charmedinterviews

Real Charmed Forum
Verfügbare Informationen zu "charmedinterviews"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: holly marie combs - ChantaL <3 - Piper Halliwell
  • Forum: Real Charmed Forum
  • Forenbeschreibung: *Charmed Forum*
  • aus dem Unterforum: Sonstiges
  • Antworten: 5
  • Forum gestartet am: Dienstag 17.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: charmedinterviews
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 9 Monaten, 2 Tagen, 2 Stunden, 14 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "charmedinterviews"

    Re: charmedinterviews

    holly marie combs - 27.10.2006, 12:22

    charmedinterviews
    hier könnt ihr interviews von charmed rein schreiben und auch bilder dazu posten....

    na gut dann fange ich mal an, ich habe ein interview von holl, wo sie auf der party der 150. folge interviewt wird:

    holly dein sohn turnt hier auf dem set herum. wie ist es denn so als mama-hexe?

    holly: total prima. seit es finley gibt, muss ich allerdings sehr darauf achten, wie ich mich benehme-immerhin ist man ja als mutter ja vorbild. ich fühle mich auch schon viel älter und reifer als die anderen beiden mädels ( :lol: ). nein, im ernst, hier kümmern sich alle darum, dass ich arbeiten und mutter sein kann, das ist toll. nur wenn alyssa und rose finley in die finger bekommen, habe ich ein problem...

    was für ein problemdenn?

    holly: sie verwöhnen ihn viel zu sehr. zum einen knutschen die ihn den ganzen tag immer nur ab-und ich kriege ihn dann mit lauter rotem lippenstift im gesicht zurück. dann kaufen sie ständig neue spielsachen für ihn. und wenn sie zeit haben, machen sie ihm in ihren wohnwagen die haare. also entweder finley wird später mal auf total gestylte frauen abfahren-oder er wid schwul ( :lol: ).

    klingt, als ob ihr viel spaß am set hättet. bist du noch gerne hier?

    holly: ja, natürlich. obwohl ich gestehen muss, dass mich meine rolle als mutter schon verändert hat. früher hatte mein job absolute priorität, ich war tag und nacht auf dem set. heute möchte ich so schnell wie möglich nach hause, um mit den kleinen zu spielen...
    und um dich um deine tiere zu kümmern-oder hast du die zeit inzwischen nicht mehr?

    holly: oh doch, die nehme ich mir einfach: ich liebe meine tiere!

    wie viele haustiere habt ihr zurzeit?

    holly: 4 pferde, 5 hunde, 3 katzen, 4 kaninchen und 2 vögel ( :lol: ).

    wow! und was ist mit freunden, bleibt für die noch zeit? dir waren viele freunde doch immer sehr wichtig...

    holly: ja, früher schon. heute habe ich meine eigene familie. da verändert sich das ein bisschen. die zeit zum abhängen ist einfach nicht mehr da. aber das ist wohl eine ganz normale entwicklung im leben, oder?
    job, kind, hobbys und partys - alles zusammen, das klappt nicht so ganz ohne probleme.

    vielleicht wärst du ja gar nicht so traurig, wenn "charmed" nach der dieser staffel eingestellt würde?

    holly: doch, ich wäre schon traurig. ich habe dieser show sehr viel zu verdanken. ich bin hier groß geworden, emotional und professionell. und ich habe meinen ehemann hier auf dem set kennen gelernt. wir haben mit "charmed" immer viel erfolg gehabt-das ist ja auch nicht selbstverständlich.

    denkst du denn trotzdem manchma ans aufhören?

    holly: das ist ja witzig, dass du mich das fragst. mein mann hat mir vor kurzem auch gesagt, ich solle doch aufhören. aber ich bin doch erst 31 jahre alt, da will man doch noch kreativ sein. rente mit 31, das finde ich irgendwie merkwürdig-das will ich noch lange nicht!





    über die charmedgöttinen:


    stellt euch vor, ihr wärt göttinen, was würdet ihr verändern?

    lyssa: als erstes würde ich mich wachsen lassen, denn ich bin nur 1,60 meter!

    holl: das problem hab ich auch...

    rose: ihr seid keine göttinen, sondern zwerge ( :lol: ) ... ich würde gleich damit anfangen, die erde zurechtzurücken und alles übersichtlicher zu gestallten.

    wie meinst du das?

    rose: ich bin eine ordnungsfanatikerin! mein haus in l.a. ist supersauber und aufgeräumt. bei mir gibt es nicht mal fusseln auf dem teppich! und meine erde dürfte auch nicht unordentlich aussehen. ich würde alle landmassen zusammenschieben, damit das auf der karte nicht so ausgefranzt aussieht. außerdem haben die menschen nur so viele probleme miteinander, weil zu viel entfernung zwischen ihnen liegt. wenn alle zusammen sind, verstehen sie sich auch besser.

    was wäre eure lieblingsmacht?

    lyssa: da sind wir uns einig: am rad der zeit zu drehen!

    in welche zeit würdet ihr reisen?

    holl: ich würde als zuschauerin in meine frühe kindheit reisen. meine mama lauralei war erst 15 als ich zur welt kam und sie hat mich trotzdem toll erzogen. da würde ich mir einiges für meinen sohn finley (2 monate) abkucken.

    rose: die vergangenheit wäre nicht für mich...

    warum?

    rose: meine kindheit war nicht so der hit. ich wurde in einem stall in der nähe von florenz in italien geboren, und meine eltern waren mitglieder der hippie-gemeinschaft "kinder gottes". als ich 10 war, machte sich mein vater aus dem staub, und ich zog mit meiner mum und meinen 5 geschwistern nach eugene/oregon. da ging das chaos für mich richtig los: grogen, schule schwänzen, das ganze programm.

