EWA Hardcore Television #26 - 09.09.06

The Dynamite Wrestling Manager
Verfügbare Informationen zu "EWA Hardcore Television #26 - 09.09.06"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Bob Holly - Legend-Killer
  • Forum: The Dynamite Wrestling Manager
  • Forenbeschreibung: Dein Weg zum Wrestling-Promoter!
  • aus dem Unterforum: Bob Holly's Promotions
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Dienstag 07.03.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: EWA Hardcore Television #26 - 09.09.06
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 5 Monaten, 16 Tagen, 16 Stunden, 45 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "EWA Hardcore Television #26 - 09.09.06"

    Re: EWA Hardcore Television #26 - 09.09.06

    Bob Holly - 08. September 2006, 05:22

    EWA Hardcore Television #26 - 09.09.06
    EWA Hardcore Television #26


    Ein großes Feuerwerk, der EWA Themensong und der EWA Titantron eröffnet die 26. Ausgabe der Hardcore V und wie immer sind die beiden EWA Hauptkommentatoren Joey Styles und Joel Gertner am Anfang zu sehen. (2 min.)


    Kommentatoren:

    Joey Styles: Herzlich Willkommen zu EWA Hardcore Television, hier auf Asia eXtreme und Spike TV. Ich bin Joey Styles und bei mir mein Hilfsscherrif Joel Gertner! Hollo Joel!

    Joel Gertner: Ja, hallo Joey und auch ein herzliches Willkommen von mir. Und gleich unser Opener ist ein Hammer Match. Zwei große Männer in einem Ring. Joey, dein Einsatz!

    Joey Styles: Viel Spaß dabei! (0.40 min.)


    Match 1 - Opener:

    Normal Hardcore Singles Match
    Brian Lee vs. Al Snow (w. Head)

    Die beiden Kontrahenten sind von der Statur ungefähr gleich. Dennoch kann sich Brian Lee von Anfang an durchsetzen und setzt neben dem Powerslam auch noch die Powerbomb und einen Leg Drop an. Doch Snow kämpft sich zurück. Harte Schläge drängen Lee in die Ringecke und Al Snow setzt zu den Ten Punches an. Doch bei sechs ist Schluss und Lee setzt zum Jackknife an. Snow kommt jedoch aus dem Pin heraus und beginnt auf einmal mit seinem komischen Puppenkopf zu sprechen. Er sagt die ganze Zeit zu dem Kopf "You're Liar!" Lee ist verwirrt und zieht Snow hoch, während der Ref Head wegbringt. Diese Chance nutzt Snow aus und setzt zum Low Blow an um das Match nach dem folgenden Snow Pow zu beenden.

    Winner via Pinfall - Al Snow (6.50 min.)


    Eine Promo bewirbt die Neuverpflichtungen der EWA. Perry Saturn, New Jack und John Kronus werden in Kürze in der EWA debütieren und ganz gewaltig aufmucken. Es werden Ausschnitte aus früheren Kämpfen von Kronus und New Jack in der EWA gezeigt und Perry Saturn gibt ein Statement über sich ab, wie er die EWA zu neuen Extremen führen wird. (2.10 min.)


    Match 2:

    No. 1 Contenenders Match for the EWA Luchadore Championship
    Three Way Dance
    Super Crazy vs. Little Guido (w. Tony Mamaluke) vs. Psichosis

