Michael Boy

Das (alte)GWD-Fanclubforum
Verfügbare Informationen zu "Michael Boy"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: gwd-schorse - Frank Wentzlawsky - Jens Friedrichs
  • Forum: Das (alte)GWD-Fanclubforum
  • Forenbeschreibung: Wir sind umgezogen: Ihr findet uns nun über die GWD-Homepage.Hier können keine weiteren Beiträge mehr geschrieben werden. Hier geht es zur Fanclub-Homepage: http://www.gwd-fanclub.de.vu/
  • aus dem Unterforum: Handball-Talk
  • Antworten: 3
  • Forum gestartet am: Freitag 14.07.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Michael Boy
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 1 Monat, 28 Tagen, 14 Stunden, 54 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Michael Boy"

    Re: Michael Boy

    gwd-schorse - 16.08.2006, 18:20

    Michael Boy
    16.08.2006 05:16
    Konstanz
    In der Mitte liegt die Kraft
    VON INGO FEIERTAG
    Harry, der einzige Neuzugang der HSG Konstanz, heißt eigentlich Michael Boy. Warum ihn jeder Harry nennt? "Keine Ahnung, das war schon immer so", sagt er. Seitdem Michael Boy also Anfang Juli beim Trainingsauftakt des Handball-Regionalligisten nach seinem Spitznamen gefragt wurde, und, selbstverständlich, mit "Harry" geantwortet hat, kennt man ihn nun noch unter diesem Namen bei der HSG.

    Michael Boy, alias Harry, ist auf Umwegen ganz in den Süden der Republik gekommen. Geboren wurde er in der Handball-Hochburg Minden, im Stadtteil Dankersen, wo auch der TSV GWD (Grün-Weiß Dankersen) Minden zuhause ist. "Wenn man dort herkommt und nicht Handball spielt, dann macht man gar keinen Sport", sagt Boy grinsend. Schon Vater und Onkel spielten, wen wundert's, Handball. Onkel Günther Rubin war beim Erstligisten TuS Nettelstedt aktiv. "Er hat, glaube ich, sogar mal den Europapokal gewonnen", sagt Neffe Michael.

    Mit den Handball-Genen im Blut, kam er selbst schon in jungen Jahren zu großen Sportlerehren. 2000 wurde er mit der Mindener A-Jugend Deutscher Meister. Anschließend zog es ihn für zwei Jahre nach Bielefeld, wo er in der Regionalliga und 2. Bundesliga spielte. Die nächste Station des heute 25-Jährigen hieß Eintracht Hildesheim, 2. Bundesliga. In der vergangenen Saison trug Boy schließlich wieder das Trikot seines Heimatvereins TSV GWD Minden. Er trainierte mit dem Bundesligateam, eingesetzt wurde er in der Regionalliga-Mannschaft.

    Nun ist Harry also in Konstanz angekommen. Dass die HSG für ihn keine Durchgangsstation sein soll, hat er bereits bewiesen, als er gleich für drei Jahre unterschrieben hat. Und auch abseits des Handballfeldes ist Michael Boy bodenständig: Am 1. Oktober beginnt er eine Ausbildung beim Sport- und Bäderamt, parallel dazu studiert er an der Berufsakademie Tourismus.

    Bei der Frage nach seinem Spitznamen zuckt Michael Boy mit den Schultern, doch beim Thema Handball weiß er ganz genau, was er will. "Ich kenne die Regionalliga Süd nicht so gut", sagt er, "aber ich habe den Anspruch, oben mitzuspielen. Ich war bereits in der 2. Bundesliga, und es ist ein großer Anreiz, dorthin zurückzukehren." Nicht mit Biegen und Brechen, betont der Rechtshänder, aber ein großer Teil der Motivation speise sich aus den Erinnerungen an Liga zwei.

    Für HSG-Trainer Daniel Eblen ist Michael Boy gleich doppelt wertvoll. Zum einen als wichtige Ergänzung in der Rückraum Mitte. Boy und der Trainerbruder Tobias Eblen seien keine Konkurrenten auf der Spielmacherposition, sondern vielmehr ein Team. "Mir stehen zwei total unterschiedliche Mittelleute zur Verfügung", sagt der Trainer. "Harry ist torgefährlich, organisiert die Mannschaft, zieht die Gegenspieler auf sich. Tobi spielt eher mit und treibt die Mannschaft an." Langfristig solle Boy die Nummer eins in der Mitte werden, doch in dieser Saison gehe es für die beiden zentralen Spieler darum, voneinander zu profitieren.

