EWA PPV - Heat & Steel - 23.07.06

The Dynamite Wrestling Manager
Verfügbare Informationen zu "EWA PPV - Heat & Steel - 23.07.06"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Bob Holly - Legend-Killer
  • Forum: The Dynamite Wrestling Manager
  • Forenbeschreibung: Dein Weg zum Wrestling-Promoter!
  • aus dem Unterforum: Bob Holly's Promotions
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Dienstag 07.03.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: EWA PPV - Heat & Steel - 23.07.06
  • Letzte Antwort: vor 15 Jahren, 2 Monaten, 1 Tag, 15 Stunden, 55 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "EWA PPV - Heat & Steel - 23.07.06"

    Re: EWA PPV - Heat & Steel - 23.07.06

    Bob Holly - 23. Juli 2006, 12:01

    EWA PPV - Heat & Steel - 23.07.06
    EWA PPV Heat & Steel


    Und der heißeste Tag im Jahr beginnt, zumindestens wenn es um Wrestling geht. Der EWA PPV Heat & Steel wird eröffnet und ein enormes Feuerwerk leitet die Show ein. Während der EWA Titantron Theme läuft, werfen die Jungs von Drowning Pool die Verstärker an und spielen den EWA eröffnungssond "Let the Bodies hit the Floor". Im Bild sind diesesmal nicht nur Joey Styles und Joel Gertner, nein auch der special PPV Enforcer Cyrus "The Virus" und alle drei begrüßen die Fans zu diesem außergewöhnlichen Spektakel. (5 min.)


    Kommentatoren:

    Joey Styles: Hallo liebe Fans von Extreme Wrestling und herzlich willkommen zu EWA live in PPV "Heat & Steel"

    Joel Gertner: Ja, auch von mir Hallo und wir haben auch Cyrus unseren PPV Kommentator wieder mit an Bord. Und was wir heute für Aktion haben!

    Cyrus: Ja, zum Beispiel das erste Match um den neuen Luchadore Championchip zwischen Kid Kash und Tajiri, sogar ein Leiter Match!

    Joey Styles: Und der Mainevent: Boiler Room Fatal 4 Way... mit meinem Favouriten, SABUUUUUU!!!!!!

    Joel Gertner: Ja, wir wissen es! Und vergessen wir nicht das Interpromotional Match... die EWA lädt ein!

    Joey Styles: Aber nun lass uns langsam mal anfangen... Wir haben keine Zeit... Also Opener --- los! (1 min.)


    Match 1 - Opener:

    Normal Hardcore Singles Match
    Jerry Lynn vs. Test

    Jerry Lynn steht im Ring, als Test die Bühne zu seinem ersten offiziellen Match betritt. Er zögert nicht lange und geht gleich auf Lynn los. Harte Whips in die Ringecke, Tritte und Schläge in die Magengegend und unbemerkte unfaire Aktionen lassen den Hühnen behaupten, doch Lynn schlägt zurück. Backbreaker, anschließend Stomps und ein Elbow hinterher. Lynn steigt auf den Turnbuckle, doch Test ist schnell wieder auf den Beinen und hieft Lynn herunter. Erneut ein unfairer Tritt in die Magengegen und ein unerlaubter Würgegriff, den Test bei vier erst wieder löst. Nun steigt er seinerseits auf den Turnbuckle und kommt mit dem Diving Elbow Drop angeflogen. Die Aktion geht durch und der Rest ist jetzt eigentlich nur noch Formsache. Test nimmt Lynn hoch und zeigt den Gorilla Press Slam, gefolgt von einem Scoop Slam und zum Ende noch der Test Drive. Der Pin noch zur Form und Test gewinnt sein erstes Match.

    Winner via Pinfall - Test (11.30 min.)


    Zum kommenden Match wird eine Promo eingespielt. Man sieht, wie die bWo nach einer weiteren Niederlage betrübt ist. Stevie Richards, damals noch Stevie Cool beschwert sich über die andauernden Niederlagen und steigt aus. Dann greift er in das No. 1 Contenenders Match für die World Tag Team Titels zwischen der bWo und den Impact Players ein und verhindert so die Titelchance auf die Tag Belts! (3 min.)