    wie bist du da wieder rausgekommen?

    rose: mit 15 fand ich meinen besten kumpel in seiner wohnung in l.a. tod auf. er war von einem junkie wegen 20 doller ermordet worden. das brachte mich zum nachdenken. deshalb würde ich lieber in die zukunft reisen und gucken, was bei meinen untertanen so in 100 jahren abgeht und ob sie dann durchs all fliegen können.

    lyssa: ich würde in die vergangenheit reisen und in meinem leben alles anders machen.

    bist du denn nicht glücklich mit deiner vergangenheit?

    lyssa: nicht wirklich. ich hatte keine kindheit, weil ich schon mit 7 die tv serie "wer ist hier der boss?" drehte und seitdem nur gearbeitet habe. ich habe so viel verpasst!

    welchen göttlichen gatten würdet ihr wählen?

    rose: ich nehme meinen freund david zinczenko! (32, seit januar mit ihm zusammen)

    lyssa: achilles - aber nur, wenn er so aussieht wie brad pitt in "troja". auf jeden fall darf mein mann kein sterblicher sein. das klappt ja nicht mal, wenn ich als schauspielerin mit einem normalen mann zusammen bin! oder ich halt mir besser gleich lustjünglinge-bis in die unendlichkeit jede nacht `nen anderen!

    rose: ich hätte ein problem damit, meine welt gemeinsam mit einem mann zu regieren. der macht doch nur wieder unordnung...



    Re: charmedinterviews

    ChantaL <3 - 27.10.2006, 13:34


    Rose McGowan war die perfekte Wahl um Shannen Doherty in "Charmed" zu ersetzen. Sie spielt die Halbschwester Paige, die nach dem Tod von Shannens Charakter Prue Halliwell ins Spiel kommt.


    --------------------------------------------------------------------------------

    TV Week: Wann und wo hast du erfahren, dass du diejenige sein wirst, die Shannen Doherty in Charmed ersetzen wird?
    Rose: Ich war in Rumänien bei den Dreharbeiten für Vacuums, den neuen Film mit Chevy Chase (Caddyshack - Wahnsinn ohne Handicap, Viva Las Vegas - Hoppla, wir kommen!). Ein Freund hat es mir in einer E-Mail geschrieben. Ich habe nur gelacht weil ich davon noch nichts gehört hatte.

    TV Week: Wie war dein erster Tag am Charmed-Set?
    Rose: Um sechs Uhr morgens sollte ich vor hunderten von Leuten in einem Nachtclub tanzen und dann mit einem Typen ausgehen, ich dachte die wollten mich schnell auf die Nase fliegen lassen! Aber ich mochte das coole Outfit das ich trug.

    TV Week: Also magst du deine neuen Garderobe?
    Rose: Oh ja - Paiges Outfits sind klasse und ich stecke sehr viele Ideen von mir in die Kostüme. Da sind ein paar richtig schöne Outfits dabei.

    TV Week: Darfst du deine Kleidung vom Set behalten?
    Rose: Ich darf, aber es ist häufig so, dass nachdem ich sie neun Tage hintereinander dauernd getragen habe, will ich sie nie wieder sehen.

    TV Week: Welche Schwester hast du als Paige zuerst kennengelernt - Piper oder Phoebe?
    Rose: Paige lernte zuerst Phoebe kennen.

    TV Week: Glaubst du an Magie?
    Rose: Ich bin fasziniert von den Arten der Magie, an die andere Leute glauben.

    TV Week: Was ist Paiges magische Kraft?
    Rose: Sie kann "orben", das bedeutet, sie kann sich in Luft auflösen und an einer anderen Stelle wieder erscheinen. Und sie kann Dinge zu sich bewegen - durch Telekinese.

    TV Week: Wie ist es mit den beiden hübschen Stars Alyssa Milano und Holly Marie Combs zu arbeiten?
    Rose: Ich liebe es, mit beiden zu arbeiten... sie sind tolle Leute.

    TV Week: Glaubst du, du bist wie Paige, dein Charakter in der Serie?
    Rose: Nein, wir sind uns nicht ähnlich. Das ist ja, warum es Spaß macht und mich herausfordet. Ich habe einen besseren Geschmack wenn es um Dekorationen geht als sie!

    TV Week: Wie ist es für dich, an einer wöchentlichen Show zu arbeiten?
    Rose: Ich war noch nie so müde, aber ich denke es lohnt sich. Der Tagesplan ist total anders für mich. Ich stehe um halb fünf morgens auf und komme um neun Uhr abends heim.

    TV Week: Was ist der Unterschied zwischen den Arbeiten an einer wöchentlichen TV-Serie und an einem Film?
    Rose: Es ist schwierig damit klarzukommen, dass ich in einem Jahr immer noch die selben Leute kennen werde wie jetzt (wenn ich eine TV-Serie mache). Ich bin habe mich daran gewöhnt, einen Film zu machen, Leute kennenzulernen, Freundschaften zu bilden und dann weiterzugehen. Außerdem mag ich es, einen nomadischen Lebensstil zu haben, es war schwer das aufzugeben, um an einem Platz zu bleiben.

    TV Week: Was würdest gerne sehen wie sich Paige entwickelt?
    Rose: Darüber denke ich eigentlich gar nicht nach. Ich bin solch eine Lebe-den-Moment Person dass ich im Prinzip den gleichen Weg wie Paige wähle. So wird es auch viel mehr Spaß machen.

