Einzelwortgeschichte

Sumo-Eier-Fanklub-Forum
Verfügbare Informationen zu "Einzelwortgeschichte"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Nofretete - Musashimaru - Pfannekuchen666 - Mariati - minasora - Bluemilka - Tantalus - Eule - Eikraulerin - Fleischermesser
  • Forum: Sumo-Eier-Fanklub-Forum
  • Forenbeschreibung: Link zurück zum Sumo-Eier-Fanklub
  • aus dem Unterforum: Wortspielereien
  • Antworten: 650
  • Forum gestartet am: Dienstag 27.07.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Einzelwortgeschichte
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 8 Monaten, 12 Tagen, 2 Stunden, 4 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Einzelwortgeschichte"

    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 06.09.2006, 14:31

    Einzelwortgeschichte
    Habe mir überlegt .... wir könnten eine neue geschichte schreiben .... aber: jeder darf nur ein wort schreiben und den Satz des anderen fortführen. Mal sehen was am ende rauskommt?????

    UND LOS GEHTS:

    Am ................



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 06.09.2006, 17:33


    Am Montag



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 06.09.2006, 20:56


    Am Montag wachte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 06.09.2006, 22:00


    Am Montag wachte ich



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 06.09.2006, 22:32


    Am Montag wachte ich total



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 06.09.2006, 22:50


    Am Montag wachte ich total erschöpft



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 06.09.2006, 23:17


    Am Montag wachte ich total erschöpft und



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 07.09.2006, 07:40


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 07.09.2006, 08:54


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 07.09.2006, 13:29


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 07.09.2006, 14:04


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf,



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 07.09.2006, 17:15


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 07.09.2006, 18:52


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 07.09.2006, 18:58


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 07.09.2006, 19:59


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 07.09.2006, 20:01


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 07.09.2006, 20:27


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 07.09.2006, 20:29


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 07.09.2006, 20:30


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 07.09.2006, 20:32


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 07.09.2006, 20:33


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 07.09.2006, 20:39


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 07.09.2006, 20:41


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 07.09.2006, 20:48


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 07.09.2006, 20:50


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 07.09.2006, 21:25


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 07.09.2006, 22:44


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 08.09.2006, 05:41


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 08.09.2006, 06:58


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 08.09.2006, 09:02


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 08.09.2006, 11:02


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 08.09.2006, 14:13


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 08.09.2006, 15:03


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 08.09.2006, 17:04


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 08.09.2006, 23:24


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 09.09.2006, 12:24


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 09.09.2006, 13:35


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 09.09.2006, 16:26


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 09.09.2006, 20:52


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 10.09.2006, 06:05


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 10.09.2006, 10:53


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 10.09.2006, 11:20


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 10.09.2006, 14:17


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 10.09.2006, 16:57


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 10.09.2006, 20:01


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 10.09.2006, 20:24


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 10.09.2006, 22:01


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 10.09.2006, 23:07


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 11.09.2006, 05:25


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 11.09.2006, 12:27


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 11.09.2006, 12:58


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 11.09.2006, 14:32


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 11.09.2006, 17:02


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 11.09.2006, 17:15


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 11.09.2006, 19:36


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 11.09.2006, 21:04


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 11.09.2006, 23:01


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 12.09.2006, 05:04


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 12.09.2006, 11:58


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 12.09.2006, 13:58


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 12.09.2006, 16:18


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 12.09.2006, 20:04


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 12.09.2006, 23:05


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 12.09.2006, 23:51


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 13.09.2006, 05:15


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 13.09.2006, 13:30


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 13.09.2006, 14:10


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote



    Re: Einzelwortgeschichte

    Eule - 13.09.2006, 17:35


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 13.09.2006, 18:25


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 13.09.2006, 18:30


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 13.09.2006, 18:37


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 13.09.2006, 21:47


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 13.09.2006, 22:13


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 13.09.2006, 22:27


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 13.09.2006, 22:53


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 14.09.2006, 13:38


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 14.09.2006, 14:23


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 14.09.2006, 15:16


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 14.09.2006, 18:13


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 14.09.2006, 18:15


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 14.09.2006, 20:23


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 14.09.2006, 20:26


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 14.09.2006, 20:31


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 14.09.2006, 20:59


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 14.09.2006, 22:02


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 14.09.2006, 22:52


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 14.09.2006, 23:53


