Kommandozeilenbefehle

...::: Children of Revolutions :::...
Verfügbare Informationen zu "Kommandozeilenbefehle"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: AgentMicha
  • Forum: ...::: Children of Revolutions :::...
  • Forenbeschreibung: Guild Wars Prophecies ,Factions ,Nightfall ,Eye of the North
  • aus dem Unterforum: Guides und Tipps
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Mittwoch 26.05.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Kommandozeilenbefehle
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 11 Monaten, 17 Tagen, 21 Stunden, 14 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Kommandozeilenbefehle"

    Re: Kommandozeilenbefehle

    AgentMicha - 05.10.2006, 17:23

    Kommandozeilenbefehle
    ...Wie benutze ich Kommandozeilenbefehle?

    Als erstes die Eigenschaften der Guild Wars Verknüpfung auf dem Desktop aufrufen, das geht entweder mittels Rechtsklick auf das Symbol-->"Eigenschaften" oder anwählen und "Alt+Enter".

    Dann fügt man die Kommandozeilenbefehle im Feld "Ziel" hinten an, also z.B:

    "D:\Programme\GUILD WARS\Gw.exe" -perf -fps 30 -heapsize 1073741824

    (Das würde das Programm mit angezeigten Performance-Daten, 1 GByte reservierten Speicher und einer FPS Limitierung auf 30 starten).

    Nun einfach auf "OK" klicken und die Verknüpfung wie gewohnt benutzen. (Ausnahme: -image und -diag Befehl.)

    Eine weitere Variante stellen .bat oder .cmd-Dateien dar. Dazu erstellt man einfach eine .txt Datei im GUILD WARS Verzeichnis und ändert ihre Endung in ".bat" oder ".cmd".

    Dann fügt man einfach in die Datei "gw.exe -KOMMANDOZEILENBEFEHL" ein und kann dann anstatt direkt auf die Gw.exe zu verlinken auch diese Datei verknüpfen.

    Im Falle von "-image" oder "-diag" könnt ihr auch eine .bat machen, die folgenden Inhalt hat:

    gw.exe -image
    gw.exe

    Dadurch wird das Spiel automatisch nach dem Herunterladen aller Daten gestartet.


    Liste der Kommandozeilenbefehle

    Leistung

    -dx8
    Erzwingt den DirectX8 Render. Nützlich für Probleme mit DirectX9 oder falls ihr kein DX9 installiert habt und zu faul seit es zu installieren .


    -noshaders
    Deaktiviert die GW-Shaders. Merkt man teilweise gar net, an anderen Stellen siehts aber Überleuchtet aus (probierts mal mit der Weihnachtsmütze aus, dann wisst ihr was ich meine).

    -perfs oder -perf
    Zeigt euch während dem Spiel die Anzahl der auf dem Bildschirm befindlichen Dreiecke, sowie FPS und die Bytes pro Sekunde der Netzwerkverbindung an.
    Hinweis: Nur in Verbindung von diesem Befehl wird euch bei der Benutzung der Grafik/Netzwerkdiagnose zusätzlich noch eine CPU/Cache/Memorie-Diagnose angeboten.

    -fps xx
    Über diesen Kommandozeilenbefehl könnt ihr die FPS von GW auf xx Frames per Second begrenzen. Wozu das gut sein soll? Nunja, darüber könnt ihr die Grafikkarte entlasten. Und was bringen euch 75 FPS, wenn das menschliche Auge ab 24 FPS zufrieden ist?
    Als guter Wert empfiehlt sich 30.

    -heapsize xx (kbyte)
    Ein alter Windowstrick, der unter jedem Programm funktioniert, bzw. funktionieren sollte (bei mir tut er es komischerweise nicht).
    Er sorgt dafür, das xx Kilobyte Arbeitsspeicher für GW bereit gestellt wird. Ihr solltet, um keine Probleme zu bekommen, maximal die Hälfte des Arbeitsspeicher benutzen.
    Achtung: Soweit ich weiß muss dieser Befehl als allerletztes gesetzt werden!


    Login und Userinterface

    -email "email"
    Sorgt dafür, dass die angegebene Email im Account-Name Fenster steht. Nützlich für mehr als einen Account.
    Dieser Kommandozeilenbefehl wurde deaktivert!

    -password "passwort"
    Eigentlich das gleiche wie -email, nur das hier euer Passwort automatisch eingetragen wird. SICHERHEITSRISIKO, da man das Passwort einfach aus der Verknüpfung herauslesen kann.
    Aus der Verbindung -email und -password kann man einen Autologin machen, der euch direkt einloggt.



    -noui
    Steht für "NoUserInterface", auf Deutsch "KeineNutzerSchnittstelle". Blendet das gesammte UserInterface aus. Und ich meine wirklich alles. Bringt eigentlich nicht soviel, außer ihr könnt Guild Wars bereits mit verbundenen Augen spielen .
    Ich empfehle lieber, die bekannte Kombination "Strg+Shift+H" anzuwenden, um das UI auzublenden.

    -nosound oder -mute
    Selbsterklärend, oder? Es wird keinerlei Sound mehr abgespielt, weder SFX noch Hintergrundmusik. Bezieht sich natürlich nur auf GW, Winamp und Co. dudeln weiter .

    -windowed
    Startet das Spiel im Fenstermodus. Nützlich, wenn ihr die Auflösung so verdreht habt, das es nicht mehr möglich ist ins Spiel reinzukommen.


    Sonstige Befehle

    -repair oder -update
    Beide befehle machen das selbe. Sie erwarten die GW-Disk Nummer eins, um Guild Wars neu zu installieren.
    Früher war es möglich, mittels Umbennenen der Gw.dat in Gw.dat.old über "-repair Gw.dat.old" ein kleineres und trotzdem vollständiges Datenarchiv zu erhalten.

    -uninstall
    Selbsterklärend. Kein echter GWler würde jemals diesen Kommandozeilen Befehl benutzen, oder?

    -diag
    Erstellt eine NetworkDiag.txt, die für verschiedene Zwecke gebraucht werden kann.
    Achtung: Nachdem die Datei angelegt wurde wird GW nicht automatisch gestartet.

    -image
    Läd sämtlichen Content aus dem Netz runter. Dadurch wird die Ladezeit gering. Allerdings kann die Größe der dabei zu füllenden Gw.dat stark variieren (von 2,1 GByte bis 7 Gbyte, in diesem Zusammenhang auch: 4GB Gw.dat!)
    Achtung: Nachdem die Daten heruntergeladen wurden startet sich GW nicht automatisch.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum ...::: Children of Revolutions :::...

    Neue und alte Updates Info - gepostet von Manuela am Freitag 10.03.2006
    Discoführer - gepostet von AgentMicha am Freitag 01.09.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Kommandozeilenbefehle"