 6:7 auf einmal 8:6 stand, aber nun denn, selbst der Schiri schien von dem Spielstand nichts zu wissen und bestätigte den Stand vom Schiedsgericht. Naja, wie heisst es so schön „Der Schiedrichter hat immer recht, auch wenn er nicht recht hat!“. So zeigte die Anzeigetafel zur Halbzeit 8:7. Der gering besetzte Kader kam erschöpft zur Bank und wies Anna darauf hin, dass der Ball ziemlich groß sei und fragten, ob es denn erlaubt sei, mit einem 2er Ball zu spielen. So schaute sich die Trainerin in der Halbzeit den Spielball an und stellte fest, dass es sich tatsächlich um einen Ball der IHF-Größe 2 (54-56cm Umfang, 325-375g Gewicht) handelte. Sie wies das Schiedsgericht und den Schiedsrichter darauf hin und stellte die Forderung zur Halbzeit doch mit dem vorgeschriebenen Ball der IHF-Größe 1 (50-52 cm Umfang, 290-330 g Gewicht) zu spielen. Doch weder Schiedsgericht noch Schiedsrichter schienen diese Regel zu kennen und fügten noch hinzu, dass man den Ball nicht wechseln dürfe. So mussten die PammPamm-Mädels auch in der zweiten Halbzeit noch mit dem großen Ball kämpfen und das haben sie im wahrsten Sinne des Wortes auch getan. Sie wollten dieses Spiel gewinnen und sich nicht geschlagen geben. In der 43. Minute traf Alina das Tor zum Ausgleich und Anastasija verwandelte direkt den nächsten Angriff zu der ersten Führung mit 13:14. Die letzten Spielminuten basierten auf starke Deckungsarbeit auf beiden Seiten. Die letzte Minute begann und es stand 15:14, die Sekunden liefen gegen uns, doch in der letzten Sekunde ein Pfiff... . 7m für uns. Doch leider konnte dieser nicht verwandelt werden und traf nur die rechte Latte. Freude auf der Gastgeber Seite und große Enttäuschung bei den Gästen. Doch der Ärger über den Schiedsrichter stand im Vordergrund, auch wenn dieser meinte, dass die Niederlage ja nicht an dem Ball gelegen hätte, waren Trainerin und Eltern doch der Meinung, dass die weibliche C2-Jugend stark gekämpft hätte und es wirklich eine unverdiente Niederlage gewesen sei. Es folgte Tumult am Schiedsgericht, da Trainerin Anna nochmals auf die Ballgröße hingewiesen hatte und nach einem Telefonat mit Uwe K. es sogar bestätigt wurde, dass laut IHF-Regelwerk (Stand IX-VIII/2005 vom 1.8.2005, Seite 10) 3.2 in dieser Alterklasse ein Ball der IHF-Größe 1 „verwendet“ werden „muss“. So bestand die Trainerin auf einen Eintrag diesen Falles unter Bemerkungen auf dem Spielbogen und alles Weitere wird nun in die Wege geleitet und abgewartet. Also ist über dieses Spiel das letzte Wort noch nicht gesprochen. Es geht nicht um die zwei verlorenen Punkte, sondern einfach um die Gerechtigkeit, denn jeder der jemals Handball gespielt hat weiß, wie stark sich ein Unterschied zwischen zwei Ballgrößen äußert. Trotzdem ein großes Lob an die Mannschaft, alle haben super gekämpft und sich nicht unterkriegen lassen, eine starke Torfrau Tabea, sowie all die Feldspielerinnen zeigten sich nicht von ihrer besten, aber von einer ordentlichen Seite.

    Es spielten: Nwaokenye Tabea (TW), Alina Thoeren (5) Anastasija Agapowa, Leslie Meyer (jeweils 4), Leonie Weise (1), Julia Bielewicz, Anika Jost, Stephanie Peter



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum FORUM der TSG Altenhagen / Heepen

    Trainingslager wB-Jugend - gepostet von Enno am Dienstag 08.08.2006
    11.11.2006 wC2 Vfl Herford - TSG Altenhagen-Heepen 2 - gepostet von Kehrfrau am Samstag 11.11.2006



    Ähnliche Beiträge wie "11.11.2006 wC2 Vfl Herford - TSG Altenhagen-Heepen 2"

    TuS Langenheide - FC Altenhagen: 0 - 5 (0-2) - TuS-Cheffe (Montag 02.04.2007)
    Langenheide-Altenhagen 3:4 (3:2) - Blade (Sonntag 06.05.2007)
    X - Herford - Pardishar1337 (Mittwoch 16.05.2007)
    [MSG] Unter sengender Sonne - Redeyes (Freitag 21.01.2011)
    7.7 Herford - SyN<33 (Dienstag 08.08.2006)
    TSG Altenhagen-Heepen - HSG Düsseldorf - webmaster (Montag 27.03.2006)
    FC Altenhagen 2 - Helmut (Montag 07.05.2007)
    Erneute Niederlage gegen Fortuna Glückstadt - D - Jugend (Mittwoch 14.05.2008)
    @TwoZero - Herzlichen Glückwunsch zum jährlichen Level Up - Finfizzle (Dienstag 05.04.2011)
    Herford - arnefleischhut (Samstag 28.10.2006)