    Match 2:

    Normal Hardcore Singles Match
    Stevie Richards vs. Hollywood Nova (w. Jackie Gayda)

    Wutentbrannt über den Verrat Richards und der schweren Verletzung, die er seinem Kumpel Blue Meanie zugefügt hat, rennt Nova direkt auf seinen alten Tag Team Partner los. Es folgen harte Tritte an den Kopf. Bei Richards hat sich bereits eine riesige Platzwunde an der Stirn aufgetan und er versucht nur vor den Attacken Novas zu fliehen und rettet sich nach draußen. Dort holt er unter dem Ring eine Stahlkette hervor und wirft diese in den Ring. Der Ref ist natürlich sofort damit beschäftigt die Kette wieder herauszuwerfen. Da kommt jedoch Richards wieder in den Ring. Diesesmal aber mit eine weitaus gefährlicheren Waffe. Ein Baseballschläger. Hollywood Nova versucht auszuweichen. Zunächst gelingt es ihm auch, doch Richards drängt ihn in die Ringecke und verpasst ihm einen heftigen Schlag in den Magen. Es folgt der Stevie Kick, der Nova noch weiter in die Ecke drückt und direkt danach noch der Stevie DDT, der Nova den Rest gib. Es folgt der Pin und Richards rollt sich schnell aus dem Ring und geht guter Laune in den Backstage Bereich.

    Winner via Pinfall - Stevie Richards (13.20 min.)


    Nun steht Joel Gertner im Ring. Er erzählt von den vielen großen EWA Matches in der Vergangenheit und den großen Matches, die auch an diesem Abend noch folgen werden. Dabei begrüßt er die Ligenbesitzer der anderen Promotions, die Freundlicherweise zwei ihrer Wrestler für das Interpromotional Match zur Verfügung gestellt haben. Diese sind größtenteils in der Halle und lassen sich von den Fans feiern. (4.20 min.)


    Es folgt eine Promo zum nächsten Match. Man sieht Kid Kash, wie er sein Debütmatch gewinnt und dann Tajiri herauskommt und ihn auslacht und auf japanisch beschimpft. Man sieht Kash immer weiter seine Matches gewinenn und immer wieder kommt Tajiri hinzu. Kash erzählt vom Luchadore Championchip und man sieht Paul Heyman, wie er den Titel feierlich vorstellt und das Match zwischen den beiden ansetzt. (3 min.)


    Match 3:

    EWA Luchadore Championchip
    Ladder Match
    Tajiri vs. Kid Kash (w. Lita)

    Kash und Tajiri beginnen mit einem Schlagabtausch. Das ganze gleicht nach einer Weile einem Catfight, also schreitet der Ref ein. Dann folgt ein harter Kick an Kashs Rippen, während dieser gerade mit dem Referee diskutiert hat. Tajiri geht schnell aus dem Ring und holt sich eine Leiter. Schnell stellt er diese in der Ringmitte auf, doch Kash holt ihn wieder herunter und schmeißt die Leiter um. Kash reagiert mit einer Powerbomb und stellt die Leiter wieder auf. Doch er kommt nicht zum raufklettern, weil dort nämlich schon Tajiri wartet und ihn mit einigen Kicks und Schlägen angreift. Kash kontert und zeigt einen Whip über die Seile. Während Tajiri außerhalb des Ringes ist, stellt Kash die Leiter in die Ringecke. Nun geht er hinaus und holt unter dem Ring eine mindestens doppelt so große Leiter wie die im Ring hervor und schiebt sie hinein. Derweil ist Tajiri wieder im Ring. Er möchte gerade die Leiter aus der Ecke nehmen, doch da springt Kash von hinten an und presst Tajiri mit einem Dropkick zum Rücken an die Leiter. Mit einem Mat Slam befördert er Tajiri auf die Matte und wirft die Leiter um, die dann genau auf Tajiri prallt. Derweil hat sich Lita auf den Turnbuckle gestellt und springt mit einem Moonsault auf die Leiter an und drückt Tajiri fest an den Boden. Derweil stellt Kash die große Leiter vor dem gegenüberliegenden Turnbuckle auf. Er hebt Tajiri auf und zeigt einen Scoop Slam. Als er ihn dann erneut aufheben möchte, kontert Tajiri und zeigt einen Low Blow! Kash krümmkt sich auf dem Boden, während Tajiri die kleine Leiter in der Mitte aufstellt und hinaufklettert. Tajiri ist am Titel dran, doch da ist Lita. Sie schubst die Leiter weg und Tajiri hängt am Belt. Er ist mindestens 10 Meter in der Luft!!! Kash steht nun wieder auf und rennt schnell auf die große Leiter. Er ist nicht weit von Tajiri entfernt und springt an und... MISSILE DROPKICK!!! Tajiri fällt von einer enormen Höhe auf den Ringboden. Derweil stellt Lita die kleine Leiter wieder auf. Sie hilft Kid Kash auf die Leiter zu kommen und dieser holt sich den Titel!!!