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 15.09.2006, 09:51


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 15.09.2006, 16:21


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 15.09.2006, 22:46


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 16.09.2006, 01:13


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 16.09.2006, 09:11


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 16.09.2006, 18:01


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 16.09.2006, 18:08


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 16.09.2006, 18:22


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 17.09.2006, 14:33


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 17.09.2006, 16:49


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 17.09.2006, 21:59


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 18.09.2006, 05:24


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 18.09.2006, 08:04


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Eikraulerin - 18.09.2006, 13:44


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Agen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 18.09.2006, 14:55


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Agen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 18.09.2006, 17:21


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Agen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 18.09.2006, 18:31


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Agen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 18.09.2006, 19:23


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 18.09.2006, 20:48


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 18.09.2006, 21:11


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 18.09.2006, 22:08


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 19.09.2006, 08:05


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 19.09.2006, 08:31


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner



    Re: Einzelwortgeschichte

    Eule - 19.09.2006, 12:59


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 19.09.2006, 13:37


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 19.09.2006, 13:47


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 19.09.2006, 16:13


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 19.09.2006, 20:29


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 19.09.2006, 21:47


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 20.09.2006, 00:13


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 20.09.2006, 08:18


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 20.09.2006, 13:35


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 20.09.2006, 16:48


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 20.09.2006, 20:59


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 20.09.2006, 21:12


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 20.09.2006, 21:52


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 21.09.2006, 15:08


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 21.09.2006, 16:03


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte,



    Re: Einzelwortgeschichte

    Eule - 21.09.2006, 16:21


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass



    Re: Einzelwortgeschichte

    Fleischermesser - 21.09.2006, 18:33


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 21.09.2006, 18:45


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine



    Re: Einzelwortgeschichte

    Fleischermesser - 21.09.2006, 18:47


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 21.09.2006, 21:25


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 21.09.2006, 22:12


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 21.09.2006, 22:40


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 22.09.2006, 09:18


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 22.09.2006, 15:19


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 22.09.2006, 15:35


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Fleischermesser - 22.09.2006, 23:03


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 23.09.2006, 06:57


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 23.09.2006, 07:21


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten
    derweil



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 23.09.2006, 10:26


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten
    derweil osteuropäische



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 23.09.2006, 10:37


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten
    derweil osteuropäische Schwarzarbeiter



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 23.09.2006, 11:24


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten
    derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 23.09.2006, 12:52


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten
    derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 23.09.2006, 14:39


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten
    derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 23.09.2006, 15:55


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten
    derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 23.09.2006, 16:01


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten
    derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 23.09.2006, 16:13


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten
    derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 23.09.2006, 18:02


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 24.09.2006, 00:09


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 24.09.2006, 08:23


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 24.09.2006, 10:07


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 24.09.2006, 13:56


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 24.09.2006, 19:25


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 24.09.2006, 22:33


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 24.09.2006, 22:48


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 25.09.2006, 05:24


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 25.09.2006, 09:30


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!"



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 25.09.2006, 11:23


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 25.09.2006, 13:47


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte
    _________________



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 25.09.2006, 19:05


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte
    torkelnd



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 25.09.2006, 22:35


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf



    Re: Einzelwortgeschichte

    Eule - 26.09.2006, 13:23


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 26.09.2006, 17:42


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 26.09.2006, 19:34


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 26.09.2006, 23:38


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 27.09.2006, 10:29


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 27.09.2006, 15:58


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 27.09.2006, 17:19


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 27.09.2006, 17:49


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 27.09.2006, 22:19


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um,



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 28.09.2006, 13:01


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie



    Re: Einzelwortgeschichte

    Eule - 28.09.2006, 20:20


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!"



