Kiffen beim Auto fahren

Hanfhaus-Forum
Verfügbare Informationen zu "Kiffen beim Auto fahren"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Ganja-Teufel - Bongo - hanfhaus - sheeba
  • Forum: Hanfhaus-Forum
  • aus dem Unterforum: Alles rund ums Kiffen
  • Antworten: 10
  • Forum gestartet am: Mittwoch 16.08.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Kiffen beim Auto fahren
  • Letzte Antwort: vor 15 Jahren, 9 Monaten, 5 Tagen, 9 Stunden, 23 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Kiffen beim Auto fahren"

    Re: Kiffen beim Auto fahren

    Ganja-Teufel - 06.09.2006, 05:22

    Kiffen beim Auto fahren
    Mich würde mal interessieren wie ihr dazu steht und ob ihr es vielleicht auch schonmal gemacht habt.
    Also ich bin schon einige male high gefahren, allerdings nicht völlig am ende, sondern noch in dem stadium wo ich noch sehr klar kam, ich finde es auch nicht so schlimm, da ich nicht der übelste raser bin und mich auch trotz breitsein gut im strassen verkehr itablieren kann. ich lege es auch nicht unbedingt darauf an high zu fahren, aber ich wohne zb in einem kaff und bevor ich zb ne 1std nachhause laufe, fahre ich lieber mal 5min langsam durch die gegend.

    So nun seid ihr dran, wie seht ihr das denn so ?



    Re: Kiffen beim Auto fahren

    Bongo - 06.09.2006, 12:41


    Ja sicha :lol:

    Als ich mein Führerschein machte, da war ich jeden Tag bekifft zur Fahrschule...

    Und was kam raus? Ja, ich hab gleich beim ersten mal bestanden ;-)



    Re: Kiffen beim Auto fahren

    Ganja-Teufel - 06.09.2006, 15:07


    Bongo hat folgendes geschrieben: Ja sicha :lol:

    Als ich mein Führerschein machte, da war ich jeden Tag bekifft zur Fahrschule...

    Und was kam raus? Ja, ich hab gleich beim ersten mal bestanden ;-)

    du bist sogar bekifft zur fahrschule. hmm naja okee das habe ich nicht gemacht, ich war immer ganz nüchtern. das hat erst nach und nach angefangen, das ich mir dann mal nen joint geraucht habe und musste dann plötzlich 2-3std später fahren. naja sofort nachm rauchen bin ich noch nie gefahren, es verging immer mindestens ne stunde, ich meine ich habe echt kein bock mein schein zu verlieren, aber lustig isses irgendwie schon breit zu fahren, aber man ist noch sehr gut zurechnungsfähig.^^



    Re: Kiffen beim Auto fahren

    hanfhaus - 11.09.2006, 16:00


    Also Leute, sowas "darf" man doch garnicht - bekifft Auto fahren! Ihr seit ein schlechtes Vorbild für unsere jüngere Generation :no:

    Aber ich geb es zu, ich selber bin auch schon mal übelst bekifft Auto gefahren!! Jetzt steig ich hinter kein Steuer wenn ich gekifft oder mal nur ein Bier getrunken habe! :lol:



    Re: Kiffen beim Auto fahren

    Ganja-Teufel - 12.09.2006, 17:28


    hanfhaus hat folgendes geschrieben: Also Leute, sowas "darf" man doch garnicht - bekifft Auto fahren! Ihr seit ein schlechtes Vorbild für unsere jüngere Generation Nein


    Ja damit magst du vielleicht recht haben, aber ich denke, jeder muss mit 18 selber wissen was er tut. Ausserdem bin ich nicht einer der nur am rasen ist, ich komme auf das autofahren prima klar, also auch wenn ich breit bin, ich würde auch niemals einen absichtlich gefährden, wenn ich weiß ich bin gerade absolut fahruntaglich, ich rauch mir halt einen, und fahr dann nach ner stunde oder so los, naja manchmal halt schon früher.^^ Es kommt auch schonmal vor das ich währrend der fahrt einen rauche, aber das gehört eher zu den seltenen momenten.^^
    Ausserdem ist es besser breit zu fahren als betrunken. Das habe ich einmal gemacht nie wieder, da sieht man dann garnix mehr ab ner bestimmten geschwindigkeit, da habe ich herausgefunden, was der tunnelblick bedeutet. und beim kiffen gibts kein tunnelblick, da hat man nur etwas langsamere reaktion und deshalb fahr ich auch langsamer als nüchtern. so einfach isses.^^



    Re: Kiffen beim Auto fahren

    Bongo - 13.09.2006, 16:07


    Also... Du mit Dein 18 Jahren bist eigentlich noch ziemlich frisch was das Autofahren angeht, in dem Alter hat man noch nicht so die Erfahrung wie ein 40 Jähriger hinter dem Steuer. Da verstehe ich jetzt nicht, das Du sagst das Du besser bekifft Auto fahren kannst.

    Weil wenn man bekifft Auto fährt, dann hat das genauso böse Folgen wie mit Alkohol - Wahrnehmungen, Einfluss auf die Reaktionsfähigkeit und so weiter.

