Ein großes Kampfturnier?

Donneraxt Festung
Verfügbare Informationen zu "Ein großes Kampfturnier?"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Hunk Drachenherz - Brogûr Clawfinger - Awatanka - Urcta - Gorlakk
  • Forum: Donneraxt Festung
  • Forenbeschreibung: Heimat vom Donneraxt Clan
  • aus dem Unterforum: Verhandlungsbaracke
  • Antworten: 15
  • Forum gestartet am: Sonntag 15.01.2006
  • Sprache:
  • Link zum Originaltopic: Ein großes Kampfturnier?
  • Letzte Antwort: vor 16 Jahren, 25 Tagen, 18 Stunden, 53 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Ein großes Kampfturnier?"

    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Hunk Drachenherz - 28.10.2006, 11:06

    Ein großes Kampfturnier?
    ooc:

    Ich grüße die Donneräxte.

    Ich komme gleich zur Sache.
    Mir schwebt ein großes Turnier vor. Und hiermit frage ich, ob ihr interessiert seid, mitzuwirken, sofern es nicht gegen eure Gildenbestimmungen RP-gemäß verstößt.

    Wir werden auf Allianz-Seite, und ihr auf Hordenseite ein identisches Turnier veranstalten. Bei dem darf jeder mitmachen.

    Im Grunde ist alles erlaubt, ausser Buffs, die nicht vom Char selbst (oder seinen angelegten Gegenständen kommen (wie zB: Juju´s, Elexire, Worldbuffs, Seelenstärke (wenn man kein Priester ist) etc..

    Die Startgebühr sollte 10g sein. Wobei alles natürlich an den Champion Azeroths, an den Zweit- und Drittplatzierten ausgezahlt werden sollte.

    Gekämpft wird Best-of-Three. Das heisst: Der erste, der 2 Runden gewonnen hat, ist eine Runde weiter.

    System ist dann KO-System, damit es sich nicht so zieht.

    Ich hoffe, das wird die Top-equipten schon interessieren. und wird bestimmt interessant.

    Sobald dann bei beiden Fraktionen ein Gewinner fessteht, treten beide (Eine Woche später, würd ich sagen) gegeneinander in der Arena von Stranglethorn an. Und so wird der Champion Azeroths gekrönt. Der Beste Kämpfer weltweit sozusagen.

    Alles wird natürlich RP-gerecht aufgezogen (obwohl natürlich wohl viele Raidler mitmachen werden, die Top-equip haben, aber denen zwingen wir einfach das RP auf. :wink: )

    Ich hoffe, es besteht interesse ! bei fragen, einfach raus damit.

    Bis dann !

    Hunk



    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Brogûr Clawfinger - 28.10.2006, 11:17


    ooc:

    Wohl die wichtigse Frage: Wie wird die fairnis gewahrt? Und damit meine ich die Ausrüstungsfrage, klar kann ich als Grün ausgerüsteter Schurke sogar 'nen epischen Krieger erledigen, aber fair ist was anderes .... wenn du verstehst was ich meine



    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Hunk Drachenherz - 28.10.2006, 12:15


    natürlich ist es fair. jeder darf anziehen, was ihm beliebt. wenn jemand eine gute ausrüstung hat, hat er klar bessere chancen im Kampf.
    es geht ja nicht darum, jedem das gleiche anzuziehen.

    sondern: wer ist der beste Kämpfer mitsamt seiner eigenen Ausrüstung?


    im grunde ist also fast alles erlaubt.

    nicht erlaubt sind nur buffs, die nicht von einem selbst stammen: wie zB:
    Machtwort Seelenstärke (wenn man kein Priest ist, Juju´s aus Everlook, Worldbuffs (wie Onyxia Buff oder Zul Gurub). Essen-Buffs, Buffs von allgemein andern Spielern, etc...)