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 28.09.2006, 21:57


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 29.09.2006, 05:04


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 29.09.2006, 17:05


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 29.09.2006, 18:23


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 29.09.2006, 21:24


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 29.09.2006, 23:18


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 30.09.2006, 05:36


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 30.09.2006, 09:50


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 30.09.2006, 10:36


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 01.10.2006, 07:14


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 01.10.2006, 12:54


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 01.10.2006, 21:00


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 02.10.2006, 09:14


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl



    Re: Einzelwortgeschichte

    Eikraulerin - 02.10.2006, 11:10


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er



    Re: Einzelwortgeschichte

    Eule - 02.10.2006, 12:08


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 02.10.2006, 14:09


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit



    Re: Einzelwortgeschichte

    Eule - 02.10.2006, 17:41


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 02.10.2006, 19:23


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte,



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 02.10.2006, 22:04


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 03.10.2006, 11:09


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 03.10.2006, 15:13


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 04.10.2006, 12:49


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 04.10.2006, 21:01


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 05.10.2006, 05:48


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 05.10.2006, 21:58


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 06.10.2006, 20:58


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 06.10.2006, 22:10


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus
    _________________



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 07.10.2006, 17:30


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 07.10.2006, 17:58


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 07.10.2006, 21:21


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 07.10.2006, 22:30


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 08.10.2006, 06:31


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich



    Re: Einzelwortgeschichte

    Eule - 08.10.2006, 09:20


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 08.10.2006, 15:10


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 08.10.2006, 15:20


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 08.10.2006, 20:25


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 08.10.2006, 22:28


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 09.10.2006, 05:46


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 09.10.2006, 08:18


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 09.10.2006, 19:13


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 09.10.2006, 19:19


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 10.10.2006, 15:41


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 10.10.2006, 17:50


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 10.10.2006, 17:55


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 11.10.2006, 15:29


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 12.10.2006, 18:01


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise
    äußerte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 12.10.2006, 18:51


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 13.10.2006, 16:41


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 13.10.2006, 17:40


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 13.10.2006, 18:04


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 13.10.2006, 22:26


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 14.10.2006, 12:54


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 14.10.2006, 12:56


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 14.10.2006, 17:47


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 15.10.2006, 21:09


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 15.10.2006, 22:39


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 16.10.2006, 12:50


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 16.10.2006, 18:49


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 16.10.2006, 20:10


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen.
    Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 16.10.2006, 21:25


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 16.10.2006, 22:54


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 17.10.2006, 11:18


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 17.10.2006, 17:47


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 17.10.2006, 21:01


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine ;)



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 17.10.2006, 21:30


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 18.10.2006, 05:51


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 18.10.2006, 14:06


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 18.10.2006, 18:46


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 18.10.2006, 22:06


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 18.10.2006, 22:08


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 18.10.2006, 22:22


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 19.10.2006, 10:58


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 19.10.2006, 17:48


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 19.10.2006, 19:12


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 19.10.2006, 20:04


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 19.10.2006, 21:55


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 20.10.2006, 07:43


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 20.10.2006, 11:51


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 20.10.2006, 14:04


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 20.10.2006, 17:08


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 20.10.2006, 17:52


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 20.10.2006, 19:04


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 20.10.2006, 22:12


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 20.10.2006, 23:13


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 21.10.2006, 20:39


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 22.10.2006, 11:07


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 22.10.2006, 16:34


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 22.10.2006, 22:30


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 22.10.2006, 22:33


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 22.10.2006, 22:36


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 23.10.2006, 05:55


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 23.10.2006, 08:55


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 23.10.2006, 10:30


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 24.10.2006, 18:03


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 24.10.2006, 19:30


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 24.10.2006, 21:13


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U"



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 25.10.2006, 09:47


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 27.10.2006, 08:31


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den



    Re: Einzelwortgeschichte

    Eule - 27.10.2006, 08:31


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 27.10.2006, 08:32


    haha, Eule , das war gleichzeitig gepostet :D , darfst deinen Wortschwall weiter ausbauen.......



