Sportforum / Es lebe der Sport!
Verfügbare Informationen zu "KANTERSIEG gegen HC Jablonec"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: MatDaCilla
  • Forum: Sportforum / Es lebe der Sport!
  • Forenbeschreibung: Lasst uns gemeinsam den Sport feiern!!!
  • aus dem Unterforum: Infos zu unserem Kooperationspartner dem REV Bremerhaven
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Sonntag 25.06.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: KANTERSIEG gegen HC Jablonec
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 9 Monaten, 8 Tagen, 10 Stunden, 26 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "KANTERSIEG gegen HC Jablonec"

Re: KANTERSIEG gegen HC Jablonec

MatDaCilla - 18.08.2006, 00:31
KANTERSIEG gegen HC Jablonec
Fischtown Pinguins - HC Jablonec 11:1
Tore:



0:1 (6.01) Sulc
1:1 (6.57) Reid (Alexander Janzen) bei 5:3-Überzahl
2:1 (12.51) Streu (Steingroß)
3:1 (15.50) Dejdar (Pinizzotto, Kraft) bei 5:3-Überzahl
4:1 (19.30) Forster (Tepper) bei 5:4-Überzahl
5:1 (23.33) Pinizzotto
6:1 (28.13) Reid (Tepper)
7:1 (28.55) Steingroß (bei 5:4-Überzahl)
8:1 (29.18) Cameron
9:1 (41.05) Firsanov (bei 4:5-Unterzahl)
10:1 (47.12) Haiduk
11:1 (56.11) Deniset (bei 5:4-Überzahl)



Besonderes Vorkommnis: Paul Deniset (24.) vergibt einen Penalty



Torhüterwechsel bei den Pinguins: Dainis Vasiliev ab 31. Minute für Sebastian Staudt



Strafminuten: Bremerhaven 18 plus Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Tepper - Jablonec 26 plus 5 plus Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Sulc



Zuschauer: 200 (in Jonsdorf)

Re: KANTERSIEG gegen HC Jablonec

MatDaCilla - 18.08.2006, 00:51

REV schießt Jablonec mit 11:1 ab

Testspiel wird zu einem Muster ohne Wert

380_008_1956869_40mari.jpg

Jonsdorf (ber). Das war eine Show, das war ein munteres Scheibenschießen, aber ein richtiges Eishockeyspiel war das kaum. Der Eishockey-Zweitligist REV Bremerhaven hat gestern Abend das Testspiel gegen den tschechischen Zweitligaclub HC Jablonec mit 11:1 (4:1, 4:0, 3:0) gewonnen.

Auch ohne die Stürmer Peter Boon, der durch Semen Glusanok ersetzt wurde, und Alex Funk sowie Stammtorhüter Alfie Michaud, der dem Nachwuchs weichen musste, hatten die Pinguine mit dem überforderten Gegner keine Mühe. Für Michaud stand zunächst Sebastian Staudt im Tor, ab der 31. Minute durfte der lettische U-21-Torhüter Dainis Vasiliev zwischen die Pfosten. Er hatte beim REV-Trainingslager in Jonsdorf als Gastspieler mitgemacht.

Vor dem Schützenfest für den REV gab es zunächst einmal unmutiges Stirnrunzeln beim Bremerhavener Trainer Igor Pavlov, denn Verteidiger Ellis-Toddington hatte dem Tschechen Sulc den Puck zugespielt, Jablonec ging mit 1:0 in Führung (7.). Doch das hatte nicht lange Bestand. Die Bremerhavener waren konditionell, spielerisch und läuferisch total überlegen. So glich Reid postwendend zum 1:1 aus, und Kapitän Streu brachte den REV in der 13. Minute erstmals in Führung. Danach brachen alle Dämme, zumal sich die Tschechen gegen die Überlegenheit des REV nur durch Fouls zu Helfen wussten. Die Pinguine waren fast ständig in Überzahl. Das übt.

