Am Haus mit dem fremden Hund

Unser vHR
Verfügbare Informationen zu "Am Haus mit dem fremden Hund"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Stella - June - Toulouse - Cindy - Klara - Sheila - Max
  • Forum: Unser vHR
  • Forenbeschreibung: Hier schreibt ihr bitte eure Beiträge
  • aus dem Unterforum: Das Haus
  • Antworten: 150
  • Forum gestartet am: Freitag 07.07.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Am Haus mit dem fremden Hund
  • Letzte Antwort: vor 16 Jahren, 2 Monaten, 2 Tagen, 20 Stunden, 57 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Am Haus mit dem fremden Hund"

    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Stella - 22.09.2006, 18:10

    Am Haus mit dem fremden Hund
    Am Haus angekommen, brachte die nette Frau dem Hund etwas zu trinken und June machte seine nase feucht. "Das ist wichtig" erklärte er mir



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 23.09.2006, 12:29


    "Man muss die Nase feucht machen, damit man sich abkühlen kann!" erklärte ich weite und spritzte spaßenshalber der kleinen Stella ein bisschen Wasser ins Gesicht und zwinkerte ihr zu.
    Der kranke Hund lag neben uns auf einer Decke.
    Dann wandte ich mich an Cindy: "Cindy? Gehört er eigentlich zu unserem Rudel?"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Toulouse - 23.09.2006, 19:22


    Ich trottete mal wieder zu den Hunden herüber, ich war selten da, doch ich hoffte das dies nicht so schlimm war...
    *hi jUNE, wie gehtz?*



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 23.09.2006, 22:52


    ich guckte Toulouse ein bisschen mürrisch an. Ich sah in ihm irgendwie einen Rivalen....



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 23.09.2006, 22:52


    ich kuschelte mich an Cindy und Stella an und lächelte den beiden zu



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 24.09.2006, 09:55


    "Nein. Er gehört nicht zu unserem Rudel. Er ist wahrscheinlich aus Mandys Rudel" erkärte ich Junde und kuschelte mich an ihn. "Keine Sorge, für mich gibt es nur dich."(Toulouse idch auch aber ich bin in june sozusagen) :oops:



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 24.09.2006, 12:09


    ich gab Cindy ein kleines Küsschen und wurde rot



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Klara - 24.09.2006, 14:07


    Ich Bellte Laut und Deutlich.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Toulouse - 24.09.2006, 18:31


    (bin ja auch arg wenig on =)
    Icg bellte der Hündin zu
    und legte mich dann prallgefuttert in die sonne...



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 24.09.2006, 20:17


    ich schreckte auf und sah die Schäferhündin neben uns stehen. "Wer bist Du?" fragte ich ein bisschen geschockt. Dann legte ich meinen Kopf wieder an Cindy ran und blickte beäugte wachsam.
    Dann ließ ich meine Augen zu Toulouse rüber wandern und sagte: "Friss nich so viel, sonst wirst Du noch fett!!" lächelte und zwinkerte ihm zu.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Stella - 25.09.2006, 18:46


    Ih drängelte mich zwischen meine adoptiveltern, denn ich fand sie hätten genug geknutscht( :wink: )



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 25.09.2006, 20:58


    ich grinste Stella verschmitzt an. "Kleines, glaubst Du echt, dass Du eine Chance gegen mich hast?" :wink:
    Ich legte eine Pfote auf ihren Kopf und tätschelte sie liebevoll.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Stella - 26.09.2006, 12:39


    Ich sah ihn an und knurrte scherzhaft. dann fingen wir an zu raufen.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 26.09.2006, 12:53


    Ich lachte und stürzte mich auch ins vergnügen."Mal sehen, ob du Stella UND mich besiegen kanst",lachte ich



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 26.09.2006, 13:30


    ich gähnte herzhaft und hielt Stella mit einer Pfote von mir weg.
    Mit meinem Kopf drückte ich Cindy zu boden und meine andere Pfote legte ich schließlich auf Cindy rauf und lächelte beide zufrieden an. "überzeugt?", fragte ich gut gelaunt...



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Sheila - 26.09.2006, 13:32


    Erneut bellte ich schüchtern. Dann sah ich mich um. Ich war nun woanders, wusste jedoch nicht wo. Dann sah ich ein paar Hunde, beachtete sie aber vorerst nicht.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 26.09.2006, 14:37


    Da die bunte Hündin nicht auf meinem Blick reagierte hob ich den Kopf und sah sie misstrauisch an. Dann stand ich auf, rappelte mich von Cindy und Stella los und ging auf die Bunte zu. "Wer bist Du? Was tust Du hier?" Ich warf Cindy (meiner Cindy :wink: ) einen irritierten Blick zu.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Toulouse - 26.09.2006, 14:42


    ich sah die schöne neue Hündin und ging auf sie zu. Sie schaute etwas verdutzt June an. Ich sagte "Hi, ich bin Toulouse! Und Du?" Ich fand sie wirklich, wirklich sehr hübsch und sie war bestimmt auch sehr sympatisch!