    Re: Einzelwortgeschichte

    Eule - 27.10.2006, 08:58


    Hab ich :lol:



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 27.10.2006, 15:29


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 27.10.2006, 16:12


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 27.10.2006, 16:12


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 27.10.2006, 16:14


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 27.10.2006, 16:16


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 28.10.2006, 06:10


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch. Völlig



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 28.10.2006, 13:49


    hihi Tantalus :wink: dein Satzanfang ist ohne Zweifel auch sehr kreativ...aber Milka und ich sind schon vorher angefangen, schau doch mal :oops:



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 28.10.2006, 19:25


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 30.10.2006, 13:15


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 30.10.2006, 13:44


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 30.10.2006, 18:44


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 30.10.2006, 20:02


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 30.10.2006, 21:08


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 30.10.2006, 22:23


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 01.11.2006, 00:16


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 01.11.2006, 23:13


    Am Montag wachte ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 02.11.2006, 00:56


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 02.11.2006, 18:59


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 02.11.2006, 19:37


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug



    Re: Einzelwortgeschichte

    Musashimaru - 03.11.2006, 20:34


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 03.11.2006, 23:47


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war,



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 05.11.2006, 05:45


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 05.11.2006, 12:56


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 05.11.2006, 16:19


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 05.11.2006, 16:38


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 05.11.2006, 23:53


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 06.11.2006, 14:36


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 07.11.2006, 07:04


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 07.11.2006, 10:20


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 07.11.2006, 16:55


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 07.11.2006, 20:32


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 07.11.2006, 21:42


    Verfasst am: 07.11.2006, 20:32 Titel:

    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 07.11.2006, 21:44


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 07.11.2006, 22:00


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 07.11.2006, 23:06


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 07.11.2006, 23:08


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 07.11.2006, 23:10


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 07.11.2006, 23:29


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 07.11.2006, 23:58


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 08.11.2006, 00:09


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 08.11.2006, 06:27


    Verfasst am: 08.11.2006, 00:09 Titel:

    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines
    gesamten



    Re: Einzelwortgeschichte

    Eikraulerin - 09.11.2006, 14:43


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines
    gesamten Outfits



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 09.11.2006, 21:55


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 10.11.2006, 00:10


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will?



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 11.11.2006, 00:33


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will?
    Minasora



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 11.11.2006, 00:36


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will?
    Minasora ist



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 11.11.2006, 14:29


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will?
    Minasora ist wiedermal



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 11.11.2006, 19:38


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will?
    Minasora ist wiedermal ganz



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 11.11.2006, 20:31


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will?
    Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 12.11.2006, 17:58


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will?
    Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 12.11.2006, 18:47


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will?
    Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 12.11.2006, 22:20


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will?
    Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 13.11.2006, 06:47


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will?
    Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen :



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 13.11.2006, 10:22


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 13.11.2006, 15:36


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 13.11.2006, 18:29


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 13.11.2006, 18:55


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 13.11.2006, 19:33


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 13.11.2006, 22:56


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 14.11.2006, 06:25


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 14.11.2006, 11:03


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 14.11.2006, 11:49


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 14.11.2006, 18:51


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 14.11.2006, 23:11


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen?



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 16.11.2006, 22:44


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 16.11.2006, 23:24


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 17.11.2006, 10:51


    [quote="Mariati"]Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 17.11.2006, 18:18


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 17.11.2006, 19:14


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 17.11.2006, 23:48


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium,



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 18.11.2006, 00:02


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits widerfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 18.11.2006, 13:27


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 19.11.2006, 13:27


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 19.11.2006, 17:21


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen einwenden



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 19.11.2006, 17:26


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 19.11.2006, 19:05


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 19.11.2006, 23:47


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 20.11.2006, 06:54


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 20.11.2006, 17:57


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 20.11.2006, 18:42


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 21.11.2006, 00:01


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 21.11.2006, 17:19


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 21.11.2006, 17:43


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 21.11.2006, 18:15


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft atemlos



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 21.11.2006, 20:05


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft atemlos bei



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 22.11.2006, 09:46


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft atemlos bei den



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 22.11.2006, 19:52


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 22.11.2006, 21:21


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 22.11.2006, 22:14


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 22.11.2006, 22:58


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 22.11.2006, 23:01


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 22.11.2006, 23:03


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 22.11.2006, 23:12


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 22.11.2006, 23:20


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 22.11.2006, 23:28


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 23.11.2006, 16:09


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 23.11.2006, 19:39


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken!
    Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 23.11.2006, 20:48