    Bislang habe das gut funktioniert, versichert Boy. Überhaupt hat der leidenschaftliche Snowboarder "nur positive Erfahrungen gemacht. Wir haben eine lustige Truppe." Ein so intensives Trainingslager mit vier Einheiten täglich kannte Boy zwar noch nicht, "doch es hat einen Riesenspaß gemacht", sagt er. Auch von der professionellen Kooperation mit dem Fitnessstudio Bestform ist er angetan: "Eine richtig gute Sache."

    Neben der Fitness gehe es nun darum, in den Testspielen die Feinabstimmung mit dem Team zu verbessern, denn auf dem Feld soll Michael Boy auch einen Teil der Verantwortung auf seine Schultern nehmen. Bei seinen bisherigen Stationen hat sich der 25-Jährige jedenfalls nie gescheut, die Initiative zu ergreifen, ein so genannter Führungsspieler zu sein.

    Und auch in den ersten Testpartien der HSG Konstanz ist Trainer Daniel Eblen aufgefallen, "dass er ein großes Durchsetzungsvermögen besitzt. Er hat von Anfang an die Mitspieler dirigiert." Auf dem Spielfeld hat sich Michael Boy, alias Harry, also längst einen Namen gemacht.
    Quelle:
    http://www.suedkurier.de/sport/regionalsport/bodensee_west/art2783,2165541.html
    Und warum man Michael "Harry" nennt: ganz einfach: sein Großvater HARRY Boy betrieb jahrzehntellang die (damalige Vereins)-Gaststätte Boy - jeder Dankerser kannte Harry - sein Sohn (Michaels Vater) heißt übrigens auch Harry - und wie das in Dankersen so Traditon ist, wird Sohn bzw. Enkel oft der Name des Vaters/Großvaters- Vornamen als Spitzname verliehen (s. auch Schimmel Naue und viele andere hier.
    Michy wünsche ich im fernen Konstanz beruflich und sportlich alles Gute -vielleicht landet er ja irgendwann wieder in der Heimat. gruenweiss



    Re: Michael Boy

    Frank Wentzlawsky - 16.08.2006, 20:20


    Ist doch mal schön zu sehen, wieviel Zeit man sich auch in der RL nehmen kann, um einen neuen Spieler intensiv vorzustellen.

    Und auch die Handball-Marke "Dankersen" wird gerade für die jüngeren Leute in den Süden der Republik bekannt macht.

    Freilich hätte ich es lieber gesehen, wenn Harry noch bei uns spielen würde. Aber berufliche Gründe sind natürlich nicht unwichtig.



    Re: Michael Boy

    Jens Friedrichs - 17.08.2006, 08:30


    Schon witzig, daß Michael Boy nicht weiß warum man ihn Harry nennt.

    Möglicherweise verwechselt er das mit "Harry, hol schon mal den Wagen"! :mrgreen:



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Das (alte)GWD-Fanclubforum

    QS Supercup - gepostet von Trommler am Mittwoch 24.10.2007
    Morgen am Freitag im Fan-Treff gegen Melsungen - gepostet von Frank Wentzlawsky am Donnerstag 08.11.2007
    Andreas hat Geburtstag - gepostet von gwd-schorse am Dienstag 30.01.2007
    200 Euro Spende für die A-Jugend - gepostet von Frank Wentzlawsky am Dienstag 05.12.2006
    Kanzlei Röckemann • Seeger & Coll. unterstützt GWD Löwen - gepostet von Basti Löwe am Samstag 07.10.2006
    Test in Augustdorf verlegt - gepostet von Frank Wentzlawsky am Mittwoch 09.08.2006
    Schnarchgeräusche - gepostet von sockenmolli am Freitag 25.05.2007
    Bundesliga-Saison 2007/2008 - gepostet von Trommler am Dienstag 28.08.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Michael Boy"

    Michael W. Smith - faithful (Montag 28.05.2007)
    Michael Liniger wechselt auf die nächste Saison den Club - Metro (Dienstag 09.01.2007)
    Ric Flair the nature Boy - Ric Flair (Mittwoch 27.06.2007)
    Bad Boy Bill... [kein Slash] - i Love Mistery <3 (Sonntag 18.06.2006)
    In the closet - Michael Jackson - MarktheMarker (Mittwoch 27.12.2006)
    Spirit Boy [TA/RA] - Laurin (Dienstag 02.01.2007)
    Magic Boy and Friends - Jule (Freitag 05.05.2006)
    Cunningham, Michael - Die Stunden - Krümel (Dienstag 01.01.2008)
    Michael braucht sitter - schwett (Dienstag 28.11.2006)
    Wie macht Ihr ein/en Girl/Boy auf einer Party an? - *SPECIAL* (Sonntag 14.01.2007)