    So und da Du ja noch in der Probezeit bist und die Polizei bei Dir wenn der Verdacht da ist auch Blutentnahmen machen kann, dass müsstest Du eigentlich wissen. Und wenn Dir das Dein Führerschein wert ist, dann denk am besten nochmal drüber nach...

    Weil machst Du mal ein Unfall (muss ja net dran Schuld sein) - Du wirst Dein ganzes Leben lang net mehr glücklich sein... :no:


    Siehe hier:

    Fahren unter Drogen

    Bei Fahrten unter Einfluss von Drogen hat sich in der laufenden Rechtssprechung der Grenzwert von 1 ng/ml als Nachweisgrenze eingespielt. Dies gilt aber nur für Verurteilungen nach § 24a Straßenverkehrsgesetz (StVG), nicht für § 316 StGB. Gerade vielen jungen Drogenkonsumenten ist diese Gefahr kaum bewusst. Bereits nach einer Fahrt unter Cannabiseinfluss kann der Führerschein – unabhängig von der Konsummenge - auf lange Zeit eingezogen werden, oft mit erheblichen Folgen für die berufliche und persönliche Entwicklung. Dies kann auch dann eintreten, wenn der Drogenkonsum bereits einige Tage zurückliegt, da der Abbau der Wirkstoffe anders als bei Alkohol nicht zuverlässig berechenbar ist. Der Nachweis erfolgt in diesem Fall über die sog. Abbauprodukte (Carbonsäure).

    Nach § 24a StVG handelt ordnungswidrig, wer unter der Wirkung eines in der Anlage zu dieser Vorschrift genannten berauschenden Mittels im Straßenverkehr ein Kraftfahrzeug führt. Eine solche Wirkung liegt vor, wenn eine in der Anlage „Liste der berauschenden Mittel und Substanzen“ genannte Substanz im Blut nachgewiesen wird: (a) Cannabis / Tetrahydrocannabinol (THC), (b) Heroin / Morphin, (c) Morphin / Morphin, (d) Kokain / Benzoylecgonin, (e) Amphetamin / Amphetamin, (e) Designer-Amphetamin / Methylendioxyethylamphetamin (MDE), (f) Designer-Amphetamin / Methylendioxymethamphetamin (MDMA).

    Die Folgen sind erheblich. Nach dem Entzug der Fahrerlaubnis wird regelmäßig vor der Neuerteilung eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung gefordert. Wurde die Fahrerlaubnis noch nicht entzogen, ist der Fahrer also noch Inhaber, wird häufig eine MPU verlangt, um zu klären, ob ein gewohnheitsmäßiger Konsum vorliegt. Die Kosten liegen bei 530,- €. Zusätzlich werden meist mehrere qualitätsgesicherte Urinscreenings oder Haaranalysen über den Zeitraum von einem halben bis einem Jahr gefordert.



    Re: Kiffen beim Auto fahren

    Ganja-Teufel - 14.09.2006, 13:29


    Bongo hat folgendes geschrieben: Also... Du mit Dein 18 Jahren bist eigentlich noch ziemlich frisch was das Autofahren angeht, in dem Alter hat man noch nicht so die Erfahrung wie ein 40 Jähriger hinter dem Steuer. Da verstehe ich jetzt nicht, das Du sagst das Du besser bekifft Auto fahren kannst.

    Weil wenn man bekifft Auto fährt, dann hat das genauso böse Folgen wie mit Alkohol - Wahrnehmungen, Einfluss auf die Reaktionsfähigkeit und so weiter.

    So und da Du ja noch in der Probezeit bist und die Polizei bei Dir wenn der Verdacht da ist auch Blutentnahmen machen kann, dass müsstest Du eigentlich wissen. Und wenn Dir das Dein Führerschein wert ist, dann denk am besten nochmal drüber nach...

    Weil machst Du mal ein Unfall (muss ja net dran Schuld sein) - Du wirst Dein ganzes Leben lang net mehr glücklich sein... :no:


    Naja ich sag mal da hast du ein wenig was falsch verstanden oder ich habe es doof beschrieben. Also ich sagte niemals das ich besser bekifft autofahren kann, ich sagte lediglich (was auch wirklich bei mir so ist, müsste aber auch bei anderen so sein) das man besser bekifft autofahren kann als total besoffen, ich bin noch nie im bekifften zustand schlangenlinien gefahren und hatte auch noch nie einen tunnelblick. Das einzige was stimmt die reaktions zeit nimmt ab, deshalb pass ich auch noch mehr auf wenn ich breit bin, gucke öfter mal in rückspiegel lehn mich ein bisschen mehr an die vorderscheibe, nicht so weit hinten im sitz dann. ganz einfache sachen um wenigstens dann wieder ein bisschen sicherer zu fahren.

    Jedenfalls stimmt deine Aussage auch nicht Kiffen ist niemals so schlimm wie Alkohol am Steuer. Gesetzlich schon, weils unter drogen zählt, aber der fahrtauglichkeit halber ist kiffen besser um den überblick noch zu behalten.

