Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

Bärchensabgründe
Verfügbare Informationen zu "Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Jennyfer - Anonymous - bärchen*masterofdesaster* - rat - sheepy1105
  • Forum: Bärchensabgründe
  • Forenbeschreibung: Tief,ganz tief da unten,da bin ich und warte auf euch ;)
  • aus dem Unterforum: Bücherladen
  • Antworten: 195
  • Forum gestartet am: Donnerstag 12.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)
  • Letzte Antwort: vor 10 Jahren, 11 Monaten, 15 Tagen, 14 Stunden, 44 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)"

    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 19.10.2006, 18:17

    Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)
    :D Geht ja nicht ohne... Außerdem meinte das Bärchen ja mal, sie liebt die Kundensprüche so sehr... :-)

    Heute gab es zwar keine verdrehten Titeln, aber so völlig durchgeknallte Kunden....

    Wir haben eine Taschenbuchaktion mit "alten" Taschenbüchern für 2,95 Euro, da schlagen einige ganz schön zu, und eine Kundin kam mit einem Buch rein, und wollte dieses 1 Taschenbuch mit der Kreditkarte zahlen! :shock: Letzendlich zahlte sie dann mit der EC-Karte, aber ich dachte nur - Au man, soviel Geld sollte man doch klein dabei haben.... Die benahm sich aber so, als wollte sie die komplette Brockhaus Enzyklopädie kaufen....

    Zwei völlig bescheuerte Mädels, die irgendwas zwischen 17 und 20 waren, wollten das Geld für einen Gutschein (der über 10 Euro war) ausgezahlt bekommen. Wir hätten ja nicht die richtigen Taschenkalender. Der Gutschein wurde im Februar ausgestellt, und wir geben so das Geld dafür nicht raus, da muß man schon was kaufen, dann werden die kleinen Beträge ausgezahlt, lohnt sich ja nun nicht für 2 Euro einen neuen auszustellen... Diese beiden Zicken wollten das nicht verstehen, versuchten dann ein Lesezeichen für 1,25 Euro zu kaufen, und da gab es aber kein Geld zurück... Ich hab dann ganz ruhig erklärt, nur Beträge unter 5 Euro werden ausgezahlt. Punkt, us, Ende, und keine Diskussion... Sie versuchten es dann bei meinem Chef, ich hätte denen aber gesagt... Worauf mein Chef mich anschaute, und ich meinte, nichts da, ich hab denen das so und so erklärt... Tja,. mein Chef bleib auch knallhart... Nicht das ich den beiden erklärte, sie könnten auch noch später den Gutschein einlösen, aber auf dem Ohr waren die taub, ich denke, die wollten das Geld für irgendwas haben und versuchten nun mit allen Mitteln, das ausgezahlt zu bekommen... Sie kauften dann ein Rechtschreibheft von Duden für 5 Euro, und ein kleines Pixi-Buch für Kinder für 95 cent... Und dann schaute die eine noch blöde, als ich meinte - So, bitte hier einmal unterschreiben! Wir müßen uns halt quittieren lassen, das der Kunde das Geld ausgezahlt bekam... Kann ich nichts für, ist die Anweisung der Geschäftsleitung. Nur die beiden "süßen" waren supersauer... Sie würden ja auch im Einzelhandel arbeiten, da wäre das ja genauso... evilflame



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Anonymous - 20.10.2006, 09:17


    :ugly :ugly :ugly :ugly :ugly :ugly :ugly

    soviel mein kommentar zu den mädels. oh man, also wie kann man sich nur so anstellen? vor allem ist doch eigentlich klar, dass man gutscheine nicht wieder ausbezahlt bekommt (also die gesamte summe). gut mir wurde auch mal gesagt, dass man nur beträge unter 5 euro auszahlt, weil ich das nicht wusste war das aber nur, aber das? also nee.

    und die kreditkarte *lol* tja es gibt halt menschen, die nehmen sich extreeeeeeeeeeeeeem wichtig *grins*



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 20.10.2006, 09:45


    :totlach himmel ich liebe deine buchladengeschichten herrlich.die ec-kartentante.geilo :tränenlach det lieb ich ja . und die tussi brauchten sicher geld für zigis evilflame aber blöd sind die ja schon..dabei gibts jetzt so nen geilen harry potter kalender.haste den auch?so in schwarz gehalten?mit wirklich guten kunstbildern?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Anonymous - 20.10.2006, 12:44


    ich hab den neuen luis royo kalender gestern bei uns im makromarkt gesehen *g* und gleich drunter einen von johnny depp *lol*
    mal dumm frag, obs auch von victoria frances nen kalender geben wird????



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 20.10.2006, 12:48


    :he?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Anonymous - 20.10.2006, 12:50


    victoria frances ist ne künstlerin aus spanien glaub ich. die hat nen ähnlichen stil wie luis royo, der ist dir vielleicht nen begriff *auf meinen ava deut*
    von der nen kalender fänd ich toll ^^



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 20.10.2006, 17:40


    Kann ja mal Montag unsere PC auf der Arbeit ärgern, hab morgen erst einmal frei und pflege mich und meine Erkältung 8) Wir haben an sich nur einen Lesezeichenkalender von Harry Potter, allerdings will mein Chef morgen mal die Kalenderabteilung im Haupthaus unsicher machen....

    Apropos Kalender, die ersten Kunden tun schon wieder so, als müßten sie jetzt schon die Kalender für 2007 an der Wand haben... :? Die eine Dame fragte mal - Sie bekommen keine Kalender mehr, oder?Hätte am liebsten geantwortet - Nee, wir kriegen auch nie wieder Bücher, bis wir alle verkauft haben...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Anonymous - 21.10.2006, 09:06


    :löl :löl :löl :löl :löl
    also der letzte satz von dir war ja jetzt mehr als böse. *gröhl*



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 23.10.2006, 21:16


    @ Miya

    Ich bin böse... evilflame Naja, manchmal...

    Wir sind heute bald umgefallen, gibt ja 1000 von Dinge, die man nun wirklich in Buchhandlungen bekommt, die nun keine Bücher und keine CDs sind, aber würdet Ihr auf den Gedanken kommen nach STAUBSAUGERBEUTEL in der Buchhandlung zu fragen? Wahrscheinlich nicht... Die Dame verstand gar nicht, warum wir sie weiterschickten...

    Sehr freundlich war auch die Dame, die sich erst in meine Abteilung stürmte und zielsicher - daneben griff. Sie wollte unbedingt Bücher aus der Reihe "Was ist Was". Das Problem ist nur - diese Reihe läuft bei uns nicht so gut, also hab ich sie aus dem Programm genommen... Die Kinder- und Jugendbuchabteilung ist leider sehr klein, und alles was nicht geht, muß anderen Titeln weichen. Die Dame war echt sauer, sie kauft die Reihe immer 2x im Jahr, und sie braucht es sofort, das muß diese Woche zur Post und blabla.... Prima, die wollte echt nicht kapieren, das ich nicht was am Lager haben kann, nur weil sie vielleicht 2x im Jahr 1 Buch aus dieser Reihe kauft, da erzählt mir die Geschäftsleitung was anderes,... Bis jetzt hat das jeder verstanden, nur die Alte halt nicht. :motz Sie kaufte dann einen Kinderatlas,... Die Krönung war, das die mich fragte, ob ich das Buch als Geschenk einpacken kann, während ich mir die Nase putzte! :twisted: :ärger Das blöde Gesicht als ich meinte - Kleinen Augenblick, ich muß mir erst die Nase putzen war gut.... Wir kann ich das nur! Also ehrlich... :pfeiff



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 24.10.2006, 08:15


    :klopfer :totlach staubsaugerbeutel :lachanfall :klopfer ich mach mir gleich in die hose :totlach wie doof ist die menschheit eigentlich den noch? :yeeeah herrlich....es scheinen bei dir immer die alten so auszuflippen.was ist?haben die keine zeit mehr?ruft der sarg schon oder wie? evilflame :lachanfall



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Anonymous - 24.10.2006, 08:27


    staubsaugerbeutel? o.O das macht mir langsam echt angst. hatte pisa doch recht und wir deutschen werden immer blöder? :lol: oh gott und dass so alte leute extrem einen auf zeitdruck machen können kenn ich. solche leute hab ich auch ab und an im café gehabt. ich find sowas echt schrecklich, wenn die sich so aufspielen, als wären sie der kaiser von china oder sonstwo.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 24.10.2006, 08:30


    also ich frag mich echt,warum die keine zeit haben?müssen die das gebiss reinigen oder falten glätten?ich versteh das einfach net.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Anonymous - 24.10.2006, 08:32


    mich würde es wundern, wenn das die alten leute selbst verstehen? oder es steht wirklich der sensenmann hinter ihnen, dass sie sich unter druck gesetzt fühlen :shock:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    rat - 24.10.2006, 08:33


    @ Jennyfer

    Dachte die Kundin vielleicht, dass die Bücher Verpackungen für Staubsaugerbeutel sind? :?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Anonymous - 24.10.2006, 08:35


    :totlach :totlach :totlach :totlach :totlach :totlach :totlach
    das will ich mir grad gar net vorstellen. das ist ja der hammer, aber echt. staubsaugerbeutel als verpackung? geil. neuer trend? :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 06.11.2006, 19:48


    Eine Kundin erklärte mir heute das auf dem Buch von Nicholas Sparks doch vorne was blaues ist, und das Buch will sie nun unbedingt haben... :ugly :ugly Ich hab ja nichts gegen Schmatzfetzen, les ich gerne mal, aber nicht gerade Mr. Sparks, und wie war das noch mal mit den Farben im Buchhandel?

    Einige Kunden stellten ganz erstaunt fest - Ach, sie haben ja auch Kalender! Hinter unserer Kasse hängt ein riesiges Schild, das Kalender im Tiefparterre zu finden sind, an der Treppe steht ein Kalendergestell, an sich nicht zu übersehen. :krass



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    rat - 06.11.2006, 20:28


    :? kauft die Kundin nun das Buch wegem dem "etwas blauen da vorne drauf" oder will sie es lesen? :he?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 06.11.2006, 20:59


    Gute Frage, ich glaube das werden wir nie erfahren...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 07.11.2006, 09:38


    laaaaaaaach also man kauft det buch auch,weil das bild so toll ist oder nicht :pfeiff



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 08.11.2006, 22:03


    Klar, man geht ja nur nach dem Cover, ganz egal, ob das Buch gut ist, und man den Autoren mag... :traurig

    Heute meinte eine Kundin zu mir - "Naja, ich nehm das Buch trotzdem!" Das ganze kam so total gnädig herüber, als müßte ich ihr noch die Füße küssen, damit sie das betreffende Buch bestellt.... Es gab den Titel nur noch als Taschenbuch, und die Dame hätte es gerne als gebundenes gehabt... :?

    2 Kids wollten unbedingt die Serie "Eine Reihe merkwürdiger Ereignisse" kaufen... Diese Serie gibt es aber gar nicht, es gibt nur "betrübliche" Ereignisse... Also, wieder nach Hause, und den zu beschenkenden Fragen, ob die böse Frau aus der Buchhandlung denn auch auch die Wahrheit sagt...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Anonymous - 11.11.2006, 20:21


    ist das nicht eigentlich egal, ob gebunden oder nicht? vor allem sind mir meistens die softcover-bücher lieber, weil die nicht so sperrig sind. also manche haben echt nen schaden :clown :ugly



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 03.12.2006, 14:16


    Zum Thema gebundenden oder nicht...

    Ich hatte gestern einen Kunden, der was von Jacques Berndorf (einem Krimiautoren) suchte.... Er wollte aber nur gebundende Bücher von ihm, wir genau einen Titel da, und dazu nich unzählige als Taschenbuch. Der Kunde wollte jedoch nur gebundenden, also hab ich ihm PC geschaut, was es noch so gibt... Tja, es gibt 2 gebundene Bücher derzeit..... Er stapfte trotzdem superwütend raus, als wenn ich was dazu könne... Er äußerte sich auch sehr "unverschämt" über Taschenbücher, nur sind die Geschmäcker zum Glück verschieden, und wenn er die mag, ist das seine Sache...

    Schaut jemand von Euch auch die Schillerstraße? Dort war diese Woche das Thema Taj Chi, und die Comedians / Schauspieler sollten halt nicht immer zeigen, das sie nicht wissen was es überhaupt ist, da ein Taj Chi Video für das Internet gedreht werden sollte,... So, die Kundin die ich am Freitag hatte, hätte gut in dieseAusgabe der Schillerstraße gepasst...

    Die suchte ein EINRICHTUNGSBUCH aus dem Bereich TAJ CHI! :lol: Okay, es war FENG SHUI was sie suchte, aber ich mußte echt in mich hineingrinsen ohne Ende...

    Ansonsten ist das Weihnachtsgeschäft kein richtiges Weihnachtsgeschäft, ich hab nun mein 12. Weihnachtsgeschäft vor mir, und ich hab noch keins erlebt, das soooo besch... anfing... Die Kunden sind superaggressiv, motzen sofort und sind so was von ungeduldig... Das macht echt keinen Spaß, ich kann nicht mehr als arbeiten, und wenn ich mich mit einem Kunden unterhalte, dann wird das in Ruhe zu Ende geführt, ob da nun noch einer steht oder nicht, ich lasse mich da nicht hetzen...
    Ich bin ja mal gespannt, wie die nächsten Samstage werden, wir haben auf jeden Fall alle bis 20 Uhr auf, und ich muß alle arbeiten... Juche... Naja, dafür bin ich am 18.12. in Berlin und wir haben da an sich ja Urlaubs- und Freisperre, da letzte Woche vor Weihnachten... :angel



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Anonymous - 04.12.2006, 08:38


    *lol* irgendwie kenn ich das mit aggressiven kunden oder generell bescheuerten leuten *g* hab gestern eine getroffen, die im spielzeugladen in nem kaufhaus bei uns in nordhausen arbeitet und die kam auch nur an und meinte gleich als erste, dass die leute doch eine meise hätten *das sofort unterschreiben könnte* oder sind die alle nur so stuffelig wegen der märchensteuer und das immernoch kein schnee da ist? *g*



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 04.12.2006, 11:43


    :yeeeah jaaaaaaaaaaa die weihnachtsspinnerei geht wieder los...ist doch jedes jahr det selbe und wird wohl immer schlimmer.wahrscheinlich weiss wohl keiner was er verschenken soll und ist desshalb :ugly weiss ich nicht warum...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 24.12.2006, 00:40


    Kundenspruch des gestrigen Tages, kurz bevor ich Feierabend hatte -

    "Ich hätt gern den Reiseführer Dumont!" :shock: Primam, das ist der Verlag, und welchen Ort? War super, der junge Mann (in den 20er Jahren) mußte erst wild telefonieren bis er wußte, was er kaufen sollte...

    Super irre, das wir gestern mindestens 25 Exemplare des Buches von Hape Kerling verkauften, wir bekamen vorgestern 40 Exemplare vom Verlag und mein Chef hatte Angst, das wir drauf sitzen bleiben... Unsere Azubine mußte gestern nachmittag extra noch ins Hauptgeschäft fahren, um noch einige Exemplare zu holen...

    Es gab wieder etliche Kunden die motzen und jammerten, das ihr Buch nicht kam... Hm, vielleicht nächstes Jahr vorher schauen, was gekauft werden soll? Ein kleines Mistkind hast in einen Bilderbuchdeckel gebissen! Super, das Buch liegt nun im Ramsch, dem Kind kann man noch nicht mal einen Vorwurf machen, hat wohl gezahnt und / oder mag alles futtern, was in die Quere kommt, aber die Eltern gehören sonstwohin getreten, aber ganz gewaltig! :ärger :ärger Kopf ab! Sofort!



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Anonymous - 24.12.2006, 16:01


    nen buch von hape kerkeling als weihnachtsgeschenk? o.O *lol*
    aber das kind ist ja echt der hammer. eigentlich sollten die eltern doch aufpassen, dass die kleinen nix anstellen oder? o.O
    wobei mein dad und ich gestern beim einkaufen auch wieder was gesehen haben, so von wegen vorbildfunktion.
    bei uns im kaff gibbet ne größere kreuzung, die nicht grad ungefährlich ist. da fuhr ne frau mit kinderwaagen AUF der straße und hatte noch 2 kleine knirpse neben sich, die auch auf der straße waren. ich frag mich wozu es fußwege gibt. also das war echt der hammer, da konnt ich echt nur noch große augen machen vor entsetzen



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 25.12.2006, 10:13


    :shock: die hätt ich mir gleich gekrallt.. :ärger :ugly was für ne dämlich kuh und wer ist schuld wenn was passiert?der autofahrer natürlich.

    also ich weiss ja nicht wie andere eltern ihre kinder erziehen,aber des in buchhandlung...na also..die hätte das buch bezahlen müssen.ich kann ja im porzellanladen auch nicht was kaputt machen und raus. :ärger



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Anonymous - 25.12.2006, 14:03


    ich hab auch nur noch große augen machen können. sicher isses dann der böse autofahrer, aber das war echt ein bild. also denen müsste man die kinder doch echt mal wegnehmen. gut, bleicherode ist nen kleines kaff, aber da frahren trotzdem genug autos rum...oder rasen wohl eher :?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 25.12.2006, 16:55


    Das ist echt ein tolles Vorbild... Solche Mütter könnt ich ja... :ärger Hinterher ist das Geschrei dann groß, und dann fragen sie noch laut - Wie konnte das passieren? Ich hab doch gar nichts gemacht! Kotz!