    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Awatanka - 29.10.2006, 09:28


    Mit einiger Mühe studiert Awatanka das schlecht übersetzte Pergament. Dann kratzt sie sich nachdenklich am Kopf und greift zu ihrer Eisenfeder.Schauen wir mal, ob die Übersetzung in die Gazat Sprache besser klappt..

    ooc: Zunächst möchte ich Dir für Deine Anfrage danken. Wir sind immer gerne bereit, an Rollenspielgeschehen auch frkationsübergreifend mitzuwirken.
    Jedoch bei Deiner Idee habe ich einige Bedenken. Es wäre sicher amüsant, etlichen Raid- und Schlachtfeld-ooclern das Rollenspiel als Teilnahmebedingung aufs Auge drücken *lacht* - jedoch stellt sich mir die Frage, wieso wir Rollenspieler, die ganz bewwusst auf Spielinhalte zugunsten des Rollenspiels verzichten, denen eine Show veranstlten sollen, die nichts oder wenig zum RP beitragen und ihnen den Rachen dann auch noch mit viel Gold stopfen?
    Mein Beitrag bezieht sich natürlich explizit NICHT auf die Spieler der Rollenspielschlachtzüge des KdV..

    In meinem persönlichen Falle würde sich das ungefähr so darstellen:
    ich gebe von meinen 20 Gold 10 Gold ab, laß mich dafür umhauen, da ich den Kern usw. mit Awa nicht sehe und entsprechend "minderequiped" bin
    (das ist kein Gejammer, ich will das so..ein konsequentes RP mit Awa ziehe ich den großen Instanzen vor) und habe eventuell noch das zweifelhafte Vergnügen, die oocler darauf hinzuweisen, sich doch bitte RP gerecht zu verhalten..
    Nicht sehr verlockend.
    Dies ist meine persönliche Meinung dazu - ich spreche hier nicht für den Clan, nur für mich selbst.
    Der Häuptling ist derzeit einige Sonnen auf Reisen, wird sich aber noch äußern dazu, Dabuh?



    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Urcta - 29.10.2006, 12:02


    *langsam tritt der schamane ein*
    Muhar lass die nur alle kommen mit ihrer superausrüstung...du verlierst deine 10 gold awa und ich gewinn dieses verdammte tunier gegen diese Superkrieger und tele ales im Clan auf und heimlich lachen wir uns über die Superkrieger weg harhar......Ausrüstung ist nicht alles...wenn man weiß wie man eine Bestimmte Klasse tötet da ist auf die Ausrüstung ein Ogerschiss zu geben



    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Hunk Drachenherz - 29.10.2006, 12:07


    ooc:

    nunja, das stimmt alles. ganz klar.

    aber ich plane lieber rp-events, bei denen vielleicht (in diesem Fall besonders) ooc´ler oder raidler auftauchen, als keine events zu planen, aus angst, daß diese dann auftauchen.

    Es wird ganz klar ein rp-event, und jeder hat sich dran zu halten.

    zur Equip oder Chancen-Frage: Wenn jemand denkt, er wäre zu schwach für diese Herausforderung, dann soll er gefälligst bei Mama und Papa bleiben :wink:
    und selbst ich (noch nie in einer 40er instanz war :wink: ) werde die 10g zahlen, um zu sehen, wie weit ich komme.

    Als Veranstalter werden wir die Form wahren und ein großes RP-Ereignis draus machen.
    Wie sagt Blizzard? Lieber in einer Quest gestorben, als nie eine angefangen zu haben. :D



    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Awatanka - 29.10.2006, 14:26


    Hunk Drachenherz hat folgendes geschrieben:: ooc:
    zur Equip oder Chancen-Frage: Wenn jemand denkt, er wäre zu schwach für diese Herausforderung, dann soll er gefälligst bei Mama und Papa bleiben :wink:

    ooc: - persönliche Meinung -
    *Applaus*
    ..immer diese Überheblichkeit der PvPler...*grunz*
    Ich kann auch sagen: werd erst mal erwachsen und begreife, daß Rollenspiel aus mehr besteht als aus permanentem gegenseitigem Umklatschen oder dem Wetteifern in den bekannten Hierarchien und Rangordnungen *schnarch*

    Was_bitte_ist auch nur_irgendwie_ kreativ und innovativ an dieser Idee?
    Was könnte aus rollenspielerischer Sicht reizen, daran teilzunehmen?
    Was unterscheidet das Prinzip von den Battlegrounds? In aller Tiefe - gar nichts. Nur, daß es eben in Duellform ausgetragen wird und vermutlich eine Spur weniger dieser seltsamen Namen auftauchen :D
    So, das war das Wort zum Sonntag *zwinker* - ab sofort halte ich mich da raus - unsere Orks sehen das sicher anders als Awa :)

    Wie auch immer, viel Erfolg.