    Das erste Nummer 1 Herausforderer Match für diesen Abend steht an und die Luchadore Division gibt sich die Ehre. Vor dem Match hat sich der Luchadore Champion zu Joey Styles und Joel Gertner ans Kommentatoren Pult gesetzt und kommentiert das ganze. Guido flüchtet erstmal aus dem Ring, wird aber vom Ref ermahnt. Derweil iefern sich die beiden Mexikaner eine Schlacht der Superlative. Sie wissen worum es geht und zeigen alles was sie draufhaben. Psichosis wiedereinmal mit seinen gewohnten Cruiserweight Moves in Form von seinem Scoop Slam und einem Legdrop, was alles ziemlich schnell ging, doch Super Crazy lässt sich nicht untergehen und beginnt mit einem Lionsault, gefolgt von einem Top Rope Plancha und einem Moonsault. Nun kommt Guido wieder rein und bringt einige Schläge an, doch die beiden Mexikaner schließen sich zusammen und zeigen nach dem Leg Drop von Psichosis jeweils einen Moonsault, wobei Super Crazy den Pin anbringt. Nun ist es ein Einzelmatch und die beiden Luchadore geben alles. Eine Technische Schlacht der Superlative beginnt, bei der sich letztendlich doch Psichosis nach einem Corkskure Spinning Pin vom Top Rope durchsetzen kann, seinem Partner aber nach dem Glockenschlag fair auf die Beine hilft.

    Winner via Pinfall - Psichosis (9.30 min.)


    Nun stellt sich Kid Kash hin und spricht zu den beiden Luchadoren und besonders nimmt er sich Psichosis vor. Er meint, dass dieses Match nicht anders wird als das letzte Match zwischen den beiden, und dass er erneut als Sieger aus dem Match geht. Psichosis erwiedert darauf nur, dass er diesesmal einen Plan B in der Hinterhand hat, mit dem er den Sieg gar nicht verpassen kann. Kash ist verwundert über diese aussage und stampft aus der Arena und lässt Psichosis weiter feiern. (3.20 min.)


    Match 3:

    EWA World Backyard Wrestling Championship
    Normal Hardcore Singles Match
    Jerry Lynn (c) vs. Stevie Richards (w. Christy Hemme)

    Jerry Lynn geht ziemlich sicher in das Match hinein und kann anfangs auch gut behaupten. Die harten Chops und Schläge sitzen perfekt an Stevie Richards und dieser weicht immer mehr zurück und wird letztendlich von einer Powerbomb Lynns zu Fall gebracht. Dieser steigt nun auf das oberste Seil und springt heran. Der Elbow trifft genau und Richards rollt sich an die Seile. Lynn zieht nun seinen Gegner hoch und verpasst ihm einen Scoop Slam. Nun kommt der Slepper und Richards droht aufzugeben, kämpft sich aber nach den Zurufen seiner Managerin hoch. Der whip in die Seile und der Stevie Kick, welcher genau sitzt, aber der Pin geht nicht durch. Nun kommt noch ein Stevie DDT gegen Lynn, doch der Pin landet nur bei zwei. Erneut der Whip in die Seile, doch diesesmal schlüpft Lynn unterdurch und bringt Ricvhards mit dem Forearm zu Fall. Nun soll der Piledriver von Jerry Lynn kommen und das Match beenden, doch als Lynn seinen Gegner hochheben möchte, springt Christy auf den Ring und entblößt sich obenrum. Lynn reißt die Augen auf und bekommt en Mund nicht mehr zu. Dies nutzt Stevie Richards schnell aus und rollt den noch Backyard Champion ein und holt sich den Titel! Richards kann es nicht glauben und feiert noch eine ganze Weile mit Christy und den Fans.

    Winner via Pinfall - Stevie Richards (10.20 min.)


    An dieser Stelle ist nun eine Promo von Raven zu sehen. Unglaublich harte Aktionen und Hardcore Manöver sind auf der groen Leinwand zu sehen und keiner zweifelt, dass Raven der größte Superstar der EWA werden kann. Nun sieht man Raven vor dem Vollmond stehen und hört die Worte: Quote the Raven, Nevermore! (2.20 min.)