    Winner via Stipluation - Kid Kash (17.40 min.)


    Das Match ist nicht das einzig Interpromotionale an diesem Abend. Man sieht die AWO Diva Candice Michelle im EWA Ring stehen. Sie ist komplett unter einem Bademantel verdeckt und bewegt sich tänzelnd zu einer äußers "Geilen" Musik. Nach und nach werden Songs wie "Let's get it on" oder "Sexy Thing" - sprich die alte Marvin Gaye Samlung eingespielt und langsam zieht sich Candice dazu aus. Langsam streift sie den Bademantel ab und zeigt sich in weißen Dessous dem Publikum. Geschickt öffnet sie mit einer Hand den BH und wirft ihn weg. Mit der anderen Hand verdeckt sie leicht ihre Brust. Und sie geht unter den staunenden Blicken der Fans wieder aus der Halle. Doch lässt sie etwas auf dem Weg zum Entrance fallen. Und zwar ihren Heiß geliebten Bra. Sie bückt sich, hält aber noch alles mit den Händen fest. Dann tippelt sie fröhlich weiter in den Backstage Bereich. Dort sishet man sie auf dem Titantron hinter einer Schattenwand verschwinden und man sieht, wie sich sich auch ihrer restlichen Kleider entledigt. Als sie wieder hervorkommt, kann man nichts Hüftabwerts mehr sehen und obenrum hängt ein lnages Handtuch um ihre Schutern, was leider alles verhüllt. Dann sieht man Präsidenten Sebastian Behrens in den Raum kommen und Candice begrüßt den Promotionleiter. Als sie sich umdreht und zu ihm hinrennt, sieht man auf ihren Hintern einen Aufkleber, auf dem steht: "Behrens for President!" Die Kamera fährt Candice Rücken hoch und man sieht Behrens lachendes Gesicht in die Kamera blicken und sagen: "Why not?!"(6.50 min.)


    Nun eine Promo zum kommenden Match. Man sieht die Dudleyz die World Tag Team Championchip Belts gegen die Impact Players gewinnen. Dann folgen eine Reihe von Matches zwischen den Impact Players und der bWo, welches letztendlich die Impact Players für sich entscheiden konnten. Dann kamen die Dudley Boyz und machen den Impact Players mit dem 3D den Gar aus. (3 min.)


    Match 4:

    EWA World Tag Team Championchip Match
    TLC Tornado Tag Team Match
    Dudley Boyz (c) (w. Spike Dudley) vs. Impact Players (w. Dawn Marie)

    Die Dudley kommen mit dem gestig beschrifteten Tisch zum Ring und stellen diesen davor auf. Als das Match beginnt, gibt es viele schöne technische Aktionen zu bewundern, doch die Dudley Boyz können sich immer mehr durchsetzen. Aktionen wie der "Wazzup Headbutt" oder die Bubba Bomb vom Turnbuckle durch einen Tisch bestimmen das Geschehen. Doch auch die Impact Players mischen mit. Ein Baseball Slide drückt D-Von an die Absperrung, oder ein Missile Dropkick von Lance Storm drückt Bubba gegen eine Leiter. Doch den Dudleyz gelingt es sich mehr und mehr durchzusetzen. Und nun sind die Baumeister der EWA wieder gefragt. Zuerst werden außerhalb des Ringes, rings um das Kommentatoren Pult Tische aufgebaut. Auf diese Tische und das Pult kommen genau vier Leitern. Auf diese vier Leitern legen die Dudleyz zwei weitere Tische. Wie es der Zufall so will, steht diese Konstruktion direkt unter der Dachkonstruktion für die Lichter... Der Teil der jetzt kommt ist das hinaufprügeln der Impact Players mit Stühlen auf die Konstruktion. Mit einem Mal verpassen die Dudley Boyz beiden Impact Players eine Powerbomb und beide fliegen gleichzeitig durch die Tische. (Unter dem Kommentatoren Pult wurden extra Schaumstoffkissen angebracht) Die Dudleys nehmen einen kurzen Weg. Sie lassen eine Strickleiter herunter und pinnen die Impact Players. Es sind viele Tische zu Bruch gegangen, viel unwirkliches ist passiert und Joey Styles sowie Joel Gertner müssen abwarten, dass sie einen neuen Platz zugewiesen bekommen. Das war es jedoch noch nicht. Die Dudley Boyz nutzen die Zeit in der aufgeräumt wird, um einen weiteren Impact Player zu Crashen. Sie schnappen sich nach einer kurzen Verfolgungsjagt Dawn Marie und holen einen altbekannten Tisch in den Ring. D-Von stellt den "special Impact Players" Tisch in die Mitte und Bubba geht mit Dawn auf den Turnbuckle und zeigt ein weiteres Mal die Bubba Bomb, während die Impact Players aus dem Ring getragen werden.