    So und 18 bin ich auch nicht, das schrieb ich nur, weil man ab da den führerschein halt haben kann. (jetzt kommt es etwas komisch rüber^^) ich bin 19 fast 20^^. also auch in 4monaten raus aus der probezeit.
    Das ich noch Anfänger bin ist mir völlig bewusst, allerdings habe ich schon mehr Fahrerfahrung als so manch anderer. Bin bestimmt schon um 50.000km jetzt gefahren (wenn nicht sogar noch mehr). Hatte schon einen Unfall mit einem Baum (nüchtern, weil zu schnell gewesen^^). Das sind alles erfahrungen, die ich schon gesammelt habe. Ich würde auch nie wieder den respekt übers auto verlieren.

    Zu dem mit den Sachen mit Bluttest und so ja das weiß ich alles, das sollte wirklich jeder wissen, wenn man sich darauf einlässt, sonst isses echt dumm.

    So ich hoffe das kommt jetzt ein wenig besser rüber, es ist schwerer das in einem Forum klar zu machen, als wenn wir uns kennen würden.
    Naja ich will hier auch keinem zu kiffen anstecken beim auto fahren, ich fahre ja auch nicht immer breit, kommt halt nur schon manchmal vor speziell am wochenende.^^
    Fazit: Nüchtern fahren ist am besten, aber bekifft kann ich auch noch fahren.^^



    Re: Kiffen beim Auto fahren

    Bongo - 21.09.2006, 21:32


    Zitat: ...Hatte schon einen Unfall mit einem Baum (nüchtern, weil zu schnell gewesen^^)...

    Siehste... und im bekifften Zustand kann Dir das auch passieren.

    Das man bekifft "ETWAS" besser fahren kann als besoffen möchte ich ja auch garnet abstreiten :lol: - aber durch beides passieren die meisten Unfälle... !!

    Ich selber habe in so einer Branche gearbeitet und weiß sehr wohl wovon ich rede!!

    Aber wie ist das hier bei den anderen Usern? Fahrt ihr auch bekifft Auto? Hätte da schon gern andere Meinungen gehört!! :D



    Re: Kiffen beim Auto fahren

    Ganja-Teufel - 22.09.2006, 01:15


    Bongo hat folgendes geschrieben: Zitat: ...Hatte schon einen Unfall mit einem Baum (nüchtern, weil zu schnell gewesen^^)...

    Siehste... und im bekifften Zustand kann Dir das auch passieren.



    Klar das will ich auch garnicht abstreiten, bin ja nicht unsichtbar und kann durch alles durch fahren wenn ich gekifft habe, aber ich fahre halt viel langsamer und ordentlicher, wenn ich breit bin, also passe viel mehr auf, wenn ich nüchtern bin ist mir das scheiß egal und fahre halt auch immer zu schnell und sowas halt. Vor dem Baum bin ich geknallt, weil ich einen berg runter richtig schön beschleunigt habe auf 60-70km/h wo normalerweise maximal 30km/h gefahren wird und dann kommt eine linkskurve und dann bin ich vor den linken baum geknallt, ein profi fahrer hätte das lenkrad bestimmt noch nach rechts rumgezogen, aber ich kam irgendwie in dem moment nicht klar und zack da wars geschehen, war halt ein richtig dummer unfall, aber ich habe dadurch viel gelernt.^^


    So wie Bongo schon sagte jetzt auch mal die anderen hier. Hier muss leben reinkommen !!!!



    Re: Kiffen beim Auto fahren

    sheeba - 29.09.2006, 04:50


    Ich glaube jeder der kifft und en lappen hat is schon dicht gefahren oder???

    naja ich habe es auch schon en paar mal gemacht und ich finde das ich besser fahre .



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Hanfhaus-Forum

    Deutscher Hanf Verband (DHV) - gepostet von UsualRedAnt am Freitag 14.09.2007
    gruesse aus holland - gepostet von Dutchman am Freitag 13.04.2007
    Hanfparade 2007 - Gib mir 5 - Gegen Gift im Gras - gepostet von UsualRedAnt am Donnerstag 14.06.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Kiffen beim Auto fahren"

    ZITATE BEIM ZOCKEN! - -Kale- (Montag 11.06.2007)
    01.07.07 20.00 Uhr| 1x Auto Q15 - iwnd (Donnerstag 28.06.2007)
    ich weiß jetzt definitiv, welche felgen mein auto bekommt - MB2sport (Sonntag 02.12.2007)
    Melanie beim Einkaufen - Jessy (Freitag 03.03.2006)
    Die Knigge Beim Maffen - screamboy (Mittwoch 14.03.2007)
    Auto - Maribus (Sonntag 17.06.2007)
    Unfall beim Namen ändern :( - Alchi (Donnerstag 05.04.2007)
    Bremsen beim Burgman - Frehni (Sonntag 04.03.2007)
    Heckrotor beim df 36 nicht senkrecht stimmt das? - Anonymous (Sonntag 02.10.2005)
    Hilfe beim umwandeln von .mov dateien - Virus52 (Freitag 15.12.2006)