    Raven steht nun im Ring und meint, dass Rhino den Championship Spot nicht verdient habe. Er sagt weiter, dass er diesen Spot verdient habe und bestimmt größeres in seiner Karriere geleistet hat als er. Rhino kommt wutentbrannt auf die Rampe und meint, dass er Raven gerne beweist, dass er würdig ist. Darauf sagt Raven nur, dass er bereits einen Gegner für Rhino in der nächsten Woche ausgesucht hat. Tajiri. Rhino stimmt lachend ein. Raven fügt hinzu, dass er Rhino so gerne einmal austesten wird und schaut ob er es tatsächlich würdig ist. (3.50 min.)


    Match 4:

    No. 1 Contenders Match for the EWA World Tag Team Championship
    Normal Hardcore Singles Match
    Impact Players (Justin Credible & Lance Strom) (w. Dawn Marie) vs. Tommy Dreamer & Sandman

    Nun geht es um die Herausfordererschaft um den Tag Team Titel bei Hard Knock Life. Sandman legt mit Lance Storm los. Sandman kann mit einigen Schlägen und tritten beginnen und drängt seinen Gegner in die Ringecke. Es folgt der Wechsel mit Tommy Dreamer, der wieder nachsetzt und einen DDT ansetzt. Justin Credible kann nur zusehen, wie Storm zugesetzt wird und muss nun den erneuten Wechsel auf der Gegnerseite anschauen. Sandman geht wieder mit voller härte gegen seinen Gegner vor und prügelt ihn regelrecht an die Seile. Doch Storm befreit sich und rennt mit letzter Kraft zu seinem Partner. Justin Credible kann zwar erst einige gute Aktionen gegen Sandman zeigen, doch beim Whip hat er schlechte Karten, da ihn Sandman einfach blockt und erneut wechselt. Tommy Dreamer und Sandman setzten zu einem Double DDT an. Doch Lance Storm ist wieder da, doch er wird direkt vom Dreamer Driver nach draußen geschleudert. Dawn kümmert sich um Lance, während der Sandman den White Russian Leg Sweep ansetzt und Tommy als legaler Mann den Pin vollzieht. Als die Impact Players verschwunden sind, feiern die neuen Herausforderer, bis dann die Dudley Boyz auf die Rampe kkommen und meinen, dass die beiden zusammengewürfelten Leute eh keine Chance gegen sie hätten. Schließlich wollen sie ihre Gegner angreifen, doch Sandman ist mit seiner Cane zur Stelle und prügelt die Dudleyz aus dem Ring, die sich wütend auf den Rückweg machen.

    Winners via Pinfall - Dreamer & Sandman (11.40 min.)


    Nun kommt William Regal in den Ring und spricht zu den Fans. Er meint, dass er sich diese wöchentlichen Anmachungen von Paul Heyman nicht mehr gefallen lässt. Rising Massacre ist nicht einfach eine X-Beliebige B-Show. Es ist eine Show in der sich die Talente von morgen präsentieren. Dort sind die kommenden größen der EWA und Paul Heyman hat keinen Grund die Arbeit von Regal niederzumachen. William Regal hat einen Vertrag in der Hand und sagt, dass nurnoch Sebastian Behrens diesen Vertrag unterschreiben muss, damit Regal die komplette Kontrolle über Rising Massacre erhält. Doch Behrens ist zur Zeit nicht in der Stadt, da er einer Versammlung im Headquater beiwohnen muss. Doch erwartet er eine Antwort am Dienstag bei Rising Massacre. In diesem Augenblick kommt Test in den Ring gestürmt und greift Regal an. William versucht sich noch zu wehren, doch Test ist stärker und setzt sich durch und auch zu seinem Finisher, dem Test Drive an. Dann kommt Paul Heyman zum Ring und hebt den Vertrag auf. Mit diabolischem Grinsen zerreist er das Stück Papier vor William Regals Augen und meint, dass William Regal niemals auch nur die geringste Kontrolle über seine EWA übernehmen wird. (6.30 min.)