    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Hunk Drachenherz - 29.10.2006, 14:41


    Zitat: Was_bitte_ist auch nur_irgendwie_ kreativ und innovativ an dieser Idee?

    Ich verallgemeinere: Was ist überhaupt kreativ und innovativ an egal welchen Turnieren? Weshalb macht man überhaupt Turniere?

    Zitat: Was könnte aus rollenspielerischer Sicht reizen, daran teilzunehmen?

    Ich bin mir sicher, daß es viele Orks, Tauren, Menschen, Zwerge etc. reizt, kämpferisch ihre Stärke beweisen zu können. Wenn ich an Hunk denke, der stellt sich nur zu gern dieser Herausforderung. Egal wie die Chancen aussehen. Und das ist komplett IC gemeint.

    Aber ich bin mir bewusst, das es auch Leute gibt, die sich nicht für diese Art Kämpferische Herausforderung interessieren. Und für diese ist das Turnier ja auch nicht gedacht.


    Zitat: Ich kann auch sagen: werd erst mal erwachsen und begreife, daß Rollenspiel aus mehr besteht als aus permanentem gegenseitigem Umklatschen oder dem Wetteifern in den bekannten Hierarchien und Rangordnungen *schnarch*

    also ich bin mir nicht sicher, ob das jetzt auf mich bezogen war. Aber wenn es so ist, kann ich sagen, daß meine Volljährigkeit schon einige Jahre hinter mir liegt.
    Und danke für den Hinweis woraus Rollenspiel besteht. Seit über einem jahr plane ich auf dem KdV Events; ob Feiern, Kampfevents, Greifenpaktevents, Theaterstücke, den Bund des Mutes (RP-instanzraidgruppe) etc...
    da hilft es mir ungemein von jemanden zu hören woraus Rollenspiel besteht. danke :lol:
    Aber ich denke du kennst mich wirklich nicht, sonst hättest du mich bestimmt nicht einen PvP´ler genannt.

    Das hier ist ehrlich gesagt mein erster Plan eines Turniers in der Form. Und vielleicht sollte man sich wirklich nicht die Mühe machen, sowas verwirklichen zu wollen. Doch wenn sich niemand Mühe macht, ist der KdV auch nicht so lebendig, wie er immer war und bisher ist.



    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Gorlakk - 29.10.2006, 16:26


    ooc:

    Ich halte definitiv Schulterschluss mit Awatanka. Rollenspieltechnisch ist so ein Event nicht förderlich, eher im Gegenteil. Genau so, wie die Battlegrounds förderlich waren, nämlich garnicht. (Um´s kurz zu sagen: Dadurch wurde PvP in das Counterstrike Kostüm gezwängt.)

    Rollenspieltechnisch wäre es nach wie vor der sinnvollste "Event", wenn sich unsere Orks mal alle aufraffen würden, um Landstriche der Gazat und Bleichhäute zu belagern. Ich zitiere das Intro: "4 Jahre ist es her, dass..."
    Wir liegen etwas unterhalb eines brüchigen Friedens, mehr im Krieg als im Frieden. Und dann zu erwarten, dass sich Orks, Trolle, Tauren und Untote, sprich die Horde, gemütlich neben die Zwerge, Menschen, Nachtelfen und Gnome setzen, um einen "Event" abzuhalten ist nicht nur utopisch, sondern schlicht an der Idee des Rollenspiels vorbeigedacht...
    Innerhalb der Horde und der Allianz könnte man dies noch begründen mit "Wir brauchen die stärksten Kämpfer für den Krieg", aber das wir euch, oder ihr uns den besten Kämpfer auch noch bezahlen... Naja..

    Ich bin generell nie gegen gute Ideen, und der Aufwand sollte entschädigt werden, darum sage ich hiermit danke für einen weiteren Vorschlag (denn ohne würde sich tatsächlich nichts vorwärts bewegen). Aber die Vorschläge sollten, wie hier geschehen, von allen Teilnehmern geprüft und für gut, oder eben nicht gut genug befunden werden. Nur so kommen wir voran.

    Ich will es aber nicht gleich totreden. Vielleicht siehst du, als Eventplaner etlicher andere Events, ja einen Rollenspieltechnischen Vorteil, der mir entgangen ist, ist gut möglich...