    @ Bärchen

    Ich hab keine Eltern mit Kindern mehr im Laden gesehen, als ich das gebissene Buch sah, an sich müßen Eltern das dann bezahlen, aber die brüllen dann gleich herum, das ist das letzte etc. die kapieren das ja nicht...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 25.12.2006, 18:40


    :ohu



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 26.12.2006, 12:27


    Bärchen, das denke ich dann auch immer....



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 28.12.2006, 19:55


    Au man, die Leute spinnen...

    Hatte heute eine ältere Dame in meiner Abteilung, die mir ein Buch der Autorin Blue Balliet unter die Nase hielt und wissen wollte, der wievielte Teil von Harry Potter das denn wäre... Okay, Mrs Rowling ist sicher nicht erfreut, wenn sie mit der Dame aus Amerika verglichen wird, aber lassen wir das, kann ja mal passieren,... Ich zeigte der älteren Dame dann halt, wo sich Harry bei mir befindet und sie fragte nach dem aktuellen Teil, wann der ganz neue herauskommt usw. Sie kaufte dnan doch keinen, weil sie nicht sicher war, welchen Teil der Enkel hat und welchen er liest, dann kam der Hammer der Woche!

    Die Frau meinte doch glatt zu mir - Der Junge liest ja all diese dicken Bücher..... Und das in einem Ton, als würde der Junge Pornos im Internet anschauen... :shock:

    Andere Kunden wollten am liebsten noch was geschenkt bekommen, als sie ein Buch ohne Kassenbon umtauschten... Es gibt bei uns aber kein Geld zurück, wenn kein Kassenbon dabeiliegt, dann gibt es nur einen Gutschein, oder einen dirketen Umtausch in ein anderes Buch, aber kein Geld... Verstanden die nicht... :?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 03.01.2007, 21:18


    Wisst Ihr was ich gestern tolles hatte? Eine junge Japanerin (?), die mir ein japanisches (?) Buch unter die Nase hielt und meinte -

    Haben Sie das auch auf deutsch?

    :lachbär



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 03.01.2007, 21:20


    :shock: is nich wahr? :shock: :lachanfall :lachanfall :klopfer :totlach :tränenlach :gute bess :tränenlach laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaach



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Anonymous - 04.01.2007, 09:31


    :shock: das ist jetzt net dein ernst oder? :löl :löl



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 04.01.2007, 18:36


    Doch, kein Witz.... Ich mußte danach auch erst mal in den Pausenraum um mich ausschütteln können vor Lachen, aber das kam auch noch so treudoof heraus, ale müßte jeder Japanisch können... Einfach genial.-..



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 04.01.2007, 19:45


    ich hätts nimmer in den raum geschafft :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    rat - 04.01.2007, 22:55


    Nun ja, in Düsseldorf laufen genug von denen rum... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 16.01.2007, 22:44


    Kundenspruch eines Schülers von heute - nachdem er ein Lektüre bestellte -

    "Muß ich das Buch dann theoretisch morgen abholen?" :shock:

    Jung, nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch, aber das darf man sich dann ja wieder nur denken und nicht laut sagen...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Anonymous - 17.01.2007, 10:05


    :shock: :lol: :lol: :lol: wie jetzt? echt auch praktisch? O_O *staun*
    also echt. allein für die frage müsste man dem schon eins mit dem duden überziehen oder? :ugly :ugly :ugly



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 17.01.2007, 10:11


    :klopfer müssen tut er ja nicht.er kann oder darf.kanns ja auch erst übermorgen holen oder so



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 24.01.2007, 19:24


    SCHÜLER! Hatte heute einen der ein Geschichtsbuch bestellte, und dann bald motzte, die ISBN-Nummer wäre aber anders.. Klar, wir haben seit dem 1.1. eine 13-stellige, vorher war sie 10-stellig, man kann dem Computer-Programm aber die 10-stellige Nummer nun eingeben, und er "spuckt" das Buch mit der 13-stelligen Nummer aus, ist aber das Buch, was der Kunde will, wollte der junge Mann mir erst nicht glauben. Danach wollte er die neueste Auflage von Brechts "Leben des Galilei"... Gut das er überhaupt nicht wußte, von welchem Verlag er sich seine Lektüre kaufen sollte... :ugly Und bei dem Wort "Verlag" schaute er mich an, als wäre ich Fred vom Jupiter. :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Anonymous - 25.01.2007, 08:20


    hallo fred vom jupiter *winkz* :lol: :lol: :lol:
    oh gott. also mir wär das ja nu echt egal, ob die isbn nu 10 oder 13 ziffern hat. hauptsache das buch ist das richtige oder? also manche können sich echt anstellen. :ugly :ugly :ugly



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 30.01.2007, 19:10


    Hatte heute einen echt tollen Anrufer, er wollte von Kafka "Die Verwandlung", okay, als ich in fragte, ob in der Ausgabe aus dem Reclam Verlag oder dem Fischer Verla, stutze der Herr, und meinte dann zu mir - "Weiß ich gar nicht, ich weiß nur, daß das Buch gelb ist!" :lol: Womit dann klar war - Er brauchte die Reclam Ausgabe...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 02.02.2007, 19:27


    Manche Kunden muß man ja nun gar nicht verstehen.... Hatte heute früh eine Kundin, die mich echt blöde von der Seite anmachte, warum wir denn einen Roman in 2 Ausgaben haben... :he? Sie knallte mir echt beide Exemplare unter die Nase und sprach dann echt giftig, als hätte ich persönlich ihr nun die Brieftasche gestohlen oder so. Ich hab ihr dann lieb und nett erklärt, das eine ist eine Sonderausgabe halt zu 6 Euro, die normale Ausgabe des Buches kostet 9,95 Euro, und wir hätten nun eine Aktion mit historischen Romanen, und wenn diese Auflage abverkauft ist, gibt es nur noch die Ausgabe für 9,95 Euro. Daraufhin die Kundin weiterhin giftig - "Ja dann nehm ich ja wohl die Ausgabe für 6 Euro, würden sie wohl auch machen, oder?" Ich war echt drauf und dran der Dame zu erklären, ich nehme dann eher das Leseexemplar des Verlages und zahle gar nichts dafür, aber ich hab das mal gelassen und die Dame gefragt ob sie eine Tüte möchte.... :ugly Sie stapfte dann raus, und ich hab mich nun gefragt was das nun sollte... Die Frage, was an einer Sonderausgabe anders ist, kennen wir ja nun schon, aber es hat sich bis jetzt noch nie jemand deshalb sooo besch... aufgeführt...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 21.02.2007, 19:45


    :ugly :ugly Unser Lieblingskunde war heute wieder da, aber nicht um Marx, Engels und Co. zu bestellen und dann auf Grund seiner schlechten Deutschkenntnisse nicht zu verstehen, daß es die meisten Bücher nicht mehr gibt, sondern um Bücher abzuholen, die er gestern meinem Kollegen Rainer für den Laden gab - Kannst Du mit machen, was willst...
    Heute fragte er dann, ob er die nicht doch wieder abholen kann. Der Mensch schleppte gestern etwa 40 kg Buch zu uns hin, und holte heute wieder alles ab... Nein, das muß man nicht verstehen...

    Freu mich auch auf morgen früh, da sind Nanni und ich das Dreanmteam! Kassentussi hat Urlaub, Azubine Greta ist in der Berufsschule, Cheffe Urlaub, Rainer normal frei (und er hat 'nen wichtigen Termin, den er nicht absagen konnte), Aushilfe Lukas kommt erst gegen 14 Uhr und die Kassiererin um 14.15 Uhr.... Oh wie sch´ön sind Pausen, nur wo wird sie morgen sein? :?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 23.02.2007, 19:43


    Heute waren wohl wieder alle Irren unterwegs... Rief doch ein Kunde an, erklärte mir, er hat bei uns etwas aus dem Spracher gekauft und er wolle nun wissen, wie man das französische Wort "Voyage" schreibt! Gut das mein Französisch soweit noch reicht, aber ich hab nun nicht verstanden, warum er deshalb bei uns anruft, und warum er das wissen wollte... Ich hab ihm weitergeholfen, aber irgendwie hatte ich danach lauter Fragezeichen über dem Kopf.....



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 24.02.2007, 13:15


    11880 da werden sie geholfen.aber eure nummer lautet ja net so...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 06.03.2007, 19:43


    Das wärs noch, wenn wir die allgemeine Auskunft der Sadt Düsseldorf wären... :shock: :ärger

    Hatte heute wieder Kunden, bei denen unser Bärchen vor Lachen am Boden gelegen hätte...

    "Möchte Schulbuch für Kind, Kabale oder so!" Auf die Frage welche Ausgabe das Kind denn braucht, kam nur "Gelbe Buch für Schule!" Wenn es keine Ausgabe von Reclam war, kommt es morgen sicher wieder...

    Der nächste Kunde wollte von mir "Übersetzungsliteratur" "aus" Französich, so wie der Herr sich ausdrückte, verstand ich deutsch - französische Bücher und die führen wir nun nicht.. Nee, der junge Mann wollte Wörterbücher, Sprachkurse etc....

    Aber nun bitte hinsetzen....

    Eine junge Dame wußte nicht genau, wie das heißt, was sie sucht und meinte dann locker flockig -

    GOTTS SAMMELSURIUM!

    Der Mensch der das herausbringt heißt SCHOTT! Aber der liebe Gott freut sich bestimmt... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 07.03.2007, 12:21


    laaaaaaaaaaaaaaaaaaaach gotts sammelsurium..geil.nimm doch gleich biffs bibel.von moore,des lese ich gerade :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 14.03.2007, 18:39


    "Wo haben Sie ihre Ecke Buch Wein?" Eigentlich wollte der Kunde wissen wo unsere Weinbücher sind...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 15.03.2007, 09:37


    gröööööööööööööööööööhl :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    sheepy1105 - 15.03.2007, 11:02

    Kundensprüche aus der ARGE
    nicht in der Buchhandlung aber hier:

    wenn ich an die Tür klopfe, kommt dann der Kollege raus?

    nein, der springt dann aus dem Fenster und wird vorher grün 8)



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 15.03.2007, 12:20


    :shock: :totlach



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 29.03.2007, 22:40


    "Ich brauche das Buch zur Lernstandserhebung aus dem Cornelius Verlag!" Tja, schade das ich der Kundin nicht helfen kann, die Bücher zur Lernstandserhebung sind derzeit nicht lieferbar, und der Verlag heißt Cornelsen.... (Die Lernstandserhebung gibt es nun in der 8. Klasse, da wird das Wissen der Teenies getestet... )

    Dann noch der Ausspruch des Tages, den ich nur halb mitbekam, da den eien Kundin zur Kassiererin losließ -

    "....der beste lebende Lyriker, der allerdings schon verstorben ist..."

    Ich seh das Bärchen schon am Boden liegen vor Lachen... Stimmts? :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    sheepy1105 - 30.03.2007, 12:38

    nicht in der Buchhandlung aber hier
    Kunde geht zur Nachbartür, merkt dass da Kollege U sitzt, und fragt mich dann "ist der Herr U da drin"



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 30.03.2007, 13:20


    :lachanfall ihr seit gemein.*hustenanfallkrieg* :totlach



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 31.03.2007, 15:05


    :totlach :lachbär Herrlich....

    Hatte gestern eine Kundin, die mir eine ISBN eines Buches gab, und sah, das ich dieses ISBN in den PC eingab, und fragte mich danach gut 5x ob es denn nun auch dieses Buch sei... :traurig

    Eine andere wollte unbedingt ein Buch aus dem "DIUYES" Verlag... Der Verlag heißt aber Diogenes...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 07.04.2007, 17:35


    Vorabinfo - Es gibt im Ravensburger Verlag eine Reihe, die nennt sich "Wieso?Weshalb?Warum? und erklärt Kinder ab ca. 4 Jahren alle möglichen Themen, dazu gibt es auch eine Reihe "Junior Wieso?Weshalb?Warum?" die ist für die Kinder ab 2 Jahren.

    Diese Woche kam erst eine Kundin rein, die etwas aus der "JUNIOR" Reihe haben wollte, vorgestern kam dann eine, die wollte die "WARUM" Reihe mal sehen. Beiden konnte recht schnell geholfen werden.....



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 10.04.2007, 18:40


    Kam doch eine Kundin an, und meinte zu mir -

    "Fred Vargas heißt die Autorin"! :shock:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 11.04.2007, 09:51


    :shock: du irgendwie sagt mir wohl der richtige name was....es kommt mir so bekannt vor..wer soll das den sein?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 11.04.2007, 18:51


    Es ist ein französischer Autor, bzw. eine Autorin, die ein männliches Pseudonym angenommen hat, wie mir gerade Sheepys Lieblingswebseite verriet.... Wußte ich gar, ich muß morgen glatt mal schauen, ob da Fotos von Fred Vargas im Schutzumschlag sind... Auf jeden Fall schreibt Vargas historische Krimis, zumindest ist es das, was wir von Vargas im Laden haben...

    Heute war der Tag im Laden echt gottvoll, ein kleiner Junge schrie Zeter und Mordio, er hatte sich einen Finger in der Schiebetür geklemmt, obwohl seine Mutter ihn x-mal ermahnte, nicht die Finger an die Tür zu stecken... Tja, dann ging die Tür auf, und er schrie.... Wette der Knirps macht das nie wieder.

    Und der Kundenspruch des Tages lautet -

    "Ich hätte auch gerne ein BIER!" An sich wollte der Kunde ein Buch, zumindest bei uns....



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 12.04.2007, 08:34


    :totlach :tränenlach ein bier im buchladen..lööööööööööööööööööl was seit ihr für ein schräger verein da.. :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 12.04.2007, 17:04


    :pfeiff



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 14.04.2007, 13:26


    Sehr klasse, war gestern der eingebildete kleine Schüler, der meinte er ist der Herr der Welt, der anstelle des Namens Dürrenmatt - Dienematt auf seinem Zettel stehen hatte, und mit seinem Blick sagen wollte - Du bist eien Frau, Du weißt von nichts... Er sah dann aber auf dem Buch doch stehen - Dürrenmatt, und war ruhig! evilflame



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 23.04.2007, 21:26


    Derzeit wird in Düsseldorf an den Schulen so einiges gelesen, und dabei ist auch "Der Richter und sein Henker" von Friedrich Dürrenmatt! Heute kam dann eine Mutter, die für ihren Sohn

    "Der Richter und sein KNECHT" wollte, das hab ich echt noch nicht gehört, gibt einiges an Verdrehungen für diesen Titel, aber Knecht statt Henker... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 29.04.2007, 16:59


    Weiß ja nicht wer das Büchlein kennt "Der weiße Neger Wumbaba", in dem Buch geht es um die Kunst des Verhörens, und eigentlich lautet der Originaltext zu DWNW - Der weiße NEBEL WUNDERBAR" So, nun kam diese Woche eine Kundin, die wollte das "ZUMBADA" Buch haben... Naja, es geht um die Kunst des Verhörens, und die Dame hatte einen guten Start,... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 30.05.2007, 19:51


    Der Preis des Kunden des Tages, geht an eine ältere Dame, deren Muttersprache eindeutig nicht deutsch ist....

    Sie stürmte rein, wollte von der Kassierin die bestellte Ware haben, die fand unter dem Namen der Dame nichts und schickte sie weiter... Kaum war die Dame am Bestelltisch, schaut sie mich an und meint:

    Oh! Tut mir leid! Ist das hier nicht das Schreibwarengeschäft? Dann bin ich hier ja falsch..."

    Immerhin fiel ihr noch auf, das sie ein paar Häuser zu früh in den Laden ging, der Schreibwarenladen ist nämlich etwa 50 m weiter...

    Gestern hatte ich ein junges Mädchen als Kundin, die auch sehr gottvoll war...

    "Haben Sie diese kleine gelbe Buch!" :shock: Ich fragte sie dann, welches kleine gelbe Buch sie dnen meinen würde, ich dachte, sie bräuchte ein Reclam-Heftchen für die Schule, und davon gibt es ja viele, und etliche sind gelb... "Ja, das von Mazedonisch" Worauf ich sie noch mal fragte, ob es wirklich ein Reclam Heft sei, denn mit Mazedonisch wäre da kein Schullektüre... Sie meinte daraufhin - "Da wo ein L drauf steht!" Tja, da war dann klar was sie wollte, ein Wörterbuch Mazedonisch, von L angenscheidt... Da gibt es nur nichts, weder von Langenscheidt noch von einen anderen Verlag...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 31.05.2007, 08:31


    :big_rofl :big_hihi1 :big_haha laaaaaaaaaaaaaaaaaach ich mach mir gleich in die hose



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 12.06.2007, 21:26


    Die Schüler von heute sind ja nicht mehr das, was sie mal waren,... Also, Titel merken - Fehlanzeige...

    So wurde heute aus Dürrenmatt's "Besuch der alten Dame", die

    "Rückkehr der alten Dame"....