    TV Week: Ist Paige wirklich ein Rebell?
    Rose: Oh, ich glaube nicht dass sie ein Rebell ist. Ich denke, sie ist sich nicht sicher bei der Sache, eine Hexe zu sein. Sie hat eine große Persönlichkeit und macht die Dinge auf ihre Art. Das ist es, was sie unverwechselbar macht.

    TV Week: Gibt es irgendwas an dir, wovon du denkst, dass die Leute es dir nicht ansehen können?
    Rose: Oh, ich bin total ungeschickt! Ich bin die einzige Person, die ich kenne, die auf ihre Hand tritt, wenn sie ihre Schnürsänkel bindet. Ich habe mir vor ein paar Jahren auch schon mal selber ein blaues Auge verpasst, als ich den Telefonhörer zu schnell hochgehoben und mein Ohr verfehlt habe.

    TV Week: Kannst du uns ein bisschen über deine Familie erzählen?
    Rose: Das einzige Wort, mit dem ich meine Familie beschreiben kann, ist 'seltsam'. Ich wurde 1974 in Florenz, Italien, geboren und im Kult der "Kinder Gottes" aufgezogen. Die meiste Zeit meiner Kindheit verbrachte ich in einer Gemeinde in Italien. Wir lebten auch in 5 verschiedenen Staaten der USA und in Montreal, Kanada. Meine Eltern waren Hippies. Meine Mutter ist Französin und Schriftstellerin, mein Vater, der Ire ist, brannte mit dem Kindermädchen durch als ich noch ein Kind war. Ich habe ein paar Halbgeschwister. Ich bin die Zweitälteste von 7 Kindern - vier Schwestern und drei Brüder.

    TV Week: Du erwähntest den Kult der "Kinder Gottes". Ist das der Gleiche in dem River und Joaquin Phoenix aufgezogen wurden?
    Rose: Ja, das ist wahr. Mein Vater hat den italienischen Teil verwaltet. Aber ich habe es (den Kult) nie so praktiziert wie die Phoenix Eltern oder meine.

    TV Week: Wie war das Leben für dich als Kind in solch einem Umfeld?
    Rose: Es war irgendwie idyllisch. Wir lebten in schönen Farmländern nahe bei Florenz. Mein Haustier war ein Lamm das ich überall hin mitgenommen und mit der Flasche aufgezogen habe. Es gab große Felder mit Gänseblümchen und ich kann mich daran erinnern, mit meinen Geschwistern in großen Bäumen gespielt zu haben. Ich sprach kein Englisch bis ich 10 war.

    TV Week: Wie reagierst du, wenn du als ein 'Sex Symbol' bezeichnet wirst?
    Rose: Es schlägt viele andere Ausdrücke. Ich finde dass Sexualität ein sehr wichtiger Teil des Lebens sein kann. Ich denke, die Leute interpretieren zuviel in den sexualen Aspekt der Dinge hinein. Es gibt noch andere wichtige Eigenschaften einer Person, die beachtet werden sollten.

    TV Week: Was gibt es dir für ein Gefühl, wenn du mit anderen jungen Schauspielerinnen verglichen wirst?
    Rose: Ich denke, jeder würde lieber als Individuum wahrgenommen werden und seine eigenen Stärken beachtet sehen, anstatt mit jemand anderen auf dem Gebiet verglichen zu werden. Andererseits ist es auch völlig normal, Schauspieler zu kategorisieren und es gibt den Leuten einen Bewertungsrahmen. Aber egal - ich stehe allein!

    TV Week: Denkst du dass es eine bestimmte 'Verwandtschaft' zwischen allen Schaupielern gibt oder herrscht doch das Konkurrenzdenken vor?
    Rose: Ich denkt es hängt mit der jeweiligen Person zusammen. Es hat viel damit zu tun, wie sicher zu bist. Ich tendiere dazu zu denken, dass es genug Arbeit für alle gibt. Wenn ich einfach nur auch weiterhin arbeite und vorwärts schaue, dann werde ich das machen, was ich machen will.

    TV Week: Welche Schaupielerin ist dein Vorbild? Wen bewunderst du?
    Rose: Da gibt es so viele! Ich bewundere Sophia Loren (Prèt-à-Porter, Ein Verrücktes Paar) seit ich ein Kind war. Ich würde sehr gerne einen romantischen Film mit Ralph Fiennes (Das Ende einer Affäre, Der Englische Patient) oder ein Familiendrama, in dem ich die Tochter von Susan Sarandon (Thelma & Louise, Seite an Seite) spielen würde, machen. Ich würde auch gerne etwas mit Linda Fiorentino (Body Count - Flucht nach Miami, Men In Black) machen. Ich finde sie ist echt klasse.

    TV Week: Wie und wann hast du mit der Schauspielerei angefangen?
    Rose: Ich war 1995 zu Besuch in Los Angeles und habe vor einem Fitness-Center auf jemanden gewartet, als Gregg Araki mich fragte ob ich Lust hätte, in dem Film "The Doom Generation" mitzuspielen, den er selber geschrieben und in dem er auch selber Regie geführt hat.

    TV Week: Was für Filme willst du in der Zukunft machen?
    Rose: Auf welche Skripte auch immer ich antworte. Mir ist es egal, ob es hauptsächlich Hollywood-Filme sind oder eher unabhängige, so lange sie meinen Geschmack treffen, um es so auszudrücken. Ich würde gerne gute, alte Filme wie "Vom Winde verweht" (1939) oder "Casablanca" (1942) machen. Ich habe immer noch das Gefühl als wären solche Filme mein Metier. Ich werde mehr machen in den drei Monaten im Jahr, die ich von "Charmed" frei kriege.

