C'est la Vie

Gott-Forum
Verfügbare Informationen zu "C'est la Vie"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - Geiferer
  • Forum: Gott-Forum
  • Forenbeschreibung: «Früher oder später erwischen wir Sie mit Gott-Forum.»
  • aus dem Unterforum: Eigene Lyrics
  • Antworten: 7
  • Forum gestartet am: Sonntag 16.07.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: C'est la Vie
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 10 Tagen, 20 Stunden, 48 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "C'est la Vie"

    Re: C'est la Vie

    Anonymous - 08.11.2006, 17:27

    C'est la Vie
    Ein kaltes Licht fällt auf die Leinwand
    Es präsentiert einen skurrilen Film
    Er verstört das Publikum
    Sie verstehen ihn nicht
    Zu handlungsfrei die Szenen
    Zu abwechslungsreich die Thematik
    Letztendlich begreift keiner, was er sieht

    Doch fesselt dieser Film auf eine seltsame Art
    Viele Zuschauer verlassen das Kino vor dem Ende
    Sie wollen sich nicht weiter mit dem Film befassen
    Irgendwie erschreckt sie dieses Werk zutiefst

    Die letzte Szene ist vorbei, der Film zu ende
    Das kalte Licht geht aus und es wird hell
    Das Publikum steht auf und verlässt das Kino

    Angeekelt von dem, was sie sahen, zerreißen sie sich das Maul
    Doch keiner fragt den Autor,
    Was ihn zu dem Drehbuch bewegte

    ----------------------------------------------------------------
    Interpretiert mal...mal sehen, was da so rauskommt...



    Re: C'est la Vie

    Geiferer - 08.11.2006, 18:10


    es gibt eine kurzgeschichte aus den 90ern, im rahmen eines sammelbandes um die autoren wie z.B. Clive Barker, (eine Stilrichtung mit dem absolut dämlichen Namen Splatterpunk), die ein artverwandtes thema beschreibt.

    Darin treffen sich einige junge Leute, um zu saufen, zu ficken, drogen zu nehmen und danach ins kino zu gehen.

    in diesem kino sehen sie auf der leinwand, wie ein junges mädchen von zwei männern brutal misshandelt, vergewaltigt, verstümmelt und schließlich umgebracht wird, sehr schöne umschriebene bilder durch die augen des protagonisten.

    nach diesem kino beschließt einer der leute, seine freundin aus spass auf den boden zu schubsen und so lange ihren kopf auf den bordstein zu treten, bis er nur noch aus blutigem brei besteht.

    die frage, die sich am ende stellt, ist, ob der filmemacher seinen zuschauern solche mordtaten absichtlich suggeriert hat, da sämtliche zuschauer sich absolut sicher waren, dass dies, was sie auf der leinwand sahen, nicht gestellt war.

    was war also die intention des filmemachers?

    in meinen augen ähnlich deinem text.

    eben diese geschichte fand ich sehr schön geschrieben, das außmaß der gewalt als kunst dargestellt, als nachahmbar geradezu geschaffen.

    ich weiss nicht, ob du das hier gewollt hast, aber ich lass es mal so stehen...



    Re: C'est la Vie

    Anonymous - 08.11.2006, 22:35


    Leben und Suizid... Begreifen und nicht begreifen



    Re: C'est la Vie

    Geiferer - 09.11.2006, 09:11


    schnauze balu!!



    Re: C'est la Vie

    Anonymous - 09.11.2006, 14:17


    Wohoaa Holger...ich glaub das hast du missverstanden !! ^^

    Begreifen und nicht begreifen war im zusammenhang mit raslukas text gemeint !!!

    Zitat: Angeekelt von dem, was sie sahen, zerreißen sie sich das Maul
    Doch keiner fragt den Autor,
    Was ihn zu dem Drehbuch bewegte

    Alle reden über den toten aber keiner hat ihn wirklich gefragt warum...geht auch schlecht ^^

    Wenns um was anderes geht klär mich bitte auf !! oO



    Re: C'est la Vie

    Geiferer - 09.11.2006, 14:21


    B4LU hat folgendes geschrieben: Wohoaa Holger...ich glaub das hast du missverstanden !! ^^

    Begreifen und nicht begreifen war im zusammenhang mit raslukas text gemeint !!!

    Zitat: Angeekelt von dem, was sie sahen, zerreißen sie sich das Maul
    Doch keiner fragt den Autor,
    Was ihn zu dem Drehbuch bewegte

    Alle reden über den toten aber keiner hat ihn wirklich gefragt warum...geht auch schlecht ^^

    Wenns um was anderes geht klär mich bitte auf !! oO


    ok, moment, sry, missverständnis meinerseits, habe irgendwie gedacht, dein slogan wäre auf den beitrag bezogen...



    Re: C'est la Vie

    Anonymous - 09.11.2006, 14:24


    Naja die Interpretationen gehen shconmal in eine recht vernünftige Richtung.

    Doch fehlt die allgemeinbezogene Aussage...der Text drückt nichts über mich oder EINEN fiktiven Charakter aus. Man kann sogar sehr realitätsnah denken bei dem Text.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Gott-Forum

    Enthroned und Gorgoroth... - gepostet von Tjodalv Saxnotson am Sonntag 19.08.2007
    Grillen am rhein - gepostet von Froststurm am Dienstag 08.05.2007
    Cryogenic - gepostet von Luvatark am Dienstag 26.12.2006
    NICHTS FÜR SCHWACHE MÄNNLICHE NERVEN!!!!!!!!! - gepostet von Midian am Mittwoch 31.01.2007
    Todeskult - gepostet von Ascheregen am Sonntag 05.08.2007
    weil nicht sein kann, was nicht sein darf - gepostet von kellerkind am Montag 10.09.2007
    tankard - gepostet von kellerkind am Sonntag 23.07.2006



    Ähnliche Beiträge wie "C'est la Vie"

    @ la_vie_en_rose - Christina (Dienstag 13.02.2007)
    C'est Moi - Milosh Mare (Donnerstag 26.04.2007)
    C'est moi -> Julia - chicaa (Sonntag 16.04.2006)
    Sternchen gemeinsam helfen? - guinerva (Mittwoch 27.08.2008)
    La vie en rose - funkenmarie (Freitag 09.02.2007)
    C'est Moi - Nathan West 99 (Samstag 31.07.2004)
    C'est moi! =) - Feathery (Samstag 11.08.2007)
    Abschlussfahrt - N* (Samstag 07.02.2009)
    Alea iacta est. - Finchen (Samstag 03.03.2007)
    01.03.2007 - "La Vie En Rose" - Kathrin (Donnerstag 01.03.2007)