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 16.06.2007, 17:54


    "Der Verlag heißt "Goldweg" oder so... " Naja, es war dann doch der Goldmann Verlag, und der Kunde schaute etwas irrtiert...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 17.06.2007, 13:23


    :lol: haaaaaaaaaaaa also sogar ich kenn den verlag,wenn auch nicht auf anhieb :clown



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 19.06.2007, 22:22


    Kunden gibts, die gibts gar nicht...

    So, morgen gibt es hier in NRW ja zeugnisse und einige Mamas und Papas sind sicher schon wütend, was der Sohn bzw. die Tochter nach Hause bringt, wer weiß was sonst so ansteht, aber an sich hab ich damit ja nichts zu tun, auch nicht mit dem Ärger, den das eventuell so mit sich bringt... Dachte ich, bis heute...

    Ich hab mal wieder die Disposition gemacht, und alle Bücher aus meiner Abteilung nachgeräumt bzw. bestellt, als eine Kundin mit 2 Bücher auf mich zustürmt, Sohn (etwa 13 - 16) im Schlepptau... Sie spricht mich schon in einem superagressiven Ton an - Können Sie das zurücklegen? Ich war erstaunlich freundlich und meinte nur zu ihr, sehr gerne, auf welchen Namen denn, dann hörte ich sie nur super giftig, den Namen des Jungen aussprechen und sie wurde dann fast keifend - Wie lange haben Sie denn morgen auf? Also, ganz nett die Auskunft bis 19 Uhr! Dann ein immer noch keifend giftiges "Danke!"

    Genauso, wie ihr jetzt schaut, muß ich auch ausgesehen haben... Die Mutter und ihr Sohn hatten ein Problem... Die Mutter kaufte sich bei uns eine Postkarte, der Sohn wollte eben diese beiden Bücher und hatte an sich zum Geburtstag einen Gutschein aus unserem Laden bekommen. Den aber nicht eingesteckt, und er wollte dann, das Mama die Bücher zahlt, er ihr aber weder das Geld, noch den Gutschein im Ausgleich gibt. Wer weiß was sonst ablief, aber Mama war sauer (kann ich ja irgendwie verstehen), also machte sie ihn erst vor der Kassiererin an, die dann darauf hinwies, das wir die Bücher gerne zurücklegen, und der Junge die Bücher bei Gelegenheit abholen könnte... Die Mutter bestimmte dann einfach, er muß (!!!!) die Bücher morgen bei uns abholen, sonst gibt es Äfrger, der Sohn versuchte ihr zu erklären, das er morgen noch mal Schülerhilfe hat und einen anderen Termin und es nicht alles schafft. Klang plausibel und vernünftig, er wollte einfach keinen Termin absagen und verpassen, klar, die Bücher können ja nun wirklich 1 Tag später geholt werden, also kloppten die beiden sich im Laden und die Dame wurde immer wütender und machte so auch die Kassiererin (unsere liebe) und mich fast an, und wir können ja nun nichts für den Krach... Den die beiden zudem wirklich besser woanders ausgetragen hätten als im Laden... Wenn die immer so freundlich sind, werden die nicht viele Freunde haben... Bin ja mal gespannt, ob der Junge morgen wirklich kommt, er soll ja kommen, ob er schafft oder nicht. Find ich etwas besch... von der Mutter, ist sicher nicht okay, wenn er nichts zahlen will, aber so mit ihm umzugehen? :shock:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 20.06.2007, 09:47


    :lol: tja entweder es war die wärme oder die mama freut sich schon ungemein auf die kommenden sommerferien :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 20.06.2007, 17:50


    @ Bärchen

    Keine Ahnung, aber auf jeden Fall wurden die Bücher heute artig abgeholt, und das vor 15 Uhr! Vielleicht hatte der junge Mann Angst vor Mama???

    Schulen sind ja sooo doof, da braucht man sich nicht wundern, wenn die lieben Kleinen nichts lernen...

    Der Brief einer fast 5- Klässlerin, zeigte auf, daß sie u.a. das Schulbuch "New HIGHLAND 5" benötigt... Das Problem nur, daß Buch heißt HIGHLIGHT! Wie gesagt, es war der Originalbrief der Schule, die Mutter schaute etwas blöde, glaubte mir aber dann doch, daß es das richtige Buch ist.
    Etwas später, kommt ein kleines Mädchen an, und will wissen ob wir die Reihe Okidoki haben (sind Übungshefte, die Spaß machen sollen.... ), wir haben die nur zum Teil, also eine nette Frage an das Kind, welches es sein soll... So, sie brauchte für die 4. Klasse Grammatik, Rechtschreiben und Aufsatz..... Schade nur, das es nur noch die Grammatik gibt, denn der Rest ist vergriffen (und das seit 2 Jahren!) bzw. es wurde der Ladenpreis aufgehoben... Man könnte sich als Schule ja auch mal vorher erkundigen ob es die Bücher noch gibt... Hatten wir nämlich bei einer Schule die wir in Köln beliefern müßen, die schickten und 16 Seiten, mit Preisanfragen, und da kam auch heraus, das es etwa 10 Bücher nicht mehr gibt...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 21.06.2007, 08:21


    haaaaaaaa zum thema schulen sag ich nix.dat ärgert mich nur.das mit den schulbüchern ist ja auch sowas.warum fragen die nicht erst nach?kostet ein telefonanruf sooo viel?aber die eltern können dann rumrennen...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 22.06.2007, 17:54


    Ist ja scheißegal, was die Eltern machen müßen, Lehrer haben ja die Macht.. Es gibt auch unzählige liebe und nette, aber manche kann man in einen Sack stecken und drauf hauen... :ugly

    Meine Kollegin Nanni mußte heute bei einer Schule schlappe 4x anrufen, weil die Schulbuchstellung so schlampig gearbeitet war, das wir dachten, das haben die Schüler selber gemacht... Erst einmal stimmten einige Preise so gar nicht, das Buch hatte den Preis vom Arbeitsheft.. Okay, soll passieren, verrutscht man im Katalog in der Zeile, sehen wir mal so drüber weg... Dann wunderte Nanni sich, das in einer Zeile als Verlag Westermann angegeben wurde, die ISBN auf Klett hinwies, und der Titel eigentlich ein Englisch Buch vom Cornelsen Verlag sein sollte, und der Preis von einem ganz anderen Verlag wohl kam.... Was das sein wollte, werden wir wohl erst am Montag erfahren... Was bei dem Titel noch besonders toll ist, hinter dem Titel steht ein riesiges Ausrufezeichen! :?

    Eine Schule schickte uns eine Lieferbarkeitsanfrage von Büchern, okay, das Problem ist nur - Die gaben erst mal gar keine Bestellnummern an! Wir wissen nun partout nicht, welche Ausgabe, denn von allen Büchern, die sie haben möchten, gibt es neue und alte Ausgaben! Welche braucht die Schule? Wir haben noch nicht mit denen gearbeitet, und wissen es nicht!

    :ugly :ärger



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 23.06.2007, 13:23


    haaaa sag ich doch schulen!! :ugly



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 03.07.2007, 18:04


    Alte Omis sind ja manchmal echt süß, auch die, die sich folgendes bei uns wünschte,....

    "Eine Karte zur 50. Hochzeit! Haben Sie die?"

    :shock: Wer heiratet denn so oft? :shock: Naja, aber eine Karte zur Goldenen Hochzeit haben wir nicht, denn ich denke mal, die Dame suchte die...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 10.07.2007, 18:44


    Hatte heute eine Kundin, die mich anschaute und meinte -

    "Ich hätte gerne DAS Buch zum Jakobsweg!"

    Worauf ich sie etwas verwirrte, als ich fragte, ob sie ein bestimmtes im Kopf habe, einen Reiseführer haben wolle, eine Reisebeschreibung, einen Bildband. Ihre Antwort -

    "Ach, gibt es da mehr als ein Buch zum Jakobsweg?"

    Öhm, konnte man so sagen, der PC explodiert zwar nicht, wenn man Jacobsweg als Stichwort eingibt, aber man erhält doch unzähliges an Titeln...

    Naja, sie wollte dann das Buch von Hape Kerkeling, und war nach dem Kauf immer noch verdutzt, daß es nicht das einzige zum Jakobsweg ist...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 11.07.2007, 10:12


    naja wenn sie dat buch liest wird sie feststellen das shirley mc laine auch eins geschrieben hat :lol: aber det buch is auch hammer.hat mich sehr beeindruckt



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 19.07.2007, 19:19


    Heute ein ziemlich cooler jüngerer Kunde - "Von dem Autoren Murakami oder so, "Der Liebhaber". Hab den Titel so nicht von Murakami gefunden, ist ja auch kein Wunder, der schrieb ein Buch mit dem Titel "Gefährliche Geliebte".... Kleiner Unterschied, aber trotzdem das gesuchte Buch... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 26.07.2007, 18:32


    Man merkt das sich die Ferien hier dem Ende nähern, die nächsten Bundesländer mitten in den Ferien stecken, denn heute hatte ich das Vergnügen nur Schulbücher für Rostock und Chemnitz auszupacken, wenn sie nicht für den Laden waren...

    Toll war die Bemerkung einer Kundin -

    Kriegen Sie denn noch mal Bücher?

    Nee, absolut nicht, erst wenn die Regale ganz leer sind... 8) Der große Sturm auf die Schulbücher kommt doch erst noch, schließlich vergessen sooo viele Leute, das ja für das neue Schulbücher gebraucht werden, und dann wird am ersten Schultag gerannt und sich gewundert, daß wir das Buch nicht da haben... Jedes Jahr der gleiche Kampf..

    Aber noch 2 Wochen und 2 Tage und dann heißt es URLAUB! :D



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 01.08.2007, 18:19


    Kein Wunder das aus den Kindern nichts wird, wenn die Schulen zu blöde sind....

    So konnte ich heute auf einem Zettel der Schule lesen KunterbunD, das Deutschbuch für die Kleinen heißt aber KunterbunT... Da fällt mir echt der Satz an, den wir als Kinder sagten - Kauf Dich mal Tüte Deutsch, hat mich auch sehr gehilft... :lol:

    Sehr nett auch die Eltern vopn 1. Klässlern, die nun die Bücher kaufen und feststellen - Oh, das Buch haben sie nicht mehr? Man, die bekommen hier meist im Zeitraum von Februar bis April ihre Zettel, was die Kinder für die Schule brauchen, als erste von allen Schülern, und die Eltern sind meist echt die letzten... Muß man das verstehen?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 06.08.2007, 10:00


    Man, bin ich froh, das ich nun schön faul zu Hause sitze, meine 2. Tasse Tee schlürfe und nicht im Laden steh... Heute beginnt ja die Schule und nun haben auch die letzten bemerkt - Mist, ich hab das Buch / die Bücher noch nicht! Also stürmen die wieder in den Laden, und wollen alles am liebsten gestern kaufen... Morgen wird es sicher auch nicht besser, aber irgendwie ist dienstags diese Art Kunden besser zu ertragen, fragt mich nicht warum, ist einfach so... Aber ich sag mir nun - Nur noch 5 Tage arbeiten, dann hab ich Urlaub und dann seh ich den Laden 3 Wochen nicht und schrei ganz laut "Hurra".... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 08.08.2007, 18:02


    Gestern stand eine 11. Klässlerin vor mir und hielt mir einen Zettel hin, mit der Lektüre, die sie lesen müßen -

    Max Friesch - Human Faber

    Der Herr heißt allerdings nur Frisch wie alt, und das Human ist doch ein Homo....

    Ansonsten motzen die Leute derzeit herrlich und laut, das wir nicht alle Schulbücher da haben (hm, wir verkaufen ja auch gar nichts, nein, überhaupt nicht... :? ) und dann beschweren sich noch die Leute, wenn sie erst gar keine Bestellnummer mitbringen, wir nur mit Mühe ein Buch finden, und es dann das falsche ist, was wir fanden - Die anderen haben aber ein anderes Buch... Tja, mit der Bestellnummer wäre das nicht passiert!

    Die nächste Kundin ist wütend, weil Rainer ihr nur sagte "wenn sie sich umdrehen, stehen sie doch vor den Kochbüchern", weil diese Art FACHBUCH, eher im Tiefparterre suchte... (Passt thematisch sehr gut, zur Wirtschaft, zu Recht, Computerbücher.... :lol: )



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 03.09.2007, 16:27


    Hab gerade noch etwas schönes gefunden..... Nämlich 2 Zettel mit Notizen, die ich vor dem Urlaub machte...

    Eine Kundin wollte da das neue Buch von Frank McCourt -

    "Tag und Nacht und sonntags auch".... Schade nur, daß das Buch den Titel "Tag und Nacht und auch im Sommer" heißt...

    Dann hatte ein Schüler etwas zuviel ferngesehen, denn der wollte das

    "Stromberg Wörterbuch", was sich dann als der "Stowasser" entpuppte, ein Lateinwörterbuch.... Ist ja nur geringfügig etwas anderes... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 08.09.2007, 17:59


    "Ich such da ein Buch mit dem Titel "Wumdada" oder so...."

    Tja, oder so war es dann doch... "Der weiße Neger Wumbaba", ein Buch über Verhörer in Texten Songs und Co.... :lol:

    Wenn Ihr das nächste Mal in einer Buchhandlung seit, schaut Euch mal "Happy Aua" von Sick an... Herrlich, man liegt am Boden vor Lachen... Schreib-, Grammatik- und sonstige Fehler wo man nur hinsieht....



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 20.09.2007, 22:39


    Hatte heute eine Kundin, die wollte etwas wie "bewegte Baumhaus", oder so... Naja, knapp daneben, es ist das "Magische Baumhaus", und wir von 7 - 9 jährigen teilweise "gefressen", weiß nicht ob die Dame fündig wurde...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 21.09.2007, 09:53


    :lol: naja immerhin wusste sie das es ein baum ist :lol: und das buch wird gefressen?arme kinder.kriegen nix anders als papier



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 27.09.2007, 18:24


    Die paar Kunden die heute kamen waren zum Teil echt nervig, aber iner auch witzig... Er wollte unbedingt von Matias Falkbakken (der Name wurde mir korrekt buchstabiert!!!!) den Titel "RUHM & EHRE" haben... Weiß ja nicht, wo der Herr mit seinen Gedanken war, aber das, das er suchte heißt "MACHT & REBEL", ist ja so ähnlich, oder? :lol:

    Bin mal gespannt, wie es morgen im Laden wird, denn morgen kommt der 3. Teil der Tintenwelt Triologie von Cornelia Funke raus... Und die meisten warten da genauso drauf, wie auf den guten Harry.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 24.10.2007, 21:17


    Kundenwünsche der letzten Tage -

    "Maria, er ißt nicht!", "Gemeinsam ist man weniger allein" und der "Nachtexpress nach Lissabon"

    Ganz nah an den Originaltiteln,. der guten Maria wird nur gesgat ..."Ihm schmeckts nicht", "Zusammen ist man weniger allein" vor allem wenn man im "Nachtzug nach Lissabon" sitzt... Aber auch mal schön, wenn die Kunden einen so halbwegs auf den richtigen Weg schicken...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 14.11.2007, 20:39


    "Das Buch heißt ganz sicher, "Schatten im Eis", war die felsenfeste Behauptung einer Kundin.... Schade aber auch, daß das Buch dann doch "Unter dem Eis" heißt... Ist ja auch fast dasselbe... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 20.11.2007, 19:27


    "Der Autor heißt DIEREMATT oder so ähnlich"... Genau, so ähnlich DÜRRENMATT wäre es gewesen...

    "Wir werd ich denn Nichtraucher?" war der Kundenwunsch eines anderen Kunden.. Knapp daneben - "Endlich Nichtraucher!" war das gesuchte...

    Wer aber nun der Herr mit dem Kochbuch aus dem Fernsehen ist, konnte ich beim besten Willen nicht herausfinden... Gibt einfach zuviele männliche Wesen, die im TV kochen...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 23.11.2007, 19:43


    Kommt heute doch glatt eine Kundin rein, rennt mich fast um, will etwas von den "Erdbeerfeen" aus dem Löse Verlag oder so, und ist dann sauer, das ich von 12 Bänden, nur etwa 6 am Lager habe, plus 2 Bänden zu Weihnachten, sie bräuchte ja andere Bände, und zwar sofort! Ich konnte ihr dann erst einmal erklären, das die Reihe "Zabelhafte Zauberfeen" heißt und die Feen alle nach Früchten benannt sind, und es auch eine Erdbeerfee gibt, aber die gehörte dann noch nicht mal in die Bände, die die Dame suchte...

    Witzig war die Kundin, die Cheffe hatte - Sie suchte Doktor Faustus als Hörbuch von Richard Strausss... Danach mußte sie aber auch lachen und meinte nur zu mir - Wie komme ich jetzt auf Strauss? Das konnte ich nun auch nicht beantworten, aber die Dame war echt süß...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 24.11.2007, 12:13


    :lol: niedlich...hei was sind das den für bücher?die hören sich niedlich an.feen und so.könnte eventuell was für pupsi sein..



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 24.11.2007, 13:40


    Würde mal behaupten, die Reihe wäre auf jeden Fall etwas für Deine Kleine...
    Alle Bücher sind so schön Pastellfarben und haben halt eine Fee als Hauptfigur, die auch so tolle Namen haben, und die Bücher sind zum selberlesen ab etwa 7 oder 8, wenn man halt selber recht gut alleine lesen kann. Eins ist sicher - bei den kleinen Mädels sind die Feen echt beliebt, und witzig geschrieben sind sie, da macht lesen dann auch Spaß....