    TV Week: Was werden die nächsten Filme sein, in denen wir dich sehen werden?
    Rose: Das sind "Strange Hearts" und "Vakuums". Es sind die besten Filme, die ich je gemacht habe.




    LG
    ChantaL <3



    Re: charmedinterviews

    holly marie combs - 20.11.2006, 13:06


    ein kleines mit holl über die 8. staffel:

    Bezüglich WB`s Hitserie "Charmed" wurden bisher wenige Spoiler zur kommenden und möglicherweise letzten Staffel veröffentlicht, abgesehen von ein paar Stargastverträgen.

    Der Miami Herald befragte dazu Holly Marie Combs und bekam nur diese kurze Antwort: "Alles, was ich sagen kann, ist, dass es frisch ist. Es ist etwas, was man länger nicht gesehen hat... mehr in der Art der ersten und zweiten und dann den anderen Staffeln... es sollte interessant sein. Wenn es die letzte Staffel sein sollte, werden wir zumindest mit einem großen Knall gehen," sagt Combs. Lasst es uns hoffen.


    noch ein großes:

    New Holly Marie interview, American Baby April 2005
    It's a great interview, click on the continuation link for Holly's favorite baby products, her c-section, thoughts on "crying it out," and advice for new moms.

    On playing mom: Faking it was much easier. I got to give the baby back to its rightful owner and go home for a good night's sleep. Before you have a baby, friends tell you to 'sleep now,' and you laugh because you don't think that all those stories could be true. But they are.

    Real-life monsters: I was worried-I wasn't sure I had the maternal instinct. But the minute my son came out, he was my favorite person on earth. I was crazily in tune with him, and I knew we were going to be fine.

    On conception: I had a few fibroids removed, and they left me with a Grand Canyon of scar tissue in my uterus. The doctors weren't sure I'd be able to reproduce. I was prepared for a rough road, and then out of nowhere we conceived.

    The pregnant body: The extra weight was a shocker. I'm only 5'2 and I gained 40 pounds. And unfortunately, I was photographed the entire time.



    Finding out the sex: I can't understand people who don't find out the minute they can. Both my husband and I wanted a boy. I wasn't sure what I'd do with a daughter. What if she asked for a Barbie? I would have been like, "Honey, we don't support Barbie because she isn't an accurate representation of a woman's body."

    Choosing the name: I printed a list of Irish names from the Internet and my husband, Dave, saw 'Finley' on the list. I really liked it but didn't want to scare Dave off with my enthusiasm. So I used a little reverse psychology and let him think it was his idea.

    The big day: Because of my earlier sugery, I had a scheduled c-section. The day before, I read that only 10% of women's waters break at home. I thought it was interesting because water breaking is always what you see in movies-we'd even done it on my show. Then I swear I stood up and my water was all over the floor. I panicked.

    What she wishes she had known: I was unprepared for the c-section. I was asleep for fibroid surgery, but you have to be awake for a c-section, and the doctors were silent through a lot of it. I also experienced horrible shakes. The more I tried to stop, the worse it got, and that freaked Dave out. Friends who had c-sections told me it was a piece of cake. They were lying! The end result was worth it, but it was painful and trying.

    Sanity savers: Swaddling blankets.Dr. Brown's bottles. Fisher-Price Ocean Wonders Aquarium Swing, which rocks from side to side, knocks Finley out almost instantly. [My costar] Rose [McGowan] got me a Graco Pack N Play, and Finley easily spent the first three months in it-it was the only place we could get him to sleep.

    Sleep-or lack thereof: I think letting babies cry it out is barbaric. Why would parenting stop when it's dark outside? You can't expect a baby to know that he's supposed to sleep just because we want to go to bed.

    Advice for new moms: You need to be emotionally ready for a baby, and the best way to do that is to clean skeletons from your own closet. Deal with the baggage of your childhood or you'll just pass it on to your kid. Also, there's nothing like a baby to point out the differences between you and your husband, so discuss big issues beforehand, like breastfeeding, discipline, religion, and school. It helps you become a united front. And, oh yeah, sleep now.


    übersetztung:

    Zum Mutter-sein: Es tut so als wäre es viel einfacher. Ich gebe das Baby zurück an seinen rechtmäßigen Besitzer und gehe nach Hause um zu schlafen. Bevor du ein Baby hast erzählen dir alle du sollst jetzt schlafen/vorschlafen und du lachst, weil du denkst, dass all diese Geschichten nicht wahr sein können - aber sie sind es.

    Real-life monsters (einfach nicht zu übersetzten): Ich war besorgt - Ich war nicht sicher, ob ich diesen Mutterinstinkt hatte, aber in der Minute als mein Sohn rauskam war er meine liebste Person auf der Welt. Ich habe völlig mit ihm harmoniert und ich wusste wir würden klarkommen.

    Zur Empfängnis: Mir wurden einige Fibroide (Fibroid=gutartiger Tumor) entfernt und hatte danach einen Grad Canyon bestehend aus vernarbtem Gewebe auf meiner Gebärmutter. Die Ärzte waren sich damals nicht sicher, ob ich in der Lage sein würde Kinder zu bekommen. Ich war auf einen rauhen Weg vorbereitet, doch dann, wie aus dem Nichts empfing ich.

    Der schwangere Körper: Das zusätzliche Gweicht war ein Schock. Ich bin nur 1,57m und habe 40 Pfund (ca. 18kg) zugenommen. Und leider wurde ich ständig so fotographiert.