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Toulouse - 26.09.2006, 14:42


    Ich lächelte sie schüchtern an...



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 26.09.2006, 14:43


    Ich verdrehte die Augen. Und murmelte leise "Wie kann man bloß so viel schleimen?" Dann warf ich Cindy einen schüchternen Blick zu.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Toulouse - 26.09.2006, 14:46


    Ich dachte wirklich, dass June mein bester Kumpel werden könnte. Doch er verhielt sich mir gegenüber zur Zeit sehr seltsam. Ich dachte, dass das vielleicht daran liegen könnte, dass ich ihm Cindy ausspannen könnte. Obwohl ich nicht wirklich Interesse an ihr hatte.
    Die neue fand ich viel interessanter.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Toulouse - 26.09.2006, 14:47


    Ich ging auf cindy zu und zwitscherte ihr ins ohr, das sie langsam zupacken sollte, was june anging. und machte ihr mut.


    dann ging ich wieder zu der Schönheit.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 26.09.2006, 14:50


    Toulouse kam wieder an mir vorbei. Ich fing bedrohlich an zu knurren.
    Dann lief ich schnell zu unserer Ziehtochter und zu Cindy (die inzwischen einen leichten Rotton annahm) und legte mich neben meine beiden Weiber :wink:



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Stella - 28.09.2006, 15:26


    Ich kuschelte mich noch näher an June und Cindy und schlief ein.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 16:48


    Ich legte die Pfote auf Stellas köpfchen und schtreichlte sie. Stella schlief ruhig weiter.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:02


    ich schlif friedlich auf einmal kam Cindy rein ich wachte auf und sagte Hi Cindy,



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:02


    Hi. Wie geht es dir?



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:04


    schon viel besser danke das du dich um mich kümmerst



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:05


    "Kein Problem" sagte ich und wurde rot. "Aber eigentlich hat Stella hilfe geholt. Wo ist denn dein Rudel?"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:07


    ich weiß es nicht!!!!
    Mandy hat sich einen tag um mich gekümmert und ist nicht wieder gekommen..:-(



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:07


    "Mh. Das tut mir leid. Sollen wir sie suchen?"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:09


    wir werden sie sowieso nicht finden sollen wir einen spatziergang machen am meer ist glaube ich gut für mein bein ein bischen bewegung



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:10


    "Ich kann leider nicht. Ich muss mich um Stella kümmern. Ich glaube sie hat wieder Hunger. Warte mal kurz bitte.", sagte ich und lief wieder nach draußen zu Stella



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Stella - 28.09.2006, 17:11


    Als Cindy heraus kam, lief ich auf sie zu. "Ich habe so einen Hunger!!!!WAU!"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:12


    ich setze mich hin und wartete auf cindy als sie wieder rein kam sagte ich nimm sie doch mit



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:12


    Ich legte mich hi n und Stella begann zu saugen(weil sie noch so jung ist, kann sie noch keine feste nahrung aufnehmen)



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:13


    Ich kam zurück und max sagte Stella könne doch mitkommen. "Sie ist noch zu klein. SO eit kann sie noch nicht laufen" sagte ich.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:15


    hm schadse dan geh ich alleine bg



    eine halbe stunde später als ich durchs wasser hopste wurde ich wieder bewussstlos und fiel ins wasser



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:16


    Max kam lange nicht wieder. Schnell rantte ich zum Meer. Da lag Max bewusstlos. Ich zerrte ihn aus dem Wasser und leckte sein gesicht



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:18


    dan waar ich wieder daa:D ich spuckte wasser aus und sagte danke cindy und gab ihr ein küschen



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:19


    Ich wurde rot"Komm lieber wieder mit zum Haus. Die Menschen werden dich zum Tierarzt bringen. Du bracuhst aber keine Angst zu haben. Sie wollen dir nur helfen. Ok?"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:21


    Nein bitte nicht nachher behalten die mich da und ich komme nicht mehr nach draußne ich hasse menschen nach dem der jäger mich angeschossen hat



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:22


    ich kann dih ja verstehen. Aber willst du wieer bewusstlos werden? Ich komme auch mit.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:23


    oke überredet:-(



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:23


    Ich werde schon dafür sorgern dass sie dich nciht da behalten :wink:



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:23


    Wie liefen zurück zum haus



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:25


    und ich langsam hinterher



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:26


    Am Haus angekommen, fuhren die Menschen tatsächlicgh mit Max zum Tierarzt. Ich sprang noch schnell ins Auto, wie ich es Max versprochen hatte



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:27


    ich zitterte m ganzen körper



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:28


    "Ganz ruhig der Tierarzt wird dir nciht weh tun", beruhigte ich ihn. Und schon waren wir angekommen.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:30


    Er nahm uns direckt dran ich knurrte laut und fletschte die zähne als er an die wunde wolte und dan sprang ich vom tisch ging in die ecke und liß keinen mehr an mich ran



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:31


    Ich lief zu Max und leckte ihm di Schnauze. "Er muss dich untersuchen. Sonst kann er dir nciht helfen. Ich verstehen das du angst hast, aber du musst ihm vrtrauen. Er ist echt nett"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:33


    ich ging zu ihm und er setzte mich auf die liege auf einmal kommt jemand von hinten und zog mir ein maul korb an ich jungte und der TA legte mich in und eine frau hilt mich an den füßen fest ich werte mich



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:35


    "Du bracuhst keine Angst haben", beruhigte ich ihn. Doch nun knurrte ich den Tierarzt und seine helferin an. Schnell ließen beide Max los und ich sprang hoch und versuchte Max den Maulkorb wieder abzustreifen



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:37


    ich rutsche aus und viel auf die erde und jungte gaaanz laut



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:39


    Ich leckte Max die Schnauze. Als der Tierarzt wieder an ihn ran wollte, stellte ich mich vor Max. Schnell packzte ich den Maulkorb den ich Max inzwischen abgezogen hatte und zerbiss ihn 'das dürfte enideutig sein'dachte ich



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:41


    der tierartz nahm mich hoch und untersucht mich machte mir ein verband drna und ssagt in einer woche müsst ihr weider kommen und wir gingen wieder



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 28.09.2006, 17:42


    Als wir wieder am Haus ankamen, legte sich Max sofort schlafen. Ich ging mit Stela und June auch ins Haus und ich legte mich zwischen Max und Stella



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 28.09.2006, 17:43


    ich kuschelte mich ganz doll an cindy und schlief ein :oops:



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 28.09.2006, 20:33


    Ich kam angerannt.
    "Stella hat mir gesagt, dass ihr hier seit!" ICh funkelte Max böse an. "Lass die Finger von ihr!" Knurrte ich böse: "sie gehört MIR!!!" Ich würde sogar kämpfen, aber ich wollte Cindy um keinen Preis verlieren! Ich kannte sie erst kurz, aber liebte sie so sehr...!
    Ich küsste Cindy zum Beweis für Max, dass sie vergeben war und zwar an MICH! Ich hatte mich so bemüht ihm zu helfen! Dann zogen wir gemeinsam zum Haus der Menschen. Ich werde die nächsten Tage sehr gut auf Dich aufpassen Cindy, dachte ich.
    Dann ging ich zu Stella und gab ihr ein Küsschen. "na Maus?! Willst Du mitkommen und Max, Deine Mama und mich zum Tierarzt begleiten?" Wieder funkelte ich Max böse an.
    Ich hoffte, dass sich Cindy für mich entscheiden würde. Aber ich war überzeugt. Immerhin hatte ich selbstvertrauen, war kein Schleimer und KRÄFTIG genug um meine beiden für mich wichtigsten Hunde auf der Welt zu beschützen.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 12:04


    Ich guckte böse und knurrte leise damit cindy nichts hörte



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 13:13


    Ich drehte mich um. Stella guckte verwirrt und ich blickte Max richtig böse an.
    Dan fing ich an lauthals zu knurren. Stella und Cindy sahan mich schockiert an.
    Max und ich, wir standen uns gegenüber und knurrten uns an. Dan sprang ich. Ich sprang ihn an und biss ihm in die Kehle. Natürlich nicht doll, nur so, dass er endlich kapierte, dass Cindy MIR gehörte und er sich gefälligst wieder zu seiner Mandy begen sollte!