    Winners via Pinfall - Dudley Boyz (24.10 min.)


    Die Promo zu diesem Match fällt recht knapp aus. Man sieht Rob Vand Dam, wie er alle Wrestler zu einem Open Invitational Match einlädt und jeder der will, die Chance auf den TV Belt bekommt. Doch Paul Heyman macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Er entscheidet, dass in einem ungleichen Match drei Topstars gegen drei Mittelklasse Wrestler antreten und die Gewinner alle drei eine Chacne auf den TV Belt bekommen... und hier das Ergebnis: (3 min.)


    Nun tritt Paul Heyman in den EWA Ring und sagt, dass ab dem heutigen Tage neue Register gezogen werden. Nur die besten überleben und James Mitchell gehört nicht zu diesen. Kraft des ihm verliehenen Amtes stuft der den Sinister Minister zrück auf die Manager Stufe und hat einen ganz besonderen Schützling für ihn vorgesehen. Aber wen wird er erst in der nächsten Woche verraten... (5 min.)


    Match 5:

    EWA World Television Championchip Match
    Combinated Weapon Steel Cage and Ladder Match
    The Sandman vs. WTC Rob Van Dam vs. Tommy Dreamer vs. Hardcore Holly

    Alle vier beginnen in dem Käfig mit einem großen Staredown. Van außen dringen bereits die Chants ein "RVD" - schreit es von den Rängen. Plötzlich stürmen alle los. RVD schnappt sich The Sandman und Tommy Dreamer Hardcore Holly. Es folgt eine lange Phase der Auseinandersetzung, in der sich keiner durchsetzen kann. Es geht immer hin und her. Dreamer bearbeitet Holly mit einem Schlagring. Holly hingegen ihn mit einem Stuhl. RVD hat sich eine Aluminium Platte geschnappt und Sandman benutzt einfach den Kendo Stock, den er selber mitgebracht hat. Aber mit einem Mal sind alle Waffen weg und nur noch zwei Wrestler stehen. Es sind Dreamer und RVD. Sie schauen sich an, gehen aneinander vorbei und tauschen die Gegner, doch diese können gegenhalten. Der Sandman schnappt sich Dreamer und kettet ihn mit Handschellen am Käfig fest. Er nimmt den Kendo Stock und schlägt damit auf Dreamer ein. Holly wiederum schnappt sich RVD und rammt ihn mit voller Wucht gegen den Käfig. Dieser wackelt bereits genz schön und droht auseinander zu fliegen. Eine ganze Weile geht dies so weiter. Doch wieder wendet sich das Blatt. Sandman hat harte Tritte einstecken müssen und Dreamer gelang es sich loszureißen. RVD wiederrum hat durch einen Konter Hollys Stuhl genommen und den Vandaminator angesetzt. Nun steigen Dreamer und RVD aus dem Ring, doch Sandman und Holly kommen ihnen nach.

    Mitlerweile sind alle mehr oder weniger gut aus dem Ring gekommen und es bildet sich eine Art Team Kampf. Auf der einen Seite ist RVD mit Dreamer und auf der anderen stehen Holly und Sandman. Alle vier gehen aufeinander los und wissen nicht, wen sie überhaupt treffen. Im Eifer des Gefechtes ergreift Holly die Flucht und geht in Richtung Steiltreppe, die auf den Titantron führt, auf dem der TV Belt liegt. Dochdie anderen sind nicht Blöd und kommen ihm hinterher. Durch die Tatsache, dass man von Beiden Seiten auf die Leiter klettern kann, hat sich RVD schnell entschieden und klettert Holly nach. Als beide auf gleicher Höhe sind, passiert etwas schreckliches. Sandman ist Holly direkt hinterher gegangen und nimmt Hardcore auf die Schultern. Dieser hat nun keinen Halt mehr und ist auf Sandman Geschick angewiesen, doch hinter den beiden ist Tommy Dreamer, der seinerseits Sandman Fuß nimmt. Sandman versucht ihn abzuschütteln, schafft es aber nicht. Durch das Schwanken rutscht Sandman ab. Nur Holly hält sich noch an den Sprossen der Leiter fest. Die anderen beiden hängen an den Beinen des anderen. RVD, der auf der anderen Seite ist, lächelt nur müde und löst langsam aber sicher einen Finger von Holly ab. Und nun fallen alle drei hinunter auf den Hallenboden, direkt durch ein paar aufeinander gestapelte Tische. RVD klettert weiter und ist nun auf dem Turnbuckle. Dort besteigt er wieder eine weitere Leister und holt sich seinen Titel.

