Carcassonne

Familienforum
Verfügbare Informationen zu "Carcassonne"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Avatorian
  • Forum: Familienforum
  • Forenbeschreibung: Meinungsaustausch für unsere Familie
  • aus dem Unterforum: Gesellschaftsspiele und Tabletops
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Sonntag 05.11.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Carcassonne
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 2 Monaten, 11 Tagen, 20 Stunden, 21 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Carcassonne"

    Re: Carcassonne

    Avatorian - 06.11.2006, 15:01

    Carcassonne
    so, den folgenden Text hatte ich ursprünglich in einem anderen Forum verfasst. Damals ging es um die Bewertung des Spiels Carcassonne.

    Bei dem Spiel geht es darum Landschaftsplättchen zu ziehen und diese an die schon liegende Landkarte anzulegen. Dabei kann man sich dann entscheiden, ob man einen seiner Gefolgsleute einsetzt um beispielsweise an einem Weg zu lagern, mit einem Ritter eine Stadt zu beschützen, mit einem Bauern Landwirtschaft zu betreiben oder mit einem Mönch ins Kloster zu ziehen. Das hört sich nun zwar kompliziert an, jedoch kommt das Spiel mit nur 3 Seiten Regeln aus.

    Carcasonne Grundspiel: 9/10
    Ein Spiel, welches wirklich dem Preis "Spiel des Jahres" gerecht wird. Jedes Spiel ist anders und Glücks- und Planungsfaktoren sind in einem guten Verhältnis zueinander am Erfolg beteiligt. Ich vergleiche Carcasonne immer gerne mit einem Kartenspiel wie Rommé, bei dem man sich mit der richtigen Planung ebenfalls nach einigen Spielen meist unter den Top 3 befindet.
    Doch es konnten keine 10/10 werden, da es ein paar störende Punkte gibt. Zum einen finde ich es schwierig, wenn sich Leute am Tisch gegenüber stehen die eine sehr großes Erfahrungsdifferenz zueinander besitzen. Beispielsweise war es als Doris' Bruder mit uns gespielt hat so, dass nicht primär Planung oder Strategie die Plättchen an eine gewisse Stelle manövrierten, sondern das was andere ihm sagten. Zugleich nahm dadurch seine Teilnahme am Spielgeschehen dramatisch ab und nach 4 Spielen hat er immer noch sehr lange gebraucht um mögliche Anlegestellen für ein Plättchen zu finden.
    Als ein weiteres Defizit sehe ich die Teilnahmslosigkeit der anderen Spieler, während ein anderer am Zug ist. Man kann ihn zwar durch Zureden beeinflussen, aber dabei bleibt es auch. Beispielsweise könnte man die anderen Spieler im Spiel integrieren indem sie, während der andere noch nachdenkt vielleicht reihum Würfeln um möglicherweise Punkte zu erhalten, oder eben auch den Würfel aufzuhalten, also nicht zu würfeln, um den aktiven Spieler beeinflussen zu können und das Würfelwerfen zu blockieren. Dies ist sicherlich nicht unbedingt ein brillianter Vorschlag.....aber egal .

    Ansonsten ist Carcassonne eines der besten Brettspiele die ich kenne mit einem hohen Grad an Wiederspielbarkeit.

    Zu den Erweiterungen möchte ich nun nciht mehr so viel schreiben.

    "Wirtshäuser und Kathedralen" gebe ich allein, also nur mit dem Grundspiel 6/10 und mit "Händler und Baumeister" 9/10.
    Der Grund für diese Wertung sind die Kathedralen. Ohne viele weitere Städtekarten, wie es sie in "Händler und Baumeister" gibt, kann man einem anderen Spieler eine Stadt sehr leicht zunichte machen indem man ihm eine Kathedrale "schenkt".

    "Händler und Baumeister" ist mit allen Erweiterungen gut verträglich und bekommt von mir 10/10.
    Diese Erweiterung hat die volle Punktzahl vor allem dadruch bekommen, dass man sie wirklich mit jeder Erweiterung oder auch nur dem Grundspiel sehr gut Spielen kann und trotzdem sehr viele weitere Aspekte ins Spielgeschehen getragen werden, wie der Doppelzug oder die Handelswaren.

    "Burgfräulein und Drachen" bekommt von mir 7/10 ohne "Der Turm" und 3/10 mit "Der Turm".
    Mit Burgfräulein und Drachen kommen viele Situationen ins Spiel, bei denen das Pech eines Spielers immer mehr an Einfluss gewinnt. In dieser Erweiterung kann man mit einem unglücklichen Zug des Drachens sehr sehr viel verlieren.
    Doch sehr wachsame Spieler können noch in der Lage sein den Spieß wieder umzudrehen.
    Doch kommt nun noch die Erweiterung "Der Turm" dazu, dann denke ich wird das Land Carcassonne zu einem Schauplatz von Gefolgsmännern, die alle mehrmals aufs Land und wieder herunter geworfen würden. Das hätte dann wohl nur noch mit "Mensch ärgere dich" Ähnlichkeiten.

    "Der Turm" erhält von mir 6/10 Punkte in Verbindung mit ALLEN anderen Editionen (ausgenommen "Burgfräulein und Drachen") und 1/10 für das Spiel nur mit dem Grundspiel.
    Diese Erweiterung ist durch seine sehr sehr vielen Türme schon bei Sevo und mit bekannt. Und diese sehr sehr vielen Türme können einem sehr sehr viele Gefolgsmänner mit sehr wenig aufwand wegnehmen. Kurzum: Je mehr Plättchen man besitzt, desto gemäßigter ist die Turm-Erweiterung. Doch bei sehr wenigen Plättchen wird das ganze Carcassonne Land nur noch zu einem Flickenteppich der halbwegs sicher besetzbaren Gebiete werden.

    Die übrigen, meist etwas kleineren Erweiterungen habe ich, mit einer Ausnahme, noch nicht gespielt.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Familienforum

    Unis - gepostet von Avatorian am Freitag 09.03.2007
    nur videos - gepostet von Sevoratha am Sonntag 10.06.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Carcassonne"

    26. Juni 2005: Ich hasse Carcassonne - Osirii (Sonntag 26.06.2005)
    Die Siedler oder Carcassonne -Brettspiel- - Haico (Freitag 18.08.2006)
    New Agnetha interview - abbanita (Donnerstag 10.09.2009)