    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Awatanka - 29.10.2006, 17:50


    ooc:
    Hunk, ich kenne Dich nicht, das ist korrekt. Es gibt Awatanka 4-5 Monate auf dem KdV -die alten Zeiten sind mir unbekannt.
    Bekannt ist mir jedoch der Spruch: geh PvE oder zu Mama und Papa, wenn man an mehr als gegenseitigem Kräftemessen Interesse zeigt :)
    Meinen Respekt für Deine anderen bisherigen Events und Planungen.

    *************

    Mal wieder eine ordentliche Rollenspielschlacht würde mir auch besser schmecken. Der Kampf um Grosheks Hof, der Besuch der lebenden Horde im Bierkeller der Gazat, der Überfall auf Astranaar - alles nicht *einfach so*, sondern mit einem rollenspielerischen Hintergrund, wie es auf dem KdV üblich ist - ich war begeistert.
    Im Übrigen war da doch die Idee mit dem Versorgunstransport, der leider parallel zu Nebelkinds Hochzeit stattfand, sonst wäre Euch vermutlich michts von der Versorgung geblieben - auch eine wundervolle Spielidee.
    Urog plant unsererseits gerade eine Art Dauerevent, jedoch möchte ich ihm da nicht vorgreifen.

    Das Problem bei den Rollenspielschlachten waren bisher jedoch - wohl auf beiden Seiten - die ach so kampfesmutigen Krieger, die aufgrund Zivilistenschwund (wo gehobelt wird, fallen Späne - wieso gehen die Deppen auch nicht in Sicherheit?) um ihre so bedeutenden Ränge fürchteten und plötzlich gaanz dringend was anderes vorhatten. Als Awa die Anzahl ihrer aus Rollenspielevents erworbenen ruchlosen Morde offenbarte, bezeichnete sie Urog gröhlend als Schlächterin *zwinker*

    Das Ganze nur, um zu zeigen, was ich für mich (!) als rollenspielerisch interessanter empfinde, wenn sich der Inhalt um Kampf dreht.
    Warten wir nun einfach ab, was Urog dazu zu sagen hat und ob Deine Turnieridee unsererseits mitgetragen wird.

    Kraft und Ehre! Awatanka



    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Hunk Drachenherz - 29.10.2006, 18:46


    Zitat: Wir liegen etwas unterhalb eines brüchigen Friedens, mehr im Krieg als im Frieden. Und dann zu erwarten, dass sich Orks, Trolle, Tauren und Untote, sprich die Horde, gemütlich neben die Zwerge, Menschen, Nachtelfen und Gnome setzen, um einen "Event" abzuhalten ist nicht nur utopisch, sondern schlicht an der Idee des Rollenspiels vorbeigedacht...


    Du hasts ja etwas verniedlicht ausgedrückt. Ich sehe eher ein großes Kampfturnier, bei dem beide Fraktionen den krieg ruhen lassen können. Wie damals bei den olympischen spielen. Also utopisch ist nur das, was man utopisch macht.
    Verallgemeinere nicht eurer Rollenspiel auf alle anderen. Für euch ist es utopisch. und genau das wollte ich wissen. *verbeug*



    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Gorlakk - 29.10.2006, 23:41


    Zitat: Du hasts ja etwas verniedlicht ausgedrückt. Ich sehe eher ein großes Kampfturnier, bei dem beide Fraktionen den krieg ruhen lassen können. Wie damals bei den olympischen spielen. Also utopisch ist nur das, was man utopisch macht.

    ooc:
    Ich glaube du hast mich nicht verstanden... Was du versuchst sind sozusagen die olympischen Spiele zwischen der US-Army und der Hisbollah. "Es herrscht wieder Krieg", und wenn man Krieg einfach beilegen könnte, müsste er nicht geführt werden (eigentlich müsste er garnicht geführt werden, ich bin pazifist und gegen Krieg, aber in dieser Welt (Azeroth) wurde mein Charakter nunmal in den Krieg hineingeboren, und verhält sich dementsprechend)