Nach dem ersten Drittel stand es schon 4:1 für den REV, nach 40 Minuten 8:1. Den achten Treffer hatte Neuzugang Cameron beigesteuert.

Im zweiten Drittel kassierte der Jablonecer Torschütze Sulc nach einem fiesen Foul an Alexander Janzen eine Fünf-plus-Spieldauerstrafe. Doch auch Tepper musste frühzeitig unter die Dusche, denn er war von der Bank auf Sulc zugestürmt, um Janzen zu beschützen. Seine Hiebe gegen Sulc zogen eine Zwei-plus-zwei-plus-Spieldauerstrafe nach sich.

Im Schlussdrittel machten es die Bremerhavener gnädig und schossen nur noch drei Tore.

Für die Bremerhavener war dieses zweite Testspiel nach dem 5:2 gegen Dresden kaum mehr als eine muntere Trainingseinheit, ein Muster ohne viel Wert.

Schon morgen steht der nächste Test auf dem Programm, dann spielen die Pinguine zum Abschluss des Trainingslagers in Weiden. Hoffentlich werden sie da mehr gefordert.

REV Bremerhaven: Tor: Staudt (ab 31. Dainis Vasiliev) - 1. Verteidigung: Ellis-Toddington, Steingroß, 2. Verteidigung: Reid, Kozhevnikov, 3. Verteidigung: Hemmes - 1. Sturm: Cameron, Streu, Deniset, 2. Sturm: S. Janzen, Glusanok, A. Janzen, 3. Sturm: Tepper, Forster, Firsanov, 4. Sturm: Dejdar, Kraft, Pinizzotto, 5. Sturm: P. Schön, Hajduk, I. Schön.

Tore: 0:1 (7.) Sulc, 1:1 (7.) Reid/A. Janzen/Kozehvnikov (5:3), 2:1 (13.) Streu/Steingroß, 3:1 (16.) Dejdar/Pinizzotto/Kraft (5:3), 4:1 (20.) Forster/Deniset/Ellis-Toddington (5:4), 5:1 (24.) Pinizzotto/Hemmes, 6:1 (29.) Reid, 7:1 (29.) Steingroß/Streu (5:4), 8:1 (30.) Cameron/Deniset/Ellis-Toddington, 9:1 (42.) Firsanov (4:5), 10:1 (48.) Haiduk, 11:1 (57.) Deniset (5:4).

Strafminuten: REV 18 plus Spieldauer gegen Tepper - Jablonec 26 plus 5 plus Spieldauer gegen Sulc.

Zuschauer : 200.


nordsee-zeitung
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
Einkaufstour in den Alpen - gepostet von XCisariusX am Montag 05.02.2007
Fazination Stanleycup Teil 26 - gepostet von Steve3 am Montag 20.11.2006
Paulaner ist Scorpions Partner - gepostet von Steve3 am Freitag 08.09.2006
Ähnliche Beiträge
Einlagespiel gegen Dreisel - Fuchs (Donnerstag 20.07.2006)
Angriff gegen inaktive Clanmember - uNNa (Sonntag 01.01.2006)
Spiel gegen Langeweile - Todesengelchen (Mittwoch 16.02.2005)
10.09.06 gegen Rahm - patrick (Freitag 08.09.2006)
Sextherapie gegen Rückenschmerzen - Mika (Mittwoch 05.10.2005)
WM: Deutschland verliert gegen USA - ~$PASH$~ (Mittwoch 30.08.2006)
sonntag 9.september gegen chin studenten - sin(9) (Donnerstag 06.09.2007)
Niederlage gegen Großpösna 4 - Sebastian Tänzer (Dienstag 20.03.2007)
Spio gegen PrinzPI (12:8:24) - Rice (Samstag 22.04.2006)
ShadowMan gegen Blauerrocky - blauerrocky (Samstag 09.04.2005)