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 25.11.2007, 12:03


    also die muss ich haben...da renn ich doch glei mal zu karstadt und guck ob die das haben.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 28.11.2007, 19:18


    War heute recht witzig.... Eine sehr gute Kundin von uns, wollte eine Beratung haben, und das in einem Bereich den ich weder sie noch ich viel lesen - Historische Romane! Wir fanden etwas, aber bis wir dahin kamen, wurden wir von einem Herrn gestört, der Tagebücher suchte, die wir aber nun gar nicht verkaufen... Okay, die Kundin hatte Zeit und dem Herrn klar zu machen, wir haben so etwas nicht, nahm auch nicht viel Zeit in Anspruch. Nur etwa 3 Minuten später hörte ich, wie unsere Kassentussi nach mir rief und mich fragte, ob sie stören dürfte und was flüstert die Kundin mir grinsend zu - Nein! Die nicht! :lol: Ich lag echt fast in der Abteilung... Da soll man noch ernst bleiben, und an sich war das stören überflüssig, denn der Herr hatte auch noch mal bei ihr gefragt, ob wir Tagebücher haben...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 29.11.2007, 10:46


    :totlach ja also die ist ja hamma!!da hätt ich glaub ein paar tränchen verdrängen müssen..



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 29.11.2007, 12:06


    juhu jenny,hab bei euch was bestellt 8) weil ich das nur da fand :9 wirst sicher grinsen wenn du die bestellung siehst :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 01.12.2007, 18:39


    :D Ja, hab gegrinst... da wird in Bärlin jemand verzaubert... :D

    Wir hatten heute einen Kalendertag! Ich weiß nicht, ob die Leute dann auch mal mitbekamen - Oh, in 4 Wochen ist das neue Jahr da, auf jeden Fall war der Kalenderverkauf als ich um 17 Uhr Feierabend hatte gigantisch... Und meine Kollegen stehen ja teilweise noch bis 20 Uhr im Laden...

    Bin mal gespannt, wie es morgen wird, heute hatten wir schon echt lange Schlangen an der Kasse und Kunden mit weniger Geduld, Lukas (unsere Aushilfe) räumte einiges aus dem Kassenbereich weg, was da nicht hingehörte, halt all das was jemand in der Hand hatte dem die Schlange doch zu lang war...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 02.12.2007, 23:35


    Hatten heute echt schon Leute die die Tür eintraten... Naja, so sprichwörtlich... Wir haben auch mehr verkauft als beim letzten verkaufsoffenen Sonntag, ist aber auch kein Wunder, es geht auf Weihnachten zu und an solchen Wochenende gehen auch viele mal über andere Weihnachtsmärkte...

    Ein älteres Ehepaar war echt süß... Sie waren schon vollbepackt und fragten mich dann, ob ich denn auch Zeit hätte das Buch als Geschenk einzupacken. Klar, hatte ich, dann halt die übliche Frage, Weihnachten oder neutral... So, da es ein Weihnachtsgeschenk sein solte, durfte sich das paar noch das Papier aussuchen, noch haben wir 2 Sorten, und dann sollen die mal aussuchen. Da meinte die Dame plötzlich "Das find ich so lieb von ihnen!" Und ich wußte erst gar nicht was sie meint... Aber sie erzählte dann halt weiter, das ich mir die Zeit nehme, das Buch einzupacken wäre ja echt lieb, in einem anderen Laden hatte man ihr erzählt das geht nicht - Wegen der Kunden! :shock: Ähm, wenn jemand etwas bei uns bezahlt, ist er doch unser Kunde und dann muß ich doch die Zeit dafür haben und wenn die Schlange an der Kasse lang ist, dann ruf ich mir Verstärkung... Aber wie das alles so herauskam und die beiden dann vor mir, wie sie auf das Nikolauspapier zeigten und das total synchron ohne sich anzuschauen...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 03.12.2007, 10:50


    och na das nen ich doch süss.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 13.12.2007, 19:19


    "Ich suche den Titel "Kleingarten" oder so, von einem Türken ist das geschrieben..." Na, habt Ihr es erraten???

    Es war "Mein Leben im Schrebergarten" von Wladimr Kaminer, der ja nun bekanntermaßen Russe ist, aber egal, die Richtung stimmte.. :lol:

    Sehr nett war auch die Dame, die ein Kochbuch aus dem "Zappel - Verlag" suchte, es war der Zabert Sandmann Verlag. 8)



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 13.12.2007, 19:20


    Vergess hier schon die Hälfte...

    Greta hatte eine Kundin, die ein "Hörbuch für Männer suchte", sich dan aber schnell verbesserte und meinte "Ähm, ich mein natürlich für Erwachsene"... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 14.12.2007, 09:56


    laaaaaaaaaaaaaaach was wohl auf so einer cd drauf ist???stöhnen?motorengeheul? :lol: :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 15.12.2007, 21:01


    :lol: 8)

    Hatte heute eine Kundin, die wirklich und wahrhaftig auf dem Titel

    "Hinter verzauberten SPIEGELN"

    beharrte, aber fragt nicht wie, daas war echt unangenehm, zumal ich nichts mit dem Titel fand...

    Nach einigen Nachfragen, bekam ich dann heraus, das die Autorin wohl Cornelia oder so mit Vornamen heißt und der Nachname irgendwie Kuffel oder so. Also Cornelia und dann halt Spiegel oder verzaubert in den PC getippt... Ich fand dann auch etwas... Allerdings keine Spiegel sondern Fenster! Und da war es dan erst auch nicht, dann aber doch und dann war es nicht der richtige Naschname, oder doch... Und letztendlich meinte die Kundin dann - Oh, ich glaub sie haben doch recht,... Also, das Buch heißt "Hinter verzauberten FENSTERN".

    So eine Kundin hab ich auch schon lange nicht mehr erlebt, die so beharrt und gar nicht davon abweicht, auch wenn der Titel doch etwas anders ist...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 27.12.2007, 18:55


    Wenn man meint die Weihnachtschaoten wären weg, kann man sich täuschen, hatte heute eine Mama mit 2 Kindern in der Abteilung, die mir echt alles auseinandernahmen, und oich fand unzählöige Bücher auf dem Boden, umgeknickt etc. das ein Scheißind saß dann auf den Büchern, das andere öffnete sämtliche Klappen in einem Buch und Mama sagte erst dann etwas, als ich meinte, das eine Kind solle doch gefälligst die Klappen zu lassen, sonmst müße Mama das Buch kaufen. Also, ich hätte am liebsten die Mama an die Wand geworfen und die Kinder hinterher, auch wenn die für ihre Erziehung nicht wirklich was können und beide erst im Kindergartenalter waren, aber trotzdem. Ich mußte echt 10 Minuten aufräumen und retten, was zu retten war, denn Mama räumte natürlich nichts auf, das muß die böse, böse Frau in der Abteilung machen... Die hat mich nämlich angeschaut, als wolle sie mich umbringen, als ich ihr Kind bat, da nichts zu öffnen! :ärger

    Immerhin hat ein Kunde auch einen netten Verdreher gebracht...

    Er wollte von Vicki Baum, das Buch "Leben und Sterben auf Bali", alles mögliche abgesucht, aber den Titel nicht im PC gefunden, erst als ich nur die Autorin und Bali eingab, wurde ich fündig, das Buch heißt nämlich - "Liebe und Tod auf Bali" :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 28.12.2007, 19:08


    Also, dieser Verlag ist ja nun echt ein Verlag, der siche eine Namensänderung überlegen sollte.... Es geht mal wieder um den Zabert Sandmann Verlag, der heute zu einem Zabert Sattmann Verlag wurde...

    Ich glaube eine Cousiine mit grün-weißen Socken würde sie sofort machen, die "Schifffahrt mit Tiger", vielleicht auch andere Cousiinen und die Couchgang, aber sonst? Da erleidet man doch eher "Schiffbruch mit Tiger"...

    Die Dame die vor mir stand und mir nur entgegenwarf - "Mama, ihm schmeckts", war heute echt eine der Krönungen. Denn schließlich heißt das Buch "Maria, ihm schmeckts nicht".



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 29.12.2007, 19:03


    Ich glaub das mit dem Lesen muß ich auch noch mal üben, ich las doch glatt heute bei der Disposition "Kamelhandbuch" und fragte mich nun, was mein Kollege Rainer in seiner Abteilung mit einem Kamelhandbuch macht... Bis ich dann noch mal schaute - Es war eine Kamerahandbuch. :lol:

    Ein Kunde verließ heute früh sehr schnell den Laden und raunzte seiner Frau dann zu - Wir gehen jetzt in eine RICHTIGE Buchhandlung! :shock: Wir hatten ihm eine zu kleine Auswahl an Geschenkbüchern... Hm wir hatten gerade Weihnachten? Und solche Bücher sind ein nettes Mitbringsel? Aber irgendwie war es witzig zu hören, daß wir in seinen Augen keine richtige Buchhandlung sind...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 01.01.2008, 12:33


    Gestern wollte eine Dame das Buch "Die Verbesserung der Welt", tja, wer würde das nicht gerne haben wollen? Aber der Titel lautet "nur" "Die Vermessung der Welt" von Daniel Kehlmann.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 01.01.2008, 14:57


    das hatt ich auch mal angefangen mit lesen,aber irgendwie ist da der funke nicht übergesprungen.fand ich net so der börner



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    sheepy1105 - 04.01.2008, 19:04


    völlig OT das ist ein schickes Bild da mit der Eisprinzessin



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 08.01.2008, 11:48


    ja gell?hat mir auch sehr gefallen.ob das die schneekönigin ist?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    sheepy1105 - 08.01.2008, 17:12


    bestimmt :D und ist das andere Knut?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 09.01.2008, 12:04


    :lol: nur das knut ja mehr braun als weiss ist :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    sheepy1105 - 09.01.2008, 19:29


    gibt doch jetzt nen neuen Knut in Nürnberg der ist bestimmt weiß



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 10.01.2008, 19:29


    Gibt es eigentlich eine weibliche Form von Knut? Ist doch ein Mädchen, der kleine Eisbär.... Was mich ja echt wundert, das der Eisbärrummel bei uns im Laden gar nicht so stattfand...

    Dafür war gestern eine Kundin fast panisch, ob wir schließen - Es hängen ja noch unzählige Postit Zettel an den Regalen, als Erinnerungen - Das Regal ist fertig. Sie war dann sehr erleichert, als ich ihr erklärte, wir dürfen nicht mehr am Sonntag arbeiten, sondern müßen das bei der Ladenöffnung machen. Der nächste Kunde motzt, weil die Kalender ja noch gar nicht reduziert sind... :ärger Nach der Inventur, vorher geht gar nicht, zum einen gibt es dann Chaos mit den Preisen und zum anderen, kann man ja nicht zu früh etwas günstiger machen, da motzen ja die Verlage....

    Aber so waren wir sehr erfolgreich, wir hatten recht wenig Fehlbuchungen, derzeit läuft wohl hoffentlich wohl die Verbuchung der Inventur, denn dann könnte ich morgen endlich anfangen auszupacken, so langsam wird es doch voll, und die Regale werden immer leerer... Ich wette ich bin morgen den ganzen Tag Kellerkind! :lol:

    Greta ist nun weg, hat ihre Prüfungen bestanden und will wohl nun noch einen Bürojob lernen, soll sie machen... Unsere neue Azubine müßen wir uns noch erziehen, ist zwar so lieb, aber manchmal etwas zu arrogant, sie hat halt erfolgreich Germanistik studiert und das läßt sie noch gerne heraushängen. Aber das kriegen wir hoffentlich noch raus, und der Rest der jetzt noch unmöglich ist, wird auch noch abtrainiert... (UNd wenn ich die Peitsche nehme.... :lol: :angel )



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 11.01.2008, 20:41


    Komme mir heute wie ein kleines Kellerkind vor, war echt fast den ganzen Tag immer Keller. Nur zur Pause, zum Kaffee holen und Sheepworld Tassen auffüllen war ich nicht da unten im Loch.... Wir sind mit der Inventur nun durch und ich konnte endlich auspacken, ich bin noch nicht fertig, aber ich kann nun mal nicht fliegen und es war diesmal auch verdammt viel. Aber morgen ist auch noch ein Tag, und da geht es den restlichen Paketen an den Kragen... :lol:

    War herrlich unsere neue Azubine zu beobachten, wie sie Bücher aus den Regalen im Keller nimmt,... man soll ja nun nicht über neue Azubis lachen und herziehen, aber sie ist manchmal etwas arg arrogant, wenn sie erzählt, wie gut sie im Gemanistik studium war und blabla, und es wird ihr doch alles (!) leicht fallen,.... Nur, Taschenbücher aus dem Regal nehmen, ohne das sie herunterfallen muß sie echt noch üben... Dann war ihr Gesicht sehr gut, als sie merkte, das das Regal gar nicht leerer wurde, egal wie oft sie etwas nach oben trug. Aber es waren in den Massen Wareneingang nun mal 5 Verlage mit Neuerscheinungen, da kann ich ja nichts für, und ich kann nun mal nicht beim arbeiten einschlafen, nur damit sie sieht, was sie schon wegschaffte... Wer so herumtönt was er oder besser sie schon alles leistete und schaffte, sollte da an sich keine Probleme mit haben...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 12.01.2008, 14:35


    :lol: schadenfreude ist doch was schönes gell?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 12.01.2008, 18:39


    :angel Ohja... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 25.01.2008, 18:35


    Hatten wir heute doch glatt einen Kunden, der nicht verstehen konnte, das wir kein Buch zum Thema Gitarren selber bauen vorrätig haben....

    :? Es bastelt sich ja auch jeder in D'dorf seine eigene Gitarre, nee ist klar...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 19.02.2008, 19:04


    Der Wahnsinn hat mich wieder.....

    Manche Kunden sind echt genial, ich hatte heute eine Kundin, die mich echt umhaute, so etwas hatte ich echt noch nie... Sie kaufte 2 kleine Rätselblöcke, was ja nun nicht wirklich erwähnenswert ist, und fragte dann, ob sie mit der Karte 50 Euro zahlen könnte, und ich geb ihr dafür kleine Scheine.... :shock: Nicht das wir alle Banken irgendwie gut erreichbar in der Nähe des Ladens haben... Ich wüßte gar nicht ob und wie das geht und zum anderen, bin ich bei solchen Dingen immer sehr skeptisch, ob da dann das Konto auch gedeckt ist...

    Und das beste hab ich wohl verpasst....

    Nanni erzählte mir zwischen Suppe und Kartoffeln - Unser Cheffe hat die Kassentussi angebrüllt! Er ist nicht nur laut geworden, er hat gebrüllt und das heftig und länger! Ich weiß nicht, was passierte, das er brüllte, aber es ging wohl darum, wenn der Kassentussi der Job nicht passt, soll sie kündigen und gehen.

    (Achja, und ist ja logisch, das ich nichts zum Halbrunden Geburtstag bekam, warum auch? Immerhin schenkte mir Nanni eine schöne Topfflanze und von der 2. Kassiererin gab es meinen Lieblingsmuffin von Starbucks. war mir aber klar, das die Kassentussi für mich nicht sammelt und sich Gedanken für ein Geschenk macht,... warum sollte sie?)



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 25.02.2008, 18:57


    Unser Werbefuzzi ist auch witzig... Irgendwann in meinem Urlaub wurden endlich mal neue Ladenfotos für die Werbung gemacht, nach 18 Jahren wurde das ja mal Zeit... Und was macht der heute? Ruft mal eben an, die Fotos sind ja nun mal gar nicht so toll, er braucht bis Mittwoch(Spätestens!) neue. :ärger Zum Glück hatte mein Daddy Zeit und kam dann mal eben nach D'dorf und machte Fotos vom Laden von uns allen... Die Kasentussi meckerte leicht, das ja niemand die Kassiererinnen einzeln fotografierte, aber wenn die nichts zu meckern hat, ist die ja krank.... 14 Fotos bekommt der Werbefuzzi nun und mal sehen, was er dazu sagt... Aber ganz ehrlich - Knapper kann man nicht bescheid sagen, oder? Ich mein, es geht um Werbung für dne Laden, nicht um die Urlaubsfotos...

    Achja, und wir erfuhren nun, das vor unserem Laden, 1,5 m des Bürgersteiges wegfallen, da die Straßenbahn näher zu uns kommt, und der Bau der U-Bahn erst mal auf der anderen Straßenseite beginnt, in 2 Jahren (planmäßig) haben wir dann die große Baustelle direkt vor der Tür, dafür haben wir die Rolltreppe später und die andere Straßenseite bekommt die normalen Treppen...

    Und einen leichten Titelverdreher gab es auch mal wieder - Der die das, oder der wo wie... Gemeint war - Wieso?Weshalb?Warum?.... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 28.02.2008, 18:17


    Schullektüren sind ja immer wieder was feines,..... Wollte heute doch eine Schülerin "Die Richter" haben, verbesserte sich sehr schnell und heraus kamen "Die Physiker" von Dürrenmatt...

