Ein Tag vor der Abreise

Renngestür Schattenhain
Verfügbare Informationen zu "Ein Tag vor der Abreise"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Jacki - NoName1 - noname2
  • Forum: Renngestür Schattenhain
  • aus dem Unterforum: Jacki
  • Antworten: 7
  • Forum gestartet am: Montag 03.07.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Ein Tag vor der Abreise
  • Letzte Antwort: vor 15 Jahren, 2 Monaten, 22 Tagen, 3 Stunden, 30 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Ein Tag vor der Abreise"

    Re: Ein Tag vor der Abreise

    Jacki - 21.07.2006, 12:52

    Ein Tag vor der Abreise
    Heute morgen schlief ich richtig aus. Durch die Klimaanlage war es richtig angenehm in meinem Zimmer und so konnte auch Joy lange schlafen. Um 10.00 Uhr wachten wir dann beide auf und ich ging erstmal mich im Bad fertig machen. Heute zog ich meine rosa Vollbesatzreithose an und mein anderes hellblaues Top. Dann ging ich mit Joy runter in die Küche. Anna war schon auf dem Hof und so frühstückte ich alleine. Naja fast alleine. Joy schlang dabei IHR Futti runter. Ich räumte mein Geschirr und die Spülmaschine und wir liefen los. Wie jedes mal gab es natürlich wieder eine Rennaktion durch den Wald. So konnte das wirklich nicht weiter gehen, ich musste mir was einfallen lassen. Nach einer halben Stunde waren wir am Hof angekommen. Ich leinte Joy ab und spritzte sie erstmal mit dem Schlauch nass. Auch sie leidete unter dem Rennen durch den Wald. Dann machte ich mich auf zu Salvoer.

    Diese stand faul in ihrer Box und hatte zu gar nix Lust. Ich konnte sie verstehen bei diesem Wetter und wollte sie heute wieder nur longieren. Zuerst knuddelte ich aber erstmal wieder ne viertel Stunde mit ihr. Dann brachte ich sie zum Putzplatz, spritzte sie ab, nahm mir ne Longe und wir gingen zum Roundpen. Ich hakte die Longe in ihrem Halfter ein, machte den Strick ab, den ich gar nicht zum führen gebraucht hatte, da sie mir eh wieder nur hinter her geganen war. Ich ließ sie zehn Minuten auf jeder Hand im Schitt gehen und trabte sie dann an. Wieder zehn Minuten auf jeder Hand und zum Schluss auf jeder Hand fünf Minuten Galopp. Dann machte ich noch auf jeder Hand zwei Minuten Pass und zum Schluss noch auf jeder Hand zehn Minuten Tölt. Danach war Salvoer wieder nass geschwitzt und ich hakte die Longe aus. Ich setzte mich auf den Boden und sie kam zu mir gelaufen. Sie legte sich neben mich und ließ sich kraulen. Ich legte mich mit meinem Kopf auf sie und streichte ihr übers Fell. Ich wollte hier gar nicht merh weg. Bei Salvoer fühlte ich mich einfach geborgen. Die Sonne wanderte jetzt auch so, dass wir im Schatten lagen. Ich drückte mich fest an Salvoer. Ihr konnte ich alles sagen. Salvoer war mein Goldschatz! Das beste Pony der Welt! Salvoer und ich waren müde. Salvoer schlief ein. Meine Augen wurden immer schwerer und sie fielen mir immer wieder zu. Dann war ich eingeschlafen. Salvoer und ich schliefen im Round Pen. Wir schliefen, schliefen, schliefen...! "Jacki! Jacki! Jacki! Jacki wach doch endlich auf!!!", durch diese Rufe wurde ich geweckt. Jemand schüttelte mich. Ich öffente die Augen. Anna stand vor mir. "Was machst du denn da? Ich hab dich zufällig im vorbeigehen gesehen!", fragte mich Anna. "Oh ich bin glaub eingeschlafen", sagte ich noch ein wenig verschlafen. "Dann steht jetzt halt auf, ich geh mal wieder zu meinem Pferd! Bis dann und wenn wir uns nicht merh sehen: Schönen Urlaub!", sie drückte mich noch einmal fest und ging dann wieder. Ich stand auf und auch Salvoer war wach geworden. Langsam richtete sie sich auf und wir gingen zum Waschplatz. Ich spritzte sie ab und brachte sie dann wieder in ihre Box, die Sandra inzwischen sauber gemacht hatte. Ich gab ihr noch ein Leckerli und verabschiedete mich von ihr bis morgen früh. Ich ging zu dem kleine Hänger, den ich für Salvoer reserviert hatte. Vorne war noch ein Spind für die ganzen Sachen für sie drin. Ich holte also Sattel, Trense, Gamaschen, Bandagen, Shampoo, Ersatzstrick, Ersatzhalfter und die Putzbox mit Inhalt. Ich räumte alles ein und legte den Transporter mit Stroh aus. Er war extra nur für ein Pferd gemacht und Salvoer hatte dann schön viel Platz. Ich befüllte das Heunetz noch mit Heu.