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 29.09.2006, 13:33


    "HÖRT AUF!!!!!!!!JUNE!!MAX IST VERLETZT ICH HABE MICH NUR UM IHN GEKÜMMERT: ICH MAG EUCH BEIDE!!!!HÖRT AUF ZU KÄMPFEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!ODER ICH GEHE SOFORT!DANN HAT MICH KEINER!!!!!!!!!"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 13:35


    ich hörte auf und verzog mich in die ecke



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 13:41


    cindy ging raus und ich knurrte June an und fletschte die zähne



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Cindy - 29.09.2006, 13:50


    Ich hörte das knurren und rannte wiedr hinein



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 13:51


    ich sah sie und ging wieder in meine ecke



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 14:53


    Ich stellte mich neben Cindy. Sie sah Max (wie es mir schien) ziemlich böse an. Ich blickte verächtich zu ihm und dachte: Tja, wenn man nicht aufhören kann! Ich drehte mich zu Cindy: "Tut mir leid, dass ich ihn angesprungen habe, aber ich kann es einfach nicht mit ansehen!!!! Wie soll cih auch?! Er versucht Dich mir wegzunehmen! Ich kann doch nicht einfach daneben stehen und zuschaun!!!!" Ich leckte ihr die Schnauze.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Toulouse - 29.09.2006, 14:57


    --



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 18:14


    ich guckte cindy trarig an und ging alleine in den wald.......... :shock:



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 19:23


    Ich rannte ihm hinterher. "Du Max?", bellte ich von weitem. "Wieso machst Du Dich an Cindy ran? Sie hat doch shcon gesagt, dass wir ein Paar sind. Du hast doch Mandy!"
    Ich senkte meinen Kopf und schaute bedroppt auf den Boden. :shock: :cry:



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 20:12


    Ich knurrte lass mich in ruhe du.....



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 20:14


    Ich verdrehte genervt die Augen. Dann sagte ich mitleidig: "Ich WAS?! Für einen "angeschossenen" bist Du aber ganz schön fit! Bist Du vielleicht doch nicht krank?! Gibs zu! Du spielst doch nur alles!!"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 20:15


    Ich lüge nicht ich bin echt krank...
    Und warte nur irgendwan........



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 20:17


    Ich fing an schallend zu lachen. "WAS IST IRGENDWANN, HMMM?! Komm schon, Du bist jämmerlich! Du könntest mein Töchterchen und meine Freundin doch NIEMALS beschützen."



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 20:18


    Woher willst du das denn wissen ich bin mit sicherheit Stärker als du...



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 20:19


    "WAS? mit Deinen dünnen Beinchen? Und Deinem magersüchtigem Körper? Ich bitte Dich!!! Tausendmal, mindestens, bin ich stärker als Du!!"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 20:21


    Wenn du meins...
    Und ich bin nicht magersüchtig und habe auch keine dünnen beinchen knurrte ich



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 20:23


    "Man merkt sowas nicht, wenn man hat. Aber darüber mag ich mich nicht unterhalten. Willst kämpfen? Yah? Willst Du's wirklich wissen? Wer hier stärker ist?"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 20:24


    "Gerne"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 20:26


    Ich sprang auf junde drauf und bies im ins genick



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 20:26


    Ich fing an böse zu knurren



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 20:28


    Ich quiekte. Dann warf ich Max von mir herunter und biss ihm in den Schwanz. Ich zog ihm an den Ohren und ging dann einen Schritt zurück. Ich duckte mich und sträubte mein Fell. Ich sah bedrohlich aus. Noch nie zuvor war cih so wütend. ICH KNURRTE



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 20:29


    ich knurrt und fletschte die zähne ich sprang auf June drauf und bieß ihm auch ins ohr und schubdiewubs hatte er ein riss drin und war am bluten ich sah wie june sehr wütend wurde



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 20:34


    Ich bekam einen gewaltigen Schreck, das Blut floss mir durchs Gesicht. Dann jaulte ich so laut auf. Max erschrak heftig. Ich sprang ein letztes Mal auf Max und biss ihm kräftig ins Genick. Dann drehte cih mich und biss ihm in die Kehle und zum Schluss stieß ich ihn gegen einen Baum. Dann rannte ich zurück zum HAus. Mir wurde schwindelig. Ich hatte offenbar zu viel Blut verloren. Als ich am Haus ankam, schliefen Cindy und stella schon. Mir wurde schwarz vor Augen und ich fiel um...



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 20:38


    Ich stieß mim kopf gegen den baum und fing am kopf an zu bluten..