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren.
    Daher musste



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 23.11.2006, 22:57


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren.
    Daher musste der



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 23.11.2006, 23:57


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren.
    Daher musste der Weihnachtsmann



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 24.11.2006, 12:07


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren.
    Daher musste der Weihnachtsmann ohne



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 24.11.2006, 22:46


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren.
    Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 25.11.2006, 01:01


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren.
    Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 25.11.2006, 12:41


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren.
    Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 25.11.2006, 15:42


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren.
    Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 29.11.2006, 21:50


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 29.11.2006, 22:18


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit Genuß



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 29.11.2006, 22:28


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit Genuß steckte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 29.11.2006, 22:33


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit Genuß steckte er



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 29.11.2006, 23:02


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit Genuss steckte er sich



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 30.11.2006, 17:12


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit Genuss steckte er sich seine



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 30.11.2006, 19:09


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit Genuss steckte er sich seine Finger



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 30.11.2006, 22:40


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit Genuss steckte er sich seine Finger in



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 01.12.2006, 12:39


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 01.12.2006, 13:31


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren,



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 01.12.2006, 14:47


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 01.12.2006, 20:38


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 02.12.2006, 00:45


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 02.12.2006, 09:48


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 02.12.2006, 14:11


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen.
    Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 02.12.2006, 14:32


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.
    Dabei fand



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 02.12.2006, 15:04


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.
    Dabei fand er



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 02.12.2006, 16:25


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.
    Dabei fand er in



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 02.12.2006, 17:00


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.
    Dabei fand er in einem



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 02.12.2006, 19:43


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.
    Dabei fand er in einem Ohr



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 02.12.2006, 19:51


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.
    Dabei fand er in einem Ohr die



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 02.12.2006, 23:15


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.
    Dabei fand er in einem Ohr die Rute



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 03.12.2006, 00:09


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.
    Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 03.12.2006, 00:18


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.
    Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 03.12.2006, 00:25


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.
    Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 03.12.2006, 10:56


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.
    Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 03.12.2006, 11:03


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.
    Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 03.12.2006, 11:22


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.
    Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 03.12.2006, 12:14


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht.
    Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 03.12.2006, 12:37


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 03.12.2006, 12:56


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 03.12.2006, 15:16


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige Substanz



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 03.12.2006, 15:54


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige Substanz hing



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 03.12.2006, 16:36


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 03.12.2006, 16:43


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 03.12.2006, 17:03


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 03.12.2006, 21:37


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 03.12.2006, 21:53


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 03.12.2006, 21:57


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 03.12.2006, 21:58


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 03.12.2006, 22:00


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 03.12.2006, 22:01


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 04.12.2006, 21:34


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel"



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 04.12.2006, 23:05


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 05.12.2006, 00:40


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch.
    Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 05.12.2006, 10:22


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 05.12.2006, 19:24


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 05.12.2006, 19:31


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 05.12.2006, 21:36


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 06.12.2006, 16:14


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 06.12.2006, 21:11


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 06.12.2006, 23:40


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 07.12.2006, 10:00


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 07.12.2006, 17:26


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 08.12.2006, 14:47


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 08.12.2006, 15:25


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 08.12.2006, 22:32


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 09.12.2006, 00:59


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 09.12.2006, 14:53


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 09.12.2006, 18:04


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 09.12.2006, 19:47


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 09.12.2006, 19:49


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 10.12.2006, 13:04


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 10.12.2006, 14:45


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 11.12.2006, 07:03


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab.
    Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 11.12.2006, 11:23