    Das Geschlecht rausfinden: Ich kann die Leute nicht verstehen, die den Zeitpunkt nicht finden an dem sie es rausfinden können (dem Part hab ich nicht so richtig verstanden). Beide, mein Mann und ich, wollten einen Jungen. Ich war nicht sicher was ich mit einer Tochter hätte machen sollen. Was, wenn sie nach einer Barbie gefragt hätte? Ich hätte wohl so nach dem Motte "Süße, wir unterstützen Barbie nicht, weil sich keine maßstabgerechte Representantin eines weblichen Körpers ist" geantwortet.

    Das Aussuchen des Namens: Ich hatte eine Liste Mit irischen Namen aus dem Internet ausgedruckt und mein Mann sah den Namen "Finley" auf der Liste. Ich mochte den Namen sehr, aber ich wollte Dave keine Angst machen mit meinem Enthusiasmus. Also habe ich ein bisschen umgekehrte Psychologie angewandt, sodass er dachte, es wäre seine Idee gewesen (das Kind so zu nennen).

    Der große Tag: Wegen meiner Früheren Operation hatte ich einen geplanten Kaiserschnitt. Den Tag vorher hatte ich noch gelesen, dass nur bei 10% aller Frauen die Fruchtblase zu Hause platzt. Ich fand das sehr interessant, denn das Platzen der Fruchtblase ist das, was man immer in Filmen sieht, wir hatten es ja sogar bei Charmed so gemacht. Dann, ich schwöre, stand ich auf und überall auf dem Boden war Wasser. Ich habe Panik gekriegt.

    Was sie wünscht gewusst zu haben: Ich war unvorbereitet für den Kaiserschnitt. Ich schlief bei meiner Gebärmutter OP, aber für einen Kaiserschnitt muss man wach sein und die Ärzte sagten währen der meisten Zeit des Eingriffs nichts. Ich merkte schreckliches Ruckeln und je mehr ich versuchte es zu stoppen desto schlimmer wurde es. Das hat David zum Ausflippen gebracht. Freundinnen, die einen Kaiserschnitt hatten, erzählten mir es wäre ein Kinderspiel. Sie haben gelogen! Das Endresultat war es wert, aber es war schmerzhaft!

    Retter der geistigen Gesundheit: Windeln. Dr. Brown's Fläschchen. Die Fisher-Price Ocean Wonders Aquarium Schaukel, die von einer Seite zur andere schwingt, lässt Finley fast augenblicklich einschlafen. Rose (Mc Gowan) gab mir ein Graco Pack n Play (das is so n Kinderbett) und Finley verbrachte seine ersten drei Monate darin - es war der einzige Platz an dem wir ihn zu der Zeit zum Schlafen kriegten.

    Schlaf - oder das Fehlen desselben: Ich denke es ist barbarisch Babies "sich ausweinen" zu lassen. Wieso sollte das Eltern-sein aufhören sobald es draußen dunkel wird? Du kannst von einem Baby nicht erwarten zu wissen, dass es schlafen soll, nur weil wir ins Bett gehen wollen.

    Ratschlag für neue Mütter: Du musst emotional bereit sein für ein Baby und der beste Weg das zu tun ist alle Leichen aus dem Keller zu schaffen. Beschäftige dich mit den Problemen aus deiner Kindheit, sonst gibst du sie an dein Kind weiter. Es gibt ebenfalls nichts besseres als ein Kind, um die Unterschiede zwischen dir und deinem Ehemann herauszustellen. Also diskutiert wichtige Themen wie Stillen, Disziplin, Religion und Schule im Vorfeld. Es hilft eine vereinigte Front zu werden. Und, ach ja, schlaft vor!

    noch ein großes über die 8. staffel:

    'Charmed' star Holly Marie Combs Speaks to NNO

    NNO: So Charmed has been renewed for an eighth season. How do you feel about that?

    HMC: I knew we would all along. Seriously, I had no intention of leaving. If they had cancelled us I would have said, "Yep, ok, but we're not stopping" and we would have soldiered on. There is no way the fans would have accepted anything less.

    NNO: Season eight hasn't been written yet, but what do you think we'll see?

    HMC: Honestly? I have no idea. And I don't just mean that in the 'it's not written so how could I know?' sense. I mean that we have very gifted writers who could all have a different idea of where to take the season. I can tell you that I will have some input, though, so when I know maybe (if I am allowed to) I'll leak some spoilers...sorry, Brad, only joking...

    NNO: Brian [Krause] has come up with some story ideas and has co-written a few episodes. Any chance we'll see you doing the same?

    HMC: Well, it's possible. I have had my days where we'll finish filming an episode and I'm like, "Oh, now the next episode should go like this!" but I've never actually really pitched my ideas. Maybe I should start...

    NNO: Fans are dying to know if eight will be the last for 'Charmed'. Any comments?

    HMC: Well, here's what I'll say - we'll go until we're ready to end the show. Networks can be worked around if you pay them enough! Only joking again, Brad! No but seriously, it's our show and we do have some say, contrary to what others believe, so we'll end it when we're ready. That's my non-committal response. But I will say that I can't see myself being ready to end any time soon...

    NNO: I don't think the fans can either.

    HMC: (laughs) Well, it's a show for the fans. Everything we do is for the fans and it makes me jump for joy when I see how much they love it.

    NNO: We heard the WB got quite the number of candles, pentagrams, and letters concerning the season eight renewal. Your doing?

    HMC: Absolutely, and proud of it!

    NNO: What is your number one message for the fans right now?

    HMC: Stay Charmed! Your faith keeps us going


    von NewsNetworkOnline

    übersetzung

    NNO: Also Charmed wird eine achte Staffel kriegen.Wie fühlen sie sich darüber?