    Dan lief ich auch zum haus um mich noch einmal bei june zu weheren june lag dort bewusstlos und ich holte wasser und schüt ihm das übers gesicht june wurde wach und ich kuschelte mich extra zwischn cindy und stella



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 20:40


    Ich tat so, als wäre ich noch bewusstlos. Irgendwann wachte Max auf und ging nochmal Wasser schlappern. Ich schlich mich schnell zwischen Cindy und Stella. ICh leckte Cindy die schnautze und sie fing an zu lächeln. Sie sprach im schlaf! Sie sagte: "june....Stella" Ich lächelte und schlief ein



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 20:44


    ich nahm einen großen topf lief zum flus und machste den Topf voll mit wasser dan lief ich zurück zum haus und schüttete june vool mit wasser



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 20:47


    Ich war klitschnass und sah, dass Cindy neben mir zuckte. sie hatte etwas abbekommen. Max war schnell weggerannt. Wieder zum See. Ich lief ganz schnell ins HAus hinein und holte eine Decke. Ich deckte Cindy und Stella zu und kuschelte mich an Stella ran. Sie lag zwischen mir und Cindy. Cindy, die sich selbst an Stella rankuschelte und Stella, die geborgen zwischen uns lag, lächelten. Ich machte wieder die Augenzu und schlief weiter.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 20:51


    ich wartete 10minuten bis sie alle am schlafen waren dan packte ich mir Stella und rannte weg an den seh auf einen baumstamm



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 20:56


    Am nächsten Morgen wachte ich auf. Cindy lag noch neben mir und schlief. Aber wo war Stella. Ich schnüffelte. "oh mein Gott!" Dachte ich, sie wurde entführt.....von Max. Ich konnte eindeutig seinen Duft identifizieren. *schnüff schnüff* Richtung See? Richtung Wald? WO ist er hin? Ich rannte los. *schnüff* ah, dalang. Da lag er yah. Er schlief auch noch. und Stella lag mit, angsterfülltem Blick und unfähig zu Reden, auf einem Baumstumpf. Ich schlich hin.
    Dann sprang ich Max an und biss ihm heftig ins Genick. Er blutete ein wenig. Ich schnappt mir Stella und rannte mit ihr zurück zum Haus. Schnell brachte ich sie in die Scheune, und legte sie auf an Strohbett. Dann wuffte ich Cindy an. Und wir beide rannten in die Scheune hinein. Dort legten wir uns erschöpft ins Stroh. Mir fiel noch etwas ein. Schnell lief ich wieder zur Tür und verrammelte sie. So, nun kommt Max hier nicht mehr hinein. Cindy schien sehr überrascht zu sein. "Was ist los?" fragte sie erstaunt und iich erzählte ihr, was passiert war..



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 20:59


    Es fing stark an zu regnen und ich saß vor der tür und bettelte bitte laßt mich rein mir is so kalt



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 21:00


    Ich rief Max zu: "Geh doch ins Haus, zu den Menschen! Oder geh in die andere Scheune!" ich fand es schon ziemlich nett von mir, dass ich ihm überhaupt noch Tipps gab



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 21:02


    Ich ging trarig Auf die große wiese und legte mich in ein loch und frohr ganz stark blutete immer noch am kopf und meine Pfote fing auch wieder an



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 21:06


    Ich wurde ein wenig wehmütig und schnappte mir eine Decke. Dann schlich ich nach draußen und suchte Max. Er schlief shcon, aber ihm war sichtlich kalt. Ich haste ihn zwar, aber ich war auch ziemlich gemein gewesen. Ich wickelte ihn in die Decke und rannte dann schnell wieder in die Scheune, verriegelte sie und kuschelte mich an Cindy und Stella ran.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 29.09.2006, 21:08


    Gute nacht



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 29.09.2006, 21:09


    "Gute Nacht Cindy, gute Nacht Stellamaus! " , murmelte ich noch und "gute Nacht Max" brachte ich auch noch hervor, wenn auch etwas ungewollt...



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 08:43


    Am nächsten morgen öffnete ich meine Augen. Meine Erinnerung an den Vortag kam zurück und mir fiel plötzlich mein Ohr ein. Autsch, es tat richtig weh. Es blutete sogar noch ein bisschen. Dann wartete ich bis Cindy und stella aufwachten. Ich leckte beiden über die Schnauze.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 08:46


    Ich wachte auch auf und guckte doof als ich die decke über mich sah.
    Ichb ging richtung haus um Cindy morgen zu sagen aber June stand vor der tür :evil: :evil:



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 08:47


    "Hi Max." Sagte ich. "Und? Verdutzt gewesen, als Du die Decke gefunden hast?"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 08:48


    Ja lass mich zu Cindy



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 08:49


    "Du hast sie mir zuverdanken, übrigens!" Ich guckte ihn hämisch an "Wozu sollte ich Dich zu Cindy lassen hm?"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 08:51


    Darum...du weißt ddas ich stärker bin :evil:



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 08:52


    "Yah, das hat man gestern gesehen!" Ich verdrehte die Augen und ging wieder in die Scheune. Dann legte ich den Riegel wieder vor die Tür.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 08:55