    Als alles fertig war, schnappte ich mir Joy und wir joggten zum See. Dort konnte sie sich schön abkühlen und sie blieb auch ne halbe Stunde im kühlen Nass. Als sie wieder kam liefen wir gemütlich, außer durch den Wald rannten wir wieder, nach Hause. Dort angekommen putzte ich Joy in der Badewanne, föhnte sie danach und bürstete sie durch. Dann gab ich ihr ihr Futter und ich aß schnell noch ne klein Aufbackpizza. Dann machte ich mich ans packen. Nach drei Stunden war alles in den Koffer verstaut. Ein kleiner Koffer war für Joy. Und ein rießiger für mich. Dann ging ich zu dem gemieteten Auto, dass vor der Tür stand und legte dort auf die Rückbank die Decke von Joy. Dann befestigte ich noch ein Trinkautomat für Hunde an der einen Tür, wo Joy draus trinken konnte. Dann stelle ich ihr noch eine Futterschüssel hin und räumte mein Gepäck in den Kofferraum. Ich ging wieder in die Wohnung, als auch schon Anna kam. Wir beide machten uns bettefertig und wir setzten uns aufs Sofa. Wir erzählten noch ein wenig und sie wünschte mir nochmals einen schönen Urlaub. Joy war schon oben in meinem Zimmer und schlief. Um 22.00 Uhr verabschiedete ich mich von Anna und ging hoch in mein Zimmer. Ich schaltete die Klima an, legte mich ins Bett und schlief auch gleich ein.

    Wünsch euch noch schöne Ferien!!!
    Jacki :wink:



    Re: Ein Tag vor der Abreise

    NoName1 - 22.07.2006, 14:43


    Schöner beri! viel spaß im urlaub und gute erholung von uns :wink:
    2 herzpunkte



    Re: Ein Tag vor der Abreise

    noname2 - 22.07.2006, 14:53


    ich dir auch *knuddl*

    2 p



    Re: Ein Tag vor der Abreise

    Jacki - 06.08.2006, 09:29


    Meine Herzpunkte (insgesamt 6) und meine Geldpunkte (insgesamt 2) m?ssen noch eingetragen werden!



    Re: Ein Tag vor der Abreise

    noname2 - 06.08.2006, 18:59


    oki, mahc ich. danke das dus ausgerechnet hast :-* :-* :-*
    8) ich amch mich gleich dran .....



    Re: Ein Tag vor der Abreise

    noname2 - 06.08.2006, 19:19


    stimmt doch so? :?:
    alle points von den beris zusamm sin 10 un die stehn scho drin...



    Re: Ein Tag vor der Abreise

    Jacki - 06.08.2006, 20:25


    Jetzt stimmts!!! :roll:



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Renngestür Schattenhain

    7tage mist - gepostet von NoName1 am Freitag 03.11.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Ein Tag vor der Abreise"

    27. Tag Abend - Fiona Webb (Mittwoch 18.07.2007)
    Letzter Tag mit meiner Süßen!! - Anna (Dienstag 20.06.2006)
    Waterloo at 'Aktuelle Schaubude' - complete - hamlet3 (Montag 08.09.2008)
    HMC sagt Guten Tag - HMC (Sonntag 07.10.2007)
    Neuer Tag - anna92 (Donnerstag 13.07.2006)
    24. Tag/Mittags - Jodi Fountain (Freitag 22.06.2007)
    Ein neuer Tag - Kristina (Freitag 27.10.2006)
    8.Tag/Nachmittags - Riley Ward (Donnerstag 12.04.2007)
    26. tag morgens - Fiona Webb (Sonntag 01.07.2007)
    unser tag im garten von schwägerin nicole.*gg* - schneckeschatz (Sonntag 02.07.2006)