    HMC:Ich wusste das schon die ganze Zeit über. Ich hatte keine absicht die show zu Verlassen.
    Hätten sie mit der Serie aufgehört würde ich sagen: Gut aber wir machen noch weiter und wir würden Protestieren. Es gäbe kein andere weg als eine neue Staffel, die fans würden das nicht akzeptieren

    NNO: Die achte Staffel ist noch nicht geschrieben worden. Was erwarten sie?

    HMC: Ehrlich jetzt? Ich hab sowas von keine Ahnung. Und ich meine jetzt auch nicht in den "es ist noch nicht geschrieben also weis ich nicht was kommt" sinn. Ich meine wir haben talentierte Schreiber und sie können Charmed in den verschiedenen richtungen bringen. [Holly macht dann einen kleinen witz den ich nicht so gut übersetzen kann]

    NNO: Brian [Krause] hat schon einige Folgen mitgeschrieben. Werden sie das auch machen?

    HMC: Gut möglich! Ich hatte meine Tage an dem ich am ende einer Folge gesagt habe okay die nächste Folge soll so ausehen. Aber ich habe meine ideen nicht so wirklich geäusert. Vielleicht sollte ich anfangen....

    NNO: Die fans sterben vor neugier ob die achte Staffel das letzte von Charmed sein wird. Kommentare?

    HMC: Und hier sage ich das wir soweit gehen werden wie wir brauchen. Das ist meine kein kommentar antwort
    Ich kann aber sagen das ich Charmed nicht bald beenden will....

    NNO: Ich glaube die fans auch nicht oder?
    HMC: (lacht) Das ist eine Serie für die fans. Alles was wir machen ist für die fans. Ich springe vor freude wenn es ihnen gefällt.
    NNO:Ich habe gehört das The WB viele Pantagramme,Kerzen und Briefe wegen der achte Staffel. Haben sie was damit zu tun [ist jetzt nicht ganz richtig]???

    HMC: Ja Klar. Bin auch stolz darauf.
    NNO: Und was ist jetzt deine Nachricht für deine Fans?

    HMC: Bleib Charmed! Eure Hoffnug [Vertrauen] hält uns beisammen!



    Re: charmedinterviews

    holly marie combs - 20.11.2006, 15:35


    Interview mit Holly über die 7.Staffel

    Lucky Seven
    The delightful HOLLY MARIE COMBS reflects on Charmed's seventh season with Ian Spelling


    "Personally, for me, it's been a rough season," says the pretty actress behind Piper Halliwell. "Not only did I have the birth of my own baby, but we've got the two babies on the show. So in a lot of the scenes I'm juggling babies and I'm doing a lot of the things I do at home, making them breakfast or lunch and then still trying to do the scenes. It's been very busy. Playing the busy mom has been very busy. It's not really acting. It's kind of mirroring my own life."

    On the other hand, for the episode 'The Seven Year Witch', Combs acted not so much with a child, but a very handsome Julian McMahon, who returned to help Charmed celebrate its 150th episode. Interestingly, writer-producer Brad Kern chose to have Cole (McMahon) interact directly with Piper rather than his old flame, Phoebe

    "Julian paid us a huge compliment by wanting to come back and by actually coming back and being with us for a while," Combs notes. "Julian and I had a very good time, and I'm still wondering how I got picked to work with him!"

    With an eighth season of Charmed now confirmed, Combs knows what she'd like to see happend next year...

    "I think we owe it to the audience to give them what they want," Combs says, referring to the Piper/Leo storyline. "A majority of the audience, probably all of the audience, wants to see them together. We've spent so much of the series with them trying to get together that we really do owe it to the fans to give them and the characters their happy ending."

    übersetzung

    Die bezaubernde HOLLY MARIE COMBS wirft einen Blick zurück auf die 7. Staffel von Charmed mit Ian Spelling

    "Für mich persönlich war es eine harte Staffel," sagt die hübsche Schauspielerin, die Piper Piper Halliwell mimt. "Nicht nur weil ich selbst Mutter wurde, sondern auch weil wir jetzt zwei Babys in der Serie haben. In sehr vielen Szenen jongliere ich die Babys und tue sehr vieles, was ich auch zu Hause tue, mache ihnen Frühstück oder Mittagessen und nebenbei muss ich auch noch drehen. Das ist sehr anstrengend. Die gestresste Mutter zu spielen ist sehr stressig. Es hat wenig mit Schauspielerei zu tun. Es ist eine Art Selbstdarstellung meines Lebens."

    Auf der anderen Seite gab es da die Episode 'The Seven Year Witch' in der Combs weniger mit Kindern arbeiten musste, dafür mit dem gutaussehenden Julian McMahon, der für die 150. Episode von Charmed als Gaststar zurück kehrte. Interessanter Weise entschied sich der Autor und Produzent Brad Kern dafür, Cole (McMahon) mit Piper agieren zu lassen anstatt mit seiner alten Liebe, Phoebe

    "Julian machte uns eine großes Geschenk damit, dass er zurück kam, um noch einmal bei der Serie dabei zu sein," sagt Combs. "Julian und ich hatten eine tolle Zeit, und ich wundere mich noch immer, dass man mich auswählte, mit ihm zu arbeiten.“

    Mit der achten Charmed-Staffel scheint es, dass Combs genau weiß, was nächstes Jahr passiert…

    "Ich denke, wir schulden es den Zuschauern, ihnen zu geben was sie wollen," sagt Combs im Bezug auf die Storyline zwischen Piper und Leo. "Die Mehrheit der Zuschauer, vielleicht auch alle, wollen die beiden zusammen sehen. Wir haben in der Serie so viel Zeit damit verbracht, die beiden zusammen zu bringen, dass wir es den Fans wirklich schulden, ihnen ein Happy End zu geben."