    Winner via Stipluation - RVD (29.20 min.)


    Auf der Leinwand sieht man eine Promo. Raven verliert Woche für Woche seine Matches, weil immer ein mysteriöser Mann ins Geschehen eingreift. Es stellt sich heraus, dass dieser Mann Vampiro ist. Raven dreht durch und greift Vampiro an. In der nächsten Woche bereits fordert er ihn zu einem No-Rulez Match heraus. (3 min.)


    Match 6:

    No Rulez Match
    Raven vs. Vampiro

    Zum ersten mal steigt Vampiro in den Ring der EWA. Raven meint, dass er nach diesem Match nie wieder in einen steigen wird, man wird es sehen. Vampiro steht da und wundert sich, warum sein Gegner nicht kommt. Ravens Theme wird gespielt, doch dieser schleicht sich von hinten mit einem Mülltonnendeckel an. Es folgt der direkte Schlag auf Vampiros Hinterkopf. Nun kommen harte Tritte von Raven an den Kopf seines Gegners. Kurzerhand holt er unter dem Ring eine Mülltonne mit allem möglichen Krams heraus und nimmt sich gleich schon einmal einen Stuhl. Diesen plaziert er geschickt in der Ringmitte. Vampiro steht derweil wieder auf und holt sich während Raven mit dem Stuhl beschäftigt ist einen Kendo Stick aus der Tonne. Raven dreht sich um und kassiert den Kendo Stick direkt ins Gesicht und beginnt zu bluten. Doch das schreckt ihn nicht ab. Vampiro bearbeitet Raven in der Ringecke und verpasst ihm harte Schläge, doch Raven sitzt nur da und lacht seinen Gegner aus. Schließlich verpasst er ihm einen harten Tritt in die Grapefruits und schleudert Vampiro direkt auf den Stuhl. Nun steigt er auf den Turnbuckle und springt mit einem Knee Drop an, doch Vampiro rollt sich weg und der Rabe landet mit dem Knie auf dem Stuhl. Vampiro steht wieder und platziert Reißzwecken auf dem Ringboden. Er whippt Raven in die Seile und will ihn gerade hochhiefen, doch Raven kontert und zeigt seinerseits einen Tornado DDT und schleudert Vampiro in die Reißzwecken hinein. Nun nimmt sich Raven ein Seil und bindet es um Vampiros Hals. Er würgt ihn, doch Vampiro will nicht aufgeben. Er kämpft sich hoch und whippt Raven wieder in die Seile, doch der kontert erneut und tritt Vampiro in den Bauch um dann zum Evenflow DDT anzusetzen und der geht durch und der Kopf Vampros schlägt direkt auf den platzierten Stuhl. Das ganze Alluminium ist vom roten Blut getränkt und Raven setzt zum Pin an. 1...2...3!!! Aus und Raven hat gewonnen. Vampiro wird jedoch schwer verletzt aus der Halle getragen.

    Winner via Pinfall - Raven (17.30 min.)



    Match 7 - Co-Mainevent:

    EWA Rulz - Interpromotional Tag Team Battle Royal - senction by the DWA
    Elimination only by Pin, Give up, Count out (to 20)
    Team AWO: MNM (Mercury, Nitro w. Melina)
    Team EWA: F.B.I. (Little Guido & Tony Mamaluke
    Team WGE: Triple H & Kane
    Team WSA: James Gang (Kip & BG James)
    Team WWA: Basham Brothers (Doug & Danny Basham)
    Team WWS: Sting & Lex Luger
    (ist einer aus einem Team eliminiert, ist das ganze Team draußen)

