Vorstellung von Bonnie und Fanny

Neosporose-Forum
Verfügbare Informationen zu "Vorstellung von Bonnie und Fanny"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: pomeline1 - Anonymous - usch3000 - Südlicht - bumblebee
  • Forum: Neosporose-Forum
  • Forenbeschreibung: Austausch von Tipps, Erfahrungen und Infos zwischen Hundebesitzern
  • aus dem Unterforum: Vorstellung
  • Antworten: 8
  • Forum gestartet am: Sonntag 08.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Vorstellung von Bonnie und Fanny
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 10 Monaten, 9 Tagen, 5 Stunden, 14 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Vorstellung von Bonnie und Fanny"

    Re: Vorstellung von Bonnie und Fanny

    pomeline1 - 02.11.2006, 23:55

    Vorstellung von Bonnie und Fanny
    Hallo,
    gut zu lesen, daß es doch vielleicht noch Hofnung für unsere Bonnie (10,5 J. Airedale Terrier), die mit Ihrem Bruder Karli und Ihrer Halbschwester Minnie und einem Neuzugang Nellie 1 Jahr mit uns in Franken lebt.
    Seit 3 Tagen, während eines Frankreich Urlaubs mit dem Wohnmobil kippte sie mir einfach beim Spazierengehen mehr oder weniger um und ich dachte erst an einen Herzschlag oder Hirntumor. Wir fuhren dann gleich noch in FRankreich zu einem vet, der uns Candilat verschrieb und meinte es handelt sich um einen gehirnschlag und mit diesem Medikament, das der Sauerstoff gehalt des Blutes erhöht ht er gut Erfahrungen gemacht. Bonnie war dann auf der Nachhausefahrt extrem zappelig und hat hyperveniliert und einen enormen bewegungdrand gezeigt (normalerweise ist schon eher ein ruhiger gemächlicher Senior gewesen, solange kein Ball in der Nähe ist. Zu Hause beim Tierarzt haben wir dann Blut abgenommen, die Titer kommen aber aufgrund des Feiertages erst am Montag; man konte aber feststellen, daß die weißen Blutkörperchen extrem hoch waren, was den Tierazrt zur Diagnose Toxoplasmose führte, eher als ein Hirntumor.
    Die Symtome sind immer noch (und ohne Candilat, von denen Sie momentan 2-3 Tabl pro Tag nimmt und die sie immer noch extrem durch die Zimmer und den Garten wandern läßt) , Lahmheit der Hinterbeine und ich finde auch verstärkt vorne links, Gleichgewichtstörungen, Berührungschmerzen am Kopf, die sich nicht lokalisieren lassen und plötzliches Hinplumpsen, Kreise meistens nach rechts und manchmal auch in die Ecken hineingehen und sekundenlanges verharren dort, bevor eine neue Kurve beginnt. Sie kommt aber dann immer wieder hoch und hat dann für einige Minuten am Tag echte Vitalitätsschübe, die sie rennen und springen lassen und wilder als letzte Woche durch den Garten jagen läßt.
    Am Anfang dachte ich ja auch noch an eine Innenohrentzündung oder Gase/Eiter im Kiefer (hatte ich mal selbst) da sie vor 2 Wochen einen Backenzahn unter Narkose gerissen bekommen hatte... Aber das hatte sie insgesamt gut weggesteckt und auch keine Probleme damit.
    Am Montag kommen jetzt wohl die Bluttiter, bis dahin ist alles offen, ev. auch noch der Gehirntumor - bis dahin bekommt sie die folgenden Pillen.
    Rhimadyl 3 Stück, Clinda-saar 300mg - 2 Stück, Candilat habe ich heute auf 2,5 reduziert damit sie etwas ruhiger wird und ich hatte noch gedacht , ob ich ihr Vitamin B für die Nerven gebe, neurotrat forte, da habe ich selbst gut Erfahrungen damit -hat da schon mal jemand damit experimentiert? außerdem weiß ich nicht ob sie Schmerzen hat, manchmal hechelt sie so vor sich hin, daß man auch denken könnte es geht ihr gar nicht gut - ist es schmerzhaft?
    Über Infos freue ich mich riesig und finde es super, daß es das Forum gibt, ich fühle mich besser seitdem ich weiß, gegen was Bonnie und ich ankämpfen müssen...



    Re: Vorstellung von Bonnie und Fanny

    Anonymous - 03.11.2006, 14:56


    Hallo Sabine

    Sei uns ganz herzlich willkommen.
    Auch aus deinen Worten sprechen die ganzen Sorgen und
    Nöte, beim Lesen deiner Vorstellung überkam mich die
    Erinnerung an Dana´s Diagnosestellung.

