Videoüberwachung gegen Terror?

Schiffland-Gymnasium Tirschenien ( SGT ) --- Antipu
Verfügbare Informationen zu "Videoüberwachung gegen Terror?"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: chrishtl - alele - legalillegal - Twitch
  • Forum: Schiffland-Gymnasium Tirschenien ( SGT ) --- Antipu
  • Forenbeschreibung: Vito Surelli Industries Ltd.
  • aus dem Unterforum: Politik
  • Antworten: 14
  • Forum gestartet am: Mittwoch 11.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Videoüberwachung gegen Terror?
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 2 Monaten, 31 Tagen, 3 Stunden, 53 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Videoüberwachung gegen Terror?"

    Re: Videoüberwachung gegen Terror?

    chrishtl - 17.10.2006, 22:48

    Videoüberwachung gegen Terror?
    Ich darf leider keine ganzen Artikel posten, also stell ich den Link rein:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/79608

    Glaubt ihr, dass Kameras in der Öffentlichkeit gegen Terroristen helfen? Ich bin eher skeptisch, allerdings denke ich, dass Taschendiebe und Randalierer eher abgeschreckt werden. Die Kameras verhindern ja keine Terroranschläge, sie tragen nur danach zur leicheren Identifikation der Täter bei.



    Re: Videoüberwachung gegen Terror?

    alele - 18.10.2006, 10:07


    man braucht in der heutigen zeit überwachung.
    ein beispiel sind die kofferbomber von essen. ohne diesen kameras hätte man sie nicht erwischt jedoch wurde daduch das attentat auch nicht abgewehrt.
    es soll ja auch gegen kriminalität helfen und da ist es perfekt weil sie abgeschreckt werden.
    :yes:



    Re: Videoüberwachung gegen Terror?

    legalillegal - 18.10.2006, 10:42


    Ein verwandter von mir würde dazu sagen, klar! bin dafür, weil ich ja sowieso nichts zu verstecken habe..

    ich dagegen würde sagen: dagegen, weil man doch einfach noch "privatsfähre haben darf.. auch wens "nur" ne kamera is.. möchte doch nicht auf jedem beschissenem flimchen drauf sein..
    was ist den.. wen ich zb. grad von der filmkamera gefilmt werde und danach was passiert, das ich aber nicht war! weil die filmkamera den täter nich aufnahm sondern mich.. dann bin ich das arschloch -.-
    :no: bin doch nicht für ein Kontrollstaat

    zum glück stellt sich die frage in deutschland höhö und ps. wieviele terrorwahrnungen habt ihr in deutschland schon an bahnhöfen gehabt?



    Re: Videoüberwachung gegen Terror?

    Twitch - 18.10.2006, 11:06


    :yes:
    Dafür, wie alele schon gesagt hat: Dient der Abschreckung, außerdem können damit Verbrechen schneller aufgeklärt werden. Naja, dass du fälschlicherweise eines Verbrechens verdächtigt wirst, das du nicht begangen hast, nur wegen so eines Filmes, ist wohl absurd selten... Die Leute die solche Bänder dann analysieren, wissen schon was sie tun.



    Re: Videoüberwachung gegen Terror?

    chrishtl - 18.10.2006, 11:41


    legalillegal hat folgendes geschrieben: zum glück stellt sich die frage in deutschland höhö und ps. wieviele terrorwahrnungen habt ihr in deutschland schon an bahnhöfen gehabt?
    Mehr wie genug...

    Ich bin dagegen; wir brauchen keinen Kontrollstaat. Die Kameras sind nur der Anfang, jetzt hat die EU ein Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung gemacht, ist schon genehmigt, soviel ich weiß. Der Staat darf alle Telefonate, E-Mail, Chats und elektronische Nachrichten allgemein zwei Jahre lang speichern. Das hat nichts mehr mit Terrorüberwachung zu tun, schon alleine, weil der erste Abgeordnete schon den Vorschlag brachte: Jetzt wo man die Daten hat, könne man sie ja gleich zur Anklage von Musik-Downloadern hernehmen. Wie gesagt, es ist nur der Anfang von einer einschneidenden Verletzung der Privatsphäre. Und außerdem stell ich mir die Frgae, wer die ganzen Kameras, Überwachunszentralen und auch die Beamten, die dafür zuständig sind, bezahlen soll.

    Bitte weiter mit den Kameras, für die Vorratsdatenspeicherung könnt ihr ja einen neuen Thread aufmachen, wenn ihr diskutieren wollt.



    Re: Videoüberwachung gegen Terror?