    Alle sind im Ring. Triple H hat natürlich seinen Sledge Hammer dabei, der ihm aber vom Ref wieder weggenommen wird. Alle bekriegen sich, doch für einen Wrestler, bzw. ein Team ist das ganze Spiel nach kurzer Zeit vorbei. Die new Age Outlaws setzen Tony Mamaluke so stark zu, dass er nach einer Fame Asser - Powerbomb Kombination den Pin einstecken muss. Derweil arbeiten die beiden Wrestler aus der WWS gut zusammen und drücken die Basham Brothers in die Ringecken Dann folgt eine spektakuläre Aktion. Luger whippt Sting in diese Ringecke und es folgt der Stinger Splash auf beide S.O.B.'s und der Pin schleudert beide aus dem Rennen. Nun eine unglückliche Aktion. Roaddogg rennt gerade auf Joey Mercury los, den er kurz zuvor mit einigen Schlägen betäubt hat. Doch Melina lenkt ihn mit ihren weiblichen Reizen ab und er fängt sich kurzerhand den Snapshot ein. Doch direkt nachdem MNM wieder aufgestanden sind und ihre Siegerposen anbringen, kommt Kane und verpasst beiden gleichzeitig den Double Chokeslam. Und direkt als Dann Sting und Luger auf die beiden losstürmen wollten, fingen sie sich jeweils den Pedigree und einen weiteren Chokeslam ein und das Match war entschieden.

    Eliminations:
    #1: F.B.I. (nachdem Mamaluke von BG und Kip James durch eine Outlaw Combination Attack außer Gefecht gesetz wurde.)
    #2: Basham Brothers (nach dem Stinger Splash auf Doug & Danny)
    #3: James Gang (nach dem unglücklichen Snapshot von MNM an BG James)
    #4: MNM (nach einem Double Chokeslam von Kane)
    #5: Sting & Luger (nach dem Pedigree und Tombstone Piledriver an Lex Luger)

    Winner via LMS: Team WGE (15.40 min.)


    Nun kündigt eine weiter ePromo das Mainevent an. Rhino gewinnt PPV für PPV durch illegales Eingreifen Mitchells seine Titelverteidigungen und wird zum größten Star der EWA. Er besiegt Raven in einem All or Nothing Match oder nimmt Steve Austin regelrecht auseinander. Doch nun steht er drei Gegnern alleine gegenüber. Es gibt keinen James Mitchell mehr, der ihm hilft. Nur ein Paul Heyman, der alles dafür tun würde um Rhino zu enttronen. (3 min.)


    Match 8 - Mainevent:

    EWA World Heavyweight Championchip Match
    Boiler Room Match
    Taz vs. WHC Rhino vs. Stone Cold Steve Austin vs. Sabu

    Alle Wrestler starten von verschiedenen Punkten aus. Mit Augenbinden werden sie zu ihren Startpunkten, die alle gleichweit vom Ring entfernt sind, hingebracht. Die Ringglocke ertönt und alle machen sich auf den Weg durch die nassen und kalten Gänge des Heizungskellers. Nun dauert es auch nicht lange und die ersten Personen stoßen aufeinander.

    Sabu vs. Taz: Sofort als Taz Sabu sieht, rennt er auf ihn los und Speart ihn gegen einen Boiler. Doch Sabu schlägt zurück und erwischt den Tazmaniac mit einem Spinning Wheel Kick. Sofort klettert der Death Defying Maniac auf den Kessel und springt mit einem Houstan Hang over auf Taz hinauf. Und schon macht er sich auf den Weg zum Ring, bzw. er versucht durch das Labyrinth aus Gängen und Schächten zu finden.

    Derweil geht Stone Cold leise durch die Gänge. Er schleicht geradezu hinweg. Da bemerkt er einen anderen Mann durch die Gänge schleichen. Es ist Rhino. SCSA sieht auf dem Boden ein Stahlrohl liegen.

    SCSA vs. Rhino: Er schnappt sich dieses und schleicht sich von hinten an Rhino heran. Kurzerhand bemerkt das Manbeast den Mann hinter sich und weicht schnell aus. Er rwennt schnell weg, um sich dann wieder umzudrehen und mit dem Ansatz zum Gore auf Steve Austin loszugehen. Doch dieser weicht geschickt aus und Rhino knallt mit den Schultern voran in die Rohre. Dann kommt Austin angerannt und zieht ihm mit voller Wucht das Stahlrohr über. Rhino liegt blutend am Boden, während sich Steve Austin wieder auf den Weg macht.

    Unterdessen geht Sabu durch die Gänge und ist verzweifelt auf der Suche nach einem Ausgang. Doch er sieht nichts weiter als Rohre. Überall nur Rohre. Doch nun sieht er etwas anderes. Und zwar Rhino, der am Boden liegt. Dieser hält sich gerade den Kopf, als er Sabu anrennen sieht.

