Dick Cheney und die Folter

nahostforum-world.de
Verfügbare Informationen zu "Dick Cheney und die Folter"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Das Tier - Ivan Ermakov - brigitte - Hausdrache
  • Forum: nahostforum-world.de
  • Forenbeschreibung: In diesem Politikforum könnt ihr über den Nahen Osten, die Welt, Politik allgemein und was euch sonst noch bewegt diskutieren
  • aus dem Unterforum: Amerika
  • Antworten: 5
  • Forum gestartet am: Dienstag 03.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Dick Cheney und die Folter
  • Letzte Antwort: vor 17 Jahren, 6 Monaten, 30 Tagen, 2 Stunden, 43 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Dick Cheney und die Folter"

    Re: Dick Cheney und die Folter

    Das Tier - 28.10.2006, 17:50

    Dick Cheney und die Folter
    "Knapp zwei Wochen vor den Kongresswahlen in den USA hat Vizepräsident Dick Cheney mit einem Interview zu Verhörmethoden für Empörung gesorgt.napp zwei Wochen vor den Kongresswahlen in den USA hat Vizepräsident Dick Cheney mit einem Interview zu Verhörmethoden für Empörung gesorgt.

    Der Vize-Staatschef hatte gesagt, für ihn sei es eine Selbstverständlichkeit, Terrorverdächtige unter Wasser zu drücken, wenn dadurch Informationen über bevorstehende Anschläge gewonnen werden könnten. Menschenrechtsorganisationen protestierten gegen die Äußerungen. Bush sagte, die USA folterten nicht und würden dies auch in Zukunft nicht tun.

    Der konservative Radiomoderator Scott Hennen hatte Cheney gefragt, ob für ihn "das Untertauchen unter Wasser eine Selbstverständlichkeit" sei, wenn ein Verhörter dadurch Informationen über Anschläge preisgebe und somit Leben gerettet werden könne. Cheney sagte daraufhin: "Das ist eine Selbstverständlichkeit für mich." Er sei eine Zeitlang als Vize-Präsident "für Folter" kritisiert worden. Die USA folterten aber nicht. Das Land habe stattdessen "ein ziemlich robustes Verhörprogramm ohne Folter".

    Beim so genannten water boarding werden Gefangene so lange unter Wasser getaucht, bis sie das Gefühl haben zu ertrinken. In den USA wurde diese Foltertechnik vor einigen Monaten offiziell verboten."

    Quelle: web.de

    Wann endlich verschwinden Bush & Co. von der politischen Bildfläche ?



    Re: Dick Cheney und die Folter

    Ivan Ermakov - 28.10.2006, 21:12

    Re: Dick Cheney und die Folter
    Das Tier hat folgendes geschrieben: "Wann endlich verschwinden Bush & Co. von der politischen Bildfläche ?

    2008.



    Re: Dick Cheney und die Folter

    brigitte - 28.10.2006, 23:10


    da allerdings frage ich mich wirklich, wie es sein kann, daß in einer Demokratie wie den USA mit wirklich mächtigen Medien und einflußreichen Kreisen, die längst dieser Regierung überdrüssig sind, es nicht möglich ist, sich so eines Präsidenten, Vicepräsidenten und der ganzen übrigen Mannschaft schnellstmöglich zu entledigen.
    Diese Regierung hat doch nun wirklich dem Land mehr als genug geschadet. Die USA sind inzwischen weltweit derartig in Verruf geraten, daß es möglicherweise Jahrzehnte dauern wird, bis der Schaden behoben ist. Diese Regierung hat die eigene Bevölkerung tausende und dem Irak und Afghanistan zigtausende Tote und ungezählte an Leib und Seele Verkrüppelte beschert. Diese Regierung ist inzwischen der Lüge, der Leichtfertigkeit, der Fahrlässigkeit überführt. Diese Regierung hat etwas geschafft, was keine Regierung vor ihr jemals erreicht hat, nämlich daß sich immer weniger Menschen in den USA bereit finden, der Army beizutreten, um einesteils ihrem Land zu dienen, andererseits dadurch auch viel für das eigene Fortkommen zu erreichen.
    Clinton wollte man einem Impeachment unterziehen, weil er etwas getan hat, was wohl höchstens seiner Familie geschadet hat, obwohl er möglicherweise das Gegenteil erreichen wollte, nämlich das, was unzählige Menschen jeden Tag tun, er hat geleugnet, fremdgegangen zu sein.
    Bush und Consorten aber haben mit Lüge und Täuschung das Land in einen Krieg gestürzt, aus dem es kaum mehr herausfindet. Und langsam kapieren es sogar diejenigen, die ihm bei der Wiederwahl nochmals ihre Stimme gegeben haben.
    Und trotzdem steht keiner auf und sagt, weg mit ihnen?
    Ich verstehe es nicht.