    Sehr besch... war eine ältere Dame am Stock, die mich eh schon schräg anschaute und dann meinte "Sind sie kompetent?" Nun gut, ich fragte, wie ich denn helfen könne, und sie wollte ein "pädagogisches" Buch für einen 6-jährigen Jungen, der in der Türkei lebt, aber ja doch deutsch kann und es solle ja nichts zum Vorlesen sein und nun gar keinen Babykram... Okay ich fand recht schnell ein Buch für das erste Selberlesen und dann meinte die Alte - Aber ist das was? Und keine Reihe... Das ganze in einem sehr unbeschreiblichen Ton, so kiebig arrogant... Sie suchte dann doch eins der Bücher aus, und ich meinte zu ihr, ich würde das Buch schon mal an die Kasse nehmen. Worauf sie mich angiftete - Ich kann aber nicht so schnell! :? Hatte auch niemand von der Dame erwartet, versuchte ich ihr auch zu erklären. Nun gut, sie kam dann an, und ich fragte sie ob sie eine Tüte möchte, worauf sie meinte - Nein, brauch ich nicht! Ich leg ihr also das Buch so hin - Also, ich bitte sie, eine Tüte muß doch da schon herum! Da konnte ich nicht mehr so ganz ruhig bleiben und ich meinte knallhart zu ihr, ich hätte sie gefragt, ob sie eine Tüte möchte und sie hätte nein gesagt, also leg ich dann das Buch so hin, auf ihren Wunsch halt. a war sie etwas ruhig und meinte dann doch glatt - Ich wollte keinen Schnick-schnack aber doch eine Tüte! Nur - Nach Schnick-Schnack hab ich sie ja gar nicht gefragt... solche alten Weiber lieb ich echt...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 29.02.2008, 11:45


    :lol: :lol: die alte hätt ich auch gerne bedient.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 09.03.2008, 19:27


    Unsere neue Azubine ist ja echt der Hit, Greta war ja schon langsam, aber sie arbeitete wenigstens, auch wenn es dauerte. aber die neue? Wenn die Wagen von draußen hereingefahren werden, macht die kaum etwas, und diese Woche war sie die Lachnummer schlechthin.

    Wenn Taschenbuchneuerscheinung kommen, können es etliche Packstücke von einem Verlag sein, und von Heyne gab es diesmal 5 Packstücke an einem Tag 4 und das letzte kam einen Tag später. und das ist für dne Verlag noch wenig, dazu noch die anderen netten Verlage die lieferten und da Nanni Urlaub hatte, mußte sie alleine schleppen und wegräumen. Aber das ist ja nun mal ungewohnte Arbeit und wird von ihr gar nicht gerne gemacht udn irgendwann jammerte sie echt - Das wird ja immer mehr... Worauf ich meinen Kommentar nicht zurückhalten konnte, es ist verdammt wenig, manchmal sind es bei dem Verlag noch 2 oder 3 Pakete mehr, und es kämen ja heute nur ein Verlag mit Novis, es können auch schon mal mehr werden, und dann weiß ich nicht mehr wohin mit den Büchern... das Gesicht hättet Ihr mal sehen sollen... 8)

    ich glaub sie dachte echt, Buchhändler ist ein netter ruhiger Job, mal etwas bei der Arbeit lesen, und ansonsten nur alles schön und keine große körperliche Anstregung. Und das haut ja nicht hin, die Bücher fliegen ja nicht einfach so in die Regale...

    Ganz toll war dann auch, daß wir von dem Buch Charlotte Roche's ein Exemplar bekamen. Das Buch ist derzeit echt beliebt und ständig nicht lieferbar, und so kann auch mal nur 1 Buch kommen, weil alle anderen Exemplare schon für Kunden sind. Diese eine Exemplar wurde schnell verkauft, sie bekam nur mit, wir bekamen ein Buch und versprach dann einem Kunden am Telefon wir haben das Buch 1000%ig da, sie legt es zurück und schaute gar nicht im Regal nach, zu dem Zeitpunkt war das Buch schon gut 2 Stunden weg! Sie suchte verzweifelt das Buch und merkte dnan, oh da war jemand schneller, fand den Kunden natürlich nicht im Telefonbuch und wir hatten dann ein Problem... Der wollte das Buch abholen, und ich hatte dann das Vergnügen ihm zu erklären, sorry die Kollegin war zu blöde im Regal zu schauen... Fand der natürlich sehr witzig... Er ging heraus mit den Worten - Und wieder einen Kunden an Amazon verloren...

    Und was machte die Azubine? Dumm schauen und meinen - Ach, da kriegt der das ja auch nicht...

    Ich hab versucht ihr einzubleuen das sie immer vorher schauen soll, ob das Buch da ist, oder nicht und erst das Buch in der Hand haben, wenn man verspricht, das man es zurücklegt.

    Zu Beginn fragte sie einen Löcher in den Bauch und mittlerweile tut sie so, als wde schon ewig arbeiten und macht nur Fehler, erzählt den Kunden dummes Zeug, da muß man echt in das gespräch hereingehen, da in Deutschland nun mal keine Taschenbücher 6 Monate nach den Gebundenen erscheinen und all so etwas... (Das kommt bei englischen Büchern manchmal hin in Deutschland dauert es 1 1/2 - 2 Jahre, manchmal auch länger...)

    Und zum Schluß noch ein Versprecher...

    Da wollte ein Kunde doch das Buch Charlotte Remmpler.... Wie gesagt, die Dame heißt Roche... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 13.03.2008, 19:53


    "Ich muß dann mal weg" wollte eine Kundin heute haben... Naja, ich glaub sie war dann mit dem Hape Kerkeling Buch auch sehr zufrieden... :lol:

    Aber heute mußte bei uns auch so einiges weg... Wir haben den Frühjahrsputz bei den Taschenbüchern weiter fortgesetzt. Ich wunder mich immer wieder, wie alt manche Taschenbücher bei uns sind, wir schicken jedes Jahr 3 - 4 x große mengen an die Verlage zurück und immer wieder sind da echte Schätzchen bei, das älteste heute war von 2004! Witzig fand ich auch, das in der kompletten Liste eines Verlages nur 1 Titel im Jugendbuch auftauchte, es aber an sich 3 sind... Muß man wohl nicht verstehen....

    Unsere eine Dame aus der Geschäftsleitung bestellte mir ja letztes jahr einfach ein Riesenpaket mit Bilderbüchern, die ich nie haben wollte, aber die Geschichten liefen ja in der "Sendung mit der Maus", und was war? Wir verkauften ein Malbuch 3x und dann insgesamt 5 Bilderbücher von etwa 60 - 70 einzelnen Exemplaren... Wir durften nun alles an den Verlag zurücksenden was wir wollten, so und ich hab die Gunst der Stunde genutzt und das getan... Ergebnis - 530 Euro, nur für den Müll.... Ich wußte schon, warum ich das nicht einkaufte...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 14.03.2008, 10:09


    :o haa na du bist ja auch an der quelle und weisst ja was gefragt ist und was nicht..die dame hat ja wohl wieder mal keine ahnung.

    was hats eigentlich mit der roche so?ist die so gut zu lesen oder warum wollen alle det buch?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 14.03.2008, 18:38


    Keine Ahnung, ob die Roche gut oder schlecht ist... Die ist nämlich immer schneller verkauft, wie wir mal einen Blick reinwerfen können... :lol: Es ist wohl etwas "merkwürdig" und läuft wegen der Mund-Zu-Mund-Proganda so gut. Hätte ich nie gedacht, in der Vorschau las sich das sooo besch... das wir es erst mal gar nicht einkauften, und nun verkaufen wir es wie blöde, wenn wir denn mal ein paar Exemplare abbekommen, den es ist immer mal wieder nicht lieferbar, weil der Verlag nicht liefern kann... Morgen werden wir wohl 10 Exemplare bekommen, aber ich "befürchte", die sind abends weg...

    In unserer Geschäftsführung wird meist nur geschaut, was verkaufen die im Hauptgeschäft, und die meinen dann, das was dort geht, geht auch bei uns... Was absoluter Schwachsinn ist... Ich mußte mal echt einen Bericht schreben, waerum ich andere Kinderbücher verkaufe, als die... :traurig Ist echt irre, denn zum einen sind dort im Einzugsgebiet ganz andere Schulen, was schon mal andere Lektüren bedeutet und dann, kann ich meine nette kleine Abteilung locker 3x in deren Kinder- und Jugendbuchabteilung packen. Also kann die Kollegin dort ganz andere Dinge und andere Mengen einkaufen als ich, aber wir werden daran gemessen und was da geht, muß bei uns auch gehen... Bei uns wird aber seltener was verkauft, was so massiv im TV ist, denn unsere Eltern sagen sich vielfach - Das kennen die Kindern schon, was gibt es noch...
    Es ist denen echt egal, was bei uns so ist, sie meinen, also sollen wir das auch machen. Gut das ich immer meine Vorschauen mit meinen Zahlen aufhebe und da kann ich dann sagen - Ich wollte das nicht, ich hatte mir das gedacht.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 26.03.2008, 19:20


    Kundenantwort der Woche auf die Frage -

    Möchten Sie eine Tüte? -----

    "Ja, gerne ausgestellt auf die Firma!"


    :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 27.03.2008, 18:46


    Wir haben uns Monate immer mal wieder gefragt wer ein Max Mustermann ist, für den wir Post und Faxe bekommen, aber kamen nicht darauf... Nun wissen wir es... Wir arbeiten für unsere Homepage im Laden mit einem Großhändler zusammen, und dieser Max Mustermann ist der Geschäftsfürer eben dieses Großhändlers, und wird dadurch auch irgendwo auf der HP erwähnt, aber an sich ersichtlich, das er der Geschäftsführer dieses Großhändlers ist und nicht unserer... Lesen scheint also auch für Firmen sehr schwer zu sein... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    rat - 28.03.2008, 15:03


    Tja, dass ist wirklich irre.

    Also ich kenn den Namen nur im Zusammenhang damit, dass man ihn als Ersatz nimmt z.B. wenn man eine neue Geldbörse kauft und darin dann ein Ausweisvordruck liegt.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 28.03.2008, 18:41


    uuups, hätte sagen müßen, er heißt eigentlich anders, nur es gäbe sicher Ärger, wenn ich seinen richtigen Namen nutze...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 29.03.2008, 11:49


    :lol: :lol: :lol: ja jenny..aber das war ein köstliches leckerchen für den samstag...danke :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 09.04.2008, 17:37


    Kundenwünsche des heutigen Tages -

    Mietverträge - aber bitte doch schon komplett ausgefüllt :shock: (Wie soll das gehen? Kenne nur Vordrucke, aber die haben wir nicht....)

    "So Bilderrahmen, wissen Sie, für Urkunden und so, haben Sie so etwas?" Nein hab ich nicht, wußte auch nicht, daß es Bilderahmen nur für Urkunden gibt...

    "Wieso kommt das Buch erst dann heraus? Ich will es jetzt lesen..."´

    Unsere Baustelle vor der Tür ist genial, es staubt, es stinkt, ist laut und irgendwie nervt sie uns jetzt schon, dabei ist sie noch nicht mal 1 Woche... auf in den Kampf kann man da echt nur sagen, denn man merkt schon, das die Kunden wegbleiben... Wir versuchen doch mal positiv zu denken und den Kopf nicht in den Sand zu stecken.

    Der alleroberste Chef dreht so langsam eh durch, immer wenn er einen bestimmte Meldung hört, was nun gemacht wird, will er von uns (!!!) wissen, was damit gemeint ist, :traurig Bauen wir die U-Bahn? s vergeht kaum eine Woche in der nicht gemotzt wird, weil wir unsere Überstunden doch gar nicht abbauen... Guter Witz, wir bauen ab und sind echt mit wenigen Leuten im laden, aber das ist imme rnoch nicht genug... sollte mal vorschlagen die Geisterbuchandlung zu erfinden - Kein Buchhändler nur Kunden und eine automatische Kasse... Wär doch was, oder?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 10.04.2008, 08:38


    :lol: bei euch gibts mietverträge?für was denn?bücher? :lol: und ihr sollt bilderrahmen oder inhalt haben?laaaaaaaaaaaaach wie sind den die leute drauf :clown :lol: herrlich..

    das mit dem chef verstehe wer will.seid ihr nun ne buchhandlung oder gleis/ubahnarbeiter?woher sollt ihr den das wissen??he?der hat doch ein an der klatsche...tsts...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 10.04.2008, 19:08


    Unser oberster Chef ist halt alt und verkalkt. evilflame Ich weiß nicht, ob der meint, wir müßten alles wissen, nur weil wir die Baustelle halt vor der Tür haben. Wenn der denn mal fragen würde, wie es aussieht mit den Kunden oder ähnliches, okay, aber so? :ärger

    Heute hatte ich eine sehr komisches Kundin an der Kasse... Sie bezahlte ihr Buch, und ein anderer Kunde legte einen Stapel mit Mängel-Taschenbüchern an die Seite, sie greift sofort danach und schaut. ich meinte nur zu ihr, das wäre für einen Kunden, und die giftet mich fast sofort an - "Was macht der dann damit? Das ist ja ein Stapel fast nur mit identischen Büchern! Will der die verschenken?" Ich stand nur da und meinte - "Das weiß ich nicht, geht mich auch gar nichts an..." Der Ton der Dame war echt klasse, soll der Kunde doch damit machen was er will, wenn ich mich jetzt noch bei jedem Kunden fragen würde, was er mit dem Buch will, außer lesen, dann hätte ich ja wohl viel zu tun.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 11.04.2008, 09:00


    :shock: ja sag mal.hat sie die nicht mehr alle?was greift die sich bücher von anderen kunden?und was geht sie das an,was er macht damit? :shock: :ärger das hätt ich der aber auch gleich gesagt...wie hat der mängelbücherwarenkäufer den reagiert?konnte sicher nix sagen vor verblüfftheit.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 11.04.2008, 17:33


    Der schaute echt etwas verdutzt und suchte nach weiteren Büchern. Ich hab das heute mal Cheffe erzählt, der meinte auch nur - Das gibts nicht...

    Naja, durch die Baustelle, wollen wir uns die Kunden die derzeit kommen nicht verprellen, aber irgendwie fand ich die Alte echt unmöglich, ich frag im Supermarkt auch niemanden der mehr als 1 Tafel Schokolade kauft, was er damit macht.

    Heute hat sich eine Dame doch sehr gefreut, das ich erst fragte, ob sie eine Tüte möchte, und nicht gleich das Buch in eine packte, eine andere meinte dann auch gleich, das find ich auch. Man sollte sich immer Gedanken um die Umwelt machen... Also, Gedanken um die Umwelt mach ich mir da nicht, aber wenn doch einer schon x-Taschen hat braucht er vielleicht keine weitere. Aber irgendwie waren die beiden süß, wenn man die Kunden immer so schnell glücklich machen könnte...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 23.04.2008, 18:35


    stellt euch vor, ihr macht Pause und eure Kollegin kommt in den Pausenraum und meint - Man, wir haben hier ein Filmteam im Laden, die pudern alle ab.... geht auf die Toilette kommt wieder raus und meint - Und die Kassentussi ist gar nicht da... :lol:

    Dieses Filmteam war wohl im Auftrag von Sat1 da, die haben wohl eine neue Doku-Soap, oder bekommen eine neue - Single Coach! :shock: keine Ahnung wie die auf uns kamen, auf jeden Fall waren es echt insgesamt 10 Leute, der "Hauptakteuer", war ein Herr, der wie wir nun wissen, seit 46 Jahren Single ist - So lange ist er auf der Welt! Und nach einigen Aufnahmen, bekam er dann die Aufgabe die Frauen, im Laden anzusprechen, also nicht nur die Buchhändler auch die Kundinnen. Das war ein Akt.... Nanni und die andere Kassiererin waren froh, als sie Feierabend hatten, und Kassentussi fand das ganz spannend... Logo, hatten wir uns schon gedacht... Wie auch immer, Kassentussi und ich durften dann die Frage beantworten, wann wir Mittagspause machen (Gut das meine schon gemacht war,...), eine Kundin fiel vor Schreck bald ins Kochbuchregal, weil er sie so komisch von der Seite ansprach, ob sie gerne kocht... Irgendwann kam eine Dame in schwarzen Mantel, mit blonden Haaren rein, wurde von ihm kaum beachtet, aber da so keiner da war, hat er dann doch den Mut gefunden, der Dame zu folgen und sie anzusprechen, war wohl eine Art Erfolg, sie sind echt zu Starbucks Kaffee trinken gegangen... es wurde auch noch einiges mehr gedreht,. bekam ich aber so kaum mit, es waren auf jedeen Fall 2 Kameraleute, die gut beschäftigt waren... Unterschreiben mußten wir auch alle etwas, weil wir ja im TV zu sehen sein könnten, glaub ich zwar nicht, aber egal...

    Gedauert hat das ganze echt bald 3 Stunden... Die Ruhe als sie alle raus waren war sehr gut...

    Die eine aus dem Team kaufte noch etwas, und Kassentussi wollte ja alles genau wissen und die Dame meinte dann - Wir haben mit ihm schon sehr geübt. Hab noch nie einen Mann getroffen der sooooo schüchtern war bzw, ist.