    Sabu vs. Rhino: Sabu springt an und rammt Rhino mit voller Wucht sein Knie ins Gesicht. Doch Rhino lässt sich nicht unterkriegen. Er schnappt sich einen Schlagring, den er vorsichtshalber eingesteckt hat und schlägt Sabu direkt ins Gesicht. Sabu blutet, steht aber noch. Er richtet kurz seinen Kopf auf und fängt sich kurz danach den Gore ein. Beide liegen am Boden, als sie das Stampfen eines weiteren Mannes hören. Es ist Taz.

    Sabu vs. Taz vs. Rhino: Nun sieht auch Taz die beiden. Rhino rennt schnell auf ihn los und möchte auch ihm den Gore verpassen, doch das geht daneben. Taz fängt ihn ab, und - Belly to Belly Suplex, mitten auf den Betonboden. Nun widmet sich Taz aber Sabu. Dieser kommt angelaufen, und Gott weiß nur, woher Sabu den Stuhl herhat. Er wirft ihn Taz zu, dieser möchte sich Bücken, doch da kommt Sabu angeflogen und zeigt den Arabian Face Crusher!!! Taz liegt am Boden. Rhino robbt sich weg und Sabu krümmt sich vor Schmerzen.

    In der Zwischenzeit ist Steve Austin auf der Suche nach einem Ausgang.
    Rhino robbt sich langsam aber sicher weiter. Und er hat es fast geschafft. Er sieht die tettende Treppe schon, doch was passiert nun? Es ist ein Eindringling der WGE, es ist Ric Flair. Dieser steht mit einem Baseballschläger bewaffnet vor Rhino und spricht ihm leise zu und ruft einmal laut... "Whooooooooooooooo!!!!!"

    Rhino vs. Ric Flair: Flair hebt den Baseballschläger und schlägt mit voller Kraft auf Rhinos Rücken. Und ein Ruf schallt durch die Halle: "Whoooo!" und noch ein Schlag: "Whoooo!!!" Und Flair setzt zum Figure 4 Leg Lock an und setzt Rhino zu. Nun steht Flair auf, während er Rhino am Boden zusieht wie er sich krümmt. Nun spuckt er noch auf Rhino und geht gemütlich die Treppe hoch.

    Hochgeschreckt von den "Whooo!" Rufen der Fans findet Steve Austin den Weg zur Treppe. Schnell geht er diese hinauf. Rhino sieht er so schnell gar nicht. Mit dem Rohr in der Hand ist es nun nicht mehr weit, bis SCSA neuer Champion ist. Doch ein anderer hat seinen Weg auch gefunden. Sabu ist geschickt durch die Lüftungsschächte nach ober gekrabbelt und steht nun auf einem Mauervorsprung, direkt über Stone Cold. Dieser bemerkt diesen auch nur noch im letzten Moment, doch es ist bereits zu spät. Sabu ist mit einem Flying Body Press angeflogen. Beide liegen am Boden.

    Und da ist auch schon der letzte. Taz hat seinen Weg gefunden und humpelt zum Ring. Er geht langsam an Austin und Sabu vorbei. Stone Cold und Sabu stehen langsam wieder auf und versuchen Taz einzuholen, was sie dann auch schaffen. Dabei bemerken sie nicht, dass Rhino ganz langsam hochgekrabbelt ist und an den dreien vorbeischleicht. Nur Taz hat ein müdes Auge auf ihn geworfen, rennt ihm hinterher und wirft ihn mit einem German Suplex nach hinten. Doch Taz prallt auch mit dem Hinterkopf auf dem Hallenboden auf. Nun kommt Sabu noch mit letzter Kraft angeflogen, doch Stone Cold weicht einfach aus und Sabu knallt gegen die Absperrungen. Und Stone Cold erreicht mit aller letzter Kraft, Paul Heyman und holt sich den Titel...

    Winner via Stipluation - Stone Cold Steve Austin (32.40 min.)


    Kommentatoren:

    Joey Styles (hat den Mund offen): Ooooh! Myyyyyy! Goooood! Sabu ist echt krank! Das war ein hammer PPV und ein hammer neuer Champion!

    Cyrus: Genau! Stone Cold Steve Austin hat sich nun beim dritten Anlauf den EWA World Heavyweight Championtitle geholt und an die Spite von Extreme Wrestlng geklettert!

    Joel Gertner: Ich bin sicher, dass die Fans der Major Hardcore League im Professional Wrestling sicher mit diesem PPV zufrieden sind.