    Brigitte



    Re: Dick Cheney und die Folter

    Hausdrache - 28.10.2006, 23:39

    warum, warum... ist die Banane krumm?
    Oh doch brigitte, es stehen schon genug auf und bringen ihre geänderte Meinung zum Ausdruck, so ist es ja nu nicht. ;) Und wer die Kongresswahlen verfolgt, der weis das auch!

    "Republikanern droht klare Niederlage"-> http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,444901,00.html
    "Republikaner vor Desaster bei Kongresswahlen" -> http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,444324,00.html

    Man muss sich halt nur informieren und auf dem Laufenden halten. Busch hin oder her, aber SO mies sind die Amis keineswegs, wie sie von einigen manchmal dargestellt werden! Und wenn wir schon bei der "Blödheit" von Wählern sind: Ich frage mich auch jedes Mal warum so viele die CDU/CSU immer wieder wählen... gruebel

    Gruß
    Hausdrache



    Re: Dick Cheney und die Folter

    Das Tier - 29.10.2006, 18:36

    Re: warum, warum... ist die Banane krumm?
    Hausdrache hat folgendes geschrieben: Oh doch brigitte, es stehen schon genug auf und bringen ihre geänderte Meinung zum Ausdruck, so ist es ja nu nicht. ;) Und wer die Kongresswahlen verfolgt, der weis das auch!

    "Republikanern droht klare Niederlage"-> http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,444901,00.html
    "Republikaner vor Desaster bei Kongresswahlen" -> http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,444324,00.html

    Man muss sich halt nur informieren und auf dem Laufenden halten. Busch hin oder her, aber SO mies sind die Amis keineswegs, wie sie von einigen manchmal dargestellt werden! Und wenn wir schon bei der "Blödheit" von Wählern sind: Ich frage mich auch jedes Mal warum so viele die CDU/CSU immer wieder wählen... gruebel

    Gruß
    Hausdrache

    Da hast Du auch wieder recht, mein liebster Hausdrache.

    Die USA sind patriotisch genug, um einen Präsidenten NICHT aus dem Amt zu wählen, welcher sich in einem Krieg befindet- und sei es auch ein von diesem Präsidenten angezettelter Waffengang.

    Allerdings sind die Amerikaner auch so demokratisch, gegen solche Kriege irgendwann mit aller Kraft aufzubegehren.

    lieben Gruß smatch1

    das Tierchen



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum nahostforum-world.de

    Streubomben: USA wollen daran festhalten - gepostet von Hausdrache am Samstag 24.02.2007
    Ein Paradies für die NPD, Usedom - gepostet von Hausdrache am Freitag 06.10.2006
    3 irische Witze - gepostet von Talley am Dienstag 19.12.2006
    Türkei stoppt Pipeline-Gespräche mit Franzosen - gepostet von TR GENERAL am Donnerstag 05.04.2007
    Merkel: christlicher Bezug in EU-Verfassung - gepostet von Hausdrache am Samstag 20.01.2007
    mr-mali - gepostet von Sharif am Mittwoch 31.01.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Dick Cheney und die Folter"

    Dick und Doof KULT - xxhydraxx (Donnerstag 06.10.2005)
    Ich will zum Abschied nochmal dick auftragen ;) - Hiantu (Samstag 05.05.2007)
    Haltet ihr euch für zu dick? - Sina (Dienstag 24.07.2007)
    On & On & On - Dick Cavett Meets ABBA - welshabbalover (Dienstag 27.03.2007)
    kein Deal weil zu dick? - Helgomat (Dienstag 14.02.2006)
    Cheney shoots man on Texas quail hunting trip - Jasmin (Sonntag 12.02.2006)
    Dick oder dünn? - King (Samstag 22.04.2006)
    Watch Dick Cavett interview here. - Hades (Freitag 23.02.2007)
    zu dick ?zu dünn?genau richtig? - Shettynudel (Sonntag 23.04.2006)
    Spieltag im Family - Nique (Sonntag 30.01.2011)