    Match 5 - Co-Mainevent:

    Normal Hardcore Singles Match
    Sabu vs. RVD

    Sabu kommt zum Ring und nimmt sich einen Stuhl mit, welchen er auf Rob Van Dam schleudert, als dieser in den Ring steigen will. Es folgt ein Lock Up und Sabu kann RVD auf die Matte befördern und mit einem Hold nachsetzen. Rob Van Dam kontert, doch Sabu schafft es in die Seile zu gelangen. Der Suicidal, Homicidal, Genocidal, Death-Defying Maniac explodiert mit einer Serie von Schlägen auf den Kopf von Rob Van Dam. Mr. PPV kommt jedoch wieder zurück und wirft Sabu in die Ringecke. Sabu versucht sich an einer Springboard Aktion, während RVD mit einem Ryder Kick von den Seilen springt, doch beide verfehlen das Ziel. The Whole F'N Show möchte nochmals auf das Top Rope steigen, doch Sabu stellt einen Stuhl im Ring auf und springt von diesem auf Rob Van Dam, um eine Hurancanrana zu zeigen, doch die Aktion misslingt und Sabu muss alleine nach unten. RVD versucht mit einem Sprung vom obersten Seil seinen Gegner zu schwächen, doch dieser zieht im letzten Moment die Knie nach oben und RVD landet recht unsaft. An dieser Stelle soll nun der Triple Jump Moonsault folgen, doch Rob Van Dam zeht in letzter Sekunde noch den Stuhl weg, woraufhin Sabu nach hinten wegfällt. Es folgt noch ein Spinning Legdrop und der anschließende Five Star Frogslpash. Sabu hat keine Chance mehr aus diesem Pin herauszukommen und muss diese Niederlage wohl einstecken.

    Winner via Pinfall - RVD (14.30 min.)


    Nun kommt Shane Douglas auf die Rampe und spricht mit RVD. Er meint, dass die Whole F'N Show schon bald seine erste Niederlage einstecken muss. Er habe zwar schon vielen Herausforderungen standgehalten, doch Franchise ist der Name, der Rob Van Dam in die quere kommt. Er wird nicht nur einen Sieg erringen, sondern jemanden zerstören. Rob Van Dam erwieder nur, dass Shane Douglas einer von vielen wäre, die versuchen ihn zu besiegen, es aber nicht schaffen! Douglas ärgert sich und verlässt die Halle, während RVD weiter feiert. (4.10 min.)


    Match 6 - Mainevent:

    Normal Hardcore Singles Match
    Stone Cold Steve Austin vs. Test

    In dieser Woche möchte Steve Austin Test einen Denkzettel verpassen und ihm klarmachen, dass Sabu nicht mehr auf seiner Seite kämpft. Auch möchte er seinem neuen Freund helfen und gegen den Paul Heyman und seine Gefolgschaft verteidigen. Test beginnt mit Knees in Stone Colds Rücken. Dann versucht er sich an einem Back Body Drop aber Austin kontert in einen Neckbreaker. Mit einer Clothesline befördert Steve Austin sich und Test mit einem Mal auf den Hallenboden. Dort schickt er Test dann gegen die Ringtreppe, bevor es wieder zurück in den Ring geht. Austin hängt Test in die Seile und zeigt einen Elbow Drop von zweiten Seil. In diesem Moment kommt Paul Heyman mit Taz heraus und lenkt den Referee ab, während Stone Cold test einen DDT verpasst. Beim Cover wird Austin jedoch von Taz nach draußen gezogen, wo er harte Schläge und den Tazplex einstecken muss. Er wird zurück in den Ring gerollt, wo Test seinen Verbial Neckbreaker zeigen kann und den Sieg holt. Nach dem Glockenschlag kommt Taz ebenfalls in den Ring und attackiert mit Test zusammen den angeschlagenen Austin. Doch nun kommt Sabu angelaufen und steigt auf das oberste Seil um dann mit dem Arabian Face Buster auf Test zu springen. Taz rollt sich derweil auds dem Ring, während Sabu Test noch schnell verjagt und seinem Freund auf die Beine hilft.