    Bildliche Beispiele verdeutlichen vielleicht die Situation:
    Nehmen wir den Krieger "Tornus Schlangenschwert" (ausgedacht). Er wurde zu beginn der Seuche von den Menschen seines Dorfes "angeschwärzt" als "verseuchter" und darum auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Dabei war er noch bei vollem Bewusstsein. Der Lichkönig rief ihn nach seinem Tod zu sich, Sylvanas befreite seine Seele und machte ihn zum Sklaven nur noch seines eigenen Willens. Ein Verlassener wie er leibt und... naja, lebt. Er hat aber nicht vergessen, was die Menschen ihm angetan haben, er hätte ja (aus seiner Sicht) noch eine Chance gehabt. Er hasst sie bis auf das Blut!
    So, diese Hintergrundgeschichte hat sich nun ein Spieler ausgedacht (hoffentlich etwas ausführlicher, denn sie ist doch sehr Clichee)
    Und nun, für einen Tag, setzt er sich neben den entfernten Verwandten von Uther, ebenfalls Paladin und diener des Lichts, isst sein Butterbrot, jubelt den Kämpfenden zu, schubst den Zwerg mit der Schulter an und lacht mit ihm, und wirft dem Sieger (da er es leider nicht selbst geschafft hat) noch schnell seine 10g zu, wünscht dem Menschen-Magier noch einen schönen Heimweg, seuftst angesichts des tollen Tages noch einletztes mal und maschiert von dannen...

    Das war eher das, was ich mit "utopisch" meine... nicht möglich, ein platz/moment den es nicht gibt oder geben wird...



    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Brogûr Clawfinger - 30.10.2006, 15:24


    Der Grunzer hebt die Hand um die Anwesenden zum Schweigen zu bringen. Nach dem halbwegs Ruhe eingekehrt ist wendet er sich an den Zwerg.

    Sobald unser Häuptling von seiner Reise zurück ist wird er sich um dein Anliegen kümmern.

    Er führt den Zwerg zu einem Platz etwas abseits des Geschehens und lässt ihm ein Bier bringen.

    Solange sei unser Gast, aber halte dich von den Worgs fern, die sind bissig .... achja, die Wachen auch.

    Brogúr hebt seine Lautstärke an, damit ihn jeder hören kann.

    Und bis unser Häuptling wieder da ist, wird es KEINE weitere Diskusion über dieses Thema geben ... das gilt für ALLE!

    Zufrieden grunzend verlässt der Grunzer die Halle um sich um andere Probleme zu kümmern.



    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Hunk Drachenherz - 04.11.2006, 04:35


    ooc:

    erstmal danke ich für deine Worte Urog. Jetzt, genauso wie damals.

    Seit dem Versorgungszug ist einige Zeit vergangen, und seither hab ich wieder einige Events geplant und erfolgreich durchgeführt, wie zB. Die Belagerung von Tarrens Mühle und einigen anderen Greifenpaktevents. Entmutigen lasse ich mich schon nicht. :wink:

    Ich habe den Donneraxt-Klan aufgesucht, weil ich ihn von allen Horden-Gilden am meisten respektiere. natürlich halte ich auch große Stücke vom Kriegstrupp Trollwut (der ja auch demnächst ein prima Event der Trollruinen-Sightseeing startet. Schade das ich kein Hordler bin :wink: ), Groldom-klan, Orgrims Hammer und vom allseits gehassten Kult der Schatten.
    Aber von all diesen, respektiere ich persönlich den Donneraxt-Klan am meisten.

    Das erinnert mich an Drago´s Beerdigung. Einer meiner Lieblingsevents, definitiv. Ich erinnere mich noch heute gern daran.


    Aber zurück zum Thema.
    Es soll nicht so aussehen, daß unsere zwei Gilden in diesem Kampfevent kooperieren. Soviel zum RP-Aspekt.
    Natürlich sind wir Feinde. Aber auch Feinde können sich ehrenvoll respektieren. Und auch die Waffen ruhen lassen, um ein solches Kampfurnier ins Leben zu rufen.
    Ihr macht das Turnier auf Seiten der Horde. Wir auf Seiten der Allianz. Am Ende lassen wir unsere besten Kämpfer aufeinander los.

    Aber ich seh es natürlich ein, wenn ein solches Vorhaben dem Donneraxt-Klan missfällt, und bin in keinster Weise enttäuscht, sollte es nicht in euer Rp-Konzept passen. Denn das Wichtigste einer Rollenspielgilde ist es, sein Konzept einzuhalten.

    *verbeugt sich tief vor Urog*



    Re: Ein großes Kampfturnier?