    Ich kratzte an der tür und jaulte...Du wirst schon sehen was du davon hast..Nach ner stunde kam june raus um was am see zu trinken ich folgte ihn als er an fing zu trinken schlich ich mich von hinten an und bis ihn er fiel ins wase run ich leider mit ich konnte noch nicht schwimmen wegen meinem fuß....ICh schrie aber noch "Cindy ich hab dich lieb"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 09:00


    Ich paddelte erschrocken und mit pochendem Herzen durch die Gegend. Dann sah ich Max. Er ging gerade unter. Ich riss die Augen auf und tauchte, bis ich ihn zu fassen bekam. Ich zog ihn nach oben an die Wasseroberfläche, zog ihn raus aus dem Wasser und dachte: oh Cindy, ich liebe Dich auch!
    Dann presste ich auf Max' Brustkorb. Er spuckte Wasser. Ich sah ihn böse und verbittert an: "Wozu tust Du das? Du bist so ein dummer Hund! Du würdest sterben dafür, mich zu vernichten!!! ICH WÜRDE STERBEN FÜR CINDY! Du bist mir doch egal." Dann drehte ich mich um und ging wieder zu Cindy. Max guckte mir irritiert hinterher.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 09:02


    Ich rannte vor und kam noch r4echtzeitig vor June bei cindy an ging rein und veriegelte die tür und gab cindy ein küschen



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 09:04


    Ich sah noch, wie Max die Tür verrigelt hatte. Ich war verdutzt. Oh man! Naja, ich kenn zum Glück yah alle Geheimwege. Ich ging auf die Rückseite und kletterte durch eines der Fenster. Max war gerade dabei sich hinzulegen, als ich schon angerannt kam und ihn wegstieß.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 09:06


    Ich stürtze mich auf June und schupste dabei Stella ganz doll



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 09:08


    Ich jaulte aus. "HÖR AUF MEINE TOCHTER ZU BELÄSTIGEN!" Schrie cih ihn an. Stella fing an zu weinen. "Ist ja gut Kleines! Ich ging zu ihr und streichelte ihr Köpfchen. Dann schleckte ich ihr die Schnauze ab und gab ihr ein küsschen. Leg Dich zu Mama hin." Sagte ich zu ihr und zu max sagte ich frosch: "Und DU! DU VERSCHWINDE HIER!"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 09:09


    Nein und legte mich dreist neben cindy



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 09:11


    ich biss ihn in den Nacken und drängte ihn weg. Dann stand cih wieder auf. "Nein", sagte ich "Tus doch. Cindy wird sich schon entscheiden! Ich will sie nicht bedrängen! Wenn Du's tust, ist es Deine Sache!!!"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 09:13


    Mein nacken fing an zu bluten ich wurde so dauer das ich mich auf june stürtzte und ich ha<lb auffraß er wa fasst überall am bluten und Stella fing an zu weinen



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 09:15


    Ich biss zurück. Dann stieß ich ihn und stürzte mich wieder auf ihn. Ich öffnete die Tür und stieß ihn hinaus. Dann schloss ich sie, veriegelte sie und machte auch das Fesnter zu. Dann lag ich mich, blutend überall ins Stroh und versuchte mein Stellamäuschen zu beruhigen.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 09:19


    Ihr sclieft ein und ich machte Stella angst ich stellte mich ans fester und rufte Stella ich hole dich gleich

    Sie fing an zu weinen



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 09:20


    Das hörte ich und sah Max wie er am Fesnter stand. Ich drückte Stella an mich und Cindy ran. "Keine Angst kleines, keiner wird Dich holen, wir beschützen Dich!"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 09:24


    Ich gabs auf und suchte einen Bau wo keiner hin fand ich hatte vor Stella zu entführen
    Ich buttelte einen Graben.
    Dan sah ich wie june raus jagen ging ich lief leise zur hütte um mir stella zu holen ich sagte zu stella sei ruhig...
    Sie hörte auf zu schreien ich damit june nicht roch wo ichlang lief schwam ich durch den see und versteckte june im bau.....dan sagte ich ich muss dich jetzt hier ein sperren....
    ICh lag mich neben den bau um sie zu bewachen