    Vielleicht kommt das ja mal im TV, also, wenn ihr da eine Buchhnaldung seht und einen schüchtern Mann, dann wisst Ihr, wo es aufgenommen wurde... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 24.04.2008, 09:31


    :shock: wwwaaaaas? ihr kommt im fernsehn?wisst ihr schon wann?hihi...ist das aufregend..jenny kommt ins fernsehn..huiiiiuiii...aber die show muss doch echt doof sein,find ich.single versucht zu flirten.hmm weiss ja nicht...ob das überhaupt mal in der glotze kommt?bin ja mal mächtig gespannt.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    sheepy1105 - 24.04.2008, 09:33


    ich will ein Autogramm!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    rat - 24.04.2008, 14:38


    Na endlich ist mal was los bei euch, nicht nur Baustellenmäßig :D



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 25.04.2008, 18:10


    :oops: Autogrammkarte? Man, ich bin ganz sprachlos....

    wenn Kundentechnisch auch mal so viel los wäre, wie an der Baustelle oder mit den Filmarbeiten,.... Unsere Kassentussi meinte doch heute glatt zu mir - "Es dauert ja nicht mehr lange und einer von uns muß gehen! Die Umsätze sind ja soooo schlecht!" :shock:

    Ich dachte ich fall um, okay, wir sind wirklich mies, wir haben den ganzen Tag derzeit das, was sonst eine Kassiererin hatte. Sie kann doch nicht von 2 Wochen miesem Umsatz gleich davon ausgehen, das einer gehen muß. Das dauert ja nun auch eine Zeit, bis die Situation so schlecht ist, das es wirklich der Fall sein wird, das einem gekündigt wird... Rainer ist ja nun auch Geschäftsführer und er sollte wohl zu einer bestimmten Sitzung gehen, die die Bauarbeiten betreffen, und er ging nicht, warum auch immer. Gibt es ja unzählige Gründe und was schreibt einer der oberen Leute in einer Mail? "Mußte ich leider tief traurig und stark enttäuscht hören, das Sie nicht wie besprochen... blablabla... " Hallo? Kann man ja verstehen, daß er vielleicht ärgerlich ist, aber so ein gesülze und keine (!) Frage, warum er denn nicht ging. Da fehlen mir echt die Worte, ich denke noch positiv und denke mir mal, wenn es sich mehr eingespielt hat und die Leute wissen, okay, da ist die Ampel nun weg, ich muß anders laufen, da kann ich nun parken, dann wird es auch wieder mehr... Und davon mal abgesehen, es gibt immer wieder Zeiten im Jahr, wo der Umsatz nicht so gut ist, Baustelle oder nicht. Und dann muß man halt besonderen Service anbieten, besonders lieb und nett sein, daß die Leute wegen der netten Beratung kommen und dann goeich ganz viel kaufen...

    Achja, diese Woche konnte ich dann wieder einmal feststellen, das manche Eltern nicht wirklich nachdenken, wenn sie ihrem Nachwuchs Namen geben...

    So hatten wir doch tatsächlich eine Malwine und einen Merlin zu Gast, beide Kids nicht miteinander verwandt... Aber Merlin heißt der Hund der Kollegin und zu Malwine fiel mir ein Bilderbuch ein, Malwine ist ein kleines Monster / Ungeheuer, zwar ein liebes, aber trotzdem... Also wenn die kleine in die Schule kommt und jemand kennt das Bilderbuch, dann mal viel Spaß für die junge Dame...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 02.05.2008, 19:51


    Es ist übrigens "echt krass" das wir doch keine Kalender mehr von 2008 haben und auch keine mehr bekommen... Die Kundin die mir das sagte, war etwas Mitte 20 und wollte unsere Kalender sehen, völlig selbstsicher, als wäre es völlig normal Anfang Mai noch Kalender des laufenden Jahres zu bekommen... Also, so langsam kommen schon die für 2009. manche leute haben echt einen goldenen Humor....



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 08.05.2008, 17:45


    Der nächste der noch Kalender fürs laufende Jahr wollte, aber bitte eine tolle Auswahl.... :shock:

    Dann motzte eine Kundin fast, das wir ja noch voll Weihnachten hätten. Wir haben im Laden einen alten Ast stehen, der ist weiß gestrichen und dort hängt das ganze Jahr über eine Lichterketter dran, der Ast selber wird immer wieder anders verziert, derzeit hängen dort riesige Schmetterlinge, die an sich nicht zu übersehen sind... Wir dürfen weder den Ast entfernen, noch die Beleuchtung, der Oberste Chef will das so und aus.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 06.06.2008, 20:05


    :ärger :ugly Unsere Kassentussi ist wohl wirklich gut drauf... Nanni wollte sie ja schon mit einem Strick erschiessen, aber dann hätten wir derzeit gar keine Kassiererin, die andere ist noch eine Wochen krank. Nanni fragte heute die Kassentssi ganz lieb und nett, ob sie die andere Kasse abrechnen könne, worauf Kassetussi nur meinte - Sie sind doch genug! Wir waren zu dritt - Azubine eifrig am räumen, Nanni von einer Ecke zur anderen rennen, ans Telefon gehen usw. und ich war in den Untiefen des Kellers versunken, wir bekamen heute so viel Wareneingang, das ich länger machen mußte, damit alles ausgepackt ist, weil ich nicht weiß, was morgen so alles kommt. 2 Hamburger Schulen möchten ihre Bestellung nämlich schon von den Ferien, und wenn Schulen für ein Schuljahr neu einkaufen geht der Rechnungsbetrag schon mal in den 5 Stelligen Bereich, dementsprechend ist die Menge an Büchern, die ausgepackt werden müßen... Dazu kommen die Lagerbestellungen an Schulbüchern und der andere Kram und ich war heute in 12 großen Monsterkisten eines Schulbuchverlages versunken, das dauerte echt 4 1/2 Stunden bis ich die bearbeitet hatte! Kassentussi sah dann aber halt doch ein, das ich nicht wieder aus dem Keller gehe, wieder meine Arbeit ruhen lasse, nur damit sie nicht die Kasse zählen muß. Wobei wir eh nicht wissen, wo das Problem ist, sie ist Kassiererin und somit schneller mit dem zählen als wir, sie muß eh mindestens 1x am Tag Wechselgeld für sich holen, da kann sie gleich die Einnahmen aus der einen Kasse mitnehmen und einzahlen und für beide das Wechselgeld holen. Für sie aber ein Drama...

    Nanni fragte dann noch später, ob Kassentussi das Wechselgeld holen würde, oder ob sie holen sollte. Einfach und klare Frage, und was macht Kassentussi? Brüllt wohl vor Kunden herum, sie wäre doch so Gewissenhaft, das sollten wir bzw. Nanni doch mittlerweile wissen, und sowie hätte schon einen Zettel gemacht und sie würde das mitbringen, das wäre keine Frage... Das ganze natürlich in einem sehr "freundlichen" Ton, das manche Kunden wohl etwa so schauten - :shock: Wie auch immer, Nanni gab dann zurück, das wüßten wir doch, das sie genau arbeiten würde, und es wäre schön, wenn sie uns den Gang abnehmen würde, würden wir uns alle drüber freuen, da die Kollegin ja noch so lange krank ist, und wenn etwas demnächst wäre, sollte Kassentussi doch bitte zu ihr kommen, das leise klären und nicht so herumbrüllen und schon gar nicht vor Kunden.

    Hm, ich hatte heute eine sehr liebe Kassentussi... Die packte mich fast in Watte, ich hab dabei gar nichts gemacht. Ich bekam von dem Streit so nichts mit, Nanni kotzte sich nur bei mir aus und ich war halt weit vom Schuß, aber ich fand einfach noch einige bestimmte Lesezeichen, die sich wohl sehr sucht, keine wußte wo die waren und ich pack die einfach so an die Kasse... Hatte mir einfach den Spruch verkniffen, man muß genau schauen, sondern meinte nur - Ich bin quasi drüber gestolpert und dachte, sie können die für die Kunden gebrauchen...

    Der Alltag hat mich auf jeden Fall wieder, und ich hab glatt wieder 30 Minuten Überstunden geschafft..... :lol: Aber ich hab ja nur noch 28 Stunden, also darf ich wieder sammeln... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 09.06.2008, 08:56


    wieder mal vor kundschaft?warum lässt das der chef zu?ich würd da klipp und klar sagen,entweder sie beherrscht sich oder sie kann gehn.das vertreibt nämlich wirklich kunden.ich möchte sowas net erleben,wenn ich bücher oder was auch sonst immer einkaufen geh...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 09.06.2008, 10:24


    War leider an einem Mädelstag! Cheffe hatte frei, um Überstunden abzubauen und Rainer, der ja nun mal Geschäftsführer ist, Urlaub.... aber eins ist sicher - Nanni wird das Cheffe heute erzählt haben, damit der ein Auge drauf hat. Unser Cheffe ist eindeutig zu gut für diese Welt, das dauert ewig, bis der was sagt, und Kassentussi meint ja dann sie ist die Herrin der Buchhandlung. Sie will dies so und das so... Die andere Kassiererin räumt schon gar keine Klappkarten oder Lesezeichen weg, weil Kassentussi das ja viel besser kann, und wir anderen das ja immer falsch machen... Als wenn es nicht egal wäre, wie die Karten und Lesezeichen in den Ständer stehen / hängen.

    Die Kassentussi meint ja dann, sie ist im Recht und ich möchte nicht wissen, wie viele Kunden die uns so schon vertrieb, es werden ein paar sein, aber sie ist diejenige die nun am meistern jammert und klagt, wegen der Baustelle, weil sie ja meint, wir schließen gestern. Aber sattt dann besser und netter zu sein, als andere Kassiererinnen dieser Welt, ist sie die größte Idiotin...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    rat - 10.06.2008, 19:32


    Bei solch einer Alten fehlen einem echt die Worte :ärger :ugly



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 12.06.2008, 18:18


    Eure Kommentare kenn ich jetzt schon, obwohl ihr noch gar nicht wißt, worum es geht... :lol:

    Kassentussi ist ja derzeit die einzige Kassiererin die wir haben, da die andere ja krankgeschrieben ist. So holt sie auch recht viel Wechselgeld, und das sieht meist so aus, das ein Zettel geschrieben wird, welche münzen oder auch kleine Scheine benötigt werden, und dann wird der Rollenbetrag addiert und in eine kleine Plastiktüte gepackt, und damit geht der betreffende zur Bank. Die andere Kassiererin nimmt das Geld erst dann heraus, wenn sie wirklich zur Bank gehen kann, also weit und breit ein Kunde in Sicht, oder einer von uns. Tja, und Kassentussi ist ja die beste und tollste und packte gestern doch glatt 100 Euro in die Tüte, legt sie auf den Kassentresen (links auf einer Ablage war ja gar kein Platz, weil sie ein paar Prospektchen da liegen hatte, und man da ja nichts drauf legen konnte... ) und es kam ein Kunde...

    Und was macht sie? Genau, packt das Buch für den Kunden in die Tüte, in der die 100 Euro waren...

    Tja, so eine Blödheit müßen die Kassiererinnen selber aus eigener Tasche zahlen, und sie meinte echt noch - Vielleicht kommt da ja einer wieder...

    Und natürlich logisch das sie nun jammerte, wie schlecht das wäre, gerade jetzt... Also, 100 Euro sind eine Menge Geld und die tun uns allen weh, und das ist wirklich eindeutige Blödheit, kann zwar jedem passieren, aber wo sie immer wieder so tut, als wäre sie die beste Kassiererin der Welt...

    (Nein, wir haben nicht laut losgelacht, obwohl die Azubine und ich drauf und dran waren... Wir sind ja liebe Kolleginnen....)



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 12.06.2008, 18:34


    Gestern war nicht nur unsere Kassentussi durchgeknallt, sondern auch die Kunden...

    Kam kurz nach dem Kassenwechsel ein Kunde und kauft ein Pixi Heftchen für 95 Cent un dgibt mir dafür 1 Euro, und was kommt danach? Er schmeißt mir einen 500 (FÜNFHUNDERT) Euro Schein hin und macht eine Bewegung wie - Hier Sklave mach. Meinte auch etwas herrisch - Bitte wechseln. Worauf ich nur meinte, den Schein könnte ich nicht wechseln, wir haben gar nicht so viel Wechselgeld in der Kasse. Was auch stimmt, nach dem 1. Einbruch mußten wir den Wechselgeldbestand verringern und es sind so nur noch 300 Euro, was auch so reicht, der Rest kommt ja durch die Kunden rein... Er schaute mich etwas irritiert an, und ich meinte nur freundlich, die Sparkasse wäre gegenüber, 2 Banken um die Ecke... Ich weiß gar nicht, ob wir einen 500er annehmen dürfen, wenn ein Kunde für über 400 Euro bezahlt, wechseln dürfen wir auf jeden Fall nicht, höchstens mal 20 Euro, das jemand aus dem Parkhaus kommt...

    So, kaum diesen Kunden verdaut, die Abteilung aufgeräumt, kommt ein arroganter Kerl an und meint, er hätte da ein Buch, das er schon kennen würde, irgendwie und das hätte ihm seine Frau geschenkt, aber er will das nicht. Ist aber ein Kassenbon mehr da... Ich gab die ISBN Nummer ein, und konnte so feststellen, das wir das Buch das letzte Mal im September 2006 verkauften. :shock: Ich hab extra noch mal geschaut und fragte den Kunden dann sehr nett, ob es wirklich bei uns gekauft wurde.. Er meinte dann - Aber sicher, aber vor längerem. Rainer meinte knallhart, das Buch nehmen wir nicht zurück, schon gar nicht ohne Kassenbon und der Kunde grummelte herum, und versuchte es erneut und dann wurde es Rainer zu bunt und er schaute den Kunden sehr böse an, daß der es nun endlich verstand, bei uns wird er das Buch nicht los. er bestellte dann etwas anderes, eigentlich sollten es 2 Bücher werden, es wurde aber dann nur 1 Buch, denn das 2. Buch wollte er dann bei Karstadt bestellen, und dort schauen, ob er das Buch dort loswird, wenn wir es nicht wollen... :shock: Das bestellte Buch holte er wirklich ab, hatte ich gar nicht mit gerechnet. Öfter mal was neues, E-Bay ist out, versuchen wir mal den alten Schrott in Buchhandlungen loszuwerden und den Originalpreis zu bekommen... :ugly :ärger



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    rat - 13.06.2008, 16:29


    Jennyfer, ich hab da noch ein paar alte Winnie Puuh Bücher, ich schick dir die dann mal zu und du schaust was du dafür bekommst... :-)
    Ne, jetzt mal im Ernst, was sind die Leute dreist, ich würde mich schämen überhaupt so eine Frage in einem Geschäft zu stellen.

    Das die Kassentusse das aus ihrer Tasche zahlen muss ist richtig, das ist echt eigenes verschulden.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 13.06.2008, 18:09


    Heute schoss die Alte echt den Vogel ab...

    Rainer räumte gestern wohl einiges auf, keine Ahnung was er machte, was er kritisierte, ich bekam nur mit, daß er etwas lauter mit ihr heute morgen sprach. Kurze Zeit später kommt sie zu mir, und meint, nun dreht der völlig durch. Er hätte gesagt, sie dürfe ihre Schuhe nicht mehr vorne an der Kasse stehen haben, solle ihre Tassen wegräumen und all so etwas. Ist meiner Meinung nach auch okay, wir haben schließlich alle einen Spint in dem ein Brett drin ist, auf dem man eine Tasse stellen kann. Auf jeden Fall regte sie es sehr auf und sie meinte, es wäre seit Jahren so und nun soll sie es plötzlich nicht mehr machen... Zu gut deutsch - Sie war sauer! Und zwar sehr...

    Kaum war die gute weg, kam die Azubine und fragte mich was, betreffend der Kassentussi, und ich meinte nur, sie wäre bei uns ja nur Kassiererin, sie hätte ja etwas ganz anderes gelernt und nach der Geburt der Tochter hätte sie lange nicht gearbeitet und bekam nur diese Stelle. Und da es nun was bei einem Steuerberater oder so war, meinte sie halt, sie ist was ganz tolles. In dem kommt sie zurück, und meint - Sie können ruhig über mich reden, macht mir gar nichts aus, war ja sehr offensichtlich, das hinter meinem Rücken geredet wird. Dann meinte unsere Azubine, das sie meinen würde, sie wäre unglücklich und würde, um das zu verdrängen, immer wieder etwas suchen, worüber sie meckern kann, nun halt, das Rainer etwas gesagt hätte. Was der Kassentussi nicht gefiel und sie schlug zurück... Das ganze ging einige Minuten und die Kassentussi wurde extem sauer, weil die Azubine halt was sagte, sie hätte dazu kein Recht, sie wäre ja erst so kurz hier, und da solle sie den Mund halten.. War echt gottvoll, ich dachte, ich steh mitten in einem Film, aber nicht im Keller.