    Schön, das du zu uns gekommen bist, ich denke dieser Austausch
    hier gibt einem doch ein bisschen Halt und tut ganz einfach gut.

    Die Symptome die du schilderst finde ich persönlich schon recht
    eindeutig, Klarheit wird das Blutbild geben. Wichtig finde ich, das
    auf beides getestet wird, auf Toxoplasmose und Neosporose.
    Beide Erkrankungen sind sich so ähnlich das die Unterscheidung
    sogar im Labor recht schwierig ist. Bei Dana z. B. ergab sich fast
    2 Jahr lang ein Neosporose-Titer, seit einigen Monaten wird
    Toxoplasmose festgestellt, beim letzten Blutbild sogar beides.
    Da die Symptome und auch die Behandlung bei beiden Erkrankungen gleich ist, könnte man fast sagen es ist egal, was letztlich diagnostiziert wird.

    Dana hat auch dieses plötzliche Hinplumpsen, als wären kurfristig die Nerven durchtrennt, wupp´s, sitzt sie auf ihrem Po, dann steht sie auf als wäre nichts gewesen.

    Aber du hast einen großen Vorteil, wenn sich der Verdacht bestätigt setzt die Behandlung ja sofort ein und das ist sehr sehr wichtig.
    Und glaub mir, es besteht kein Grund zur Hoffnungslosigkeit.
    Dana bekämpft die Krankheit bereis seit 2 Jahren und hat gerade ihren
    3. Schub durchlebt. Sie ist, von einigen Problemen abgesehen, voller Lebensfreude.

    Mit Vitamin B kenne ich mich leider nicht aus, aber ich glaube, da kann
    dir Usch noch mehr zu sagen.
    Dieses Hecheln hat Dana auch, sie hatte das vor allen Dingen nachts.
    Aber es hat sich auch herausgestellt, das die Neosporen bereits ihr
    Herz angegriffen haben und seit sie Vetmedin bekommt, tritt das Hecheln kaum noch auf. Lt. TA ist dies oft ein Zeichen das Sauerstoffmangel oder Schmerzen bestehen.

    Gleich werde ich mal schauen ob ich noch Info´s zur Quadricepsmuskulatur finde, die stelle ich dir dann noch ein.

    Ich wünsche dir hier im Forum eine gute Zeit, einen regen
    Austausch mit allen Betroffenen und drücke dir für Bonnie
    alle Daumen und einen Nasenschleck für Bonnie von Dana

    LG
    Angelika mit Dana



    Re: Vorstellung von Bonnie und Fanny

    usch3000 - 03.11.2006, 17:57


    Hallo Sabine,

    da bist du ja! Herzlich Willkommen bei uns!

    Zunächst bin ich froh, dass du einen guten TA zu haben scheinst. Er hat wohl die Symptomatik richtig gedeutet und wie Angelika ja schreibt, ist die Behandlung von Toxo und Neo eigentlich identisch.

    Wichtig ist, frühzeitig eine Diagnose zu bekommen, damit man mit den richtigen Medis "drauf hauen" kann. Leider ist homöopathisch nichts zu machen, da müssen schon ABs ran.

    Ich werde jetzt für Bonnie unter Gesundheit einen eigenen Thread aufmachen und dort werden wir gemeinsam Bonnies Entwicklung verfolgen.

    Mach dir nicht zu grosse Sorgen - ich weiss, wie leicht sich das sagt - der "Feind" hat nun einen Namen und kann bekämpft werden.

    Kopf hoch!



    Re: Vorstellung von Bonnie und Fanny

    Südlicht - 08.11.2006, 18:30


    Herzlich willkommen hier im Forum Sabine! :D

    Es ist wirklich schlimm was unsere Hunde mitmachen müssen, und wir mit ihnen. :sad:

    Zum Glück gibt es nun dieses Forum, so kann man sich wenigstens etwas austauschen. Und vor allem: Wir machen uns Mut! :D



    Re: Vorstellung von Bonnie und Fanny

    bumblebee - 08.11.2006, 19:07


    :troest:

    oh je, Sabine! da habt Ihr ja auch schon eine wahre Odyssee hinter Euch!
    armes Bonnielein!
    ich habe immer gesagt, wenn ich EINEN Wunsch frei hätte,
    würde ich mir wünschen, dass unsere Hunde reden könnten -
    damit wir verstehen, wo´s ihnen weh tut!!!

    Ich drücke alle Däumchen für Euch beide, dass Ihr den Kampf gewinnt!
    knuddel Deine kleine große tapfere Maus von mir - und die Barsois schicken einen Nasenstieber!