    Hunk Drachenherz - 08.11.2006, 15:49


    ooc:

    also erstmal muss ich mich bedanken. ich bin schlicht überwältigt von dem ausmaß deiner antwort. Detaillierter und genauer kann man nicht antworten. Ich weiss das wirklich sehr zu schätzen. Vielen dank.

    Und vorweg muss ich sagen, daß die Geschichte der Donneräxte interessanter ist, als ich mirs nur entfernt vorgestellt habe. Respekt und Hochachtung.

    Das Rollenspiel auf Allianzseite. Es ist so, daß jeder sein eigenes Süppchen kocht. Namhafte Rollenspielgilden aus vergangenen Tagen sind nur noch Schatten ihrer selbst. Es gibt etliche die nicht mehr aktiv sind. zB: Vom Wildhammerklan gibts keine Spur. Endlos viele Rollenspieler, die ich von damals kannte, tummeln sich nur noch in Instanzen oder haben sich vom KdV verabschiedet.

    Das Konzept des Paktes der Drachen hat bisher viele Rollenspieler angesprochen, und ich kann wirklich behaupten, daß wir wirklich viel Rollenspielpotenzial haben, auch sehr zahlreich dafür sind.
    Bisher plante ich Events aller Art. Öffentliche, für den Greifenpakt und Abenteuer nur für unsere Gemeinschaft.
    Doch würde ich meinen Leuten viel mehr bieten wollen. Mehr Events ob mit Allianz oder Horde, oder beides. Denn bei uns steckt soviel ungenutztes Potenzial. Ich kann auch behaupten, daß wir wohl die größte Rollenspielgilde auf Seiten der Allianz sind.
    Doch was bringt das, wenn kaum Feedback kommt. Und das erinnert mich wieder an mein missglücktes Event von damals. Deshalb war ich ja so stinkig. Zahlreiche Leute von uns freuten sich drauf, und niemand des Servers hat uns wahr genommen. Vielleicht versteht man mich jetzt besser.

    Aber natürlich lass ich mich nicht aus der Bahn werfen. Ein Event mit Orgrims Hammer wird schon vorbereitet, der Greifenpakt schlägt auch bald wieder zu, und ein gildeninternes Abenteuer steht auch noch an.

    Wie man sieht, ich versuche alles zu tun, um unsere Allianzseite vom Rollenspielaspekt am leben zu halten.

    Wie dem auch sei, ich freue mich mit den Donneräxten diese Worte gewechselt zu haben. Und die Drachen stehen euch gern zur verfügung, wenn ihr mal ein Event plant.

    Mit größtem Respekt,

    Hunk Drachenherz



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Donneraxt Festung

    Rulzz verabschiedet sich... - gepostet von Rulzz am Mittwoch 28.03.2007
    Neulich abend in Brt.... - gepostet von Ulghug am Dienstag 07.11.2006
    Zul'Gurub - das böse Omen... - gepostet von Urog'âsh am Sonntag 26.08.2007
    Allianz - gepostet von Garmuzgob am Mittwoch 31.01.2007
    Kriegsrat der lebenden Horde am Mittwoch (12.04.06) - gepostet von Grishna am Dienstag 11.04.2006
    /join RPsuche (Channel für RP-Gruppen) - gepostet von Ugue am Sonntag 14.01.2007
    _Die_ Frau würd ich heiraten!!! - gepostet von Ulghug am Dienstag 05.09.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Ein großes Kampfturnier?"

    Großes Hufeisen - alexandpalma (Dienstag 23.08.2005)
    Großes Problem - []GM[]thekilla (Dienstag 04.07.2006)
    Großes IRC treffen am Dienstag! - kodosDeRHenker (Montag 14.08.2006)
    Planungen für Großes Treffen? - Jaime (Donnerstag 14.06.2007)
    Großes Lob!!! - Anonymous (Sonntag 01.01.2006)
    EIN GROßES HAPPY BIRTHDAY AN UNSREN CHRISSI - Gevatter Tod [TGMD] (Mittwoch 31.08.2005)
    Ein großes Hallo an alle User! - saskia (Dienstag 20.09.2005)
    kleines und großes Hufeisen - Jule (Sonntag 29.10.2006)
    Ghaydaa ox - Großes Dressurfeeling für kleine Asse - lucaaa (Sonntag 11.02.2007)
    Großes Novemberturnier am 5.11 - isabelle (Donnerstag 07.09.2006)