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 20:30


    Ich wachte schon wieder auf. Stella war weg!!! :shock: "OH MEIN GOTT!!!" Schrie ich. Cindy öffnete ein Auge und fragte: "Was ist denn?" Ich erklärte, dass Stella schon zum zweiten mal entführt wurde. Und zwar von Max! Sie schrie auf. Ich nahm sie in die Pfoten. "ssssssscht!", sagte ich. "Ich werde sie finden!!!" Ich leckte ihr noch einmal über die Schnauze. Vielleicht war es das letzte mal. Ich war bereit, für Stella und meine Cindy zu sterben. Ich hoffte es nicht, aber ich würde es trozdem tun. Das was ich jetzt tun würde, war, Stella zu finden, sie zu verteidigen und Max endlich klar zu machen, dass er keine Chance hatte. Ich lief los und suchte Stella. Ich witterte Max' fährte.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 20:48


    ich sah june von weitem...
    ICh nahm sie in den mund und schleppte sie auf einen baun der von dem einen ufer zum anderen ging june sah dies und ich sagt komm mir zu nah und stella wird sterben...



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 20:53


    Ich erschrak fürchterlich. "NEIN!" rief ich. "WIESO STELLA? NIMM MICH, ABER LASS STELLA GEHEN! BITTE!!!! NIIICHT STELLA!!!!" Ich war vollkommen schickiert



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 20:58


    Ich fing grad den satz an und stella kneifte mich ich ließ sie fallen und sie fiel ins wasser und ich auch mir war klar das mich june nich noch mal raus holte ich schrie noch kurtz cindyyyyyyy mehr bekam ich nicht raus und ich ging unter



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 21:02


    Ich sprang ins Wasser und holte Stella raus. Dann stellte ich sie auf einen Baumstumpf und kümmerte mich um sie. Dann hörte ich Max noch etwas blubbern. Ich kniff die Augen zusammen. Ich war nicht so. Ich konnte nicht zusehen, wie jemand ertrank, Selbst dann nicht, wenn es mein schlimmster Feind war! Ich sprang also noch mal. Yah, es ist undglaublich, aber ich spang und zerrte Max an den Strand. Ich sagte zu Stella "Ich bin gleich zurück, warte kurz" Dann warf ich den Bewusstlosen Max über meine Schulter und rannte. Ich rannte und rannte, bis ich zwei Stunden später an einen Ort kam, an dem ich Max lassen konnte. Ich legte ihn vor die Tür eines süßen Menschenhäuschens. Dann lief ich zurück, es ging schneller als hin. Weil ich Max ja nicht mehr schleppen musste, Dann schnappte ich mir Stella und wir rannten nach Haus, in die Scheune.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 21:05


    Ich kotzte blut...es war sehr schlimm aber ich wollte nich zu den menschen ich schläppte mich wieder zum häuschen BITTE sagte ich BITTE lasst mich rein mir is so kalt ...



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 21:08


    Ich kam raus und legte Max wieder über meinen Rücken. Ich rannte zur nächst gelegenen Scheune mit Heizung. Dort legte ich ihn in ein weiches Storhbett. Dann deckte ich ihn mit einer Decke zu und brachte ihm Essen und Wasser. Ich verband ihm seine Wunden. Zu letzt ging ich aus der Tür und drehte mich um :"Max," sagte ich "werd gesund!"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 21:08


    Ich rannte wieder in die Scheune zu Stella und Cindy



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 21:10


    Ich grummelte leise danke und schlief ein.
    NAch 2Tagen kam June noch ma gucken



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 21:11


    "Gehtz Dir besser?" fragte ich mürrisch



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 21:16


    ja "danke"sagte ich das du dich um mich gekümmert hast.
    ICh habs eingesehn ich gehe fort weit fort und falls ich sterbe wegen meinen verletzungen dan wünsch ich dir noch ein schönes leben mit deiner familie und sag Cindy das ich sie nie vergesse



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 21:20


    Ich sagte: "ok, tu das und ich werde auch Cindy sagen, dass Du sie nie vergisst. Aber tu mir eineng efallen und lass Dich von Menschen adoptieren. es gibt auch nette Menschen. Stirb nicht ok? Das macht nur alle traurig!" Ich drhte mich um



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 21:24


    nein;ich werde nich zu menschwen gehen``meine Pfote schmertzte und mein kopf auch ich wusste das ich es nicht lange in der prallenden sonne aushalten würde



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 21:25


    "komm schon!", sagte ich. "Soll ich erst einmal mitkommen um Dir geeignete Menschen zu suchen?", fragte ich



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 21:28


    NEIN ich HASSE menschen es reicht mir wenn ich eine hütte oder sowas zum wohnen hier hätte wäre cool wenn ich euch von meine hütte sehn könnte











    PS:danke june andere hätten mich verecken lassen



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 21:30


    "ok. Dann lass uns zusammen eine Hütte an der anderen Seite des Sees bauen ok? Bist Du damit einverstanden?" Ich war schon leicht angenervt