    Re: Vorstellung von Bonnie und Fanny

    pomeline1 - 08.11.2006, 21:41

    Neuigkeiten bei Bonnie - doch keine neosporose...
    Hallo an alle - heute kamen die Blutergebnisse bei Bonnie: Borreliose und Neosporose negativ, 1 zu 256 Toxoplasmose Titer, was wohl auch negativ ist; Von 64 % auf 33 % gesunken die Eosynophile (weiße Blutplättchen, normal ist 3%!!!), d.h. eigentlich weiß nun gar keiner mehr was es ist, irgendeine Entzündung irgendwo, nur daß die Clindasaar Tabletten (Antibiotika) scheinbar wirken; es geht ihr etwas besser, sie hat aber immer noch die Schwankungen und das (sinnlose, verlorene) "Rumstehen" und sie ist extrem anhänglich - ich halte Euch auf dem Laufenden - Sabine



    Re: Vorstellung von Bonnie und Fanny

    bumblebee - 08.11.2006, 22:30


    :blob:

    au, mann, das hört sich doch erst mal super gut an!
    keine bösen borre´s, keine bösen neo´s -
    Mensch, so eine Freude!!!!


    und dennoch der Wermutstropfen, dass die Medizin mal wieder hilf- und ahnungslos ist!
    da komme ich dann wieder mit meinem bekannt-berüchtigten

    "man kann sich auch gesund denken"

    irgendwo hilft uns doch auch unsere Psyche, die Stimmung,
    wenn Sabine heiter und glücklich ist,
    überträgt sich das auf´s "Kind"
    und dem Wuffel geht es "automatisch" auch besser!

    jaaa, ich weiß, ich weiß
    (und ich höre Angelika heimlich schmunzeln "wieder mal typisch ulili")
    es sagt sich alles sooo leicht,
    ich bin ja selber so oft so unendlich nieder geschlagen...

    ich muss mal nachsehen, wie der Spruch ging, ich hatte ihn lange in meiner Signatur:

    "die Hummel hat bei einem Gewicht von 4g (??) eine Flügelfläche von nur 2qcm (??)
    - rein aeronomisch ist damit ein Fliegen ganz unmöglich!
    aber die Hummel weiß das nicht -
    und fliegt einfach!!!"

    flieg, liebe Sabine, flieg! :bussi:



    Re: Vorstellung von Bonnie und Fanny

    usch3000 - 08.11.2006, 23:06


    Hallo Sabine,

    Neo und Borreliose negativ!!! Wie schön!!! Ich freue mich sehr für euch. :blob:

    Du schriebst von Discospondylitis. Hast du meine Links gefunden? Die Endung -itis weist doch schon auf eine Entzündung hin.

    Wie geht ihr denn jetzt weiter vor?

    Ach ja, vielleicht hast du es ja noch gar nicht gesehen: ich hatte unter "Gesundheit" einen eigenen Thread für Bonnie eröffnet. Es wäre doch besser, dort weiter zu schreiben.

    Ich hoffe sehr, dass nun da schon mal 2 Schreckgespenster ausgeschlossen sind, wir nur Erfreuliches von euch zu lesen bekommen :hoff:



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Neosporose-Forum

    bin ich verseucht? - gepostet von usch3000 am Samstag 11.11.2006
    Benachrichtigung - gepostet von Zwergen-Hilfe am Donnerstag 01.11.2007
    Bildgröße max. 640 Pixel - gepostet von usch3000 am Donnerstag 12.10.2006
    Kenyas Geschichte - gepostet von Gaby K. am Montag 05.11.2007
    Mara' s Geschichte - gepostet von usch3000 am Samstag 25.11.2006
    regina feiert! - gepostet von usch3000 am Montag 07.05.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Vorstellung von Bonnie und Fanny"

    Vorstellung - 1ammi1 (Samstag 27.08.2005)
    Vorstellung - Saraktenius (Montag 26.02.2007)
    Vorstellung - knatt (Mittwoch 01.02.2006)
    Vorstellung - hofleitung (Dienstag 29.08.2006)
    Vorstellung der Teammitglieder - Schakal (Montag 11.09.2006)
    Vorstellung - Anonymous (Sonntag 12.12.2004)
    [rangernr15] Vorstellung - rangernr15 (Sonntag 04.03.2007)
    MITgleider vorstellung thread - ellinas (Samstag 21.04.2007)
    JonnyJonn's Vorstellung - Jonnyjonn (Sonntag 11.03.2007)
    Vorstellung der Mitglieder - Lars90 (Donnerstag 17.01.2008)