    Winner via Pinfall - Test (11.30 min.)


    Kommentatoren:

    Joey Styles: Shit, dieser verdammte Paul Heyman mit seinen dämlichen Helfern, aber Sabu war da!

    Joel Gertner: Das ist das wichtigste *hehe* aber war ne ganz annehmbare Show!

    Joey Styles: Meine Meinung, und sein sie da draußen auch wieder dabei wenn es wieder heißt:

    Beide: Take it to the Extreme! (0.40 min.)


    Gesamtzeit: 1.30.00 Std.
    Ticketpreis: 23 €



    Re: EWA Hardcore Television #26 - 09.09.06

    Legend-Killer - 08. September 2006, 05:33


    Zuschauer: 28.500
    Einnahmen: 655.500 €
    Merchandising: 24.500 €
    Gesamteinnahmen: 680.000 €

    Fanaussagen:
    "Ich hoffe Regal rächt sich an Heyman."
    "Verdammt, Christy ist richtig heiß."
    "Ich hoffe Austin bleibt Champ"

    Most Pops:
    RVD (Kann in einem guten Match Sabu besiegen)
    Dreamer & Sandman (Gewinnen einen Tag Team Title Shot und zeigen gleich dass sie sich von den Champs nicht fertig machen lassen)
    Psicosis (Gewinnt Fair ein Luchadore Title Shot)

    Most Heat:
    Taz & Paul Heyman (Greifen in den Main Event ein, so dass Austin verliert)
    Stevie Richards (Kann nur durch die Hilfe von Christy den Backyard Title gewinnen)
    Al Snow (Kann nur unfair gewinnen)



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum The Dynamite Wrestling Manager

    Tippspiel AWO "Summer MassacreII" - gepostet von Legend-Killer am Sonntag 15.07.2007
    PPV "The Gates of Hell" vom 06.05.2007 aus Denver - gepostet von Legend-Killer am Freitag 25.05.2007
    Shut Up America! Debütshow vom 11.06.2006 aus Las Vegas - gepostet von Legend-Killer am Sonntag 11.06.2006
    DWA Crazy Promotion - gepostet von Bob Holly am Mittwoch 18.10.2006
    Feedback - Was denkst du eigentlich... - gepostet von ViolentusX am Freitag 29.06.2007
    EWA Rising Massacre #4 - B-Show - 13.09.06 - gepostet von Bob Holly am Mittwoch 13.09.2006
    EWA Hardcore Television #8 - 06.05.06 - gepostet von Brock am Samstag 06.05.2006
    EWA Hardcore Television #20 - 29.07.06 - gepostet von Bob Holly am Samstag 29.07.2006
    Wednesday Dark Night #39 - gepostet von CB am Samstag 16.12.2006



    Ähnliche Beiträge wie "EWA Hardcore Television #26 - 09.09.06"

    WE LOVE HARDCORE TRUCK ZUR LOVEPARADE (bitte votet für uns) - REDRUM (Montag 24.04.2006)
    EWA Hardcore Television #57 - 14.04.07 - Legend-Killer (Sonntag 15.04.2007)
    FWE Hardcore Champ - 68307Mo (Dienstag 28.11.2006)
    EWA Hardcore Television #14 - 17.06.06 - Brock (Samstag 17.06.2006)
    05.04.07 WWE Hardcore Holly vor Pause - dersievereint (Donnerstag 05.04.2007)
    Lustige Hardcore KB's - Terrorkind (Dienstag 07.11.2006)
    EWA Hardcore Television #29 - 30.09.06 - Bob Holly (Freitag 29.09.2006)
    EWA Hardcore Television #65 - 09.06.07 - Bob Holly (Freitag 08.06.2007)
    EWA Hardcore Television #18 - 15.07.06 - Bob Holly (Samstag 15.07.2006)
    EWA Hardcore Television #23 - 19.08.06 - Bob Holly (Freitag 18.08.2006)