    Joey Styles: Und nicht jur mit den Ergebnissen, vor allem mit dem was geboten wurde!

    Joel Gertner: Es ist aber auch wieder Zeit, oder besser gesagt, wir haben keine Zeit mehr als bisd zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt:

    Alle dre: Take it to the Extreme! (1 min.)

    Und mit einem feiernden Steve Austin geht der EWA PPV - Off Air!


    Gesamtlänge: 3.00.00 Std.
    Ticketpreis: 25 €



    Die schönsten Szenen des PPV's:

    http://www.kralidis.ca/wrestling/tormtlott-mar2002/pics/m09.jpg
    Dawn Marie muss durch den Tisch

    http://img67.exs.cx/img67/281/Raven_-_Scott_Levy_8.jpg
    Raven nach seinem Match

    http://www.power104.fm/albums/WWE-smackdown/CAGE.jpg
    Der Stahlkäfig wird herabgelassen



    Re: EWA PPV - Heat & Steel - 23.07.06

    Legend-Killer - 23. Juli 2006, 12:32


    Zuschauer: 32.000
    Einnahmen: 800.000 €
    Merchandising: 25.000€
    PPV Buyrate: 0.19
    Buyrate Einnahmen: 1.140.000 €
    Einnahmen komplett: 1.965.000 €


    Fanaussagen:
    "Heftig geiler PPV!!!"
    "Die DVD zum PPV muss ich mir hohlen."
    "Ich freu mich schon auf den nächsten PPV."

    Most Pops:
    Stone Cold Steve Austin (New Champion, New Champion.)
    RVD (Bleibt weiterhin TV Champ in einem affengeilen Cage Ladder Match.)
    Ric Flair (Verprügelt Rhino)
    & Candice Michelle (Die Männlichen Fans finden sie einfach geil)
    (Konnte mich zwischen Flair und Michelle nicht einig werden.)

    Most Heat:
    Rhino (Endlich ist er kein Champ mehr.)
    Kid Kash (Gewinnt Titel nur durch Hilfe von Lita.)
    F.B.I (Sie fliegen als Representant der EWA bei ihrem eigenen PPV raus.)



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum The Dynamite Wrestling Manager

    The Road to Netherworld - gepostet von Legend-Killer am Sonntag 15.04.2007
    Reach for Fame #8 - gepostet von The CEO am Samstag 06.01.2007
    Thunder! am 28.6.07 in Las Vegas - gepostet von Freakzilla am Freitag 29.06.2007
    Bombing Bash am 23.Juli in New York City - gepostet von Freakzilla am Sonntag 23.07.2006
    Thunder! am 6.9.07 in Greenwich - gepostet von Freakzilla am Donnerstag 06.09.2007
    eXplosion Hardcore #3 - 1.11.06 - USA/Greenwich - gepostet von eXpensive am Dienstag 07.11.2006
    Thursday´s Thunder am 17.8.in Kairo - gepostet von Bob Holly am Mittwoch 16.08.2006
    End of the Line vom 27.09.2006 aus Toronto, Kanada - gepostet von Legend-Killer am Mittwoch 27.09.2006
    PPV "Bloody X-Mas" vom 03.12.2006 aus Glasgow, Sch - gepostet von Legend-Killer am Dienstag 05.12.2006
    EWA Hardcore Television #8 - 06.05.06 - gepostet von Brock am Samstag 06.05.2006



    Ähnliche Beiträge wie "EWA PPV - Heat & Steel - 23.07.06"

    EWA Hardcore Television #57 - 14.04.07 - Legend-Killer (Sonntag 15.04.2007)
    Heat November - Dezember 2004 - JM Hardy (Mittwoch 23.05.2007)
    EWA Hardcore Television #26 - 09.09.06 - Bob Holly (Freitag 08.09.2006)
    EWA Hardcore Television #14 - 17.06.06 - Brock (Samstag 17.06.2006)
    sacred steel dvd - Thomsen (Mittwoch 21.12.2005)
    WWE DVDs: The Rock Home Video + Best of Steel Cage Matches - ferrari590 (Dienstag 25.04.2006)
    Cucu Steel und Tahna... Eschi inc !!!!!!!!!!111 - Sintora (Sonntag 28.10.2007)
    EWA Hardcore Television #29 - 30.09.06 - Bob Holly (Freitag 29.09.2006)
    EWA Hardcore Television #65 - 09.06.07 - Bob Holly (Freitag 08.06.2007)
    EWA Hardcore Television #18 - 15.07.06 - Bob Holly (Samstag 15.07.2006)