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 12.12.2006, 19:22


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 12.12.2006, 21:03


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 13.12.2006, 22:47


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 17.12.2006, 14:13


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 17.12.2006, 16:29


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 17.12.2006, 16:52


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 17.12.2006, 18:50


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 18.12.2006, 18:56


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 19.12.2006, 00:30


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 19.12.2006, 06:52


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 19.12.2006, 19:42


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 19.12.2006, 23:33


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 20.12.2006, 21:07


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 20.12.2006, 22:40


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 20.12.2006, 22:58


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 21.12.2006, 22:42


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und aussergewöhnlich



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 23.12.2006, 07:48


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und aussergewöhnlich gemustert



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 23.12.2006, 15:35


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und aussergewöhnlich gemustert aussahen,



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 23.12.2006, 17:03


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und aussergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren



    Re: Einzelwortgeschichte

    minasora - 24.12.2006, 11:46


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und aussergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 24.12.2006, 13:57


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und aussergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 24.12.2006, 15:28


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und aussergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 26.12.2006, 07:15


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und aussergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 26.12.2006, 19:41


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und aussergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 26.12.2006, 21:54


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und aussergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 27.12.2006, 20:33


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, daß Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetterndeZwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unapetittliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äusserst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und aussergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln
    _________________



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 27.12.2006, 21:09


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 06.01.2007, 16:47


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 06.01.2007, 18:38


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 07.01.2007, 00:18


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 07.01.2007, 02:22


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 07.01.2007, 16:37


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 07.01.2007, 21:46


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 07.01.2007, 22:45


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 08.01.2007, 07:01


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 08.01.2007, 10:33


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 08.01.2007, 11:22


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 08.01.2007, 23:09


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes, knisterndes



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 09.01.2007, 09:29


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes, knisterndes Ei.



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 09.01.2007, 19:10


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes, knisterndes Ei. Heraussprang



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 10.01.2007, 12:22


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes, knisterndes Ei. Heraussprang völlig



    Re: Einzelwortgeschichte

    Pfannekuchen666 - 10.01.2007, 22:48


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes, knisterndes Ei. Heraussprang völlig zerzaust



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 11.01.2007, 12:40


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes, knisterndes Ei. Heraussprang völlig zerzaust das MMchen2



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 11.01.2007, 18:51


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes, knisterndes Ei. Heraussprang völlig zerzaust das MMchen2, schlenkerte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 11.01.2007, 21:02


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes, knisterndes Ei. Heraussprang völlig zerzaust das MMchen2, schlenkerte leicht



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 11.01.2007, 22:06


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes, knisterndes Ei. Heraussprang völlig zerzaust das MMchen2, schlenkerte leicht mit



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 11.01.2007, 23:16


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes, knisterndes Ei. Heraussprang völlig zerzaust das MMchen2, schlenkerte leicht mit ihren



    Re: Einzelwortgeschichte

    Tantalus - 28.01.2007, 08:40


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes, knisterndes Ei. Heraussprang völlig zerzaust das MMchen2, schlenkerte leicht mit ihren neuen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 28.01.2007, 10:50


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes, knisterndes Ei. Heraussprang völlig zerzaust das MMchen2, schlenkerte leicht mit ihren neuen Handtäschchen



    Re: Einzelwortgeschichte

    Mariati - 28.01.2007, 13:20


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes, knisterndes Ei. Heraussprang völlig zerzaust das MMchen2, schlenkerte leicht mit ihren neuen Handtäschchen, klimperte



    Re: Einzelwortgeschichte

    Nofretete - 28.01.2007, 18:20


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackierten kleinen "Böse-Kinder-Prügel" herab. Deshalb musste ein besonders gut lösendes Mittel her, damit dieses bei Frost besonders schnell das eklige Etwas spurlos verschwinden lassen würde. Sofort stürmte Fleischmesser los um dem Weihnachtsmann seine Chemikalienauswahl, sowie einige seiner neuerworbenen Einweg-Handtüchern, welche softweich und außergewöhnlich gemustert aussahen, zu präsentieren. Dem Nubbelteeei klingelten schon beide Ohren vom Rascheln des vielen Einwegverpackungsmaterials, deshalb öffnete auch der Pfannekuchen666 ganz aufgeregt ein großes, knisterndes Ei. Heraussprang völlig zerzaust das MMchen2, schlenkerte leicht mit ihren neuen Handtäschchen, klimperte dabei