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 21:30


    ja ich ging ans andere ufer



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 30.09.2006, 21:31


    ICh brachte ein Paar Bretter und Storh mit. Am Ende des Tages, war die Hütte fertig und Max zufrieden. Ich ging zurück zu Cindy, die gerade Stella säugte und erzählte, ihr davon



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 30.09.2006, 21:34


    Ich sah die glückliche Familie und dachte wieder an Mandy mir gng nicht so gut:-( i ch legt emich schlafen



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 01.10.2006, 07:37


    Ich war völlig erschöpft. Meine ganzen Wunden, die ich durch Max bekommen hatte bluteten wieder wie verrückt. Es war durch den Hausbau noch schlimmer geworden. Alles schmerzte. Mir gings ganz fürchterlich, ich war richtig krank.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 01.10.2006, 18:26


    ich sah das es june sehr schlecht ging ich jagte kaninchen obwohl ich seklber krank war ich gab sie june als danke schön -...



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 02.10.2006, 17:10


    ich guckte ihn dankend an. "Vielen Dank! *hust* mir geht es gar nicht so gut."



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 03.10.2006, 08:51


    ich holte einen ganzen haufen decken und deckte ihn ein und sagte werde wieder gesund deine Familie braucht dich ich gehe jagen...für Cindy und stella...
    Ich ging also jagen obwohl ich eine kaoute Pfote hate aber mir war es wichtiger das es june stella und cindy gut gang..Ich kam nach hase mit
    5Kaninchen
    1Gans (ausnm garten geklaut)
    3Tauben

    Ich legte cindy und June es hin und sagte hier ...



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 03.10.2006, 15:52


    Ich dankte ihm. Und biss in eine Taube rein.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 03.10.2006, 20:28


    "BITTE"
    Sie schliefen alle und ich war alleine ich lag mich einfach dabei- :cry: :cry:



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Sheila - 04.10.2006, 13:34


    Erneut bellte ich schüchtern. Dann sah ich mich um und legte mich hin. [SRY, dass ich solange net da war]



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Klara - 04.10.2006, 13:40


    Ich Bellte Laut und schaute mich um.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Max - 04.10.2006, 17:42


    Ich sah klara und sagte hi



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 04.10.2006, 18:04


    Ich rutschte zu Cindy und flüsterte ihr ins Ohr: "Maus, ich liebe Dich" Und gab ihr einen Kuss.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Sheila - 05.10.2006, 14:13


    Erneut bellte ich leise. Dann sah ich mich um und grub ein Loch in dem iich mich dann versteckte.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 06.10.2006, 21:14


    Ich hörte jemanden Bellen und erkannte Sheila. Jetzt hat Toulouse seine Sheila wieder. Ich kuschelte mich ganz fest an Cindy. Mir tat alles weh. Mit der Pfote drückte ich Stella an mich. Mir wurde wieder schwindelig und schlecht. Ich bekam Kopfschmerzen. "Cindy", brachte ich heraus... "Bitte hilf mir! Mir gehtz sou schlecht!"



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    Sheila - 07.10.2006, 12:50


    Ich hatte mich immer noch in dem Loch versteckt. Nun bellte ich erneut und sah mich um.



    Re: Am Haus mit dem fremden Hund

    June - 08.10.2006, 09:39


    Sheila gings wohl nicht so gut. Ich versuchte aufzustehen. Auf wakligen Beinen wankte ich hinaus. Dann suchte ich Sheila. Sie lag in einem Erdloch. "Hallo Sheila!", sagte ich. "Was machst Du denn in dem Erdloch???"



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Unser vHR

    Pferdeherde/Wolfsrudel - gepostet von Chrissy am Mittwoch 06.09.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Am Haus mit dem fremden Hund"

    Mit Hund und Kegel - Bea (Montag 07.05.2007)
    Der Hund und sein Pantoffel - tatjana (Donnerstag 13.04.2006)
    Das Haus - katinka (Freitag 20.07.2007)
    rees frei haus - hellracer (Samstag 23.12.2006)
    FuschsBau^^°das schrottige haus der Wiesels-.- - Alexiel (Samstag 04.08.2007)
    Gebrauchsspuren durch den Hund in der Mietwohnung - anna (Donnerstag 30.11.2006)
    Ich bin auf den Hund gekommen ;-) - saskat (Mittwoch 29.03.2006)
    Haus der Truppen - Anonymous (Montag 11.04.2005)
    Unser "neuer" Hund, lol - Jasmin (Samstag 12.11.2005)
    Ist Singen vor Fremden leichter? - Silje (Donnerstag 12.10.2006)