    Das tolle war dann, alle kotzen sich heute bei mir aus.... :ärger Ich kam gar nicht dazu zu sagen - Laßt mich da raus. Klar ist es von der Azubine nicht so toll, das zu sagen, was sie sagte, aber die Kassentussi sollte auch mal danach schauen, das wir durch die Baustelle weniger Umsatz haben un der Kassenbereich schon ordentlich sein sollte, und was ist so schlimm daran, seine Tasse, seine Schuhe in den Spint zu packen? Ob sie die Schuhe nun im Laden an der Kasse wechselt, oder im Pausenraum, ist doch so was von egal,...Aber sie macht aus der Mücke wieder einen Elefanten. Im Pausenraum meinte sie dann zu mir unser Cheffe wäre a zu lasch und er müßte mehr sagen und mehr meckern... Hm, hat sie sich gut überlegt, daß er viel über sie meckern würde?

    Gut das sie morgen nicht da ist, ich könnte mir nichts von ihr anhören, es hat heute echt gereicht...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    rat - 14.06.2008, 10:43


    Also ich hab das noch bei keinem erlebt dass er seine Schuhe neben sich stehen hat. Die gehören wie du schon sagst ins Spint rein, oder zumindest in den Aufenthaltsraum. Mit der Tasse da muss sie halt aufpassen, sie hat ja schonmal was verschmutzt. Allerdings wenn jemand frei hat, dann haben seine Sachen nix da zu suchen, meine Meinung.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 16.06.2008, 09:12


    was haben schuhe an der kasse zu suchen? will die wen erstinken? :shock: und tassen haben da auch nix zusuchen.wasserflaschen unter der kasse oder daneben find ich an heissen tagen ok.aber ich als kunde fände tassen und so nicht gut.sie ist ja nicht daheim am tisch.wofür gibts denn den aufenthaltsraum und spint?
    hat glaub ich auch was mit anstand zutun.dein cheffe hat schon recht.endlich hat er was gesagt.der arme lasche mann...tsts :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 19.06.2008, 17:54


    Hm, wie erklär ich das nun, Rainer ist unser Geschäftsführer, der an sich nun nichts damit zu tun, was klärende Gespräche mit uns betrifft, das macht an sich Cheffe, der "Verkaufsleiter" ist. Wobei Rainer uns natürlich auch sehr zusammenstauchen darf, aber noch seltener macht, als Cheffe. Und von daher ist das schon erstaunlich, das er nun mit der Kassentussi motzte. Wie auch immer, sie merkte nun mal, das es so nicht geht.

    Heute kam die gute zu spät, okay, die Straßenbahnen fuhren nicht so wie sie sollten, die Taxen kamen nicht, dann ließ sie eine Straßenbahn wegfahren und blabla... Als sie dann kam, war ich mit Cheffe alleine, und sie motzte dann herum, als Cheffe meinte - Er würde gerne die Kasse nicht machen. Er war einfach k.o. und sie motzte und meckerte dann herum, daß das so nicht geht, wenn die andere nicht da ist, müßte von un einer die Kasse machen, sie könne doch nicht 2x am Tag Kasse machen.... Ich dachte nur, ich fall nun um, es ist ihr Job, die Kasse zu machen und es war heute mittag echt ruhig. Und ganz ehrlich, ich verzähl ich immer, wenn ich die Kasse abrechnen soll, ich mach es einfach zu selten. Cheffe schnappte sich dann einfach alles, und stürmte nach hinten um es doch zu machen, aber ich dachte nur - Noch ein Wort und der Mann explodiert... Sie rief dann durch den Laden - Halt, da fehlt doch die Hälfte, aber er ging, er hatte nämlich alles was er brauchte.

    Kurze Zeit später rennt sie auf mich zu und meint - Ich geh jetzt zur Bank, und ich hol dann mal für Euch die Briefmarken. Ist zwar Eure Aufgabe, aber ich mach das dann doch mal. Aber ich geh dann in das Schreibwarengeschäft, die haben nämlich auch Marken. Das hat mir ja gar keiner gesagt, das die seit Januar auch schon Marken verkaufen. :shock: Der Ton war wunderbar, ich meinte nur völlig perplex - Schön, ich wußte das auch nicht. Ich geh immer zur Post. Und übrigens, der Zettel war nur ein Hinweis für uns, der war nicht für sie gedacht.

    Wir hatten nämlich einen Brief, auf dem 90 Cent mußten, hatten aber nur noch eine Marke zu 45 Cent, also hatte ich die schon mal aufgeklebt und einen Hinweis gemacht, wir sollten neue kaufen. Mehr nicht. Da stand nun nicht - Liebe Kassentussi, bewege Deinen faulen Popo, und mach das. Außerdem - Was ist nun so schlimm daran, Briefmarken zu kaufen? Es ist ihre Arbeitszeit und die bekommt sie bezahlt, ob sie nun im Postamt steht oder hinter der Kasse...

    Überflüssig zu sagen, daß die derzeit kranke Kassiererin immer 2x am Tag die Kasse abrechnet, wenn Kassentussi nicht da ist. Sie meint nämlich, sie kann das schneller, und es ist ihr Job... Aber Kassentussi muß Theater machen... Da kann man echt nur kotzen... Mir lag heute echt so einiges auf der Zunge, nur hatte ich schon gar keine Lust mehr zu kontern...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 27.06.2008, 17:55


    Gibt nichts was es nicht gibt...

    Ich hatte heute einen ausländischen Kunden, der etwas suchte um nebenbei seine Grammatikkenntnisse aufzubessern, das war schnell gefunden und ich wollte gerade wieder an meine Arbeit gehen, da meinte er - Ach haben Sie noch etwas zum schreiben lernen? Meine Handschrift ist so schlecht, ich möchte eine schönere Handschrift! Wir haben zum Glück noch einen Schreibschrift-Übungsheft am Lager gehabt, was ihm auch gefiel und er kaufte. Nur, ich hab es echt noch nie gehört, das ein Erwachsener seine Handschrift verbessern will, in dem er ein Buch für Kinder kauft, was die in der Schule nutzen, um dann Schreibschrift zu lernen. Er war glücklich, ich verdutzt, was will man mehr?

    Eine keifende Kassentussi? Rainer und unsere Azubine haben um exakt 9.30 Uhr die Türen für den Laden geöffnet und Kassentussi war noch nicht da, die motzte aber gleich los, sie wäre ja eh zu früh da und die Uhren würden alle falsch gehen, nur ihre wäre richtig. Und dieses Blabla wieder... Ich hatte in der Zwischenzeit heimlich still und leise das Wechselgeld in die Kasse gepackt und die beiden stritten weiter... Rainer meinte hinterher zu mir, jetzt wollte sie echt schon, das er sie zu fragen hat, wann wir denn öffnen dürfen... Ähm, Rainer ist Geschäftsführer und sie einfache Kassiererin, ist doch logisch, wer sagen darf wann geöffnet wird. Die Alte wird echt immer besser...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 01.07.2008, 17:47


    Cheffe hatte einen Kunden, der das Buch über "Köperflüssigkeiten" suchte... Na, welche wollte er haben? Richtig - Feuchtgebiete von der Roche. :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 03.07.2008, 14:15


    soso,meint er er lernt noch was? :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 04.07.2008, 18:39


    Unsere Kunden sind derzeit irgendwie nicht wirklich witzig, da gibt es keine schönen Verdreher, schade eigentlich...

    Dafür gibt es wie jedes Jahr - Das Mathebuch, wissen sie das ist so gelb... :traurig Man gewöhnt sich ja da dran...

    Auch daran, das Kassentussi ja wieder fast sauer ist, weil ihr ja niemand sagte, das 1. die 2. Kassiererin seit dieser Woche wieder da ist (sie war gut 6 Wochen krank, nach einer OP am Fuß) 2. wir eine Aushilfe für 1x die Woche haben, zusätzlich zu der Aushilfe, die uns 3 Monate aushilft und 3. ihr ja niemand sagte, wie denn nun die U-Bahn gebaut wird... Also, fragenden Menschen könnte man helfen, aber sie fragte nicht, und das wir wirklich 2 Aushilfen bekommen, war länger gar nicht klar, ob das klappt.

    Sie ist ja derzeit auch wieder sooo krank... Ihre Augen tun so weh (vielleicht sollte sie das schminken mal lassen?), dann schlägt ihre Allergie wieder zu, sie hat eine Sehnenscheidenentzündung, die ja so schmerzhaft ist, und zu guter Letzt muß ja ein Langzeit - EKG bekommen, weil mit ihrem Herzen was nicht mehr okay ist... Tja, da ist sie echt selber Schuld, sie hatte eine Virusinfektion, die sehr heftig war, und nebenbei schmerzte das Herz und sagte sie das dem Arzt? Ging sie später zum Kardiologen? NEIN! Da braucht sie nun nicht jammern, ich hab es ihr echt noch mehrfach gesagt, wer nicht hören will muß fühlen oder wie war das?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 05.07.2008, 12:17


    na die tussi ist ja ne lustige nudel :? muss man ihr alles mitteilen?merkt die nix?man merkt doch,wenn plötzlich fremde leute arbeiten da und fragt nach....aber sie ja wohl nich.hihi...die königin von der kasse... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 05.07.2008, 13:02


    :lol: Königin an der Kasse ist gut... :lol: Die will wohl nichts merken, wir unterhalten uns so oft, daß wir an sich einer zu wenig sind und wenigstens einen 2. Azubi in einem anderen Lehrjahr bräuchten.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 11.07.2008, 18:47


    Hatte heute mal wieder eine Vertreterin im Laden, wobei das war sogar die Chefin des Verlages. Den Verlag kannte ich bis dato nicht und an sich sagen wir immer wieder neuen Verlagen ab, aber die Dame klang am Telefon letzte Woche so lieb, daß ich ihr nicht absagen wollte. Hat sich auch gelohnt, die Bücher sind sehr schön, und es passen sogar welche in meine kleine nette Ecke, und sie schenkte mir noch ein Hörbuch, bei dem ich mich gerade schlapp gelacht habe... Zootiere brechen aus dem Zoo aus, und lernen die Freiheit kennen. Nicht nur ein Hörbuch für die lieben kleinen, sondern echt auch was für Erwachsene.....

    Ach, und unsere Kassentussi schaut sich ihren Gehaltszettel wohl echt nicht wirklich an... Sie ist Ersthelfer und dafür gibt es jeden Monat ein paar Euros mehr (ich mein so etwa 20 Euro Netto), und sie mußte vor einiger Zeit mit Nanni (die unser zweiter Ersthelfer ist) einen Auffrischungskurs machen und danach sah sie den ausgewiesen Zuschlag und machte nun die Welle schlechthin, ihr würde ja dann seit fast 3 Jahren ja noch einiges zustehen und heute sagte ihr dann die Dame, die sich um die Gehälter kümmert - Sie hat das Geld schon immer bekommen, es wurde nie extra ausgewiesen. Also, es sollte an sich schon auffallen, wenn man doch etwas mehr Netto hat, und keine Gehaltserhöhung angestanden hat... Und sie hat schon groß zu Hause getönt, sie könne sich nun einen Extra-Urlaub leisten... Tja, knapp daneben ist auch vorbei...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 12.07.2008, 11:55


    :tränenlach :klopfer :big_aetsch :big_hihi1 :big_haha jaaa wie geil ist die frau denn..grööööööööööööööööööhl...geschieht ihr sowas von recht.haaaaaaaaaaaaaaaaahaaaa



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 14.07.2008, 08:37


    Vorwarnung an jenny: die buchbestellung ist bei dir :lol: schulbücher,versteht sich :anbeten



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 17.07.2008, 10:16


    Soll ich Mitleid mit Nanni haben? Die ist heute sehr wahrschenlich ab 13 Uhr mit einer Kassiererin alleine... Cheffe und Azubine haben Urlaub; Rainer muß Schulbuchlieferngen auspacken; eine Aushilfe ist bis 12.45 Uhr eingetragen (die darf nur eine gewisse Stundenanzahl arbeiten) und die andere hat heute einen freien Tag, bleibt nur noch Nanni... Kann ich ja nun auch nichts für, bin nicht freiwillig krank, kann mir auch was besseres vorstellen, als mir die Lunge aus dem Leib zu husten.

    Unsere eine Kassiererin zwinkerte mir schon zu, als ich meinte, ich bin gar nicht da... Sie dachte erst, ich wäre wieder "einsatzbereit", aber ich brachte nur die Verlängerung vom Krankenschein. Aber ich hab da nun kein Mitleid, ich seh es nicht ein, mich in den Laden zu schleppen, und zu arbeiten, wenn ich mich nicht wieder fit fühle, und ich bin alles andere als fit. (Bekam auch tolle Jammertips, von diversen kleinen Hühnern....)



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 22.07.2008, 17:22


    :anbeten :anbeten evilflame evilflame :angel :angel Also, dieser Thread wird bald etwas leerer werden, denn unsere Kassentussi hat gekündigt! :shock: Ihre Tochter ist ja nun mit der Ausbildung fertig und so bekommt sie kein Kindergeld mehr... Also ganz ehrlich, meine Eltern bekamen schon für mich kein Kindergeld mehr, als ich in der Eerzieherausbildung war, und das war eine schulische Ausbildung, da gab es kein Geld und die Tochter hat selber verdient... Nun gut, auf jeden Fall braucht die gute Frau einen Vollzeitjob und am 1. Oktober fngt sie woanders an. Keine Ahnung wie sie das schaffte und seit wann sie einen Job sucht, denn ich kenn echt mehrere Leute die seit Jahren was suchen und nichts bekommen und sie wird genommen (und das mit über 50). Naja, Rainer wollte schon die Sektkorken knallen lassen, ich bin einfach nur baff und alle anderen im Laden denken sich ihren Teil wohl... Soll sie glücklich werden, ich wünsch ihr alles gute, und vielleicht wird sie da mal richtig lernen, das man pünktlich kommt, nicht ewig Schminkpausen macht usw. usw. Bei uns gab es nur Gemecker, woanders gibt es gleich Abmahnungen... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 23.07.2008, 13:25


    :shock: :shock: die frau kann doch nicht so einfach gehn..und uns alleine lassen? :big_hilfe was sollen wir den ohne sie machen?über wenn lästern? :big_wut1 frechheit sowas wirklich...schade haste in dem anderen laden keinen spion :big_rofl



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 24.07.2008, 18:46


    :lol: Das werd ich ihr mal ausrichten - sie werden vermisst, sie müßen bei uns bleiben.. :lol:

    Ich kam noch nicht dazu, sie zu fragen, was sie macht, wenn sie uns verläßt, aber sie wird uns auch noch vermissen... :angel

    Aber Nanni ist derzeit auch witzig... Sie hatte nun letzte Woche echt einiges am A... und als Hilfe nur 2 Aushilfen, da Rainer in einer Extrahalle ja Schulbücher ausbpackt, und dann Dutzende von Dingen gleichzeitig machen, ist sicher auch kein Zuckerschlecken, aber es sollte doch trotzdem jeder in der Lage sein 2 Stapel bei der Post zu machen, einen wo nur Vorschauen und Infomaterial drauf kommt und einen wo nur Büchersendungen liegen, oder ist das zuviel verlangt? Anscheinend schon,. denn es geschah nicht, was dazu führte, das ein Kunde recht sauer war, weil seine Bestellung noch nicht da war (Verlagsbestellung, dauert etwa 1 - 2 Wochen) und so wurde die Bestellung reklamiert, Verlag schrieb - Komisch, Buch wurde dann und dann abgeschickt, wir schicken neu und falls das andere noch auftaucht, senden sie zurück.. Und wo lag das Buch die ganze Zeit? Richtig auf dem Poststapel... :? :traurig



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 27.07.2008, 11:55


    Unsere liebe Kassentussi geht in einen Laden auf die KÖ, und der Laden ist wohl riesig. Erzählte mir gestern unsere Aushilfskassiererin, die 2x im Monat kommt, da würde sie es nicht mehr so nett und ruhig haben wie bei uns... Ich kam noch nicht dazu sie mal genauer zu fragen, nur wird sie da dann Spaß haben, nicht mehr so nett mit Kunden laudern, einfach mal nebenei an der Kasse telefonieren.. Hihi... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 30.07.2008, 18:07


    Soll ich Party machen, oder mich doch irgendwie ärgern? Im Einzelhandel gibt es eine Lohnerhöhung von 3 % und eine Einmalzahlung von 400 Euro. Oh Wunder unsere Geschäftsleitung zahlt das ganze schon mit dem Juli-Gehalt und nicht wie sie müßen, mit dem Augstgehalt. Und was bleibt von den 400 Euro Netto über? Gerade mal 189 Euro.... Naja, aber das ist ja auch schon mal was, und ich muß nicht mehr so sehr rechnen, was meine neue Matratze betrifft... :D

    Kassentussi spinnt ja nun auch, sie kann ja ihren Anteil an dieser Einmalzahlung auch sooo gut gebrauchen, tja, als Halbstagskraft und als nur Kassiererin ist das ganze ja nur Anteilmäßig, da bleibt noch weniger über.. Und sie meint ja jetzt schon, uns die Ohren volljammern zu müßen, das sie ja bald nicht mehr da ist und das so schade ist... :shock: Ähm, sie hat gekündigt, sie geht freiwillig, was weint sie dann? Die Krönung heute war, das ich 5 Euro aus der Kasse nehmen mußte, damit unsere Azubine zur Post gehen konnte, um eine Büchersendung schnell auf den Weg zu bringen, denn die Kundin wartet da schon 2 Wochen drauf. In dem Fall schreibt man ja an sich einen Zettel, und packt in die Kasse - Achtung Geld entnommen, Quittung kommt... Und was sagt die blöde Kuh mir, als ich er Azubine das ganze dann erklärte, was sie nach dem Auftrag tun muß? "Ach, das ist aber ganz vorbildlich, das sie einen Zettel machen!" In einem Ton als wenn sie sagen wollte - Haben Sie das endlich verstanden. Ärgern lohnt ja eh nicht mehr, aber was sollen solche Sprüche? Sie weiß an sich, das ich immer lieber einen Zettel zu viel schreibe, als zu wenig...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 06.08.2008, 18:09


    :ärger SCHULEN SIND DAS ALLERLETZTE!