    Ein Interview mit Holly über Charmed


    Charmed Star Spells Out Secrets

    The task of bewitching TV viewers isn't always easy for the sexy sorceresses of Charmed. Take one scene in the seventh-season finale, when Holly Marie Combs, Rose McGowan and Alyssa Milano visited a vampiress' bat cave and zapped the hell out of her flock of flying critters. Those biting bats, of course, were courtesy of computerized special effects added in after the scene was shot.
    "When we're all swatting at imaginary bats, it looks silly," Combs tells TVGuide.com, grinning. "There's no way to look cool doing that. It takes getting used to. You have to use your imagination and be very humble, because you are gonna look like an idiot, and you just have to accept the fact that, unfortunately, the more ridiculous you look, the more convincing it is on the screen."
    It is fortunate that the show's trio of TV witches get to spend at least one more year feeling silly at work, since Charmed has been renewed for an eighth season. "The [WB] network owes it to us to let us wrap the series properly," Combs says. "I don't feel like the story has ended yet. There's so much we haven't done!"
    Of course, Combs and Co. will never be done receiving fan attention — both the good and bad kinds — long after the series wraps its run.
    "Many a person on the street [has asked] me if I can really freeze things or blow them up," Combs chuckles. "I'm like, 'No, no, let's not go there. Let's separate [television from] reality.' It's a kooky show, so there are some kooky folk who like it.
    "It's sad, though, because some children are afraid of me, which is not good," she sighs. "I've turned into so many evil things on the show that they're not sure what to make of me. There are some parents who let their little, little kids watch the show, which I don't condone. Because you never know when it's gonna get too violent, gory or bloody. You never know with us!"
    Can't get enough of Charmed? Reruns air on Sundays at 8 pm/ET on WB and twice daily on TNT.

    und noch eins:

    New Holly Interview

    Charmed Life

    "What are we going to see this season?" Holly Marie Combs asks aloud as she sits in a director's chair on the Charmed set. "What
    are we going to see?"
    Just as she ponders the question, her train of thought is interrupted by an assistant director. "MS. Combs, we need you to die, please," he says. Combs smiles. "Go away from me, I'm trying to be serious," she protests.
    "Our crew is horrible to me," she says playfully. Combs then smiles again as a costumer helps her slip into a long black Burberry coat for her next scene, a moment in "Styx Feet Under"-episode five of Season Seven-in which the Angel of Death (Simon Templeman, reprising his role from Season Three's "Death Takes a Halliwell") kills Piper and transforms her into his reluctant aide.
    A couple of rehearsals and a few takes later, Combs is back in her chair and picking up the conversation where she left off. Around her on an outdoor location at Paramount Pictures in Hollywood, the show's crew readies the next shot.
    "There are going to be a number of guest cast members this year," Combs says. "We have Nick Lachey, everybody's favorite newlywed [on board as Phoebe's love interest, Leslie]. There's Charisma Carpenter, one of my personal favorites [who'll appear as a seer in at least two episodes]. We did a TV movie together, See Jane Date. And we have Kerr Smith [as an FBI agent, Brody, who could expose the Halliwells but is romancing Paige], which I'm really, really happy about. It makes me happy because I'm so glad that people are still interested in doing our show. They make Charmed better and easier for us. You never know, because after seven years, people in the industry could be saying, 'OH God, is that show still on?' So we're lucky. We're still on, we're still doing well and people like Nick, Charisma and Kerr want to be on with us on Charmed.
    Despite all the guests, the WB's Charmed is still very much about its leading ladies. And over the years, Piper-who married Whitelighter Leo (Brian Krause) and had baby Wyatt and Chris with him-has emerged as the mother figure, the character who most grounds the show in reality. "Piper has gone through so many changes," Combs notes. "she started out as a very insecure modern woman trying to control everything, and was kind of neurotic. But Piper has evolved into a mother, a wife and the head of the family. And she has greatly matured.
    "That was very important to me -in the midst of all this supernatural stuff that we do every week on the show, we also portray real women with real problems and show the evolution that everyone goes through in life. It's kind of hard for people to relate to being a witch; it's much easier to relate to a woman who has sisters, a husband and children. All the other stuff is fun, but there needed to be a human element that viewers could relate to." Combs upped the human element for herself after giving birth to her own son, Finley, in April 2004. Her husband is a former Charmed key grip David Donoho. Being a mother, she notes, makes it much easier to play one on TV. "Before I was just kind of imagining what it would feel like," Combs says. "Now, as an actress and a person, it has completely broadened my horizons because I have such a deep level of empathy for everyone. It opens you up and you're like a bleeding heart. It's funny, because you can such a guarded person in your personal life and try to protect yourself from all these worries and hurts, but when you have a kid, you're suddenly this feeling being. When Finley gets his vaccinations, it kills me, and you can't protect yourself from that. My heart is being ripped out with every shot. It's a deeper level of emotion that I wasn't prepared to feel, but it's completely amazing. It has open me up both as a person and as an actress. Everything has a deeper meaning now."
    Those good feeling extend to Combs' co-stars as well. "We work very long hours in very close quarters," she says, referring to Alyssa Milano and Rose McGowan, who play Phoebe and Paige. "What I've learned from being on this show is how to deal with people under those kinds of circumstances. we get along great. We work together well. Outside of work, we can't spend every minute together. But Brian and I actually knew each other beore we started this show, so we go way back. It's always kind of creepy, because I feel like I'm doing love scenes with my brother -I've just known Brian for so long and there's nothing nearly romantic about us. He was married when I met him, and I'm married now. But it's also comfortable, because we know and trust each other so much. Brian was supposed to be a recurring character, but he sort of worked his way in and never left."
    Back on the set, director Christopher Leitch films Combs' stunt double, Nancy Thurston, collapsing hard to the ground. In a few moments, Combs will step into the shot, as Piper's soul looks at her lifeless body. "Nancy has been my stunt double for a really long time," Combs says. "Stunt people deserve all the credit in the world because they make us actors look so good. And I'm getting a little less ambitious as I get older, as the aches and pains set in. I was pregnant all last year and had a C-section this year. My stunt double is going to be real busy."
    Over the years, Combs has been called upon to do some pretty wild things. She has kicked demon ass,wielded swords and appeared in all sorts of costumes and guises. In the seventh seanon opener "A Call to Arms," she played Shatki, the Goddess of Creation, but Combs hardly raises an eyebrow as some of her exploits are read back to her.
    "As you know, there are no limits to what we can or can't do here on Charmed," she says. "We make up our own rules as we go along. But you have to remember that I did some strange things on Picket Fences, too. This has been a great training ground, because in ant given episode I can go from Glinda the Good Witch to Guinevere doing the King Arthur thing in shorts. We've had leprechauns, mermaids and all the fantasy stuff you could think of, but then we do real stories with human emotion. We've done stories about fear and death and crime and anger. We've also done comedy episode.
    "So, on any given show, we can be laughing, crying, scared or in love. We do everything. It's not like Charmed is a medical or courtroom drama. It's not just a sitcom where things are funny. And it's not The X-Files. We're a combination of everything! And a single episode can have many of the elements that I'm talking about. We have an episode ["Cheaper By the Coven"] where we revert back to being children. I have to do a scene with Grams [Jennifer Rhodes] as a 10-year-old girl. What other forum gives you you the opportunity to play a 10-year-old and then, inthe space of the same hour, the chance to be an adult? We do some funky stuff."
    And Charmed fans eat it all up. The more outlandish, the better. The more revealing the outfits, the better. The sadder and more desperate, the better. But not only do the fans covet the coven; they adore the stars, follow their evert move and have launched websites devoted to the series, characters and actors. Combs appreciates the adoration. It's like lightning in a bottle." she says. "If anyone could figure out the formula -what it is that works so well for us -then every show would be on as long as we've been on. I hope it's partly us [actresses]. We try to do our best, and have a very loyal fan base, so it's important to me to do them justice, even after seven years. As much time we've dedicated to working on Charmed, the audience has devoted their free time to watching us. So, in that respect, we owe them our best."
    To ensure that the best gets put up on screen, Combs makeuse of her executive producer title. Both she and Milano are credited as such and, if Charmed returns to the Wb next season, McGowan will probably join their ranks. "that was something they had to do because we were just so bossy," Combs admits. "We had to put our two cents into everything -from the casting and the lighting to the music and the look of the sets. After a while, they were like, 'They keep talking, so we might as well give them the title.' It's nice, because now they have to take us more seriously when we speak up. And I do put my two cents in. Oh God, yeah! I probably do it a bit more than they would like."
    Asked what sort of closure she want to see if Charmed were to end. Combs replies: "Everyone wants to know the answers to Piper and Leo questions. If the audience is really pulling for us to get back together, I think we should give them that happy ending. After all the struggles the characters have gone through and all of the energy that the audience has invested in them, I really feel we owe it to them. But who knows? We don't."
    Ratings will determine whether or not Combs, Milano and McGowan reconvene for one more year. Combs -citing loyalty to the fans and producer Aaron Spelling, who fought for her to win the Piperrole -is open to an eighth and likely last season. As the conversation ends, the actress peers down the road, to life after Charmed. "I love to work and I love my job, but something has entered my life that's more important than that," she says referring to Finley. "I'm having so much fun, getting to know my little boy and watching him grow up and change every day. Working these long hours, I definitely feel like I'm missing out. I give credit to every working mom out there, because it's really tough balance -being an adequate parent and still having a career and being a part of the workforce.
    "I've got it good here. I can bring my son to work and see him on the set. He's here from 11 a.m. until 4:30p.m., so he misses all the rush hour traffic that I sit in. I get to see him for a large part of the day, which I might not if I had another job. So the producers have made it really easy to have him here.
    "When he's older, it will be tough decision to do another show after Charmed," Holly Marie Combs says. "It would have to be the right combination of things so that I could be a good parent and do good work. That's really hard. Maybe a sitcom would be nice. Talk about a golden schedule. I would not know what to do with myself with all that free time!"

    sorry hatte, aber keine lust mehr aufs übersetzen.
    könnt es euch ja trozdem durchlesen.
    ich oder auch andere können es ja auch ma übersetzen.



    Re: charmedinterviews

    Piper Halliwell - 19.12.2006, 20:16


    wow das war sehr viel zu lesen, aber sehr viel Interessantes! Da waren auch paar Fragen bei die ich mir auch schon oft gestellt hab, aber natürlich keine Antwort bekommen hab, aber jetzt hab ich sie ja!! :D



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Real Charmed Forum

    3.21 - Die Todesfee - gepostet von ChantaL <3 am Donnerstag 26.10.2006
    Rose @ "Grindhouse" Austin Premiere 28.3.07 (+HQ) - gepostet von ChantaL <3 am Sonntag 01.04.2007
    Wer gehört einfach zu Pheobe? - gepostet von Steff am Donnerstag 02.11.2006
    Julian @ Cosmopolitan Magazine - gepostet von ChantaL <3 am Freitag 26.01.2007
    Shannen und singen?? - gepostet von *Charmed 4 ever* am Montag 08.01.2007



    Ähnliche Beiträge wie "charmedinterviews"