    Re: Einzelwortgeschichte

    Bluemilka - 28.01.2007, 20:57


    Am Montag wache ich total erschöpft und mit brummenden Schädel auf, weil der Nachbar schon wieder im Garten am schreien war. Meine Nachbarin klopfte ganz selbstbewusst mit einem großen Nudelholz gegen meine frisch gestrichene Tapete. Vollkommen aufgelöst hatte Waldi, mein Langhaardackel, sämtliche Zeitungen durchgelesen, ohne auf Kleingedrucktes und Werbeanzeigen Rücksicht zu nehmen. Deshalb wusch mein Waldi die Blumentöpfe mit Essigwasser gründlich von innen, wobei er seine Pfote relativ elegant vor dem Waschbecken verdrehte. Ich bestaunte diese Szene mit weit aufgerissenen Augen und konnte gerade noch verhindern, dass Waldi diese Aktion weiter auf diesem Zeitungsstapel herumtänzelte. Mein Nachbar, der immer einen großen Hammer in der Garage hat, spielte inzwischen auf seiner Motorhaube mit dem riesigen Hund Schach. Dabei schummelte er indem Moment als ich anmerken wollte, dass gigantische Steine zerschmetternde Zwerge schlingernd über den Parkplatz rannten. Chaotischerweise hämmerten derweil osteuropäische Schwarzarbeiter Nägel durch dünne Spanplatten, wobei Sägespäne umherflogen. Edmund, der bayrische Dachdeckermeister stammelte völlig verwirrt ein : " Sackra!" und stampfte torkelnd auf, knickte dabei mit seinem Holzbein unter dem Komposthaufen um, schrie : "Joa, hoast mi!?!" Er betrachtete die Prothese, die derweil stark nach Altbier und Kuhmist müffelte, obwohl er regelmäßig mit Meister Propper schrubbte, konnte er diese unappetitliche Fortbewegungshilfe weiterhin nicht benutzen. Tantalus roch neulich an einem gefährlich grün-gelb-kariertem Flanellhemd, woraufhin er halluzinierend zum Oberei torkelte und sich auf unmissverständliche Weise äußerte, indem er mit seinen Fingern wild trommelnd auf den blankpolierten Thresen randalierte. Keifend stürmte Bluemilka mit gezückter Melkmaschine in den Raum und gestikulierte wild herum. Mariati schmunzelte über des Pfannkuchen's leicht wirr wirkenden Blick, als Tantalus seine Halluzinationen in feingesiebtem Mehl bließ. Hustend spuckte ein dahergelaufener Klaubauter ein großes "U" auf den mit "V"'s übersäten Tisch.
    Punkt 11.30 Uhr klingelte Nubbelteeei bei Musashimaru sturm, weil Kla(u)bauter noch nicht im rosanen Anzug erschienen war, während die Rätselprinzessin grübelnd den Tantalus anrief um herauszufinden ob er vielleicht doch weiss wie man den verlorenen Klaubauter, mitsamt seines gesamten Outfits wiederfinden will? Minasora ist wiedermal ganz ruuuuhig und seufzt tief ergriffen : Warum kann der Weihnachtsmann neuerdings Auto fahren ohne die Rentiere mitzunehmen? Das ist ein äußerst merkwürdiges Mysterium, wobei manche Menschen schreiend versuchen sich selbst Geschenke zu schenken! Nofretete schnauft atemlos bei den Geschenkverpackungsaktionen, weil sie vergessen hatte die neuen Geschenkbänder zu sortieren. Daher musste der Weihnachtsmann ohne seine Rentiere Geschenke verteilen. Mit Genuss steckte er sich seine Finger in die Ohren, wo es so schön quietscht. Dabei fand er in einem Ohr die Rute, die gelblich schimmerte und ziemlich seltsam roch. Die merkwürdige Substanz hing fadenziehend und schleimig tropfend an seinem einzigen rotlackiert