    Ich hab heute das wunderbare Vergnügen gehabt, die Aufträge für unsere Würzburger Schulen in den PC zu hauen. Waren etwa 20 Aufträge für 12 Schulen, mal mehr mal weniger Titel. Fehlerfrei waren nur 2 Aufträge - Auf denen waren aber auch nur 1 bzw. 2 Bücher in sehr hoher Stückzahl, da kann man ja nun kaum was falsch machen aber ansonsten..... :ärger Das worüber man hinweg sehen kann, waren falsche Preise, aber der Rest? So gab es plötzlich das Buch "XY" mit dem richtigen Preis und richtigen Verlag, aber die ISBN gehörte zum PC-Programm "AB", dann wollten sie ein Englischbuch für berufsschulen für 12 Euro, gibt es für Bayern aber gar nicht, entweder 25 Euro oder 16 Euro, wäre schon mal hilfreich gewesen, wenn die dazu geschrieben hätten, Schülerbuch oder Arbeitsbuch, haben sie aber nicht... Dann gab es ohne Ende falsche Zahlen in den Bestellnummer, hab mich ja schon gefreut, wenn es mal komplette ISBN Nummer waren.... Aber die Härte war noch die Schule, die uns als Bestellnummer den Teil der ISBN Nummer auflistete, der den Verlag verrät.... :shock:

    Und solche Schulen sollen Kinder und Jugendlichen was wichtigtes beibringen... Ich denke die Schulen sagen sich - Laß das mal die doofen Buchhändler machen, die sind dann Schuld wenn was falsch ist.

    Ansonsten liefern wir den ersten Mist schon wunderbar aus und bis jetzt klappt es recht gut, wenn man davon absieht, das 3 größere Schulbuchverlage mitten in allen Sommerferien des Landes auf die Idee kommen, sich zusammen zulegen, so daß alle Verlage in einer Lieferung versandt werden. sicher eine gute Sache, aber das gab nun nur Chaos, und wir erwarten noch immer Unmengen von Paletten und Packstücken... Mitdenken wäre schön liebe Verlage, ehrlich....



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 06.08.2008, 18:30


    Die Kunden sind heute aber auch nicht besser gewesen...

    Hätte einen Idioten an der Kasse, der für etwa 150 Euro was einkaufte, natürlich eine Menge Geld, aber er hat halt 3 Kinder in der Schule, kaufte noch was anderes und wollte dann mit der EC-Karte zahlen. So weit so gut, es gab nur einen Fehler, bei der Zahlung - Der Zahlungsrahmen des Kunden wurde heute überschritten. Kann ich ja nun so nichts zu sagen, ist halt so, kommt ja drauf an, was er noch so kaufte und was so alles abgebucht wurde, ich kann die Info ja nur weitergeben... Der Typ stellte sich aber so an, als wäre ich nun Schuld, das ich das nicht weiß, und er nicht via Karte bezahlen kann. Am liebsten hätte er seine Bücher auch schon mitgenommen, nachdem er erst einmal einen Rabatt haben wollte - Da gäbe es ja Mittel und Wege, das er was günstiger bekommt. :shock: Also, bei aller Liebe, das geht nun nicht, wenn nun x-mal dasgleiche Buch gekauft hätte, dann ja, aber bei verschiedenen? Er kam aber dann später wieder, schaute noch immer grimmig, und seine Frau zahlte dann einen Teil bar und einen andere via ihrer Karte... Angeblich hatte er ja heute noch gar nichts mit Karte bezahlt, aber das Gerät gibt diese Fehler nur an, wenn es auch so ist, es kann die Leitung belegt sein, Karte defekt und sonstwas...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 09.08.2008, 11:37


    da kannst du doch nix zu,wenn der herr schon mit karte was anderes gekauft hat,was wohl seine gattin nicht weiss..höhö ob sie das nicht erfahren darf? :lol: aber nimms nicht krumm,die brauchen halt immer einen zum anbrüllen.

    das mit den schulen,jaja an solchen lehrstätten sollten die kinder was lernen.ich wundere mich da überhaupt nicht über deine bestellungen.die meinen alle,es gäbe nur die einen bücher... :ugly



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 14.08.2008, 18:10


    Hab ich schon erzählt, daß die Kassentussi zur Mayerschen Buchhandlung geht? Sie hat echt schon vor der anderen Kassiererin geheult, weil sie ja nun den ganzen Tag arbeiten muß und 3 Samstage im Monat, und sie ja gar nicht mehr sooo viel Freizeit hat.. Ähm, das weiß man an sich bevor man einen Vertrag unterschreibt.

    Ansonsten haben wir den größten Stress neben dem Weihnachtsgeschäft, da ja nun alle Leute gleichzeitig ihre Schulbücher haben wollen, und schon böse schauen, wenn man gerade einen Kunden hat. Zaubern ist nicht....

    Wir haben nun eine sehr schöne dekorierte Holztür als Hauseingang, Rainer hat eine Stoff-Fahne mit Palmen daran gehämmert, sieht witzig aus, dauert ja noch, bis da eine neue Tür kommt...

    Uups, das Bärchen weiß es ja noch gar nicht...

    Ich kam am Montag zur Arbeit, und wollte die Tür aufschließen und es war keine Tür mehr da, nur noch ein Scherbenhaufen. Die Polizei kam nach etwa 20 - 30 Minuten und nahm dann alles schön auf, was gestohlen war, die Beschädigung bzw. Zerstörung der Tür usw. usw. Zum Glück war Rainer recht schnell da, ich wäre alleine wohl gestorben, ich war echt fertig, als ich die Tür so sah. Es war keiner mehr im Haus, aber man versuchte mal wieder bei uns in den Keller einzubrechen, was diesmal nicht gelang. Wie auch immer, war am Montag echt fertig, und durfte auch eher gehen. Ein Glück, das ich genug Überstunden habe, ist echt irre, ist nun das 3. mal das versucht wurde, in den Laden einzubrechen, und ich hoffe mal, da wir immer nur dann kommen, wenn die schon weg sind... Ich frag mich nur, wer immer meint, das man im Laden so viel an Wert hat, denn die Bücher lassen die liegen, die wollen nur Geld... Oder Briefmarken, irgendwann haben die gefrustet alle Briefmarken mitgenommen...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 12.09.2008, 23:22


    Eine neue Tür haben wir immer noch nicht... Und das Holz ist so dünn, da hoffe ich mal, daß uns niemand diese Tür eintritt.

    Wie auch immer, unsere Kassentussi jammert nun noch mal heftig... Sie kriegt keine Stehhilfe, und dies nicht und das nicht... Das echt witzige, sie jammert nun besonders, weil sie den freien Freitag nicht bekommt, sie wurde bei einem Probetag gefragt, wann sie gerne frei hätte, und sie sagte halt Freitag. Und die neue Chefin meinte wohl, okay, ich schau mal, und das wars. So, das sagt mir dann - Kann auch sein, daß sie den Tag gar nicht bekommt, sie bekam ja nun keine direkte Zusage, aber sie dachte, das wäre eine feste Zusage gewesen...

    Auf jeden Fall tut sie nun so, als müßte sie gehen, weil sie fliegt, nicht das sie selber gehen wollte,....



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 13.09.2008, 13:53


    :lol: die frau is hammer!!!gröööööööööööhl das mit der tür hab ich im heppi forum gelesen...du arme...ich hätt da voll die panik gekriegt.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 13.09.2008, 16:30


    Hatte ich auch irgendwie, ich hab den halben Vormittag gezittert und war fertig... Mittlerweile geht es morgens wieder, aber die ersten Tage danach, waren gruselig.

    Bin mal noch gespannt, was die Alte noch für Klöpse bringt...

    Sie muß ja nun noch ein paar Stunden mehr arbeiten, sie hat sich nämlich mit ihren Resturlaubstagen vertan und hatte mehr im Kopf, als da war... Damit sie aber so dann frei nehmen kann, wie sie wollte, muß sie nun noch Stunden arbeiten, damit das klappt... Was hat die da schon gezetert, was können wir denn dafür? Was die Buchhaltung? Die halten das sehr genau nach, und wenn da nichts mehr ist, dann ist da nichts.

    Ich befürchte ja schon, das sie sich bei uns ausheulen kommen wird, weil das so sch... sein wird in der neuen Stelle...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 19.09.2008, 20:20


    Also, die Kassentussi hat heute den letzten Tag gehabt, wobei das nicht ganz stimmt, wenn ich die Alte richtig verstanden habe, dann muß die am 30. noch mal 3 Stunden arbeiten... Sie jammerte mir heute ja die Ohren voll, das sie ja ganz bestimmt, am 5. Oktober arbeiten muß, wenn in Düsseldorf alles offen hat. Meine Güte, was ist sooo dramatisch daran, mal an einem verkaufsoffenen Sonntag zu arbeiten? Die Zeit geht da an sich gut um, man kommt mal dazu aufzuräumen, .... Also gibt schlimmeres, davon abgesehen - man arbeitet dann 5 Stunden und wird in der Regel gut bezahlt, bei mir sind es nun Überstunden die ich gutgeschrieben bekomme, aber das sind dann wieder etwa 13 Stunden,.. Dafür geh ich gerne. :lol:

    Achja, wir haben nun eine neue Tür, wieder eine Glastür und so geizig wie der Oberste Chef ist, auch das alte Schloß und die alte Klinke. Sieht echt gut aus, so verkratzt wie das ist.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 28.09.2008, 11:12


    Morgen kommt die Kassentussi das letzte mal, und ich bin gar nicht da. Das tut mir nun sooo leid... :angel Ich wette, die wird dann noch mal schön jammern, weil ja alles so anders wird, und so fremd und blablaba. Man wenn ich jedes Mal, wenn ich die Buchhandlung wechselte, mir solche Gedanken gemacht hätte, dann hätte ich immer einen miesen Start gehabt,... Aber soll sie mal machen wie sie will, ich bin ja echt gespannt, ob die anderen den Sekt im Kühlschrank knallen lassen, wenn die Alte dann endgültig weg ist, und ihren Spint räumte. :lol:

    (Nen, wir freuen uns gar nicht das sie geht, überhaupt nicht... evilflame :angel )



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 29.09.2008, 09:30


    ach menno,kannste nicht für mich vorbei gehn :lol: die frau wird mir sowas von fehlen.... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 03.10.2008, 13:11


    Nu ist sie weg... Und wir waren gar nicht mal traurig. Sie hatte am Dienstag dann doch ihre letzten Stunden, und nicht am Montag, aber sie kam nur von 16 Uhr an und ich hab ja nun um 17 Uhr Feierabend, und zudem mußte sie sich ja noch bei der Bank verabschieden, bei Starbucks... Ich glaub ganz Düsseldorf weiß nun, das sie den Job wechselte. Es gab zum Abschied für uns Tiramisu und sie wünschte mir echt alles Gute, ich dachte ich fall gleich um. Naja, ich war auch echt lieb, hab artig zum Geburtstag gratuliert und alles Gute für den neuen Job gewünscht.

    Mal sehen, ob sie uns dann mal besucht, und was erzählt, wie es da so ist...

    Ansonsten kam gestern eine Dame in den Laden, die etwas aus dem "Baumgarten" Verlag suchte.... Schon recht warm, sie wollte ein Buch aus der Reihe "Das magische Baumhaus"....



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 10.10.2008, 17:23


    Man, ich bin ja sooo böse und gemein, ich geh nicht mit in das Restaurant, wenn die Kassentussi Abschied feiert.... Tja, ich geh halt lieber zu Sheepys Halloweenparty, die freut sich nämlich, wenn ich komme :D (Behaupte ich nun mal :lol: ) Meint die Kassentussi doch glatt zu der anderen Kassiererin - Wie? Erst leiert die das an, und dann komm die nicht? Tja, wenn ich nicht gefragt werde, ob ich dann was vorhabe... wenn die mich unbedingt dabei haben wollte, dann hätte sie vorher fragen sollen / müßen....

    Kundensatz des Tages -

    Ich brauch keine Tüte, das Buch ist schon eingeschlagen! :shock:

    geh mal davon aus, der Kunde wollte sagen - Eingeschweißt, denn das Buch war so ganz.... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 13.10.2008, 09:25


    grööööööööööööööhl,na wenn er meint.. :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 17.10.2008, 18:37


    Hatte heute einen Kunden, der ein Kinderbuch als Geschenk verpackt haben wollte. Kein Problem, machen wir ja alles, und der Herr freute sich so sehr, das er mir doch glatt 51 Cent für das Einpacken schenkte... Okay die landeten in der Kaffeekasse, aber das hatte ich echt lange nicht mehr, das jemand sich so freut, das er etwas als Geschenk verpackt bekommt, und dafür ein paar Cent gibt.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 25.10.2008, 16:55


    Unsere Ex-Kassentussi rief gestern Cheffe an, und heulte sich wohl bei ihm aus. Sie muß nämlich bei der Mayerschen Buchhandlung nun arbeiten! Und das ganz viel, ganz schwer und es ist soooo viel zu tun, und alles sooo anders... :lol: Also, das hätten wir ja nun so gar nicht gedacht, daß man auf der Arbeit arbeiten muß! evilflame Nun kann die ehemalige Kassiererin auch nicht an dem Tag an dem das Abschiedsessen sein sollte, und die Kassentussi möchte das Essen gehen nun verschieben... Soll sie mal verschieben, ist mir so was von egal, wenn ich Zeit haben sollte geh ich mit, ansonsten sag ich ihr erneut ab. Ich verschieb nichts wegen ihr...



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 29.10.2008, 14:39


    det is ja der lacher schlechthin...grööööööööööhl :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    bärchen*masterofdesaster* - 31.10.2008, 12:06


    wer hat den schon das buch von ralf schmitz gelesen? schmitzkatze oder so.ist das lustig?



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 02.11.2008, 10:33


    Das ist geil! Man kommt aus dem Lachen nicht mehr raus... Er erzählt nicht nur über seine Minka, sondern auch über Katzen von Freunden oder auch wie Freunde versuchen alles perfekt für eine Katze zu machen, also Katzenkorb nach Feng Shui ausrichten und so... :lol: Kann es jedem nur empfehlen....



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 17.11.2008, 16:58


    Schadenfreude ist doch die schönste Freude... Naja, ob es nun wirklich Schadenfreude ist, auf jeden Fall haben meine "lieben" Kollegen morgen und übermorgen Probleme, weil ich ja noch krank bin die sind dann nämlich echt nur zu zweit... Schade aber auch...

    Tja, kann ich auch nicht ändern, ich geh nicht mehr krank in den Laden, dankt mir eh niemand.



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 25.11.2008, 19:27


    :lol: Ich hab mir heute mittag einen Kaffee bei Starbucks geleistet und einer der Mitarbeiter dort, meinte, er hätte unsere Kassentussi besucht und es würde ihr in der neuen Buchhandlung so gar nicht gefallen. Sie könnte da nicht mal eben einen Kaffee holen, es wäre alles so anstrengend..... :bla

    Tja, Willkommen in der Arbeitswelt.... :lol:



    Re: Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)

    Jennyfer - 20.12.2008, 19:47


    Kundenwunsch der Woche -

    "Ich hätte gerne Tinternherz von Harry Potter!"



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Bärchensabgründe

    Fundstück - gepostet von Jennyfer am Mittwoch 07.03.2007
    Miya - gepostet von bärchen*masterofdesaster* am Montag 15.10.2007
    gund meiner abwesenheit - gepostet von Miya am Samstag 11.08.2007
    tests - gepostet von Miya am Mittwoch 13.06.2007
    Stilblüten aus dem Buchhandel - gepostet von Jennyfer am Sonntag 11.02.2007
    Corinna´s entern berlin - gepostet von baerchenmama am Montag 04.12.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Erlebnisse in der Buchhandlung (und sonstwo)"

    Visionen voller Schrecken und andere Erlebnisse - Thezmaar (Sonntag 15.04.2007)
    Erlebnisse - Redburn (Sonntag 26.11.2006)
    Coole Erlebnisse mit Freunden - Lea (Donnerstag 19.07.2007)
    Karina und Lisa- Erlebnisreiche Erlebnisse zweier Psychos - Honeyst_Mistake (Donnerstag 18.08.2005)
    Tavernen Larps (Die Erlebnisse) - Karal (Samstag 30.12.2006)
    Diskussionen über Erlebnisse - dragonsearcher (Mittwoch 18.10.2006)
    Ich möchte mich Anmelden - Anonymous (Freitag 04.04.2008)
    Meine Erlebnisse ;) - Fanatica (Sonntag 20.05.2007)
    lustige erlebnisse - blackno1 (Samstag 18.03.2006)
    Erlebnisse - Kaira (Samstag 22.12.2007)