    Twitch - 18.10.2006, 17:41


    Was habt ihr dagegen, dass auf öffentlichen Plätzen Kameras aufgestellt werden? In Flughäfen und Bahnhöfen klappts doch auch ganz gut...



    Re: Videoüberwachung gegen Terror?

    chrishtl - 18.10.2006, 17:44


    Flughäfen gut, Bahnhöfe gut... aber wenn du zum Beispiel jede Ecke eines großen Platzes überwachen willst, dann brauchst du recht viele Kameras. Und die muss dummerweise auch wer zahlen, überwachen und warten.



    Re: Videoüberwachung gegen Terror?

    alele - 18.10.2006, 17:47


    ja gibt genügend studierte arbeitslose die sowas übernehmne könnten.
    wegen den kosten kann man ja ein sponsoring machen und was von der eu zahlen lassen...



    Re: Videoüberwachung gegen Terror?

    Twitch - 18.10.2006, 17:48


    EU zahlen sowieso wir, von daher ist es egal. ^^
    Du brauchst ja keine Kameras die jede Ecke überwachen, aber einige Kameras an bestimmten Plätzen würden wohl die Terrorgefahr verringern und der Abschreckung dienen...



    Re: Videoüberwachung gegen Terror?

    alele - 18.10.2006, 17:53


    gut ist ein argument^^
    ja eben du brauchst es ja nicht in ecken wo keine leute sind weil da werden terroristen keine anschläge planen
    wäre jedenfall dämlich^^



    Re: Videoüberwachung gegen Terror?

    chrishtl - 18.10.2006, 17:58


    Gegen Terroristen helfen die Kameras auf Plätzen sowieso nicht, sie dienen nur der Abschreckung von Kleinkriminellen. Wenn sich ein Selbstmordattentäter in die Luft sprengen will, freut er sich noch, wenn er dabei von einer Kamera gefilmt wird.

    Und die EU wird nichts zahlen (wie immer halt). Erstens hat die selber auch kaum Geld und zweitens steckts die lieber in Osteuropäische Staaten oder macht damit neue Normgesetze über die Mindest- und Höchstgröße von Karamelbonbons Güteklasse A innerhalb der EU :uglylol:



    Re: Videoüberwachung gegen Terror?

    alele - 18.10.2006, 17:59


    ja dann mach mal einen verbesserungsvorschlag
    kameras sind wenigstens eine mögklichkeit



    Re: Videoüberwachung gegen Terror?

    chrishtl - 18.10.2006, 18:05


    Ich selber hat folgendes geschrieben: Flughäfen gut, Bahnhöfe gut...
    Ich selber hat folgendes geschrieben: Gegen Terroristen helfen die Kameras auf Plätzen sowieso nicht, sie dienen nur der Abschreckung von Kleinkriminellen. Wenn sich ein Selbstmordattentäter in die Luft sprengen will, freut er sich noch, wenn er dabei von einer Kamera gefilmt wird.
    So schaut mein Vorschlag aus, auf den Flughäfen gibts sowieso schon Kameras und auf den größeren Bahnhöfen auch... auf öffentlichen Plätzen würd ich gleich keine hinstellen; da stimmt die Kosten-Nutzen-Rechnung nicht.



    Re: Videoüberwachung gegen Terror?

    alele - 18.10.2006, 18:07


    ja aber es hilft nicht gegen terrorismus



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Schiffland-Gymnasium Tirschenien ( SGT ) --- Antipu

    Angst vor Linksterrorismus? - gepostet von legalillegal am Freitag 18.05.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Videoüberwachung gegen Terror?"

    Einlagespiel gegen Dreisel - Fuchs (Donnerstag 20.07.2006)
    Innere Sicherheit | Angst vor Terror oder Überwachungsstaat - *®][v][©*[Cabbibal]™ (Donnerstag 21.09.2006)
    Angriff gegen inaktive Clanmember - uNNa (Sonntag 01.01.2006)
    Spiel gegen Langeweile - Todesengelchen (Mittwoch 16.02.2005)
    10.09.06 gegen Rahm - patrick (Freitag 08.09.2006)
    Sextherapie gegen Rückenschmerzen - Mika (Mittwoch 05.10.2005)
    WM: Deutschland verliert gegen USA - ~$PASH$~ (Mittwoch 30.08.2006)
    sonntag 9.september gegen chin studenten - sin(9) (Donnerstag 06.09.2007)
    KANTERSIEG gegen HC Jablonec - MatDaCilla (Freitag 18.08.2006)
    Niederlage gegen Großpösna 4 - Sebastian Tänzer (Dienstag 20.03.2007)